impressedlogo
Impressed - Schulungen: Enfocus PitStop Pro

PitStop Pro

Aktuelle Schulungen

3 Einträge gefunden...

Online Print Symposium 2021

Das alljährliche Online Print Symposium, das am 8. und 9. Juni 2021 zum 9. Mal in München stattfinden wird, steht im Zeichen des Wandels. Natürlich stehen weiterhin die Entwicklung und Zukunft der Onlineprint-Branche im Fokus. Das Thema „Start Up and Print Online!“ lässt erahnen, dass es Neuerungen geben wird. Mit den „Insight Pitches“ bekommen ausgewählte Start-Ups die Möglichkeit, sich in einer Kurzpräsentation vorzustellen und von ihrem Schlüssel zum Erfolg zu berichten. Damit wird das Angebot beim kommenden Branchenleitevent noch vielfältiger. Das Online Print Symposium zieht in diesem Jahr in die Design Offices Atlas im beliebten Werksviertel in der Nähe des Ostbahnhofs. Im Tagungsbereich auf der 13. Etage mit 360° Panorama bieten sich vielfältige Gelegenheiten, Kontakte zu knüpfen und dabei den Blick über München bis hin zu den Alpen schweifen zu lassen.

Enfocus PitStop 2020

In dem 30 minütigen Webinar zu PitStop 2020 zeigen wir die neue bahnbrechende Enfocus-Technologie, die Computer Vision-Techniken verwendet. Dadurch können PitStop Pro und Server den sichtbaren Inhalt einer PDF-Datei erkennen. PitStop kann nach Bildern und grafischen Formen wie Logos suchen, um zu prüfen, ob diese in einer PDF-Datei vorhanden sind oder nicht. Ebenfalls neu in PitStop 2020 ist die Möglichkeit, die Umrisse von Rasterelementen zu erkennen, um daraus eine Vektorform zu erstellen. Kunden werden sie bei der Erstellung von Lackformen, Unterdrucken oder digitalen Schneidepfaden als überaus hilfreich empfinden. PitStop 2020 ist in der Lage, ein PDF-Dokument mit einem anderen zu überlagern und zu einem einzigen Dokument zusammenzufügen, wobei Variablen für Platzierung, Größenänderung und Deckkraft verwendet werden können.

All you wanted to know about PDF transparency but were afraid to ask

Dieses Webinar wird Ihnen dabei helfen, die Vorteile und Herausforderungen nativer Transparenz besser zu verstehen! Das Webinar wird von der Ghent Workgroup angeboten und findet in englischer Sprache statt!