impressedlogo
Impressed - Versionshistorie:

Versionshistorie

30.10.2022: Version: Überblick

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 30.10.2022 | Aktuelle Demos & Downloads

Versionshistorie und Systemanforderungen für PitStop Pro Versionen:

PitStop Professional 2019

  • Betriebssysteme: OS X 10.11 bis 10.14.1, Windows 7, 8.1, 10
  • Acrobat Professional Version: Acrobat XI und Acrobat DC, Acrobat 2015, 2017 und 2019 (Pro oder Standard)
  • Erscheinungsdatum 04/2019

PitStop Professional 2018

  • Betriebssysteme: OS X 10.10 bis 10.13, Windows 7, 8, 8.1, 10 Creators Update, Fall Creators Updates
  • Acrobat Professional Version: Acrobat XI und Acrobat DC, 2015, 2017
  • Erscheinungsdatum 04/2018

PitStop Professional 2017 Update 1

  • Betriebssysteme: OS X 10.9 bis 10.13, Windows 7, 8, 8.1, 10, 10 (Anniversary Update)
  • Acrobat Professional Version: Acrobat X, Acrobat XI und Acrobat DC, 2015, 2017
  • Erscheinungsdatum 11/2017

PitStop Professional 2017

  • Betriebssysteme: OS X 10.8 bis 10.12, Windows 7, 8, 8.1, 10, 10 (Anniversary Update)
  • Acrobat Professional Version: Acrobat X, Acrobat XI und Acrobat DC, 2015, 2017(eingeschränkt)
  • Erscheinungsdatum 04/2017

PitStop Professional 13 Update 2

  • Betriebssysteme: OS X 10.8 bis 10.11, Windows 7, 8, 8.1, 10
  • Acrobat Professional Version: Acrobat X, Acrobat XI und Acrobat DC
  • Erscheinungsdatum 05/2016

PitStop Professional 13 Update 1

  • Betriebssysteme: OS X 10.8 bis 10.11, Windows 7, 8, 8.1, 10
  • Acrobat Professional Version: Acrobat X, Acrobat XI und Acrobat DC
  • Erscheinungsdatum 10/2015

PitStop Professional 13

  • Betriebssysteme: OS X 10.8 bis 10.10, Windows 7, 8 und 8.1
  • Acrobat Professional Version: Acrobat X, Acrobat XI und Acrobat DC
  • Erscheinungsdatum 04/2015

PitStop Professional 12 Update 3

  • Betriebssysteme: OS X 10.6 bis 10.10, Windows 7, 8 und 8.1
  • Betriebssystem OS X 10.9 und 10.10 nur in Verbindung mit Acrobat X oder Acrobat XI
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1 bis XI (inkl. lokalen Acrobat XI CC)
  • Erscheinungsdatum 10/2014

PitStop Professional 12 Update 1, Update 2

  • Betriebssysteme: OS X 10.6 bis 10.9, Windows 7, 8 und 8.1
  • Betriebssystem OS X 10.9 nur in Verbindung mit Acrobat X oder Acrobat XI
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1 bis XI (inkl. lokalen Acrobat XI CC)
  • Erscheinungsdatum 11/2013, 03/2014

PitStop Professional 12

  • Betriebssysteme: OS X 10.6 bis 10.8.x(nicht unter OS X10.9), Windows XP, Windows 7 und 8
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1 bis XI (inkl. lokalen Acrobat XI CC)
  • Erscheinungsdatum 09/2013

PitStop Professional 11 Update 2

  • Betriebssysteme: OS X 10.6 bis 10.8.x, Windows XP, Windows 7 und 8
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1 bis XI
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 02/2013

PitStop Professional 11 Update 1

  • Betriebssysteme: OS X 10.6 bis 10.8.x, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1, 9 und X
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 09/2012

PitStop Professional 11

  • Betriebssysteme: OS X 10.5x bis 10.7.x, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1, 9 und X
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 05/2012

PitStop Professional 10 Update 3

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.7.x, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: ab Acrobat 8.1, 9 und X
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 10/2011

PitStop Professional 10 Update 1, 2

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.6, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 8, 9 und X
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 02/2011, 06/2011

PitStop Professional 10

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.6, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 8 und 9
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 10/2010

PitStop Professional 09 Update 1, 2, 3

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.6, Windows XP, Vista und Windows 7
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 8 und 9
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 10/2009

PitStop Professional 09

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.6, Windows XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 8 und 9
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 09/2009

PitStop Professional 08 Update 6

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.5, Windows XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 7, 8 und 9
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 09/2009

PitStop Professional 08 Update 2

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.5.4, Windows XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 7, 8 und 9
  • PDF Version: bis 1.8
  • Erscheinungsdatum 09/2008

PitStop Professional 08

  • Betriebssysteme: OS X 10.4.11 bis 10.5.2, Windows XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 7 und 8
  • PDF Version: bis 1.7
  • Erscheinungsdatum 07/2008

PitStop Professional 7.5

  • Betriebssysteme: OS X, Windows 2000, XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 7 und 8
  • PDF Version: bis 1.7
  • Erscheinungsdatum 12/2007

PitStop Professional 7.22

  • Betriebssysteme: OS X, Windows 2000, XP und Vista
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 6, 7 und 8
  • PDF Version: bis 1.7
  • Erscheinungsdatum 10/2007

PitStop Professional 7.1

  • Betriebssysteme: OS X, Windows 2000 und XP
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 6, 7 und 8
  • PDF Version: bis 1.7
  • Erscheinungsdatum 03/2007

PitStop Professional 7.0, 7.03

  • Betriebssysteme: OS X, Windows 2000 und XP
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 6 und 7
  • PDF Version: bis 1.6
  • Erscheinungsdatum 05/2006

PitStop Professional 6.53

  • Betriebssysteme: OS X, Windows 2000 und XP
  • Acrobat Professional Version: Acrobat 5 (nur Windows), 6 und 7
  • PDF Version: bis 1.6
  • Erscheinungsdatum 09/2005

PitStop Professional 6.1

  • Betriebssysteme: OS 9, OS X, Windows 2000 und XP
  • Acrobat Professional Version: Windows Acrobat 4.05 und 5.05 und 6
  • Acrobat Professional Version: Mac Acrobat 5.05 (nur OS 9), OSX 5.05 und 6
  • Erscheinungsdatum 02/2004
30.05.2022: Version: Versionshistorie

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 30.05.2022 | Aktuelle Demos & Downloads

Versionshistorie und Systemanforderungen für alle PitStop Server Versionen:

PitStop Server 2019 (4/2019)

  • Mac OS® X 10.11 bis 10.14.1 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10 Creators Update, Fall Creators Update
  • Microsoft® Windows® 2008 R2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2016 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition

PitStop Server 2018 (4/2018)(5/2018)(1/2019)

  • Mac OS® X 10.10 bis 10.13 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10 Creators Update, Fall Creators Update
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2016 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 2017 Update 1 (11/2017)

  • Mac OS® X 10.8 bis 10.12 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10, 10 (Anniversary Update) (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 2017 (04/2017)

  • Mac OS® X 10.8 bis 10.12 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10, 10 (Anniversary Update) (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 13 Update 2 (05/2016)

  • Mac OS® X 10.8 bis 10.11 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 13 Update 1 (10/2015)

  • Mac OS® X 10.8 bis 10.11 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 10 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 13 (04/2015)

  • Mac OS® X 10.8 bis 10.10 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 12 Update 3 (10/2014)

  • Mac OS® X 10.6 bis 10.10 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 12 Update 2 (03/2014)

  • Mac OS® X 10.6 bis 10.9 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 12 Update 1 (11/2013)

  • Mac OS® X 10.6 bis 10.9 (Intel, 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2003 und 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2, Standard, Essentials oder Foundation Edition (nur 64-bit)

PitStop Server 12 (09/2013)

  • Mac OS® X 10.6 bis 10.8 (Intel, 64bit)
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit))
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2003 und 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit)

PitStop Server 11 Update 2 (02/2013)

  • Mac OS® X 10.5 bis 10.8 (Intel, 64bit)
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate (32-bit und 64bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 8 und 8.1 (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2003 und 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 RS2 Server Standard oder Enterprise Edition (64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® Server 2012 (32-bit und 64bit im 32-bit Modus)

PitStop Server 11 Update 1 (09/2012)

  • Mac OS® X 10.5 bis 10.8 (Intel, 64bit)
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate (32-bit und 64bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2003 und 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)

PitStop Server 11 (05/2012)

  • Mac OS® X 10.5 bis 10.7 (Intel, 64bit)
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate (32-bit und 64bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2003 und 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit im 32-bit Modus)

PitStop Server 10 Update 3 (10/2011)

  • Mac OS® X Version 10.4.11 bis 10.7
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate
  • Microsoft® Windows® 2003 oder 2008 Server Standard, Enterprise Edition oder R2
  • Microsoft® Windows® 7 Home Premium, Business oder Ultimate

PitStop Server 10 Update 2 (06/2011)

  • Mac OS® X Version 10.4.11 bis 10.6
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2003 oder 2008 Server Standard, Enterprise Edition oder R2
  • Microsoft® Windows® 7 Home Premium, Business oder Ultimate

PitStop Server 10 Update 1 (02/2011)

  • Mac OS® X Version 10.4.11 bis 10.6
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2003 oder 2008 Server Standard, Enterprise Edition oder R2
  • Microsoft® Windows® 7 Home Premium, Business oder Ultimate

PitStop Server 10 (10/2010)

  • Mac OS® X Version 10.4.11 bis 10.6
  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® Vista SP1 Home Premium, Business oder Ultimate
  • Microsoft® Windows® 2003 oder 2008 Server Standard, Enterprise Edition oder R2
  • Microsoft® Windows® 7 Home Premium, Business oder Ultimate

Pitstop Server 09 Update 3 (06/2010)

  • Mac OS® X 10.4.11 bis 10.6
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition
  • Microsoft® Windows® XP Professional oder Home Edition SP 2
  • Microsoft® Windows® Vista Home Premium, Business oder Ultimate SP 1
31.12.2020: Version: Systemhistorie

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 31.12.2020 | Aktuelle Demos & Downloads

Systemanforderderung Switch 2018 Update 3

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.12 bis 10.14

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)

Systemanforderderung Switch 2018 Update 2

(Switch 2018 Update 2 wurde von Enfocus zurückgezogen)

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.12 bis 10.14

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)

  • Microsoft Windows 2012 Server(64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server R2 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2016 Server (64-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 2018 Update 1

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.11 bis 10.13

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server(64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server R2 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2016 Server (64-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 2018

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.11 bis 10.13

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server(64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server R2 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2016 Server (64-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 2017 Update 2

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.10 bis 10.13

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server(64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server R2 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2016 Server (64-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 2017/ 2017 Update 1

Macintosh

  • Mac OS X OS 10.9 bis 10.12

Windows

  • Microsoft Windows 7 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 8.1 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 10 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server(64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2012 Server R2 (64-bit Modus)
  • Microsoft Windows 2016 Server (64-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 13 Update 1

Macintosh®

  • Mac OS® X OS 10.9 - 10.11

Windows®

  • Microsoft® Windows® 10 (Switch im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 8.1 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 R2 Server (Switch im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 Server (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 13

Macintosh®

  • Mac OS® X OS 10.8 - 10.10

Windows®

  • Microsoft® Windows® 10 (Switch im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 8, 8.1 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 R2 Server (Switch im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 Server (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)

Virtuelle Systemumgebungen

  • VMWare und Hyper-V

Systemanforderderung Switch 12 Update 3

Macintosh®

  • Mac OS® X OS 10.8 - 10.10

Systemanforderderung Switch 12, 12 Update 1, 12 Update 2

Windows®

  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 8, 8.1 (Switch 12 Update 1) Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 Server (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • neu ab Version 12 Update 1, Microsoft® Windows® 2012 Server R2 (64-bit, im 32-bit Modus)
  • Inklusive Virtuelle Systemumgebungen

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server Version 10.7 - 10.9
  • Inklusive Virtuelle Systemumgebungen

Systemanforderderung Switch 11 Update 3, 4 und 5

Windows®

  • Microsoft® Windows® 2012 Server (64-bit, nur im 32-bit-Modus)
  • Microsoft® Windows® 8 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Inkusive Virtuelle Systemumgebungen

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server Version 10.7 - 10.8

Systemanforderderung Switch 11

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP SP2Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® Vista Home SP1, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (64-bit, nur im 32-bit-Modus)

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.5, 10.6 und 10.7
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderderung Switch 10

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP SP2 Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® Vista Home SP1, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (64-bit, nur im 32-bit-Modus)

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.5 und 10.6
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderrung Switch 09

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition
  • Microsoft® Windows® Vista Home, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.4.x bis 10.6 (Universal)
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderung Switch 08

Windows®

  • Windows XP Professional SP2
  • Windows 2003 Server
  • Windows Vista Business

Macintosh®

  • Mac OS X 10.4 (Tiger) für PowerPC und Intel Macs
  • Mac OS X 10.5 (Leopard) für Intel Macs

Systemanforderderung Switch 07

Windows®

  • Windows XP Professional SP2
  • Windows 2003 Server
  • Windows Vista Business

Macintosh®

  • Mac OS X 10.4 (Tiger) für PowerPC und Intel Macs
  • Mac OS X 10.5 (Leopard) für Intel Macs

Systemanforderderung Switch 06

Windows®

  • Microsoft Windows 2000 (Server), XP Professional oder 2003 Server

Macintosh®

  • Mac OS X 10.4 oder höher (PowerPC und Intel Macs)
25.07.2019: Version: 5.2.0 PDFlib TET

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 25.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

The following features are new or considerably improved in TET 5.2:

  • improved table detection with row and column span identification
  • mark Artifacts (irrelevant text and images) in TETML and the API
  • extract text and images from annotations and patterns
  • support for inline images and images in soft masks
  • new language binding for .NET Core
  • enhancements in all language bindings and updates for the latest language versions
  • many bug fixes, improvements and workarounds for damaged PDF
  • security updates for third-party libraries
  • optionally retrieve Separation and DeviceN text colors in the simpler alternate color space instead of the rather complex native color space

TET PDF IFilter 5.2 incorporates all TET kernel changes and supports SharePoint Server 2019.

Verwendbarkeit von Korrekturversionen

Die neueste Korrekturversion von PDFlib TET 5 kann nur mit einer Neulizenz oder mit einem aktivem Supportvertrag genutzt werden. Kunden mit Lizenzen von älteren Korrekturversionen können die neuere Korrekturversionen durch Erwerb eines (Update auf die aktuelle Korrekturversion) nutzen.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

22.07.2019: Version: 6.2.0

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 22.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Find the list of new features and improvements below:

  • Improved feather-off option for G7®/NPDC TRCA curves
  • Improved TRCA curves for processes showing very high TVI values
  • New manual measurement export
  • New ISO 12647-7:2016 contract proof assessment JCT
  •  More than 10 improvements and bug fixes

Alwan PrintStandardizer 6.2.0 discontinued features and technologies:

  • Offline profiling and Maximum Black separation have been removed from Alwan PrintStandardizer
    • Please use Alwan ToolBox instead

  • Following operating systems are not supported anymore:
    • MacOS: Yosemite (10.10), El Capitan (10.11)
    • Microsoft Windows: 7 Pro, 8 Pro, Server 2008 R2

  • Direct connections to following instruments are not supported anymore:
    • X-Rite SpectroEye
    • X-Rite IntelliTrax
    • Barbieri SpectroPad Series 1 & 2

  • Alwan PrintStandardizer 6.2.0 will be the last version to run on MacOS (any version) and to support measurement instruments

Next Alwan PrintStandardizer version discontinued features and technologies:

Please note that the next major version of Alwan PrintStandardizer will not support anymore:

  • MacOS (any version)
    -> Please switch to Windows version
  • Measurement instruments (any instrument)
    -> Please use Alwan ToolBox for your measurement operations

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Kunden ohne Wartungsvertrag

18.07.2019: Version: 2019

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 18.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Neue Funktionen in Ultimate Impostrip® 2019?

ImpoStrip 2019 wird in unterschiedlichen Paketen angeboten:

  • Ultimate Impostrip® Pro: Marken-Profile, AutoNesting (Option). Diese Funktionen waren vorher nicht verfügbar
  • Ultimate Impostrip® Automation: Imposition Agent, Offset Module (Option)
  • Ultimate Impostrip® Scalable: Multiple Templates Agent, Offset Modul (Option)
  • Ultimate Impostrip® PassGate: Offset Modul (Option)
  • In allen Ultimate Impostrip® 2019 Paketen verfügbar: Neue, intuitive Benutzeroberfläche, Gleicher Funktionsumfang für Windows und macOS, Dynamische Marken-Preview.

Eine der größten Neuerungen ist aber ein neues Preismodell, welches neben der bisher angebotenen Kauflizenz auch eine preislich sehr attraktive Subskriptions-Lizenz vorsieht. Im Subskriptions-Preis ist die Software-Wartung (beinhaltet alle Updates und Upgrades währen der Laufzeit) bereits inbegriffen.

17.07.2019: Version: 7.0.5

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 17.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

ZePrA 7.0.5 ist ein Bugfix-Update, das für alle ZePrA 7-Benutzer empfohlen wird. Es enthält die neue Callas PDF-Engine zum Flachrechnen von Transparenzen und behebt mehrere Probleme aus Vorgängerversionen, die von Anwendern gemeldet wurden. Zudem ist es bereit, mit der kommenden neuen Version 6 von CoPrA (Voraussichtlich ab September) zusammen zu arbeiten.

 

Fehlerkorrekturen in ZePrA 7.0.5

  • Die Handhabung der SmartLink–Voreinstellungen, die von CoPrA mit ZePrA geteilt werden, hat einige wichtige Änderungen erfahren. SmartLink-Voreinstellungen für Multicolor mit mehr als 4 Kanälen sind nun für alle Multicolor-Farbräume wie 5, 6, 7 und mehr Kanäle gültig. Darüber hinaus werden SmartLink-Voreinstellungen mit gleichem Namen, aber unterschiedlichen Farbräumen nun korrekt erkannt und bearbeitet. Die gemeinsame Nutzung von CoPrA-Profilierungs-Voreinstellungen über den ZePrA Auto-Import-Ordner wurde verbessert und optimiert.
  • Die neueste Callas PDF-Engine Version 10-2-505 wurde integriert, die ZePrA den Zugriff auf die neueste Adobe-Engine für das Flachrechnen von Transparenzen ermöglicht. 
  • Ein Problem beim Flachrechnen von Transparenzen bei Dateien mit Typ-3-Schriften wurde behoben. (Ticket #181054)
  • Ein Problem mit der Verwendung eines falschen RGB-Profils beim Flachrechnen von Transparenzen wurde behoben. (Ticket #191329)
  • Das Problem, dass aus externen Dateien geladene Gradationskurven nicht gelöscht werden konnten, wurde behoben. (Ticket #191321)
  • Das Problem, dass bei konvertierten PSD-Dateien die Benutzerrechte unter macOS geändert hatten, wurde behoben. PSD-Dateien erben nun die Rechte aus dem übergeordneten Ordner. (Ticket #191282)
  • Es wurde behoben, dass RGB-Tiffs mit Transparenzen versehentlich in CMYK anstelle von RGB umgewandelt wurden. (Ticket #191273)
  • Verbesserte Application Strings für die Sprache simplified Chinese und neu hinzugefügte Sprache traditionell Chinese.
  • Der Fehler, dass beim mehrfachen Starten und Stoppen von Warteschlangen während der Verarbeitung, mehrfach der Text aus den Warteschlangen-Einstellungen angehängt wurde.
  • Der Fehler, dass beim Öffnen des Ereignisprotokolls die Sortierung der Einträge manchmal nicht stimmt, ist behoben worden.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

09.07.2019: Version: 1.0.3

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 09.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

  • Improved i1iO calibration
  • Fixed FD-9 measurement conditions support
  • Minor license and UI improvements

Weitere Infos zur Alwan toolbox Version 1.0.3 finden Sie hier:

Whats_New_in_ATB103_rev8257.pdf

01.07.2019: Version: 2.0.051

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 01.07.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Kompatibilität mit QuarkXPress 2019

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Mit gültigem Software-Pflegevertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Alle Versionen vor 2.0

28.06.2019: Version: 1.0.007

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 28.06.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

  • License Server-basierte Lizensierung erlaubt die Nutzung der pdfToolbox ohne lokale, manuelle Aktivierung
  • Process Cartridges und Credit Cartridges verfügbar
  • Failover -Funktionalität (durch die Nutzung mehrerer License Server)
  • Support für cloud-basierte Umgebungen
  • Verschiedne Möglichkeiten der Protokollierung und Überwachung
25.06.2019: Version: 3.0

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 25.06.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Ab sofort ist die neue PDiff-Version 3.0 erhältlich. Das neue Major Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

  • NEU: Liste mit Seitenminiaturen (Thumbnails) für PDF A und PDF B
    • Übersicht über das gesamte Dokument und aktuelle Seite
    • schnelle Seitennavigation
    • seitenweise Fehlerzähler auf Seitenminiaturen
    • Anzeige von ausgeschlossenen Seiten (orangenes "X")

  • NEU: Rollen mit dem Mausrad in den PDF-Seiten für das schnelle Sichten von langen Dokumenten
  • NEU: Ersetzen mit regulären Ausdrücken erlaubt Definition von komplexen Ersetzungsmustern
  • NEU ([QA],[Pro]): Einstellungen > PDF > Textfilter > reflow_l2r (l2r = left-to-right) zum globalen Umsortieren der Wortreihenfolge beispielsweise bei gescannten PDFs nach OCR-Texterkennung
  • NEU (Mac-Version): Unterstützung für den Dunkelmodus (Dark Mode) in den Systemeinstellungen

PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten – als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

PDiff ist dem Dokumentenvergleich mit bloßem Auge in Geschwindigkeit und Präzision weit überlegen: Ein menschlicher Leser erreicht eine durchschnittliche Leseleistung von 200 Wörtern pro Minute bei einer Fehlererkennungsrate von 75%. Dagegen schafft PDiff gut 400000 Wörter pro Minute – ist also 2000 mal schneller – und vor allem unermüdlich mit einer Genauigkeit von 100%.

Zu den Einsatzgebieten zählen: Vertragstexte und juristische Texte, Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, Firmendokumente, technische Unterlagen, Handbücher, Geschäftsberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und macOS. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library™. Probieren Sie PDiff 3.0 jetzt aus: kostenlose Testversion unter https://www.csci.de/pdiff/trial.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Nur für Kunden mit gültigem Wartungsvertrag. Sie benötigen keine neue Lizenz - dies wird auf dem Lizenzserver des Herstellers automatisch erledigt!

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

20.06.2019: Version: 1.9.097

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 20.06.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Als Reaktion auf Kundenwünsche, enthält die neue Version 1.9.097 eine Reihe kleinerer Produktverbesserungen und -korrekturen:

  • Prüfen des Bildauflösung beim Export (InDesign-Limitierung auf 300 dpi)
  • Fehler bei direkt aufeinanderfolgenden Listen behoben
  • Fehler bei mehrseitigen Tabellen behoben
  • Dokumenttitel beim Buchexport korrigiert
  • Fehler 'unable to set bounding box' behoben
  • Inhalte fehlten im Tag-Baum, wenn sie in mehreren Artikeln verankert waren
  • Performanceverbesserungen beim Arbeiten mit Tabellentagging

Die vollständigen Release Notes zur neuen MadeToTag-Version 1.9.097 finden Sie hier: 

MadeToTag Release-Notes

11.06.2019: Version: 6.6.0

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 11.06.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Neue Funktionen

  • New "High Productivity Module (HPM)" (paid option)
    Optimized files for CMY printing on HP Indigo® devices equipped with EPM option
  • New Hybrid Colorimetric Rendering Intent
    ICC Absolute and Relative Rendering Intents combined for unprecedented color accuracy
  • Adobe PDF Library APDFLv15.0.4PlusP5c
    Improved PDF flattening and some font issues fixed
  • MacOS 10.14 High Sierra Support
  • Auto clean feature with Enfocus Switch configurator v8, when ACH is driven through WebInterface
  • PDF Reports can be generated only on Failures or Warning
  • More than 10 improvements and bug fixes

Alle Neuerungen finden Sie auch hier zusammengefasst: Whats_New_in_ACH660_rev8218.pdf

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
ohne gültigen Wartungsvertrag

04.06.2019: Version: 2019 Spring

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 04.06.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Hier finden Sie ein Video mit den wichtigsten Neuerungen in Switch 2019 Spring:

Switch 2019 Spring - Neue Funktionen

Eine komplette Übersicht zu den Neuerungen in Switch 2019 Spring finden Sie in diesem Dokument:

New_in_Switch_2019_Spring.pdf

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

17.05.2019: Version: 5.1.1

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 17.05.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Die komplette Versionshistorie finden Sie auch unter:

Was ist neu in ColorAnt

Fehlerkorrekturen in ColorAnt 5.1.1

  • ColorAnt 5.1.1 kann nun wieder Dateien öffnen, wenn die Zeichenfolge ‚END_DATA‘ nicht in Großbuchstaben geschrieben wurde (Ticket #191089 und Ticket #191115)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass immer die Messbedingung „M0“ in den Header der Datendatei geschrieben wurde, auch wenn eine andere Messbedingung verwendet wurde und die Daten selbst korrekt waren
  • Die falsch platzierten Schaltflächen Load Settings und Save Settings in Primärfarben editieren wurden entfernt
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Mitteln manchmal die Patch-Informationen verloren hat
  • Es wurde behoben, dass ColorAnt eine cxf-Datei mit der Syntax ‚a‘ und ‚b‘ anstelle von ‚A‘ und ‚B‘ schreibt (Ticket #191254)
  • Die Patch-Messung mit dem X-Rite eXact ist wieder im M1-Modus möglich (Ticket #191174)
  • Die Meldung „Datenindex nicht verfügbar“ erscheint nicht mehr im Barbieri Setup Wizard, wenn Sie das Barbieri Spectro LFP qb zum Messen von Testcharts verwenden (Ticket #191214)
  • Der M0-Single-Scan mit dem X-Rite i1Pro 2 wurde durch die Unterstützung des Lineals verbessert (Ticket #191075)
  • Es wurde behoben, dass der X-Rite iO Setup Wizard beim Messen von mehrseitigen Testcharts die Seitenzahlen vertauscht
  • Es wurde behoben, dass bei Umgebungslichtmessungen falsche Daten an ColorAnt übertragen werden

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Alle Vorgängerversionen

08.05.2019: Version: 7.0.4

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 08.05.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Neuerungen in ZePrA 7.0.4

  • Die CrossXColor-Profilierungs-Engine wurde aktualisiert. Die neue Engine führt in bestimmten Fällen zu Qualitätsverbesserungen von DeviceLinks, die mit SmartLink on-the-fly erstellt wurden. Die gleichen Profilverbesserungen, die mit CoPrA 5.0.1 gegenüber CoPrA 4 verfügbar sind, sind nun auch in ZePrA 7.0.4 enthalten.
  • Im Registrierungsdialog wird neben der Versionsnummer von ZePrA auch die Versionsnummer der CrossXColor-Engine angezeigt.

Fehlerkorrekturen in ZePrA 7.0.4

  • Der Fehler, dass ein Transparenzeffekt in einer RGB-TIFF-Datei nach der Konvertierung schwarz wird, wurde behoben. (Ticket #191247).
  • Die Unterstützung von lauflängenkodierten 16-Bit-Daten in PSD-Dateien wurde korrigiert, was zu einer undefinierten Fehlermeldung geführt hat. (Ticket #191247)
Hinweis: PSD-Dateien mit Ebenen, die mit aktuellen Photoshop-Versionen erstellt wurden, können möglicherweise nicht von anderen Anwendungen, wie zum Beispiel ZePrA, geöffnet werden. Um dies zu vermeiden, sollte für PSD-Dateien mit Ebenen in den Photoshop-Formatoptionen die Checkbox Kompatibilität maximieren aktiviert werden:

  • Es wurde eine informativere Fehlermeldung hinzugefügt, wenn PSD-Dateien mit Sonderfarben in der Bildschirmvorschau von ZePrA geöffnet werden (per Rechtsklick auf eine Datei in Wartende Jobs im Übersichts-Dialog).
    Hinweis: ZePrA kann weder eine Bilddatei wie PSD oder TIFF mit Sonderfarben in der Bildschirmvorschau darstellen, noch solche Dateien konvertieren wenn die Sonderfarbenkonvertierung auf Konvertieren mit PDF-Ersatzfarbe eingestellt ist.
  • TAC-Werte, die in bestimmten seltenen Fällen von SmartLink nicht eingehalten wurden, werden mit der neuen CrossXColor-Engine korrigiert.
  • Ein Problem mit einer Schriftart, das zu beschädigten Buchstaben in der konvertierten Datei führte, wurde behoben. (Ticket #191226)
  • Ein Problem beim Speichern und Laden von Konfigurationen aus Warteschlangen mit Sonderzeichen im Namen (z. B. / = ? etc.) wurde behoben. Der Import solcher Konfigurationen funktionierte nicht, und es wurde ein Systemfehler angezeigt und die Warteschlangen-Ordner wurden nicht erstellt.
  • Es wurde ein Problem bei der Konvertierung von Multicolor-Bilddateien nach Multicolor behoben. Die Kanalnamen wurden nicht korrekt gesetzt.

Push-2-ZePrA – Photoshop-Erweiterung

Werfen Sie einen Blick auf die neue Photoshop-Erweiterung Push-2-ZePrA. Diese Erweiterung ist nicht nur toll, wenn Sie mit Adobe Photoshop arbeiten, sie ist zudem für ZePrA 7-Anwender kostenlos! Erfahren Sie hier, was die neue Push-2-ZePrA-Erweiterung für Sie tun kann

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

07.05.2019: Version: 8.2.312

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 07.05.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Features

General

  • Support for ZUGFeRD 2.0 and FACTUR-X [CA1028219]

Desktop

  • Compare PDF: Origin of page positioning can be defined
  • Standalone now shows an indicator in the footer areas if PDF is encrypted
  • Switchboard: Batch processing for Process Plans if linked into Workspace

Profile

  • New option "PDF Version 2.0" in Document group to check if a PDF contains features which require this PDF version

New Fixups

  • Set PDF version in header: Sets the PDF version independent from what features are used in the PDF

Enhanced Fixups

  • Convert fonts to outlines: Extended scope to Type 3 fonts
  • Flatten transparency: New option to set a timeout, after which the whole page gets rasterized
  • Flatten transparency: Some conflicting settings will be handled in a more intelligent way (e.g. "JPEG" compression and "lossless" quality)
  • Remove actions: New option "With invalid destination"
  • Convert page into image: New option to take layer visibility into account and to preserve invisible layers
  • Create invisible text copy for all text: When deactivating the new checkbox "Merge all font resources", the existing fonts will be reduced and used with empty glyphs
  • Set PDF version if compatible: Has been renamed from "Set PDF version" and sets the PDF version in the PDF header only if all features in the PDF are defined in that version.

New Properties

  • Colored Type 3 font
  • Uncolored Type 3 font

Reports

  • QuickCheck: Content stream length can be determined e.g. to detect very complex files
  • QuickCheck: Support for DPart metadata
  • XML Report: Added color space for image masks

CLI

  • Compare: Origin of page positioning can be defined
  • OpenPassword: New parameter to define an "open" password for encrypted PDFs: "--openpassword=..."

License Server

  • Support for activation using the callas License Server for Desktop and CLI

Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP5c)

Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP2d)

Internal HTML converter updated to the latest version of callas pdfChip (v2.1.059)

Fixes

Desktop

  • Object inspector and Visualizer: Issue fixed, where displayed content was not updated after the execution of Fixups
  • New dialog with additional information if PostScript or Office conversion to PDF fails
  • Switchboard: Move objects: Issue fixes, where Text and Vector were not moved properly

PDF Standards

  • PDF/A and PDF/X conversions: Added Fixups "Remove page level output intents" and "Remove Black Point Compensation entries" to ensure conversion of PDF 2.0 files to the respective standard
  • PDF/A validation: Adjusted detection of compressed object level metadata
  • PDF/A validation: Adjusted detection for signature fields where their ByteRange does not span the entire document
  • PDF/A-2 conversion: Problem solved, where pattern name object was invalidated during processing [FP52034]

Fixups

  • Flatten transparency:
    • Issue fixed, where certain, already embedded fonts became unembedded after flattening
    • Problem solved, where flattening resulted in visible text, which was invisible before
    • Problem solved, where processing resulted in a missing image
    • Issue fixed, where bookmarks lost their not destination after processing
    • Problem solved, where certain glyphs got damaged after processing
    • Issue fixed, where visible glyph defined as .notdef was removed
    • Issue fixed, where transparent objects remained in PDF under certain circumstances

  • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where certain Type 3 font became bullets after processing
  • Convert page content into image: Problem solved, where invisible layers from the PDF were visible in the resulting output image
  • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where visible layers were removed in some cases
  • Convert colors: Enhanced handling for Type 3 fonts to avoid visual changes
  • General: Automatic repair for Type 3 fonts which are using very unusual resource dictionaries introduced by certain DTP software
  • General: Length of Code Ranges in ToUnicode CMap Streams is now adjusted to 255 to match specification
  • General: Problem solved, where text got displaced, caused by positioning of vectors within text objects which is not allowed

Checks

  • Problem solved, where initial analysis on specific PDFs resulted in an unstable behavior or long processing time
  • Font is embedded: Problem solved, where a certain PDF with empty FontBBox values resulted in an unstable behavior

Actions

  • Email-to-PDF: Problem solved, where Bookmarks were missing in resulting PDF when attachments were added as pages [CA1028046]
  • Email-to-PDF: Issue fixed, where resulting PDF contained a invalid Subtype entry for the embedded file in certain cases [CA1027931]
  • ToPDF:
    • Office: Support for file formats .wmf, .emf, .pcx, .bmp and .pgm to be converted using LibreOffice [CA1027903]
    • PostScript:
      • Problem solved, where conversion of PostScript (which extracted internal resources during processing) could not be properly processed
      • Problem solved, where glyph positioning changed while converting certain PostScript files
      • Issue fixed, where objects below a certain scaling factor were dropped in certain PostScript files
      • Issue fixed, where PostScript could not be converted if a specific font was installed on the system

    • TIFF:
      • Issue fixed, where rather large TIFF files (3 GB or more) could not be converted to PDF
      • Problem solved, where conversion of certain TIFF files resulted in an un-proportionally scaled result
      • Issue fixed, where TIFF with AlphaChannels (spot color) were not properly converted
      • Issue fixed, where 16bit TIFF images were not properly converted
      • Issue fixed, where existing image XMP metadata was not preserved
      • Problem solved, where RGB TIFF with alpha channels could not be converted
      • Issue fixed, where certain types of shadows resulted in striped output
      • Problem solved, where certain TIFF resulted in a very different visual result
      • Problem solved, where specific, ICC-tagged TIFF resulted in shifted colorants
      • Issue fixed, where transparency in TIFF was not properly regarded
      • Problem solved, where CMYK TIFF with additional spot channels could not be converted
      • Problem solved, where some JPEG compressed TIFF images resulted in un-proportionally scaled result

    • JPEG
      • Issue fixed, where a JPEG without a proper resolution could not be converted to PDF (will be set to 72 ppi by default now)
      • Problem solved, where certain very big JPEG images could not be converted to PDF

    • PSD
      • Issue fixed, where PSD images with an obsolete entry for spot colors could not be converted
      • Problem solved, where PSD images marked as CMYK, but also included spot color data, were converted to CMYK only
      • Issue fixed, where certain files using n-color- or alpha-channels could not be converted

    • SaveAsImage: Problem solved, where invisible layers from the PDF were visible in the resulting output image
    • Slice: Problem solved, where separation of objects into 2 files did not work properly anymore

Reports

  • HTML-based template report: Issue fixed, where default images were not properly resized
  • HTML-based template report: Problem solved, where report could not be created using Linux

Server

  • Issue fixed, where original PDF was moved to "Success" folder instead of "Processed" when Profile error code was "0" (= no Hit, no Fixups executed)
  • Disabled report generation for non-Profile-based processing [FP52796]

CLI

  • Profile execution: Identical Checks (e.g. contained as Custom Check and via Standard validation) will not be merged anymore but reported separately
  • Server/Dispatcher on CLI: Issue fixed, where wrong layout glyphs were shown in the command shell on first startup (Windows only)
  • Improved management for temporary files to avoid remaining data in TEMP folder
  • Trace: Added process ID to UUID to avoid creation of identically named logging folders
  • Adjusted error codes in cases where report creation failed due to encrypted input PDFs

General

  • Problem solved, where certain PDFs could not be rendered properly anymore
  • Windows Service: Updated to .NET 4.0 framework to avoid installation issues on latest Windows Server versions
  • Installer: On Unix based systems the installer will not extract into the "basename" directory of the respective package
  • Activation: Improved handling for all non-ascii glyphs

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit einem gültigem Wartungsvertrag, oder Anwender der Version 8, können auf diese Version kostenlos updaten

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

07.05.2019: Version: 10.2.504

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 07.05.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Fixes

Desktop

  • Edit Profiles: Problem fixed, where removing a Check from a Profile (which was switched with a Variable) resulted in the loss of the Variable assigned to other Checks (if the same Variable was used) [FP53760]
  • Problem solved, where certain Libraries could not be opened in French version [FP53686]
  • Switchboard: Issue fixed, where Batch processing resulted in empty folders [FP53713]
  • Test mode: Changed default displayed PDF from initially for Test mode used file to the currently open file [FP53615]

Actions

  • ToPDF: Office: Support for file formats .wmf, .emf, .pcx, .bmp and .pgm to be converted using LibreOffice [CA1027903]

Reports

  • Profile execution: Identical Checks (e.g. contained as Custom Check and via Standard validation) will not be merged anymore but reported separately

Server

  • Edit jobs: Problem solved, where editing a job with a "Remote" Profile resulted in the loss of defined report settings [FP51919]

CLI

  • Profile execution: Identical Checks (e.g. contained as Custom Check and via Standard validation) will not be merged anymore but reported separately
  • Updated translations for non-major languages (cz, da, fi, ko, nl, no, pl, pt, sv, zh_CN, zh_TW) [CA1028207]

General

  • Variables: Problem solved, where multiple identical Checks (switched by a Variable) could result in improper results [FP53726]

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
v9 und v8

25.04.2019: Version: 2019

In eigenem Fenster öffnen...

Verfügbar seit: 25.04.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

Wichtigste Neuerungen

Auswahl rastern

Video anschauen

  • Rastern ausgewählter Objekte
  • Erhalten von anderen Objekten auf der Seite (z.B. Text, dünne Linien...)
  • Reduzieren der Komplexität von Vektor-Grafiken oder Verläufen
  • Erhöhung der Verarbeitungszeit (Weiterverarbeitung, RIP), indem komplexe Elemente vereinfacht (gerastert) werden können

Objekt-Browser

Video anschauen

  • Selektive Anzeige von PDF Seiten-Inhalten aus einer auswählbaren Objekt-Liste
  • Einfache Selektion von Objekten, wenn mehrere Elemente übereinander liegen
  • Sektion von mehreren Objekten für die Bearbeitung mit PitStop-Werkzeugen

Anzeige von Objekten außerhalb Seiten-Rahmen

Video anschauen

  • Anzeige von Objekten außerhalb bestimmter Seiten-Rahmen
  • Anzeige-Modus kann einfach ein- oder ausgeschaltet werden

Barcode-Prüfung

Video anschauen

  • Prüfung für bestehende Barcodes
  • Überprüfung, ob ein Barcode valide ist
  • Suche nach einem oder mehreren Barcodes

Preflight für Digitaldrucksysteme (Schwarz)

Video anschauen

  • Prüfung von Objekten, welche "schwarz" aussehen und die nur auf dem Schwarz-Auszug drucken sollen
  • Reduzierung von Click-Kosten auf Digitalen Ausgabesystemen
  • 1-Klick Konvertierung von Objekten, welche "schwarz" aussehen in K

PitStop Server Dashboard

Video anschauen

  • Neues Online-Dashboard mit Informationen zu verarbeiteten Aufträgen
  • Transparentere Produktion
  • Übersicht verarbeiterer PDF Dokument-Typen
  • Visueller Überblick zu gefundenen Problemen

Split-Aktionsliste

  • Ermöglicht mehrere Durchläufe in einer Aktion

Weitere Neuerungen

  • Berechnungs-Variablen
  • Prüfung der Länge von Pfaden und Vektorobjekten
  • Neue Optionen für Eckenrundung
  • Verbesserungen beim Preflight von Separationen
  • Unterstützung von Seiten-Labeln
  • Verbesserungen beim Hinzufügen von Seiten
  • ...

Eine komplette Übersicht zu allen neuen Funktionen finden Sie hier auch als PDF.

Upgrades

  • Für Kunden ohne gültigen Software-Wartungsvertrag bieten wir Upgrades für die Vorgängerversionen 2017 und 2018 an. Hier empfehlen wir Ihnen gleichzeitig mit dem Upgrade auch gleich die Software-Wartung mit abzuschließen.
  • Anwender früherer Versionen (v9,10,11,12,13) können Ihre veraltete Lizenz gegen eine Subskriptions-Lizenz eintauschen und erhalten im ersten Jahr einen Rabatt von 30% gegenüber dem Jahres-Subskriptions-Preis. Weitere Informationen zum Trade-In Programm
  • Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag erhalten Ihre neuen v2019 Lizenzcodes in den kommenden Tagen per Mail zugeschickt!

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Alle Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag erhalten Ihre Lizenz für v2019 automatisch per EMail zugeschickt.

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • Für Besitzer älterer Versionen v2017, v2018 werden kostenpflichtige Upgrades angeboten. Auch hier lohnt sich der gleichzeitige Abschluss eines Wartungsvertrages, da Sie dann alle künftigen Upgrades während der Vertragslaufzeit günstiger erhalten.

  • 25.04.2019: Version: 2019

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 25.04.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Wichtigste Neuerungen

    Auswahl rastern

    Video anschauen

    • Rastern ausgewählter Objekte
    • Erhalten von anderen Objekten auf der Seite (z.B. Text, dünne Linien...)
    • Reduzieren der Komplexität von Vektor-Grafiken oder Verläufen
    • Erhöhung der Verarbeitungszeit (Weiterverarbeitung, RIP), indem komplexe Elemente vereinfacht (gerastert) werden können

    Objekt-Browser

    Video anschauen

    • Selektive Anzeige von PDF Seiten-Inhalten aus einer auswählbaren Objekt-Liste
    • Einfache Selektion von Objekten, wenn mehrere Elemente übereinander liegen
    • Sektion von mehreren Objekten für die Bearbeitung mit PitStop-Werkzeugen

    Anzeige von Objekten außerhalb Seiten-Rahmen

    Video anschauen

    • Anzeige von Objekten außerhalb bestimmter Seiten-Rahmen
    • Anzeige-Modus kann einfach ein- oder ausgeschaltet werden

    Barcode-Prüfung

    Video anschauen

    • Prüfung für bestehende Barcodes
    • Überprüfung, ob ein Barcode valide ist
    • Suche nach einem oder mehreren Barcodes

    Preflight für Digitaldrucksysteme (Schwarz)

    Video anschauen

    • Prüfung von Objekten, welche "schwarz" aussehen und die nur auf dem Schwarz-Auszug drucken sollen
    • Reduzierung von Click-Kosten auf Digitalen Ausgabesystemen
    • 1-Klick Konvertierung von Objekten, welche "schwarz" aussehen in K

    PitStop Server Dashboard

    Video anschauen

    • Neues Online-Dashboard mit Informationen zu verarbeiteten Aufträgen
    • Transparentere Produktion
    • Übersicht verarbeiterer PDF Dokument-Typen
    • Visueller Überblick zu gefundenen Problemen

    Split-Aktionsliste

    • Ermöglicht mehrere Durchläufe in einer Aktion

    Weitere Neuerungen

    • Berechnungs-Variablen
    • Prüfung der Länge von Pfaden und Vektorobjekten
    • Neue Optionen für Eckenrundung
    • Verbesserungen beim Preflight von Separationen
    • Unterstützung von Seiten-Labeln
    • Verbesserungen beim Hinzufügen von Seiten
    • ...

    Eine komplette Übersicht zu allen neuen Funktionen finden Sie hier auch als PDF.

    Upgrades

    • Für Kunden ohne gültigen Software-Wartungsvertrag bieten wir Upgrades für die Vorgängerversionen 2017 und 2018 an. Hier empfehlen wir Ihnen gleichzeitig mit dem Upgrade auch gleich die Software-Wartung mit abzuschließen.
    • Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag erhalten Ihre neuen v2019 Lizenzcodes in den kommenden Tagen per Mail zugeschickt!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag erhalten Ihre Lizenz für v2019 automatisch per EMail zugeschickt.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • Für Besitzer älterer Versionen v2017, v2018 werden kostenpflichtige Upgrades angeboten. Auch hier lohnt sich der gleichzeitige Abschluss eines Wartungsvertrages, da Sie dann alle künftigen Upgrades während der Vertragslaufzeit günstiger erhalten.

  • 16.04.2019: Version: 10.2.503

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.04.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Test mode: Several enhancements (optional page geometry box view, result of QuickCheck is displayed, visualization of generated shape for Checks) [FP52010]
    • Compare PDF: Origin of page positioning can be defined
    • Object inspector: Some minor improvements related to information about overprinting [FP52425]
    • Switchboard: Batch-processing of Profiles with Variables in Workspace: New option to ask for Variables for each file during runtime [FP52981]
    • Standalone now shows an indicator in the footer areas if PDF is encrypted
    • QuickCheck: Available QuickChecks are now available in a separate menu item in the QuickCheck editor
    • Switchboard: Batch processing for Process Plans if linked into Workspace [CA1025609; FP21963; FP36198; FP37937; FP44284; FP49498; FP51444]

    Profile

    • New option "PDF Version 2.0" in Document group to check if a PDF contains features which require this PDF version

    New Fixups

    • Set PDF version in header: Sets the PDF version independent from what features are used in the PDF

    Actions

    • ToPDF: Added support for page scaling factor (UserUnit) in resulting PDF, if input image exceeds the maximum dimension of a PDF page [CA1027771; FP21635; CA1026629]

    Enhanced Fixup

    • Convert fonts to outlines: Extended scope to Type 3 fonts CA1022867; FP37894; FP47760; FP49088; CA1027964; FP52417]
    • Flatten transparency: New option to set a timeout, after which the whole page gets rasterized [CA1027633; CA1027399; CA1025453; FP52925]
    • Flatten transparency: Some conflicting settings will be handled in a more intelligent way (e.g. "JPEG" compression and "lossless" quality) [FP52633]
    • Outline page geometry boxes: Multiple settings for different configurations (e.g. for even and uneven pages) enabled [FP52651]
    • Convert colors using n-channel: Support for .icm profiles as destination profile added [FP53305]
    • Remove actions: New option "With invalid destination" [CA1027518]
    • Convert page into image: New option to take layer visibility into account and to preserve invisible layers [FP52513]
    • Create invisible text copy for all text: When deactivating the new checkbox "Merge all font resources", the existing fonts will be reduced and used with empty glyphs [FP51573]
    • Set PDF version if compatible: Has been renamed from "Set PDF version" and sets the PDF version in the PDF header only if all features in the PDF are defined in that version.

    New Properties

    • Colored Type 3 font
    • Uncolored Type 3 font

    Reports

    • QuickCheck: Content stream length can be determined e.g. to detect very complex files [FP53584]
    • QuickCheck: Support for DPart metadata
    • XML Report: Added color space for image masks [FP48021]

    CLI

    • Compare: Origin of page positioning can be defined [CA1027644]
    • OpenPassword: New parameter to define an "open" password for encrypted PDFs: "--openpassword=..." [CA1027735]

    License Server

    • Support for activation using the callas License Server for Desktop and CLI

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP5c)

    Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP2d) [CA1028034]

    Internal HTML converter updated to the latest version of callas pdfChip (v2.1.059)

    Fixes

    Desktop

    • Edit Variables: Issue fixed, where external editing of JavaScript did not opened the assigned default application (Windows only) [FP51586]
    • Compare PDF: Several adjustments to improve functionality and page display [FP36165; FP35778; FP52636; FP53407]
    • Object inspector and Visualizer: Issue fixed, where displayed content was not updated after the execution of Fixups [CA1026589]
    • New dialog with additional information if PostScript or Office conversion to PDF fails
    • Variables: Issue fixed, where a Variable classified as "String" in editing UI, was handled as a "Number" in ask-at-runtime dialog
    • Edit Fixups: Issue fixed, where Variables could be lost if list view for settings was used [FP52481]

    Acrobat Plug-In

    • Issue fixed, where a PDF could not be converted to a PDF/X-Standard under certain circumstances [FP52578]

    PDF Standards

    • PDF/A and PDF/X conversions: Added Fixups "Remove page level output intents" and "Remove Black Point Compensation entries" to ensure conversion of PDF 2.0 files to the respective standard
    • PDF/A validation: Adjusted detection of compressed object level metadata

    Fixups

    • Several Fixups to split up DeviceN colorants: Several improvements to increase processing speed and to prevent visual changes in the resulting file [CA1027850; CA1028092]
    • Flatten transparency:
      • Issue fixed, where certain, already embedded fonts became unembedded after flattening [FP52550]
      • Problem solved, where flattening resulted in visible text, which was invisible before [FP48363, CA1027364]
      • Problem solved, where processing resulted in a missing image [CA1027286]
      • Issue fixed, where bookmarks lost their not destination after processing [CA1027772]
      • Problem solved, where certain glyphs got damaged after processing [CA1027900]
      • Issue fixed, where visible glyph defined as .notdef was removed [FP51831; FP5245]
      • Issue fixed, where transparent objects remained in PDF under certain circumstances [FP53244]

    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where certain Type 3 font became bullets after processing [FP53093]
    • Convert page content into image: Problem solved, where invisible layers from the PDF were visible in the resulting output image
    • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where visible layers were removed in some cases [CA1028003]
    • Map colors: Issue fixed, where defined combination of CMYK colorant values in an image was not properly mapped to a spot color
    • Map spot and process colors: Issue fixed, where objects using DeviceN with multiple "None" colorants were not properly converted [FP38404; FP51529; FP52525; FP52774; FP52982]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where unnecessary conversion of pixel data resulted in an unusual long processing time [FP52553]
    • Convert colors: Enhanced handling for Type 3 fonts to avoid visual changes
    • Convert colors: Issue fixed, where inconsistent spot colors remained in PDF, although Fixup "Make spot color appearance consistent" was contained in same Profile [FP50429; FP37675; FP52557]
    • Remove printer marks: Problem solved, where textual page content was also removed in certain cases [CA1027857; FP53028; FP53045]
    • General: Automatic repair for Type 3 fonts which are using very unusual resource dictionaries introduced by certain DTP software [CA1028093]
    • General: Length of Code Ranges in ToUnicode CMap Streams is now adjusted to 255 to match specification [CA1028128]
    • General: Problem solved, where text got displaced, caused by positioning of vectors within text objects which is not allowed [CA1028126; CA1027936]
    • General: Non-existing property resources are now be removed during the automatic optimization of the Content Stream references (by adding an empty dictionary in the BDC or DP commands) [FP52994]

    Checks

    • Problem solved, where initial analysis on specific PDFs resulted in an unstable behavior or long processing time [CA1028230; CA1028157; CA1028080]
    • Issue fixed, where a certain way of color space definition for Pattern resulted in an error during analysis [FP52350]
    • Font is embedded: Problem solved, where a certain PDF with empty FontBBox values resulted in an unstable behavior [FP52795]
    • Context aware object detection: Issue fixed, where a combination of shape definitions was not properly regarded

    Actions

    • Create PostScript: Problem solved, where creation was not successful with certain PDF [CA1027780]
    • ToPDF:
      • PostScript:
      • Problem solved, where conversion of PostScript (which extracted internal resources during processing) could not be properly processed [CA1027902]
      • Problem solved, where glyph positioning changed while converting certain PostScript files [CA1027912]
      • Issue fixed, where objects below a certain scaling factor were dropped in certain PostScript files [CA1027914]
      • Issue fixed, where PostScript could not be converted if a specific font was installed on the system [CA1028016]

    • TIFF:
      • Issue fixed, where rather large TIFF files (3 GB or more) could not be converted to PDF [CA1021439; FP25090]
      • Problem solved, where conversion of certain TIFF files resulted in an un-proportionally scaled result [FP52287]
      • Issue fixed, where TIFF with AlphaChannels (spot color) were not properly converted [CA1027782, PPD; CA1028201]
      • Issue fixed, where 16bit TIFF images were not properly converted [FP19497]
      • Issue fixed, where existing image XMP metadata was not preserved [CA1023497]
      • Problem solved, where RGB TIFF with alpha channels could not be converted [CA1024806; FP39228]
      • Issue fixed, where certain types of shadows resulted in striped output [FP33818]
      • Problem solved, where certain TIFF resulted in a very different visual result [FP52285]
      • Problem solved, where specific, ICC-tagged TIFF resulted in shifted colorants [FP52468]
      • Issue fixed, where transparency in TIFF was not properly regarded [CA1027593; CA1023947; CA1027813]
      • Problem solved, where CMYK TIFF with additional spot channels could not be converted [FP34428]
      • Problem solved, where some JPEG compressed TIFF images resulted in un-proportionally scaled result [FP27294; FP28140; FP30095; FP39228]

    • JPEG
      • Issue fixed, where a JPEG without a proper resolution could not be converted to PDF (will be set to 72 ppi by default now)
      • Problem solved, where certain very big JPEG images could not be converted to PDF [FP22503]

    • PSD
      • Issue fixed, where PSD images with an obsolete entry for spot colors could not be converted [CA1027171]
      • Problem solved, where PSD images marked as CMYK, but also included spot color data, were converted to CMYK only [CA1027298]
      • Issue fixed, where certain files using n-color- or alpha-channels could not be converted

    • SaveAsImage: Problem solved, where invisible layers from the PDF were visible in the resulting output image
    • Slice: Problem solved, where separation of objects into 2 files did not work properly anymore [FP52354; FP52501; FP52911; FP53079]

    Reports

    • HTML-based template report: Issue fixed, where default images were not properly resized
    • HTML-based template report: Problem solved, where report could not be created using Linux [FP52526]
    • Layer reports: Adjusted report creation if a downsampling of the report is requested to avoid false reporting for low-res images [FP30414; FP52526]

    Server

    • Problem solved, where Server jobs could not be started when path was a certain type of mounted SMB Share [FP53235]
    • Problem solved, where report generation failed if output PDF was already locked by another application [CA1027996]
    • Issue fixed, where original PDF was moved to "Success" folder instead of "Processed" when Profile error code was "0" (= no Hit, no Fixups executed)

    CLI

    • Server/Dispatcher on CLI: Issue fixed, where wrong layout glyphs were shown in the command shell on first startup (Windows only) [FP52648]
    • Log execution: Issue fixed, where not all resources where available in installation package [FP53365]
    • Variables: Issue fixed, where name of Process Plan could not be used to set as a value in XMP metadata [FP49671]
    • Improved management for temporary files to avoid remaining data in TEMP folder
    • Trace: Added process ID to UUID to avoid creation of identically named logging folders [FP52561]
    • Adjusted error codes in cases where report creation failed due to encrypted input PDFs [FP52526]

    General

    • Problem solved, where imposed documents could not be properly rendered or saved as an image in pdfToolbox [CA1027927; CA1028035]
    • Problem solved, where certain PDFs could not be rendered properly anymore [CA1027843, CA1028229]
    • Windows Service: Updated to .NET 4.0 framework to avoid installation issues on latest Windows Server versions
    • Installer: On Unix based systems the installer will not extract into the "basename" directory of the respective package [FP52486]
    • Problem solved, where ICC profiles could not be loaded under certain circumstances [FP53438]
    • Activation: Improved handling for all non-ascii glyphs
    • Variables: Improved handling when "," is used as a delimiter for a numeric value
    • Variables: Problem solved, where file object "File.exists" was not supported within a JavaScript Variable [FP52323]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    21.03.2019: Version: 7.0.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.03.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • Die Unterstützung von serialisierten Profilen von CoPrA SP für veraltete Seriennummern auf virtuellen Maschinen unter Windows wurde korrigiert.
Hinweis: Unter Windows wird eine neue Seriennummer generiert und von ZePrA 7 benutzt, wenn eine computerbasierte Lizenz verwendet wird. Die zugehörige CoPrA SP verwendet jedoch weiterhin die alte Seriennummer, was dazu geführt hat, dass die serialisierten Profile von CoPrA SP in ZePrA auf virtuellen Maschinen nicht korrekt erkannt wurden.
    • Die Skalierung von Bildern, bei denen die horizontale Auflösung (dpi) kleiner als der Schwellenwert und die vertikale Auflösung größer als der Schwellenwert ist (oder umgekehrt), wurde korrigiert. (Ticket # 191170)
    • Ein Positionierungsfehler einer kleinen Photoshop-Ebene in einem Bild nach dem Herunterskalieren und Konvertierung mit Erhalt der Ebenen wurde behoben.
    • Behebung eines Problems, das zum Verschwinden von graphischen Objekten in PDF-Dateien bei der Transparenzreduzierung führte. (Ticket #191178)
    • Behebung einer "Datei nicht gefunden"-Fehlermeldung unter Windows, die erschien, wenn ZePrA versuchte, eine Datei oder einen Ordner mit „>“ im Dateinamen zu erzeugen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    19.03.2019: Version: 5.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.03.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Neuerungen und Fehlerbeseitigungen in CoPrA 5.0.1 finden Sie auf der Herstellerseite unter:

    Was ist neu in CoPrA 5.0.1

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag erhalten das Upgrade auf Version 5 kostenlos.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v4 auf v5 belaufen sich auf 25% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v3 auf v5 belaufen sich auf 50% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    13.03.2019: Version: 7.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.03.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerbehebungen in ZePrA 7.0.2

    • Es wurde behoben, dass SmartLink keine DeviceLink-Profile generieren konnte, wenn der Dokument oder der Zielfarbraum ein gültiges serialisiertes Profil von CoPrA SP war. Kunden haben möglicherweise festgestellt, dass Warteschlangen mit einer Fehlermeldung 30 gestoppt wurden. (Ticket #191153)
    • Es wurde behoben, dass ZePrA serialisierte Profile für alle Seriennummern unterstützt. Das erwartete Verhalten ist, dass ein Jobfehler erzeugt wird, wenn der Benutzer versucht, eine Datei mit einem serialisierten Profil für eine ungültige Seriennummer zu konvertieren.
    • Es wurde behoben, dass die Option Alle Sonderfarben auf der Registerkarte Konfiguration/Gradationen nicht funktionierte. (Tickets #191138, #191156)
    • Es wurde behoben, dass die PSB-Dateiendung von sehr großen Photoshop-Dateien versehentlich auf PSD geändert wurde, obwohl die konvertierte Datei immer noch eine PSB-Datei ist. (Ticket #191139).
    • Beim Speichern der Job-Eigenschaften wurden einige Probleme mit dem XML-Dateiformat behoben. Nicht-Unicode-PDF-Strings mit Sonderzeichen wurden nicht korrekt dekodiert. Dies führt zu einer falschen UTF-8-Codierung, wenn eine solche Zeichenkette in einen XML-Bericht geschrieben wird. Ein weiterer Effekt war, dass Ebenen in Bilddateien mit Sonderzeichen nicht korrekt erkannt wurden, was ebenfalls behoben wurde. (Ticket #191149)
    • Einige Rechtschreibfehler wurden behoben und Job-Warnungen optimiert.
    • Die fehlende Übersetzung für die PSD-Ebenen in den Job-Eigenschaften wurde hinzugefügt. Darüber hinaus enthält die Job-Eigenschaften nicht den Abschnitt Photoshop-Ebenen, wenn sich keine Ebenen in der konvertierten Bilddatei befinden. Zudem wurden doppelte Tags aus dem HTML-Bericht entfernt.
    • Es wurde die Nachricht eines ungültigen ICC-Profils beim Öffnen eines konvertierten Bildes mit Ebenen und eingebetteten Profils mit zwei aufeinanderfolgenden Warteschlangen behoben, wenn die Option Ebenen beibehalten aktiviert war.
    • Es wurde behoben, dass ZePrA einen Fehler (Undefinierte Funktion) für konvertierte Bilddateien meldet, wenn Ebenen beibehalten aktiviert war und das bevorzugte Dateiformat unter Bildqualität JPEG war.
      Hinweis: JPEG unterstützt keine Ebenen in Bildern.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    15.02.2019: Version: 7.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.02.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in ZePrA 7.0.1

    • Behebung des Fehlers, dass Profile von CoPrA SP und lizensierte DeviceLinkSets in ZePrA 7.0 nicht angezeigt wurden. Wenn Sie als ZePrA 6-Anwender solche Profile im Einsatz haben, empfehlen wir die Version 7.0 nicht zu nutzen und auf die 7.0.1 zu aktualisieren. Falls Sie bereits auf die Version 7.0 aktualisiert haben, werden Sie ev. Warnmeldungen sehen, dass Warteschlangen wegen ungültiger Profile angehalten wurden. Nach dem Update auf die Version 7.0.1 verschwinden diese Meldungen wieder, und Sie müssen bloß noch auf den Start-Knopf auf der Übersichtsseite klicken, um die Warteschlangen wieder zu aktivieren.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    14.02.2019: Version: 9.2.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 14.02.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    The PDFlib 9.2.0 maintenance release collects more than 100 bug fixes and minor improvements as well as new features including the following:

    • new language binding for .NET Core
    • PDF/UA-1 implementation aligned to latest recommendations and validators
    • improved import of Tagged PDF pages
    • new options for modifying the color of raster images
    • improved color controls for non-sRGB colors in SVG
    • PDF/X-4/5 convenience features for handling conflicts with identical CMYK profiles
    • improved PDF/VT encapsulation of Form XObjects for better RIP performance
    • optimized subsetting of TrueType fonts significantly reduces output file size, especially for fonts with a large number of unused glyphs
    • identification of deprecated API functions at compile-time for C, C++, .NET, Java or at run-time for Perl and PHP (see PDFlib Migration Guide)
    • updated and extended the sample applications in the PDFlib Cookbook
    • reduced memory requirements for PDFlib Mini Edition (ME) for embedded systems

    The full list of changes can be found in the change log which is included in all packages, and is also available on the download page.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    13.02.2019: Version: 7.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.02.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen in ZePrA 7

    • Unterstützung von nicht-druckenden Objekten (ISO-Processing Steps) und PDF-Ebenen
    • Beibehalten von Ebenen bei der Farbkonvertierung von Photoshop-PSD- und -TIFF-Dateien
    • Konfiguration wiederherstellen ermöglicht es, frühere Jobs erneut auszuführen.
    • PDF-2.0-Unterstützung
    • Verbessertes und erweitertes Sonderfarbenmodul
    • Viele neue Funktionen zur Produktivitätssteigerung

    Eine komplette Übersicht und Beschreibung aller Neuerungen finden Sie in diesem Dokument:

    Was_ist_neu_in_ZePrA7.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    06.02.2019: Version: 2.0.057

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.02.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    • Problem solved, where performance was insufficient when a high --zoom-factor value was used [CA1027841]
    • Problem solved, where content became truncated when a high --zoom-factor value was used [CA1027260]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem gültigem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    23.01.2019: Version: 2018 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.01.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2018 Update 3

    Nachdem das Update 2 zurückgezogen wurde, erscheint jetzt das Update 3

    Die Neuerungen finden Sie detailliert in diesem Dokument zusammengefasst: switch2018update3whatsnew.pdf

    Die Neuerungen bestehen aus, z.B.:

    • Neue Kontrolltafel (Insight Dashboard). Erreichbar über die Enfocus ID
    • Veränderte Flow-Elemente Eigenschaften in einigen Bereichen
    • Veränderungen im Gebrauch des Switch-Clients
    • Unterstützung für macOS 10.14 (Mojave, keine Dark-Mode Unterstützung)

    Zusätzlich wurde bei dieser Version verschiedene Probleme bereinigt

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    21.01.2019: Version: 2.7.313

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.01.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint Version 2.7.313

    • neu: Parameter Overrides-Funktion für JPG-Export
    • neu: MadeToPrint Server UI kann Konfigurationen editieren, löschen, duplizieren
    • neu: neuer InDesign Menü-Eintrag um direkt zum Editiermodus zu gelangen (Plug-Ins → MadeToPrint Jobs → Definieren)
    • Jobliste im Editiermodus selektiert Jobs besser
    • Dialoge werden nicht mehr hinter dem Hauptfenster „versteckt“
    • bei der Batchverarbeitung waren die Radio-Buttons vertauscht
    09.01.2019: Version: 10.1.490

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.01.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Improved visualization of non-supported custom Checks from Acrobat Preflight Profiles

    Actions

    • ToPDF: Added support for page scaling factor (UserUnit) in resulting PDF, if input image exceeds the maximum dimension of a PDF page [CA1027771; FP21635; CA1026629]

    Distributed Processing

    • New option "--noshadowfiles" to suppress the creation of a place holder file (which normally reserves the intended file name in the file system) [FP50894]
    • New option "--setvariablepath", which will transfer the referenced file or folder to the satellite (e.g. as additional resources)
    • The log files in the shared preferences folder are now created on a daily basis and are named accordingly for Dispatcher and Satellite
    • New option "--verbosity" to activate extensive logging for debugging processing problems

    Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP1m) [CA1027549; CA1027597; CA1027594; CA1027595; CA1027605]

    Internal HTML converter updated to the latest version of callas pdfChip (v2.0.056)

    Fixes

    Desktop

    • Batch processing: Problem solved, where resulting files were not stored according to their severity in the correct output folder [FP52157]
    • Visualizer: Added zoom functionality to wire frame mode [FP32420]
    • Extract ICC profiles: Problem solved, where 7c n-channel ICC profiles could not be extracted successfully
    • Fixed issue, where custom Fixups or Checks could not be removed from a Profile in certain cases [CA1027851]

    PDF Standards

    • PDF/A conversion: Annotations with "NoView" flag will be removed [FP50434]
    • PDF/A conversion: Improved handling for PDF 2.0 files [CA1027743]
    • PDF/A-2u conversion: Problem solved, where errors regarding Unicode values occurred after processing [CA1027552]
    • PDF/A validation: Adjusted recognition to detect invalid XMP metadata with more than one occurrence of "pdf:Producer" [FP45634]

    Fixups

    • Convert colors: Existing Matte entries are now calculated into the image data to prevent color shifts in the resulting PDF [FP49499; FP52185]
    • Improved resource handling for multiple used objects deactivated to avoid extensive processing time (can be activated on CLI) [FP51750; FP52090]
    • Problem solved, where de-calibration of objects to DeviceCMYK left a reference to an ICC profile which caused a processing error in certain cases [FP52219]
    • Adjust or remove annotations:

    Problem solved, where annotations became rotated in rare cases [FP51279]

    Problem solved, where white background rectangles for "Square" annotations appeared in certain cases [CA1027804]

    Fixed issue, where annotations became scrambled due to page rotation [CA1026832]

    • Embed missing fonts: Issue fixed, where glyph widths for Latin glyphs in Asian fonts were not respected properly for CID fonts [CA1027420]
    • Embed missing fonts: Possibility to map defined glyph names of a font to an Adobe glyph names using the FontSubstitution config file [CA1027497]
    • Convert TrueType font to CFF: Issue fixed, where umlauts were changed to rectangles [FP38342]
    • Convert TrueType font to CFF: Added support for simple TrueType fonts using rendering mode 3 [CA1027678]
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where certain nesting of table fields was not properly handled [CA1025709]
    • Font handling: Fixed issue, where certain .notdef glyph encodings in the Differences array were not removed [FP48002]
    • Content stream analysis: Problem solved, where invalid command resulted in loss of content after processing under certain circumstances [CA1027602; CA1027220]

    Actions

    • ToPDF: Problem solved, where the Exif information regarding the image orientation was not respected properly [FP51829]
    • ToPDF: Issue fixed, where conversion of large images resulted in false cropping of the image content [FP51880]

    Reports

    • Problem solved, where certain special characters like umlauts were not encoded properly in PDF reports [FP51757; CA1027738; FP52173]
    • QuickCheck: Added escaping ("\") for values like ":" (which is normally used as a delimiter) in config file to allow access to objects using a ":" in their object name [FP52069]
    • QuickCheck: Problem solved, where orientation of page boxes was not counted correctly [FP51995]

    CLI

    • Problem solved, where long file paths were not properly handled as destination for output file (Windows only) [CA1027806]
    • Issue fixed, where a non-supported Check from a Acrobat Preflight Profile was listed multiple times on STD OUT [FP52268]
    • Log execution: Issue fixed, where logging resulted in an error in certain cases [FP51641]

    Distributed Processing

    • Reviewed and improved STD OUT information for running Satellite and Dispatcher
    • Optimized job handling, logging and communication between Dispatcher, Satellite and Client to improve stability and performance [FP46404; FP42456]
    • Issue fixed, where --password could not be used when distributing jobs [FP51676]
    • Problem solved, where naming of output files was not respected in certain cases [FP40363; FP42648; FP49077; FP25217]
    • Improved error message when trying to start an additional Satellite, Dispatcher or Server on the same system
    • Problem solved, where very long filenames resulted in an unstable behavior of the Satellite [FP47616]

    General

    • Problem solved, where processing time has increased due to unnecessary evaluation loops for JavaScript-Variables [FP51750]
    • Process Plans: Reviewed internal logic for file analysis to improve processing speed for Fixup-only steps where no Checks are used within the Fixup of the respective Process Plan step [FP51750]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    09.01.2019: Version: 8.1.303

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.01.2019 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Desktop
      • New Switchboard Action in Arrange group: "Split or reorder", to split certain pages or page ranges into several or single PDF
      • Unchanged Profiles, Fixup, Checks and Process Plans in default Libraries will be automatically updated with latest settings in the future (can be disabled in Library settings)
      • Variables: Defined JavaScript objects are now available across all Libraries
      • Libraries: Possibility to create a new empty Library, which includes the default resources (e.g. Output Intents, curve files etc)
      • Compare Libraries: Included settings of the scope of a specific check (e.g. limited to boxes or including soft masks etc.) to the comparison result for checks
      • Profile editing: "Report PDF syntax issues" option is no more active in newly generated Profiles
      • Improved visualization of non-supported custom Checks from Acrobat Preflight Profiles
    • Updated Profiles, Fixups, Checks and Process Plans
      • Fix potential font problems: Replaced Fixup "Make font name unique for all fonts" with new Fixup "Make font name unique for all fonts with same name"
    • New and enhanced predefined Fixups
      • Make font name unique for all fonts with same name
    • New and enhanced predefined Checks
      • Origin of MediaBox is not 0/0
    • Enhanced Fixups
      • Remove XMP Metadata: Extended with possibility to define namespace and properties to be kept or to removed
      • Convert fonts to outlines: Enabled page-based Checks for "Apply to" selection
      • Discard private data from other applications: Has been extended to remove private information also in the PieceInfo
      • Rotate page content: Rotates the page content by a given degree and optionally enlarge the page accordingly
      • Insert pages: Page geometry boxes are also inserted for new empty pages
      • Place text / Place barcode: Improved fallback for fonts if the default fonts (Arial/Helvetica, Times, Courier) can not be found on the respective system
    • Actions
      • ToPDF:
        • New option "--topdf_noremotecontent" to disable loading of external resources from HTML (and eMail) [CA1025127]
        • Support for conversion of the most common variants of Photoshop files (PSD) and GIF to PDF, directly as input file as well as when referenced in HTML
        • Added support for page scaling factor (UserUnit) in resulting PDF, if input image exceeds the maximum dimension of a PDF page

      • Email to PDF: Bookmarks will now work for embedded files
    • Server
      • The "Server.log" logfiles in the shared preferences folder are now created on a daily basis and are named accordingly
    • Distributed Processing
      • New option "--noshadowfiles" to suppress the creation of a place holder file (which normally reserves the intended file name in the file system)
      • New option "--setvariablepath", which will transfer the referenced file or folder to the satellite (e.g. as additional resources)
      • The log files in the shared preferences folder are now created on a daily basis and are named accordingly for Dispatcher and Satellite
      • New option "--verbosity" to activate extensive logging for debugging processing problems
    • Updated internal visualizer of tagging structure to the latest version of callas pdfGoHTML (v2.0.025)
    • Updated internal HTML converter to the latest version of callas pdfChip (v2.0.056)
    • Updated MailConverter component
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP4e)
    • Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP1m)

    Fixes

    • Desktop
      • Batch processing: Problem solved, where resulting files were not stored according to their severity in the correct output folder
      • Switchboard: Problem solved, where changed PDF wasn't marked as such, therefore no "Save as" was requested when closing the document
      • Switchboard: Issue fixed, where deleting a saved Action wasn't successful

    • Standalone
      • Recently saved files are now also included in the "Open recent files" menu
      • Compare: Issue fixed, where "Min/Max differences" and "Area" values were not properly updated
    • PDF Standards:
      • PDF/A conversion: Annotations with "NoView" flag will be removed
      • PDF/A conversion: Improved handling for PDF 2.0 files
      • PDF/A-2u conversion: Problem solved, where errors regarding Unicode values occurred after processing
      • PDF/A-2 + PDF/A-3 conversion: Improved handling to set the overprint mode (OPM) for ICCbased CMYK object also if DefaultCMYK is introduced during processing
      • PDF/A validation: Adjusted recognition to detect invalid XMP metadata with more than one occurrence of "pdf:Producer"
    • Fixups
      • Flatten transparency:
        • Issue fixed, where rendering or flattening resulted in cropped image in certain cases
        • Issue fixed, where processing resulted in shifted glyphs and other objects in certain cases
        • Problem solved, where glyphs were changed and wrong glyph widths were created in some cases

      • Font to outline: Problem solved, where processing resulted in missing glyphs if specific TrueType font was converted to CFF beforehand
      • Place content: Improved handling of existing Layer of placed PDF documents
      • Remove objects outside page area: Reviewed functionality to ensure proper handling of objects
      • Downsample/compress color/grayscale images: Issue fixed, where processing results in visual differences due to improper handling of Matte entry
      • Create bookmarks from headings: Issue fixed, where tag tree was not properly recognized
      • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where text color changed during processing in certain PDF
      • Convert colors: Existing Matte entries are now calculated into the image data to prevent color shifts in the resulting PDF
      • Adjust or remove annotations:
        • Problem solved, where annotations became rotated in rare cases
        • Problem solved, where white background rectangles for "Square" annotations appeared in certain cases
        • Fixed issue, where annotations became scrambled due to page rotation

      • Embed missing fonts:
        • Issue fixed, where glyph widths for Latin glyphs in Asian fonts were not respected properly for CID fonts
        • Possibility to map defined glyph names of a font to an Adobe glyph names using the FontSubstitution config file
        • Issue fixed, where certain fonts with Unicode characters in their font name were not properly determined (Unix only)

      • Convert TrueType font to CFF: Issue fixed, where umlauts were changed to rectangles
      • Convert TrueType font to CFF: Added support for simple TrueType fonts using rendering mode 3
      • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where certain nesting of table fields was not properly handled
      • Font handling: Fixed issue, where certain .notdef glyph encodings in the Differences array were not removed
      • Content stream analysis: Problem solved, where invalid command resulted in loss of content after processing under certain circumstances
    • Actions
      • To PDF:
        • Issue fixed, where conversion of certain JPG (created by some mobile devices) resulted in a blank pages
        • Issue fixed, where conversion of TIFF containing a special kind of thumbnail preview of the content resulted in a 2-page PDF
        • Problem solved, where certain corrupt PDFs resulted in an unstable behavior
        • Implemented improved handling for certain TIFF variants (e.g. some JPEG compressions) to ensure proper conversion to PDF
        • Office files will be opened as read-only to allow conversion of files protected against editing (Microsoft Word on Windows only)
        • Problem solved, where the Exif information regarding the image orientation was not respected properly

      • Email to PDF:
        • Reviewed placement and formatting of email content, e.g. to avoid unnecessary scaling [CA1027583; CA1027166; CA1027577; CA1024898]
        • Added conversion of attached GIF files to PDF [CA1022965; FP27244]
        • Problem solved, where an embedded RTF file referencing a non-existing inline image attachment resulted in an unstable behavior [CA1026798]
        • Issue fixed, where attachments ending with a dot or space character could not be processed [CA1027432]
    • Reports
      • QuickCheck: Problem solved, where some font infos were not correctly listed in the resulting JSON report
      • XML reports: Problem solved, where reports were not created with certain PDFs (MacOS only)
  • Server/CLI
    • Problem solved, where a defined cachefolder was not properly respected
    • Problem solved, where files could not be stored on a SMB shared volume after processing (Windows only)
    • Problem solved, where long file paths were not properly handled as destination for output file (Windows only)

  • Distributed Processing
    • Increased default value for waiting time for free satellites by the Dispatcher to 10 seconds
    • Reviewed and improved STD OUT information for running Satellite and Dispatcher
    • Optimized job handling, logging and communication between Dispatcher, Satellite and Client to improve stability and performance
    • Problem solved, where naming of output files was not respected in certain cases

  • General
    • Improved setting of the transparency blend color spaces when converting to PDF/X and PDF/A when an CMYK Output Intent already exists
    • Problem solved, where rendering of certain PDFs with transparency took abnormally long
    • Process Plans: Reviewed internal logic for file analysis to improve processing speed for Fixup-only steps where no Checks are used within the Fixup of the respective Process Plan step

    System requirements


    • Mac:
      • MacOS X (Intel), version 10.9 or newer, 64-bit-compliant (PlugIn requires also Acrobat DC 64-bit)

    • Windows:
      • Windows Server 2008 R2 / 7 / Server 2012 / 8 / 10

    • Linux:
      • Debian 7 (and derivates like Ubuntu 12.x )
      • RedHat RHEL6 (and derivates like CentOS6)
      • SuSE SLES11 (and derivates like OpenSuSE11)
      • Other Linux distributions are also supported as well if the version of the glibc is at least v2.12

    • Solaris (Sparc and Intel):
      • Solaris 11 (v5.11) or newer

    • AIX (PPC):
      • AIX 6.1 (oslevel 6100-09) or newer

    • Recommended are at least 2 GB of free storage



    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem gültigem Wartungsvertrag, oder Anwender der Version 8, können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 20.12.2018: Version: 5.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.12.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die komplette Versionshistorie finden Sie auch unter:

    Was ist neu in ColorAnt

    Neuerungen

    • In ColorAnt 5.1 fungieren nun alle Drop-down-Menüs für ICC-Profile als Suchfelder.
    • ICC-Profile können mit bis zu 15 Kanälen erstellt werden.
    • Die neue Version – Measure Tool 2.1 – bringt drei wesentliche Änderungen mit, die die Funktionsweise der Software verbessern.
    • Das Measure Tool unterstützt nun das Barbieri LFP qb-Messgerät.
    • Das Werkzeug Individuelles Chart fügt in den erstellten Profilierungs-Testcharts nun automatisch redundante Farbfelder für das Papierweiß und Primärfarben hinzu.
    • Im Werkzeug Report erstellen werden ICC-Profile im Drop-down-Menü Vergleich mit Druckstandard (Profil) nun nach prozentualer Übereinstimmung sortiert, wobei Profile mit der höchsten Übereinstimmung oben stehen..
    • Die Bezeichnungen der Farbfelder in den generierten Testcharts aus Chart exportieren stimmen nun mit denen im Measure Tool angezeigten Farbfeldern überein.
    • Im Verlaufsprotokoll wurde eine neue Warnmeldung für Primärfarben editieren hinzugefügt, falls manuell eingegebene Lab-Werte nicht realisiert werden können.
    • TDie Anzeige der Kanalnamen unter Zielwerte optimieren im Werkzeug Farbeditor wurde von Zeilen auf Spalten geändert.
    • ColorAnt unterstützt nun mehrere Tabellen in CGATS-Dateien. 
    • Eine neue Funktion zum optionalen Exportieren des Schwarzgradienten wurde im CxF/X-4 exportieren Dialog eingebaut.
    • Unterstützung beim Import für das X-Rite Ink Master-Dateiformat (MIF) der X-Rite ColorMaster Software.
    • Verschiedene Fehlerbehebungen

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    20.12.2018: Version: 2018.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.12.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    EFI Metrix 2018.1 ist ab sofort verfügbar. Diese Version enthält die folgenden Updates und Änderungen:

    • Für das eFlow Upgrade - Metrix 2018.1 ist eine neue Version des eFlow License Manager (6.0.60101.34) erforderlich
    • Aktualisierung des ersten Metrix Einrichtungsvorgangs
    • Aktualisierung von Auto Plan - einschließlich verbesserter Algorithmen
    • Support für Grainless Stocks
    • Freigegebener Vorschau-Cache-Ordner
    • Support für Java 8.0
    • Vertikale Druckführung und Bundzugabe beim Druck
    • PDF-Blattbeschnittzugabe
    • Support-Archiv (zur Fehlerbehebung)

      Weitere Informationen des Herstellers als PDF zu dieser neuen Version: What is new.pdf und Release Notes.pdf


      Updateinfos

      Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
      Mit gültigem Wartungsvertrag

      Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
      Alle früheren Versionen

    19.12.2018: Version: 6.5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.12.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen

    • New Minimum TAC and Ink Usage (MTIU) option available in Alwan ColorHub ECO: Ink Saving Boost feature for CMYK separation offers greater ink savings than Dynamic Maximum Black (DMB)
    • New K Start and K Max settings available within Minimum TAC and Ink Usage (MTIU) option improving Black channel control
    • ∆E2000 calculation option available from Output -> Advanced -> DVLP Generation Parameters -> ∆E Mode = ∆E2000: Improved color accuracy, higher ink savings with MTIU separation
    • Adobe PDF Library APDFLv15.0.4PlusP4a: Fixes some font issues (#0001314, #0005514, #0003591)
    • Alwan PrintStandardizer TRCA Synchronization information: Current TRCA date and time is displayed in Output -> TRC Adjustment tab

    Verbesserungen

    • Fixes Scratch custom folder issue, which could be reset to default value when closing ACH (#0005560) • Improved Shading support (reversed Decode array) during local flattening (#0005669)
    • Fixes RGB rounding issue when using Output -> Spot ans Special -> Device Color Transformation (#0005536)
    • Processing Speed improvements (#0005547)
    • HiFi profile generation is quicker and can be processed on different cores
    • Improved management of temporary files when processing multi-pages PDFs (#0005522)
    • Fixes Switch Configurator issue: when canceling the External Editor, some values were reset to default values (#0005321)
    • Fixes Dongle warning message "SafeNet dongle encountered a problem (error code:27) (#0005541)
    • Fixes processing freeze issues during flattening (#0005569) and during file saving (#0005695) with some PDFs having hundreds of thousands vectors

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier zusammengefasst: Whats_New_in_ACH650_rev7562.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    17.12.2018: Version: 2.0.053

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.12.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Berlin, 17. Dezember 2018 – callas software, ein führender Anbieter automatisierter PDF-Qualitätssicherungs- und Archivierungslösungen, hat Version 2.0 ihrer Softwarelösung pdfChip veröffentlicht. pdfChip 2.0 ist als 64-Bit-Version unter Windows verfügbar, optimiert die Handhabung von referenzierten Bildern bei gleichzeitiger Unterstützung von mehr Bildtypen. Außerdem unterstützt die neue Version PDF 2.0.

    Erweiterte Unterstützung von PDF-Funktionen

    Mit PDF 2.0 hat die ISO (Internationale Organisation für Normung) eine neue Version der PDF-Spezifikation veröffentlicht. pdfChip von callas software unterstützt mit der Version 2.0 bereits diesen Standard, einschließlich der Möglichkeit, korrekte Versionsinformationen hinzuzufügen und spezifischen Support für den neuen Black-Point-Compensation-Eintrag. Außerdem ist eine bessere Unterstützung für die Einstellung von PDF-Mischmodi in dieser Version enthalten.

    Darüber hinaus bietet pdfChip 2.0 die Möglichkeit, neben den bereits berücksichtigten Bildformaten (wie GIF, JPG und PNG) Photoshop (PSD)- oder TIFF-Bilder in ein erzeugtes PDF-Dokument einzubinden. Referenzierte PDF-Dokumente hat pdfChip schon immer unterstützt. Sie werden nun ohne Qualitätsverlust in das generierte Ausgabe-PDF aufgenommen.

    Einfachere & sicherere Integration

    pdfChip wird häufig in Webserver-Umgebungen eingesetzt, in denen die Sicherheit im Vordergrund steht. Um dies zu vereinfachen, enthält pdfChip jetzt einen zusätzlichen Command-Line-Parameter. Damit kann der Zugriff auf Remote Content erlaubt oder verweigert werden.

    Um die Verarbeitungsgeschwindigkeit unter Windows zu erhöhen, ist nun eine 64-Bit-Version verfügbar. Referenzierte Bild- und PDF-Daten werden so auf sämtlichen Plattformen optimiert verarbeitet. Damit lässt sich ein hoher Speicherverbrauch bei der PDF-Erstellung vermeiden. Schließlich wurde die neueste Version der TEC-IT Barcodebibliothek für eine umfassendere Barcode-Unterstützung integriert.

    Neue Funktionen

    • Support for referencing PSD (Photoshop file format) and TIFF files in HTML
    • Optimized handling of referenced image and PDF data to avoid high memory consumption [CA1027026; CA1027354]
    • Improved handling of CSS parameter "mix-blend-mode" for PDF BlendModes [CA1026548]
    • Support for PDF 2.0 features e.g. in the PDF Header or for the Black Point Compensation entry
    • New option to disable access to remote content: --remote-content=on|off (Default: Off = no loading of external content)
    • Latest version of the TEC-IT Barcode Library integrated (v11.7.4)
    • Windows version is now available as 64-bit
    • SVG Viewport entry is automatically set to page size minus margins in PDF

    Verbesserungen

    • Problem solved, where referenced GIF image could not be opened due to a missing trailer in the image data [CA1027560]
    • Issue fixed, where positioning resulted in a very small shift due to rounding issues in certain cases [CA1027387]
    • Improved handling of temporary files to avoid remaining files being saved in TEMP folder [CA1027487]
    • Problem solved, where Chinese characters were not properly encoded in QRCodes [CA1027191]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten. Es wird aber eine neue Lizenz für die Aktivierung benötigt.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    13.12.2018: Version: 2018 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.12.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2018 Update 2

    Die Neuerungen finden Sie detailliert in diesem Dokument zusammengefasst: switch_2018_update_2.pdf

    Die Neuerungen bestehen aus, z.B.:

    • Neue Kontrolltafel (Insight Dashboard). Erreichbar über die Enfocus ID
    • Veränderte Flow-Elemente Eigenschaften in einigen Bereichen
    • Veränderungen im Gebrauch des Switch-Clients
    • Unterstützung für macOS 10.14 (Mojave, keine Dark-Mode Unterstützung)

    Zusätzlich wurde bei dieser Version verschiedene Probleme bereinigt

    Enfocus hat am 10. Januar 2019 das Update 2 zurückgezogen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    22.11.2018: Version: 10.1.484

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 22.11.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • New DeviceLink Profiles: Issue fixed, where conversion of objects was not properly executed [FP51596; FP51693; FP51702]

    Actions

    • ToPDF: Implemented improved handling for certain TIFF variants (e.g. some JPEG compressions) to ensure proper conversion to PDF [CA1022291; CA1022778; FP30125; FP41742; FP51155; FP41742; CA1027636; FP31061]

    Reports

    • Problem solved, where XML reports were not created with certain PDFs (MacOS only) [FP51643]

    CLI

    • Fixed issue, where stopping pdfToolbox (when started as a Service) was not successful (Windows)

    General

    • Problem solved, where certain localized strings were not properly encoded and an error was shown [FP51717]
    • Updated internal HTML converter to the latest version of callas pdfChip (v2.0.053)
    • Variables: Issue fixed, where the usage of the Date formatter in JavaScript resulted in an unstable behavior [CA1027740]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    09.11.2018: Version: 10.1.482

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.11.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Support for conversion of the most common variants of Photoshop files (PSD) and GIF to PDF, directly as input file as well as when referenced in HTML
    • Desktop
      • Unchanged Profiles, Fixup, Checks and Process Plans in default Libraries will be automatically updated with latest settings in the future (can be disabled in Library settings)
      • New Switchboard Action in Document group: "Remove invisible objects", which removes objects that are completely covered, clipped or outside of the page area
      • New Switchboard Action in Arrange group: "Split or reorder", to split certain pages or page ranges into several or single PDF
      • Various "Decorate" functions in new Switchboard group to add objects or pages:
        • Place folding marks
        • Text
        • Page number
        • Date
        • Logo/Image
        • Watermark
        • Mail stamp
        • Letter background
        • Add summary page
        • Add divider page
        • Move objects
        • Add empty pages

      • Variables: Defined JavaScript objects are now available across all Libraries
      • Libraries: Possibility to create a new empty Library, which includes the default resources (e.g. Output Intents, curve files etc)
      • Compare Libraries: Included settings of the scope of a specific check (e.g. limited to boxes or including soft masks etc.) to the comparison result for checks

    • New Profiles
      • 53 new DeviceLink Profiles, free for use for Desktop and Server/CLI customers:
      • RGB to ISO/PSO Coated (4 Profiles)
      • Conversion between standards Europe (25 Profiles)
      • Conversion between standards Europe / Japan (4 Profiles)
      • Conversion between standards Europe / US (7 Profiles)
      • Total area coverage (TAC)/Ink coverage reduction (13 Profiles)

    • Updated Profiles, Fixups, Checks and Process Plans
      • Fix potential font problems: Replaced Fixup "Make font name unique for all fonts" with new Fixup "Make font name unique for all fonts with same name"
      • Sheetfed offset (CMYK, RGB and spot colors) (GWG 2015): Replaced previous Profile with a new one due to some misconfiguration

    • New and enhanced predefined Fixups
      • Make font name unique for all fonts with same name
      • Set all black text and vector objects to overprint (no objects using transparency) [CA1025554]

    • New and enhanced predefined Checks
      • Origin of MediaBox is not 0/0 [FP48381]

    • New Fixups
      • Remove from Layer: Remove selected objects from a Layer
        • Several new Fixups to split up components of DeviceN objects:
        • Extract CMYK from DeviceN: Separate CMYK from spot colorants as DeviceCMYK
        • Extract CMYK from DeviceN one by one: Split up all CMYK channels into individual Separation colorants
        • Extract spot colors from DeviceN one by one: Split up all spot channels into separate colorants
        • Extract all colors from DeviceN one by one: Split up all channels into separate colorants
        • Extract selected color from DeviceN: Isolate single channels into a separate colorant
        • Condense into single spot color: Remove all but one spot channel from the document
        • DeviceCMYK to CMYK DeviceN: Convert objects using DeviceCMYK to DeviceN with CMYK as colorants

      • Rotate page content: Rotates the page content by a given degree and optionally enlarge the page accordingly [CA1026711; CA1027435]
      • Remove all clipping paths: Removes all clipping paths, e.g. to optimize a PDF for production on certain cutting devices [CaBT1026869]

    • Enhanced Fixups
      • Convert colors: Improved resource handling for conversion of single pages or page ranges of a PDF, e.g. to convert only inner pages to grayscale [FP46055; FP48931; FP49013]
      • Remove XMP Metadata: Extended with possibility to define namespace and properties to be kept or to removed [FP50448]
      • Convert fonts to outlines: Enabled page-based Checks for "Apply to" selection
      • Increase line width / Increase line width for multicolored lines: New option to exclude lines drawn with a distorted transformation matrix (when this matrix is unproportionally scaled, objects appear distorted, e.g. a square becomes a rectangle) [FP41862; FP20486]
      • Discard private data from other applications: Has been extended to remove private information also in the PieceInfo [FP51081]
      • Insert pages: Page geometry boxes are also inserted for new empty pages [FP49025]
      • Place text / Place barcode: Improved fallback for fonts if the default fonts (Arial/Helvetica, Times, Courier) can not be found on the respective system

    • New Properties
      • Current transformation matrix (CTM) is unproportionally scaled: When the CTM is not scaled proportionally, objects appear distorted, e.g. a square becomes a rectangle

    • Enhanced Properties
      • Context aware object detection (Sifter): New option if layer visibility is taken into account or not

    • Reports
      • QuickCheck: Several new details made available, e.g. about tagging structure, page geometry boxes, transparency and overprint, document level XMP metadata, annotations and form fields and some more

    • CLI
      • New DeviceLink Profiles added, old Profiles have been removed from installation package
      • New parameter for Profile execution "--logexecution" which creates a folder with logging information for the specific processing in the user preferences
      • QuickCheck: More sample configuration files added to installation package

    • General
      • Variables: Current Profile name is now available as a JavaScript object [FP49671]
      • Log profile execution: Contains now also intermediate result from "Place content" Fixups as well as the used template and logging information
      • Log profile execution: For "Context aware object detection" based checks, a visual report will be created in the respective logging folder

    • Updated internal visualizer of tagging structure to the latest version of callas pdfGoHTML (v2.0.025)
    • Updated internal HTML converter to the latest version of callas pdfChip (v2.0.052)
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP4e)

    Fixes

    • Desktop
      • Variables: Improved evaluation and editing of JavaScript Variables; implemented a timeout for evaluation to prevent endless loops while editing
      • Variables in Checks or Fixups: Improved handling of predefined numeric values when a Variable is inserted [FP47656]
      • Profile editing: "Report PDF syntax issues" option is no more active in newly generated Profiles
      • Profile editing: Issue fixed, where order of dialog boxes was wrong when editing a Variable in certain cases (MacOS only) [FP50297]
      • Added missing keyboard shortcut for "Object inspector"
      • ToPDF: PostScript files will now use the selected PDF setting (joboption) from the Switchboard action, even when "Drag'n'Dropped" on the canvas
      • Standalone: Issue fixed, where size of an opened or processed PDF was not properly adjusted to the size of the window [FP47803; FP48378]
      • Layer explorer: Problem solved, where removing layer metadata resulted in an unstable behavior (MacOS only) [CA1026482]
    • Fixups
      • Conversion to PDF/A-2 and PDF/A-3: Improved handling to set the overprint mode (OPM) for ICCbased CMYK object also if DefaultCMYK is introduced during processing [CA1027162]
      • Flatten transparency: Issue fixed, where rendering or flattening resulted in cropped image in certain cases [FP49028]
      • Insert pages: Issue fixed, where multiple settings were not properly regarded
      • Set Line Width: Certain line width (like "0") not properly handled [CA1027473]
      • Convert colors using DeviceLink / Adjust dotgain: Issue fixed, which resulted in unnecessary long processing time in certain cases (MacOS only) [FP47587 + FP47589]
      • Place content: Improved handling of existing Layer of placed PDF documents
      • Remove printer marks: Problem solved, where some objects were not properly handled in certain cases [FP39789; CA1026929; CA1017847; FP32714; CA1019332; FP17475]
      • Remove objects outside page area: Reviewed functionality to ensure proper handling of objects
      • Set layer default to On/Off: Issue fixed, where layers remain visible in certain cases [FP51310]
      • Downsample/compress color/grayscale images: Issue fixed, where processing results in visual differences due to improper handling of Matte entry [CA1027129]
      • Convert colors: Problem solved where certain inline images were not properly handled when image downsampling took place in the same profile [CA1027679]
      • Create bookmarks from headings: Issue fixed, where tag tree was not properly recognized [CA1027492]
      • Place text: Issue fixed, where the used font was not embedded as an indirect object [FP48225]
      • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where text color changed during processing in certain PDF [FP50980]
      • Embed missing fonts: Issue fixed, where certain fonts with Unicode characters in their font name were not properly determined (Unix only) [FP49361]
    • Properties
      • Number of effectively non-empty plates: Issue fixed, where the unit of the sample size was not taken into account properly
      • Context aware object detection: Problem solved, where the unit for parameters was not taken into account properly [FP50378]
      • Context aware object detection: Issue fixed, where clipping paths with holes were not properly interpreted when determining the visibility of objects [FP51352]
    • Actions
      • SplitPDF: Fixed general performance issues and avoided creation of very large temporary files [CA1027389]
      • Save as image: Problem solved, where certain PDF with transparencies resulted in a very long rendering time [CA1027190]
      • ToPDF: Issue fixed, where conversion of certain JPG (created by some mobile devices) resulted in a blank pages [FP49150]
      • ToPDF: Issue fixed, where conversion of TIFF containing a special kind of thumbnail preview of the content resulted in a 2-page PDF [FP29704]
      • ToPDF: Problem solved, where conversion from SVG to PDF resulted in an empty PDF [CA1027173]
      • ToPDF: Problem solved, where certain corrupt PDFs resulted in an unstable behavior [FP49271]
      • Tiling: Optimized template to avoid embedding of an Output Intent and PDF/X-1a entry
    • Reports
      • QuickCheck: Problem solved, where some font infos were not correctly listed in the resulting JSON report [FP48305]
      • QuickCheck: Issue fixed, where Hex-coded values in the DocInfo of a PDF was not properly listed in the resulting JSON report [FP51257]
    • CLI
      • Issue fixed, where wrong error level was given if processing was tried with expired trial license [FP51471]
      • Problem solved, where processing sporadically resulted into an error (Linux only) [CA1024691]
      • Problem solved, where a defined cachefolder was not properly respected [FP47604]
    • General
      • Variables: Reviewed evaluation of JavaScript Variables to ensure proper update of all values, especially after user interaction in ask-at-runtime dialog [FP50722]
      • Problem solved, where some incomplete PDF structure of an incoming file resulted in an unstable behavior [CA1027625]
      • Issue fixed, where a Process plan used as a step in a Process plan was not properly handled in certain cases [FP50380]
      • Problem solved, where processing of a certain PDFs resulted in an unstable behavior [CA1027573]
      • Improved setting of the transparency blend color spaces when converting to PDF/X and PDF/A when an CMYK Output Intent already exists
    • Distributed Processing
      • Increased default value for waiting time for free satellites by the Dispatcher to 10 seconds

    System requirements

    Mac

    • MacOS X (Intel), version 10.9 or newer, 64-bit-compliant (PlugIn requires also Acrobat DC 64-bit)

    Windows:
    • Windows Server 2008 R2 / 7 / Server 2012 / 8 / 10

    Linux:
    • Debian 7 (and derivates like Ubuntu 12.x )
    • RedHat RHEL6 (and derivates like CentOS6)
    • SuSE SLES11 (and derivates like OpenSuSE11)
    • Other Linux distributions are also supported as well if the version of the glibc is at least v2.12

    Solaris (Sparc and Intel):
    • Solaris 11 (v5.11) or newer

    AIX (PPC):
    • AIX 6.1 (oslevel 6100-09) or newer

    Recommended are at least 2 GB of free storage

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    18.10.2018: Version: 6.1.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.10.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • Aktualisierte Callas PDF Flattening-Engine, Version 10-0-471
    • Behebung einer Überlagerung von Nummern in einer PDF-Datei. (Ticket 180808)
    • Behebung des Fehlers, dass die Tiefenkompensierung bei der direkten Konvertierung von Bildern mit eingebundenem Profil in PDF-Dateien nicht korrekt angewendet wurde. (Tickets 180806,180810)
    • Behebung der Invertierung von Graubildern in Verbindung mit Demo-Lizenzen. (Ticket 180955)
    • Behebung von unsichtbaren Zeichen in Kanalnamen für Sonderfarben, wenn PSD- oder TIFF-Dateien erzeugt werden.
    • Behebung eines Fehlers bei der Konvertierung von Multicolor zu Multicolor mit gleichen Profilen.
    • Aktualisierte ColorAnt-Version im Installer

    Hinweis: Die minimale Systemvoraussetzung für macOSX ist nun 10.9.

    Die komplette Versionshistorie finden Sie auch auf der Webseite des Herstellers

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Anwender von ZePrA 6.0.x und Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    24.09.2018: Version: 5.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.09.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die komplette Versionshistorie finden Sie auch unter:

    Was ist neu in ColorAnt

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 5.0.1

    • Die Daten der dualen Messung mit i1Pro 2 werden jetzt übertragen (Ticket 180871 + 180895)
    • Das Problem, dass die Verbindung verloren ging, wenn ein Kalibrierungsfehler beim FD-7 auftritt, wurde behoben
    • Die Kanalnamen, die von ColorAnt erzeugt werden, enthalten nun keine unsichtbare Zeichen mehr
    • Das Export Chart Tool verwendet nun nicht mehr die neu generierte Referenzdatei beim Exportieren weiterer Charts, sondern behällt die zuvor vom User ausgewählte bei
    • ColorAnt zeigt jetzt die richtigen Kanalnamen in Edit Primary für einige Daten mit 7 Farben an
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Text im Tonwert-Dialog abgeschnitten wurde
    • Ein Fehler im Verlaufsprotokoll, der zu einer inkonsistenten Abschnittsnummerierung führte, wurde behoben
    • Das Verlaufsprotokoll für ColorEditor wurde optimiert

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    18.09.2018: Version: 2018

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.09.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neben der Beseitigung von Problemen wurden folgende neue Funktionen hinzugefügt:

    • PitStop Library 2018 Unterstützung
    • Switch 2018 Unterstützung
    • Dynamische Auswahl von Übergabepunkten in Switch Flows
    • Datei-Informationen im Job Ticket
    • 64-bit Unterstützung
    • Unterstützung einer neuen QT Web Engine für HTML Darstellungen
    • Nur unter macOS, Connector verwenden beim Preflight nun auch Benutzer Font Verzeichnisse
    • Neue Presets für Designer und Produktion

    Weitere Informationen dazu unter

    release_note_for_connect_2018

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    31.08.2018: Version: 10.0.471

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.08.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP3w)
    • Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP1g)
        Server
      • The "Server.log" logfiles in the shared preferences folder are now created on a daily basis and are named accordingly [FP33277]

    Fixes

    • Desktop
      • Switchboard: Problem solved, where changed PDF wasn't marked as such, therefore no "Save as" was requested when closing the document
      • Switchboard: Issue fixed, where deleting a saved Action wasn't successful [FP49208]
      • Switchboard: Problem solved, where some Actions in the "Large Format" section couldn't be executed successfully anymore [FP49161]
      • Variables dialog: Fixed several issues regarding the determination and the display of JavaScript Variables
      • Test mode: Issue fixed, where the lock status of a Process Plan was not properly regarded [FP47859]
      • Process Plans: Issue fixed, where Process Plans in Process Plans could not be properly edited in some cases [FP49114]

    • Standalone
      • Recently saved files are now also included in the "Open recent files" menu
      • Compare: Issue fixed, where "Min/Max differences" and "Area" values were not properly updated

    • Checks
      • Context aware object detection: Several improvements regarding recognition of visibility or obliteration of objects
      • Context aware object detection: Problem solved, where a check for visible RGB object didn't find an object [FP49322]

    • Fixups
      • Flatten transparency: Issue fixed, where processing resulted in shifted glyphs and other objects in certain cases [FP48007]
      • Flatten transparency: Problem solved, where glyphs were changed and wrong glyph widths were created in some cases [FP43490]
      • Font to outline: Problem solved, where processing resulted in missing glyphs if specific TrueType font was converted to CFF beforehand [CA1027405]
      • Make Pantone spot color names consistent: Optimized handling of NChannel entries to avoid color shifts [FP48936]

    • Actions
      • Imposition: Issue fixed, where the PDF version entry of a PDF 2.0 was not properly handled [FP42268]

    • Reports
      • Issue fixed, where e.g. Names of Checks defined via Variables were extended by some additional glyphs (Linux only) [FP49522]

    • Server
      • The "Server.log" logfile in the shared preferences folder will now be continued and not overwritten after a server restart [FP46404]

    • CLI
      • Issue fixed, where types of Variables were not properly detected [FP49291]

    • General
      • Problem solved, where rendering of certain PDFs with transparency took abnormally long [CA127190]
      • Variables: Several improvements of the general handling and determination of JavaScript Variables
      • Variables: Issue fixed, where Custom Fixups could not be set to on/off by a JavaScript Variable under certain circumstances [FP49104; FP49148]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    08.08.2018: Version: 5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.08.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Zu den neuen Funktionen gehört der neue Farbeditor, ein praktisches Werkzeug, mit dem sich Farbfelder bearbeiten und Farbkonvertierungen von Sonderfarben optimieren lassen. Mit dem neuen Werkzeug CxF/X-4 einbetten können Spektral informationen nun in PDF-Dokumente eingebettet werden. Weitere Änderungen und Aktualisierungen finden Sie unter anderem in den Werkzeugen Tonwerte, Primärfarben editieren und im Hauptfenster. Darüber hinaus werden dem Anwender deutlich verbesserte Darstellungs- und Vergleichsmöglichkeiten, darunter erweiterte Farbkanal-Optionen, bei der Ansicht von Messdaten in 2D und 3D geboten.

    Eine Übersicht zu allen Neuerungen in ColorAnt 5 finden Sie auf der ColorLogic Onlinehilfe-Seite

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    23.07.2018: Version: 9 - 23.038r

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.07.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Update procedure:

    • Disable any anti-virus application if running.
    • Close Imp and Imp Flow.
    • Download the Imp update from the Trial link, right click it, see properties and click on Unblock as shown in below image and then Apply, OK.
    • Extract the contents of the zip, copy and replace in Imp9 install folder, C drive > InSoft Automation > Imp9 folder
    • Launch Imp, help menu > about > the build should be 23.03!r



    New Features

    • Option to add a multi-page PDF in an opened product
      PDF wizard option is primarily used to create unbound components from a multipage PDF file. This is very common a user may get many multi-page PDFs with different front and back page assignments for creating unbound components. Till now it was not possible to use different multi-page PDFs in Imp software UI. User must break the PDF files into single page or 2-page PDFs to be imported an unbound component.
      Now we have PDF wizard option available inside an open product. This button is available in the vertical tool bar as shown below.



    • Option to define stroke thickness of “Page trim box” in “Export PDF”
      If a user wants to add trim box or die-shape in the exported PDF, the stroke thickness was hard coded. Some customers wanted more control on defining the stroke thickness. Now we have given the control in export PDF dialogue box to define the stroke thickness.



    • Option to export die-layout in PDF format with filled geometry marks
      Imp’s die-layout export used to support only the strokes for geometry marks like circle or rectangle added to the die-layout.
      Some digital die cutting machines required the camera registration marks to be filled circles on the die-layout. Now, if a user defines a geometry mark or camera registration with fill, Imp by default export the die layout with filled geometry marks in PDF format. In other formats available for die-layout export, the geometry marks will come in strokes only.



    • Layout ID (Unique ID) from Plan XML to be part of Imp marks
      Imp generates a dynamic “Layout ID” for each layout in “Plan XML” export as shown below:



      This “Layout ID” can be used in downstream operations like sorting, packing and dispatch. Till now “Layout ID” was not available as a marks variable that can be used for QR Code, barcode or text marks. Now “Layout ID” variable is available in Imp marks and can be used to print this ID in different marks.
      The “Layout ID” variable is available as “Unique ID” in Imp marks, please see image below:



      The “Unique ID” is 256 binary characters long that cannot be read by some barcode/QR code readers. If you want a shorter version, use “Unique ID – Short”, this is only 12 characters long.

    Bug Fixes

    • Imp Flow – Nup excess defined in binding method is not honored
      In Imp Flow, when a bound job is planned with “N-up” value and in selected binding method “N-up excess” value is also defined to add extra margin in the foot gutter to separate different ups, Imp flow was not adding this value to the gutter margins. This is fixed now.
    • Imp crashes when back side layout diagram is printed in reports
      In case simplex and duplex jobs are ganged together and in reports, back side of layout printing is selected, Imp was crashing on printing reports. This is fixed now.
    • Color bar placement issue in marks template
      If a color bar is placed in a Marks Template using “repeat to sheet width” option and reference to left top corner of the sheet, an error message “The mark file could not be loaded successfully” was displayed and the color bar PDF was dropped. This has been fixed now.
    • Imp Flow – Purge command to delete folders inside “Done” and “Fail” not working
      Purge command was only working to delete the files moved to “Done” and “Fail” folders. It was not deleting the folders inside. It is now fixed. You can refer how to setup Purge function in Windows from this link.
    • Auto-Mark settings – Priority of Dynamic Marks (Crop and Fold) not retained
      If the priorities of “Dynamic marks – Crop and Fold” are set as “High” or “Overprint page content” in Auto-mark settings, Imp was not retaining the set priorities and reverting it to “Normal”. This is fixed now.

    13.07.2018: Version: Übersicht

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.07.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Hier eine kurze Übersicht der aktuellen Programm/PlugIn Versionen

    PitStop Pro Übersicht

    PitStop Server Übersicht

    Enfcous Connect Übersicht

    Switch Übersicht

    04.07.2018: Version: 6.1.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.07.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • Behebung des Fehlers, dass Elemente in PDF-Dateien, die als DeviceN oder Separation Black angelegt sind invertiert wurden. Der Fehler ist in der vorherigen Version 6.1.1 entstanden und wir empfehlen allen Kunden das Update.
    • Behebung der ungewollten Anführungszeichen um Sonderfarbennamen, die beim Exportieren einer Sonderfarben-Bibliothek als CxF-Datei entstanden sind.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Anwender von ZePrA 6.0.x und Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    04.07.2018: Version: 10.0.469

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.07.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    • Fixed issue, where editing of Fixup was not possible on a Japanese system [CA1027296]

    Server/CLI

    • Problem solved, where files could not be stored on a SMB shared volume after processing (Windows) [CA1027303]
    • Variables: Problem solved, where values defined by --setvariable were not properly classified as number, string, ... [FP48345]

    Actions

    • ToPDF: Office files will be opened as read-only to allow conversion of files protected against editing (Microsoft Word on Windows only) [CA1027263]

    General

    • Variables: Fixed issue, where one of multiple Custom Fixups in a Profile was executed even though it was switched off using a Variable in certain cases [FP49000]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    03.07.2018: Version: 2018 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.07.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2018 Update 1

    Die Neuerungen finden Sie detailliert in diesem Dokument zusammengefasst: switch_2018_update_1.pdf

    Neuerungen

    • Neues Reporting Modul (Berichterstellungsmodul)
      Mit diesem Modul lasen sich eigene Ansichten (Dashboards) erstellen, um Daten in der Produktion zu visualisieren und einen Überblick zu der aktuellen und historischen Produktion zu erhalten.

    Bei dieser Version wurden weiterhin verschiedene Probleme bereinigt, zum Beispiel:

    • Der Switch Helper wurde im Bereich der Port Verwendung überarbeitet
    • FTP Verbinden
    • Verarbeitung von Mehrfach-Jobs im Web-Browser

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    27.06.2018: Version: 6.1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.06.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier: Whats_New_in_APS610_rev7071.pdf

    Neue Funktionen

    • Support für Windows Server 2016 Support
    • Support für MacOS High Sierra 10.13 Support (Mac OS X 10.9 wird nicht mehr länger unterstützt)

    Fehlerbehebungen

    • Improved support of Manroland JobPilot CSV file format (#0005420)
    • Improved APS stability (#0005380)
    • Improved X-Rite i1iO 1 & 2 support to avoid calibration during measurement
    • Fixed local time issues in PDF reports timestamps (#0005397) and in database (#0005488)
    • Fixed APS freeze when generating "Fuji XMF" TRCA file format (#0005452)
    • Fixed CMY curves issues when generating "KODAK Harmony Automated" TRCA file format (#0005388)
    • Fixed CxF3 import issue in Alwan Color Library (#0005479)
    • Fixed Hydra Profiling filtering issue: JCT informative criteria were taken into account for data qualification
      (#0005484)
    • Fixed Techkon SpectroDens empty measurement file issue (#0005372)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    21.06.2018: Version: 6.1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.06.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen

    • Support für Windows Server 2016 Support
    • Support für MacOS High Sierra 10.13 Support (Mac OS X 10.9 wird nicht mehr länger unterstützt)

    Fehlerbehebungen

    • Improved support of Manroland JobPilot CSV file format (#0005420)
    • Improved X-Rite i1iO 1 & 2 support to avoid calibration during measurement
    • Fixed local time issues in PDF reports timestamps (#0005397) and in database (#0005488) • Fixed CxF3 import issue in Alwan Color Library (#0005479)
    • Fixed Techkon SpectroDens empty measurement file issue (#0005372)

    Die komplette Übersicht zu allen Neuereungen und Versionen finden Sie unter Releasenotes Alwan Print Verifier

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    12.06.2018: Version: 1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 12.06.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neues Produkt

    06.06.2018: Version: 8.0.290

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.06.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • New Switchboard Action in Document group: "Remove invisible objects", which removes objects with are completely covered, clipped or outside of the page area
    • Reviewed and improved zoom functionality

    General

    • Checks can now be a part of other Checks using the Property "Include other check"
    • New option in Checks: "Invert check result"
    • Process Plans:
      • New Sequence step type "Process Plan" to include other Process Plans as sub-parts
      • New Sequence step type "Save PDF copy" allows to save intermediate results, optionally with suffix, prefix or in a sub-folder of the output path
      • New Sequence step type "Quick Check" allows for high-speed determination of a custom set of PDF details as a JSON expression
      • New Sequence step type "File pick up" allows for getting back to a previous state of the processed file and for using this version for further processing [CA1026498]

    • Profiles: Severity for generic syntax checks can be defined
    • Variables:
      • Licensing details are now listed in JavaScript object app.env
      • Created files from Sequence steps are logged in the app.doc.result.resultfiles JavaScript object
      • Results for all Sequence steps are stored in the app.doc.result.fixups JavaScript object
      • Page scaling factor (UserUnits) is available in the app.doc.pages JavaScript object
      • Create a checkbox in the ask at runtime dialogue (via the app.requires object)

    • Reports
      • Template based PDF reports can be used as an overview page in all PDF reports
      • Bookmarks have been added to all PDF report types

    • License Server
      • Manages activation of pdfToolbox in cloud environments

    New Profiles and Process Plans

    • Convert to PDF/A-2b (any fallback conversions use the original file)
    • Verify compliance with Processing Steps (ISO 19593-1) for packaging and label
    • Uses PDF 2.0 Features
    • Quick Check example
    • Bring 100% black text to front

    Enhanced Profiles and Process Plans

    • List page objects, grouped by type of object: annotations are now also listed
    • List Processing Steps metadata information
    • Convert spot to CMYK (for transparency flattened PDFs)
    • Prepare PDF for specified page size

    New Fixups

    • Bring to front
    • Send to back
    • Set line width now adds a stroke if not present beforehand
    • Convert Type 1 and CFF fonts to CID
    • Repair invalid or empty FontBBox values

    Enhanced Fixups

    • Adjust or remove annotations can now create appearance streams for annotations
    • Place content: Optional content (layers) in placed PDF files will be maintained
    • Place content: Page scaling factor (UserUnits) is available in cals_doc_info.js
    • Fix glyph width information: Extended scope to fix also font widths of Type 3 fonts

    New and enhanced predefined Fixups

    • Duplicate all pages
    • Insert empty pages as 2nd and last but one page
    • Re-encode images with Indexed color space to base color space
    • Convert DeviceN CMYK to DeviceCMYK
    • All "Place content"-based Fixups: New templates and utility functions (available in new Libraries)

    New Properties

    • Various new Properties in the new Group "Context aware object detection" (Sifter), e.g.
      • Context aware object detection (Sifter)
      • Object below other object
      • Object covered by other object
      • ...

    • Various new Properties to determine different details of path objects
    • Number of hits in this check in document
    • Various new properties to determine values of text and character spacing:
      • Character spacing of text
      • Word spacing of text
      • Text leading
      • Text rise

    • Unicode of ligature (via ToUnicode CMap) does not match PDF encoding
    • Various new properties for Processing Steps
    • Embedded font file uses invalid or empty BBox values

    New and enhanced predefined Checks

    • Aspect ratio of TrimBox does not correspond to European standard sizes (A4, A3, ...)
    • Uses ICCbased RGB

    Reports
    • HTML-based template reports:
    • Optional creation of more than one page preview image
    • Variables from executed Profile are now available in cals_params.js
    • Pages with hits from executed Checks are now listed in cals_params.js

    Server
    • Server jobs from pdfaPilot 7 can now be imported at first startup of the Server component for pdfaPilot 8

    CLI
    • New high-speed functionality to determine a custom set of information of the PDF file (--quickcheck)
    • Creating and using custom dictionaries for Profiles to use custom translations for Profiles, Fixups, Checks etc. in reports (--createcustomdict, --customdict)
    • Multiple reports can be created using different languages in a single CLI call
    • New option to create JSON log files for Profile execution during runtime (--trace)

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP3e)
    Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP1c)


    Fixes


    Profiles
    • Fixed issue, where generic check "Font is not embedded" was not properly executed
    • PDF/A validation: Problem solved, where analysis took very long, caused by very high number of form fields [CA1027150]
    • PDF/A conversion: Optimized handling of TrueType fonts, which are now preferably converted to CID instead of CFF if necessary

    Fixups
    • Flatten transparency:
      • Fixed issue, where softmask objects were removed in certain cases
      • Problem solved, where vector objects vanished in some cases
      • Problem solved, where image objects vanished in certain cases
      • Problem solved, where resulting PDF was visually changed
      • Fixed issue, where objects were slightly shifted after processing
      • Problem solved, where processing resulted in an unstable behavior
      • Problem solved, where link destinations were not properly maintained
      • Fixed issue, where glyphs from a Helvetica font were not properly handled in a specific case (MacOS only)
    • Font to outline:
      • Fixed issue, where diacritical marks were shifted after processing
      • Problem solved, where text was not properly handled in some cases
      • Fixed issue, where some text operators ("BT") remained in content stream after font to outline
      • Problem solved, where glyphs were displaced if executed together with "Fix glyph width" and "Embed fonts"
      • Issue fixed, where a certain combination of invisible and clipping text objects was not properly handled
    • Fix glyph width: Issue fixed, where fonts were displaced when Fixup was executed together with "Embed missing fonts"
    • Embed missing fonts: Issue fixed, where font style was not properly regarded in certain cases
    • Make font names unique: Problem solved, where already unique fonts were processed as well
    • Make font names unique: Issue fixed, where fonts used in SoftMask were not properly handled in certain cases
    • Problem solved, where .notdef glyphs were not properly handled
    • Fixed issue, where PDF/A-2b conversion using a Profile resulted in width information problems
    • Fixed issue, where glyphs were replaced with .notdef glyphs in certain cases

    Checks
    • Image is not valid: Fixed issue, where a corrupt image was not properly detected
    • Number of hits in this check: Fixed issue, where "0" as value was not properly handled

    Actions
    • To PDF:
      • Problem solved, where text from PostScript files was not properly rendered after conversion
      • Problem solved, where PostScript could not be processed in certain cases
      • Added handling for "Unsupported formula" warning in Microsoft Excel files
    • Create PostScript:
      • Fixed issue, where created PostScript was not valid
      • Problem solved, where objects were missing in resulting PostScript file
      • Problem solved, where created PostScript resulted in shifted glyphs on certain output devices
      • Fixed issue, where visual appearance of some objects was changed after processing
    • ReDistill
      • Fixed issue, where images were not properly handled in certain cases
      • Problem solved, where spot color images were not properly converted
    • Optimize PDF
      • Problem solved, where data after the end-of-file marker in the file structure were not properly handled in certain cases
      • Fixed issue, where some invalid references in the file structure were not repaired and resulted in an error
    • SaveAsImage: Problem solved, where some shadings were not properly rendered in high resolutions

    Reports
    • XML Report: Added trigger values for generic syntax Checks
    • XML reports and Result dialog: Graphic state details for Smooth shades added

    Desktop
    • Variables: Order of Variables in ask-at-runtime is now derived from the KEY value (in alpha-numerical order)
    • Deactivation of a Server license will now also remove the Desktop activation (if Desktop was activated via the Server license)
    • Default values for number of displayed hits result dialog increased
    • PDF/A in one click: Option "Re-convert via PostScript" deactivated
    • PDF/A in one click: Default resolution for fallback conversion to images increased to 150 ppi
    • Problem solved, where the profile summary report did not contain Custom Fixups [FP47869]

    CLI
    • Improved reporting, when the limit of parallel processes allowed by license is exceeded so that processes have to wait

    General
    • Process Plans: Fixed issue, where processing could not be executed successfully in certain cases
    • Fixed issue, where processing a password-protected file resulted in a wrong error code
    • Problem solved, where in certain cases changes from Fixups were not taken into account by the "Flatten transparency" Fixup when part of the same Profile
    • Optimized generation and analysis of ToUnicodes CMaps to improve performance
    • Problem solved, where certain rare function operators in the content stream resulted in unstable behavior
    • Issue fixed, where some rare font structures resulted in an unstable behavior
    • Problem solved, where some new PDF structures (introduced with PDF 2.0) were not properly handled
    • Problem solved, where a rare usage of PostScript code in a font resulted in an unstable behavior

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem gültigem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    31.05.2018: Version: 10.0.465

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.05.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New Fixups

    • Repair invalid or empty FontBBox values [FP32539; CA1027156]

    Enhanced Fixups

    • Merge adjacent line fragments: Optional "Apply to" and multiple settings added
    • Fix glyph width information: Extended scope to fix also font widths of Type 3 fonts [FP37894; CA1027057; FP47580]

    New Properties

    • Embedded font file uses invalid or empty BBox values [FP32539; CA1027156]

    General

    • Variables: Variables can now be deleted in the app.vars object

    Fixes

    Fixups

    • Convert colors: Problem solved, where inline images were not properly handled if executed together with "Downsample/Recompress images" Fixups in certain cases [CA1026756]
    • Create and apply shapes: Issue fixed , where Lab color space was not properly created
    • Font to outline: Issue fixed, where a certain combination of invisible and clipping text objects was not properly handled [FP43980]
    • Generate bleed from page content: Problem solved, where Smooth Shades on larger pages were not taken into account in certain cases [FP41771]
    • Generate bleed from page content: Issue fixed, where page geometry boxes were always set, although not requested [FP41604]
    • Create and apply shapes: Issue fixed, where shape was not created properly [FP41250]
    • Fix glyph width: Issue fixed, where fonts were displaced when Fixup was executed together with "Embed missing fonts"
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs were displaced if executed together with "Fix glyph width" and "Embed fonts" [FP40683; FP42802]
    • Embed missing fonts: Issue fixed, where font style was not properly regarded in certain cases [FP42804]
    • Make font names unique: Problem solved, where already unique fonts were processed as well [CA1026408]
    • Make font names unique: Issue fixed, where fonts used in SoftMask were not properly handled in certain cases [CA1026851]
    • Put objects on layer: Problem solved, where objects identified by their ICC profile were not put on a layer

    Checks

    • OPI: "File Name (%ALDImageFilename)": Issue fixed, where simple file specification resulted in unstable behavior [CA1026684]

    Actions

    • Pre-separate pages: Problem solved, where empty colorants were not properly regarded [FP43482]
    • Overlay: New option to create a non-isolated transparency group for imported content to avoid e.g. overprinting issues [FP34715; FP42398]
    • SaveAsImage: Issue fixed, where transparency was not properly handled, if images were rendered as PNG with color space RGBA (transparent background) [CA1025691]

    Reports

    • XML reports and Result dialog: Graphic state details for Smooth shades added [CA1027092]

    Desktop

    • Variables dialog: Optimized switching between "Script" and "Value" to show correct values
      Variables: Issue fixed, where numeric values became strings after the ask-at-runtime dialog

    Plug-in

    • Problem solved, where the Plug-in was not installed in older Acrobat Pro versions [FP47798]

    General

    • Issue fixed, where some rare font structures resulted in an unstable behavior [FP47705]
    • Problem solved, where some new PDF structures (introduced with PDF 2.0) were not properly handled [CA1027222]
    • Problem solved, where a rare usage of PostScript code in a font resulted in an unstable behavior [FP44454]
    • Variables: JavaScript objects can now always be assigned to the app.vars object

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag und Anwender der Version 10 können auf diese Version kostenlos updaten.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    30.05.2018: Version: 6.1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.05.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen

    • Adobe PDF Library APDFL15.0.4PlusP2z: Improves PDF flattening and fixes some font issues (#0001494, #0003388, #0003777, #0005232, #0005244, #0005268, #0005342, #0005394)
    • Convert spot if ∆E00 ≤ x : Automatically convert Spot Color to output ICC profile if predicted color reproduction is within x ∆E (#0005227)
    • Windows Server 2016 Support (#0005371)
    • MacOS High Sierra 10.13 Support (Mac OS X 10.9 is not supported anymore)
    • New 300% solid preservation in Purities (#0004606)

    Verbesserungen und Fehlerbehebungen

    • Improved Hifi separation when using "Priority to CMYK Inks" policy: better gamut mapping color accuracy, fixes posterization issues and improved smoothness (#0005109, #0004959), improved deviceLink creation speed (#0005235)
    • Spot definition in Color Library has priority over Spot and Special options (#0005281)
    • Fixes PDF reports issue under OS X, texts were made of paths instead of fonts (#0005187)
    • Improved bigtiff files support (#0004720)
    • Prevent rasterisation resolution decrease when pdf size is more than 2 GB (#0005353)
    • Fixes "failed to process (...) failure to establish a communication channel" error that may happen under some OS X configurations with hundreds of queues (#0005233)
    • Color Library is included in ACH Task settings, when Spot definition is set to "Prefer Color Library Spot Definition" option (#0005032)
    • Fixes Spot color and transparency issue with Local Rasterization (#0005298)
    • Improved Backup restoration speed
    • Fixes Backup size issue with "Backup Settings Only..."
    • Improved JPEG2000 handling (#0005296)
    • Updated default settings: General Purpose GCR, Local Rasterization of Overprints Sensitive Elements and Complex Transparencies, Use RGB Embedded Profile(s)

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier zusammengefasst: Whats_New_in_ACH610_rev7005.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    14.05.2018: Version: 9 - 23.032f

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 14.05.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Update procedure:

    • Disable any anti-virus application if running.
    • Close Imp and Imp Flow.
    • Download the Imp update from the Trial link, right click it, see properties and click on Unblock as shown in below image and then Apply, OK.
    • Extract the contents of the zip, copy and replace in Imp9 install folder, C drive > InSoft Automation > Imp9 folder
    • Launch Imp, help menu > about > the build should be 23.032f

    New Features

    • Option to add camera registration marks automatically in layout editor
      For digital cutters, dot marks or camera registration marks are very important. Imp applies these marks automatically during planning based on marks settings in “Auto marks settings”. If the layout is edited, there was no option to apply these marks at layout level.
      Now we have a new tool to add dot marks at layout level in a single click. This tool will automatically get active if digital cutter is selected in layout properties.



    • Option to set default grain direction
      Now, user can select the desired grain direction in component properties and save it as default. All future jobs will have the same grain direction. If a different grain direction value is coming from XML, CSV or PDF name, this value will be overridden.



    • Include custom product and component properties in Plan XML Export
      Till now Imp was able to import the custom properties from XML file but unable to export them in the plan XML export.
      Now with this build, all custom properties will be exported in the plan XML.
    • PDF Wizard now supports "Infer Colors" and "Import Geometry"
      PDF wizard till last update used to import only the rectangular jobs and it was not possible to infer colors from the incoming PDF.
      Now, option to import geometry from spot colors in PDF and also import correct colors through “infer colors” options are available now.



    • Option to rearrange jobs on the layout in Imp Flow – “Repack” action
      Often layouts created by auto planning are rearranged better when the "Fit" button is pressed in 'Layout editor'.
      The same functionality is now available in Imp Flow. Under “Edit” there is a new action “Repack layouts” that can be added to the flow after “Auto Plan” action and it will do the repack of all the layouts.





    • Imp Flow - Notify users when a job is failed
      If a job is submitted to Imp Flow and it fails, there was no mechanism to inform user about the failure. The failure log was only accessible through Imp Flow UI and it was not accessible to users working on network.
      Now Imp Flow can send email to the listed email IDs in each Flow when there is a job failure. For this the first step is to set up Bot.ini file with SMTP details with email ID and password through which email will be sent to the user. This Bot.ini file should be located inside Imp9 install folder, inside C drive > InSoft Automation > Imp9 folder.
      Download a sample Bot.ini file from here.
      Close Imp and Imp Flow if running and place Bot.ini inside Imp9 folder. Now launch Imp Flow and select and edit the flow and you can see a new field where you can enter email IDs of users who should be notified in case of job failure.



    Bug Fixes

    • Changes in Imp’s rectangular ganging algorithms
      In certain situations, as reported by some customers, Imp was planning extra ups of a job on the layout to fill the sheet, which was resulting in massive overruns. Internally the planning algorithms are now refined to avoid these situations.
    • XML Page sequence issue
      If an XML file has page sequence has to start with “0”. Now this has been fixed and Page sequence can now start from “1”.
    • XML does not work on systems with “,” as decimal
      It is now possible to import an XML with “.” Decimal on systems running “,” as decimal value. Go to Imp9 install folder in C drive > InSoft Automation > Imp9 folder > locate and open impui.ini file in note pad. Paste LocalizeInputXML=0 in impui.ini, save it and Imp will load XML file with an invariant culture in which ‘.’ will be the decimal separator irrespective of current language settings on the system.
    • Imp Flow - Sort Flow names alphabetically
      In Imp Flow, the flows were arranged by the creation date. Now with this update they will be arranged alphabetically.
    • Output intent / ICC profiles embedded in input PDFs are not retained in exported imposed PDFs
      With CopyPDFMetadata=1 tag in impui.ini file, Imp was able to retain the ICC Profiles embedded in the incoming PDF files in exported imposed PDFs. In case of ganging, this was not supported as different files can have different profiles. But it was also not working if all PDFs have same ICC profile embedded. Now this has been fixed. If different PDFs have same ICC profile embedded, Imp will retain the ICC profile in exported PDF files.
    • Imp hangs while planning more than 1000 items in one product
      Imp can now plan close to 2000 items within one product/job. Just set QuickPlanning=1 in impui.ini file inside Imp9 folder and see the unthinkable happening.
    • Job overlaps the non-printing strips defined in sheetfed press
      In some scenarios, Imp was overlapping jobs over the non-printing strips defined in the offset press. Now this has been fixed.
    • Duplicate instances of a same PDF in Imposition JDF causes issues
      In some scenarios, while exporting Imposition JDF, Imp was referring the linked input PDF multiple times. This was causing the workflow to hang. Now, this has been fixed and now Imp ensures that one document is referenced only once in Imposition JDF.
    09.05.2018: Version: 6.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.05.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen in Version 6.1

    • Das manuelle Importieren von Sonderfarbenregeln in der Tabelle Konfiguration/Sonderfarben erfordert keine Messwerte mehr und ist nun auch möglich, wenn lediglich Gerätewerte in der zu importierenden Datei vorhanden sind. Dies ermöglicht die Einstellung der Gerätewerte für Sonderfarben, ohne dass Messdaten zur Verfügung gestellt werden müssen (Lab- oder Spektralwerte sind nicht mehr erforderlich). (Ticket #180624)
      Hinweis: Mit Importieren kann neben dem ZePrA-eigenen CCF-Format entweder ein Named Color ICC-Profil oder eine Textdatei (CGATS) im Reiter Sonderfarben unter Konfiguration geladen werden. In der Tabellenspalte Information wird der Name der importierten Datei angezeigt.



    • Die Funktion Automatischer Import unterstützt nun auch Named Color ICC-Profile und lädt sie als Sonderfarbenbibliotheken.



    • Beim Speichern des Sonderfarbenreports enthält der Standarddateiname nun die Datenquelle und den Konfigurationsnamen anstelle des generischen Namens SpotColorReport.
    • Eine weitere großartige Neuerung in ZePrA 6.1 ist die Möglichkeit, die angepassten und berechneten Lab-Werte basierend auf dem Zielprofil der Konfiguration entweder als CGATS– oder CxF-Datei aus dem Sonderfarbenreport zu speichern. Dies ermöglicht es, eine benutzerdefinierte Extended Gamut-Prozessbibliothek für die im Bericht angegebene Konfiguration und Bibliothek zu erstellen, genauso wie Pantone auch eine Pantone EG-Prozessbibliothek (und einen Farbfächer) für eine feste Druckbedingung publiziert. (Ticket #170077)
      Hinweis: Die CGATS- oder CXF-Datei enthält die Sonderfarbennamen und -werte aus der Spalte Lab-(Profil). Wenn mehrere Konfigurationen ausgewählt werden, enthält die CGATS-Datei mehrere Datensätze – einen für jede Konfiguration. Die Option CxF ist dann nicht verfügbar.



    • Update der CrossXColor-Profiling-Engine. ZePrA 6.1 verwendet nun die gleiche Engine wie das kürzlich veröffentlichte CoPrA 5. Dies ermöglicht die Anwendung der in CoPrA 5 eingeführten neuen Funktionen, wie zum Beispiel verbesserte Farbeinsparungen, neue Graubalance-Modifikationen, die Benutzte Kanäle-Funktion und zusätzliche Multicolor-Funktionen. Details dazu finden Sie unter CoPrA 5. Außerdem erkennt ZePrA 6.1 die neue CoPrA 5-Version, wenn sie auf dem gleichen Rechner installiert ist, und teilt Voreinstellungen mit ihr. Ältere CoPrA-Versionen können dann keine Voreinstellungen mehr mit ZePrA teilen.
    • Unterstützung von basICColor Devil Demo-Profilen mit Demo- und NFR-Lizenzen. (Ticket #180610)

    Fehlerkorrekturen

    • Der Fehler, dass Änderungen in den benutzerdefinierten Schärfen-Einstellungen nicht gespeichert werden konnten, wurde behoben. (Ticket #180664)
    • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Schreiben von Dateien während der Erstellung von Sonderfarbenreporten auftrat, wenn der Name einer Sonderfarbenbibliothek Zeichen enthielt, die in Dateinamen nicht erlaubt sind, wie zum Beispiel einen Schrägstrich „/“. (Ticket #180563)
    • Ein Fehler beim Importieren einer speziellen CxF3-Datei als Sonderfarbenbibliothek wurde behoben. (Ticket #180669)
    • Es wurde ein Fehler behoben, der nach der Konvertierung ein fehlerhaftes PDF erzeugte. Das korrekte Verhalten der Vorgängerversion ZePrA 6.0.1 wurde wiederhergestellt. (Ticket #180613)
    • Es wurde behoben, dass ZePrA einen allgemeinen Fehler bei der Verarbeitung einer speziellen PDF-Datei meldete. (Ticket #180687)
    • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Importieren oder Exportieren von Konfigurationen auftrat, wenn eine Konfiguration ICC-Profile enthielt, deren Name mit einem “#”-Zeichen began. (Ticket #180631)
    • Ein Fehler bei der Berechnung von Checksummen-Einträgen in PDF/X-5n-Output Intents auf macOS-Systemen wurde behoben.
    • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Sonderfarbe All in einem seltenen Fall versehentlich konvertiert wurde. Dies geschah, wenn die Sonderfarbenkonvertierung auf Konvertieren mit PDF-Ersatzfarbe und Berechnungsvorschrift eingestellt war, und die Tabelle der Sonderfarbenregeln nicht leer war. Die Sonderfarbe All wurde selbst dann konvertiert, wenn die Checkbox Sonderfarbe “All” nicht konvertieren aktiviert war.
    • Ein Indexfehler beim Löschen der letzten Sonderfarbenbibliothek, nachdem deren Inhalt angezeigt wurde, wurde behoben.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Anwender von ZePrA 6.0.x und Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    03.05.2018: Version: 10.0.463

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.05.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • Reviewed and improved zoom functionality

    General

    • Checks can now be a part of other Checks using the Property "Include other check"
    • New option in Checks: "Invert check result"
    • Process Plans
      • New Sequence step type "Process Plan" to include other Process Plans as sub-parts
      • New Sequence step type "Save PDF copy" allows to save intermediate results, optionally with suffix, prefix or in a sub-folder of the output path
      • New Sequence step type "Quick Check" allows for high-speed determination of a custom set of PDF details as a JSON expression
      • New Sequence step type "File pick up" allows for getting back to a previous state of the processed file and for using this version for further processing [CA1026498]

    • Profiles: Severity for generic syntax checks can be defined
    • Variables:
      • Profiles: Severity for generic syntax checks can be defined
      • Variables:
        • Licensing details are now listed in JavaScript object app.env [FP47319]
        • Created files from Sequence steps are logged in the app.doc.result.resultfiles JavaScript object
        • Results for all Sequence steps are stored in the app.doc.result.fixups JavaScript object
        • Page scaling factor (UserUnits) is available in the app.doc.pages JavaScript object
        • Create a checkbox in the ask at runtime dialogue (via the app.requires object) [FP46975]Licensing details are now listed in JavaScript object app.env [FP47319]
        • Created files from Sequence steps are logged in the app.doc.result.resultfiles JavaScript object
        • Results for all Sequence steps are stored in the app.doc.result.fixups JavaScript object
        • Page scaling factor (UserUnits) is available in the app.doc.pages JavaScript object
        • Create a checkbox in the ask at runtime dialogue (via the app.requires object) [FP46975]

      • Reports
        • Template based PDF reports can be used as an overview page in all PDF reports
        • Bookmarks have been added to all PDF report types

      • License Server: Manages activation of pdfToolbox in cloud environments

    New Profiles and Process Plans

    • Verify compliance with Processing Steps (ISO 19593-1) for packaging and label
    • Packaging Flexo (GWG 2015) [FP33523]
    • Packaging Gravure (GWG 2015)
    • Packaging Offset (GWG 2015)
    • Uses PDF 2.0 Features
    • Quick Check example
    • Bring 100% black text to front

    Enhanced Profiles and Process Plans

    • Convert to CMYK and spot colors and generate images of pre-separated pages
      Enhanced Profiles and Process Plans
      • Convert to CMYK and spot colors and generate images of pre-separated pages
      • List page objects, grouped by type of object: annotations are now also listed
      • List Processing Steps metadata information
      • Convert spot to CMYK (for transparency flattened PDFs)
      • Prepare PDF for specified page size
      • Analyze pages for effectively used platesList page objects, grouped by type of object: annotations are now also listed
      • List Processing Steps metadata information
      • Convert spot to CMYK (for transparency flattened PDFs)
      • Prepare PDF for specified page size
      • Analyze pages for effectively used plates

      New Fixups
      • Bring to front
      • Send to back
      • Set line width now adds a stroke if not present beforehand
      • Convert Type 1 and CFF fonts to CID [FP44018]
      • Disjoin graphics objects
      • Merge adjacent line fragments

      Enhanced Fixups
      • Create and apply shape: Tracing can be limited to a single or a combination of separations
      • Create and apply shape: New option to create a shape based on the print surface (Processing Steps)
      • Adjust or remove annotations can now create appearance streams for annotations
      • Place content: Optional content (layers) in placed PDF files will be maintained
      • Place content: Page scaling factor (UserUnits) is available in cals_doc_info.js

      New and enhanced predefined Fixups
      • Convert alternate color space for spot colors to CMYK (PSO Coated v3 (ECI))
      • Duplicate all pages
      • Insert empty pages as 2nd and last but one page
      • Re-encode images with Indexed color space to base color space
      • Convert DeviceN CMYK to DeviceCMYK
      • All "Place content"-based Fixups: New templates and utility functions (available in new Libraries)
      • Convert colors: New sample configuration file added, which avoids changes to the transparency blend color space during conversion of the alternate color space of spot colors [CA1025949]
        • New setting will be used in new Prepress Libraries for the following Fixups:
          • Convert alternate color space for spot colors to CMYK (PSO Coated v3 (ECI))
          • Convert alternate color space for spot colors to CMYK (Coated GRACol 2006)
          • Convert alternate color space for spot colors to CMYK (ISO Coated v2 (ECI))
          • Convert alternate color space for spot colors to CMYK (ISOnewspaper26v4 (IFRA))

      New Properties
      • Various new Properties in the new Group "Context aware object detection" (Sifter)
        • Context aware object detection (Sifter)
        • Object below other object
        • Object covered by other object
        • Object covers other object
        • Object crosses other object
        • Object crosses shape
        • Object inside other object
        • Object inside shape
        • Object is completely clipped
        • Object is completely obliterated
        • Object is invisible
        • Object is partially clipped
        • Object is partially obliterated
        • Object is visible
        • Object not below any other object
        • Object not on top of any other object
        • Object on top of other object(s)
        • Object outside other object
        • Object outside shape
        • Object reaches into edge area of a shape
        • Shape definition

      • Various new Properties to determine different details of path objects
        • Stroked but not filled
        • Filled but not stroked
        • Filled and stroked
        • Number of sub paths
        • Number of open sub paths
        • Number of closed sub paths
        • Number of points in path object
        • Smallest number of points in sub path
        • Largest number of points in sub path
        • Number of straight lines in path object
        • Number of curved lines in path object
        • Number of rectangles in path objectStroked path object is solid line
        • Stroked path object is dashed line
        • Stroked path object is dotted line
        • Stroked path object is line with dashes and dots
        • Dash array of a stroked path object
        • Effective length of shortest dash in stroked path object
        • Effective length of longest dash in stroked path object
        • Effective average length of dashes in stroked path object
        • Effective length of shortest gap in stroked path object
        • Effective length of longest gap in stroked path object
        • Effective average length of gaps in stroked path object

      • Number of hits in this check in document
      • Various new properties to determine values of text and character spacing [CA1026843]
        • Character spacing of text
        • Word spacing of text
        • Text leading
        • Text rise

      • Unicode of ligature (via ToUnicode CMap) does not match PDF encoding [CA1026930]
      • Various new properties for Processing Steps:
        • Document has Processing Steps metadata
        • Page has Processing Steps metadata
        • Processing Step layers missing on page
        • Processing Step does not have type entry

      New and enhanced predefined Checks
      • 100% black text below other objects
      • Small text or thin line knocking out background
      • Text crosses edge of rendered non-text content
      • Text too close to edge of rendered content
      • Text too close to line using spot color "Cutline"
      • Gray objects using CMY or RGB
      • Size of black filled vector object larger than 5 by 5 cm
      • Aspect ratio of TrimBox does not correspond to European standard sizes (A4, A3, ...)
      • Uses ICCbased RGB

      Reports
      • HTML-based template reports:
      • Optional creation of more than one page preview image
      • Variables from executed Profile are now available in cals_params.js
      • Pages with hits from executed Checks are now listed in cals_params.js

      Server
      • Server jobs from pdfToolbox 9 can now be imported at first startup of the Server component for pdfToolbox 10

      CLI
      • New high-speed functionality to determine a custom set of information of the PDF file (--quickcheck)
      • Creating and using custom dictionaries for Profiles to use custom translations for Profiles, Fixups, Checks etc. in reports (--createcustomdict, --customdict)
      • Multiple reports can be created using different languages in a single CLI call [FP27467]
      • New report type: VARDUMP: Dumps the app.vars object of used Variables into a JSON file
      • New option to create JSON log files for Profile execution during runtime (--trace)
      • Tiling: New option to use a custom template to define the visual appearance of the created output (--template)

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP3e)

    Most recent version of Adobe PDF Converter integrated (PostScript to PDF conversion; v1.1PlusP1c) [CA1026884]

    Fixes

    Profiles

    • Fixed issue, where generic check "Font is not embedded" was not properly executed

    Fixups

    • Flatten transparency:
      • Fixed issue, where softmask objects were removed in certain cases [FP38452]
      • Problem solved, where vector objects vanished in some cases [FP32906; CA1025031; CA1026758; FP34801; CA1025815; CA1026873; CA1025940; CA1026726]
      • Problem solved, where image objects vanished in certain cases [FP32811]
      • Problem solved, where resulting PDF was visually changed [CA1025706; CA1026257]
      • Fixed issue, where objects were slightly shifted after processing [FP26401]
      • Problem solved, where processing resulted in an unstable behavior [CA1023301]
      • Problem solved, where link destinations were not properly maintained [CA1026663]
      • Fixed issue, where glyphs from a Helvetica font were not properly handled in a specific case (MacOS only) [CA1026810]

    • PlaceContent: Fixed issue, where processing was not successful when ink info in template was requested [CA1027004; FP46174]
    • Font to outline:
      • Fixed issue, where diacritical marks were shifted after processing [FP28166; FP28721; FP42886; FP43814]
      • Problem solved, where text was not properly handled in some cases [FP46991]
      • Fixed issue, where some text operators ("BT") remained in content stream after font to outline [CA1027019]

    • Map spot and process colors: Added Checks using Properties of group "Images" to "Apply to" filter
    • Map spot and process colors: Fixed issue, where multiple settings for different pages were not properly regarded [CA1026675]
    • Convert colors using DeviceLink: Problem solved, where a "Matte" entry of images was not properly regarded [FP44990]
    • Problem solved, where .notdef glyphs were not properly handled [CA1026671]
    • Fixed issue, where PDF/A-2b conversion using a Profile resulted in width information problems [FP28837; FP45489]
    • Fixed issue, where glyphs were replaced with .notdef glyphs in certain cases [CA1026995]

    Checks

    • Image is not valid: Fixed issue, where a corrupt image was not properly detected [FP42196]
    • Number of hits in this check: Fixed issue, where "0" as value was not properly handled [FP46339]
    • Size of page geometry box: Variables enabled for "Measurement unit" and "Ignore orientation" [FP34885; CA1025372]
    • Output condition (of Output Intents): Fixed issue, where Output Intents could not be properly added to the list [FP46093]

    Actions

    • To PDF:
      • Problem solved, where text from PostScript files was not properly rendered after conversion [CA1026689]
      • Problem solved, where PostScript could not be processed in certain cases [CA1026984]
      • Added handling for "Unsupported formula" warning in Microsoft Excel files [CA1026918]

    • Create PostScript:
    • Fixed issue, where created PostScript was not valid [FP42852]
    • Problem solved, where objects were missing in resulting PostScript file [FP27516]
    • Problem solved, where created PostScript resulted in shifted glyphs on certain output devices [FP42850]
    • Fixed issue, where visual appearance of some objects was changed after processing [FP23626]
    • ReDistill
      • Fixed issue, where images were not properly handled in certain cases [FP35975]
      • Problem solved, where spot color images were not properly converted[FP24553]

    • Optimize PDF
        li>Problem solved, where data after the end-of-file marker in the file structure were not properly handled in certain cases [FP43293]
      • Fixed issue, where some invalid references in the file structure were not repaired and resulted in an error [CA1026538]

    • SaveAsImage: Problem solved, where some shadings were not properly rendered in high resolutions [FP41649]
    • N-Up / Step and repeat: Fixed issue, where files were not placed properly in certain cases [FP41839]
    • Add grommets: Added support for PDFs using a page scaling factor (UserUnits) [FP42478]
    • EnumerateLayers: Fixed issue, where not all spot color objects were put on the respective layer [CA1024551]
    • Compare/Visualizer: Fixed issue, where PDF as image format was not properly handled [FP45556; FP47709]
    • Impose: Problem solved, where positioning of text also resulted in embedding of "Courier" font, although not used for the positioned text [FP45224]
    • Pre-separate pages: Fixed issue, where empty or grayscale pages resulted in wrong page labels [CA1027170]

    Reports

    • XML Report: Added trigger values for generic syntax Checks [CA1027097]

    Desktop
    • Variables:
      • Order of Variables in ask-at-runtime is now derived from the KEY value (in alpha-numerical order) [FP20130; FP47024]
      • Problem solved, where Variables stored in a JSON file could not be loaded [FP43762]
      • Fixed issue, where a Variable could not be used properly in the "When check does not fire" field [FP45401]
      • Fixed issue, where a Library could not be imported [CA1026209]
      • Problem solved, where a JavaScript encoded as "UTF8 with BOM" was not properly handled (MacOS only) [FP43026]
    • Deactivation of a Server license will now also remove the Desktop activation (if Desktop was activated via the Server license) [FP45399]
    • Default values for number of displayed hits result dialog increased

    CLI
    • mproved reporting, when the limit of parallel processes allowed by license is exceeded so that processes have to wait [FP47312]

    General
    • Process Plans: Fixed issue, where processing could not be executed successfully in certain cases [FP47321]
    • Fixed issue, where processing a password-protected file resulted in a wrong error code [CA1027122]
    • Problem solved, where in certain cases changes from Fixups were not taken into account by the "Flatten transparency" Fixup when part of the same Profile [CA1026737]
    • Optimized generation and analysis of ToUnicodes CMaps to improve performance [CA1026591]
    • Process Plans: Fixed issue, where special diacritical characters in an imposition configuration were not properly encoded [FP41047]
    • Problem solved, where certain rare function operators in the content stream resulted in unstable behavior [FP45295]


    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit einem zum Release-Tag gültigen Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten. Sie erhalten Ihre neue(n) Lizenz(en) automatisch über Ihren Fachhandelspartner zugesendet.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    v9 und v8

    26.04.2018: Version: 5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.04.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neues Werkzeug für die DeviceLink-Profilierung

    CoPrA 5 ist ein Major Upgrade. Der Umfang der DeviceLink-Funktionen wird mit dem neuen Werkzeug Linearisierung weiter erhöht. Es ist in den Paketen CoPrA 5 L und höher enthalten. Die neuen Funktionen in der Drucker- und DeviceLink-Profilierung erweitern die Schwarzerzeugung und transformieren sie in die neue Farberzeugung. Sie bietet praktische neue Optionen, wie zum Beispiel eine einfache Möglichkeit, einzelne Kanäle bei der Separation auszuwählen oder auszuschließen, oder die Visualisierung von Farbraumänderungen in Echtzeit. Der neue Algorithmus des SaveInk-Moduls ermöglicht nun noch größere Farbeinsparungen. Generell werden Anwender einen schnelleren Programmstart bemerken und sie können all dies zu attraktiven Paketpreisen erhalten.

    Die neuen Funktionen werden in dem Dokument: Was ist neu in CoPrA 5 ausführlich beschrieben.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag erhalten das Upgrade auf Version 5 kostenlos.

    Wenn Sie CoPrA v4 nach dem 1.3.2018 erworben haben, haben Sie über die GracePeriod ebenfalls Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Version 5

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v4 auf v5 belaufen sich auf 25% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v3 auf v5 belaufen sich auf 50% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    23.04.2018: Version: 2018

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.04.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die neuen Funktion von PitStop Server v2018

    • Kompatibel mit PitStop Pro 2018
    • neuer XML Report in Version v3 zur Berichtserstellung, weiterhin steht auch das PDF Format zur Verfügung

    Enfocus Switch Integration

    • Neuer Konfigurator (Version 10) für Enfocus Switch (verfügbar ab Enfocus Switch 2017 Update 1)
    • Neuer Konfigurator (Version 10) auch für PitStop2Switch
    • XML Bericht v3 auch im Konfigurator verfügbar

    Eine Übersicht zu allen Neuerungen finden Sie hier:

    PitStop_2018_Presentation_Deutsch.pdf

    Einige der Neuerungen finden Sie auch in kurzen Videos erklärt

    23.04.2018: Version: 2018

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.04.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Damit Sie sich bereits ein Bild der Neuerungen in der neuen Version v2018 von Enfocus PitStop Pro bzw. Enfocus PitStop Server machen können, hat Enfocus eine Übersicht zu den Neuerungen zusammengestellt:

    • Barcode Generator für über 100 Barcode-Typen
    • Beschneiden von unsichtbaren Objekten
    • Verbesserter Aktionslisten-Editor mit Preview
    • Pantone Color Aktionen
    • Vektor-Editierung für Pfade
    • Neue Report-Funktion für "Farbigkeit" von Seiten
    • Neuer Check für ersten druckenden Tonwert
    • Neuer XML Report (PitStop Server)
    • Verbesserter Switch Konfigurator (PitStop Server)
    • und vieles mehr...

    Eine Übersicht zu allen Neuerungen finden Sie hier:

    PitStop_2018_Presentation_Deutsch.pdf

    Einige der Neuerungen finden Sie auch in kurzen Videos erklärt

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und v2017 Lizenzen, die seit 1.3.2018 bis Releasedatum gekauft wurden

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • Für Besitzer älterer Versionen v12, v13 und v2017 werden kostenpflichtige Upgrades angeboten. Auch hier lohnt sich der gleichzeitige Abschluss eines Wartungsvertrages, da Sie dann alle künftigen Upgrades während der Vertragslaufzeit kostenlos erhalten.

  • 27.03.2018: Version: 2018

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.03.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2018

    Die Neuerungen finden Sie detailliert in diesem Dokument zusammengefasst: switch-2018-whats-new.pdf

    • Aufteilung des Installations-Programmes. Trennung von Vollprodukt- und Designer Installation
    • Job Finder. Übersicht über und Suche nach aktuellen Dateien innerhalb von Flows.
    • Individuelle Konfiguration des Job Finder
    • Webhooks. Webhooks erlauben externen Anwendungen oder Diensten, Benachrichtigungen an Switch zu senden
    • Die Verwendung privater Daten ist nun auch ohne Scripting-Modul möglich und damit sehr viel einfacher für Benutzer zugänglich
    • Unterstützung für aktuelle Betriebssysteme: MacOSX 10.13 (High Sierra) und Windows Server 2016
    • Switch Web-Client wurde verbessert durch:
      • Jobs im Kontrollpunkt suchen
      • Jobs im Kontrollpunkt bearbeiten und aktualisieren, (Switch Helper Installation)
      • Mehrere Jobs gleichzeitig auswählen und verarbeiten

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    21.03.2018: Version: 4.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.03.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 4.2.1

    • Einige Fehler im Werkzeug Primärfarben editieren, die zu Ausdünnungen oder Kontrastverschiebungen oder auch fehlerhaften Helligkeitswerten führten, sind behoben worden.
    • Ein Fehler in der Windows-Version, der unter bestimmten Umständen zum Absturz des Programms führte, ist behoben worden. (Ticket #170259)
    • Ein Fehler beim Import von CxF-Dateien mit 4CLR-Daten, die nicht CMYK sind, ist behoben worden. Die korrekten Kanalnamen werden nun nach dem Import angezeigt. (Ticket #180579)
    • Gespeicherte CxF3 und CxF/X-4-Dateien aus ColorAnt beinhalten bei Spektraldaten nun auch den Increments Eintrag für die Wellenlängenabstufungen in Nanometern. (Ticket #180608)
      Hinweis: Hierdurch wird die Interoperabilität mit externen Tools erhöht

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    09.02.2018: Version: 9.1.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.02.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Verbesserungen im Version 9.1.2:

    • updated several third-party libraries to latest versions to guard against potential security vulnerabilities
    • SVG support for automatically rotating glyphs in vertical text
    • Tagged PDF and PDF/UA improvements
    • identify certain kinds of unsupported input data, e.g.OpenType font variations
    • improved handling of damaged and non-standard JPEG flavors as well as invalid XMP
    • improved performance of SVG processing
    • updated language bindings and build support, e.g. PHP 7.2, Ruby 2.5, Java 9
    • PDF/VT encapsulation for imported PDF pages
    • accelerated text output, especially on IBM zSeries
    • various minor bug fixes and improvements in all functional areas

    The full list of changes can be found in the change log which is also included in all packages.

    The PDFlib Block Plugin has been updated to version 5.12. It includes only minor changes including support for the Acrobat DC 2018 updates.

    Wir empfehlen allen Kunden von PDFlib, PDFlib+PDI und PPS die Aktualisierung auf PDFlib 9.1.2. Für Kunden mit einem aktiven Supportvertrag ist PDFlib 9.1.2 kostenlos verfügbar. Kunden ohne aktiven Supportvertrag können ein kostenpflichtiges Upgrade erwerben, um auf PDFlib 9.1.2 zu aktualisieren.

    PDFlib 9.1.2 ist unter http://www.pdflib.com/de/download/pdflib-familie/pdflib-9/ verfügbar, wo auch die vollständige Liste aller Änderungen und Verbesserungen erhältlich ist.

    07.02.2018: Version: 6.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 07.02.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Fehlerkorrekturen in ZePrA 6.0.2

    • Behebung eines Fehlers bei der PDF-Verarbeitung, bei dem ein Text nach der Verarbeitung von einer sichtbaren roten Linie umgeben war. (Ticket #170426)
    • Behebung von sichtbaren, schwarzen, vertikalen Linien, die bei der Transparenzreduktion einer PDF-Datei entstanden. (Ticket #170460)
    • Beim Speichern von PDF-Dateien werden nun eindeutige Dateikennungs-IDs erzeugt. Dies verhindert das Problem, dass die Text-Schnellsuche in Adobe Acrobat bei konvertierten Dateien nicht immer funktionierte. (Ticket #170472)
    • Optimierung der Funktion Output Intent bevorzugen im Reiter Dokument/Ziel des Werkzeugs Konfigurationen für Multicolor Output Intents. Bei PDF/X-5n- oder PDF-Dateien mit CMYK+N Multicolor-Profilen wird das entsprechende Profil nun korrekt verwendet und der Output Intent nicht mehr ignoriert.
    • Behebung eines Verarbeitungsfehlers einer PDF-Seite, bei dem die Ausgabe bei DeviceGray-Farbräumen vom Rendering Intent abhängig war, und die Seite anschließend in PDF-Viewern nicht mehr geöffnet werden konnte.
    • Der Fehler, dass in SmartLink-SaveInk-Queues der TAC fälschlicherweise immer auf 240% reduziert wurde, anstatt den TAC aus dem Zielprofil zu übernehmen, wurde behoben.
    • Das Problem, dass ZePrA beim Starten die Log-Datei komplett eingelesen hat, und dies bei sehr großen Log-Dateien zu einem sehr langsamen Programmstart führte, wurde behoben. (Ticket #180522)
    • Gelegentlich wurden im Sonderfarben-Report die Gerätefarbwerte in der Tabelle falsch bezeichnet.
    • Ein Schreibfehler in der ZePrACLI.pdf-Dokumentation wurde behoben. Der aufzurufende Parameter lautet zcmd und nicht cmd.
    • Die internen SmartLink-Einstellungen für die Konvertierung von Bildern und Vektoren mit eingebundenem ICC-Profil zum Dokument-Farbraum wurden überarbeitet. Insbesondere die Einstellungen für Konvertierungen von RGB-zu-CMYK und RGB-zu-Multicolor wurden dabei optimiert.
    • Im Dialog Gradationskurven verwalten unter Kurvendesign ist es nun möglich, nicht nur geradzahlige Prozentwerte, sondern auch Werte mit einer Stelle hinter dem Komma für die Gradationskurven einzugeben. Dies ermöglicht eine sehr feine Steuerung der Gradationskorrekturen.

Hinweis: Am genauesten arbeitet die Korrektur bei 16-Bit-Daten. Bei 8-Bit-Daten müssen Sie sich im klaren sein, dass die kleinste Änderung in 8 Bit bei 0.4 Einheiten liegt (100/255=0.39), Sie also kleinere Korrekturen als 0.4 nicht abbilden können.
    • Ein Fehler in der Mac-Version beim manuellen Kurvendesign unter Gradationskurven verwalten wurde behoben. Kurvenpunkte können nun mit der Maus nicht mehr außerhalb der Begrenzung des Kurvenfensters gezogen werden.
    • Verbesserungen bei der Verarbeitung von Bildern in PDF-Dateien, die mit einem „Matte“ Eintrag als Blend-Colorspace versehen sind. Dies führte in einem Fall dazu, dass nach der Konvertierung eine sichtbare Linie das Bild umrahmte. (Ticket #180539)
    • PDF-Dateien, bei denen bestimmte CCITFax-komprimierte Bilder nicht konvertiert wurden und bei denen eine Warnmeldung Skipped color conversion of CCITTFax compressed image(s) erschienen, werden nun farbkonvertiert. (Ticket #647490)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Anwender von ZePrA 6.0.x und Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    01.02.2018: Version: 2017.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.02.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die wichtigsten Neuerungen in Metrix v2017

    • Unterstützung für Produkte mit Stanzkontur (derzeit nur Sortenrein, in folgenden Updates auch gemischt)
    • Neue Auto-Plan Druckmethoden - Einseitig und Zum Umstülpen
    • Dateimarken werden jetzt in der Datenbank gespeichert
    • Bogenbremsen Zonen (editierbare Vorgaben, direkt in der Metrix Datenbank-Tabelle „Druckmaschine“ konfigurierbar)
    • eFlow Lizenzierung
    • Automatische Anmeldung
    • Windows Betriebssysteme (siehe Systemanforderung)
    • und viele weitere..

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle früheren Versionen

    24.01.2018: Version: 9.4.447

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Display of activation status: Only activated components will be shown
    • Standalone
    • Go to page: Jump to entered page number in current document

    General

    • Save as image: PDF files, where the permission setting "Copying content" is set to "allowed" can now also be saved as images [FP44878]
    • ToPDF: Added support for WordPerfect (.wpd) as input files [CA1026745]

    Fixes

    Fixups

    • Convert to PDF/A-1: Problem solved, where recompression of JPEG2000 to JPEG resulted in a color shift in some cases
    • Convert to PDF/X-4: Problem solved, where result PDF was displayed with scrambled glyphs and an error warning in certain PDF viewers [FP44306]
    • Remove objects completely outside ...: Optimized handling of objects in Form XObjects [FP7329; FP41579; FP44796]
    • Convert colors using DeviceLink: Fixed issue, where color space of ICC profiles defined using Variables was not properly determined [FP44629]
    • Convert colors: Adjusted handling for objects, where the source ICC profile is identical to Output Intent ICC profile: OPM will not be changed in such constellations to avoid visual differences [FP42762]
    • Place content: Fixed issue, where using a Variable to define the template path was not properly working

    Desktop

    • Explore Metadata: Fixed issue, where preview images were not properly displayed (MacOS only)
    • Switchboard - Standards - Digital printing: Fixed issue, where outdated Profiles were used for conversion or the conversion was not successful at all

    Plug-in

    • Compare: Support for the latest Acrobat DC version [FP44987]

    CLI

    • ToPDF: Fixed issue, where conversion of non-PDF formats failed for certain licensing types [CA1026877; FP44840]
    • ToPDF: Fixed issue, where HTML files with a "#" character in their name could not be processed [CA1026885]
    • ToPDF: Problem solved, where empty Excel sheets resulted in an error in certain cases [CA1026819]

    General

    • Fixed issue, where Profile property "Font is not embedded" was not properly regarded [CA1026813]
    • Problem solved, where editing Profiles was not possible in certain cases [CA1026887; CA1026797]
    • Fixed issue, where special characters in Variables were not properly handled [CA1026785]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    24.01.2018: Version: 7.2.277

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Display of activation status: Only activated components will be shown

    Standalone

    • Go to page: Jump to entered page number in current document

    General

    • Save as image: PDF files, where the permission setting "Copying content" is set to "allowed" can now also be saved as images [FP44878]
    • ToPDF: Added support for WordPerfect (.wpd) as input files

    Fixes

    Fixups

    • Convert to PDF/A-1: Problem solved, where recompression of JPEG2000 to JPEG resulted in a color shift in some cases
    • Place content: Fixed issue, where using a Variable to define the template path was not properly working

    Actions

    • EmailToPDF: Fixed several formatting issues when converting RTF content [CA10226599]
    • EmailToPDF: Problem solved, where a unusual charset-encoding entry was not properly interpreted [CA1026656]
    • EmailToPDF: Fixed issue, where certain Unicode characters were not properly handled [CA1026881]

    Desktop

    • Explore Metadata: Fixed issue, where preview images were not properly displayed (MacOS only)

    Plug-in

    • Compare: Support for the latest Acrobat DC Version

    CLI

    • ToPDF: Fixed issue, where conversion of non-PDF formats failed for certain licensing types
    • ToPDF: Fixed issue, where HTML files with a "#" character in their name could not be processed
    • ToPDF: Problem solved, where empty Excel sheets resulted in an error in certain cases

    General

    • Fixed issue, where Profile property "Font is not embedded" was not properly regarded
    • Problem solved, where editing Profiles was not possible in certain cases
    • Fixed issue, where special characters in Variables were not properly handled

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    23.01.2018: Version: 1.9.087

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die neue MadeToTag-Version 1.9.087 enthält verschiedene Verbesserungen und einige Fehlerbehebungen, die MadeToTag noch stabiler und komfortabler machen: U.a. kam es bei der Verarbeitung mehrerer Dokumente, z.B. in der Buch-Export-Option, desöfteren zu Abstürzen – diese wurden mit der aktuellen Version behoben. Für ein weiteres Problem, im Zusammenhang mit der Tabellen-Tagging-Funktion, das als 'ATT-Error' ausgewiesen wurde, hat man ebenfalls eine Lösung integriert.

    Funktionen/Verbesserungen:

    • neueste pdfEngine-Version integriert
    • Beim Export steht die Dateiendung “indd” nicht mehr im Dateinamen

    Fehlerbehebungen:

    • Problemlokalisierer “Finde unzureichenden Kontrast” behebt Fehler wieder
    • Beim Anlegen neuer Absatzformate für “Finde falsche Listen” beginnt die Zählung wieder von vorn für neue Listen
    • Fehler beim Export von getaggten Tabellen behoben (“ATT Error”)
    • Buch-Export verbessert bei Büchern mit vielen Dokumenten

    Bitte beachten Sie dass die neue MadeToTag-Version das Problem in der CC 2018-Version von Adobe InDesign (verankerte Bilder-Option) nicht behebt.  Adobe hat uns mitgeteilt, dass dieser Fehler mit einer Version, die erst im April rauskommt, behoben sein wird.

    Hinweis: Wenn Sie andere Produkte von axaio (MadeToPrint, MadeForLayers oder MadeToCompare) in der gleichen InDesign-Version wie MadeToTag einsetzen, dann müssen Sie diese axaio Plug-Ins ebenfalls auf die neueste Version des jeweiligen Produkts aktualisieren.

    23.01.2018: Version: 2.7.308

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint Version 2.7.308

    • Neue Option: “Ausgabeordner nicht erstellen”, verhindert, dass der Zielordner nicht dynamisch angelegt wird, d.h. der Ordner muss bereits existieren
    • Neu: Einzelseitenausgabe auch bei Zielformat “InDesign”
    • Fehler beim Import von Konfigurationen in den Server behoben
    • Neu: Bei Paketausgabe können in CC 2014 und neuer nun auch PDF und IDML mit ausgegeben werden
    • Im Batch-Modus können nun auch IDML-Dateien verarbeitet werden
    23.01.2018: Version: 1.3.040

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeForLayers Version 1.3.040

    Die neue Version 1.3.040 von MadeForLayers enthält u.a. ein behobenes UI-Problem: In der vorherigen Version kam es desöfteren vor, dass sich das InDesign-Fenster vor die MadeForLayers-Benutzeroberfläche schob und die Sicht auf MadeForLayers dadurch versperrt wurde. Dies wurde mit der aktuellen Version behoben. Außerdem wurden Tastaturkürzel für das Umschalten der Ebenenansichten eingebaut, für eine komfortablere und schnellere Handhabung.

    11.01.2018: Version: 6.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 11.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier: Whats_New_in_APS602_rev6699.pdf

    Neue Funktionen

    • X-Rite i1iO1 & 2 support
    • TRCA export file format for "KONICA MINOLTA Color Centro”
    • New Manroland JobPilot CSV export file format support
    • E-mail notification when input folder is not available
    • CxF/X-4 spectral information available in Alwan Color Library: Reflectance curve, Lab graphs, TRC and TVI
      curves, CxF/X-4 conformance level
    • Advanced smoothing option for NDPC curves
    • Multi-pages chart measurement support

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    11.01.2018: Version: 6.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 11.01.2018 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier: Whats_New_in_APV602_rev6699.pdf

    Neue Funktionen

    • X-Rite i1iO 1 & 2 support
    • Multi-pages chart measurement support
    • New Manroland JobPilot CSV export file format support
    • Database Auto Cleaning
    • CxF/X-4 spectral information available in Alwan Color Library: Reflectance curve, Lab graphs, TRC and TVI
      curves, CxF/X-4 conformance level

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    29.11.2017: Version: 2017 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version PitStop Pro 2017 Update 1

    29.11.2017: Version: 2017 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2017 Update 2

    Die Neuerungen finden Sie detailliert in diesem Dokument zusammengefasst: switch_2017_update_2_whats_new.pdf

    • Mac OS X High Sierra Support
    • Erweiterter Browser-Support für Web-Client
      Der Web Client unterstützt nun alle bekannten Webbrowser: Chrome, Firefox, Edge, Safari
    • Verbessertes Web-Portal
      • Skalierbares Metadaten-Feld
      • Verbesserte Lesbarkeit von ausgehenden Verbindungen in Checkpoints
      • Support für mehrzeilige Dateneingabe
      • Neues Kontext-Menü

    • Verbesserungen im Switch Designer
      • Ordner per Doppelklick hinzufügen
      • Tastatur-Kürzel für Elemente in Favoriten
      • Beliebige Farb-Auswahl für Ordner und Verbindungen
      • Test von Mail-Einstellungen
      • Automatische Speicherung von Flows

    • JSON-Support in JavaScript
    • HTTP HEAD Support in HTTP Request und JavaScript API
    • Verbesserungen bei der Installation und beim Updaten von Konfiguratoren
    • Fehlerbehebungen
      Die Liste der in Switch 2017 Update 2 behobenen Fehler finden Sie in oben verlinktem PDF-Dokument

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und installiertem aktuellen Wartungs-Key

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    27.11.2017: Version: 7.2.276

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • Compare Libraries and Profiles
    • Explore PDF: New views of PDF structure and possibility to export selected objects into a new PDF
    • Output Intents on page level will be listed in the footer of the standalone and in the result dialog (PDF 2.0 Feature)

    New Fixups

    • Insert pages: Insert empty pages or duplicates from previous or following page
    • Remove measurement properties (Viewport)
    • Several new Fixups for PDF 2.0:
      • Embed Output Intent on page level
      • Embed Output Intent with specified parameters on page level
      • Remove page level Output Intents
      • Remove all Black Point Compensation entries
      • Set Black Point Compensation

    New Checks and Properties

    • Uses ICCbased RGB
    • Page uses measurement properties (Viewport)
    • Several new and extended Properties for PDF 2.0:
      • Has halftone origin entry (HTO)3
      • Value of the Black Point Compensation entry
      • Requirements array in Catalog requires PDF 2.0
      • Output Intent has Mixing Hints entry
      • Printing Order entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Solidities entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Has Black Point Compensation entry
      • Has page level Output Intent
      • Set PDF version: Added "2.0" as possible version entry

    CLI

    • Suppress generic syntax checks or define a specified severity with new parameter: --syntaxchecks
    • ToPDF for PostScript: Font substitution is now reported on CLI StdOut and in SDK

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

    • Support for PDF 2.0
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2p)

    Fixes

    PDF Standards

    • PPDF/A-2 + PDF/A-3 conversion: Fixup "Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit" removed
    • PDF/A-1 validation: Adjusted analysis for Type3 font with empty ResourceDict to avoid unnecessary hits
    • PDF/UA-1 validation: Fixed issue, where untagged images were not properly recognized [CA1026588]
    • PDF/VT-1 validation: Adjusted recognition of nesting of encapsulated XObjects and their respective graphic states
    • PDF/X conversion: Fixed issue, where setting in Custom Fixup "Embed Output Intent" did not overrule the PDF/X conversion settings
    • PDF/X-5n conversion: Fixed issue, where multichannel Output Intent from Custom Fixup was not respected in color conversion for PDF/X

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where rotation of graphic was not properly respected
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful with certain PDF
    • Flatten transparency: Problem solved, where bookmarks became invalidated
    • Put objects on layer: Problem solved, where objects were no more properly assigned to a layer
    • Convert TrueType to CFF: Fixed issue, where resulting file could not be properly displayed in viewers
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs exceeding the allowed size were nor properly handled
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Fixed issue, where processing resulted in missing glyph after processing in some cases
    • Make font name unique: Problem solved, where hyphen or softhyphen were not properly displayed in certain viewers
    • Set XMP Metadata: Improved handling of empty settings in Fixup to avoid unstable behavior
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where redundant entries in Role Map were not properly handled in certain cases
    • Uncompress XMP Metadata objects: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result if "Remove XMP Metadata" were contained in same Profile

    Checks

    • Set PDF Version: Automatic check for PDF version was executed, although Fixup was disabled using a Variable

    Actions

    • SaveAsImage: Problem solved, where page scaling factor (UserUnit) was not take into account for created image
    • ToPDF: Fixed issue, where umlauts or unicode characters in filename of jobsetting or logfile were not properly handled
    • ToPDF: Added dialog handling for invalid references in Excel files to default dialog handling
    • Optimization: Problem solved, where processing resulted in shifted glyphs
    • EnumerateProfile: Fixed issue, where invalid path in Variable resulted in an error

    Desktop

    • Switchboard - Document - PostScript to PDF: Fixed issue, where selected joboptions settings were not properly respected
    • Edit Profiles dialog: Fixed issue, where button for Profile export became grayed out after export (MacOS only)

    CLI

    • Fixed issue, where resulting file could not be stored on a mounted device with high nesting depth of folders

    Reports

    • Layer reports: Problem solved, where hits were no more assigned to respective layer
    • XML: Fixed issue, where specified number of "hitsperdoc" and "hitsperpage" were not properly respected

    General

    • Problem solved, where processing of specific file resulted in an error
    • Updated signing of pdfaPilot installer for MacOS

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    27.11.2017: Version: 7.2.276

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • Compare Libraries and Profiles
    • Explore PDF: New views of PDF structure and possibility to export selected objects into a new PDF
    • Output Intents on page level will be listed in the footer of the standalone and in the result dialog (PDF 2.0 Feature)

    New Fixups

    • Insert pages: Insert empty pages or duplicates from previous or following page
    • Remove measurement properties (Viewport)
    • Several new Fixups for PDF 2.0:
      • Embed Output Intent on page level
      • Embed Output Intent with specified parameters on page level
      • Remove page level Output Intents
      • Remove all Black Point Compensation entries
      • Set Black Point Compensation

    New Checks and Properties

    • Uses ICCbased RGB
    • Page uses measurement properties (Viewport)
    • Several new and extended Properties for PDF 2.0:
      • Has halftone origin entry (HTO)3
      • Value of the Black Point Compensation entry
      • Requirements array in Catalog requires PDF 2.0
      • Output Intent has Mixing Hints entry
      • Printing Order entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Solidities entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Has Black Point Compensation entry
      • Has page level Output Intent
      • Set PDF version: Added "2.0" as possible version entry

    CLI

    • Suppress generic syntax checks or define a specified severity with new parameter: --syntaxchecks
    • ToPDF for PostScript: Font substitution is now reported on CLI StdOut and in SDK

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

    • Support for PDF 2.0
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2p)

    Fixes

    PDF Standards

    • PPDF/A-2 + PDF/A-3 conversion: Fixup "Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit" removed
    • PDF/A-1 validation: Adjusted analysis for Type3 font with empty ResourceDict to avoid unnecessary hits
    • PDF/UA-1 validation: Fixed issue, where untagged images were not properly recognized [CA1026588]
    • PDF/VT-1 validation: Adjusted recognition of nesting of encapsulated XObjects and their respective graphic states
    • PDF/X conversion: Fixed issue, where setting in Custom Fixup "Embed Output Intent" did not overrule the PDF/X conversion settings
    • PDF/X-5n conversion: Fixed issue, where multichannel Output Intent from Custom Fixup was not respected in color conversion for PDF/X

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where rotation of graphic was not properly respected
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful with certain PDF
    • Flatten transparency: Problem solved, where bookmarks became invalidated
    • Put objects on layer: Problem solved, where objects were no more properly assigned to a layer
    • Convert TrueType to CFF: Fixed issue, where resulting file could not be properly displayed in viewers
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs exceeding the allowed size were nor properly handled
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Fixed issue, where processing resulted in missing glyph after processing in some cases
    • Make font name unique: Problem solved, where hyphen or softhyphen were not properly displayed in certain viewers
    • Set XMP Metadata: Improved handling of empty settings in Fixup to avoid unstable behavior
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where redundant entries in Role Map were not properly handled in certain cases
    • Uncompress XMP Metadata objects: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result if "Remove XMP Metadata" were contained in same Profile

    Checks

    • Set PDF Version: Automatic check for PDF version was executed, although Fixup was disabled using a Variable

    Actions

    • SaveAsImage: Problem solved, where page scaling factor (UserUnit) was not take into account for created image
    • ToPDF: Fixed issue, where umlauts or unicode characters in filename of jobsetting or logfile were not properly handled
    • ToPDF: Added dialog handling for invalid references in Excel files to default dialog handling
    • Optimization: Problem solved, where processing resulted in shifted glyphs
    • EnumerateProfile: Fixed issue, where invalid path in Variable resulted in an error

    Desktop

    • Switchboard - Document - PostScript to PDF: Fixed issue, where selected joboptions settings were not properly respected
    • Edit Profiles dialog: Fixed issue, where button for Profile export became grayed out after export (MacOS only)

    CLI

    • Fixed issue, where resulting file could not be stored on a mounted device with high nesting depth of folders

    Reports

    • Layer reports: Problem solved, where hits were no more assigned to respective layer
    • XML: Fixed issue, where specified number of "hitsperdoc" and "hitsperpage" were not properly respected

    General

    • Problem solved, where processing of specific file resulted in an error
    • Updated signing of pdfaPilot installer for MacOS

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    22.11.2017: Version: 4.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 22.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Verbesserungen in ColorAnt 4.2

    • „Untypisch“ angeordnete Farbkanäle (z. B. KCMY anstelle von CMYK) wurden in früheren Versionen von ColorAnt nicht korrekt angezeigt. Dies wurde in der neuen Version durch eine intelligente Analyse der Farborte der Farbkanäle behoben. Der Fix gilt auch und insbesondere für Multicolor-Farbräume. Im Screenshot ist links die fehlerhafte Ansicht und recht die korrekte Ansicht eines KCMY-Farbraums zu sehen. (Ticket #170223)
      
Hinweis: Die Kanalreihenfolge eines CMYK-Farbraums muss nicht mit der Druckreihenfolge zusammenfallen. So ist die Druckreihenfolge KCMY im Rollenoffset durchaus typisch, jedoch sollte die Kanalreihenfolge normalerweise dennoch CMYK lauten, da ansonsten viele Programme mit der untypischen Kanalreihenfolge Probleme haben könnten.
    • Das spektrale Überdrucken-Modell, das im Werkzeug Primärfarben editieren verwendet wird, ist qualitativ deutlich verbessert worden. Die Farbeigenschaften werden auch bei limitierten Daten besser erkannt, so dass der Zusammendruck besser vorhergesagt wird. So werden Schattenbereiche abhängig von Opazitätsinformationen nun besser differenziert berechnet. Zudem sind Berechnungen mit spektralen Gradienten verbessert worden, die sich auch im Umrechnen-Werkzeug positiv auswirken.
    • Die aus dem Werkzeug Chart exportieren exportierten PDF-Testcharts haben nun auch eingebettete Fonts. Dies verhindert unnötige Fehlermeldungen in RIPs oder PDF-Preflight-Programmen.

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 4.2

    • Ein Fehler, der im Modus Flexo Profilierung im Werkzeug Individuelles Chart dafür sorgte, dass erst ab 1,6 % Tonwerte erzeugt wurden, statt wie gewünscht bereits ab 1,2 %, ist behoben worden.
    • Behebung von Index-Fehlern in der Reporterstellung mit und beim Verbinden von speziellen Daten.
    • Verschiedene kleine Fehler, die beim Speichern als CxF3 und Export als CxF/X-4 auftraten, sind behoben worden. So wird ein nicht definierter „Name Space“ nun korrekt eingetragen und bei 1- bis 3-kanaligen Daten wird kein zusätzlicher Kanal mehr in der Benutzeroberfläche angezeigt.
    • Eine abgeschnittene Fehlermeldung, die bei zu kleinen Chartgrößen im Dialog Chart exportieren auftrat, ist behoben worden.
    • Im Registrierungsdialog ist der Link zur URL der neuen ColorLogic-Webseite korrigiert worden.
    • Beim Exportieren von Testcharts mit 8 Kanälen mit dem Werkzeug Chart exportieren ist der 8te Kanal als Schwarz exportiert worden. Dieser Fehler ist behoben worden.
      Hinweis: Auch wenn es mit ColorAnt 4.2 aktuell noch nicht möglich ist, Referenzdateien für Testcharts mit mehr als 7 Kanälen zu erstellen, kann dennoch mit Chart exportieren aus einer vorhandenen 8-farbigen Referenzdatei ein korrekt aufgebautes Testcharts erstellt werden. Typischerweise werden dabei die Kanalnamen und Farben aus den Informationen der Referenzdatei verwendet. Fehlen diese Informationen, so kann dies zu ungünstigen Testcharts führen, und die Kanalbenennungen nur generisch vergeben werden, also zum Beispiel Channel 1-8 lauten.
    • Der Fehler, dass in bestimmten Situationen beim Starten von ColorAnt der Splashscreen andere Meldungen (zum Beispiel die Update-Meldung) überlagerte und nicht mehr schloss, ist behoben worden.
    • Der Fehler, dass im Werkzeug Individuelles Chart unter bestimmten Umständen mehr als 7 Kanäle angezeigt wurden, ist behoben worden. (Ticket #170448)
    • Der Fehler, dass mit dem Werkzeug Umrechnen Sample Names in der umgerechneten Datei entfernt wurden, obwohl diese in der Referenzdatei vorhanden waren, ist behoben worden. (Ticket #170439)

    Eine komplette Übersicht zu den ColorAnt Release-Notes fin den Sie auch auf der ColorLogic-Webseite unter:

    was-ist-neu-in-colorant

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    21.11.2017: Version: 9.4.445

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Explore PDF: Unique indicators for font issues (to avoid confusion) [FP43221]

    CLI

    • ToPDF for PostScript: Font substitution is now reported on CLI StdOut and in SDK [CA1026670]

    Fixes

    Fixups

    • ConvertColors: Fixed issue, where RGB-stroked objects were not converted in rare cases

    Desktop

    • Switchboard - Document - PostScript to PDF: Fixed issue, where selected joboptions settings were not properly respected [FP43042]
  • Manage Libraries: Fixed issue, where certain user actions resulted in unstable behavior [CA1026708]
    CLI
    • Visualizer: Fixed issue, where certain special characters in spot color names resulted in an error [CA1026696]

    Reports

    • HTML-Template based report: Problem solved, where report was not created in certain cases [FP43304; CA1026729]

    General

    • Fixed issue, that increased processing time in certain cases having to do with bookmark structures [CA1026703]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

  • 21.11.2017: Version: 9.4.445

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Explore PDF: Unique indicators for font issues (to avoid confusion) [FP43221]

    CLI

    • ToPDF for PostScript: Font substitution is now reported on CLI StdOut and in SDK [CA1026670]

    Fixes

    Fixups

    • ConvertColors: Fixed issue, where RGB-stroked objects were not converted in rare cases

    Desktop

    • Switchboard - Document - PostScript to PDF: Fixed issue, where selected joboptions settings were not properly respected [FP43042]
  • Manage Libraries: Fixed issue, where certain user actions resulted in unstable behavior [CA1026708]
    CLI
    • Visualizer: Fixed issue, where certain special characters in spot color names resulted in an error [CA1026696]

    Reports

    • HTML-Template based report: Problem solved, where report was not created in certain cases [FP43304; CA1026729]

    General

    • Fixed issue, that increased processing time in certain cases having to do with bookmark structures [CA1026703]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

  • 15.11.2017: Version: 2017

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Enfocus Connect 2017

    • Unterstützung für macOS 10.13 High Sierra und Windows 10
    • Zusammenarbeit mit Switch 2017.x
      Connect 2017 unterstützt die REST API, welche mit Switch 2017 eingeführt wurde. Die REST API ermöglicht es dem Switch Online Client und Enfocus Connectors Jobs pararllel an Switch zu übergeben.
    • Connect 2017 beinhaltet die neueste PitStop 2017 Preflight-Engine.
      Diese ermöglicht es Kunden die neuesten Erweiterungen aus PitStop 2017 zu nutzen, wie die PDF Geomapper Technologie, welche nicht verwendete / überflüssige Objekte von Seiten oder dem Dokument zuverlässig entfernen lässt. Profile, Aktionen und Variablen sind nun mit PitStop Pro 2017 kompatibel.
    • Zu den weiteren Neuerungen zählen Verbesserungen beim Job-Ticketing und beim Upgraden von abgelaufenen Connectoren.
    • Ein neues Standard-Workflow Projekt namens "Check Job-Essentials wurde in Connect YOU und Connect ALL hinzugefügt. Dieses neue Projekt erleichert es dem Dienstleister einkommende Daten gegen den gewünschten Standard abzugleichen und gleichzeitig Funktionen zum Hinzufügen von Anschnitt und die Konvertierung von Sonderfarben zu Prozessfarben bereitzustellen. Mit diesen neuen Funktionen wird es noch einfacher auf Anhieb druckfertige PDF-Daten zu erhalten!

    Neue Connect Plug-Ins für die Adobe Version CC 2018 werden in Kürze erscheinen

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    14.11.2017: Version: 6.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 14.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • An den Such- und Filterfunktion wurden einige Korrekturen und kleine Erweiterungen vorgenommen. So berücksichtigt die Job-Suche nun auch Warteschlangen- und Konfigurationsnamen. In der vorherigen Version war dies unvollständig implementiert. Ebenso ist ein Fehler behoben worden, der die Sortierung von Jobs nach einer Aktualisierung der Job-Suche zurückgesetzt hat. Außerdem wurde das Verhalten der Listendarstellung für Suchen geändert, bei denen nur ein Job oder eine Warteschlange selektiert wurde und bei denen dann die Suche geändert wird. In diesen Fällen scrollt die Liste jetzt zum selektierten Job bzw. zur selektierten Warteschlange.
    • Der Fehler, dass auf neu eingerichteten Windows-Systemen bestimmte Runtime-DLLs fehlten, die zum ordnungsgemäßen Laufen von ZePrA benötigt werden, ist behoben worden. Der Installer von ZePrA 6.0.1 installiert diese DLLs nun gleich mit. (Ticket #170390)
    • Der Fehler, dass ZePrA auf einem macOS-System, das zuvor noch keine ColorLogic-Produkte installiert hatte, nicht gestartet werden konnte, ist behoben worden.
    • Wenn ZePrA auf MacOS-Systemen über das Kontextmenü des Docks beendet wurde während noch ein Job verarbeitet wurde, kam es zu einem Absturz. Dies ist behoben worden.
    • Wenn ein Job-Report in einen nicht verfügbaren Ordner gespeichert werden soll, wird der Job nun als Fehler markiert, die Warteschlange wird jedoch nicht mehr gestoppt. (Ticket #170392)
    • ZePrA versucht, defekte Profile so weit wie möglich dennoch zu nutzen. Falls die vorhanden Defekte zu groß sind, wird der Job abgebrochen. Eine falsche Länge des Copyright-Tags wird in Profilen von nun an ignoriert, und solche Profile dennoch zur Konvertierung genutzt. (Ticket #170402)
    • Bei der Sonderfarben-Iteration wird nach angewendeter Iteration nun eine Nachricht als Feedback für den Anwender angezeigt. (Ticket #170403)
    • In einem Fall konnte eine konvertierte PDF-Datei nicht mehr in Acrobat angezeigt werden, obwohl die PDF-Datei in Ordnung war. Acrobat erwartet anscheinend eine bestimmte Datenstruktur im PDF, die nun von ZePrA dementsprechend ergänzt wird. Damit konnte das Problem gelöst werden. (Ticket #170432)
    • Temporäre Dateien wurden bei der Konvertierung von PDFs mit CCITTFaxDecode-komprimierten Daten nicht entfernt. Dieser Fehler ist behoben worden.
    • Die Profilierungs-Engine in ZePrA ist aktualisiert worden. Es wird nun die gleiche Engine für die Berechnung von DeviceLinks mit SmartLink benutzt, die auch ColorLogic CoPrA 4.1.4 verwendet.
    • Im Registrierungsdialog ist der Link zur URL der neuen ColorLogic-Webseite korrigiert worden.
    • Ein Fehler bei der Verarbeitung einer PDF-Datei ist behoben worden. (Ticket #170365)
    • Der Fehler im XML-Job-Report, dass bestimmte Keys übersetzt wurden, ist behoben worden. Die Meldungen an sich sind natürlich weiterhin übersetzt. Sollten Sie den XML-Report in einem Skript verwenden, wird dieses immer noch funktionieren, da die übersetzten Keys noch vorhanden sind. (Ticket #170393)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Anwender von ZePrA 6.0 und Kunden mit gültigem Software-Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    08.11.2017: Version: 2.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Ab sofort ist die neue PDiff-Version 2.0 erhältlich. Das neue Major Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

    • NEU: Zusätzliches Reportformat (side-by-side) unter dem Menüpunkt Datei > Annotierte PDF A+B speichern. Der Report enthält das Vergleichsergebnis als seitenweise Gegenüberstellung von PDF A und PDF B mit Hervorhebungen der Unterschiede.

    • NEU: eine Miniaturansicht (in der Mitte zwischen PDF A und PDF B), die Ihnen eine Übersicht über alle Unterschiede im ganzen Dokument anzeigt

    • NEU: Erweiterte Funktionen zum Begutachten und Ausblenden von abgenommenen bzw. nicht relevanten Unterschieden: mit OK abgehakte Zeilen wechseln in der tabellarischen Textsynopse von rot auf weiß, werden in der PDF-Ansicht nicht mehr rot hervorgehoben, in der Miniaturansicht und in den annotierten PDFs schwächer oder auf Wunsch auch gar nicht dargestellt [QA][Pro]
    • NEU: Funktionen zur Selektion und Navigation in Abschnitten
    • NEU: Vergleichsengine mit erweiterten Funktionen und Einstellungen
      • Erkennung von durchgestrichenem Text als Textattribut (erfordert Textextraktions-Einstellung underline recognition)
      • Angleichen von Text in Großbuchstaben (unter Einstellungen > Vergleich)
      • Schrägstriche ("/") bei Zeilenumbrüchen werden wie Trennstriche behandelt
      • neuer Toolbar-Button Ersetzungen automatisch vorschlagen
      • Einstellungen > Bericht > Kommentare in annotierten PDFs sperren (Default: ein)
      • Einstellungen > App > PDF-Farbraum: Die PDF-Anzeige kann auf Graustufen umgestellt werden (Default: RGB). Wenn Ihre PDF-Dateien bereits farbige Markierungen enthalten, können Sie so Verwechslungen mit den farbigen Markierungen von PDiff vermeiden.
      • optionaler Vergleich von Textpositionen, neuer Abweichungstyp "POS" (siehe Einstellungen > Vergleich > Textpositionen müssen übereinstimmen & Toleranz für Textpositionen) [QA][Pro]
      • Verbesserungen für RTL-Text (z.B. Arabisch) bei der Bildschirmdarstellung und neue Option Einstellungen > Textextraktions-Einstellungen > right-to-left text
      • Funktion zur automatischen Berechnung von Ausschlussbereichen für Kopf- und Fusszeilen (im Kontextmenü Rechteck-Ausschlüsse auf PDF A/B)
      • Performanzverbesserungen durch optimierte interne Datenstrukturen

    • NEU: Menüpunkt Extras > Suche nach neuer Version
    • NEU: Erweiterungen für Batch-Betrieb und Workflow-Integration: XML-Export und CSV-Export, neue Kommandozeilenparameter für verschiedene Reportformate [Pro]
    • NEU: verbesserte Bildschirmdarstellung auf hochauflösenden Displays (z.B. 4K-Monitore oder Retina-Displays)
    • verschiedene kleinere Bugfixes

    PDiff zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Textunterschiede zwischen zwei PDF-Dokumenten - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie absichtliche Überarbeitungen schnell prüfen und finden unbeabsichtigte Änderungen auf den ersten Blick.

    Zu den Einsatzgebieten zählen: wichtige Firmendokumente, Arzneimittelverpackungen und medizinische Beipackzettel, kritische technische Unterlagen, Handbücher, Vertragstexte und juristische Texte, Finanzberichte, Manuskripte, Buchtexte sowie Preislisten und Kataloge.

    PDiff ist als 64-Bit-Version erhältlich für Windows und Mac OS X. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library™.

    Wir bieten Ihnen für PDiff eine voll funktionsfähige, zeitlich limitierte Testversion an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt per E-Mail mit uns auf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Nur für Kunden mit gültigem Wartungsvertrag. Sie benötigen keine neue Lizenz - dies wird auf dem Lizenzserver des Herstellers automatisch erledigt!

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    07.11.2017: Version: 11.0.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 07.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Changes in release R11.0.3 – 7 November 2017

    • Incomplete logging after upgrade fixed
    • Correct logging of timeout value (multi-server operation)
    • Reduced installer size
    • Stability improvements in multiserver operation

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v11

    02.11.2017: Version: 9.4.442

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • Compare Libraries and Profiles
    • Explore PDF: New views of PDF structure and possibility to export selected objects into a new PDF
    • Output Intents on page level will be listed in the footer of the standalone and in the result dialog (PDF 2.0 Feature)

    New Fixups

    • Insert pages: Insert empty pages or duplicates from previous or following page
    • Remove measurement properties (Viewport) [FP34538]
    • Several new Properties for PDF 2.0:
    • Embed Output Intent on page level
    • Embed Output Intent with specified parameters on page level
    • Remove page level Output Intents
    • Remove all Black Point Compensation entries
    • Set Black Point Compensation

    New Checks and Properties

    • Size of filled vector object [CA1026362]
    • Uses ICCbased RGB
    • Difference between colorant values: To determine the maximum difference between colorant values to identify e.g. gray objects in RGB color
    • Page uses measurement properties (Viewport) [FP34538]
    • Several new and extended Properties for PDF 2.0:
      • Has halftone origin entry (HTO)
      • Value of the Black Point Compensation entry
      • Requirements array in Catalog requires PDF 2.0
      • Output Intent has Mixing Hints entry
      • Printing Order entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Solidities entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Has Black Point Compensation entry
      • Has page level Output Intent
      • Set PDF version: Added "2.0" as possible version entry

    CLI

    • Suppress generic syntax checks or define a specified severity with new parameter: --syntax checks

    General

    • Support for PDF 2.0 [FP42268]
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2p)

    Fixes

    PDF Standards

    • PDF/A-2 + PDF/A-3 conversion: Fixup "Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit" removed
    • PDF/A-1 validation: Adjusted analysis for Type3 font with empty ResourceDict to avoid unnecessary hits [CA1026094]
    • PDF/UA-1 validation: Fixed issue, where untagged images were not properly recognized [CA1026588]
    • PDF/VT-1 validation: Adjusted recognition of nesting of encapsulated XObjects and their respective graphic states
    • PDF/X conversion: Fixed issue, where setting in Custom Fixup "Embed Output Intent" did not overrule the PDF/X conversion settings [CA1026544]
    • PDF/X-5n conversion: Fixed issue, where multichannel Output Intent from Custom Fixup was not respected in color conversion for PDF/X [CA1026361

    Fixups

    • Embed Output Intent with specified parameters: Added missing PDF/X-5n entry [CA1026575]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where rotation of graphic was not properly respected [CA1026519]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful with certain PDF [FP40660]
    • Flatten transparency: Problem solved, where bookmarks became invalidated [CA1022850; CA1023146; CA1023301]
    • Font to outline: Problem solved, where resulting file could not be properly handled in some viewers and RIPs [FP42385; FP42660]
    • Generate bleed from page content: Fixed issue, where resulting images became tagged with an ICC profile, even when option is disabled if color space was set to "Use Output Intent" [FP42310; FP40948]
    • Put objects on layer: Problem solved, where objects were no more properly assigned to a layer [FP42224; CA1026579; FP42628; FP42783]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where endings of created lines were not created as expected [CA1026547]
    • Create and apply shapes: Fixed issue, where enlargement of contours were not properly created [CA1026481]
    • Convert TrueType to CFF: Fixed issue, where resulting file could not be properly displayed in viewers [CA1026574]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs exceeding the allowed size were nor properly handled [CA1026488]
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Fixed issue, where processing resulted in missing glyph after processing in some cases [CA1026445]
    • Make font name unique: Problem solved, where hyphen or softhyphen were not properly displayed in certain viewers [CA1026329]
    • Set XMP Metadata: Improved handling of empty settings in Fixup to avoid unstable behavior
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where redundant entries in Role Map were not properly handled in certain cases [CA1024489]
    • Map spot and process colors: Fixed issue, where mapping of separation colors using process color names was not successful [FP42603]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where mapping of one SmoothShade color to an existing color resulted in a rendering error with resulting PDF [CA1025948]
    • Map spot and process colors: Added Checks using Properties of group "Pages" to "Apply to" list [CA1026675]
    • Uncompress XMP Metadata objects: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result if "Remove XMP Metadata" were contained in same Profile [FP42113]
    • Added optional "Apply to" to several Fixups (and/or made multiple settings available):
      • Remove objects outside page area
      • Add marks [FP28206]
      • Remove printer marks
      • Add white background
      • Set|Remove page scaling factor
      • Increase line width of multicolored lines
      • Convert colors using DeviceLink profiles [FP42305]

    Checks

    • Set PDF Version: Automatic check for PDF version was executed, although Fixup was disabled using a Variable [CA1026297; FP42998]
    • Smallest distance from TrimBox: Optimized recognition of objects [FP40299]

    Actions

    • SaveAsImage: Problem solved, where page scaling factor (UserUnit) was not take into account for created image [FP42862]
    • SaveAsImage: Optimized listing of created files during runtime on StdOut [CA1023383; CA1026634]
    • ToPDF: Fixed issue, where umlauts or unicode characters in filename of jobsetting or logfile were not properly handled [CA1026563]
    • ToPDF: Added dialog handling for invalid references in Excel files to default dialog handling [CA1026571]
    • Optimization: Problem solved, where processing resulted in shifted glyphs [CA1026434]
    • EnumerateProfile: Fixed issue, where invalid path in Variable resulted in an error [FP42450]

    Desktop

    • Switchboard - LFP - Grommets: Fixed issue, where grommets were not properly positioned in certain cases [FP42195]
    • Variables: Added "artBox" property to list of available boxes for app.doc.pages [CA1026601]
    • Edit Profiles dialog: Fixed issue, where button for Profile export became grayed out after export (MacOS only) [CA1026531]

    CLI

    • Fixed issue, where resulting file could not be stored on a mounted device with high nesting depth of folders [FP41631]

    Reports

    • Layer reports: Problem solved, where hits were no more assigned to respective layer [FP42114]
    • XML: Fixed issue, where specified number of "hitsperdoc" and "hitsperpage" were not properly respected [FP42663]

    General

    • Problem solved, where processing of specific file resulted in an error [CA1026630]
    • Logging: Fixed issue, where umlauts in Profile name were not properly handled [FP42032]
    • Logging: Fixed issue, where JSON was not written in case of errors [FP42393]
    • Updated signing of pdfToolbox installer for MacOS [FP42382]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    02.11.2017: Version: 9.4.442

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Standalone

    • Compare Libraries and Profiles
    • Explore PDF: New views of PDF structure and possibility to export selected objects into a new PDF
    • Output Intents on page level will be listed in the footer of the standalone and in the result dialog (PDF 2.0 Feature)

    New Fixups

    • Insert pages: Insert empty pages or duplicates from previous or following page
    • Remove measurement properties (Viewport) [FP34538]
    • Several new Properties for PDF 2.0:
    • Embed Output Intent on page level
    • Embed Output Intent with specified parameters on page level
    • Remove page level Output Intents
    • Remove all Black Point Compensation entries
    • Set Black Point Compensation

    New Checks and Properties

    • Size of filled vector object [CA1026362]
    • Uses ICCbased RGB
    • Difference between colorant values: To determine the maximum difference between colorant values to identify e.g. gray objects in RGB color
    • Page uses measurement properties (Viewport) [FP34538]
    • Several new and extended Properties for PDF 2.0:
      • Has halftone origin entry (HTO)
      • Value of the Black Point Compensation entry
      • Requirements array in Catalog requires PDF 2.0
      • Output Intent has Mixing Hints entry
      • Printing Order entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Solidities entries in Mixing Hints dictionaries consistent across document
      • Has Black Point Compensation entry
      • Has page level Output Intent
      • Set PDF version: Added "2.0" as possible version entry

    CLI

    • Suppress generic syntax checks or define a specified severity with new parameter: --syntax checks

    General

    • Support for PDF 2.0 [FP42268]
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2p)

    Fixes

    PDF Standards

    • PDF/A-2 + PDF/A-3 conversion: Fixup "Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit" removed
    • PDF/A-1 validation: Adjusted analysis for Type3 font with empty ResourceDict to avoid unnecessary hits [CA1026094]
    • PDF/UA-1 validation: Fixed issue, where untagged images were not properly recognized [CA1026588]
    • PDF/VT-1 validation: Adjusted recognition of nesting of encapsulated XObjects and their respective graphic states
    • PDF/X conversion: Fixed issue, where setting in Custom Fixup "Embed Output Intent" did not overrule the PDF/X conversion settings [CA1026544]
    • PDF/X-5n conversion: Fixed issue, where multichannel Output Intent from Custom Fixup was not respected in color conversion for PDF/X [CA1026361

    Fixups

    • Embed Output Intent with specified parameters: Added missing PDF/X-5n entry [CA1026575]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where rotation of graphic was not properly respected [CA1026519]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful with certain PDF [FP40660]
    • Flatten transparency: Problem solved, where bookmarks became invalidated [CA1022850; CA1023146; CA1023301]
    • Font to outline: Problem solved, where resulting file could not be properly handled in some viewers and RIPs [FP42385; FP42660]
    • Generate bleed from page content: Fixed issue, where resulting images became tagged with an ICC profile, even when option is disabled if color space was set to "Use Output Intent" [FP42310; FP40948]
    • Put objects on layer: Problem solved, where objects were no more properly assigned to a layer [FP42224; CA1026579; FP42628; FP42783]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where endings of created lines were not created as expected [CA1026547]
    • Create and apply shapes: Fixed issue, where enlargement of contours were not properly created [CA1026481]
    • Convert TrueType to CFF: Fixed issue, where resulting file could not be properly displayed in viewers [CA1026574]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs exceeding the allowed size were nor properly handled [CA1026488]
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Fixed issue, where processing resulted in missing glyph after processing in some cases [CA1026445]
    • Make font name unique: Problem solved, where hyphen or softhyphen were not properly displayed in certain viewers [CA1026329]
    • Set XMP Metadata: Improved handling of empty settings in Fixup to avoid unstable behavior
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Problem solved, where redundant entries in Role Map were not properly handled in certain cases [CA1024489]
    • Map spot and process colors: Fixed issue, where mapping of separation colors using process color names was not successful [FP42603]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where mapping of one SmoothShade color to an existing color resulted in a rendering error with resulting PDF [CA1025948]
    • Map spot and process colors: Added Checks using Properties of group "Pages" to "Apply to" list [CA1026675]
    • Uncompress XMP Metadata objects: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result if "Remove XMP Metadata" were contained in same Profile [FP42113]
    • Added optional "Apply to" to several Fixups (and/or made multiple settings available):
      • Remove objects outside page area
      • Add marks [FP28206]
      • Remove printer marks
      • Add white background
      • Set|Remove page scaling factor
      • Increase line width of multicolored lines
      • Convert colors using DeviceLink profiles [FP42305]

    Checks

    • Set PDF Version: Automatic check for PDF version was executed, although Fixup was disabled using a Variable [CA1026297; FP42998]
    • Smallest distance from TrimBox: Optimized recognition of objects [FP40299]

    Actions

    • SaveAsImage: Problem solved, where page scaling factor (UserUnit) was not take into account for created image [FP42862]
    • SaveAsImage: Optimized listing of created files during runtime on StdOut [CA1023383; CA1026634]
    • ToPDF: Fixed issue, where umlauts or unicode characters in filename of jobsetting or logfile were not properly handled [CA1026563]
    • ToPDF: Added dialog handling for invalid references in Excel files to default dialog handling [CA1026571]
    • Optimization: Problem solved, where processing resulted in shifted glyphs [CA1026434]
    • EnumerateProfile: Fixed issue, where invalid path in Variable resulted in an error [FP42450]

    Desktop

    • Switchboard - LFP - Grommets: Fixed issue, where grommets were not properly positioned in certain cases [FP42195]
    • Variables: Added "artBox" property to list of available boxes for app.doc.pages [CA1026601]
    • Edit Profiles dialog: Fixed issue, where button for Profile export became grayed out after export (MacOS only) [CA1026531]

    CLI

    • Fixed issue, where resulting file could not be stored on a mounted device with high nesting depth of folders [FP41631]

    Reports

    • Layer reports: Problem solved, where hits were no more assigned to respective layer [FP42114]
    • XML: Fixed issue, where specified number of "hitsperdoc" and "hitsperpage" were not properly respected [FP42663]

    General

    • Problem solved, where processing of specific file resulted in an error [CA1026630]
    • Logging: Fixed issue, where umlauts in Profile name were not properly handled [FP42032]
    • Logging: Fixed issue, where JSON was not written in case of errors [FP42393]
    • Updated signing of pdfToolbox installer for MacOS [FP42382]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    02.11.2017: Version: 4.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in CoPrA 4.2.1

    • Durch Qualitätsverbesserungen bei der Berechnung von DeviceLink-Profilen werden Lichterbereiche nun noch besser wiedergegeben. Dies fällt insbesondere dann ins Gewicht, wenn zwischen Quell- und Zielprofil große Unterschiede in den Tonwertzuwächsen in Lichterbereichen vorherrschen, zum Beispiel im Flexodruck.
    • Die Berechnung von Ausnahmen bei der DeviceLink-Erstellung mit Grau- und 4CLR-Profilen sowie bei der Verwendung von bestimmten Schwarzerzeugungs-Modi (z. B. Minimales Schwarz) ist verbessert worden.
    • Bei der DeviceLink-Erstellung sind einige Warnmeldungen, die bei der Verwendung von Ausnahmen auftraten, optimiert und ergänzt worden. So ist zum Beispiel die Kombination von Triplex- oder Schwarz Überdrucken Ausnahmen in Verbindung mit dem Schwarzerzeugungs-Modus Minimales Schwarz nicht zu empfehlen und führt nun zu einer Warnmeldung.

    Fehlerkorrekturen in CoPrA 4.2.1

    • Fehlerkorrekturen bei der Anzeige von Warnungen: CoPrA unterstützt Anwender durch Warn- und Informationsmeldungen, wenn bestimmte Einstellungen bei der Profilerstellung oder im Zusammenhang mit Messdaten nicht kompatibel sind. Dabei ist der Fehler, der Warnungen bei der Druckerprofilierung auch ohne geladene Messdaten angezeigt hat, behoben worden. Weiterhin ist der Fehler behoben worden, der bei der Aktualisierung von RGB-Druckerprofilen eine Meldung angezeigt hat, die nur für CMYK-Profile relevant ist.
    • Die Berechnung des Schwarzpunktes bei manchen Druckerprofilen mit den Schwarzberechnungs-Modi Neutrales CMY oder Automatik ist verbessert worden. In manchen Fällen wurde ein zu bunter Schwarzpunkt erstellt.
    • Anpassung der Links zur neuen ColorLogic-Webseite im Dialog Registrierung.
    • Der Fehler, dass vom Anwender ausgewählte Voreinstellungen bei der DeviceLink-Erstellung umgestellt wurden, wenn Quell- oder Zielprofile geändert wurden, ist behoben worden.
    • In der Dateikonvertierung wurden nicht alle Lab-Profile in den Drop-down-Menüs der Profilauswahl angezeigt. Dies ist behoben worden.
    • Die Größe der Spalte der Profilliste im Profile Manager wird nun bei manueller Größenänderung gespeichert. Dies verhindert, dass sich die Spalte bei bestimmten Änderungen, zum Beispiel dem Zurücksetzen einer Suche, wieder auf die Ursprungsgröße ändert.
    • Die Seriennummer wird nun auch bei Preview-Profilen und nicht nur bei den “herkömmlichen” Profilen in den Copyright-Tag des Profils geschrieben.
    • Bei DeviceLink-Profilen mit mehr als vier Kanälen als Quellfarbraum wird nun verhinderte, dass Preview-Profile erstellt werden, da in Photoshop nur Preview-Profile der Farbräume Grau, RGB oder CMYK genutzt werden können.
    • Beim Auslesen von Einstellungen aus DeviceLink-Profilen wurden die Ausnahmen nicht korrekt ausgelesen und auf Automatik umgestellt. Dies ist behoben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    01.11.2017: Version: 2.7.307

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.11.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint Version 2.7.307

    • Neu: Processing Steps Metadaten werden in das PDF übernommen, wenn diese in MadeForLayers eingestellt wurden
    • Neu: neues Token (Variable) - SUBPATH (gibt beim Batch-Modus das Pfadsegment an)
    • Fehler bei Parameter Overrides behoben
    • cmd+c schließt auf Mac nicht mehr die Dialoge, sondern fügt wie erwartet Text ein
    • Bei Paketerzeugung wird das “locked”-Attribut wieder entfernt
    17.10.2017: Version: 7.5.3.8

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.10.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Version als Download bereitgestellt

    In dieser Version wurde in paar Fehler bereinigt und kleine Änderungen durchgeführt.

    Weitere Informationen liegen aktuell nicht vor

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigen Version 7.5 oder einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle früheren Versionen

    26.09.2017: Version: 11.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.09.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Changes in release R11.0.2

    • Added feature: routing on file format (as apposed to just on extension)
    • Stability improvements in JobClient for Indesign CC and CS6 on Mac and PC
    • Fix for Corrupt Flate Stream error when processing specific PDF’s
    • Automatic startup of Claro service on Macosx did not work in new installer, fixed
    • Return jobticket after Inspector was not generated, fixed
    • PNG bug fixed
    • When doing upgrades, the http port number was not taken from the existing configuration
    • Improved exception handling if selected ICC profile does not exist.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v11

    20.09.2017: Version: 5.2.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.09.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    ColorLogic hat für alle Anwender von ZePrA 5 noch ein kleines Update (5.2.2.) herausgebracht, welches einige bekannte Software-Fehler beseitigt. Beachten Sie, dass bereits eine aktuellere Version 6 verfügbar ist. Version 5.2.2 ist das letzte Update für Version 5.

    Neue Funktionen

    • Eine neue Callas PDF-Engine für die Transparenzverflachung ist integriert worden. Die neue Engine ist kompatibel zu callas pdfToolbox 9.3.434.

    Fehlerkorrekturen

    • Der Fehler, dass der Inhalt einer Sonderfarben-Bibliothek in bestimmten Situationen verloren gehen konnte, ist behoben worden.  (Ticket# 170341)
Hinweis: Das Update stellt verlorene Bibliotheken-Inhalte wieder her.
    • Der Fehler, dass bei der Verarbeitung mehrerer Jobs mit gleichen Sonderfarben bei der Parallelverarbeitung Jobs hängen geblieben sind, ist behoben worden. (#3621)
    • Der gelegentlich auftretende Crash von ZePrA bei der Unterbrechung eines gerade verarbeitenden Jobs oder bei Abbruch durch den Anwender ist behoben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Das Update auf 5.2.2. ist für alle Anwender von ZePrA 5.x kostenlos

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade auf die jeweils aktuellste Version angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    08.09.2017: Version: 6.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.09.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    ColorLogic hat Version 6 von ZePrA offiziell freigegeben. Während der Schwerpunkt von ZePrA 5 auf einer Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit lag (unter anderem durch 64bit-Support und Multithreading), fokussiert sich ZePrA 6 auf neue Funktionen, die die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten dieses Farbservers nochmals erweitern.

    So bietet ZePrA 6 eine Anbindung an das Cloud-System von PantoneLIVE und ermöglicht es zudem, die Konvertierung von Sonderfarben zu Prozessfarben durch Iteration zu verbessern. Vor allem Vielnutzer von ZePrA werden sich über die neuen Notiz-, Such- und Filterfunktionen freuen.

    Neuerungen in ZePrA 6

    • Anbindung an PantoneLIVE
    • Iteration von Sonderfarben-Konvertierungen
    • Verbesserte Verwaltung von Sonderfarben-Bibliotheken
    • Notizen für Warteschlangen und Konfigurationen
    • Suchfunktion und Filter für Warteschlangen und verarbeitete Jobs
    • Verbesserungen beim Export von Sonderfarben-Bibliotheken
    • Aufräumen verarbeiteter Jobs
    • Neues Ereignis-Protokoll
    • Erweiterung des CLI (Ansteuerung über Kommandozeile) für den Export und Import von Konfigurationen

    Eine ausführliche Beschreibung der neuen Funktionen von ZePrA 6 finden Sie in der ZePrA Online-Hilfe unter:

    Was ist neu in ZePrA

    oder in diesem PDF-Dokument:

    Was_ist_neu_in_ZePrA6_DE.pdf

    Hier finden Sie auußerdem eine Beschreibung des Iterations-Prozesses für die Optimierung von Sonderfarben: How_to_Iterate_Spot_Colors.pdf

    Upgrade auf ZePrA 6

    Für ältere Versionen von ZePrA bieten wir ein kostenpflichtiges Upgrade an.

    Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag erhalten Ihre neue Lizenz für ZePrA in den nächsten Tagen automatisch per E-Mail.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden, welche ZePrA 5 als Vollprodukt nach dem 31.7.2017 gekauft haben oder einen gültigen Software-Wartungsvertrag besitzen

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    23.08.2017: Version: 9.3.434

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit: Issue fixed, where image was not properly converted
    • Place content: Problem solved, where processing was not successful, if generated overlay PDF contained less pages than base PDF
    • Pre-separate pages: Issue fixed, where page labels were not properly set for multi-page input documents [FP41612]

    Actions

    • EnumerateProfiles: Issue fixed, where values of variables were not properly listed [CA1026454]

    Plug-In

    • Issue fixed, where the Plug-In was not installed in Acrobat Pro 2017 [FP41726]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    23.08.2017: Version: 9.3.434

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Reduce bit depth for 16 bit images to 8 bit: Issue fixed, where image was not properly converted
    • Place content: Problem solved, where processing was not successful, if generated overlay PDF contained less pages than base PDF
    • Pre-separate pages: Issue fixed, where page labels were not properly set for multi-page input documents [FP41612]

    Actions

    • EnumerateProfiles: Issue fixed, where values of variables were not properly listed [CA1026454]

    Plug-In

    • Issue fixed, where the Plug-In was not installed in Acrobat Pro 2017 [FP41726]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    23.08.2017: Version: 7.1.271

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Checks and Properties

    • Aspect ratio of CropBox|BleedBox|TrimBox|ArtBox: Determines the aspect ratio the respective dimensions
    • Font is not valid/Font is not valid (strict): Extended scope to find glyphs with corrupt data

    Desktop

    • Variables: Values in Ask-at-runtime dialog will now be remembered during one session and can be exported/imported as JSON to be used on command line or with the library [CA1025547]

    Standalone

    • More recently opened files are available at the corresponding menu item
    • Organize pages: Multiple pages can now be selected by using the "Shift"-key

    CLI

    • --setvariable: Support for values as JSON added, e.g. for values exported from Desktop

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.1PlusP2f)

    Fixes

    Analysis

    • PDF/A: Fixed issue, where a certain kind of duplicate XMP metadata resulted in an unnecessary hit [FP39255]
    • PDF/A-3: Adjust Validation for embedded files (will now accept an "array of file specifications")
    • Fixed issue, where analysis resulted in an error due to certain, corrupt structures within the PDF
    • Validation of ZUGFeRD: Problem solved, where Names entry using UTF-16 encoding resulted in a hit [FP41113]

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where content became clipped in certain cases
    • Font to outline: Problem solved, where text was moved, when certain filter settings were used
    • Font to outline: Fixed issue, where selective outlining of certain fonts resulted in missing glyphs of other fonts
    • Set transparency blend color space: Fixed issue, where an ICC profile from the system was used although there was one attached to the Profile
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs were missing after conversion in certain cases
      • General font handling:
      • Fixed issue, where glyphs were not properly handled in some cases
      • Fixed issue, where an empty composite glyph could not be properly processed [FP40205]
      • Problem solved, where certain not well formed glyph charstrings for Type3 fonts resulted in a modified visual appearance
      • Problem solved, where a specific encoding with a wrong encoding table entry resulted in invisible glyphs [CA1026193]General

    PDF Standards

    • PDF/A-2 validation: Some minor adjustments regarding validity of Extension Schema according to VeraPDF test suite
    • Remove glyphs with invalid encoding definition: Optimized handling to exclude symbolic fonts [CA1025348]

    General

    • Fixed issue, where some unnecessary coordinate values were not properly handled [CA1026366]
    • Problem solved, where a wrong syntax in the PDF was not properly corrected so that the result file contained empty pages [CA1026313]

    Actions

    • EmailToPDF: Fixed issue, where conversion to PDF/A-1 resulted in an syntax error for values out of range [CA1026241]
    • ToPDF: Problem solved, where conversion for Excel files were not successful in certain cases [CA1026237]

    Desktop

    • Activation: Fixed issue, where request could not be sent to the activation server (MacOS only)
    • Manage Libraries: Fixed issue, where searching for e.g. Curve files did not properly work
    • Problem solved, where a certain Process Plan could not be deleted
    • ToPDF: Location for log files created during conversion of PostScript files changed to user preferences
    • Log Profile execution: Intermediate results for "Place content" (HTML-Template, calsDocInfo.js and PDF) are saved as well
    • ToPDF for Office files: Improved error message, if no Office application is installed on the respective system [FP38812]
    • Overlay: Fixed issue, where processing was not successful [FP38945]

    Standalone

    • Problem solved, where parts of the PDF became cropped

    Plug-In

    • Fixed issue, where processing was not successful for some functions with the latest Acrobat DC update
    • Fixed issue, where the Plug-In was not installed into Acrobat Pro 2017

    CLI

    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where sub-folders of additional search paths for fonts were not taken into account
    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where font folders of the system where taken into account, although "--topdf_psfontsonly" was used
    • ExtractContent: Added extractcontent.xsd to installation packageFixed conversion for resources of Type3 fonts for an issue that invalidated glyph lookup

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    23.08.2017: Version: 7.1.271

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Checks and Properties

    • Aspect ratio of CropBox|BleedBox|TrimBox|ArtBox: Determines the aspect ratio the respective dimensions
    • Font is not valid/Font is not valid (strict): Extended scope to find glyphs with corrupt data

    Desktop

    • Variables: Values in Ask-at-runtime dialog will now be remembered during one session and can be exported/imported as JSON to be used on command line or with the library [CA1025547]

    Standalone

    • More recently opened files are available at the corresponding menu item
    • Organize pages: Multiple pages can now be selected by using the "Shift"-key

    CLI

    • --setvariable: Support for values as JSON added, e.g. for values exported from Desktop

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.1PlusP2f)

    Fixes

    Analysis

    • PDF/A: Fixed issue, where a certain kind of duplicate XMP metadata resulted in an unnecessary hit [FP39255]
    • PDF/A-3: Adjust Validation for embedded files (will now accept an "array of file specifications")
    • Fixed issue, where analysis resulted in an error due to certain, corrupt structures within the PDF
    • Validation of ZUGFeRD: Problem solved, where Names entry using UTF-16 encoding resulted in a hit [FP41113]

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where content became clipped in certain cases
    • Font to outline: Problem solved, where text was moved, when certain filter settings were used
    • Font to outline: Fixed issue, where selective outlining of certain fonts resulted in missing glyphs of other fonts
    • Set transparency blend color space: Fixed issue, where an ICC profile from the system was used although there was one attached to the Profile
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs were missing after conversion in certain cases
      • General font handling:
      • Fixed issue, where glyphs were not properly handled in some cases
      • Fixed issue, where an empty composite glyph could not be properly processed [FP40205]
      • Problem solved, where certain not well formed glyph charstrings for Type3 fonts resulted in a modified visual appearance
      • Problem solved, where a specific encoding with a wrong encoding table entry resulted in invisible glyphs [CA1026193]General

    PDF Standards

    • PDF/A-2 validation: Some minor adjustments regarding validity of Extension Schema according to VeraPDF test suite
    • Remove glyphs with invalid encoding definition: Optimized handling to exclude symbolic fonts [CA1025348]

    General

    • Fixed issue, where some unnecessary coordinate values were not properly handled [CA1026366]
    • Problem solved, where a wrong syntax in the PDF was not properly corrected so that the result file contained empty pages [CA1026313]

    Actions

    • EmailToPDF: Fixed issue, where conversion to PDF/A-1 resulted in an syntax error for values out of range [CA1026241]
    • ToPDF: Problem solved, where conversion for Excel files were not successful in certain cases [CA1026237]

    Desktop

    • Activation: Fixed issue, where request could not be sent to the activation server (MacOS only)
    • Manage Libraries: Fixed issue, where searching for e.g. Curve files did not properly work
    • Problem solved, where a certain Process Plan could not be deleted
    • ToPDF: Location for log files created during conversion of PostScript files changed to user preferences
    • Log Profile execution: Intermediate results for "Place content" (HTML-Template, calsDocInfo.js and PDF) are saved as well
    • ToPDF for Office files: Improved error message, if no Office application is installed on the respective system [FP38812]
    • Overlay: Fixed issue, where processing was not successful [FP38945]

    Standalone

    • Problem solved, where parts of the PDF became cropped

    Plug-In

    • Fixed issue, where processing was not successful for some functions with the latest Acrobat DC update
    • Fixed issue, where the Plug-In was not installed into Acrobat Pro 2017

    CLI

    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where sub-folders of additional search paths for fonts were not taken into account
    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where font folders of the system where taken into account, although "--topdf_psfontsonly" was used
    • ExtractContent: Added extractcontent.xsd to installation packageFixed conversion for resources of Type3 fonts for an issue that invalidated glyph lookup

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    09.08.2017: Version: 9.3.432

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New in Switchboard

    • Prepress - Pre-separate pages: Creates a separate page for each CMYK or spot color used in the PDF [CA1026318]
    • Standards - GWG based Actions: Target for conversion can now be selected ("GWG 2008" or "GWG 2015")

    Fixups

    • Re-encode images using Indexed color spaces to their base color space [CA1021547; CA1022910; CA1022911]
    • Remove objects + Remove all objects except: Property "Sequential page number" can now be used in "Apply to" filter [FP41361]

    Checks and Properties

    • Aspect ratio of CropBox|BleedBox|TrimBox|ArtBox: Determines the aspect ratio the respective dimensions[FP]
    • Font is not valid/Font is not valid (strict): Extended scope to find glyphs with corrupt data [CA1025806]

    Desktop

    • Variables: Values in Ask-at-runtime dialog will now be remembered during one session and can be exported/imported as JSON to be used on command line or with the library [CA1025547]

    Standalone

    • More recently opened files are available at the corresponding menu item [FP40629]
    • Organize pages: Multiple pages can now be selected by using the "Shift"-key [FP27341; FP36065]

    CLI

    • --setvariables: Support for values as JSON added, e.g. for values exported from Desktop [CA1025547]

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

      Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.1PlusP2f)

    Fixes

    Analysis

    • PDF/A: Fixed issue, where a certain kind of duplicate XMP metadata resulted in an unnecessary hit [FP39255]
    • PDF/A-3: Adjust Validation for embedded files (will now accept an "array of file specifications")
    • Fixed issue, where analysis resulted in an error due to certain, corrupt structures within the PDF [FP39060; CA1026245]
    • Validation of ZUGFeRD: Problem solved, where Names entry using UTF-16 encoding resulted in a hit [FP41113]

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where content became clipped in certain cases [CA1026118; CA1026184]
    • Effective ink coverage for separated plates: Fixed issue, where option "Evaluate all pixels" was not properly respected [FP39210]
    • Create any apply shapes: Problem solved, where an error was shown, when "Apply to" was set to "None" [FP41147]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where shape was not properly created in certain cases (MacOS only) [FP]
    • Convert colors: Corrected usage for configuration parameter "Using Destination-CompressionMethod" [FP39515]
    • Convert colors: Fixed issue, where images (using only some CMYK channels as DeviceN) were not properly converted [CA1025702; CA1025916; CA1026389]
    • Convert colors: Optimized handling of SMask Matte entries to reduce color shifts [FP39118]
    • Convert colors to n-channel: Fixed issue, where spot colors in DeviceN became converted, although "Any colors except spot colors" was selected [CA1026144]
    • Font to outline: Problem solved, where text was moved, when certain filter settings were used [CA1026197; CA1026394; CA1025775]
    • Font to outline: Fixed issue, where selective outlining of certain fonts resulted in missing glyphs of other fonts [CA1025636]
    • Generate bleed from page content: Fixed issue, where result PDF was not properly created [FP37676; FP41179]
    • Remove all objects except: Fixed issue, where certain objects were not removed
    • Set page geometry boxes (based on page content): Problem solved, where processing was not successful if no custom check was defined [FP39852; FP40062; FP40657; CA1026368]
    • Remove invisible image data: Problem solved, where contours of clipped images were not properly handled [FP37577; FP41086]
    • Set halftone dictionary: Fixed issue, where Angle and Frequency were not accurately interpreted as set up in the user interface [CA1026248]
    • Map spot and process colors: problem solved, where importing ASE files containing spot color alternates with 3 values were not properly handled [FP39694]
    • Set transparency blend color space: Fixed issue, where an ICC profile from the system was used although there was one attached to the Profile [CA1025748]
    • Place content: Problem solved, where unused spot colors in the PDF resulted in an improper behavior [FP32353]
    • Remove transfer curves: Fixed issue, where transfer curves were not removed [CA1025753]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs were missing after conversion in certain cases [CA1026170; FP38874]
    • General font handling:
      • Fixed issue, where glyphs were not properly handled in some cases [FP26860]
      • Fixed issue, where an empty composite glyph could not be properly processed [FP40205]
      • Problem solved, where certain not well formed glyph charstrings for Type3 fonts resulted in a modified visual appearance [CA1026312]
      • Problem solved, where a specific encoding with a wrong encoding table entry resulted in invisible glyphs [CA1026193]

    PDF Standards

    • Remove glyphs with invalid encoding definition: Optimized handling to exclude symbolic fonts [CA1025348]

    General

    • Fixed issue, where some unnecessary coordinate values were not properly handled [CA1036366]
    • Problem solved, where a wrong syntax in the PDF was not properly corrected so that the result file contained empty pages [CA1026313]

    Actions

    • Impose: Fixed issue, where certain text was not placed as defined (Linux only)
    • ToPDF: Fixed issue, where TIFF file names containing double bytes resulted in missing pages in generated PDF [CA1026378]
    • SaveAsImg: Problem solved, where certain resolution/dimension combinations resulted in an error [CA1026272]
    • EnumerateLayers: Fixed issue, where not all objects were put on the respective layer [CA1024551]

    Desktop

    • Activation: Fixed issue, where request could not be sent to the activation server (MacOS only) [FP41216]
    • Edit Variables: Improved evaluation handling for JavaScript variables that already contain all required values
    • Manage Libraries: Fixed issue, where searching for e.g. Curve files did not properly work
    • Problem solved, where a certain Process Plan could not be deleted [FP39772; FP41461; CA1026071]
    • ToPDF: Location for log files created during conversion of PostScript files changed to user preferences
    • Edit Process Plans: Fixed issue, where moving the first sequence step resulted in an unstable UI behavior in certain cases [FP38177]
    • Log Profile execution: Intermediate results for "Place content" (HTML-Template, calsDocInfo.js and PDF) are saved as well
    • Variables in Process Plans: Fixed issue, where Variables set by 1st step were overwritten by default values of identically named Variables in the 2nd step [FP40740]
    • ToPDF for Office files: Improved error message, if no Office application is installed on the respective system [FP38812]
    • Overlay: Fixed issue, where processing was not successful [FP38945]

    Standalone

    • Problem solved, where parts of the PDF became cropped [FP35374]

    Plug-In

    • Fixed issue where processing was not successful for some functions with the latest Acrobat DC update [FP39995; FP41161; FP40402]

    CLI

    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where sub-folders of additional search paths for fonts were not taken into account [FP38112]
    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where font folders of the system where taken into account, although "--topdf_psfontsonly" was used
    • ExtractContent: Added extractcontent.xsd to installation package [CA1026230]Tiling: Fixed issue, where missing values for --tilesvertical or --tileshorizontal resulted in an error [CA1026169]

    Distributed Processing

    • Compare: Problem solved, where resulting PDF report was not properly transferred back to client [FP41110]
    • Problem solved, where "/" or "\" in values of variables where not correctly transmitted to the satellite [FP41110]

    Reports

    • XML report: More accurate trigger values for "Effective ink coverage" checks (if properly configured in a new checkbox)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    09.08.2017: Version: 9.3.432

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New in Switchboard

    • Prepress - Pre-separate pages: Creates a separate page for each CMYK or spot color used in the PDF [CA1026318]
    • Standards - GWG based Actions: Target for conversion can now be selected ("GWG 2008" or "GWG 2015")

    Fixups

    • Re-encode images using Indexed color spaces to their base color space [CA1021547; CA1022910; CA1022911]
    • Remove objects + Remove all objects except: Property "Sequential page number" can now be used in "Apply to" filter [FP41361]

    Checks and Properties

    • Aspect ratio of CropBox|BleedBox|TrimBox|ArtBox: Determines the aspect ratio the respective dimensions[FP]
    • Font is not valid/Font is not valid (strict): Extended scope to find glyphs with corrupt data [CA1025806]

    Desktop

    • Variables: Values in Ask-at-runtime dialog will now be remembered during one session and can be exported/imported as JSON to be used on command line or with the library [CA1025547]

    Standalone

    • More recently opened files are available at the corresponding menu item [FP40629]
    • Organize pages: Multiple pages can now be selected by using the "Shift"-key [FP27341; FP36065]

    CLI

    • --setvariables: Support for values as JSON added, e.g. for values exported from Desktop [CA1025547]

    Distributed Processing

    • Enhanced display of status and details when components are started using CLI

    General

      Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.1PlusP2f)

    Fixes

    Analysis

    • PDF/A: Fixed issue, where a certain kind of duplicate XMP metadata resulted in an unnecessary hit [FP39255]
    • PDF/A-3: Adjust Validation for embedded files (will now accept an "array of file specifications")
    • Fixed issue, where analysis resulted in an error due to certain, corrupt structures within the PDF [FP39060; CA1026245]
    • Validation of ZUGFeRD: Problem solved, where Names entry using UTF-16 encoding resulted in a hit [FP41113]

    Fixups

    • Flatten transparency: Fixed issue, where content became clipped in certain cases [CA1026118; CA1026184]
    • Effective ink coverage for separated plates: Fixed issue, where option "Evaluate all pixels" was not properly respected [FP39210]
    • Create any apply shapes: Problem solved, where an error was shown, when "Apply to" was set to "None" [FP41147]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where shape was not properly created in certain cases (MacOS only) [FP]
    • Convert colors: Corrected usage for configuration parameter "Using Destination-CompressionMethod" [FP39515]
    • Convert colors: Fixed issue, where images (using only some CMYK channels as DeviceN) were not properly converted [CA1025702; CA1025916; CA1026389]
    • Convert colors: Optimized handling of SMask Matte entries to reduce color shifts [FP39118]
    • Convert colors to n-channel: Fixed issue, where spot colors in DeviceN became converted, although "Any colors except spot colors" was selected [CA1026144]
    • Font to outline: Problem solved, where text was moved, when certain filter settings were used [CA1026197; CA1026394; CA1025775]
    • Font to outline: Fixed issue, where selective outlining of certain fonts resulted in missing glyphs of other fonts [CA1025636]
    • Generate bleed from page content: Fixed issue, where result PDF was not properly created [FP37676; FP41179]
    • Remove all objects except: Fixed issue, where certain objects were not removed
    • Set page geometry boxes (based on page content): Problem solved, where processing was not successful if no custom check was defined [FP39852; FP40062; FP40657; CA1026368]
    • Remove invisible image data: Problem solved, where contours of clipped images were not properly handled [FP37577; FP41086]
    • Set halftone dictionary: Fixed issue, where Angle and Frequency were not accurately interpreted as set up in the user interface [CA1026248]
    • Map spot and process colors: problem solved, where importing ASE files containing spot color alternates with 3 values were not properly handled [FP39694]
    • Set transparency blend color space: Fixed issue, where an ICC profile from the system was used although there was one attached to the Profile [CA1025748]
    • Place content: Problem solved, where unused spot colors in the PDF resulted in an improper behavior [FP32353]
    • Remove transfer curves: Fixed issue, where transfer curves were not removed [CA1025753]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where glyphs were missing after conversion in certain cases [CA1026170; FP38874]
    • General font handling:
      • Fixed issue, where glyphs were not properly handled in some cases [FP26860]
      • Fixed issue, where an empty composite glyph could not be properly processed [FP40205]
      • Problem solved, where certain not well formed glyph charstrings for Type3 fonts resulted in a modified visual appearance [CA1026312]
      • Problem solved, where a specific encoding with a wrong encoding table entry resulted in invisible glyphs [CA1026193]

    PDF Standards

    • Remove glyphs with invalid encoding definition: Optimized handling to exclude symbolic fonts [CA1025348]

    General

    • Fixed issue, where some unnecessary coordinate values were not properly handled [CA1036366]
    • Problem solved, where a wrong syntax in the PDF was not properly corrected so that the result file contained empty pages [CA1026313]

    Actions

    • Impose: Fixed issue, where certain text was not placed as defined (Linux only)
    • ToPDF: Fixed issue, where TIFF file names containing double bytes resulted in missing pages in generated PDF [CA1026378]
    • SaveAsImg: Problem solved, where certain resolution/dimension combinations resulted in an error [CA1026272]
    • EnumerateLayers: Fixed issue, where not all objects were put on the respective layer [CA1024551]

    Desktop

    • Activation: Fixed issue, where request could not be sent to the activation server (MacOS only) [FP41216]
    • Edit Variables: Improved evaluation handling for JavaScript variables that already contain all required values
    • Manage Libraries: Fixed issue, where searching for e.g. Curve files did not properly work
    • Problem solved, where a certain Process Plan could not be deleted [FP39772; FP41461; CA1026071]
    • ToPDF: Location for log files created during conversion of PostScript files changed to user preferences
    • Edit Process Plans: Fixed issue, where moving the first sequence step resulted in an unstable UI behavior in certain cases [FP38177]
    • Log Profile execution: Intermediate results for "Place content" (HTML-Template, calsDocInfo.js and PDF) are saved as well
    • Variables in Process Plans: Fixed issue, where Variables set by 1st step were overwritten by default values of identically named Variables in the 2nd step [FP40740]
    • ToPDF for Office files: Improved error message, if no Office application is installed on the respective system [FP38812]
    • Overlay: Fixed issue, where processing was not successful [FP38945]

    Standalone

    • Problem solved, where parts of the PDF became cropped [FP35374]

    Plug-In

    • Fixed issue where processing was not successful for some functions with the latest Acrobat DC update [FP39995; FP41161; FP40402]

    CLI

    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where sub-folders of additional search paths for fonts were not taken into account [FP38112]
    • ToPDF for PostScript files: Fixed issue, where font folders of the system where taken into account, although "--topdf_psfontsonly" was used
    • ExtractContent: Added extractcontent.xsd to installation package [CA1026230]Tiling: Fixed issue, where missing values for --tilesvertical or --tileshorizontal resulted in an error [CA1026169]

    Distributed Processing

    • Compare: Problem solved, where resulting PDF report was not properly transferred back to client [FP41110]
    • Problem solved, where "/" or "\" in values of variables where not correctly transmitted to the satellite [FP41110]

    Reports

    • XML report: More accurate trigger values for "Effective ink coverage" checks (if properly configured in a new checkbox)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    03.08.2017: Version: 2.7.306

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint Version 2.7.306

    Die neue Version 2.7.306 enthält eine neue Funktion, Optimierungen sowie kleinere Fehlerbehebungen:

    • Neu: neues Token (Variable) – EQUAL
    • vjoon K4 Ticket Modus – nach Verarbeitung des Dokuments, wird auch der Ordner im IN-Ornder geleert
    • bessere Absicherung von parallelen Prozessen (Lock-Dateien verbessert)
    • bessere Handhabung von Abschnitten in Seitenbereichen
    • Parameter Overrides-Funktion – printerMarksOffset für PDF besitzt korrekten Datentyp
    • “Gelockte” InDesign-Dateien werden im IN Ordner ignoriert, wenn diese nicht verarbeitet werden können
    • sporadischer Absturz des Warn-Dialogs im Auto-Modus behoben
    • Fehlen des des MadeForLayers- und MadeToCompare-Eintrags im InDesign-Menü behoben
    • Seiten-Reihenfolge entspricht genau der des Seitenbereichs
    • beim Bearbeiten eines Job-Namens wird nicht mehr automatisch ein bereits existierender Job mit selbem Namen (bzw. gleichen Anfangszeichen) ausgewählt

    Ab sofort ist auch für MadeToPrint die Dokumentation als überarbeitete Online-Version verfügbar, was das Einarbeiten in MadeToPrint vereinfacht und das Auffinden bestimmter Funktionen schneller und komfortabler macht:

    MadeToPrint Online-Dokumentation

    02.08.2017: Version: 9.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.08.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Verbesserungen im Version 9.1.1:

    • automatic creation of transparency groups for imported PDF pages and SVG graphics to avoid undesired color shifts
    • gradients between different spot colors via automatic DeviceN color space
    • improved subsetting of TrueType fonts results in smaller file size
    • improvements for SVG import, Tagged PDF import and PDF/VT encapsulation
    • mechanism for identifying deprecated API calls at compile time and run time (see new PDFlib Migration Guide for details)
    • reduced library size and memory requirements of PDFlib Mini Edition (ME)
    • several performance improvements
    • numerous minor bug fixes and updated language bindings

    Wir empfehlen allen Kunden von PDFlib, PDFlib+PDI und PPS die Aktualisierung auf PDFlib 9.1.1. Für Kunden mit einem aktiven Supportvertrag ist PDFlib 9.1.1 kostenlos verfügbar. Kunden ohne aktiven Supportvertrag können ein »Minor« oder »Major« Update erwerben, um auf PDFlib 9.1.1 zu aktualisieren.

    PDFlib 9.1.1 ist unter http://www.pdflib.com/de/download/pdflib-familie/pdflib-9/ verfügbar, wo auch die vollständige Liste aller Änderungen und Verbesserungen erhältlich ist.

    31.07.2017: Version: 4.1.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.07.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Verbesserungen und Fehlerbehebungen in ColorAnt 4.1.3

    • Der Fehler, dass Testcharts von Fremdherstellern ohne horizontale Trennlinien (Gaps), mit dem X-Rite i1iO im Measure Tool nicht gemessen werden konnten, ist behoben worden. (Ticket #170243)
    • Die Terminologie der Gap-Breite in den Werkzeugen Chart exportieren und Measure Tool sind vereinheitlicht worden. (Ticket #170243)
    • Die fehlende deutsche Übersetzung für Gamut Volume im Report ist ergänzt worden.
    • Der Fehler, dass der Dateiname des im Measure Tool ausgewählten Testcharts beim Übertragen der Messwerte an ColorAnt nicht übergeben wurde, ist behoben worden.
    • Die Benennung und die Anzeige von emissiven Messdaten (Lichtmessungen) ist korrigiert worden. Entsprechende Messdateien werden nun als Emission und nicht mehr als Remission angezeigt. 
    • Die Art und Weise, wie die zufällige Feldverteilung im Werkzeug Chart exportieren arbeitet, ist verändert worden. Charts werden, wenn der Dialog offen bleibt und keine Änderungen an den Einstellungen erfolgt, beim Speichern, z.B. in unterschiedliche Formate, nicht immer wieder neu zufällig verteilt.
    • Verbesserungen bei der Anzeige der Feldgrößen Warnung beim i1iO wurden hinzugefügt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    31.07.2017: Version: 5.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.07.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 5.2.1

    • Ein Qualitätsproblem bei der Konvertierung von manchen RGB-Scannerprofilen zu Monitorprofilen ist behoben worden (Ticket #170258).
    • Ein Problem mit der Konvertierung von Sonderfarben ist behoben worden, wenn dieselbe Sonderfarbe in mehreren Jobs vorkommt und parallel verarbeitet wurde (Ticket #170253).
    • Ein Fehler beim Import von Sonderfarben-Bibliotheken ist behoben worden, der zu einem Überschreiben der Bibliothek führte, wenn diese Bibliothek vor einer Namensänderung den gleichen Namen wie die Importierte trug. 
    • Aktualisierte ColorAnt-Version im Installer.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit Version 5.0 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    19.07.2017: Version: 1.9.086

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.07.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    axaio stellt eine aktualisierte Version von MadeToTag in Version 1.9.086 zur Verfügung. Diese enthält zwei neue Funktionen und einige Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen. Außerdem steht Anwendern ab sofort eine ausführliche MadeToTag-Online-Dokumentation zur Verfügung.

    Neu: Layout-Tabelle

    Das Tabellen-Feature in MadeToTag wurde um eine zusätzliche Option erweitert: Die neue Version unterstützt nunmehr 'Layout-Tabellen', zu finden in Schritt 3 von MadeToTag. Ab sofort kann man Tabellen im InDesign-Dokument als Layout-Tabelle definieren, um zu vermeiden, dass diese fälschlicherweise als richtige Daten-Tabellen getaggt werden.

    Tabellen werden häufig von Designern als Layout-Hilfe verwendet, zu rein gestalterischem Zweck. Um die PDF/UA-Kompatibilität zu garantieren, darf diese Tabelle nicht als herkömmiche Daten-Tabelle in der PDF-Struktur getaggt sein, dies stellt MadeToTag sicher.

    Neu: Fußnoten-Verlinkung

    Wenn man Texte liest, die Fußnoten enthalten, kann es oft mühsam und unübersichtlich sein, die dazugehörige Fußnote am Ende des Textes zu finden – vor allem wenn man zusätzlich noch einen hohen Zoom-Faktor eingestellt hat. Die neue Version 1.9.086 von MadeToTag vereinfacht diese Aufgabe, indem es die Fußnoten-Referenz mit der Fußnote verlinkt und wieder zurück. Wenn man auf die Fußnoten-Referenz im Text klickt, springt MadeToTag automatisch zur korrespondierenden  Fußnote in der Fußzeile und auch wieder zurück, zur richtigen Position im Text. Ohne langwieriges Suchen, kann sofort an der korrekten Stelle weitergelesen werden.

    Verbesserungen & Fehlerbehebungen

    Außerdem wurden in der neuen Version einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorgenommen, die für mehr Stabilität und Komfort sorgen.

    Die Liste der Release Notes und Download-Links finden Sie auf der axaio Website.

    Neu: Online-Dokumentation

    Um das Einarbeiten in MadeToTag zu erleichern als auch eine schnelle und komfortable Suche nach bestimmten Anforderungen oder Funktionen im Produkt zu ermöglichen, ist ab sofort eine Online-Dokumentation von MadeToTag verfügbar:

    Wichtiger Hinweis zu Adobe InDesign CC 2018

    Den Entwicklern von axaio ist ein schwerwiegender Fehler in Adobe InDesign CC 2018 aufgefallen. Dieser CC 2018-Bug betrifft alle Kunden, die verankerte Bilder in ihren InDesign-Dokumenten verwenden – unabhängig davon, ob Sie MadeToTag benutzen oder nicht! Aus diesem Grund empfehlen wir, Adobe InDesign-Version CC 2018 vorerst noch nicht einzusetzen, bis Adobe das Problem gelöst hat..

    17.07.2017: Version: 9.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.07.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Planning on bigger sheet even if Die Cutting/Making Machine is small
      • Creating Sub-Layout manually
      • Editing Sub-Layout
      • Sub-Layout Properties

    • Automatic placement of registration dots for cutting tables
      • Changes to Auto Mark settings
      • Dot Mark
      • Automatic placement of dot registration mark

    • Marks for operations other than printing
      • Marks margin for Die-Cutting, Die-Making and Digital Cutting Machines

    • Improved Pure Nesting Algorithm
    • Support for Flexo Presses
    • Possible to create layouts without selecting a press
    • Jobs are not planned if required machines are not selected
    • Allowing overruns
    • Disallow Ganging on certain jobs
    • Enhancements to planning with LYT
    • Automatic inference of inks and coatings of layout
    • Automatic setting of sheet cut-size by removing white area
    • Changes to make ready time and wastage calculation for work and turn/tumble
    • Action to automatically import material CSV in ImpFlow
    • Enhancements to User Interface
    • Changes to preferences
    • Changes to Auto Plan settings
    • Other notable features
    19.06.2017: Version: 6.0.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen

    • Neue Datei-Vergleichs Funktion: Diese Option vergleicht Originaldatei und die über Alwan ColorHub verarbeitete Datei miteinander und zeigt die Unterschiede an, falls nicht identisch. Der Grad der Abweichung lässt sich einstellen und festlegen, ob Dateien mit Unterschieden in den Ausgangs- oder in den Fehlerordner abgelegt werden sollen.
    • Neue Kout greater or equal to Kin Option: Der Schwarz-Anteil in der von Alwan verarbeiteten Datei ist damit garantiert gleich oder höher als in der Originaldatei. Diese Option ist mit den Separationsmethoden GCR oder Dynamic Maximum Black verfügbar und wenn der Input- und Output- CMYK-Farbraum identisch ist.
    • Neue Funktion für DeltaE Anzeige bei Sonderfarben-Konvertierung in Prozessfarben als PDF-Report.
    • Neue E-Mail Benachrichtigung, wenn ein Eingangsordner (auf einem Server) nicht verfügbar ist
    • Neue Adobe PDF Library APDFL15.0.4PlusP2b: Verbesserungen bei Transparenzreduzierung und Fehlerbehebung bei bestimmten Schrift-Problemen
    • Unterstützung für Integration mit Enfocus Switch 2017
    • Voller Support für die Ghent PDF Output Suite 5.0

    Neue Option

    • Neue Hydra® Profilierungs-Option (kostenpflichtig): verfügbar mit optional freigeschalteter Hydra® Profilierungs-Funktion (kostenpflichtig) für Dongle oder zeitbefristetem Demo-Code. Weitere Informationen zu Hydra finden Sie in folgenden Dokumenten:
      Hydra Broschüre
      Hydra Guidelines

    Verbesserungen

    • Verbesserte Farbkonvertierung bei CMYK-Anteilen von als DeviceN definierten Objekten
    • Optimierte Farb-Bibliothek

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier zusammengefasst: Whats_New_in_ACH600_rev6436.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag können kostenlos auf Version 6 upgraden. Sie benötigen dazu KEINEN neuen Lizenzcode für Version 6! Es genügt, wenn der USB-Dongle für Alwan ColorHub mit der letzten Wartungs-Datei aktualisiert wurde.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    08.06.2017: Version: 4.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in CoPrA 4.2

    • Ab CoPrA 4.2 wird ColorAnt 4 und damit das darin enthaltene neue Measure Tool im Installer ausgeliefert. Messungen von Testcharts werden von nun an nicht mehr mit UPPCT sondern mit dem Measure Tool ausgeführt. Ausführliche Informationen zum Measure Tool finden sich in der ColorAnt Online-Hilfe.

    • Bei der Drucker- und DeviceLink-Profilierung stehen zwei neue Multicolor-Modi zur Verfügung. Zudem ist der Multicolor-Modus Stark überarbeitet worden. Ausführliche Informationen zum Multicolor-Modus und der Verwendung der verschiedenen Modi finden Sie in der Online-Hilfe.

    • Die Option Lichter zur Simulation des ersten druckenden Tons ist bei der Druckerprofilierung um zwei neue Optionen und bei der DeviceLink-Profilierung um drei neue Optionen erweitert worden. Alle Lichter-Optionen werden in der Online-Hilfe erläutert.


    • Der Höchstwert für die Lichter-Optionen ist von 10 % auf 20 % erhöht worden (Ticket #170078)
    • CoPrA SP (Serialized Profiles) erstellt verschlüsselte Profile, die für die Seriennummer des Dongles oder Rechners gültig sind, für die CoPrA lizensiert ist. Mit speziellen Lizenzen lassen sich nun auch Profile generieren, die für weitere Seriennummern Gültigkeit haben und somit auch auf anderen Rechnern verwendet werden können. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Bedarf an solchen Lizenzen haben.
    • Die Berechnung von Druckerprofilen mit Messdaten deren Primärfarben heller sind als das Substratweiß, ist verbessert worden. Nun werden Farbwerte, die heller sind als das Substratweiß nicht mehr abgeschnitten, so dass bessere Proofs erstellt werden können.
    • Die Benutzerführung ist für Multicolor- und 4CLR-Profile, die kein Schwarz beinhalten, verbessert worden. In der Druckerprofilierung werden nun Informationen für die Schwarzerzeugung und den Multicolor-Modus angezeigt. In der DeviceLink-Profilierung werden Informationen zur Nutzung der Ausnahmen angezeigt, wenn der vierte Kanal nicht Schwarz sein sollte.

     

    Fehlerkorrekturen in CoPrA 4.2

    • Es kann nun auch eine reine SaveInk-Lizenz ausgestellt und verwendet werden, die keine weiteren Module benötigt.
    • Die mit CoPrA mitgelieferten Voreinstellungen für die Reduzierung des Gesamtfarbauftrages (TAC-Limit300 und TAC-Limit220) im Modul Farbeinsparung sind überarbeitet worden.
    • Im Profile Manager ist die Kurvenanzeige bei Multicolor-Profilen und bei Profilen, die nicht mit CMYK aufgebaut sind, optimiert worden. Kurven werden nun mit dem korrekten Primärfarbennamen angezeigt.


    • Im DeviceLink-Modul ist die Berechnung von Ausnahmen in Bezug auf die mitgelieferten Voreinstellungen verbessert worden.
    • Die Einstellung des Schwarz-TAC wird nun korrekt im Info-Tag von Druckerprofilen verzeichnet, so dass sie beim Import in CoPrA wieder korrekt angezeigt wird.
    • CoPrA kann nun durch Drag and Drop eines ICC-Profils oder durch den Befehl Öffnen mit im Kontextmenü des Betriebssystems und Auswahl von CoPrA geöffnet werden (Ticket #170170).

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    07.06.2017: Version: 4.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 07.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Verbesserungen/Fehlerkorrekturen in ColorAnt 4.1.1

    • Die Fehlermeldung beim Start von Measure Tool unter Windows wenn kein Konica-Minolta FD-9 Treiber installiert war, ist beseitigt worden. (Ticket #170178)
    • Im Measure Tool wird nun der M0 Single Scan-Modus bei der Messung mit dem X-Rite i1iO korrekt unterstützt. In diesem Modus sind kleinere Patchgrößen als im Dual-Modus messbar und Streifen werden nun auch scannend gemessen. (Tickets #170174,#170178, #170169, #170098)
    • Ein Fehler im Weißkorrektur-Werkzeug in Verbindung mit XYZ-Messwerten ist behoben worden.
    • Der Indexfehler im Weißkorrektur-Werkzeug bei der Auswahl eines gemessenen Papierweiß mit der Pipette ist behoben worden. Messwerte erhalten nun automatisch den Namenszusatz measured zur besseren Erkennung zwischen gemessenen und Referenzwerten.
    • Der Export als TIFF-Datei mit dem Chart exportieren Werkzeug ist bei Multicolor-Daten repariert worden. Die Kanalnamen und Werte stimmen nun wieder.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    05.06.2017: Version: 6.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 05.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier: Whats_New_in_APS601_rev6423.pdf

    Verbesserungen und Fehlerbehebungen in Version 6.0.1

    • i1Pro measurement when reading lines with different number of patches
    • JCT correction when using “Native Print Device (No Color Aims)” option with Hydra Profiling®
    • ΔDensity calculation in Assessment Tab
    • ISO 12647-7:2016 predefined assessment (addition of following ΔE00 criterions: substrate color / primaries / black primary )
    • ISO Gray Balance ΔCh Max criterion computation
    • UI improvements

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    01.06.2017: Version: 5.1 PDFlib TET

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Was ist neu in PDFlib TET 5.1?

    Folgende Features sind neu oder wurden für TET 5.1 erheblich verbessert:

    • Aufzählungen und nummerierte Listen werden in TETML identifiziert und ausgegeben
    • Reparaturmodus für beschädigte Eingabedokumente mit Querverweis-Streams
    • Verbesserte Workarounds für nicht konforme Eingabedokumente
    • Verbesserte Leistung für deaktivierte Bild-, Farb- und Vektor-Engines sowie für Dokumente ohne Ebenen
    • Reduzierter Speicherbedarf
    • Zahlreiche Fehlerbehebungen
    • Aktualisierte Sprachbindungen

    Kunden von PDFlib TET 5 mit aktivem Wartungsvertrag können auf Version 5.1. kostenlos upgraden. Sie benötigen keinen neuen Lizenzcode dafür.

    01.06.2017: Version: 2017 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.06.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2017 Update 1

    Die Neuerungen finden Sie detailliert auch in diesem Dokument zusammengefasst: switch2017u1whatsnew.pdf

    Verbesserter Jobclient

    • Der browserbasierte Jobclient umfasst jetzt alle Funktionen, die Kunden aus der nativen Switch-Client-Vorgängeranwendung (bis 13.x) kennen.

    Client Jobs bearbeiten und sperren

    • Benutzer können einen Job jetzt herunterladen, ihn lokal bearbeiten und ersetzen. Während der Bearbeitung des Jobs kann er gesperrt werden, um den unerwünschten Zugriff durch andere Benutzer zu verhindern.

    Client Berichte herunterladen und anzeigen

    • Das Herunterladen der Berichte von Jobs im Kontrollpunkt ist jetzt auch innerhalb des Webportals möglich. Hierbei kann es sich um einen Preflight-Bericht handeln, der von PitStop Server generiert wurde, oder um jeden anderen Berichtstyp, der in einem Switch-Flow generiert wurde.

    Web-Dienste

      Alle Webportal-Funktionen sind zur einfachen Integration mit anderen Lösungen über eine REST-API verfügbar.

    Neue Konfiguratoren

    • Harlequin RIP by rti-rips.com
    • DesignMergePro by Meadows Publishing Solutions
    • GMG ColorServer by GMG
    • verbesserter Apple Automator Konfiguartor

    Zusätzlich weitere Fehlerbereinigungen

    30.05.2017: Version: 4.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen  in ColorAnt 4.1

    Mit dem Werkzeug Primärfarben editieren ist es seit ColorAnt 4.1 möglich, Gerätewerten (DCS-Werten), die keine Farbwerte aufweisen, neue Farbwerte zuzuordnen. Sie können somit neue Charakterisierungsdaten erstellen, die zum Beispiel nur auf vorhandenen Keilen von Primärfarben oder nur auf der Eingabe von Lab-Werten basieren, ohne ein neues Testchart drucken zu müssen.

    So wird’s gemacht:

    • 1. Öffnen Sie eine Referenzdatei (z. B. ein IT8/7-4) und, falls vorhanden, Messkeile oder existierende Charakterisierungsdaten von Testcharts mit den gewünschten Farben.
    • Wählen Sie die Referenzdatei, klicken auf das Werkzeug Primärfarben editieren und verwenden die Pipette, um Farben aus dem Pool an Messwerten, die Sie geöffnet haben, auszuwählen.
    • Sie können auch einfach den Lab-Wert eintippen, wenn Ihnen keine besseren Informationen zur Verfügung stehen. Natürlich gilt auch hier, dass Sie die besten Ergebnisse mit Spektralwerten, Keilen und Überdruck-Informationen erhalten.
    • Wenn allen Primärfarben und dem Papierweiß Messwerte zugeordnet sind, klicken Sie auf den Start-Knopf.
      Das Export-Werkzeug CxF/X-4 exportieren im Menü Datei (zum Speichern von CxF/X-4 kompatiblen Messwerten) ist um eine Funktion zum automatischen Optimieren und Entfernen redundanter Farbfelder ergänzt worden. Wenn die Checkbox Redundante Felder entfernen aktiviert ist, werden alle benötigen Farbfelder jeweils einmal in der exportieren CxF-/X-4-Datei gespeichert, wobei Duplikate vermieden werden.

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 4.1:

    Fehlerkorrekturen im Measure Tool:

    • Das Measure Tool merkt sich nun die zuletzt verwendeten Einstellungen von jedem Messgerät.
    • Bei der Verwendung des X-Rite i1iO-Messtisches werden nun auch ältere i1Pro-Messgeräte (Revision A-D) unterstützt.
    • Für die Messung mit X-Rite i1iO mit neueren i1Pro-Messgeräten (Revision E) ist die Default-Einstellung nun M0 (Dual). In der vorherigen Version wurde M0 (Single) ausgewählt, was zu einer langsamen Einzelfeldmessung führte, wenn das vom Anwender nicht umgestellt wurde.
    • Das Messen von mehrseitigen Testcharts mit X-Rite i1iO funktioniert unter MacOSX nun wieder.
    • Der Fehler, bei dem eine wiederholt auftretenden Meldung erschien, wenn während einer Messung mit dem Konica-Minolta FD-9 auf das Drop-down-Menü für die Messrichtung geklickt wurde, ist behoben worden.
    • Mehrere Meldungen sind nun übersetzt worden.

    Fehlerkorrekturen im Werkzeug Chart exportieren:

    • Die Feldverteilung-Option zufällig wurde überarbeitet und funktioniert nun auch bei mehrseitigen Charts. Zudem werden übriggebliebene weiße Felder nicht mehr am Ende aufgelistet, sondern in das Chart verteilt. Helle Messfelder am Chartrand werden zudem vermieden. Diese Maßnahmen erhöhen die Messbarkeit solcher Charts vor allem dann, wenn kein Feldtrenner aktiviert wurde.
    • Der Fehler, dass die in Feldtrenner eingestellte Größe nicht korrekt in Millimetern in das erstellte Chart übernommen wurde, ist behoben
    • Der Fehler, dass trotz aktivierter Option Erzeuge Target Definition für basICColor catch genau diese nicht erzeugt wurde, ist behoben worden.
    • Die minimale Feldhöhe für die Streifenmessung von Testcharts mit dem X-Rite i1iO ist nun in der Voreinstellung – Minimum Patch Size auf 7.5 mm korrigiert worden.
    • Die Chartbreite und Charthöhe für die Voreinstellung – Maximum Chart Size für die Messung mit dem X-Rite i1iO ist auf 320 x 230 mm erhöht worden.

    Fehlerkorrekturen bei der CxF-Unterstützung:

    • Der Fehler, dass das Speichern als CxF einiger Multicolor-Daten zu unbrauchbaren Farbwerten oder zu fehlenden DCS-Werten führte, ist behoben worden.
    • Die Unterstützung von CxF-Dateien aus X-Rite i1Profiler, die zwar mit proprietären Endungen versehen sind, bei denen es sich aber dennoch um CxF-Dateien handelt, ist optimiert worden. (Ticket #170116)
    • Die Kompatibilität zu CxF-Messwerten eines anderen Herstellers ist optimiert worden.

    Weitere Fehlerkorrekturen:

    • Die in ColorAnt 4 hinzugefügte Funktion Redundanzkorrektur nach Mitteln anwenden im Werkzeug Mitteln hatte einen Fehler. Dieser Fehler ist korrigiert worden. (Ticket #170105)
    • Die Werkzeuge Korrektur und Glätten hatten einen Fehler bei der Bearbeitung von Messdaten, die nur Farbkeile von Primärfarben enthielten. Dies ist korrigiert worden.
    • Bei der Editierung des Schwarzpunktes von RGB und 3CLR-Messdaten mit dem Werkzeug Weiß/Schwarzkorrektur wird der Schwarzpunkt nun korrekt berechnet. (Ticket #170104)
    • Bei einigen 4CLR-Messdaten wurden die Kanalnamen nicht korrekt erkannt. Dies ist, soweit Kanalnamen korrekt im Dokument vermerkt wurden, behoben worden.
    • Die Anwendung von Korrekturen nach ISO 20654 auf 2CLR-Messwerte im Werkzeug Tonwerte ist nun möglich.
    • Das Drop-down-Menü für Korrektur gemäß Tonwertkurve eines ICC-Profils im Werkzeug Tonwerte wird nun ausgegraut, wenn keine passenden ICC-Profile zu den Messwerten gefunden wurden. Dies verhindert unschöne Artefakte und Fehlermeldungen.
    • Die Anzeige der farbraumerweiternden Farben eines Multicolor-Vergleichsprofils im Spinnennetz-Dialog unter Betrachten ist optimiert worden. Die Farben des Vergleichsprofiles werden zur besseren Kenntlichmachung der Messdaten nun heller angezeigt.
    • Der Import von Sonderfarben aus PDF-Dateien, die keine CxF/X-4-Messdaten beinhalten, ist optimiert worden.

     

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kunden mit einem aktuellen Wartungsvertrag für CoPrA mit dem Modul "Ausgabeprofilierung", erhalten ColorAnt 4 M kostenlos. Wenn Sie zusätzlich das CoPrA-Modul "Multicolor" unter Wartung haben, so erhalten Sie ColorAnt 4 L kostenlos.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    29.05.2017: Version: 2.0.036

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint ist ab sofort für Quarks neueste Version XPress 2017 verfügbar. Ihre Kunden können, ohne Verzögerung, von den neuesten Funktionen in Quark profitieren:

    • Einführung neuer Grafik- und Bildbearbeitungsmöglichkeiten: nicht-destruktive Grafik- und Bildbearbeitung, Blend-Modus (Mischmodus), neue Formen-Werkzeuge ...
    • Verbesserung und Erweiterung der Text- und Typografie-Funktionen: Textkonturen,  Textschattierung/Textkasten, Textrahmen
vereinen ...
    • fortlaufende Innovationen im Bereich Digital Publishing: Adaptive Formatkonvertierung, automatische Inhaltsverzeichnisse, Responsive HTML5-Publikationen ...
    • und mehr

    axaio MadeToPrint für QuarkXPress 2017 bietet eine schnelle und zuverlässige Produktion verschiedener Ausgabeformate, wie PDF. Durch die Automatisierung wiederkehrender, manueller Ausgabeschritte und die Standardisierung sämtlicher Druckausgabe-Einstellungen werden menschliche Fehler reduziert und die Produktivität wesentlich gesteigert. Als XTension für QuarkXPress gibt es MadeToPrint in zwei Automatisierungsversionen: MadeToPrint Standard ermöglicht das Drucken und Exportieren verschiedener Ausgabeformate mit einem oder mehreren Ausgabezielen per Knopfdruck. Die MadeToPrint Auto-Version basiert auf einer integrierten Hot Folder-Unterstützung für die vollautomatisierte Ausgabeverarbeitung und kann in Quark Publishing Platform integriert werden.

    MadeToPrint für QuarkXPress 2017 ist ab sofort für Mac und Windows erhältlich: MadeToPrint Standard gibt es für € 349 und MadeToPrint Auto ab € 2490. Preise in Euro zzgl. gesetzliche Mehrwertsteuer!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Software-Pflegevertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 2.0

    29.05.2017: Version: 2.0.36

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint ist ab sofort für Quarks neueste Version XPress 2017 verfügbar. Ihre Kunden können, ohne Verzögerung, von den neuesten Funktionen in Quark profitieren:

    • Einführung neuer Grafik- und Bildbearbeitungsmöglichkeiten: nicht-destruktive Grafik- und Bildbearbeitung, Blend-Modus (Mischmodus), neue Formen-Werkzeuge ...
    • Verbesserung und Erweiterung der Text- und Typografie-Funktionen: Textkonturen,  Textschattierung/Textkasten, Textrahmen
vereinen ...
    • fortlaufende Innovationen im Bereich Digital Publishing: Adaptive Formatkonvertierung, automatische Inhaltsverzeichnisse, Responsive HTML5-Publikationen ...
    • und mehr

    axaio MadeToPrint für QuarkXPress 2017 bietet eine schnelle und zuverlässige Produktion verschiedener Ausgabeformate, wie PDF. Durch die Automatisierung wiederkehrender, manueller Ausgabeschritte und die Standardisierung sämtlicher Druckausgabe-Einstellungen werden menschliche Fehler reduziert und die Produktivität wesentlich gesteigert. Als XTension für QuarkXPress gibt es MadeToPrint in zwei Automatisierungsversionen: MadeToPrint Standard ermöglicht das Drucken und Exportieren verschiedener Ausgabeformate mit einem oder mehreren Ausgabezielen per Knopfdruck. Die MadeToPrint Auto-Version basiert auf einer integrierten Hot Folder-Unterstützung für die vollautomatisierte Ausgabeverarbeitung und kann in Quark Publishing Platform integriert werden.

    MadeToPrint für QuarkXPress 2017 ist ab sofort für Mac und Windows erhältlich: MadeToPrint Standard gibt es für € 349 und MadeToPrint Auto ab € 2490. Preise in Euro zzgl. gesetzliche Mehrwertsteuer!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Software-Pflegevertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 2.0

    26.05.2017: Version: 9.2.425

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Convert colors using DeviceLink: Improved processing speed [FP27136; FP26846; FP27692; FP28305; FP31041; FP32827]

    Fixes

    Fixups

    • Generate bleed from page content: Improved handling for PDFs with larger dimensions [FP24673; FP27298]
    • Remove invisible image data: Problem solved, where images were not properly handled when used in patterns [CA1025812; CA1025671]
    • Set page geometry boxes (based on page content): Problem solved, where settings were not properly respected anymore [CA1024146, CA1024826; FP38902; CA1026081]
    • Outline page geometry boxes: Result is a single path if possible to better support cutting devices [FP39424]
    • Outline page geometry boxes: Fixed issue, where area was not filled after processing [FP38902; CA1026081]
    • Convert colors: Fixed issue, where the alternate color values of a DeviceN "Black" were not properly set for the resulting Separation "Black" in certain cases [FP22079]
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs were not placed correctly [FP23209]
    • Font to outline: Problem solved, where fonts with extensive use of division commands were not properly handled [CA1026142]
    • Rotate pages: Problem solved, where Fixup was not executed if performed together with a PDF/X conversion [FP38812]
    • Set MediaBox to origin: Fixed issue, where Fixup was not properly executed when processed together with another Fixup to set page geometry boxes [FP22485; FP22583]

    Desktop

    • Problem solved, where Korean characters were not properly handled in some input fields [FP38525]
    • Fixed issue, where Checks could not be edited in the Japanese version [CA39772]

    Actions

    • Enumerate Layers: Problem solved, where objects using spot and process colors were not properly enumerated onto layers [CA1022232; CA1026011]
    • Impose: Fixed issue, where certain text was not placed as defined
    • Impose: Fixed issue, where brackets used in variables for placing text were not properly handled [FP36707]

    General

    • Process Plans: Fixed errorlevel reporting for hits for embedded files [CA1026135]
    • Optimization: Problem solved, where text was not visible after conversion to PDF/X-1a and post-processing optimization [FP25218; FP25913]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    26.05.2017: Version: 9.2.425

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Convert colors using DeviceLink: Improved processing speed [FP27136; FP26846; FP27692; FP28305; FP31041; FP32827]

    Fixes

    Fixups

    • Generate bleed from page content: Improved handling for PDFs with larger dimensions [FP24673; FP27298]
    • Remove invisible image data: Problem solved, where images were not properly handled when used in patterns [CA1025812; CA1025671]
    • Set page geometry boxes (based on page content): Problem solved, where settings were not properly respected anymore [CA1024146, CA1024826; FP38902; CA1026081]
    • Outline page geometry boxes: Result is a single path if possible to better support cutting devices [FP39424]
    • Outline page geometry boxes: Fixed issue, where area was not filled after processing [FP38902; CA1026081]
    • Convert colors: Fixed issue, where the alternate color values of a DeviceN "Black" were not properly set for the resulting Separation "Black" in certain cases [FP22079]
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs were not placed correctly [FP23209]
    • Font to outline: Problem solved, where fonts with extensive use of division commands were not properly handled [CA1026142]
    • Rotate pages: Problem solved, where Fixup was not executed if performed together with a PDF/X conversion [FP38812]
    • Set MediaBox to origin: Fixed issue, where Fixup was not properly executed when processed together with another Fixup to set page geometry boxes [FP22485; FP22583]

    Desktop

    • Problem solved, where Korean characters were not properly handled in some input fields [FP38525]
    • Fixed issue, where Checks could not be edited in the Japanese version [CA39772]

    Actions

    • Enumerate Layers: Problem solved, where objects using spot and process colors were not properly enumerated onto layers [CA1022232; CA1026011]
    • Impose: Fixed issue, where certain text was not placed as defined
    • Impose: Fixed issue, where brackets used in variables for placing text were not properly handled [FP36707]

    General

    • Process Plans: Fixed errorlevel reporting for hits for embedded files [CA1026135]
    • Optimization: Problem solved, where text was not visible after conversion to PDF/X-1a and post-processing optimization [FP25218; FP25913]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    10.05.2017: Version: 11.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Changes in release R11.0.1

    • Added “execute external program” option to device-link channels.
    • Added Inspector status icon to Jobclient
    • New installers for Inspector
    • Fix for un-embedded font bug with a specific PDF with concurrent processing
    • Improvement in Color Balance algorithm

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v11

    09.05.2017: Version: 5.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in ZePrA 5.2

    • Der Sonderfarben-Report beinhaltet neben der Auflistung der Farbwerte und deren farblicher Umsetzung zusätzliche statistische Informationen. Für jede Konfiguration werden die durchschnittliche Farbabweichung aller Sonderfarben in DeltaE 2000 (Average dE00), das Maximale dE00 und der dazugehörige Sonderfarbename sowie der Median in dE00 angezeigt. Des Weiteren wird die Anzahl an Sonderfarben, die unter 1 dE00 liegen und damit sehr genau wiedergegeben werden können, in Prozent angegeben. Die Anzahl der Sonderfarben, die unterhalb des vom Anwender in der jeweiligen Konfiguration angegebenen Schwellwertes liegen (z. B. 2.5 dE00), wird ebenfalls in Prozent angezeigt. Wenn für einen Sonderfarben-Report eine PDF-Datei mit Sonderfarben ausgewählt wird, so wird der Dateiname nun mit in den Report übernommen.

    • Der Export von Sonderfarben als CxF– und TXT-Dateien im Dialog der Sonderfarben-Bibliotheken ist erweitert worden. Wenn alle Sonderfarben einer Bibliothek spektral vorliegen, werden sie beim Export als CxF und TXT auch spektral gespeichert. Sind Sonderfarben hingegen mit Lab-Werten hinterlegt, so werden beim Export sämtliche Sonderfarben als Lab-Werte gespeichert. (Ticket #170077)

      Hinweis: Beachten Sie, dass der Export von Sonderfarben-Bibliotheken in andere Formate als unser internes CCF-Format immer einen Auszug darstellt und nur verwendet werden sollte, wenn nur der Vollton relevant ist. Die meisten anderen unterstützten Formate sind in ihrer Funktionalität eingeschränkt und können nicht mit gemischten Daten (die aus Lab- und spektralen Werten bestehen), Abstufungen oder Messwerten auf schwarzem Hintergrund umgehen. Alle diese Informationen können in einer ZePrA-Sonderfarben-Bibliothek hinterlegt sein. Selbst CxF/X-4, das für den Austausch von Sonderfarben zwischen verschiedenen Applikationen entwickelt worden ist, ist hier noch eingeschränkt.
    • Sonderfarben-Bibliotheken werden von nun an alphanumerisch sortiert im Drop-down-Menü der Bibliotheken angezeigt.
    • In der Konfiguration von Sonderfarben können Sie in den Verarbeitungsoptionen für Sonderfarben die Gamut-Warnung deaktivieren. Die Funktion Einstellung zur Gamut-Warnung nicht anwenden wurde von Kunden gewünscht, die gerne eine generelle Warnung beim Überschreiten der DeltaE-Schwelle von Sonderfarben-Konvertierungen erhalten möchten, jedoch bei bestimmten Farben keine Warnung benötigen.

    • Ab ZePrA 5.2 wird ColorAnt 4 und damit das neue Measure Tool im Installer ausgeliefert. Messungen von Sonderfarben werden von nun an nicht mehr mit UPPCT sondern mit dem Measure Tool ausgeführt. Ausführliche Informationen zum Measure Tool finden sich in der Online Hilfe.

      Hinweis: ColorAnt 4 wird ab ZePrA 5.2 und höher automatisch installiert. Entscheiden Sie sich jedoch gegen eine Installation von ColorAnt und haben noch UPPCT von früheren Installationen auf Ihrem Rechner, so wird beim Aufruf der Messen-Funktion aus ZePrA UPPCT als Fallback aufgerufen. Da Sie jedoch alle neuen Funktionen und aktuelle Messgeräte im Measure Tool finden, empfehlen wir Ihnen, ColorAnt zu installieren.
    • Im Installer von ZePrA 5.2 wird ein neuer DLS-Manager Version 1.3 installiert. Dieser beinhaltet 4 neue DeviceLink-Profile (ISOcoatv2_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc, WAN-IFRAnewspaper26v5_TAC220_CoLoV6.icc, WAN-IFRAnewspaper26v5_SaveMax200_CoLoV6.icc, WAN-IFRAnewspaper26v5_SaveMax180_CoLoV6.icc). Welche Profile in welchen Sets enthalten sind, können Sie der DeviceLinkSets-Dokumentation entnehmen.
    • Auf dem PDF-Reiter der Konfiguration steht eine neue Funktion zur Verfügung, die dafür sorgt, dass private Anwendungsdaten aus PDF-Dateien entfernt werden. Solche Daten können z. B. von Adobe Photoshop oder Illustrator beim Speichern als PDF optional mit gespeichert werden.

    • Auch andere Programme können die sogenannten Piece-Informationen im PDF nutzen, um nicht öffentliche Anwendungsdaten in PDF-Dateien zu schreiben. Dies ermöglicht z. B. das nachträgliche Öffnen und Editieren der Originaldatei in den zuvor genannten Applikationen. Solche Anwendungsdaten können jedoch bei farbkonvertierten Dateien missverständlich sein, da sie nicht konvertiert werden und ein erneutes Öffnen dieser Dateien in den genannten Applikationen eben nur die originalen Farbinformationen und nicht die konvertierten zeigen würde. Zudem sind PDF-Dateien, die Piece-Informationen beinhalten, unter Umständen deutlich größer. Um kleinere Dateien zu erhalten (ohne Piece-Informationen nach der Konvertierung von PDF-Dateien), aktivieren Sie die Funktion Private Daten anderer Anwendungen entfernen.

    • 16-Bit-Bilder in PDF-Dateien werden nun automatisch als 16-Bit-Bilder erhalten und nicht mehr auf 8 Bit reduziert. Bei reinen Pixeldateien (TIFF- und PSD-Dateien) wurde dies von ZePrA in der Vergangenheit bereits so gehandhabt.
      Hinweis: Falls weiterverarbeitende Workflows oder RIPs mit 16-Bit-PDF-Dateien Probleme haben sollten, können Sie bei der Konvertierung eine 8-Bit-Reduzierung erzwingen. Aktivieren Sie dazu die Checkbox Erhöhte RIP-Kompatibilität komplexer graphischer Elemente auf dem PDF-Reiter Konfiguration.

    • Der Titel Job-Eigenschaften beinhaltet nun auch die Job-ID zur besseren Identifikation des Reports mit dem jeweiligen Job.
    • ZePrA erlaubt nun das Laden von speziellen Linearisierungs-DeviceLink-Profilen für die Erstellung von Gradationskorrekturen. Beim Import solcher Profile werden die Kanalnamen automatisch mit den entsprechenden Kurven hinterlegt. Im Fall von Linearisierungs-DeviceLinks mit Zusatzfarben werden die Kanäle automatisch angelegt.
    • Die im PDF hinterlegten Rendering Intents werden nun auch bei nicht mit Profilen versehenen Elementen berücksichtigt (DeviceRGB, DeviceCMYK oder DeviceGray). Dies ermöglicht eine konsistentere Verarbeitung von ICCbased und nicht ICCbased Elementen.

    Fehlerkorrekturen

    • Es wurde eine aktualisierte Callas-Engine integriert und damit auch die aktuelle Adobe PDF-Engine für das Flachrechnen von PDF-Dateien. Dadurch werden einige Probleme beim Flachrechnen behoben.
    • Beim Import von Konfigurationen, die Demo-Profile beinhalten, werden diese nun in den dafür vorgesehenen Demo-Profiles-Ordner kopiert, anstatt in den System-Ordner für Profile.
    • Der Fehler unter Windows, dass nach einer abgebrochenen Flachrechnung durch Time-out dennoch eine temporäre Dummy-Datei angelegt wurde, wurde behoben.
    • Die Invertierung von grauen Objekten bei der Konvertierung von Sonderfarben nach Grau in PDF-Dateien ist behoben worden. (Ticket # 170039)
    • Behebung eines Absturzes in besonderen Fällen wenn die Option Reines Vektor-Schwarz und -Grau erhalten aktiviert war. (Ticket # 170126)
    • Die Sonderfarben-Report-Funktion ignoriert nun nicht mehr die Sortierfunktion Aus Quelldatei übernehmen.
    • Die Angaben zur Druckreihenfolge von Sonderfarben im Dokument werden nun bei aktivierter Checkbox Angaben zur Druckreihenfolge im Dokument berücksichtigen in der Konfiguration/Sonderfarben berücksichtigt.
    • ZePrA prüft bei der Angabe eines Namens einer Sonderfarben-Bibliothek auf Namengleichheit und erlaubt nun nur noch eindeutige Namen. In der Vergangenheit wurde bei Namengleichheit mehrerer Bibliotheken bei Neustart versehentlich eine Bibliothek gelöscht.
    • ZePrA prüft nun direkt vor der Verarbeitung einer Datei aus einem Hotfolder, ob sich in der zugehörigen Konfiguration kurzfristig etwas geändert hat. In der Vergangenheit wurde die Datei aus dem Hotfolder mit den Einstellungen verarbeitet, die beim Kopieren der Datei in den Hotfolder existent waren. Eventuelle Änderungen in der Konfiguration wurden somit nicht berücksichtigt.
    • Bei der Konvertierung von Photoshop PSD-Dateien mit 4CLR-Profilen werden die Kanalnamen der konvertierten Datei nun korrekt benannt. (Ticket #170020)
    • Behebung eines Fehlers mit der Command Line Interface (CLI) -Option -a zur Erstellung einer Konfiguration mittels eines DeviceLinks-Profils. (Ticket #488922)
    • Behebung des Fehlers, dass beim Schließen des Fensters CIE-Konvertierung im Reiter Sonderfarben der Konfiguration nicht nur der Dialog sondern ZePrA beendet wurde.
    • Ein seltener Fehler beim Import einer Konfiguration mit externen Gradationen jedoch ohne Warteschlangen-Information ist behoben worden. Es wird nun keine Fehlermeldung mehr angezeigt.
    • Der Fehler, dass auf dem Sonderfarben-Reiter der Konfiguration verschiedene manuelle Sonderfarben-Konvertierungen für Bilder oder Vektoren nicht angewendet wurden, ist behoben worden. Die unglückliche Verwicklung mit unterschiedlichen Einstellungen bei den Profilzuweisungen ist ebenfalls behoben worden.
    • ZePrA unterstützt nun auch CMY-Zielprofile. CMY-Bilddaten können nun in PSD-Dateien konvertiert oder als PSD-Dateien erzeugt werden. (Ticket #112546)
    • Die Sonderfarben-Konvertierung von 16-Bit-Pixeldateien wird nun unterstützt und führt nicht mehr zu einem Fehler.
    • Der Fehler, dass Copy & Paste von Sonderfarben-Regeln auf dem Sonderfarben-Reiter der Konfiguration nicht richtig funktionierte, ist behoben worden. In dem Zusammenhang haben wir eine Fehlermeldung beim Kopieren von Sonderfarben-Regeln mit inkompatiblen Farbräumen hinzugefügt.
    • Der Fehler, dass Gradationskorrekturen nicht auf Bilder angewendet wurden, wenn auf dem Reiter Gradationen der Konfiguration nur die Checkbox Gradationen auf Bilder anwenden jedoch nicht die Vektor-Checkbox aktiviert war, ist behoben worden. (Ticket #170107)
    • Der Import von CxF-Dateien ist weiter verbessert und optimiert worden. (Ticket #986435)
      Hinweis: In Verbindung mit der neuen ColorAnt 4-Funktion CxF/X-4 Dateien zu exportieren ist es möglich, umfangreiche Sonderfarben-Bibliotheken mit allen Optionen zu erstellen, zu editieren und in ZePrA zu nutzen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit Version 5.0 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    09.05.2017: Version: 6 (2017)

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    In dem DLS-Manager v1.3 sind ein paar weitere Profile hinzugekommen:

    • ISOcoatv2_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • WAN-IFRAnewspaper26v5_TAC220_CoLoV6.icc,
    • WAN-IFRAnewspaper26v5_SaveMax200_CoLoV6.icc,
    • WAN-IFRAnewspaper26v5_SaveMax180_CoLoV6.icc)

    Eine Übersicht zu allen verfügabren Sets und den darin enthaltenen Profilen finden Sie hier:

    DeviceLinkSets-Dokumentation

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Besitzer einer DLS-Manager Lizenz können auf die neuen v6 DeviceLink-Sets kostenlos updaten. Laden Sie sich einfach den aktuellen DLS-Manager herunter und nutzen Sie Ihre bestehende DLS-Manager Lizenz zur Installation der aktualisierten Profil-Sets.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Besitzer eines Profil-Sets in Version 3.5 ohne DLS-Manager-Lizenz, können für 99,- Euro auf die aktuelle v6 DLS-Manager Lizenz upgraden.

    Besitzer von früheren Sets (< 3.5) können für 499,- Euro (Ausnahme: Basic-Set 99 Euro,-) auf die aktuellen v6 Profilsets upgraden.

    Wenn Sie sich unsicher sind, welche Version Sie besitzen, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf

    Alle Preise zzgl. MwSt.

    02.05.2017: Version: 1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.05.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neues Produkt.

    Enfocus hat mit dem Switch PDF Review Modul ein PDF-Freigabe-Tool mit einigen einzigartigen Funktionen auf den Markt gebracht. Basierend auf Enfocus Switch und der PDF-Technologie bekannt aus PitStop erhalten Dienstleister eine extrem leistungsstarke und kosteneffiziente Lösung für die Online-Freigabe von PDF-Dokumenten.

    - Enfocus Switch PDF Review Modul

    20.04.2017: Version: 2017

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in PitStop 2017

      PDF Geomapper-Technologie
      Eine der wichtigsten Neuerungen ist die in PitStop 2017 integrierte Geomapper-Technologie, welche es erlaubt, unsichtbare Objekte (bzw. Objekte welche nicht zum Rendern benötigt werden) vom Preflight auszunehmen. Solche Objekte lassen sich auch sicher entfernen und damit die Dateigröße von Daten reduzieren.
      PitStop 2017: PDF Geomapper-Technologie (Video)

      Farbauftrags-Berechnung mit Ausnahme von bestimmten Separationen
      Die Prüfung des Farbauftrags in PitStop bietet nun die Option, bestimmte Farb-Separationen (Farb-Kanäle) von der Farbauftrags-Berechnung/-Prüfung auszunehmen. Somit lassen sich technische Separationsnamen wie z.B. für eine Stanze, Lackformen oder "Weiß" von der Berechnung des Farbauftrags ausnehmen, um eine (drucktechnisch) korrekte Anzeige des Farbauftrags zu erhalten.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Hinzufügen von Objekten, basierend auf PDF Seiten-Rahmen
      Das Hinzufügen von Objekten, wie Linien, Rechtecken, Text etc. war schon immer mit PitStop möglich. Eine der Einschränkungen dabei war, dass die Objekte nur eine fixe oder eine mittels Variable vorgegebene Größe haben konnten. Über die neue Funktion in PitStop 2017 lassen sich Objekte nun auch auf dokumentabhängige Werte - wie das Endformat oder andere Seiten-Rahmen eines PDFs - setzen. Fixe, variable und dokumentabhängige Werte lassen sich auch mischen. Außerdem kann auf die Eckenform von hinzugefügten Objekten Einfluss genommen werden.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Anzeige von Ebenen-Informationen im PitStop Report
      Heutige PDF-Dateien enthalten zunehmend Ebenen (technisch ausgedrückt: Optional Content Groups). Um Anwendern bei der Prüfung und Anzeige von Ebenen-Informationen mehr Möglichkeiten zu geben, besitzt PitStop 2017 eine neue Kategorie "Ebenen Information" im Preflight-Report, worin detaillierte Angaben zu Ebenen und deren Verwendung zusammengetragen werden. Der Report beinhaltet und unterstützt auch Informationen zu einem neuen Standard (ISO / DIS 19593-1 Processing steps 2016...), welcher auf Metadaten in PDF-Ebenen basiert.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Flexibles Umsortieren und Löschen von Seiten
      Über eine neue Aktionsliste lässt sich die Seiten-Reihenfolge in einem PDF nun äußerst flexibel verändern. Einige oft benötigte Einstellungen, wie "Seiten umkehren", "Erste Seite nach hinten verschieben", "Erste und Letzte Seite tauschen" oder "Gerade und Ungerade tauschen" liegen schon als fertige Aktionen vor. Über die Einstellung "Benutzerdefiniert..." lassen sich beliebige Sequenzen definieren. Eine neue Aktion ermöglicht auch das selektive Löschen von Seiten aus einem Dokument.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Neue Optionen für Objekt- und Seiten-Skalierung
      Bei der Skalierung von ausgewählten Objekten werden Ihnen mit PitStop 2017 nun weitaus flexiblere Optionen geboten. Neben einem festen absoluten Wert (auf..., um...), einem Prozent-Wert oder einer Variable, stehen auch dokumentabhängige Informationen wie Seiten-Rahmen (z.B. Endformat) zur Auswahl. Ebenso kann ein Fixpunkt und die Richtung, in welcher die Skalierung erfolgen soll gewählt werden.
      Auch die Skalierung von Seiten und Seiteninhalten ist nun ebenfalls wesentlich flexibler und einfacher geworden. Seiten (und Inhalte) lassen sich nun unabhängig oder zusammen auf feste absolute Werte, Prozentwerte oder über Variabeln skalieren. Breite und Höhe lassen sich unabhängig voneinander oder proportional zur jeweils anderen Größe skalieren. Auch dokumentabhängige Werte wie Seiten-Rahmen lassen sich für die Skalierung nutzen....
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Neue Optionen für Transparenzen & Masken
      Im PitStop Inspektor lassen sich viele weitere Informationen und Attribute bzgl. Transparenzen, Transparent-Gruppen und Masken in einem PDF anzeigen und verändern.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 3 (Video)

      41 Standard DeviceLink-Profile enthalten
      PitStop 2017 wird mit 41 Standard DeviceLink-Profilen ausgeliefert, welche für CMYK-CMYK Farb-Konvertierungen zwischen unterschiedlichen Druckstandards und die Optimierung des maximalen Farbauftrags genutzt werden können.
      Hinweis: Beachten Sie, dass diese DeviceLink-Profile ausschließlich in PitStop 2017 zur Verfügung stehen.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 3 (Video)

      Wenn Sie universell einsetzbare DeviceLink-Profile benötigen, so bieten wir diese als fertige DevicLink-Sets an, welche auch weitere Aufgabenstellungen (z.B. RGB-CMYK, SaveInk...) abdecken.

      Weitere Neuerungen
      • Support für MacOSX 10.12 (Sierra)
      • Support für Windows 10 Anniversary Update (1507)
      • Update der Transparenz-Verflachungs Engine (version 15.0.1PlusP1m - nur PitStop Server)
      • Verbesserungen beim Kopieren/Ausschneiden und Einsetzen von Objekten über Aktionslisten
      • Neue Preflight-Prüfung/Korrektur für Formularfeld->Verflachung
      • Neue Preflight-Prüfung für korrupte Fonts
      • Neue Aktionslisten
      • Fehlerbehebungen

     Hier finden Sie eine ausführliche Liste der Neuerungen als PDF (englisch)

    20.04.2017: Version: 2017

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in PitStop 2017

      PDF Geomapper-Technologie
      Eine der wichtigsten Neuerungen ist die in PitStop 2017 integrierte Geomapper-Technologie, welche es erlaubt, unsichtbare Objekte (bzw. Objekte welche nicht zum Rendern benötigt werden) vom Preflight auszunehmen. Solche Objekte lassen sich auch sicher entfernen und damit die Dateigröße von Daten reduzieren.
      PitStop 2017: PDF Geomapper-Technologie (Video)

      Farbauftrags-Berechnung mit Ausnahme von bestimmten Separationen
      Die Prüfung des Farbauftrags in PitStop bietet nun die Option, bestimmte Farb-Separationen (Farb-Kanäle) von der Farbauftrags-Berechnung/-Prüfung auszunehmen. Somit lassen sich technische Separationsnamen wie z.B. für eine Stanze, Lackformen oder "Weiß" von der Berechnung des Farbauftrags ausnehmen, um eine (drucktechnisch) korrekte Anzeige des Farbauftrags zu erhalten.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Hinzufügen von Objekten, basierend auf PDF Seiten-Rahmen
      Das Hinzufügen von Objekten, wie Linien, Rechtecken, Text etc. war schon immer mit PitStop möglich. Eine der Einschränkungen dabei war, dass die Objekte nur eine fixe oder eine mittels Variable vorgegebene Größe haben konnten. Über die neue Funktion in PitStop 2017 lassen sich Objekte nun auch auf dokumentabhängige Werte - wie das Endformat oder andere Seiten-Rahmen eines PDFs - setzen. Fixe, variable und dokumentabhängige Werte lassen sich auch mischen. Außerdem kann auf die Eckenform von hinzugefügten Objekten Einfluss genommen werden.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Anzeige von Ebenen-Informationen im PitStop Report
      Heutige PDF-Dateien enthalten zunehmend Ebenen (technisch ausgedrückt: Optional Content Groups). Um Anwendern bei der Prüfung und Anzeige von Ebenen-Informationen mehr Möglichkeiten zu geben, besitzt PitStop 2017 eine neue Kategorie "Ebenen Information" im Preflight-Report, worin detaillierte Angaben zu Ebenen und deren Verwendung zusammengetragen werden. Der Report beinhaltet und unterstützt auch Informationen zu einem neuen Standard (ISO / DIS 19593-1 Processing steps 2016...), welcher auf Metadaten in PDF-Ebenen basiert.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Flexibles Umsortieren und Löschen von Seiten
      Über eine neue Aktionsliste lässt sich die Seiten-Reihenfolge in einem PDF nun äußerst flexibel verändern. Einige oft benötigte Einstellungen, wie "Seiten umkehren", "Erste Seite nach hinten verschieben", "Erste und Letzte Seite tauschen" oder "Gerade und Ungerade tauschen" liegen schon als fertige Aktionen vor. Über die Einstellung "Benutzerdefiniert..." lassen sich beliebige Sequenzen definieren. Eine neue Aktion ermöglicht auch das selektive Löschen von Seiten aus einem Dokument.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Neue Optionen für Objekt- und Seiten-Skalierung
      Bei der Skalierung von ausgewählten Objekten werden Ihnen mit PitStop 2017 nun weitaus flexiblere Optionen geboten. Neben einem festen absoluten Wert (auf..., um...), einem Prozent-Wert oder einer Variable, stehen auch dokumentabhängige Informationen wie Seiten-Rahmen (z.B. Endformat) zur Auswahl. Ebenso kann ein Fixpunkt und die Richtung, in welcher die Skalierung erfolgen soll gewählt werden.
      Auch die Skalierung von Seiten und Seiteninhalten ist nun ebenfalls wesentlich flexibler und einfacher geworden. Seiten (und Inhalte) lassen sich nun unabhängig oder zusammen auf feste absolute Werte, Prozentwerte oder über Variabeln skalieren. Breite und Höhe lassen sich unabhängig voneinander oder proportional zur jeweils anderen Größe skalieren. Auch dokumentabhängige Werte wie Seiten-Rahmen lassen sich für die Skalierung nutzen....
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 2 (Video)

      Neue Optionen für Transparenzen & Masken
      Im PitStop Inspektor lassen sich viele weitere Informationen und Attribute bzgl. Transparenzen, Transparent-Gruppen und Masken in einem PDF anzeigen und verändern.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 3 (Video)

      41 Standard DeviceLink-Profile enthalten
      PitStop 2017 wird mit 41 Standard DeviceLink-Profilen ausgeliefert, welche für CMYK-CMYK Farb-Konvertierungen zwischen unterschiedlichen Druckstandards und die Optimierung des maximalen Farbauftrags genutzt werden können.
      Hinweis: Beachten Sie, dass diese DeviceLink-Profile ausschließlich in PitStop 2017 zur Verfügung stehen.
      PitStop 2017 Neuerungen - Teil 3 (Video)

      Wenn Sie universell einsetzbare DeviceLink-Profile benötigen, so bieten wir diese als fertige DevicLink-Sets an, welche auch weitere Aufgabenstellungen (z.B. RGB-CMYK, SaveInk...) abdecken.

      Weitere Neuerungen
      • Support für MacOSX 10.12 (Sierra)
      • Support für Windows 10 Anniversary Update (1507)
      • Update der Transparenz-Verflachungs Engine (version 15.0.1PlusP1m - nur PitStop Server)
      • Verbesserungen beim Kopieren/Ausschneiden und Einsetzen von Objekten über Aktionslisten
      • Neue Preflight-Prüfung/Korrektur für Formularfeld->Verflachung
      • Neue Preflight-Prüfung für korrupte Fonts
      • Neue Aktionslisten
      • Fehlerbehebungen

     Hier finden Sie eine ausführliche Liste der Neuerungen als PDF (englisch)

    13.04.2017: Version: 1.8.083

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToTag version 1.8.083

    Funktionen/Verbesserungen:

    • neueste pdfEngine-Version integriert
    



    Fehlerbehebungen:

    • Absturz in verankerten Rahmen behoben
    • instabiles Verhalten während der PDF-Nachverarbeitung behoben
    • Fehler behoben, bei dem PDF Lesezeichen versehentlich entfernt wurden
    • Fehler behoben, bei dem eine falsche PDF Lesezeichen-Struktur erzeugt wurde
    • Fehler behoben, bei dem die Vorschau nicht korrekt erstellt wurde
    • Fehler behoben, bei dem Überschriften-Ebenen nicht in allen Fällen zusammengeführt wurden

    
Eine genaue Liste aller Neuerungen/Verbesserungen finden Sie hier.

    13.04.2017: Version: 9.2.424

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    • PDF Standards
    • PDF/A-1 validation: According to veraPDF real numbers too close to zero are not a problem, check removed

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    13.04.2017: Version: 9.2.424

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    • PDF Standards
    • PDF/A-1 validation: According to veraPDF real numbers too close to zero are not a problem, check removed

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    13.04.2017: Version: 7.0.268

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    PDF Standards

    • PDF/A-1 validation: According to veraPDF real numbers too close to zero are not a problem, check removed

    General

    • Fixed conversion for resources of Type3 fonts for an issue that invalidated glyph lookup

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    13.04.2017: Version: 7.0.268

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    PDF Standards

    • PDF/A-1 validation: According to veraPDF real numbers too close to zero are not a problem, check removed

    General

    • Fixed conversion for resources of Type3 fonts for an issue that invalidated glyph lookup

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    10.04.2017: Version: 9.2.423

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Cross-Library-Search
    • Explore Fonts with more information
    • Use external Text-Editor for JavaScript-Variables
    • Improved Handling Keyboard Shortcuts in Ask-as-runtime and Variables Editor
    • Switchboard: Dynamic button to corresponding help article
    • Standalone application on Windows is now also available as 64-Bit [FP34993]

    PDF Standards

    • PDF/A validation: Compatibility with veraPDF Test Corpus
    • PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields u.a.
    • PDF/A-1 conversion: Improved creation of appearance streams for PDF/A-1
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare forms" to cover hidden form fields as well
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare annotations" to avoid removal of file attachment annotations
    • PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: New Fixup: Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • All PDF/A conversions: Improved "Remove actions" to cover more types of actions (e.g. hidden ones) [CA1025903]
    • All PDF/A conversions: StemV entry for fonts will be added automatically if missing (and if insertion is possible)
    • All PDF/X conversions: Added Fixup "Remove all view and print area settings in ViewerPreferences dictionary"
    • All GWG 2015 validation Profiles: Adjusted recognition of used transparency blend color spaces

    Fixups

    • Place text/page number: optional white background
    • Outline page geometry boxes: selective outline of edges
    • Rotate pages: multiple configurable [FP33043]
    • Insert empty page: multiple configurable
    • Enlarge page: new settings for top/bottom, left/right, all; multiple configurable
    • Embed OutputIntent with specified parameters
    • Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • Set page zoom for bookmarks
    • Remove all view and print area settings in ViewerPreferences dictionary [FP36867]
    • Convert colors: New set of policy parameters (e.g. "RGBImage-R_eq_G_eq_B_is_Black_ExcludeBlendModes") to suppress special rules for white/gray/black objects using specified bland modes, but apply regular CMYK conversion instead [CA1025230; CA1025554; CA1025637]
    • Place date (YYYY-MM-DD)

    New Checks and Properties

    • Font is not valid (strict): To determine problems that are usually not critical in embedded fonts
    • Blend mode (cumulative): To determine effective blend modes  objects nested in Form XObjects
    • Blend space in Luminosity soft mask [CA1024860]
    • Color values for fill/stroke: Operators "is contained in list" and "is not contained in list” are now available [CA1025514]

    Actions

    • Impose: Overprinting for placed text in runlists can be defined
    • ToPDF: Support for LibreOffice v5.x (Linux + MacOS) [CA1025782]

    Reports

    • XML: Details of OutputIntent are listed

    General

  • Updated engine for conversion of content for all "Place ..."-Fixups


  • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4Plus2a)

    Fixes


    Desktop
    • Switchboard: Colors: Optimized processing duration for spot color conversion (Problem on MacOS only) [FP28629; FP34237; FP38054]
    • Switchboard: LFP: Add grommets by distance/by number: Option to open respective folder added [FP34486]
    • Unsupported Checks from Adobe Acrobat Profiles are no more shown in imported Profiles
    • Manage Libraries: Several smaller improvements
    • Profile edit dialog: New Filter: "Uses same Fixup type"
    • Profile edit dialog: Default filter in Custom Checks/Fixups is now "Not referenced from current profile"
      • Profile window:
      • Fixed issue, so that "Most recently/frequently used" can be used across multiple sessions
      • Fixed issue, where ProcessPlan could not be exported [FP38062]
      • Fixed issue, where locked Profiles could not be imported into another system in certain cases [FP37531]
    • ServerUI: Fixed issue, where editing Process Plans did not worked as expected [FP34298]
    • ServerUI: Problem solved, where an external Profile could not be used [FP37903]
    • Improved text color for locked Process Plans and Profiles for better readability [FP34272]
    • Checkpoint: Fixed issue, where "List Checkpoint Files" needed an activated version [FP36675]

    Standalone
    • Object inspector: Improved visualization of ClippingBoxes and BoundingBoxes
    • Problem solved, where analysis of certain PDF files resulted in an unstable behavior [FP38081]

    PDF Standards
    • PDF/A-1 conversion: Problem solved, where processing was not successful due to invalid font
    • PDF/A-1 conversion: Fixed issue, where annotations became visually changed during conversion
    • PDF/A-2 conversion: Fixed problem, where the Subtype of embedded files was changed, although not necessary
    • PDF/A-2 conversion: Solved issue, where the ModDate of EF entry was set 2 hours earlier than actual time
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Automatic correction of bitmap filter shortcuts like "CFF" to "CCITTFaxDecode"
    • PDF/A validation: Optimized recognition for invalid ICC profiles to avoid additional hits for wrong ICC profile version

    Checks
    • Table evenly structured: Optimized recognition for tables using certain combinations of rowspan and colspan
    • Adjusted recognition of certain font issues to avoid unnecessary warnings
    • Result file different from original (visual comparison): Problem solved, where non-painting spot colors resulted in false hits [FP37365]
    • Color values for fill/stroke: Fixed issue, where certain usage of thresholds didn't result in the expected hit [FR35448]

    Fixups
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Problem solved, where valid bookmarks became removed [CA1023352; CA1023146]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmark structure was not properly handled in certain cases
    • Discard/Flatten hidden layer content: Problem solved, where processing resulted in an unexpected behavior [CA1025057]
    • Flatten visible layers: Problem solved, where flattening resulted in an unexpected behavior in certain cases [FP35445]
    • Fix glyph width information:
      • Fixed issue, where glyph width problems were not solved
      • Problem solved, where resulting PDF triggered a warning in various PDF viewers [FP36895]
      • Problem solved, when used in conjunction with “Font to Outline” [FP28635]
    • Optimized font embedding to avoid problems with .notdef glyphs after creating an invisible text copy [FP26551]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where the order in the FontSubstitution config file was not properly respected
    • Font to outline:
      • Problem solved, where glyphs were removed, if some tables in the font were improperly formatted [CA1025632]
      • Fixed issue, where text was not properly handled in certain cases [FP28898]
      • Fixed issue, where text positioning was changed in specific PDF files [CA1025463]
    • Convert TrueType fonts to CFF: Problem solved, where visual appearance was changed after processing [CA1025464]
    • Flatten transparency: Problem solved, where quality setting for image compression was not properly respected [FP35459]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where the ICC source profile of objects was not taken into account [CA1025535]
    • Crop to BoundingBox: Problem solved, where content was in certain cases not properly cropped when the background was a SmoothShade [CA1025793]
    • Convert colors:
      • Fixed issue, where decalibration was not performed when a Custom Check was used [CA1025173]
      • Problem solved, where a "Matte" entry in a SoftMask was not properly handled [FP35619]
      • Problem solved, where a SoftMask of type Luminosity was not properly converted [FP28131; FP32521]
      • Fixed issue, where a Radial SmoothShade (used as filling pattern) became a gray rectangle after conversion [CA1025611]
      • Fixed issue, where processing was not successful, if downsampling was performed in the same Profile on specific PDF [CA1025459]>/ul>
      • Map colors: Fixed issue, where images became inverted when opened in Adobe PhotoShop [FP28663]
      • Map spot and process colors:
        • Improved consideration if an OutputIntent exists, changed alternatively used Profile to PSO Coated V3 [FP35048]
        • Improved color management: If an OutputIntent exists, this ICC profile will be used for simulation; alternatively PSO Coated V3 will be used [FP35048]
        • Problem solved, where images became invalidated when CMY were mapped to Black [CA1025755]
        • Fixed issue, where processing together with "Make spot color appearance consistent" resulted in unexpected output [FP34658; FP37686]

      • Make Pantone spot color names consistent: Fixed issue, where processing was not successfully executed [CA1025718; CA1025189]
      • Make spot color consistent: Problem solved, where a parallel adjustment of colors resulted in improper results
      • Normalize spot color names: Fixed issue, where Fixup was not successful after Convert colors on specific PDF [FP33025]
      • Convert registration color to black: Problem solved, where conversion of vector objects resulted in an error [FP32866; FP37434]
      • Set page label: Fixed issue, where the Fixup UI only allowed numbers for input [FP27217]
      • Create and apply shapes:
        • Fixed issue, where region inside was not clipped [CA1025656]
        • Fixed issue, where very large formats were not handled properly [CA1025458]
        • Problem solved, where objects defined by "apply to" were not excluded from generated shape

      • Remove objects outside page: Fixed issue, where images inside page area became removed in certain cases [FP35565; FP37704]
      • Remove objects outside page: Problem solved, where text inside page area became removed [FP35565; FP35812]
      • Flip pages: Problem solved, where result was not flipped if processed together with "Rotate pages"-Fixup [CA1025231]
      • Put objects on layer: Fixed issue, where the Property "Belongs to a layer" could not be used as a Custom Check [CA1025626]
      • Place text: Problem solved, where small text was not properly handled [FP35471]
      • All predefined, template-based "Place content"-Fixups: Problem solved, where positioning was not correct if MediaBox didn't start at 0/0 [FP]
      • "Place content"-based templates have now an entry for meta charset in UTF-8 [FP33009]

      Actions

      • Export to HTML: Fixed issue, where PDF could not be exported properly
      • Impose: Problem solved, where custom sheet sizes were not respected [CA1025944]
      • Impose: Fixed issue, where runlist Variable "ShinglingValue" did not worked as expected
      • ToPDF:
        • Fixed issue, where converting office files using Libre/OpenOffice was not successful in certain cases (Problem on MacOS only) [FP32686]
        • Fixed issue, where a time limited activation prevented the conversion of Office files [FP34517]
        • Dialog handling for "Deactivate Macros" in Word 2016 (Windows only) [CA1025868]
        • Problem solved, where special characters in office file names prevented conversion (MacOS only) [FP22084]
        • Added support for CJK for PostScript to PDF conversion [CA1025018]
        • Problem solved, where an indexed PNG or certain JPEG resulted in white page [FP37476]

      • SaveAsImage:
        • Fixed issue, where the simulation profile was not respected in certain cases [CA1025582; CA1025824]
        • Problem solved, where output could become scaled, if origin destination was not 0/0 [CA1024771]
        • Fixed issue, where smoothing was not performed [FP35415; FP37540]

      CLI

      • Reporting of Variables: Improved error message when Variables in Fixups are pointing to non-existing external resources [CA1025163; CA1025633]
      • Tiling: Problem solved, where --overwrite could not be used properly [CA1025501]
      • ExtractText: Fixed issue, where not all characters were extracted [CA1025537]
      • Improved handling for PDF with corrupt document structure (will result on CLI in Error 1013 with exit code 107) [CA1025209]

      Distributed Processing

      • Fixed issue, where a simulation profile for SaveAsImage was not transferred to the Satellite [FP38409]
      • Fixed issue, where the imposition SheetTemplate was not transferred to the Satellite [FP38376]
      • Problem solved, where the specified cachefolder of a Satellite was not used for saving Profiles

      Reports

      • XSLT based reports: Calculation of ink amount enabled [FP36329]


      • Yellow color adjusted for highlighting of "Warning" in reports to be easier visible [FP33543]

      General

      • Problem solved, where processing resulted in an error due to an invalid color space
      • Improved recognition of illegal content streams and parameters
      • Problem solved, where wrong header in font was not properly handled
      • Fixed issue, where linearization of a PDF was not terminated properly [CA1025653; FP36439; CA1025448]
      • Problem solved, where content was displayed clipped in certain cases [CA1025775; FP35374]
      • Fixed issue, where ICC-Profiles in JPG2000 images were not handled properly in certain cases [CA1024861]
      • Log profile execution: Better reporting for used Variables and errors for actions in Process Plans
      • Variables in Process Plans: Variables from previous steps are now available for use in Action steps as well
      • Optimized trigger reporting for objects which are causing an "Missing extended graphic state" error for easier analysis [CA1025324]

      Updateinfos

      Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
      Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

      Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
      Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

  • 10.04.2017: Version: 9.2.423

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Desktop

    • Cross-Library-Search
    • Explore Fonts with more information
    • Use external Text-Editor for JavaScript-Variables
    • Improved Handling Keyboard Shortcuts in Ask-as-runtime and Variables Editor
    • Switchboard: Dynamic button to corresponding help article
    • Standalone application on Windows is now also available as 64-Bit [FP34993]

    PDF Standards

    • PDF/A validation: Compatibility with veraPDF Test Corpus
    • PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields u.a.
    • PDF/A-1 conversion: Improved creation of appearance streams for PDF/A-1
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare forms" to cover hidden form fields as well
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare annotations" to avoid removal of file attachment annotations
    • PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: New Fixup: Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • All PDF/A conversions: Improved "Remove actions" to cover more types of actions (e.g. hidden ones) [CA1025903]
    • All PDF/A conversions: StemV entry for fonts will be added automatically if missing (and if insertion is possible)
    • All PDF/X conversions: Added Fixup "Remove all view and print area settings in ViewerPreferences dictionary"
    • All GWG 2015 validation Profiles: Adjusted recognition of used transparency blend color spaces

    Fixups

    • Place text/page number: optional white background
    • Outline page geometry boxes: selective outline of edges
    • Rotate pages: multiple configurable [FP33043]
    • Insert empty page: multiple configurable
    • Enlarge page: new settings for top/bottom, left/right, all; multiple configurable
    • Embed OutputIntent with specified parameters
    • Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • Set page zoom for bookmarks
    • Remove all view and print area settings in ViewerPreferences dictionary [FP36867]
    • Convert colors: New set of policy parameters (e.g. "RGBImage-R_eq_G_eq_B_is_Black_ExcludeBlendModes") to suppress special rules for white/gray/black objects using specified bland modes, but apply regular CMYK conversion instead [CA1025230; CA1025554; CA1025637]
    • Place date (YYYY-MM-DD)

    New Checks and Properties

    • Font is not valid (strict): To determine problems that are usually not critical in embedded fonts
    • Blend mode (cumulative): To determine effective blend modes  objects nested in Form XObjects
    • Blend space in Luminosity soft mask [CA1024860]
    • Color values for fill/stroke: Operators "is contained in list" and "is not contained in list” are now available [CA1025514]

    Actions

    • Impose: Overprinting for placed text in runlists can be defined
    • ToPDF: Support for LibreOffice v5.x (Linux + MacOS) [CA1025782]

    Reports

    • XML: Details of OutputIntent are listed

    General

  • Updated engine for conversion of content for all "Place ..."-Fixups


  • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4Plus2a)

    Fixes


    Desktop
    • Switchboard: Colors: Optimized processing duration for spot color conversion (Problem on MacOS only) [FP28629; FP34237; FP38054]
    • Switchboard: LFP: Add grommets by distance/by number: Option to open respective folder added [FP34486]
    • Unsupported Checks from Adobe Acrobat Profiles are no more shown in imported Profiles
    • Manage Libraries: Several smaller improvements
    • Profile edit dialog: New Filter: "Uses same Fixup type"
    • Profile edit dialog: Default filter in Custom Checks/Fixups is now "Not referenced from current profile"
      • Profile window:
      • Fixed issue, so that "Most recently/frequently used" can be used across multiple sessions
      • Fixed issue, where ProcessPlan could not be exported [FP38062]
      • Fixed issue, where locked Profiles could not be imported into another system in certain cases [FP37531]
    • ServerUI: Fixed issue, where editing Process Plans did not worked as expected [FP34298]
    • ServerUI: Problem solved, where an external Profile could not be used [FP37903]
    • Improved text color for locked Process Plans and Profiles for better readability [FP34272]
    • Checkpoint: Fixed issue, where "List Checkpoint Files" needed an activated version [FP36675]

    Standalone
    • Object inspector: Improved visualization of ClippingBoxes and BoundingBoxes
    • Problem solved, where analysis of certain PDF files resulted in an unstable behavior [FP38081]

    PDF Standards
    • PDF/A-1 conversion: Problem solved, where processing was not successful due to invalid font
    • PDF/A-1 conversion: Fixed issue, where annotations became visually changed during conversion
    • PDF/A-2 conversion: Fixed problem, where the Subtype of embedded files was changed, although not necessary
    • PDF/A-2 conversion: Solved issue, where the ModDate of EF entry was set 2 hours earlier than actual time
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Automatic correction of bitmap filter shortcuts like "CFF" to "CCITTFaxDecode"
    • PDF/A validation: Optimized recognition for invalid ICC profiles to avoid additional hits for wrong ICC profile version

    Checks
    • Table evenly structured: Optimized recognition for tables using certain combinations of rowspan and colspan
    • Adjusted recognition of certain font issues to avoid unnecessary warnings
    • Result file different from original (visual comparison): Problem solved, where non-painting spot colors resulted in false hits [FP37365]
    • Color values for fill/stroke: Fixed issue, where certain usage of thresholds didn't result in the expected hit [FR35448]

    Fixups
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Problem solved, where valid bookmarks became removed [CA1023352; CA1023146]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmark structure was not properly handled in certain cases
    • Discard/Flatten hidden layer content: Problem solved, where processing resulted in an unexpected behavior [CA1025057]
    • Flatten visible layers: Problem solved, where flattening resulted in an unexpected behavior in certain cases [FP35445]
    • Fix glyph width information:
      • Fixed issue, where glyph width problems were not solved
      • Problem solved, where resulting PDF triggered a warning in various PDF viewers [FP36895]
      • Problem solved, when used in conjunction with “Font to Outline” [FP28635]
    • Optimized font embedding to avoid problems with .notdef glyphs after creating an invisible text copy [FP26551]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where the order in the FontSubstitution config file was not properly respected
    • Font to outline:
      • Problem solved, where glyphs were removed, if some tables in the font were improperly formatted [CA1025632]
      • Fixed issue, where text was not properly handled in certain cases [FP28898]
      • Fixed issue, where text positioning was changed in specific PDF files [CA1025463]
    • Convert TrueType fonts to CFF: Problem solved, where visual appearance was changed after processing [CA1025464]
    • Flatten transparency: Problem solved, where quality setting for image compression was not properly respected [FP35459]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where the ICC source profile of objects was not taken into account [CA1025535]
    • Crop to BoundingBox: Problem solved, where content was in certain cases not properly cropped when the background was a SmoothShade [CA1025793]
    • Convert colors:
      • Fixed issue, where decalibration was not performed when a Custom Check was used [CA1025173]
      • Problem solved, where a "Matte" entry in a SoftMask was not properly handled [FP35619]
      • Problem solved, where a SoftMask of type Luminosity was not properly converted [FP28131; FP32521]
      • Fixed issue, where a Radial SmoothShade (used as filling pattern) became a gray rectangle after conversion [CA1025611]
      • Fixed issue, where processing was not successful, if downsampling was performed in the same Profile on specific PDF [CA1025459]>/ul>
      • Map colors: Fixed issue, where images became inverted when opened in Adobe PhotoShop [FP28663]
      • Map spot and process colors:
        • Improved consideration if an OutputIntent exists, changed alternatively used Profile to PSO Coated V3 [FP35048]
        • Improved color management: If an OutputIntent exists, this ICC profile will be used for simulation; alternatively PSO Coated V3 will be used [FP35048]
        • Problem solved, where images became invalidated when CMY were mapped to Black [CA1025755]
        • Fixed issue, where processing together with "Make spot color appearance consistent" resulted in unexpected output [FP34658; FP37686]

      • Make Pantone spot color names consistent: Fixed issue, where processing was not successfully executed [CA1025718; CA1025189]
      • Make spot color consistent: Problem solved, where a parallel adjustment of colors resulted in improper results
      • Normalize spot color names: Fixed issue, where Fixup was not successful after Convert colors on specific PDF [FP33025]
      • Convert registration color to black: Problem solved, where conversion of vector objects resulted in an error [FP32866; FP37434]
      • Set page label: Fixed issue, where the Fixup UI only allowed numbers for input [FP27217]
      • Create and apply shapes:
        • Fixed issue, where region inside was not clipped [CA1025656]
        • Fixed issue, where very large formats were not handled properly [CA1025458]
        • Problem solved, where objects defined by "apply to" were not excluded from generated shape

      • Remove objects outside page: Fixed issue, where images inside page area became removed in certain cases [FP35565; FP37704]
      • Remove objects outside page: Problem solved, where text inside page area became removed [FP35565; FP35812]
      • Flip pages: Problem solved, where result was not flipped if processed together with "Rotate pages"-Fixup [CA1025231]
      • Put objects on layer: Fixed issue, where the Property "Belongs to a layer" could not be used as a Custom Check [CA1025626]
      • Place text: Problem solved, where small text was not properly handled [FP35471]
      • All predefined, template-based "Place content"-Fixups: Problem solved, where positioning was not correct if MediaBox didn't start at 0/0 [FP]
      • "Place content"-based templates have now an entry for meta charset in UTF-8 [FP33009]

      Actions

      • Export to HTML: Fixed issue, where PDF could not be exported properly
      • Impose: Problem solved, where custom sheet sizes were not respected [CA1025944]
      • Impose: Fixed issue, where runlist Variable "ShinglingValue" did not worked as expected
      • ToPDF:
        • Fixed issue, where converting office files using Libre/OpenOffice was not successful in certain cases (Problem on MacOS only) [FP32686]
        • Fixed issue, where a time limited activation prevented the conversion of Office files [FP34517]
        • Dialog handling for "Deactivate Macros" in Word 2016 (Windows only) [CA1025868]
        • Problem solved, where special characters in office file names prevented conversion (MacOS only) [FP22084]
        • Added support for CJK for PostScript to PDF conversion [CA1025018]
        • Problem solved, where an indexed PNG or certain JPEG resulted in white page [FP37476]

      • SaveAsImage:
        • Fixed issue, where the simulation profile was not respected in certain cases [CA1025582; CA1025824]
        • Problem solved, where output could become scaled, if origin destination was not 0/0 [CA1024771]
        • Fixed issue, where smoothing was not performed [FP35415; FP37540]

      CLI

      • Reporting of Variables: Improved error message when Variables in Fixups are pointing to non-existing external resources [CA1025163; CA1025633]
      • Tiling: Problem solved, where --overwrite could not be used properly [CA1025501]
      • ExtractText: Fixed issue, where not all characters were extracted [CA1025537]
      • Improved handling for PDF with corrupt document structure (will result on CLI in Error 1013 with exit code 107) [CA1025209]

      Distributed Processing

      • Fixed issue, where a simulation profile for SaveAsImage was not transferred to the Satellite [FP38409]
      • Fixed issue, where the imposition SheetTemplate was not transferred to the Satellite [FP38376]
      • Problem solved, where the specified cachefolder of a Satellite was not used for saving Profiles

      Reports

      • XSLT based reports: Calculation of ink amount enabled [FP36329]


      • Yellow color adjusted for highlighting of "Warning" in reports to be easier visible [FP33543]

      General

      • Problem solved, where processing resulted in an error due to an invalid color space
      • Improved recognition of illegal content streams and parameters
      • Problem solved, where wrong header in font was not properly handled
      • Fixed issue, where linearization of a PDF was not terminated properly [CA1025653; FP36439; CA1025448]
      • Problem solved, where content was displayed clipped in certain cases [CA1025775; FP35374]
      • Fixed issue, where ICC-Profiles in JPG2000 images were not handled properly in certain cases [CA1024861]
      • Log profile execution: Better reporting for used Variables and errors for actions in Process Plans
      • Variables in Process Plans: Variables from previous steps are now available for use in Action steps as well
      • Optimized trigger reporting for objects which are causing an "Missing extended graphic state" error for easier analysis [CA1025324]

      Updateinfos

      Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
      Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

      Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
      Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

  • 06.04.2017: Version: 4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Was ist neu in ColorAnt 4.0?

    Zusätzliche Funktionen - Unterstützung für neue Messgeräte - Einfacher zu bedienen

    Die wichtigsten Neuerungen von ColorAnt 4:

    Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung aller Neuerungen!

    1. Das neue Measure Tool unterstützt zusätzliche Messgeräte, wie das X-Rite i1iO, das X-Rite eXact und den sehr schnellen Strip-Reader FD-9 von Konica-Minolta.
    2. Verbesserte Bedienbarkeit des Tools Individuelles Chart. Wir haben ein Expertensystem implementiert, das Richtlinien für typische Anwendungsfälle beinhaltet, wie zum Beispiel das Erstellen von Linearisierungs-Testcharts, Profilierungs-Testcharts, besonderen Profilierungs-Testcharts für Flexodruck und die Aktualisierung von Profilen. Die neuen Optionen beantworten die typische Frage, wie viele Farbfelder für ein gewünschtes Testchart verwendet werden sollten.
    3. Das Chart exportieren-Tool enthält zusätzliche Funktionen, damit druckbare Testcharts als PDF-, TIFF- oder PSD-Dateien erstellt werden können, die für die im Measure Tool unterstützten Messgeräte am besten geeignet sind. Außerdem können individuelle Einstellungen einfach gespeichert und wieder verwendet werden.
    4. Das Werkzeug Primärfarben editieren wurde verbessert; die neue Funktion Druckreihenfolge ermöglicht eine bessere Vorhersage von überdruckenden Farben.
    5. Das frühere Tool Weißkorrektur wurde zu einem Weiß/Schwarz-Korrektur-Tool umgestaltet. Es enthält neue Funktionen, wie die Auswahl des Weißpunkts aus einem anderen Datensatz, verbesserte spektrale Berechnungen und die Editierbarkeit des Schwarzpunkts.
    6. Das Werkzeug Tonwerte enthält Korrekturen für die G7- und die neue ISO 20654-Bestimmung. Letztere erstellt farbmetrisch basierte Linearitäten für Volltonfarben anstelle von Dichteberechnungen. Für Multicolor-Dateien mit CMYK + Volltonfarbkanäle ist sogar die Kombination G7 + ISO 20654 möglich. Dies ist besonders nützlich, um erweiterte Farbräume zu bearbeiten, die CMYK- und Sonderfarbgradationen enthalten.
    7. Betrachten unterstützt nun den Vergleich von Spinnennetz, 3D-Gamut,TWZ und Kurven mit einem anderen Profil. Kurven ermöglicht den Vergleich von TWZ- gegenüber ISO 20654-Kurvenformen (auch als SCTV bekannt).
    8. Die Online-Hilfe wurde optimiert und modernisiert. Wir verwenden jetzt eine neue Plattform für die Online-Hilfe.
    9. Es gibt einige Verbesserungen zu den verschiedenen Tools, beispielsweise verfügt das Korrektur-Werkzeug nun über eine ähnliche Schütze Lichterbereiche-Funktion, wie das Glätten-Tool. Das neue Mitteln-Werkzeug ermöglicht die automatische Anwendung der Redundanzkorrektur nach dem Mitteln, dadurch wird dieser leicht zu übersehene Schritt nicht vergessen.
    10. CxF-Dateien werden nun besser unterstützt, und es wurde eine neue Option für den Export von Sonderfarben als CxF/X-4-Dateien hinzugefügt. Außerdem können Sonderfarben als CxF/X-4 oder solche mit alternativem Farbraum automatisch aus geladenen PDF-Dateien extrahiert werden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kunden mit einem aktuellen Wartungsvertrag für CoPrA mit dem Modul "Ausgabeprofilierung", erhalten ColorAnt 4.0 M kostenlos. Wenn Sie zusätzlich das CoPrA-Modul "Multicolor" unter Wartung haben, so erhalten Sie ColorAnt 4.0 L kostenlos.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    03.04.2017: Version: 11

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Elpical meldet die Verfügbarkeit von Version 11 der Bildoptimierungs-Software Claro

    New and improved functionality includes:

    • Portrait recognition
      In version 11 Claro is able to classify portrait images as such. This leads to optimized skin-tone treatment and adjustments in noise filtering and local contrast for highlights, leading to better portraits.
    • Banding removal
      Claro now detects and removes banding issues in blue skies that may occur in heavily compressed images.
    • JPEG compression artefacts
      Claro offers new and improved detection and removal of various types of JPEG artefacts.
    • Improved exposure correction
      Claro has improved detection of under and over exposed images and offers an even higher success rate in correcting these problems.
    • Added localized treatment of key areas in images
      Claro offers more controls to include or exclude certain areas in images like skin tones and blue skies to algorithms like the local contrast for highlights feature and the color filter.
    • New plugin for Adobe InDesign
      Our plugin offers the ability to enhance images inside InDesign documents. The plugin identifies the size of the picture box and the visible area of the images and takes this into account. The enhanced images fit exactly into the picture box at the exact resolution. The new plugin offers enhanced user experience and allows documents to be closed while images are in process.
    • Newsrooms will love this!
      If a major news event occurs, newsrooms will have the ability to tag images shot within a specified range of the location where the event took place. Especially with user generated content coming into the newsroom, it is a huge benefit to be able to immediately identify images shot within a certain proximity of the event.
    • IT departments will love this!
      The new installers of both the Claro server (Windows and Mac OS X) as well as the InDesign plugin and Photoshop Inspector are completely independent of pre-installed runtime environments.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v11

    03.04.2017: Version: 7.0.267

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    General

    • Extended Variable features: Variables on Profile level and as step in Process Plans, access to metadata and other information via JavaScript, calculating and propagating values using JavaScript, using Variables for Pop up controls (like ICC profiles)
    • New, PDF-based activation process

    Desktop

    • Wireframe mode in Object inspector
    • Zoom functionality
    • All Profiles have been arranged into Libraries
    • User interface: Improved recognition and notification when changing Fixups and Checks which are referenced in Profiles or ProcessPlans
    • Debugging functionality to store intermediate results and processing details for Profiles and ProcessPlans
    • Various "Decorate" functions in new Switchboard group to add objects or pages:
      • Place folding marks
      • Text
      • Page number
      • Date
      • Logo/Image
      • Watermark
      • Mail stamp
      • Letter background
      • Add summary page
      • Add divider page
      • Move objects
    • Cross-Library-Search
    • Explore Fonts with more information
    • Use external Text-Editor for JavaScript-Variables
    • Standalone application on Windows is now also available as 64-Bit
    • Improved Handling Keyboard Shortcuts in Ask-as-runtime and Variables Editor
    • Switchboard: Dynamic button to corresponding help article

    PDF Standards

    • PDF/A validation: Compatibility with veraPDF Test Corpus
    • PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields u.a.
    • PDF/A-1 conversion: Improved creation of appearance streams for PDF/A-1
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare forms" to cover hidden form fields as well [CA1025903]
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare annotations" to avoid removal of file attachment annotations [CA1025638]
    • PDF/A-2 and PDF/A-2 conversion: New Fixup: Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap [CA1022919; CA1024170]
    • All PDF/A conversions: Improved "Remove actions" to cover more types of actions (e.g. hidden ones) [CA1025903]
    • All PDF/A conversions: StemV entry for fonts will be added automatically if missing (and if insertion is possible) [CA1025436]

    Fixups

    • Insert empty page
    • Move objects
    • Place content on page: Support for SVG as input format
    • Flatten transparency: Several compression methods added for images, which are created during transparency flattening
    • Place Barcode: A quiet zone for barcodes will now apply add space if required for the barcode type
    • Convert page content into image: "Maximum" and "High" now use Chroma Subsampling to enhance quality
    • Create shapes
    • Set page geometry boxes based on rendered page
    • Place text/page number: optional white background
    • Outline page geometry boxes: selective outline of edges
    • Rotate pages: multiple configurable
    • Enlarge page: new settings for top/bottom, left/right, all; multiple configurable
    • Embed OutputIntent with specified parameters
    • Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • Place date (YYYY-MM-DD)
    • Set page zoom for bookmarks [CA1024986]

    New Checks and Properties

    • Several new properties related to CxF validation
    • Number of hits in this check: Allows for defining a minimum number of occurrences per page before a hit is generated
    • Number of components in ICC profile dictionaries N entry does not match ICC profile
    • Rotation of text
    • Is in custom area
    • Font is not valid (strict): To determine problems that are usually not critical in embedded fonts
    • Blend mode (cumulative): To determine effective blend modes  objects nested in Form XObjects
    • Blend space in Luminosity soft mask

    Actions

    • eMail-to-PDF: Support for ics/iCal files added [CA1024119]
    • eMail-to-PDF: Support for content in (signed) winmail.dat attachments in MSG files [CA1025062]
    • ToPDF: Support for LibreOffice v5.x (Linux + MacOS)

    CLI

    • New parameter "--novariables" to suppress output of Variables on CLI (stdout)
    • Variables for Profiles or Process Plans are only listed when actually used

    Reports

    • XML: Details of OutputIntent are listed
    • XML: Variables in rules are listed
    • Updated translation repository of additional languages for Profiles, Checks and Fixups

    General

    • Updated engine for conversion of content for all "Place ..."-Fixups
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2a)

    Fixes

    Desktop

    • Unsupported Checks from Adobe Acrobat Profiles are no more shown in imported Profiles
    • Manage Libraries: Several smaller improvements
    • Profile edit dialog: New Filter: "Uses same Fixup type"
    • Profile edit dialog: Default filter in Custom Checks/Fixups is now "Not referenced from current profile"
    • Profile window:
      • Fixed issue, so that "Most recently/frequently used" can be used across multiple sessions
      • Fixed issue, where ProcessPlan could not be exported [FP38062]
      • Fixed issue, where locked Profiles could not be imported into another system in certain cases [FP37458]
  • Explore PDF: Problem solved, where searching for non-existing content resulted in an error
    Standalone
    • Object inspector: Improved visualization of ClippingBoxes and BoundingBoxes
    • Problem solved, where analysis of certain PDF files resulted in an unstable behavior
    • Explore Metadata: Enhanced flexibility for handling multiple entries of same property
    • Explore Layers: Enhanced display of optional content groups

    PDF Standards
    • PDF/A-1 conversion: Problem solved, where processing was not successful due to invalid font [CA1024235]
    • PDF/A-1 conversion: Fixed issue, where annotations became visually changed during conversion  [CA1025538]
    • PDF/A-2 conversion: Fixed problem, where the Subtype of embedded files were changed, although not necessary [CA1025050]
    • PDF/A-2 conversion: Solved issue, where the ModDate of EF entry was set 2 hours early than actual time [CA1025050]
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Automatic repair of bitmap filter shortcuts like "CFF" to "CCITTFaxDecode" [CA1024237]
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Updated font substitution to cover more naming varieties of "Arial" fonts
    • PDF/A validation: Optimized recognition for invalid ICC profiles to avoid additional hits for wrong a ICC profile version [CA1024639]General

    Checks
    • Problem solved, where unusual formatted Type 1 fonts resulted in an unnecessary error
    • Table evenly structured: Optimized recognition for tables using certain combinations of rowspan and colspan
    • Adjusted recognition of certain font issues to avoid unnecessary warnings [CA1025701]

    Fixups
    • Flatten transparency:

      • Fixed issue, where text was not properly handled in certain cases
      • Fixed issue, where images were not properly handled
      • Fixed issue, where objects became distorted
      • Fixed issue, where smooth shades were repositioned
      • Fixed issue, where text vanished in certain cases
      • Problem solved, where quality setting for image compression was not properly respected
      • Fixed issue, where the ICC source profile of objects was not taken into account

    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmarks became removed due to improper formatting
    • Uncompress XMP metadata objects: Fixed issue, where uncompressed XMP metadata remained
    • Embed missing fonts: Support for PostScript Type 0 CID-keyed fonts

    • Fix glyph width information:

      • Fixed issue, where glyph width problems were not solved [CA1025678]
      • Problem solved, where resulting PDF triggered a warning in various PDF viewers
      • Problem solved, when used in conjunction with “Font to Outline”

    • Font to outline: Problem solved, where additional dots appeared after processing in certain cases
    • Flatten annotations into page contents: Problem solved, where some PDF viewers showed an error after opening the processed PDF
    • Create invisible copy for all text: Problem solved, where result file showed an error when opened in Acrobat in certain cases
    • Fix glyph width information: Fixed issue, where glyphs were not properly placed after conversion
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Fixed issue, where glyphs became repositioned
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Problem solved, where working bookmarks became removed [CA1023352; CA1023146]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where structure was not properly handled in certain cases [CA1025543]
    • Discard/Flatten hidden layer content: Problem solved, where processing resulted in an unexpected behavior [CA1025057]
    • Flatten visible layers: Problem solved, where flattening resulted in an unexpected behavior in certain cases [FP35445]
    • Fix glyph width information: Fixed issue, where glyph width problems were not solved during first attempt [CA1025678]
    • Optimized font embedding to avoid problems with .notdef glyphs after creating an invisible text copy [FP26551]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where the order in the FontSubstitution config file was not properly respected [CA1025621]
    • Set page label: Fixed issue, where the Fixup UI only allowed numbers for input
    • Place text: Problem solved, where small text was not properly handled [FP35471]
    • All predefined, template-based "Place content"-Fixups: Solved problem, where positioning was not correct, if MediaBox didn't start at 0/0 [FP]
    • "Place content"-based templates have now an entry for meta charset in UTF-8 [FP33009]

    Actions
    • ReDistill: Problem solved, where a redistill resulted in an error in certain cases
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where eMails with attachments could not be processed successful in certain cases [CA1025875]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where not well-formed eMail content was not properly converted [CA1024343; CA1024829]
    • Export to HTML: Fixed issue, where PDF could not be properly exported [FP22142]

    • ToPDF:

      • Fixed issue, where conversion of HTML to PDF failed, if certain fonts were installed
      • Problem solved, where conversion of Office files failed with Office 2016 on MacOS
      • Fixed issue, where converting office files using Libre/OpenOffice was not successful in certain cases (Problem on MacOS only)
      • Fixed issue, where a time limited activation prevented the conversion of Office files
      • Dialog handling for "Deactivate Macros" in Word 2016 (Windows only)
      • Problem solved, where special characters in office file names prevented conversion (MacOS only)
      • Added support for CJK for PostScript to PDF conversion
      • Problem solved, where an indexed PNG or certain JPEG resulted in white page

    CLI
    • Reporting of Variables: Improved error message when Variables in Fixups are pointing to non-existing external resources
    • ExtractText: Fixed issue, where not all characters were extracted
    • Improved handling for PDF with corrupt document structure (will result on CLI in Error 1013 with exit code 107)

    General
    • Wrong "N" entries (number of colorants) in ICC profiles will be corrected automatically
    • Problem solved, where analysis could not be successfully executed due to fatal errors in the content stream
    • Process plans: Improved reporting of additionally created files in result tree and logs
    • Process plans: Error code for Fixup failures is now "8"
    • Problem solved, where a very unusual font structure resulted in an unstable behavior
    • Improved recognition and handling of modified resources (like HTML templates) in Fixups
    • Problem solved, where processing resulted in an error due to an invalid color space
    • Improved recognition of illegal content streams and parameters [CA1025010]
    • Problem solved, where wrong header in font was not properly handed [CA1025599]
    • Fixed issue, where linearization of a PDF was not terminated properly
    • Problem solved, where content was displayed clipped in certain cases
    • Fixed issue, where ICC-Profiles in JPG2000 images were not handled properly in certain cases
    • Variables in Process Plans: Variables from previous steps are now available for use in Action steps as well
    • Optimized trigger reporting for objects which are causing an "Missing extended graphic state" error for easier analysis

    Distributed Processing
    • Problem solved, where Satellite or Dispatcher could not be started
    • Improved logging of the Satellite
    • Problem solved, where the specified cachefolder of a Satellite was not used for saving Profiles

    Reports
    • XML: Fixed issue, where DictKeys were listed
    • XML: Problem solved, where IDs of Fixups got merged when used multiple times in a Process Plan 

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 7.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 03.04.2017: Version: 7.0.267

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.04.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    General

    • Extended Variable features: Variables on Profile level and as step in Process Plans, access to metadata and other information via JavaScript, calculating and propagating values using JavaScript, using Variables for Pop up controls (like ICC profiles)
    • New, PDF-based activation process

    Desktop

    • Wireframe mode in Object inspector
    • Zoom functionality
    • All Profiles have been arranged into Libraries
    • User interface: Improved recognition and notification when changing Fixups and Checks which are referenced in Profiles or ProcessPlans
    • Debugging functionality to store intermediate results and processing details for Profiles and ProcessPlans
    • Various "Decorate" functions in new Switchboard group to add objects or pages:
      • Place folding marks
      • Text
      • Page number
      • Date
      • Logo/Image
      • Watermark
      • Mail stamp
      • Letter background
      • Add summary page
      • Add divider page
      • Move objects
    • Cross-Library-Search
    • Explore Fonts with more information
    • Use external Text-Editor for JavaScript-Variables
    • Standalone application on Windows is now also available as 64-Bit
    • Improved Handling Keyboard Shortcuts in Ask-as-runtime and Variables Editor
    • Switchboard: Dynamic button to corresponding help article

    PDF Standards

    • PDF/A validation: Compatibility with veraPDF Test Corpus
    • PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields u.a.
    • PDF/A-1 conversion: Improved creation of appearance streams for PDF/A-1
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare forms" to cover hidden form fields as well [CA1025903]
    • PDF/A-1 conversion: Improved "Prepare annotations" to avoid removal of file attachment annotations [CA1025638]
    • PDF/A-2 and PDF/A-2 conversion: New Fixup: Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap [CA1022919; CA1024170]
    • All PDF/A conversions: Improved "Remove actions" to cover more types of actions (e.g. hidden ones) [CA1025903]
    • All PDF/A conversions: StemV entry for fonts will be added automatically if missing (and if insertion is possible) [CA1025436]

    Fixups

    • Insert empty page
    • Move objects
    • Place content on page: Support for SVG as input format
    • Flatten transparency: Several compression methods added for images, which are created during transparency flattening
    • Place Barcode: A quiet zone for barcodes will now apply add space if required for the barcode type
    • Convert page content into image: "Maximum" and "High" now use Chroma Subsampling to enhance quality
    • Create shapes
    • Set page geometry boxes based on rendered page
    • Place text/page number: optional white background
    • Outline page geometry boxes: selective outline of edges
    • Rotate pages: multiple configurable
    • Enlarge page: new settings for top/bottom, left/right, all; multiple configurable
    • Embed OutputIntent with specified parameters
    • Set Supplement entry in CIDSystemInfo of CIDFont to corresponding entry in CMap
    • Place date (YYYY-MM-DD)
    • Set page zoom for bookmarks [CA1024986]

    New Checks and Properties

    • Several new properties related to CxF validation
    • Number of hits in this check: Allows for defining a minimum number of occurrences per page before a hit is generated
    • Number of components in ICC profile dictionaries N entry does not match ICC profile
    • Rotation of text
    • Is in custom area
    • Font is not valid (strict): To determine problems that are usually not critical in embedded fonts
    • Blend mode (cumulative): To determine effective blend modes  objects nested in Form XObjects
    • Blend space in Luminosity soft mask

    Actions

    • eMail-to-PDF: Support for ics/iCal files added [CA1024119]
    • eMail-to-PDF: Support for content in (signed) winmail.dat attachments in MSG files [CA1025062]
    • ToPDF: Support for LibreOffice v5.x (Linux + MacOS)

    CLI

    • New parameter "--novariables" to suppress output of Variables on CLI (stdout)
    • Variables for Profiles or Process Plans are only listed when actually used

    Reports

    • XML: Details of OutputIntent are listed
    • XML: Variables in rules are listed
    • Updated translation repository of additional languages for Profiles, Checks and Fixups

    General

    • Updated engine for conversion of content for all "Place ..."-Fixups
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v15.0.4PlusP2a)

    Fixes

    Desktop

    • Unsupported Checks from Adobe Acrobat Profiles are no more shown in imported Profiles
    • Manage Libraries: Several smaller improvements
    • Profile edit dialog: New Filter: "Uses same Fixup type"
    • Profile edit dialog: Default filter in Custom Checks/Fixups is now "Not referenced from current profile"
    • Profile window:
      • Fixed issue, so that "Most recently/frequently used" can be used across multiple sessions
      • Fixed issue, where ProcessPlan could not be exported [FP38062]
      • Fixed issue, where locked Profiles could not be imported into another system in certain cases [FP37458]
  • Explore PDF: Problem solved, where searching for non-existing content resulted in an error
    Standalone
    • Object inspector: Improved visualization of ClippingBoxes and BoundingBoxes
    • Problem solved, where analysis of certain PDF files resulted in an unstable behavior
    • Explore Metadata: Enhanced flexibility for handling multiple entries of same property
    • Explore Layers: Enhanced display of optional content groups

    PDF Standards
    • PDF/A-1 conversion: Problem solved, where processing was not successful due to invalid font [CA1024235]
    • PDF/A-1 conversion: Fixed issue, where annotations became visually changed during conversion  [CA1025538]
    • PDF/A-2 conversion: Fixed problem, where the Subtype of embedded files were changed, although not necessary [CA1025050]
    • PDF/A-2 conversion: Solved issue, where the ModDate of EF entry was set 2 hours early than actual time [CA1025050]
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Automatic repair of bitmap filter shortcuts like "CFF" to "CCITTFaxDecode" [CA1024237]
    • PDF/A-1, PDF/A-2 and PDF/A-3 conversion: Updated font substitution to cover more naming varieties of "Arial" fonts
    • PDF/A validation: Optimized recognition for invalid ICC profiles to avoid additional hits for wrong a ICC profile version [CA1024639]General

    Checks
    • Problem solved, where unusual formatted Type 1 fonts resulted in an unnecessary error
    • Table evenly structured: Optimized recognition for tables using certain combinations of rowspan and colspan
    • Adjusted recognition of certain font issues to avoid unnecessary warnings [CA1025701]

    Fixups
    • Flatten transparency:

      • Fixed issue, where text was not properly handled in certain cases
      • Fixed issue, where images were not properly handled
      • Fixed issue, where objects became distorted
      • Fixed issue, where smooth shades were repositioned
      • Fixed issue, where text vanished in certain cases
      • Problem solved, where quality setting for image compression was not properly respected
      • Fixed issue, where the ICC source profile of objects was not taken into account

    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmarks became removed due to improper formatting
    • Uncompress XMP metadata objects: Fixed issue, where uncompressed XMP metadata remained
    • Embed missing fonts: Support for PostScript Type 0 CID-keyed fonts

    • Fix glyph width information:

      • Fixed issue, where glyph width problems were not solved [CA1025678]
      • Problem solved, where resulting PDF triggered a warning in various PDF viewers
      • Problem solved, when used in conjunction with “Font to Outline”

    • Font to outline: Problem solved, where additional dots appeared after processing in certain cases
    • Flatten annotations into page contents: Problem solved, where some PDF viewers showed an error after opening the processed PDF
    • Create invisible copy for all text: Problem solved, where result file showed an error when opened in Acrobat in certain cases
    • Fix glyph width information: Fixed issue, where glyphs were not properly placed after conversion
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Fixed issue, where glyphs became repositioned
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Problem solved, where working bookmarks became removed [CA1023352; CA1023146]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where structure was not properly handled in certain cases [CA1025543]
    • Discard/Flatten hidden layer content: Problem solved, where processing resulted in an unexpected behavior [CA1025057]
    • Flatten visible layers: Problem solved, where flattening resulted in an unexpected behavior in certain cases [FP35445]
    • Fix glyph width information: Fixed issue, where glyph width problems were not solved during first attempt [CA1025678]
    • Optimized font embedding to avoid problems with .notdef glyphs after creating an invisible text copy [FP26551]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where the order in the FontSubstitution config file was not properly respected [CA1025621]
    • Set page label: Fixed issue, where the Fixup UI only allowed numbers for input
    • Place text: Problem solved, where small text was not properly handled [FP35471]
    • All predefined, template-based "Place content"-Fixups: Solved problem, where positioning was not correct, if MediaBox didn't start at 0/0 [FP]
    • "Place content"-based templates have now an entry for meta charset in UTF-8 [FP33009]

    Actions
    • ReDistill: Problem solved, where a redistill resulted in an error in certain cases
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where eMails with attachments could not be processed successful in certain cases [CA1025875]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where not well-formed eMail content was not properly converted [CA1024343; CA1024829]
    • Export to HTML: Fixed issue, where PDF could not be properly exported [FP22142]

    • ToPDF:

      • Fixed issue, where conversion of HTML to PDF failed, if certain fonts were installed
      • Problem solved, where conversion of Office files failed with Office 2016 on MacOS
      • Fixed issue, where converting office files using Libre/OpenOffice was not successful in certain cases (Problem on MacOS only)
      • Fixed issue, where a time limited activation prevented the conversion of Office files
      • Dialog handling for "Deactivate Macros" in Word 2016 (Windows only)
      • Problem solved, where special characters in office file names prevented conversion (MacOS only)
      • Added support for CJK for PostScript to PDF conversion
      • Problem solved, where an indexed PNG or certain JPEG resulted in white page

    CLI
    • Reporting of Variables: Improved error message when Variables in Fixups are pointing to non-existing external resources
    • ExtractText: Fixed issue, where not all characters were extracted
    • Improved handling for PDF with corrupt document structure (will result on CLI in Error 1013 with exit code 107)

    General
    • Wrong "N" entries (number of colorants) in ICC profiles will be corrected automatically
    • Problem solved, where analysis could not be successfully executed due to fatal errors in the content stream
    • Process plans: Improved reporting of additionally created files in result tree and logs
    • Process plans: Error code for Fixup failures is now "8"
    • Problem solved, where a very unusual font structure resulted in an unstable behavior
    • Improved recognition and handling of modified resources (like HTML templates) in Fixups
    • Problem solved, where processing resulted in an error due to an invalid color space
    • Improved recognition of illegal content streams and parameters [CA1025010]
    • Problem solved, where wrong header in font was not properly handed [CA1025599]
    • Fixed issue, where linearization of a PDF was not terminated properly
    • Problem solved, where content was displayed clipped in certain cases
    • Fixed issue, where ICC-Profiles in JPG2000 images were not handled properly in certain cases
    • Variables in Process Plans: Variables from previous steps are now available for use in Action steps as well
    • Optimized trigger reporting for objects which are causing an "Missing extended graphic state" error for easier analysis

    Distributed Processing
    • Problem solved, where Satellite or Dispatcher could not be started
    • Improved logging of the Satellite
    • Problem solved, where the specified cachefolder of a Satellite was not used for saving Profiles

    Reports
    • XML: Fixed issue, where DictKeys were listed
    • XML: Problem solved, where IDs of Fixups got merged when used multiple times in a Process Plan 

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 15.03.2017: Version: 6.0.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.03.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen

    • New Barbieri SpectroPad Series 1 & 2 Support (transfer via USB or wifi under Windows, transfer via wifi only under OS X)
    • New Make Ready / Production buttons in Measure Tab
    • New Scoring feature (available from Sheet and Job assessment tabs)
    • New Job Assessment Settings (enabling criteria customization, Aim Type definition for OK Print)
    • New process control assessment: ISO 12647-8:2012 (Validation print processes working directly from
      digital data)
    • New process control assessment: ISO 12647-7:2016 (Proofing processes working directly from digital data)
    • New Substrate Color Variation in Reports and Web Interface
    • New automated GMI XML export file format support
    • New CxF/X-4 support in Alwan Color Library (Import, Export, Measure)
    • New Job Templates features (Import, Export, Duplicate)

    Verbessserungen

    • Revisited JCT and Color Library
    • Revisited PDF Reports layout

    Web-Interface

    • Revisited UI
    • New Press Inspector

    Hier finden Sie alle Neuerungen von Version 6.0.0 als PDF-Datei

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    13.03.2017: Version: 1.8.082

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.03.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    axaio gibt die Verfügbarkeit von MadeToTag 1.8.082 bekannt.

    axaio MadeToTag ist ein Adobe InDesign-Plug-in, mit dem man InDesign-Dokumente für den Export als getaggtes, barrierefreies PDF/UA-Dokument vorbereitet und exportiert. Kunden, die diese Anforderung gestellt bekommen, erhalten mit MadeToTag ein praktisches und solides Tool, das hilft – im oft komplizierten Abarbeitungsprozess der Barrierefreiheitsanforderungen – den roten Faden nicht zu verlieren. Außerdem wird durch diverse Prüfmechanismen die Sicherheit gewährleistet, stets zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Die mit MadeToTag generierten PDFs basieren auf dem PDF/UA-Standard, der alle wichtigen Kriterien für PDF-Barrierefreiheit erfüllt.

    
In der neuen Version 1.8.082 wurde insbesondere die Stabilität verbessert, sodass durch einwandfreie barrierefreie PDF/UA-Dokumente noch zuverlässigere Ergebnisse bei der Printproduktion oder dem Online-Publishing erreicht werden können. Einige bestehende Funktionen wurden überarbeitet, u.a. die Funktion 'Inhaltsverzeichnisse optimieren', um hier das automatische Auffinden der Inhaltsverzeichnisse zu erhöhen. Auch die 'verankerte Rahmen-Option' wurde angepasst, und es wurden außerdem InDesign-Kompatibilitätsverbesserungen durchgeführt, um einen einwandfreien Umgang mit verschiedensten Dokumenten zu erzielen. Mit der neuen MadeToTag-Version konnte die Produktionssicherheit um ein Vielfaches erhöht und die Stabilität verbessert werden.

    
Eine genaue Liste aller Neuerungen/Verbesserungen finden Sie hier.

    01.03.2017: Version: 6.0.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.03.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alle Neuerungen finden Sie auch hier: Whats_New_in_APS600_rev6136.pdf

    Neuerungen in Version 6.0.0

    • New Profiling feature: available when APS is activated using a dongle with Profiling option, or a time limited demo code
    • New Barbieri SpectroPad Series 1 & 2 Support (transfer via USB or wifi under Windows, transfer via wifi only under OS X)
    • New TRCA export file format "Founder RIP"
    • New TRCA export file format "KODAK Harmony Automated"
    • New TRCA export file format "XITRON Sierra”
    • New Make Ready / Production buttons in Measure Tab
    • New Scoring feature (available from Sheet and Job assessment tabs)
    • New Job Assessment Settings (enabling criteria customization, Aim Type definition for OK Print)
    • New process control assessment: ISO 12647-8:2012 (Validation print processes working directly from digital data)
    • New process control assessment: ISO 12647-7:2016 (Proofing processes working directly from digital data) • New Email Alert when input folder is unavailable, for instance in case of network disconnection (available from APS/X Preferences -> E-Mail tab)
    • New Average Report PDF generated from Data Assessment tab
    • New FTP Export functionality in Data Input Tab
    • New Database Automatic Cleaning (available from APS/X Preferences -> Advanced)
    • New Substrate Color Variation in Reports and Web Interface
    • New automated GMI XML export file format support
    • New CxF/X-4 support in Alwan Color Library (Import, Export, Measure)

    Verbesserungen

    • Revisited JCT and Color Library
    • Improved processing of very large database (2 GB+): fixes UI freeze
    • Improved management of input folders unavailability: fixes APS freezing in case of network disconnection • Improved processing and BestMatch reactivity in case of "Measurement Files Applied Date = Date inside File", when measurement file time is later than APS time
    • Revisited PDF Reports layout

    Web Interface

    • Revisited UI
    • New Press Inspector

    Hinweis

    Bitte beachten Sie, dass Anwender, welche Print Standardizer v6 unter Mac OS Sierra (10.12.x) nutzen wollen, Version v6 zunächst auf Ihrem alten Betriebssystem installieren müssen (10.9.x, 10.10.x or 10.11.x), bevor Sie auf MacOS Sierra (10.12.x) umsteigen!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    14.02.2017: Version: 2017

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 14.02.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Switch 2017

    Switch 2017 Neuerungen (Video)

    • 64-bit Support
      Switch 2017 läuft nun komplett als 64-bit Anwendung und unterstützt auch nur noch 64-bit Betriebssysteme. Dies bedeutet, dass Switch den Speicher Ihres Systems optimal ausnutzt und dadurch noch stabiler läuft. Ebenso können jetzt noch größere Dateien gehandelt werden.
      Hinweis für Anwender des Switch Datenbank-Moduls: Dadurch dass Switch als 64-bit Anwendung läuft, werden 32-bit ODBC-Treiber nicht mehr länger unterstützt. Sie müssen evtl. verwendeten ODBC-Verbindungen dementsprechend anpassen/updaten.

    • Switch Web-Portal: Server Meldungen und Job Client im Browser
      Die größte Neuerung in Switch 2017 ist der neue browserbasierte Job-Client. Dazu wurde das in Switch implementierte Web-Portal erweitert, welches schon in der Vorgängerversion für die web-basierten Protokoll-Meldungen zuständig war. Anwender können nun per normalem Web-Browser Jobs an Switch übergeben und auf Kontrollpunkte im Flow zugreifen, um Jobs zu routen. Es ist dazu keine weitere Software notwendig.
      Der browserbasierte Client (mit vollem Leistungsumpfang nur mit Google Chrome) ersetzt damit mittelfristig den als Applikation laufenden SwitchClient ersetzen. Dieser kann aber nach wie vor auch für Switch 2017 verwendet werden.
      Weitere Informationen zum neuen Switch Web Portal erhalten Sie hier:
      Switch 2017 Web-Portal (Video)
      Enfocus Switch 2017_Whats new.pdf (PDF)

    • Web Services Modul: REST API
      Während über das SwitchClient-Modul von Switch 2017 nun über einen Web-Browser auf den Switch Server zugegriffen und Jobs hochgeladen und geroutet werden können, erweitert das Switch 2017 Web Services Modul über seine komplett offengelegte REST API die Funktionalität noch weiter. Damit ist es möglich eigene Switch-Clients zu entwickeln und die Oberfläche auf eigene Bedürfnisse anzupassen. Die Dokumentation ist online unter: Switch Web Service REST API verfügbar.

    • Switch Proxy
      Switch 2017 besitzt kein spezielles Enfocus Switch Proxy Modul mehr, unterstützt aber nun Proxies von Drittanbietern. Switch 2017 unterstützt die Verwendung von HTTP Proxies.

    • Änderung der Switch Application Data Root
      Ab Switch 2017 ist es nun möglich den internen Speicherort von Switch (Data Root) über eine eigene Applikation nachträglich zu ändern. Die Applikation namens "SwitchDataRootMove" wird im Installationsverzeichnis von Switch mit installiert.

    • Protokollierung
      Es gibt Veränderungen in der Art, wie Switch Log-Dateien anlegt. Zusätzliche Log-Dateien (.txt) werden für jeden Switch Prozess separat gespeichert. Die Log-Dateien werden in einem separaten Unterverzeichnis innerhalb des Switch Data Root Ordners abgelegt.

    • Support für AppleScript und Automator endet
      AppleScript steht im Switch Scripter nicht mehr länger als Option zur Verfügung. Sie können weiterhin Scripte in Applescript erzeugen, allerdings muss ein Switch Scripter mit Applescript-Support von Enfocus angefordert werden. Die Unterstützung für AppleScript wird aber noch bis Switch 2018 garantiert.

      Die Unterstützung für Apple Automator wurde mit Switch 2017 eingestellt

    • Wichtiger Hinweis bzgl. Adobe Konfiguratoren
      Switch 2017 unterstützt keine Konfiguratoren für Adobe CS6 oder älter mehr. Konfiguratoren für Adobe CC 2014 oder neuer sind über den im Installer von Switch 2017 enthaltenen Enfocus Pack Manager verfügbar.

    • Neue Konfiguratoren
      Firstlogic DQ Workflow

    • Upgedatete Konfiguratoren
      Unterstützung für die aktuellesten CC Versionen für:
      Adobe Photoshop
      Adobe Illustrator
      Adobe InDesign

    • Unterstützung aktueller Betriebssysteme
      Zusätzlicher Support für folgende Betriebssysteme:
      MacOSX 10.12 (Sierra)
      Windows Server 2016

    • Fehlerbeseitigungen

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Switch 2017 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos. Für die Freischaltung muss lediglich ein aktueller Wartungs-Key aktiviert sein. Sie benötigen KEINEN speziellen Switch 2017 Lizenzschlüssel!

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden OHNE gültigen Wartungsvertrag können auf Switch 2017 "upgraden", indem sie rückwirkend zum letzten Kaufdatum bzw. Ablaufdatum des letzten Wartungsvertrags einen Wartungsvertrag abschließen, der dann noch mindestens ein Jahr Gültigkeit besitzt.

    30.01.2017: Version: 4.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.01.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Fehlerkorrekturen in CoPrA 4.1.1

    • Behebung eines gravierenden Fehlers in der Messdatenkorrektur für RGB-Druckerprofile. (Ticket #177647)
    • Fehler beim Regler für die Einstellung des Maximalschwarz bei Druckerprofilen sind behoben worden. Die gewählte Einstellung konnte sich zurücksetzen. (Ticket #112546)
    • Die Benutzeroberfläche bietet nun eine bessere Rückmeldung im Falle von stattfindenden Berechnungen. Es werden in CoPrA vielfältige Berechnungen für die Anzeige in der Benutzeroberfläche vorgenommen, z.B. für die Kurven der Separationsvorschau, den Schwarzpunkt oder auch die Ausnahmen bei DeviceLinks. Wenn Berechnungen stattfinden, werden gegebenenfalls die Buttons Weiter und Zurück deaktiviert und erst dann wieder freigegeben, wenn die Berechnung beendet wurde. Dies stellt sicher, dass keine ungewollten Einstellungen bei der Profilberechnung übernommen werden.
    • Es lassen sich nun auch Profil-Reports für CMY-Druckerprofile und DeviceLinks mit CMY-Zielprofil generieren.
    • Im Profile Manager ist ein Filter zur Suche von CMY-Profilen hinzugefügt worden.

    • Im DeviceLink-Modul sind Darstellungsfehler in der Benutzeroberfläche bei den Ausnahmen in Verbindung mit dem Automatik-Modus behoben worden.
    • In der Druckerprofil- und DeviceLink-Profilierung sind neue Voreinstellungen für Profile ohne Schwarzseparation hinzugekommen. Im Screenshot sehen Sie die empfohlenen Einstellungen (Voreinstellung: No Black Separation) für ein CMYK-Profil, bei dem kein Schwarz in der Separation vorkommen soll. Solche Separationen sind für die Druckvorstufe im Verpackungsbereich sehr hilfreich.

    • Bei der DeviceLink-Erstellung sorgt die Voreinstellung Print-to-Print – No Black für ein CMYK-zu-CMYK-DeviceLink ohne Schwarzseparation. Beachten Sie, dass mit Hilfe der Voreinstellung die Ausnahmen entsprechend gesetzt werden, damit kein Schwarz erzeugt wird.

    • Der Fehler, dass neu ins System hinzugefügte ICC-Profile zur Laufzeit von CoPrA nicht angezeigt wurden, ist behoben worden.
      Hinweis: Die Profillisten werden nur dann aktualisiert, wenn das Programm neu angesprochen und z.B. in den Vordergrund geholt wird. Warten Sie dann noch bis zu 5 Sekunden bis die Profile erscheinen. Wenn das Programm die ganze Zeit im Vordergrund läuft, während Profile hinzugefügt werden, werden die Profillisten nicht aktualisiert, um unnötige Aufrufe zu verhindern, die das Programm verlangsamen würden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    24.01.2017: Version: 2.7.304

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.01.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die neue Version 2.7.304 enthält einige zusätzliche Funktionen, Optimierungen sowie kleinere Fehlerbehebungen:

    • PostProcess-Variablen können mit Token geschrieben werden
    • Parameter Overrides-Dialog bleibt sichtbar, nachdem man die Hilfe anzeigt
    • Stabilität bei Buchverarbeitung verbessert
    • Parameter Overrides: Werte können im XML per „Enums“ gesetzt werden, Werte werden im Hilfedialog gezeigt
    • Parameter Overrides speichert alte Werte nicht mehr
    • Verpacken: Pakete werden nach der Erzeugung geprüft, ob eine InDesign-Datei vorhanden ist
    17.01.2017: Version: 4.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.01.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Colorlogic hat mit Version 4.1 ein Update seiner Profilierungs-Lösung CoPrA freigegeben. CoPra 4.1 beinhaltet eine Reihe von wichtigen neuen Funktionen und einige aus Vorgängerversionen bekannte Problemen wurden darin behoben. Wir empfeheln allen Anwendern von CoPrA 4.1 diese kostenlose Update herunterzuladen und zu installieren.

    Version 4.1 von CoPrA bietet folgende Neuerungen und Verbesserungen:

    • Neue Rendering Optionen: Sättigung und Helligkeit
    • Neue Umrechnungsart: Minimale Weißkomprimierung
    • Verbesserungen des Profil-Reports
    • Weitere neue Funktionen und Verbesserungen
    • Fehlerkorrekturen

    Eine ausführliche Beschreibung der Neuerungen finden Sie auf der ColorLogic-Webseite unter:

    Was ist neu in CoPrA 4.1

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    03.01.2017: Version: 9.1.413

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.01.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Map colors: Fixed issue, where Smooth shade objects became converted, although not covered by a check [FP35961]
    • Convert colors using DeviceLink: Fixed issue, where conversion of Smooth shade objects resulted in an unexpected strong visual differences [FP35996]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where color space of created shape could not be set to "RGB (0..255)" or "Lab" [FP36003]
    • Create and apply shapes: Fixed issue, where a Variable in a popup menu for units could not become unassigned [CA1025608]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where a created shape was not properly positioned under certain circumstances [FP35826]
    • Convert colors: Fixed issue, where a filter for spot color names in the "Conversion settings" was not properly respected [FP34982]
    • Convert colors: Problem solved, where some objects remained RGB after conversion [FP35158]
    • Convert colors: Fixed issue, where inline images were not converted in certain cases [FP34259]
    • Set page geometry boxes: Problem solved, where UserUnits were not properly regarded in some cases [FP35602]
    • Generate bleed from page content: Problem solved, where some PDF viewers reported missing resources for resulting PDF [FP34607]

    Checks

    • Font is not valid: Adjusted recognition to avoid unnecessary hits [CA1025557; CA1025574; CA1025595; FP35771]

    General

    • Improved recognition and handling of modified resources (like HTML templates) in Fixups
    • Visualizer: Problem solved, where multiple occurrences of identically named spot colors were not properly respected [CA1025548; CA1025630; CA1025596]
    • Problem solved, where processing resulted in an invalid result in certain cases [CA1025658]

    Desktop

    • Fixed issue, where no multiple Variables could be added to a text input field [FP35940]
    • Fixed issue, where a Profile could not be exported when a Variable was used for certain resource files [FP35364]
    • Fixed issue, where the attempt of editing a Variable in a locked Profile was not properly handled [FP35375]
    • Problem solved, where Variables window for Parameters was not in the front [FP35460]
    • Switchboard: LFP - Add ink layer: Fixed issue, where created shape was not created in correct size [FP35687]
    • Library manager: Fixed issue, where Libraries could not be saved after a specific way of several changes [CA1025492]

    CLI

    • Problem solved, where processing resulted in an error if system log was completely empty (Windows only) [CA1025398, CA1025552; FP35464]
    • Improved listing of variables used in a Profile or Process plan to those which are really used
    • New parameter "--novariables" to suppress listing of Variables on CLI output (stdout) [FP35685]

    Reports

    • Fixed issue, where no report could be created if a Variable was used in certain cases [FP35836]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    03.01.2017: Version: 9.1.413

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.01.2017 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Map colors: Fixed issue, where Smooth shade objects became converted, although not covered by a check [FP35961]
    • Convert colors using DeviceLink: Fixed issue, where conversion of Smooth shade objects resulted in an unexpected strong visual differences [FP35996]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where color space of created shape could not be set to "RGB (0..255)" or "Lab" [FP36003]
    • Create and apply shapes: Fixed issue, where a Variable in a popup menu for units could not become unassigned [CA1025608]
    • Create and apply shapes: Problem solved, where a created shape was not properly positioned under certain circumstances [FP35826]
    • Convert colors: Fixed issue, where a filter for spot color names in the "Conversion settings" was not properly respected [FP34982]
    • Convert colors: Problem solved, where some objects remained RGB after conversion [FP35158]
    • Convert colors: Fixed issue, where inline images were not converted in certain cases [FP34259]
    • Set page geometry boxes: Problem solved, where UserUnits were not properly regarded in some cases [FP35602]
    • Generate bleed from page content: Problem solved, where some PDF viewers reported missing resources for resulting PDF [FP34607]

    Checks

    • Font is not valid: Adjusted recognition to avoid unnecessary hits [CA1025557; CA1025574; CA1025595; FP35771]

    General

    • Improved recognition and handling of modified resources (like HTML templates) in Fixups
    • Visualizer: Problem solved, where multiple occurrences of identically named spot colors were not properly respected [CA1025548; CA1025630; CA1025596]
    • Problem solved, where processing resulted in an invalid result in certain cases [CA1025658]

    Desktop

    • Fixed issue, where no multiple Variables could be added to a text input field [FP35940]
    • Fixed issue, where a Profile could not be exported when a Variable was used for certain resource files [FP35364]
    • Fixed issue, where the attempt of editing a Variable in a locked Profile was not properly handled [FP35375]
    • Problem solved, where Variables window for Parameters was not in the front [FP35460]
    • Switchboard: LFP - Add ink layer: Fixed issue, where created shape was not created in correct size [FP35687]
    • Library manager: Fixed issue, where Libraries could not be saved after a specific way of several changes [CA1025492]

    CLI

    • Problem solved, where processing resulted in an error if system log was completely empty (Windows only) [CA1025398, CA1025552; FP35464]
    • Improved listing of variables used in a Profile or Process plan to those which are really used
    • New parameter "--novariables" to suppress listing of Variables on CLI output (stdout) [FP35685]

    Reports

    • Fixed issue, where no report could be created if a Variable was used in certain cases [FP35836]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    21.12.2016: Version: 9.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.12.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    PDFlib 9.1 bietet neue Funktionalität für die Farbverarbeitung:

    • Unterstützung von DeviceN- und NChannel-Farbräumen mit einer beliebigen Anzahl von Farben
    • PDF/X-5n für den Austausch von Produktionsdateien mit n-Kanal-Farben, wie z.B. für die Verpackungsindustrie
    • SVG-Farberweiterung für ICC-Profile, Schmuck- und DeviceN-Farben sowie für Graustufen-/RGB-/CMYK-Farben zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von SVG für die Druckproduktion
    • Aktualisierte Schmuckfarben von Pantone Extended Gamut Coated (XGC) und Pantone Plus 2016
    • Farbverläufe mit einer beliebigen Anzahl von Farben für flexible Farbverläufe
    • Farbverläufe zwischen verschiedenen Schmuckfarben, z.B. Mischungen von Pantone-Farben
    • Definition von Default-Farbräumen für Patterns, Templates und Glyphen mit Type-3-Fonts
    • Erweiterte Behandlung farbrelevanter Topics im PDFlib-Tutorial und PDFlib-Cookbook

    Wir empfehlen allen Kunden von PDFlib, PDFlib+PDI und PPS die Aktualisierung auf PDFlib 9.1. Für Kunden mit einem aktiven Supportvertrag ist PDFlib 9.1 kostenlos verfügbar. Kunden ohne aktiven Supportvertrag können ein »Minor« oder »Major« Update erwerben, um auf PDFlib 9.1 zu aktualisieren.

    PDFlib 9.1 ist unter www.pdflib.com/de/download/pdflib-familie/ verfügbar, wo auch die vollständige Liste aller Änderungen und Verbesserungen erhältlich ist.

    19.12.2016: Version: 5.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.12.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • Fehler bei der Konvertierung von TIFF-Bildern sind behoben worden. Der Fehler ist durch Verbesserungen bei der Bildverarbeitung mit Threads in der vorherigen Version 5.1 entstanden. (Ticket 356169)
    • Eine Fehlermeldung, die bei der Konvertierung von 16 Bit Bildern in Kombination mit der aktivierten Funktion Korrektur-DeviceLink-Profil anwenden aufgetreten ist, ist behoben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit Version 5.0 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    06.12.2016: Version: 6.3.260

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.12.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    •  Conversion to PDF/A-1 and PDF/X-4
    • "Uncompress XMP Metadata objects" correction added

    New Fixups

    • Uncompress XMP Metadata objects

    Actions

    • ToPDF: Support for Prologue and Epilogue files for conversion of PostScript files

    Fixes

    Fixups

    • Convert colors: Fixed issue, where bitmaps using JBIG2 compression were not properly converted in certain cases


    • Remove all object level XMP Metadata: Problem solved, where certain files had missing resources after processing

    Distributed Processing

    • Problem solved, where a defined output file name was not properly respected
    • Problem solved, where distributed files could not be opened on a Satellite (Windows only)
    • Fixed issue, where additional files created by a ProcessPlan were not transferred back to the Client
    • Reports: HTML-Template from Client will now be used on Satellite, even when identically named Template exists on Satellite

    General

    • Conversions based on HTML-Templates: Problem solved, where  processing was not successful due to missing runtime (Windows only)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot oder einer Version 6

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    06.12.2016: Version: 6.3.260

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.12.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    •  Conversion to PDF/A-1 and PDF/X-4
    • "Uncompress XMP Metadata objects" correction added

    New Fixups

    • Uncompress XMP Metadata objects

    Actions

    • ToPDF: Support for Prologue and Epilogue files for conversion of PostScript files

    Fixes

    Fixups

    • Convert colors: Fixed issue, where bitmaps using JBIG2 compression were not properly converted in certain cases


    • Remove all object level XMP Metadata: Problem solved, where certain files had missing resources after processing

    Distributed Processing

    • Problem solved, where a defined output file name was not properly respected
    • Problem solved, where distributed files could not be opened on a Satellite (Windows only)
    • Fixed issue, where additional files created by a ProcessPlan were not transferred back to the Client
    • Reports: HTML-Template from Client will now be used on Satellite, even when identically named Template exists on Satellite

    General

    • Conversions based on HTML-Templates: Problem solved, where  processing was not successful due to missing runtime (Windows only)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 6.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    30.11.2016: Version: 5.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen

    • Mit dem Installer von ZePrA 5.1 kann zusätzlich die neue Version des Messtools UPPCT v2.3.5 installiert werden. Mit dieser Version wird das Messgerät X-Rite eXact unterstützt.
    • Die Geschwindigkeit der Sonderfarbenverarbeitung bei PDF-Dateien mit sehr vielen Sonderfarben ist gegenüber der vorherigen Version deutlich gesteigert worden.
    • Die Sprachunterstützung für Japanisch und Polnisch ist überarbeitet worden und beinhaltet nun Übersetzungen für die in ZePrA 5 hinzugefügten Funktionen und die Veränderungen der Benutzeroberfläche.
    • Eine neue Fehlermeldung ist für den Fall hinzugekommen, dass eine Datei über das Kontextmenü Job erneut verarbeiten zu schnell erneut verarbeitet werden soll, während die Datei noch im Eingabe-Ordner ist.

    Fehlerkorrekturen

    • Die Bildschirmanzeige von nach Multicolor konvertierten TIFF- und PSD-Dateien ist überarbeitet und optimiert worden. Das Multicolor-Zielprofil wird nun automatisch als Simulationsprofil ausgewählt. Zu erkennen ist es an der Bezeichnung Output Intent. Die Default-Profile für CMYK und RGB werden bei Multicolor-Bilddateien nun ausgegraut. Bildschirmanzeige Multicolor:



    • Die Fehlermeldung, die bei der Bildschirmanzeige von PDF-Dateien mit der Sonderfarbe None aufgetreten ist, ist behoben worden.
    • Einige fehlerhafte Links zur Online Hilfe sind behoben worden, wie z.B. in den Dialogen für die Bildschirmanzeige und Warteschlangen.
    • Fehlende Übersetzungen für $Alternate and $SpectralData sind im Sonderfarben-Report ergänzt worden.
    • Fehlerhafte Lizenzfehlermeldungen bei gleichzeitiger mehrfacher USB-Dongleabfrage per CLI sind behoben worden. (Ticket 777356)
      Hinweis: Dies ist für Power User mit CLI-Anwendungen von Bedeutung, da dieser Fix sehr wahrscheinlich auch gelegentlich genannte Probleme mit USB-Dongles unter Virtuellen Maschinen behebt.
    • Ein Lizenzfehler bei der Sonderfarben-Konvertierung ohne Sonderfarben-Modul ist behoben worden, der auftrat, wenn Sonderfarben mit gleichem Namen aber unterschiedlicher Schreibweise in PDF-Dateien auftrat. (Ticket 777356)
    • Performance-Probleme bei der Verarbeitung von Bilddateien mit mehreren Threads unter MacOSX sind behoben worden.
    • Der Fehler, dass sich XML-Dateien, die bei der Transparenzreduktion entstehen, unnötig im temporären Ordner angesammelt haben, ist behoben worden.
    • Ein Fehler bei der Anzeige von manuell sortierten Warteschlangen im Dropdown-Menü der Konfigurationen ist behoben worden. Nun wird die gleiche Sortierung wie im Übersichtsdialog auch im Konfigurations-DropDown-Menü angezeigt.
      Hinweis: Dies bezieht sich ausschließlich auf manuell sortierte Warteschlangen. Andere Sortierungen wie z.B. nach Namen werden nicht übernommen.
    • Performance-Probleme, die mit mehreren hundert Warteschlangen beim Öffnen von einzelnen Konfiguration in der ZePrA-Benutzeroberfläche aufgetreten sind, sind behoben worden. (Ticket 544928)
    • Warnhinweise, die im Übersichtsdialog angezeigt werden, wenn ZePrA Warteschlangen wegen Problemen in Konfigurationen gestoppt hat, sind verschwunden, wenn eine Konfiguration geöffnet wurde. Dieser Fehler ist behoben worden.
    • Informationsdialoge zur Bestätigung des Überschreibens von bereits existierenden SmartLink-Presets sind beim einzelnen Import von Konfigurationen hilfreich, jedoch störend, wenn diese über die neue Funktion Automatischer Import (siehe Cloud-Funktionen in den Einstellungen) erscheinen. Dies ist nun behoben worden, um ein automatisches Aktualisieren von Konfigurationen und allen damit verbundenen Einstellungen zu ermöglichen. Automatischer Import:



    • Es wird nun die gleiche CrossXColor-Engine, die auch in der aktuellen Version von CoPrA benutzt wird, in ZePrA verwendet. Auf diese Weise sind DeviceLinks, die on-the-fly in ZePrA berechnet werden, identisch zu mit gleichen Einstellungen erstellten Profilen aus CoPrA.
    • Eine neue Warnungsmeldung ist anstelle einer Fehlermeldung hinzugekommen, die bei der Verarbeitung spezieller und seltener CCITTFaxDecode-komprimierter Bilder entstanden ist. Sorgten solche Bilder in der Vergangenheit dafür, dass die PDF-Datei nicht konvertiert und mit einem Fehler abgebrochen wurde, so werden solche Bilder nun von der Konvertierung ausgenommen, die Datei aber ansonsten konvertiert und eine Warnmeldung angezeigt. Die Warnung dient dazu, Anwender zu informieren, sich bei Bedarf die Datei nach der Konvertierung noch einmal anzusehen. (Ticket 647490)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit Version 5.0 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    21.11.2016: Version: 1.7.81

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Ab sofort ist MadeToTag für Adobes neueste InDesign-Version CC 2017 verfügbar. MadeToTag erhöht die Produktivität beim Erstellen barrierefreier PDFs durch intuitive Kontrollfunktionen und ermöglicht einen stets guten Überblick beim Arbeiten. Zeitraubende Probleme in der PDF-Exportfunktion von InDesign werden ohne Zutun des Benutzers zuverlässig im Hintergrund gelöst.

    Günstiger Einführungspreis noch bis Ende 2016!

    Noch bis Ende diesen Jahres, also bis 31.12.2016, kostet eine Einzellizenz von MadeToTag 149,– EUR (exkl. MwSt). Ab 1. Januar 2017 steigt der Preis auf 599,- EUR (exkl. MwSt) pro Einzelplatzlizenz. Außerdem erhalten alle Neukunden, die sich noch in diesem Jahr für MadeToTag entscheiden, zusätzlich alle bis Ende 2017 (also 31.12.2017) verfügbar werdenden MadeToTag-Updates kostenlos. Zugreifen, lohnt sich also doppelt!

    axaio MadeToTag ist ein Adobe InDesign-Plug-in, mit dem man InDesign-Dokumente für den Export als getaggtes, barrierefreies PDF vorbereitet und exportiert – ganz einfach, sehr schnell und äußerst zuverlässig. Die MadeToTag-Benutzeroberfläche basiert auf einem Sieben-Schritte-Guide, der den Anwender sicher und intuitiv durch die Erstellung einer getaggten PDF-Datei führt, ohne Gefahr laufen zu müssen, wichtige Schritte zu übersehen.

    Getaggte PDFs sind Voraussetzung für PDF-Barrierefreiheit. Basierend auf getaggten PDFs werden u.a. Bildschirm-Lesegeräten für Sehbehinderte oder Vorlese-Software für Menschen mit Lernbehinderung, die nötigen Informationen bereit gestellt, um einen umfassenden und logischen Zugang zum Inhalt einer PDF-Datei zu ermöglichen.

    15.11.2016: Version: 9.1.411

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

      Actions
    • EnumerateProfiles: Fixed issue, where Process plans using a “Variable” process steps could not be enumerated successfully [CA1025486]
      Reports
    • XML: Problem solved, where Variables became listed, although not used in respective Check [FP35115]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    15.11.2016: Version: 9.1.411

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

      Actions
    • EnumerateProfiles: Fixed issue, where Process plans using a “Variable” process steps could not be enumerated successfully [CA1025486]
      Reports
    • XML: Problem solved, where Variables became listed, although not used in respective Check [FP35115]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    10.11.2016: Version: 1.2.039

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Debug Plug-In for Chrome: Emulates pdfChip specific objects and functions to allow for using Chromes debugging features for pdfChip templates
    • Extended support for barcodes: Support for numerous parameters (approx. 150 different ones [CA1025431]
    • More coloring options for barcodes: Support for arbitrary content like images as “background” color for barcodes or matrix codes
    • InDesign template generator: Export filter for Adobe InDesign for converting an InDesign document into a pdfChip template incl. positioning, colors and styles
    • New method to wait for resources (images, barcodes): "cchip.onPrintReady()"
    • Links between merged HTML templates are transferred into the PDF result
    • Direct conversion of SVG files into PDF
    • New command line option for Debugging: --dump-static-html

    Fixes

    • Problem solved, where an umlaut in the file name was not properly handled (Linux only)
    • Fixed issue, where improper defined color values in Lab resulted in unstable behavior [CA1024885]
    • Fixed issue, where a SVG file in conjunction with SMasks was not properly converted
    • Problem solved, where a certain SVG could not be positioned [CA1023256]
    • Problem solved, where a pattern contained in a SVG was not properly converted
    • Fixed issue, where an embedded font did not contain a CIDSet (as requested by PDF/A-1b)
    • Problem solved, where font names were not PostScript compliant
    • Fixed issue, where fonts were embedded with a name prefix, although not necessary
    • Fixed issue, where a SVG mask resulted in an unnecessary transparent mask [FP28897]
    • Problem solved, where creation of a PDF was not successful, if a PDF was used as an image within a link tag
    • Problem solved, where no link was created for Form XObjects created by pdfChip
    • Fixed issue, where certain HTML structures could not be processed successfully [CA1024862]
    • Problem solved, where processing with a "homeless" user account was not possible (Linux only)
    • Fixed issue, where "visible" attribute in SVG was not respected properly, so that text was clipped [CA1025051]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit einer gültigen Lizenz von pdfChip 1.x und Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    09.11.2016: Version: 3.2.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Fehlerkorrekturen in ColorAnt 3.2.2

    • Mit dem Installer von ColorAnt kann zusätzlich die neue Version des Messtools UPPCT v2.3.5 installiert werden. Mit dieser Version wird das Messgerät X-Rite eXact unterstützt.
    • Das Vergleichen-Tool ist optimiert worden und zeigt nun nicht nur beide Lab-Werte und den DeltaE-Wert des ausgewählten Farbfeldes, sondern auch beide Gerätewerte (DCS-Werte) an. Dies ist hilfreich zur Analyse, wenn sich z.B. DCS-Werte geändert haben.
    • Die Kompatibilität zu CxF/X-4-Dateien eines Fremdherstellers ist optimiert worden. Entsprechende CxF/X-4-Dateien können nun korrekt geöffnet und angezeigt werden. (Ticket# 268245)
    • Das Tool Redundanzen ist verbessert worden. Die Reihenfolge der Korrekturen ist geändert worden, so dass zuerst redundanten Weißpunkte gemittelt, danach Gradienten und dann die restlichen redundanten Farbfelder optimiert werden. (Ticket# 145121)
    • Ein Fehler beim Verbinden von CMYK und Multicolor-Dateien ist behoben worden, der auftrat, wenn eine nicht passende Lizenz geladen wurde.
    • Ein Fehler beim Ändern von Kanalnamen im Tool Primärfarben editieren bei Dateien mit unterschiedlichen und nicht optimierten Redundanzen im Weißpunkt ist behoben worden.
    • Der Fehler in der Windows-Version ist behoben worden, dass keine mehrseitige PDF-Testcharts mit dem Tool Chart exportieren erstellt werden konnten.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    03.11.2016: Version: 2.7.303

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die neue Version 2.7.303 enthält einige zusätzliche Funktionen, Optimierungen sowie kleinere Fehlerbehebungen:

    • neues MadeToPrint Server UI mit der Option, MadeToPrint-Konfigurationen zu importieren und zu ändern
    • erweiterte Möglichkeiten beim Angeben der zu verarbeitenden Seitenbereiche, z.B. Sektionen
    • benutzt man eine zeitlimitierte Lizenz/Subskriptions-Lizenz, wird im Server UI die verbleibende Zeit angezeigt
    • Post Process-Skripte werden auch dann ausgeführt, wenn es zu einem Preflight-Error kommt
    • einige, kleinere Fehlerbehebungen beim MadeToPrint UI
    02.11.2016: Version: 3.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.11.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Ab sofort ist die neue d‘accord-Version 3.0 erhältlich. Das neue Release des graphischen PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

    • komplett überarbeitete GUI mit dem Ziel einer einfacheren, intuitiveren und effektiveren Bedienung
    • Input-Dateien werden in Dateibäumen angezeigt, strukturiert nach Dateinamen und zugehörigen Seiten
    • Interaktionen mit dem Dateibaum auf den verschiedenen Hierarchieebenen (Dateien/Einzelseiten) mit Kontextmenüs oder per Linksklick auf Pfeilsymbol
    • mitlaufende Lupe im Hauptfenster mit dreiteiliger synchroner Anzeige von PDF A/PDF B/Diffs und Hervorhebung des Lupenbereichs in der Gesamtansicht
    • schnelles Blinken zw. PDF A/PDF B zum Hervorheben von Abweichungen per Alt-Taste
    • neue Toolbar: u.a. mit Zoombutton (incl. „An Fenstergröße anpassen“), Umschalter zw. PDF A/PDF B, Filter für anzuzeigende Abweichungen (akzeptierte, unbewertete, abgelehnte) und Einstellungen
    • Abweichungspixel werden zur präzisen Gruppierung mit Polygonen eingekreist, statt vorher mit Kreisen/Rechtecken
    • neues Toolwindow mit tabellarischer Auflistung aller Abweichungen zum schrittweisen Durchgehen, Kommentieren und Sortieren
    • neues Toolwindow zur Anzeige des Nutzenaufbaus als Kreuztabelle zw. PDF A/PDF B
    • neues Toolwindow mit Histogramm der Differenzpixel zur genaueren Bestimmung der Einstellung Tproof
    • Import-Dialog für PDF-Dateien erweitert um PDF-Boxen mit Größenangabe (in mm) und Option für die Funktion „Auf größtes Segment beschränken“
    • neues Label-Schema für Nutzenaufbau: A1.x, B1.x usw. zur Anzeige der Inputdatei und Seitenanzahl x
    • neues Projektformat mit besserer Kompatibilität zw. Mac OS und Windows, Laden des alten Projektformats weiterhin möglich
    • neues, zusätzliches Reportformat: 1- bzw. 2-seitiger Kurzreport

    d'accord zeigt Ihnen schnell und sicher sämtliche Unterschiede in Grafik und Text - als Gegenüberstellung der beiden PDFs und mit Markierungen der Abweichungen. So können Sie Korrekturen schnell verifizieren und unbeabsichtigte Änderungen auffinden und sich anzeigen lassen.

    Zu den Einsatzgebieten von d'accord zählen Verpackungen, Faltschachteln, Blisterkarten, Broschüren und Akzidenzien.

    d'accord ist als 64-Bit-Version erhältlich für Mac OS X und Windows. Beide Versionen basieren auf der führenden PDF-Technologie der Adobe® PDF Library™. Probieren Sie d'accord 3.0 jetzt aus: kostenlose Testversion unter support@impressed.de anfordern.

    31.10.2016: Version: 10.0.30

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.10.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Fixed bug introduced in 10.0.29 with “file name extension” in output settings
    • Added file name suffix option in output settings

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v10

    16.10.2016: Version: 2016.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.10.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    EFI veröffentlich eine neue Version von Metrix 2016.2.

    Zu den neuen Funktionen die mit der Version 2016.2 eingeführt werden zählen:

    1. Ablaufliste. Diese neue Funktion ermöglicht u.A. den Import von PDF Dateien mit einer Vorschau Möglichkeit. Die neue Run List bietet die Möglichkeit die PDF Dateien einzelnen Produkten zuzuweisen.

    2. Metrix unterstützt nun sowohl Bogen- als auch Rollendruckmaschinen.

    3. Projekte Sperren oder Entsperren direkt im Metrix Menü verfügbar.

    4. Unterstützung für OS X 10.11 (Al Capitan).

    Ab Version Metrix_2016.2_(1042) wird auch das neue macOS 10.12 (Sierra) unterstützt.

    Unbedingt Beachten vor einem geplanten Update

    Folgende Arbeitsschritte sollten unbedingt vor dem Update beachtet werden:

    1. Unbedingt ein Backup der Datenbank vor der Installation durchführen.

    Eine Rückkehr nach dem Update mit älteren Metrix Version ist somit nicht mehr möglich.

    2. Ältere Metrix Version sollte zuvor deinstalliert werden. Der Installer führt keine Updates durch. Danach wird die neue Version als Vollversion installiert.

    Whats_New_in_2016_2.pdf

    Read_Me_First_2016.2.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle früheren Versionen

    29.09.2016: Version: 5.4.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.09.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen

    Neue Adobe PDF Library (APDFL 10.1.0PlusP5h): behebt einige Probleme mit Schriften und bei der Transparenzreduzierung

    Fehlerbehebungen

    • Verbesserungen im Bereich Zugriffsrechten bei entfernten Netzwerkvolumes (Input-Ordner)
    • Behebung eines Fehlers im Bereich Ink Savings PDF-Report (Zahlen fehlten unter bestimmten Umständen)
    • "Gamut Corner Points Mapping” wird nur bei RGB Input-Daten genutzt

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    28.09.2016: Version: 5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.09.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Der Farbserver ZePrA konvertiert PDF- und Bilddaten mit ICC-DeviceLink- und Geräteprofilen auf MacOSX- und Windows-Plattformen. ZePrA schließt damit die Lücke zwischen manuellem Konvertieren und dem Einsatz eines komplexen und kostspieligen Workflow-Tools effizient und hochwertig. Das in ZePrA 5 integrierte Multi-Threading ermöglicht zusätzlich, ein hohes Datenvolumen hocheffizient zu bearbeiten.

    Integrieren Sie ZePrA 5 in ihre Arbeitsumgebung, und Sie werden über die sofortige Qualitäts- und Effizienzsteigerung in Ihrer Produktion begeistert sein. Durch die einfache Benutzerführung und das integrierte Auto Setup kann ZePrA schnell und ohne große Umstellungsphase in fast alle Produktionsprozesse eingebunden werden. Dabei ist ZePrA nicht nur auf die CMYK-Welt beschränkt. Als eine der wenigen Lösungen im Markt beherrscht ZePrA auch Multicolor-Daten, kann DeviceLink- Profile für jede erdenkliche Farbkombination einsetzen und Sonderfarben bestmöglich in Prozessfarben konvertieren. ZePrA - das ultimative Werkzeug, um Ihre Daten automatisch farbrichtig zu konvertieren.

    ZePrA 5 ist in folgenden Paketen verfügbar:

    Neuerungen in ZePrA 5

    Geschwindigkeitssteigerungen

    ZePrA 5 ist nun eine 64-Bit Applikation, was die Nutzung von mehr Arbeitsspeicher ermöglicht. Die Multithreading-Technologie erlaubt die Verarbeitung von mehreren Dateien zur gleichen Zeit, und die integrierte Threads-in-Jobs-Verarbeitung ermöglicht eine schnellere Verarbeitung von sehr großen PDF-Dateien.

    Die drastischste Geschwindigkeitssteigerung werden Sie bei der Verarbeitung mehrere Dateien zur gleiche Zeit beobachten. Durch die Multithreading-Technologie nutzt ZePrA 5 die Rechenleistung moderner CPUs aus, so dass eine simultane Konvertierung von Dateien möglich ist. Als Grundeinstellung verwendet ZePrA die Anzahl der physikalisch verfügbaren CPUs für die Parallelverarbeitung von Dateien. Zudem wird die Anzahl an logischen CPUs in den Einstellungen von ZePrA angezeigt. Als Benutzer können Sie die maximal Anzahl an CPUs, die für ZePrA zur Verfügung stehen, vorgeben und dabei bis zur Anzahl der logischen CPUs auswählen. Um die gesteigerte Geschwindigkeit nutzen zu können, ist das Multithreading-Modul Voraussetzung, welches Bestandteil von ZePrA L, XL und XXL ist. Das Multithreading-Modul kann aber auch separat als erworben werden, wenn Sie keines dieser Pakete besitzen, oder darauf upgraden.

    Beispiel der Geschwindigkeitssteigerung: Auf einem MacBookPro mit 4 Core CPU wurden 135 Dateien, mit einer Gesamtgröße von 2,8 GB von ZePrA 4.7 in 30 Minuten verarbeitet. ZePrA 5 benötigt für die gleiche Anzahl an Dateien lediglich 7 Minuten.

     

    Neue Benutzeroberfläche

    Die ZePrA 5 Sidebar ist um einige weitere Werkzeuge ergänzt worden. Manche, wie der SaveInk-Report oder ICC-Profil extrahieren, sind bereits aus früheren Version bekannt und nun schneller erreichbar.

    Der Sonderfarben-Report hingegen ist eine ganz neue Funktionalität und wird im nächsten Abschnitt genauer erläutert.

    Die größten Änderungen der Benutzeroberfläche sind jedoch im Konfigurationsdialog vorgenommen worden. Es werden weniger Reiter für die Einstellungen benötigt und somit eine bessere Übersichtlichkeit erzielt.

    So gibt es beispielsweise nur noch einen Reiter für die Farbmanagement-Einstellungen von Bildern und Vektoren und auch die beiden Reiter für SmartLink und Zielfarbraum sind nun zusammen in einem Reiter integriert. Der Reiter Dokument / Ziel ist der neue Dreh- und Angelpunkt einer Konfiguration, da dort sowohl der Dokument– als auch der Ziel-Farbraum sowie die SmartLink-Methoden und das Korrektur-DeviceLink-Profil ausgewählt werden können. Dies erhöht die Übersichtlichkeit der Einstellungen gegenüber früheren Versionen von ZePrA erheblich.

    Der Dokument / Ziel Reiter ist das neue Zentrum jeder Konfiguration, da er die Einstellungen für den Dokument-Farbraum, alle Ziel Farbmanagement Einstellungen und die SmartLink Methoden vereint. Dies verbessert den Überblick über die Konfiguration.

    Sonderfarben-Report

    Der neue Sonderfarben-Report ist für alle Kunden sehr hilfreich, die das hochwertige Sonderfarben-Modul in ZePrA erworben haben. Mit Hilfe des Reports können bereits vor der Verarbeitung von Sonderfarben in ZePrA Konvertierungsergebnisse zuverlässig überprüft werden. Sie können entweder prüfen, wie PDF-Dateien mit Sonderfarben von ZePrA in den gewünschten Konfigurationen verarbeitet werden oder ganze Sonderfarben-Bibliotheken (z.B. Pantone-Farben) prüfen und danach entscheiden, mit welcher Konfiguration die besten Ergebnisse zu erwarten sind.

    Um den neuen Sonderfarben-Report aufzurufen, klicken Sie in der Sidebar auf das Icon und konfigurieren Sie im nachfolgenden Dialog wie folgt: Als erstes wären Sie die Konfiguration oder mehrere Konfigurationen in Ihrer ZePrA-Installation aus, die Sie prüfen oder verwenden wollen.

    Hinweis: Es werden ausschließlich Konfigurationen mit aktivierter Sonderfarben-Verarbeitung angezeigt.

    Als nächstes wählen Sie unter Quelldaten entweder Datei oder Bibliothek. Mit der Option Datei wählen Sie anschließend eine PDF-Datei mit Sonderfarben aus, die Sie prüfen möchten. Mit der Option Bibliothek wählen Sie aus dem Dropdown-Menü die Sonderfarben-Bibliothek Ihrer ZePrA-Installation aus, die Sie prüfen möchten. Beide Optionen erlauben die Prüfung von Sonderfarben-Konvertierungen mit exakt den Einstellungen, die Sie in den ausgewählten Konfigurationen vorgenommen haben. Dies schließt auch manuellen Einstellungen und Warnungsangaben ein. Die Ergebnisse der zu erwartenden Sonderfarben-Konvertierungen werden sowohl in DeltaE 76 als auch DeltaE00 und den Prozessfarbanteilen angezeigt. Mit der Sortierfunktion lassen sich die Sonderfarben nach Delta E sortieren, so dass die Farben mit den geringsten zu erwartenden Farbabweichungen am Anfang und diejenigen mit den höchsten am Ende der Tabelle stehen.

    Hinweis: Sollten Sie Warnungseinstellungen in Konfigurationen vorgenommen haben, so werden die Sonderfarben, die den Grenzwert überschreiten, mit roten DeltaE-Werten angezeigt.

    Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie den Vorschau-Knopf und die Sonderfarben-Konvertierungen werden berechnet und angezeigt. Im Screenshot sehen Sie, wie eine PDF-Datei mit Sonderfarben in verschiedenen Konfigurationen verarbeitet würde. Basierend darauf können Sie entscheiden, welche der Konfigurationen geeignet ist. Mit dem Speichern-Knopf speichern Sie den Report als separate Datei ab. Als Speicherformate stehen PDF, XML, HTML und TXT zur Verfügung.

    In dem Einstellungen-Dialog kann der gespeicherte Report zusätzlich mit einer eigenen Unterzeile und einem eigenen Logo ergänzt werden.

    Neue Optionen für die Sonderfarben-Verarbeitung

    Als erstes werden Sie feststellen, dass sich die Benutzerführung des Sonderfarben-Dialogs geändert hat. Trotz erweiterter Funktionen wirkt der Dialog übersichtlich und schlanker als in vorherigen Versionen. 

    Wenn Sie die hochwertige ZePrA Sonderfarben-Konvertierung nutzen wollen, so wählen Sie den Radiobutton Sonderfarbe konvertieren aus. Als zusätzliche Alternative haben wir die Option Konvertieren mit PDF-Ersatzfarbe und Berechnungsvorschrift hinzugefügt. Diese Option ermöglicht eine sehr einfache Konvertierung von Sonderfarben. Die Qualität dieser Umsetzung ist nicht mit der hochwertigen ZePrA eigenen Konvertierung zu vergleichen, sondern dient der Simulation von Sonderfarben-Konvertierungen von einfachen RIPs oder Adobe Acrobat

    Zur Auswahl der von ZePrA verwendeten Sonderfarben-Bibliotheken klicken Sie auf den kleinen Button rechts (…). Der daraufhin erscheinende Dialog Zu verwendende Sonderfarbenbibliotheken erlaubt die Auswahl mehrere Bibliotheken durch Checkboxen. Die Reihenfolge, in welcher die Bibliotheken im Dialog angeordnet sind, bestimmt auch die Reihenfolge, in der Bibliotheken und Optionen von ZePrA durchsucht werden. Mit Hilfe der Buttons Nach oben und Nach unten können Sie die Reihenfolge verändern.

    Dies ist ein großer Vorteil gegenüber der bisherigen Option Andere Bibliotheken zu durchsuchen, womit auch eventuell für den Druckprozess nicht geeignete Bibliotheken verwendet wurden. Dennoch ist diese Option aus Abwärtskompabtibilitätsgründen auch weiterhin verfügbar.

    Zudem stehen zwei weitere neue Funktion zur Verfügung, die unabhängig von Sonderfarbenbibliotheken sind. Auch Prioritäten dieser Optionen lassen sich über die seitlichen Buttons verändern und mit ebenfalls ausgewählten Bibliotheken kombinieren.

    Die Option Eingebettete CxF-Dateien ist eine großartige Neuerung, da sie die automatische Verwendung von in PDF-Dateien eingebetteten CxF/X-4 Spektraldaten erlaubt.

    Hinweis: CxF steht für Color Exchange Format und soll die herstellerneutrale Farbkommunikation erleichtert. CxF/X-4 ist seit 2015 ISO standardisiert und erlaubt die spektrale Definition von Sonderfarben sowohl des Volltons als auch von Tonwertabstufungen. Die spektralen Messwerte können sowohl auf dem Substrat als auch zusätzlich auf schwarzem Hintergrund gedruckt vorliegen und ermöglichen Farbmanagement-Systemen wie ZePrA eine verbesserte Wiedergabe der Sonderfarbe im Proof- und Produktionsdruck.

    Als weiteren Alternative zu Bibliotheken und CxF bietet sich die neue Funktion Lab Werte aus PDF-Ersatzfarben an. Neuere Programmversionen von Adobe InDesign speichern den Lab-Wert einer Sonderfarbe als PDF-Ersatzfarbwerk (auch Alternate Color Space genannt) im PDF ab. Im Falle, dass für eine Sonderfarbe in einer PDF-Datei weder ein Eintrag in einer Sonderfarbenbibliothek in ZePrA, noch eine CxF-Farbdefinition gefunden wird, so wird stattdessen dieser Lab-Wert mit den Berechnungsmethoden von ZePrA konvertiert.

    Hinweis: Im Falle, dass keine Lab-Ersatzwert im PDF, sondern lediglich ein CMYK- oder RGB-Ersatzwerte vorliegt, betrachtet ZePrA solche Sonderfarben als undefiniert und würde sie mit den unter Undefinierten Sonderfarben angegebenen Option verarbeiten.

    Auf dem Sonderfarben-Reiter befindet sich die neue Funktion Minimaler Tonwert für Ausgabewerte (0-20), den sich insbesondere unsere Flexokunden gewünscht haben.

    Ist z.B. bei einem Druckprozess der erste druckende Punkt erst ab 3% stabil, so kann durch Angabe des Wertes 3 im Nummernfeld dafür gesorgt werden, dass bei Sonderfarbenkonvertierungen keine Prozessfarbanteile unter 3% erzeugt werden.

    Hinweis: Der maximale Grenzwert für Sonderfarben beträgt 20%. Bitte beachten Sie auch, dass bereits bei kleinen Werten höhere DeltaE-Farbabweichungen möglich sind. Dies gilt umso mehr bei pastellfarbenen Sonderfarben. Seien Sie also vorsichtig bei der Nutzung der Option und prüfen Sie die Konvertierungsergebnisse von kritischen Sonderfarben vorab mit dem Sonderfarben-Report.

    Im Dropdown-Menü für die Gamut-Warnung ist die neuen Option Sonderfarbe erhalten und Warnung anzeigen hinzugekommen. Über die Optionen im Dropdown-Menü steuern Sie, was bei Überschreitung der dE2000-Schwelle passieren soll. Entweder wird eine Warnung angezeigt oder die Datei in den Fehlerordner geschoben. Mit der neuen Option Sonderfarbe erhalten und Warnung anzeigen wird eine Warnung angezeigt, die entsprechenden Sonderfarbe jedoch nicht konvertiert, während gegebenenfalls andere Sonderfarben in der Datei, die die Schwelle unterschreiten, konvertiert werden.

    Zusätzlich haben wir als neue Funktion, einen Dialog zur CIE-Konvertierung hinzugefügt. Dieser Dialog erlaubt die Umstellung der Lichtart der Beleuchtung und des Beobachterwinkels. In anderen Druckindustrien, wie dem Textildruck, ist z.B. die Lichtart D65 und der Standardbeobachter 10 Grad relevant. Benutzer können nun die von ZePrA berechneten Lab-Werte im Dialog CIE-Konvertierungseinstellungen umstellen und dadurch für bessere Farbergebnisse, passend zur Abmusterungsbedingung, bei der Umrechnung von Sonderfarben sorgen.

    Hinweis: Die Grundeinstellung für die Sonderfarbenkonvertierung ist jedoch D50 und 2 Grad. Umstellungen der Betrachtungsbedingungen wirken sich nur auf spektral definierte Sonderfarben aus.

    Jobs und Warteschlangen Übersicht

    Im Übersichtsdialog ist es nun möglich, Warteschlangen nach ID, Name, Konfiguration und Status zu sortieren. In vorherigen Versionen war das Sortieren von Warteschlangen nicht möglich. Zudem haben wir die Spalte ID hinzugefügt, womit eine „natürliche“ Sortierung, wie sie in vorherigen Versionen von ZePrA verwendet wurde, mit der ältesten Konfiguration am Anfang und der neuesten am Ende der Liste, ebenfalls möglich ist. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Spaltenkopf zur Neusortierung der Warteschlangenliste.

    Ausserdem ist in der Liste Verarbeitete Jobs eine neue Spalte Datum hinzugekommen. Mit deren Hilfe ist eine zusätzliche Sortierung nach dem neuesten oder ältesten Datum und Zeitpunkt einer Verarbeitung möglich.

    Verbesserungen im Auto Setup Wizard für Farbe sparen

    Im Assistent Auto Setup Wizard für die automatische Erstellung von Farbeinsparungs-Konfigurationen ist ein weiterer Schritt hinzugefügt worden. Dieser erlaubt die Aktivierung oder Deaktivierung der Berechnung der Farbersparnis bereits während der Einstellung. Da die Berechnung sehr zeitintensiv ist und die Verarbeitungsgeschwindigkeit beeinflussen kann, empfehlen wir die Aktivierung der Funktion nur in den Fällen, wo die Angabe der Farbersparnis notwendig ist.

    Neue Cloud-Funktionen in ZePrA

    Gerade größere Firmen, die mehrere ZePrA Installationen über verschiedene Standorte einsetzen, werden die neue Cloud-Funktion Automatischer Import von ZePrA 5 zu schätzen wissen. Aber auch Einzelnutzer, die ZePrA auf einem Server laufen lassen und dort nicht immer Zugriff haben, profitieren von der Funktion.

    In den Einstellungen von ZePrA kann ein gemeinsam von allen ZePrA-Instanzen zu nutzender Ordner in der Cloud (z.B. Dropbox, GoogleDrive, interne Cloud oder Netzwerk) angegeben werden. Mit Hilfe dieses Ordners ist es möglich, z.B. neue oder aktualisierte Konfigurationen oder Sonderfarben-Bibliotheken oder Profile mit allen ZePrA-Instanzen auszutauschen und diese sofort verfügbar zu machen.

    Ein Beispiel: Ein Flexokunde mit zwei Standorten fügt am Hauptstandort neue Sonderfarben zur bestehenden Kunden-Bibliothek hinzu und kopiert diese in den Cloud-Ordner. Am zweiten Standort wird diese Sonderfarben-Bibliothek sofort in der bereits angelegten Konfiguration geladen und steht zur Verarbeitung zur Verfügung, ohne dass manuell eingegriffen werden muss.

    Hinweis: Die Ordner Automatischer Import unterstützt ZePrAs Sonderfarben-Bibliotheken (*.ccf Dateien), Sonderfarbendateien, die im CxF- und ACO-Dateiformat vorliegen, ZePrA-Konfigurationsdateien (*.ccf Dateien), ICC-Profile, sowie CoPrA-Presets, die für SmartLink genutzt werden können.

    Warnungs-Ordner

    Dateien, die während der Verarbeitung eine gelbe Warnungsmeldung im Übersichtsdialog von ZePrA erhalten, werden normalerweise wie Dateien ohne Fehler behandelt, konvertiert und in den Ziel-Ordner kopiert. Falls Sie solche Dateien einfacher identifizieren möchten, so können Sie im Warteschlangen-Dialog einen Ziel-Ordner im Warnungsfall anlegen. Die konvertierten Dateien mit Warnungsmeldungen werden dann dort abgelegt.

    Neue Option bei der Transparenzreduzierung

    Im Dialog der Transparenzreduzierung ist eine neue Option hinzugekommen, die über die Voreinstellung: Individuell verfügbar ist. Mit Hilfe der Option Dokumentfarbraum als Transparenzfarbraum auf Seitenebene verwenden kann für die Verarbeitung der Transparenzfarbraum in PDF-Dateien auf den des in ZePrA eingestellten Dokument-Farbraums umgestellt werden. Die ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie PDF-Dateien mit RGB-Transparenzfarbraum von CMYK-nach-CMYK konvertieren wollen, da mit einem CMYK-Transparenzfarbraum in diesem Fall ein konsistenteres Ergebnis erzielt wird.

    Weiterer Rendering Intent: Minimale Komprimierung

    Wir haben den Rendering Intent Minimale Komprimierung als weitere Option für Konvertierungen mit SmartLink verfügbar gemacht. Dieser Rendering Intent wird von CoPrA-Nutzern sehr geschätzt und steht nun auch in ZePrA zur Verfügung.

    Dieser Rendering Intent gibt den Farbraum möglichst absolut farbmetrisch wieder und kompensiert nur in der Nähe von Schwarz- und Weißpunkt. D.h. es wird maximale Tiefe erreicht, Zeichnung erhalten und das Weiß wird nicht simuliert. Verwenden Sie diesen Rendering Intent, wenn Sie eine sehr genau Wiedergabe z.B. eines Druckstandards wie ISO Coated V2 oder GRACoL2006 Coated1v2 beispielsweise auf einer Digitaldruckmaschine erzielen wollen.

    Hinweis: Beachten Sie dabei, dass ähnlich wie beim absolut farbmetrischen Rendering Intent, der Zielfarbraum möglichst größer oder ähnlich groß wie der zu simulierende Farbraum sein sollte, um den Verlust von Details und Farbigkeit zu vermeiden. Für Konvertierungen von großen auf kleine Farbräume verwenden Sie, wenn Sie die Graubalance des Quellfarbraumes erhalten wollen, stattdessen unseren Rendering Intent Absolute Komprimierung.

    Verbesserter Softproof

    Die Softproof-Funktion von ZePrA 5 ist stark verbessert worden.Sie erreichen diese Funktion über das Kontextmenü Bildschirmanzeige zu einer ausgewählten Datei in der Liste Wartende Jobs und Verarbeitete Jobs. Die Bildschirmansicht verwendet nun eine gerasterte Version der anzuzeigenden Datei mit kompletter Überdrucken- und Transparenzreduzierung, so dass die Darstellung technisch korrekt vorgenommen wird. Eine der großartigen neuen Funktionen ist die Fähigkeit, auch Dateien mit Multicolor Output Intents korrekt am Bildschirm zeigen zu können.

    Zudem ist der Dialog Softproof Farbmanagement-Einstellungen optimiert worden. Ähnlich zur Ausgabevorschau in Adobe Acrobat ist das Simulationsprofil der wichtigste Parameter des Dialogs, da alle Farben über das dort ausgewählte Profil zum Monitorprofil konvertiert und angezeigt werden. Als Grundeinstellung verwendet ZePrA dabei, falls vorhanden, den in der Datei eingebunden Output Intent, der in Klammern angezeigt wird.

    Hinweis: Die unter Konvertierungseinstellung angesiedelten Default-Profile und die Checkbox Eingebettete Profile bevorzugen werden nur dann verwendet, wenn die Farbräume der Bildobjekte vom Simulationsprofil abweichen.

    Neues Online Hilfe-Portal

    Ähnlich zu CoPrA und ColorAnt hat jeder Hauptdialog von ZePrA 5 ein Fragezeichen-Icon in der rechten unteren Ecke, das direkt auf die zugehörige Hilfeseite verweist, so dass Sie einfach und schnell zielgerichtete Hilfe bekommen.

    Job erneut verarbeiten

    Mit Hilfe das Kontextmenüs – über Rechtsklick auf eine Datei in der Liste der Verarbeiteten Jobs – lässt sich mit der neuen Funkion Job erneut verarbeiten eine bereits konvertierte Datei erneut mit derselben Konfiguration verarbeiten, ohne dass Sie dafür die Datei im Ordnersystem finden und manuell in den Input-Ordner verschieben müssen. Die Funktion ist hilfreich, wenn Sie eine Datei mit geänderten Einstellungen erneut verarbeiten wollen.

    Zusätzliche Optionen zur Verarbeitung gewünschter Seiten

    Für PDF-Dateien mit mehreren Seiten (Multipage PDF) können Sie festlegen, welche Seiten Sie farbkonvertiert haben wollen und welche nicht. Dies ist eine sehr hilfreiche Funktion im PDF-Reiter der Konfiguration unter Erweiterte Einstellungen, um damit Multipage-PDF-Dateien, die für verschiedene Druckanwendungen oder Ausgaben verwendet werden sollen, fachgerecht zu konvertieren.

    • Die Seiten-Option Alle Seiten konvertieren ist die Grundeinstellung.
    • Wenn Sie nur spezielle Seiten konvertieren wollen, so wählen Sie Nur diesen Seiten konvertieren und legen die gewünschten Seitenzahlen fest. Seitenzahlen trennen Sie mit Kommas bzw. eine Anzahl fortlaufender Seiten mit Bindestrich, wie im Screenshot oben zu sehen.
      Hinweis: Mit Hilfe des Knopfes rechts können Sie weitere Auswahlregeln festlegen, die weiter unten im Text erläutert werden.
    • Wenn Sie alle Seiten außer z.B. den Seitenzahlen 3 und 5 konvertieren wollen, so wählen Sie Diese Seiten nicht konvertieren: 3,5.
    • Wenn Sie bestimmte Seiten extrahieren und konvertieren und die restlichen Seiten entfernen wollen, so wählen Sie Diese Seiten konvertieren und den Rest entfernen.
    • Oder andersherum, wenn Sie bestimmte Seiten entfernen wollen und den Rest konvertieren, so wählen Sie Diese Seiten entfernen und den Rest konvertieren.

    Weitere Auswahlregalen für Seiten wählen Sie aus dem Dropdown-Menü durch Klicken auf den Knopf mit dem Pfeilsymbol aus. Diese Regeln helfen Ihnen, falls Sie die genauen Seitenzahlen nicht zur Hand haben, jedoch wissen, dass Sie z.B. die Umschlagseiten einer Broschüre konvertiert haben wollen. In diesem Fall wählen Sie die Regel Erste und letzte Seite aus. Die weiteren Regeln sind selbsterklärend und können auf alle Seitenauswahl-Optionen angewendet werden, außer für Alle Seiten konvertieren.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    27.09.2016: Version: 4.7.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.09.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.7.3

    • Die neueste Callas PDF-Library Version 9 für das Flachrechnen von Transparenzen ist integriert worden.
    • Invertierungen von Inline Graubildern mit einem “D” Eintrag (abbreviated Decode) sind behoben worden. (Ticket #592544)
    • Die Funktion Überdrucken-Effekte erhalten, falls möglich im PDF-Reiter von Konfigurationen ist verbessert worden. Ein Fall, wo der OPM-Modus nicht korrekt gesetzt wurde, ist behoben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    06.09.2016: Version: 1.7.80

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.09.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue MadeToTag-Version für komfortable Formularfeld-Nutzung

    Die aktuelle Version 1.7.080 beinhaltet ein neues Feature, das das Bearbeiten von Formularfeldern wesentlich komfortabler und effizienter macht.

    In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf das kommende MadeToTag-Webinar aufmerksam machen, dass am Donnerstag, den 8. September stattfindet – um 10 Uhr auf deutsch und um 16 Uhr auf englisch. Während des Webinars wird Olaf Drümmer die neue Funktionalität präsentieren.

    axaio MadeToTag ist ein Adobe InDesign-Plug-in, mit dem man InDesign-Dokumente für den Export als getaggtes, barrierefreies PDF vorbereitet und exportiert – ganz einfach, sehr schnell und äußerst zuverlässig. Die MadeToTag-Benutzeroberfläche basiert auf einem Sieben-Schritte-Guide, der den Anwender sicher und intuitiv durch die Erstellung einer getaggten PDF-Datei führt, ohne Gefahr laufen zu müssen, wichtige Schritte zu übersehen.

    Getaggte PDFs sind Voraussetzung für PDF-Barrierefreiheit. Basierend auf getaggten PDFs werden u.a. Bildschirm-Lesegeräten für Sehbehinderte oder Vorlese-Software für Menschen mit Lernbehinderung, die nötigen Informationen bereit gestellt, um einen umfassenden und logischen Zugang zum Inhalt einer PDF-Datei zu ermöglichen.

    Optimierung von Formularfeldern mit MadeToTag

    "Wir sind stolz darauf, Ihnen heute unsere neue, praktische Funktion zur Formularfeld-Bearbeitung zu präsentieren, die MadeToTag um ein weiteres wertvolles Feature, zur Erstellung  barrierfreier Dokumente, erweitert", erklärt Karina Zander, Sales & Marketing Manager bei axaio software.

    Adobe Acrobat bietet beim Formularfeld-Design umfassendere Optionen als Adobe InDesign, daher ist bei jedem Export bisher eine Nachbearbeitung in Acrobat nötig gewesen. Mit der neuen Funktion 'Formularfelder optimieren' können Formularfeld-Eigenschaften, die in Adobe Acrobat einmalig angelegt wurden, wiederverwendet werden. MadeToTag bietet die Möglichkeit, ein Formularvorlagen-PDF zu wählen, aus welchem die Formulareigenschaften, wie Schrifttyp, Farbe, Validierungs-Skripte, interaktive Werte etc. in das zu exportierende PDF übernommen werden. In der MadeToTag-Auswahlpallette aufrufbar, können diese Vorlagen für zukünftige Projekte wiederverwendet werden. Die zeitraubende und sich stets wiederholende Nachbearbeitung in Adobe Acrobat entfällt. Das Bearbeiten von Dokumenten, die Formularfelder enthalten, ist mit MadeToTag komfortabler, schneller und somit deutlich effizienter.

    Preise und Verfügbarkeit

    Die neue Version von MadeToTag ist ab sofort verfügbar und kostet als Einzelplatz-Lizenz noch bis Ende diesen Jahres 149,- Euro (zzgl. MwSt.), danach 599,- EUR (zzgl. MwSt.). Preise für Mehrfach-Lizenzen werden ab einer Stückzahl von 10 Lizenzen angeboten.

    29.08.2016: Version: 3.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 3.2.1

    • Die manuelle Editierung einer Primärfarbe per Eingabe von LAB-Werte im Dialog Primärfarben editieren funktioniert nun wieder. In der vorherige Versionen änderte sich die editierte Primärfarbe nicht.
    • Der Fehler, dass ColorAnt beim Erstellen eines XML-Reports unter bestimmten Umständen abgestürzt ist, ist behoben worden.
    • Die beim Exportieren von 4CLR Testcharts (Werkzeug Chart exportieren) erscheinende Fehlermeldung ist behoben worden. Zudem ist es nun auch möglich, PDF-Dateien für Multicolor-Testcharts ohne CMYK-Anteile zu erstellen.
    • Die Kombination von spektralen und LAB-Messdaten im Werkzeug Primärfarben editieren ist optimiert worden und ergibt bessere Ergebnisse für Gradienten und Überdruckkombinationen als vorher.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    23.08.2016: Version: 9.0.398

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Desktop

      Problem solved, where Office documents could not be converted with a time limited full version [FP34517]

    General

      Problem solved, where the end page of a defined page range was not properly respected

    Distributed Processing

      Problem solved, where Satellite or Dispatcher could not be started
      Improved logging of the Satellite [FP33635]

    CLI

      ListVariables: Problem solved, where labels of variables were not more listed [CA1025121]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    23.08.2016: Version: 9.0.398

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Desktop

      Problem solved, where Office documents could not be converted with a time limited full version [FP34517]

    General

      Problem solved, where the end page of a defined page range was not properly respected

    Distributed Processing

      Problem solved, where Satellite or Dispatcher could not be started
      Improved logging of the Satellite [FP33635]

    CLI

      ListVariables: Problem solved, where labels of variables were not more listed [CA1025121]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    16.08.2016: Version: 8.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    InSoft hat mit Imp 8 ein wichtiges Update veröffentlicht. Imp ist eine vollständig automatisierte Software zur Layoutplanung und zum Ausschießen. Sie wurde entwickelt, um den Erstellungsprozess kostengünstiger und druckfähiger Layouts für gewerbliche und Verpackungsdrucker zu vereinfachen und zu automatisieren. Das Programm enthält einige innovative Funktionen und anspruchsvolle Algorithmen und ist damit eine One-Click-Lösung, um Ausschießschemata zu produzieren. Und es bewältigt Aufträge aller Art, darunter Bücherdruck, Sammel- und Verpackungsaufträge sowohl bei Einzelblatteinzugs- als auch Rollendruckmaschinen.

    Verbesserungen und neue Funktionen

    Das herausragendste Merkmal der Version 8 ist die Unterstützung großformatiger Druckmaschinen. Ab dieser Version kann InSoft mit Stolz behaupten, dass Imp Software eine schnelle Lösung zur Erstellung von Drucklayouts für große Ausgabeformate ist. Darüber hinaus liegt ein deutlicher Fokus auf der Handhabung von CAD-Daten. Dies sind nur zwei wichtige Verbesserungen. Es gibt noch weitere neue Funktionen.

    Support für Large Format Druck

      Definieren Sie Ihre Großformatdrucker
      Mit der neuen Version von Imp können Sie effizient Layouts für großformatige Druckmaschinen erstellen. Sowohl Rollen- als auch Flachbettdrucker werden unterstützt. Bei der Konfiguration dieser Geräte können Sie spezifische Kosten-Parameter verwenden, so dass Imp exakte Projektkosten für Sie kalkulieren kann. 
      Verbesserter Sammeldruck von Großformaten
      Bei der Planung auf einem großformatigen Gerät passt Imp den Sammeldruckalgorithmus an. Dabei liegt der Schwerpunkt weniger auf eine verringerte Anzahl von Layouts, sondern mehr darauf, Substrate und Tinte und somit die kostengünstigsten Sammeldrucklayouts herauszufinden. Die Software ist auch in der Lage, dasselbe Projekt in mehreren Layouts darzustellen und umzusetzen.
      Vergessen Sie nicht Ihre digitale Schneidemaschine
      Um kostengünstige Layouts für Großformatszenarien zu ermitteln, berücksichtigt Imp auch digitale Schneidemaschinen als neue Maschinenkategorie. Dies ermöglicht die Kosten für das digitale Beschneiden – mit dem Messer oder Laser – zu kalkulieren.

    Verbesserungen beim Export von Stanz-Informationen

    In der Version 8 von Imp liegt ein deutlicher Fokus auf die Handhabung von CAD-Daten. Dazu möchten wir Ihnen gern einige Verbesserungen vorstellen.

      CAD wie einen Editor verwenden, um Korrekturen an der Projektgeometrie vorzunehmen
      Bis jetzt konnte die Geometrie einer ungebundenen Komponente nur durch den Import von CAD-Dateien (DXF, CF2 oder PDF) festgelegt und keine Änderungen bei den aktuellen CAD-Daten vorgenommen werden. In Imp 8 können Sie Änderungen innerhalb Imp mit der Option "Geometrie bearbeiten" durchführen. Mit diesem integrierten Editor können Sie:
      • Korrekturen an einen schlecht gezeichneten Umriss vornehmen, so dass Imp die am nächsten äußere Geometrie findet.
      • Löcher oder andere spezielle Ebenen in Imp hinzufügen.
      • Den gesamten Umriss direkt in Imp zeichnen. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich nicht um einen parametrischen Editor handelt. 

      Stanzexportdaten vor dem Export bearbeiten
      Derselbe oben erwähnte CAD-Editor ist praktisch, wenn Sie einige neue Linien oder Ebenen den Stanzdaten hinzufügen möchten, bevor Sie sie exportieren. Er besitzt ein Werkzeug, die automatische Wiederholungsauswahl, mit dem Sie jede hinzugefügte Geometrie von einer oder mehreren Stationen automatisch wiederholen können. Dieses Werkzeug ist sehr nützlich, wenn Sie abisolierende Regeln zur Stanzung hinzufügen möchten.
      Vorschau der Stanzung während des Exports
      Das Fenster des Stanzexports zeigt auf der rechten Seite eine dynamische Voransicht der Stanzung. Die Voransicht wird gemäß den von Ihnen auf der linken Seite vorgenommenen Ebeneneinstellungen abgebildet. 

    Mehr Kontrolle bei anderen Geometrien

    Für andere Geometrie-Ebenen können Sie nun zwei zusätzliche Parameter neben der Farbe steuern:

    • 1. die Linienart (Strich/Punkt usw.)
    • 2. ob die Geometrie dieser Ebene Regeln für das Generieren der Stanzung erfordert.

    Die Software speichert diese Einstellungen und verwendet sie künftig automatisch für Ebenen mit demselben Namen.

    Mehr Kontrolle über Linienarten

    Jetzt können Sie steuern, wie unterschiedliche Linienstile in der Imp-Benutzeroberfläche dargestellt werden. Diese Einstellungen wirken sich auch auf die Linienarten aus, die nach DXF- oder PDF-Stanzung exportiert werden.

    Unten können Sie das Pop-up-Fenster sehen, in dem Sie die unterschiedlichen Linienarten erstellen und steuern können. Sie müssen eine mehrere Werte in Millimeter angeben. Diese Werte definieren die Strichlänge und den Abstand.

    Sämtliche Ebenen im Layoutbericht integrieren

    Vor Version 8 konnten Sie in Imp nur die Schnitt-Kontur der Projekte in Berichten zeichnen. Durch die Auswahl der neuen Option Alle Stanzlinien anzeigen kann Imp nun maßstabsgerecht die Stanzung zeichnen.

    Wenn diese Option aktiviert ist, integriert Imp auch eine Linienlegende in dem Bericht, so dass Leser erkennen, welche Linien zu welcher Ebene gehören.

    Andere neue Funktionen

    • It is now possible to define a soft and hard limit to the die rule length that your die equipment can handle. When auto planning, Imp software will take this limit into consideration and generate layout solutions which do not exceed the hard limit. It will raise a warning when the soft limit is crossed. 
    • Improved Push & Pop planning efficiency. 
    • It is now possible to select multiple .lyt files when planning with layout template file(s) option. 
    • The software can now expand gutters of signatures at the time of auto planning bound component. It is no longer necessary to manually click the Expand gutters menu to expand the gutters. 
    • Number of lines/points in the exported CAD data can be reduced by approximating series of small line segments with arcs. In some cases, this can drastically reduce the file size of the exported die/CAD data. 
    • Additional columns in the CSV files will now be imported as custom properties of the component. Such a CSV file must have header row at the beginning. 
    • Better error reports are generated when a CSV file or few lines of a CSV file fail to import. 
    • It is now possible to include and print manually filled data in layout reports. 
    • It is now possible to define custom properties for layouts just the same way as it is possible to define for a product or component. 
    • New option to save Imp reports as .xps file while generating them through ImpFlow. 
    • Plan information can be exported in a CSV format. 
    • By setting an option in impui.ini file, it is now possible to align jobs on the outside in a ganged layout. This can simplify guillotine cutting. 
    • PDF and job-size mismatch warning is now shown in the Product Sheet UI. 
    • Maximum folding depth value can now be imported through the material CSV file. 
    • You can now precisely control the quiet zone around a barcode mark. 
    • Creep compensation can now be applied by scaling of the content. 
    • The software now supports Offcut margins for unbound components. You can use this margin to enforce additional space around the job on the layout. Like bleed margin, offcut margin is also measured from the trim edge of the job and hence will have effect only when its value is greater than the bleed margin value on a given edge.
    09.08.2016: Version: 9.0.397

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Desktop

      User interface: Problem solved, where the stacking of multiple modal dialogs were not properly handled [FP34257; CA1025138]
      User interface: Several improvements for displaying Variables and usability [FP34269; CA1025102; FP34258; FP34256]
      Variables: Problem solved, where some variables were not properly saved in certain cases [CA1025152]
      Export of Fixups and Checks: Problem solved, where Variables were not properly exported [CA1025123]
      Switchboard: Fixed issue, where selected unit was not remembered properly [FP34321; FP34371]
      Set page geometry boxes: Removed unit "point" as "pt" was already available [CA1025105]

    General

      Variables: Fixed issue, where path to external resources could be used properly [CA1025163]
      Problem solved, where an empty BleedBox or TrimBox definition in a PDF resulted in an error [FP33061]
      Problem solved, where color conversion and downsampling of images resulted in an improper result in some cases [CA1023613; FP25896; FP30349]

    Fixups

      New Fixup: Repair missing "Properties" resources [FP32810; FP33598]
      Create and apply shapes: Problem solved, where certain objects were not clipped properly [CA1025075]
      Fix glyph width information: Fixed issue, where processing resulted in a changed appearance [FP28699; FP30712]
      Font to outline: Problem solved, where additional dots appeared after processing in certain cases [FP28103]
      Flatten annotations into page contents: Problem solved, where some PDF viewers showed an error after opening the processed PDF [FP28242]

    Checks

      Width of page geometry box (mm/inch): Problem solved, where unit was not properly respected [FP34347]
      Base color space for transparency group: Adjusted recognition of current Default Device-ColorSpace
      Color space of outermost transparency group: Adjusted recognition of current Default Device-ColorSpace

    CLI

      ToPDF: Fixed issue, where processing an encrypted PDF became not unencrypted, although correct password was used [CA1025046]
      ListVariables: Problem solved, where simple variables were not listed [CA1025121]
      Activation: Fixed issue, where activation in certain container environments were not successful (Linux only) [FP32362]
      SplitPDF: Problem solved, where invalid PageLabels resulted in an improper behavior [FP33843]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    09.08.2016: Version: 9.0.397

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Desktop

      User interface: Problem solved, where the stacking of multiple modal dialogs were not properly handled [FP34257; CA1025138]
      User interface: Several improvements for displaying Variables and usability [FP34269; CA1025102; FP34258; FP34256]
      Variables: Problem solved, where some variables were not properly saved in certain cases [CA1025152]
      Export of Fixups and Checks: Problem solved, where Variables were not properly exported [CA1025123]
      Switchboard: Fixed issue, where selected unit was not remembered properly [FP34321; FP34371]
      Set page geometry boxes: Removed unit "point" as "pt" was already available [CA1025105]

    General

      Variables: Fixed issue, where path to external resources could be used properly [CA1025163]
      Problem solved, where an empty BleedBox or TrimBox definition in a PDF resulted in an error [FP33061]
      Problem solved, where color conversion and downsampling of images resulted in an improper result in some cases [CA1023613; FP25896; FP30349]

    Fixups

      New Fixup: Repair missing "Properties" resources [FP32810; FP33598]
      Create and apply shapes: Problem solved, where certain objects were not clipped properly [CA1025075]
      Fix glyph width information: Fixed issue, where processing resulted in a changed appearance [FP28699; FP30712]
      Font to outline: Problem solved, where additional dots appeared after processing in certain cases [FP28103]
      Flatten annotations into page contents: Problem solved, where some PDF viewers showed an error after opening the processed PDF [FP28242]

    Checks

      Width of page geometry box (mm/inch): Problem solved, where unit was not properly respected [FP34347]
      Base color space for transparency group: Adjusted recognition of current Default Device-ColorSpace
      Color space of outermost transparency group: Adjusted recognition of current Default Device-ColorSpace

    CLI

      ToPDF: Fixed issue, where processing an encrypted PDF became not unencrypted, although correct password was used [CA1025046]
      ListVariables: Problem solved, where simple variables were not listed [CA1025121]
      Activation: Fixed issue, where activation in certain container environments were not successful (Linux only) [FP32362]
      SplitPDF: Problem solved, where invalid PageLabels resulted in an improper behavior [FP33843]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    09.08.2016: Version: 4.7.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.7.2

    • Die unerwünschte Konvertierung, dass die Farbseparation Black durch die Transparenzreduktion 4-farbig wurde, ist behoben worden. Nun wird die Farbseparation Black, wenn sie mit einem ICC-basierten Alternate Color Space definiert ist, gesondert behandelt. (Ticket #532456).
      Hinweis: Dies ist ein erneuter Beweis dafür, dass es extrem sinnvoll ist, wenn sich Farbmanagement-Experten um Themen wie Transparenzreduktion kümmern und das Expertenwissen in die Software wandert.
    • Verbesserungen in der Mac-Version in der Geschwindigkeit beim Kopieren von Dateien von einem temporären Ordner auf dem Mac-Rechner auf einen Zielordner auf einem Samba-Server. (Ticket #526142)
    • Ein Problemfall mit einer PDF-Datei ist behoben worden, bei dem die Verarbeitung mit einem Fehler abgebrochen wurde. (Ticket #191023)
    • Problem bei der Nutzung des Command Line Interface zcmd unter Enfocus Switch auf dem Mac sind behoben wurden. Die CLI lief fehlerhafterweise im 64 Bit Modus. (Ticket #326764)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5 oder neuer

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    04.08.2016: Version: 9.0.7

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    PDFlib 9.0.7 brings improvements in the following (and many other) areas:

    • significantly improved performance of various operations :
      • split very large documents
      • create Tagged PDF
      • import pages from Tagged PDF
      • retrieve bookmarks with pCOS

      • reduced memory requirements for various operations:
      • create very large documents
      • open Tagged PDF
      • import pages from PDF/UA documents

    • added support for additional CSS properties in SVG
    • updated language bindings incl. support for Perl 5.24 and Ruby 2.3
    • reduced code and data size of the PDFlib Mini Edition (ME) for embedded systems
    • hardened the code against malformed fonts and XML data
    • bug fixes and minor improvements in the Table and Textflow formatters as well as in PDI and other areas

    The full list of changes can be found in the change log which is included in all packages, and is also available on the download page.

    03.08.2016: Version: 13 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.08.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Neuerungen in Version 13 Update 3 finden Sie hier zusammengefasst:

    connect-13u3-release-notes.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und Connect 13 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen von Enfocus Connect

    26.07.2016: Version: 1.6.079

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    axaio MadeToTag ist ein Adobe InDesign-Plugin, mit dem InDesign-Dokumente zuverlässig und zeitsparend getaggt und als PDF ausgegeben werden können, basierend auf dem PDF/UA-Standard. Die Update-Version 1.6.079 von MadeToTag beinhaltet eine ganze Liste von Funktionsverbesserungen, die das Erstellen von Tagged PDFs noch sicherer, effizienter und somit zeitsparender machen. Wir möchten betonen, dass wir in unserer neuen MadeToTag-Version auf verschiedene Wünsche und praktische Hinweise Ihrer Kunden eingegangen sind, die letztendlich dazu beigetragen haben, die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit von MadeToTag nochmals zu steigern.

Die Funktion Inhaltsverzeichnis optimieren wurde komplett überarbeitet und dadurch in ihrer Funktionalität wesentlich optimiert. Die Anzeige des Inhaltsverzeichnisses in der Tagging-Struktur ist jetzt übersichtlicher und für alle Dokumente korrekt. Zudem wird eine konsistente Zuordnung der korrekten Tabelle gewährleistet, so dass Titel und Beschreibung der richtigen Spalte und Zeile zugeordnet werden, zuvor kam es zu einem "ATT error". Außerdem funktioniert das Taggen bei mehrseitigen Tabellen jetzt einwandfrei.

Weitere Verbesserungen:

    • Funktion "Verankerte Rahmen optimieren" überarbeitet, so dass weiße Dummy-Objekte, die gelegentlich in der PDF Tagging-Struktur übrig geblieben sind, nicht mehr auftreten
    • neu: PDF-Export optional per Tastaturkürzel ansteuerbar, für schnelleres Handling
    • Vektorobjekte wurden nicht immer korrekt als Artefakt getaggt; Problem behoben
    • inkorrekte Wiederholungen von THead- und TFoot-Tags in der Tagging-Struktur werden entfernt
    • Behebung eines InDesign-Bugs, bei dem Absatzformat-Benamungen eingekürzt wurden
    • Note-Tags erhalten jetzt eine ID
    • aufeinanderfolgende Überschriften gleichen Grades werden zusammengefasst
    • Synchronisierungs-Dokument im InDesign-Buch wird beim Editieren der Metadaten berücksichtigt
    • exportiert wird auschließlich das sichtbare Dokument, es sei denn, ein Buch aus der Liste ist ausgewählt
    • diverse Anpassungen in den “Problemlokalisierern”, die ein zuverlässigeres Auffinden ermöglichen
    26.07.2016: Version: 9.0.395

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    General

      Problem solved, where Variables in imported Libraries from previous versions were not handled properly [FP34255; FP34262]
      Problem solved, where conversion of embedded files into PDF standards were not executed with fresh exported profiles

    Standalone

      Some stability issues regarding zoom and loupe solved [FP34240]

    PlugIn

      Problem solved, where using the menu entry "About Third-Party Plug-Ins" could result into an unstable behavior

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    26.07.2016: Version: 9.0.395

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    General

      Problem solved, where Variables in imported Libraries from previous versions were not handled properly [FP34255; FP34262]
      Problem solved, where conversion of embedded files into PDF standards were not executed with fresh exported profiles

    Standalone

      Some stability issues regarding zoom and loupe solved [FP34240]

    PlugIn

      Problem solved, where using the menu entry "About Third-Party Plug-Ins" could result into an unstable behavior

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 9.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf diese Version kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    15.07.2016: Version: 9.0.392

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    General

      Extended Variable features: Variables on Profile level and as step in Process Plans, access to metadata and other information via JavaScript, calculating and propagating values using JavaScript, using Variables for Pop up controls (like ICC profiles)
      Various new Fixups to create shapes or to set page geometry boxes based on rendered page content
      New, PDF-based activation process also for pdfToolbox SDK
      Support for CxF (spectral data): Embedding, extracting, display of CxF

    Desktop / PlugIn

      Wireframe mode in Object inspector
      Zoom functionality

      All Profiles have been reviewed and arranged into 5 new Libraries:
      Essentials
      PDF Standards
      Prepress, Color and Transparency
      Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      DeviceLink (requires AddOn)

      New Switchboard area: Large format printing
      Tiling
      Adding grommets
      Generate bleed
      Add ink layer
      Add borders

      New in "Prepress"-area of Switchboard:
      Embed, extract and remove CxF data

    New and enhanced Profiles

      Library: Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      Viewing Distance related checks
      Downsample image resolution to specified value
      Generate 3 mm bleed (pixel repetition on pages with text objects close to TrimBox, else mirroring) (Process Plan)
      Scale to page size from first 7 characters in file name, print error messages (Process Plan)

    Library: Essentials

      Convert all pages into CMYK images and preserve text information
      Convert all pages into RGB images and preserve text information
      Convert to PDF/A-1b /A-2b

    Library: Prepress, Color and Transparency

      Find CxF issues
      Online publishing
      Convert to PDF/X-1a (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-4 (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert pages into CMYK images if page content is too complex (Process Plan)
      List potential printing problems

    Library: PDF Standards

      Convert to PDF/A-1b /A-2b /A-3b
      Convert to PDF/X-1a (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-3 (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-4 (PSO Coated v3 (ECI))
      Check for PDF/A-2b compliance and convert if not compliant (Process Plan)

    New and enhanced Fixups

      Library: Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      Place CMYK color bar
      Place gray color bar
      Place spot color bar
      Place registration marks
      Place dimension arrows
      Place fold marks (letter)
      Create partial varnish for images
      Create varnish for printed content (excl. white areas)
      Create varnish for printed content (incl. white areas)
      Generate bleed by specified method
      Set TrimBox based on visible content
      Create Dieline with rounded corners from TrimBox

    General

      Create and apply shapes: Add shapes based on rendered content [CA1024841]
      Set page geometry boxes (based on page content): Sets the respective box based on rendered content [CA1024826]

      Generate bleed from page content:
      New methods: "Mirror as objects" and "Repeat last pixel"
      Selection of edges [FP23500; FP28060; FP28375; CA1024069; CA1023144]
      Option to set BleedBox to dimension of just created bleed added [CA1024317]

      Filter for limited scope using "Apply to:" and possibility for multiple settings added [FP28206; FP23197]

      Discard hidden layers [FP26617; CA1023906; FP29825]

    New Checks and Properties

      Several new properties related to CxF validation
      Number of hits in this check: Allows for defining a minimum number of occurrences per pgae before a hit is generated [FP32837; FP32911]
      Number of components in ICC profile dictionaries N entry does not match ICC profile

    Fixes

    PDF standards

      PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields
      PDF/X-4 validation: Adjusted analysis of insufficient defined Layers ("Optional content groups" OCG in OCCDs missing) [FP]
      Conversion to PDF/X-4: Problem solved, where XMP metadata was falsely handled as not compliant and removed [CA1024720]

    Fixups

      Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmarks became removed due to improper formatting [CA1023352 + CA1023146]
      Downsample images: Problem solved, where "Unsharp masking of images"-Fixup were reported although not executed [CA1024381; FP31407; FP31749; FP32664; FP32920]
      Make spot color appearance consistent: Problem solved, where processing together with a "Convert colors"-Fixup resulted in remaining inconsistencies [FP33579]
      Generate bleed from page content: Problem solved, where page scaling factor was not respected properly [FP28937; FP28943]
      Convert page content into image: Changed compression library to reduce resulting file size [FP33481]
      Uncompress XMP metadata objects: Fixed issue, where  uncompressed XMP metadata remained [FP32810]
      Font to Outline: Problem solved, where non-painting starting points of glyph contours became visible [FP29707]
      Embed missing fonts: Support for PostScript Type 0 CID-keyed fonts
      Add missing SPACE glyphs: Problem solved, where ligature glyphs were not properly handled in certain cases [FP25791; FP25829; FP28771]

    Actions

      Duplicate pages: Problem solved, where page scaling factor was not properly copied for all duplicated pages [FP33498]

    General

      Problem solved, where processing resulted in an improper behavior caused by an damaged font in the PDF [CA1024235]
      Wrong "N" entries (number of colorants) in ICC profiles will be corrected automatically
      Problem solved, where internal optimization resulted in vanishing objects in certain cases [CA1024758]
      Fixed issue, where file could no longer processed successfully, although successful in pdfToolbox 7 [CA1024880]
      Optimized handling for self-referencing Role Maps to avoid unnecessary long processing time [CA1024838]
      Problem solved, where content could not be analyzed, caused by empty "name" objects [FP33469]

    PDF/A conversion

      Updated font substitution to cover more naming varieties of "Arial" fonts [CA1024937]

    Standalone

      Explore Metadata: Enhanced flexibility for handling multiple entries of same property
      Explore Layers: Enhanced display of optional content groups [FP]

    CLI

      Problem solved, where files from network paths were not properly handled [CA1024764]

    Distributed Processing

      Problem solved, where defined output naming for reports was not respected [FP33758]

    Reports

      Fixed wrong French translation in summary reports [CA1024840]
      Problem solved, where reports using masks were not properly created due to large page scaling factors [CA1024534]
      Updated translation repository of additional languages for Profiles, Checks and Fixups [CA1023799]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden, welche pdfToolbox Desktop nach dem 4. April 2016 gekauft haben, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Version 9. Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag erhalten die v9 Lizenzen automatisch per Mail zugesendet.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    14.07.2016: Version: 9.0.392

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 14.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in pdfToolbox 9

    • Zoom im Dokumentfenster
    • Wireframe-View (mit Filter für bestimmte Objekte)
    • CxF-Daten Support (Spektrale Daten im PDF). Import- und Export
    • Switchboard: Neue Kategorie: LFP-Printing
    • Erkennung und Erzeugung von Shapes (für Lack, hinzufügen von Barcodes etc.) (Alaska)
    • Variablen überall da, wo dies Sinn macht. Die Definition von Variablen kann durch Nutzung von Javascript noch erweitert werden.

    Aufgezeichnetes Webinar

    Am 6. Juli stellte callas software in einem deutschsprachigen Webinar die vielen neuen Funktionen der pdfToolbox 9 vor.

    Webinar von callas

    Features

    General

      Extended Variable features: Variables on Profile level and as step in Process Plans, access to metadata and other information via JavaScript, calculating and propagating values using JavaScript, using Variables for Pop up controls (like ICC profiles)
      Various new Fixups to create shapes or to set page geometry boxes based on rendered page content
      New, PDF-based activation process also for pdfToolbox SDK
      Support for CxF (spectral data): Embedding, extracting, display of CxF

    Desktop / PlugIn

      Wireframe mode in Object inspector
      Zoom functionality

      All Profiles have been reviewed and arranged into 5 new Libraries:
      Essentials
      PDF Standards
      Prepress, Color and Transparency
      Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      DeviceLink (requires AddOn)

      New Switchboard area: Large format printing
      Tiling
      Adding grommets
      Generate bleed
      Add ink layer
      Add borders

      New in "Prepress"-area of Switchboard:
      Embed, extract and remove CxF data

    New and enhanced Profiles

      Library: Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      Viewing Distance related checks
      Downsample image resolution to specified value
      Generate 3 mm bleed (pixel repetition on pages with text objects close to TrimBox, else mirroring) (Process Plan)
      Scale to page size from first 7 characters in file name, print error messages (Process Plan)

    Library: Essentials

      Convert all pages into CMYK images and preserve text information
      Convert all pages into RGB images and preserve text information
      Convert to PDF/A-1b /A-2b

    Library: Prepress, Color and Transparency

      Find CxF issues
      Online publishing
      Convert to PDF/X-1a (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-4 (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert pages into CMYK images if page content is too complex (Process Plan)
      List potential printing problems

    Library: PDF Standards

      Convert to PDF/A-1b /A-2b /A-3b
      Convert to PDF/X-1a (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-3 (PSO Coated v3 (ECI))
      Convert to PDF/X-4 (PSO Coated v3 (ECI))
      Check for PDF/A-2b compliance and convert if not compliant (Process Plan)

    New and enhanced Fixups

      Library: Shapes, Variables, JavaScript, Place content
      Place CMYK color bar
      Place gray color bar
      Place spot color bar
      Place registration marks
      Place dimension arrows
      Place fold marks (letter)
      Create partial varnish for images
      Create varnish for printed content (excl. white areas)
      Create varnish for printed content (incl. white areas)
      Generate bleed by specified method
      Set TrimBox based on visible content
      Create Dieline with rounded corners from TrimBox

    General

      Create and apply shapes: Add shapes based on rendered content [CA1024841]
      Set page geometry boxes (based on page content): Sets the respective box based on rendered content [CA1024826]

      Generate bleed from page content:
      New methods: "Mirror as objects" and "Repeat last pixel"
      Selection of edges [FP23500; FP28060; FP28375; CA1024069; CA1023144]
      Option to set BleedBox to dimension of just created bleed added [CA1024317]

      Filter for limited scope using "Apply to:" and possibility for multiple settings added [FP28206; FP23197]

      Discard hidden layers [FP26617; CA1023906; FP29825]

    New Checks and Properties

      Several new properties related to CxF validation
      Number of hits in this check: Allows for defining a minimum number of occurrences per pgae before a hit is generated [FP32837; FP32911]
      Number of components in ICC profile dictionaries N entry does not match ICC profile

    Fixes

    PDF standards

      PDF/A-1 validation: Adjusted validation and correction for form fields
      PDF/X-4 validation: Adjusted analysis of insufficient defined Layers ("Optional content groups" OCG in OCCDs missing) [FP]
      Conversion to PDF/X-4: Problem solved, where XMP metadata was falsely handled as not compliant and removed [CA1024720]

    Fixups

      Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, where bookmarks became removed due to improper formatting [CA1023352 + CA1023146]
      Downsample images: Problem solved, where "Unsharp masking of images"-Fixup were reported although not executed [CA1024381; FP31407; FP31749; FP32664; FP32920]
      Make spot color appearance consistent: Problem solved, where processing together with a "Convert colors"-Fixup resulted in remaining inconsistencies [FP33579]
      Generate bleed from page content: Problem solved, where page scaling factor was not respected properly [FP28937; FP28943]
      Convert page content into image: Changed compression library to reduce resulting file size [FP33481]
      Uncompress XMP metadata objects: Fixed issue, where  uncompressed XMP metadata remained [FP32810]
      Font to Outline: Problem solved, where non-painting starting points of glyph contours became visible [FP29707]
      Embed missing fonts: Support for PostScript Type 0 CID-keyed fonts
      Add missing SPACE glyphs: Problem solved, where ligature glyphs were not properly handled in certain cases [FP25791; FP25829; FP28771]

    Actions

      Duplicate pages: Problem solved, where page scaling factor was not properly copied for all duplicated pages [FP33498]

    General

      Problem solved, where processing resulted in an improper behavior caused by an damaged font in the PDF [CA1024235]
      Wrong "N" entries (number of colorants) in ICC profiles will be corrected automatically
      Problem solved, where internal optimization resulted in vanishing objects in certain cases [CA1024758]
      Fixed issue, where file could no longer processed successfully, although successful in pdfToolbox 7 [CA1024880]
      Optimized handling for self-referencing Role Maps to avoid unnecessary long processing time [CA1024838]
      Problem solved, where content could not be analyzed, caused by empty "name" objects [FP33469]

    PDF/A conversion

      Updated font substitution to cover more naming varieties of "Arial" fonts [CA1024937]

    Standalone

      Explore Metadata: Enhanced flexibility for handling multiple entries of same property
      Explore Layers: Enhanced display of optional content groups [FP]

    CLI

      Problem solved, where files from network paths were not properly handled [CA1024764]

    Distributed Processing

      Problem solved, where defined output naming for reports was not respected [FP33758]

    Reports

      Fixed wrong French translation in summary reports [CA1024840]
      Problem solved, where reports using masks were not properly created due to large page scaling factors [CA1024534]
      Updated translation repository of additional languages for Profiles, Checks and Fixups [CA1023799]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden, welche pdfToolbox Desktop nach dem 4. April 2016 gekauft haben, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Version 9. Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag erhalten die v9 Lizenzen automatisch per Mail zugesendet.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 7.x und 8.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    08.07.2016: Version: 5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in LinkProfiler 5.0

    • Cross-platform: identical color management results on Mac OS X and Windows platforms.
    • New Alwan Multicolor engine: Higher color accuracy, higher ink savings.
    • New Dot Reproduction Limit option: Customize plates for specific processes such as Flexo.
    • New RGB and Gray input color spaces.
    • New Load / Save Settings functionality.
    • New “Kout greater or equal to Kin” option: output Black will be greater or equal to input Black (option available with GCR or Maximum Black, when input and output CMYK colorspaces are identical)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 5.0

    01.07.2016: Version: 7.5

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.07.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Informationen vom Hersteller noch nicht verfügbar!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle früheren Versionen

    20.06.2016: Version: 4.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.06.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerbehebung in CoPrA 4.0.2

    • Behebung eines Fehlers in der Lizensierung bei der Erstellung von Korrektur-DeviceLinks und bei L und XL-Lizenzen
    • CrossXColor Profiling Engine als separate Library hinzugefügt

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    Reprofiler Printer auf CoPrA Basic: 290,-

    Reprofiler XL auf CoPrA 4 Basic & DeviceLink-Modul: 980,- (noch bis 30.9.2016 - danach 1500,-)

    15.06.2016: Version: 4.7.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.06.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.7.1

    • Die Konvertierung von sich wiederholenden Formen mit unterschiedlichen Farbdefinitionen im Graphic State, jedoch keiner Farbdefinition in der Form selber, ist behoben worden. Es handelt sich um einen sehr selten vorkommenden Fall.
    • Die CLI-Option continueaftererror ist repariert und dokumentiert worden. Diese Option steuert, ob die Job-Verarbeitung nach einem Fehler stoppt oder weitere Jobs verarbeitet werden. Wenn die Option ausgestellt ist, hält die Verarbeitung nach einem Fehler mit der Meldung 1 an, um anzuzeigen, dass ein Fehler vorhanden ist.
      Hinweis: Sollten Sie für die Integration von ZePrA in andere Applikationen die CLI-Dokumentation benötigen, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5 oder neuer

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    01.06.2016: Version: 4.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.06.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerbehebung in CoPrA 4.0.1

    • Unterstützung für 1-kanalige Multicolor-Profile in der Dateikonvertierung.
    • Behebung von Problemen mit der Verschlüsselung für serialisierten Profilen. In Verbindung mit SP-Profilen in ZePrA konnte es gelegentlich vorkommen, dass Profile wegen angeblich nicht passender Seriennummer nicht genutzt werden konnten.
      Hinweis: Das Problem trat nur bei Kunden mit CoPrA SP-Lizenzen auf.
    • Kleinere Layoutprobleme in Profil-Reports sind behoben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    Reprofiler Printer auf CoPrA Basic: 290,-

    Reprofiler XL auf CoPrA 4 Basic & DeviceLink-Modul: 980,- (noch bis 30.9.2016 - danach 1500,-)

    30.05.2016: Version: 2.7.300

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint Version 2.7.300 ist ab sofort erhältlich. Zu den neuen Funktionen zählen eine bessere Verwaltung von MadeToPrint Jobs und Jobsets, die Verarbeitung von Photoshop und Illustrator-Dateien und die Möglichkeit, InDesign als Ausgabe-Format einzustellen.

    Verwalten von Job-Konfigurationen

    Neu in der aktuellen MadeToPrint-Version ist der Konfigurationsmanager, der die Handhabung von unterschiedlichen und komplexen Kunden- oder Projektkonfigurationen optimiert. Jede MadeToPrint-Konfiguration kann im Vorfeld mit allen Jobs und Jobsets für bestimmte Kunden, Magazine, Projekte etc. eingestellt werden. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Konfigurationen ist einfach und schnell. Zudem können Konfigurationen exportiert und importiert werden, so dass alle Einstellungen für ein bestimmtes Projekt von einem System auf das andere einfach zu übertragen sind. Hinzu kommt, dass MadeToPrint auch Jobs und Jobsets durchsuchen kann. Da das Suchsystem nicht nur Namen, sondern auch alle Eigenschaften eines Jobs oder Jobsets filtert, ist es ein unglaublich leistungsfähiges Werkzeug, um bestimmte Jobs oder Jobsets in einer großen Konfiguration zu finden.

    Die Verarbeitung von nativen Dateien

    MadeToPrint Auto und MadeToPrint Server sind in der neuen Version in der Lage, Bilder, Photoshop- und Illustrator-Dateien, aus dem MadeToPrint-Hotfolder automatisch zu verarbeiten. Diese Dateien werden in einem neu erstellten InDesign-Dokument platziert und von dort entsprechend den Einstellungen des spezifischen Jobs oder Jobsets exportiert. Wenn man solche nativen Dateien erhält, bietet MadeToPrint eine vollständig automatische Konvertierung in PDF, Bild, Postscript oder in ein anderes von MadeToPrint unterstütztes Dateiformat.

    Exportieren von InDesign-Dateien

    Mit MadeToPrint hat man die Möglichkeit, InDesign-Dateien in verschiedenste Ausgabeformate zu exportieren. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass MadeToPrint auch in der Lage ist, IDML-Dateien zu öffnen und zu verarbeiten. In der neuen MadeToPrint-Version kann man das native InDesign-Format nunmehr auch als Ausgabe-Format einstellen. Dadurch können beispielsweise IDML-Dateien einfach in einem MadeToPrint-Hotfolder platziert und automatisiert nach INDD exportiert werden.

    Über MadeToPrint

    axaio MadeToPrint gibt es in drei verschiedenen Automatisierungs-Versionen:

    axaio MadeToPrint Standard ist als Plug-in für Adobe InDesign, Illustrator, InCopy oder QuarkXPress erhältlich und ermöglicht das manuelle Drucken und Exportieren aus Text- und Layoutapplikation per Mausklick, wobei mehrere Ausgabeziele gleichzeitig angesteuert werden können.

    axaio MadeToPrint Auto beinhaltet alle Funktionen der Standard-Version, diese werden jedoch nicht manuell, sondern auf Hotfolder-Basis automatisiert. 

    axaio MadeToPrint Server kann per Fernsteuerung konfiguriert werden und garantiert hohe Zuverlässigkeit, Stabilität und Performance bei der Ausgabe in InDesign Server-basierten Umgebungen. 

    Die MadeToPrint Auto- und Server-Versionen verfügen zudem über Schnittstellen zu Redaktionssystemen wie vjoon K4, WoodWing Enterprise, Van Gennep PlanSystem4 und Quark Publishing Platform und können in Automatisierungssysteme wie Enfocus Switch integriert werden.

    Preise und Verfügbarkeit

    MadeToPrint is ab sofort für Mac und Windows und in drei Versionen erhältlich: MadeToPrint Standard gibt es ab € 349 und MadeToPrint Auto ab € 2.490. MadeToPrint Server für Adobe InDesign CC Server gibt es ab € 3.990 für Anwender, die bereits eine Limited oder Premium Lizenz für InDesign CC Server besitzen. Für Jahres-Subskriptionspreise von MadeToPrint inklusive Adobe InDesign CC Server (Restricted Version), kontaktieren Sie uns bitte direkt.

    Alle genannten Preise in Euro zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

    30.05.2016: Version: 13 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Eine Übersicht zu allen neuen Funktionen finden Sie auf der Enfocus-Webseite unter:

    PitStop Pro 13 Update 2 Releas Notes

    Downloads der aktuellsten Version finden Sie jeweils unter: Demos & Downloads

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Anwender von PitStop Pro 13 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag für PitStop Pro

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden, welche noch nicht auf Version 13 upgegradet haben, bieten wir auch kostenpflichtige Upgrades (bis zurück zu Version 11) an. Hier finden Sie unsere Preisübersicht.

    30.05.2016: Version: 13 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Eine Übersicht zu allen neuen Funktionen finden Sie auf der Enfocus-Webseite unter:

    PitStop Server 13 Update 2 Releas Notes

    Downloads der aktuellsten Version finden Sie jeweils unter: Demos & Downloads

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Anwender von PitStop Server 13 sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag für PitStop Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden, welche noch nicht auf Version 13 upgegradet haben, bieten wir auch kostenpflichtige Upgrades (bis zurück zu Version 11) an. Hier finden Sie unsere Preisübersicht.

    25.05.2016: Version: 3.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 25.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neues Verbinden-Werkzeug

    Das Verbinden-Werkzeug ist überarbeitet und mit einer neuen Option erweitert worden. Insgesamt stehen drei Optionen zur Verfügung, die je nach geladenen Datensätzen aktiv oder inaktiv sind.

    • 1. Mit der Option Messdaten im gleichem Farbraum verbinden kombinieren Sie separate Datensätze zu einer großen Messdatendatei. Die Voraussetzung hierfür ist, dass entweder nur Messdaten oder Referenz- und Messdaten zusammen in einer Datei vorliegen und dass der gleiche Farbraum vorliegt. Sie können z.B. drei CMYK-Datensätze zu einer großen Datei mit allen Messwerten verbinden.
    • 2. Die Option CIE und DCS verbinden erlaubt die Zusammenlegung einer reiner Referenzwertedatei, die nur DCS-Werte (DCS – Device Color Space) beinhaltet, mit einer reinen Messwertedatei (CIE-Werte entweder spektral oder LAB), wenn die gleiche Anzahl Farbwerte vorliegt.
    • 3. Die neue Option Verbinden unter Berücksichtigung der Kanalnamen erlaubt die Zusammenlegung von Messdaten mit unterschiedlichen Farbräumen. Möchten Sie z.B. einen CMYK-Messdatensatz mit einem 5-kanaligen CMYK+Orange-Datensatz verbinden, so wird daraus ein größerer 5-kanaliger CMYK+Orange-Datensatz mit den zusätzlichen CMYK-Werten. Diese neue Funktion ist sehr hilfreich, wenn Sie separate Multicolor-Messdaten anderer Hersteller z.B. Esko Equinox zu einem Datensatz zusammenfügen möchten.
      Hinweis: Die Möglichkeit Multicolor-Messdaten zu kombinieren oder durch Verbinden zu erstellen, setzt eine ColorAnt L-Lizenz voraus. Beachten Sie bitte auch die neue Funktion der Kanalsortierung im Werkzeug Primärfarben editieren.

    Kanalsortierung mit Primärfarben editieren

    Das Werkzeug Primärfarben editieren erlaubt den Austausch, das Hinzufügen und das Löschen von Kanälen. Mit ColorAnt 3.2 und höher ist es zudem möglich, die Kanalreihenfolge innerhalb der Datei zu ändern, ohne jedoch die Messdaten an sich zu verändern. Das ist hilfreich, wenn Sie z.B. zu einem CMYK-Datensatz die Zusatzkanäle Orange und Grün hinzugefügt haben, jedoch anschließend die Reihenfolge auf CMYK+Grün+Orange ändern wollen.

    In diesem Fall wählen Sie einfach mit der Pipette für den Kanal Orange aus der gleichen Messwertdatei den grünen Kanal aus und umgekehrt. Wenn nur die Kanalreihenfolge geändert wurde, so wird das durch die Bezeichnung ChannelOrder im Dateinamen vermerkt.

    Hinweis: Die neuen Funktionen der Kanalsortierung im Werkzeug Primärfarben editieren und das Verbinden von Messdaten mit unterschiedlichen Kanalnamen im Verbinden-Werkzeug können dazu genutzt werden, Multicolor-Messdaten von Fremdherstellern für die Profilerstellung mit CoPrA vorzubereiten. Z.B. lassen sich auf diese Weise die vier separaten Messwertdateien aus Esko Equinox zu einem 7-farbigen Messdatensatz in der gewünschten Kanalreihenfolge kombinieren.

    Unterstützung des CxF/X-4 Formates

    Das CxF3-Dateiformat ist bereits seit längerem in ColorAnt unterstützt. Nun ist es auch möglich CxF/X-4 Messdaten für Sonderfarben zu laden und anzuzeigen. Das Abspeichern von Messdaten als CxF/X-4 kompatible Datei ist jedoch noch nicht mit ColorAnt möglich.

    Hinweis: CxF steht für Color Exchange Format und soll die herstellerneutrale Farbkommunikation erleichtert. CxF/X-4 ist seit 2015 ISO standardisiert und erlaubt die spektrale Definition von Sonderfarben sowohl des Volltons als auch von Tonwertabstufungen. Die spektralen Messwerte können sowohl auf dem Substrat als auch zusätzlich auf schwarzem Hintergrund gedruckt vorliegen und ermöglichen Farbmanagement-Systemen eine bessere Wiedergabe der Sonderfarbe im Proof- und Produktionsdruck.

    Weitere Verbesserungen in ColorAnt 3.2

    • Die Qualität der Kernfunktionen Korrektur, Glätten und Umrechnen sind deutlich verbessert worden. Insbesondere das Glätten mit der 100% Stufe arbeitet nun deutlich stärker als in der Vorversion und ist dennoch genauer an den Messdaten orientiert.
    • Im Werkzeug Chart exportieren ist der Abstand zwischen der Zeilenbenennung und dem ersten Feld vergrößert worden. Dies vereinfacht die Messung mit manchen Messgeräten, wie dem Konica-Minolta FD-7.
      Hinweis: Der Messkopf sollte auf den freien Platz zwischen Zeilennummer und erstem Feld platziert werden, damit keine Fehlmessungen entstehen.
    • ColorAnt erlaubt das Laden von Messwerten aus ICC-Profilen, wenn diese in dem dafür vorgesehenen Profil-Tag (TARG) vorliegen. Liegen keine Messwerte vor, so wird das mit einer Fehlermeldung angezeigt. Nun ist es auch möglich, Messwerte aus dem CxF tag aus ICC-Profilen zu extrahieren, wie es z.B. bei Profilen von X-Rite i1Profiler der Fall ist.
    • Im Spinnennetz-Diagramm können nun zu Vergleichszwecken auch RGB-Profile für Arbeitsfarbräume wie AdobeRGB oder sRGB ausgewählt werden. In vorherigen Versionen konnten nur Druckerprofile ausgewählt werden.

    Neue Version des Messwerkzeuges UPPCT 2.3.4

    • Die neue Version unterstützt die folgenden zusätzlichen Sprachen: Bosnisch, Kroatisch, Serbisch und Tschechisch.
    • Die Einstellungen für das Messgerät X-Rite i1Pro2 für remissive Messung und die Scanmessung sind korrigiert worden.
    • Ein Fehler bei der Messdatengenerierung mit dem Messgerät Konica-Minolta FD-7 ist behoben worden.
    • Die neuen Druckstandards FOGRA51 und FOGRA52 sind für die Prüfung von Proof und Druck hinzugefügt worden.
      Hinweis: Für die Prüfungs-Funktion wird eine separate Lizenz benötigt, die Sie bei der Ugra erwerben können.

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 3.2

    • Im Tonwerte-Werkzeug ist die manuelle Korrektur gemäß TWZ-Zielwerten korrigiert worden und arbeitet nun wieder korrekt.
    • Der Fehler im Tonwerte-Werkzeug ist korrigiert worden, dass wenn keine Korrekturen ausgeführt oder Kanäle deselektiert und der Start-Knopf betätigt wurde, dennoch Korrekturen ausgeführt wurden.
      Hinweis: Beachten Sie, dass bei Tonwertkorrekturen für einen Kanal unter Umständen auch kleine Auswirkungen bei anderen Kanälen zu beobachten sind, da bestimmte Vor- und Nachbearbeitungsschritte ausgeführt werden, z.B. das Korrigieren von nicht übereinstimmenden redundanten Messwerten. Wir empfehlen vor der Benutzung des Tonwerte-Werkzeuges Redundanzen und Korrektur auszuführen.
    • Der Fehler, dass Opazitätsinformationen aus Messwerten beim Werkzeug Primärfarbe editieren nicht übernommen wurden, ist behoben worden.
    • Ein Formatfehler ist behoben worden, der entstehen konnte, wenn nicht unterstützte Dateiformate in den Ordner ~/Documents/ColorAnt/Wedges gespeichert wurden.
    • Das Problem, das im Werkzeug Chart exportieren die maximale Testchartgröße auf 10 inch begrenzt wurde, ist behoben worden. Diese Begrenzung Bestand zudem nur dann, wenn die Längeneinheit inch in den Einstellungen verwendet wurde.
    • Einige Fehler mit dem ACO-Dateiformat (Photoshop-Farbpaletten) sind behoben wurden, die zu falschen Zeichendarstellungen führten oder bei nicht unterstützten Farbräumen entstehen konnten.
    • Im PDF-Report sind etliche kleine Fehler korrigiert wurden, die bei machen Messdaten zu zerwürfelten Reports führten und bei zu langen Dateinamen zu unnötigen Zeilenumbrüchen oder unkontrollierten Kürzungen führten.
    • Der Fehler im PDF- und XML-Report, dass die angegeben Dichtewerte der Primärfarben nicht mit den Werten unter Betrachten übereinstimmten ist behoben worden.
    • Hinweis: Die Dichtewerte entsprechen nun sowohl im Report als auch unter Betrachten der vom Benutzer vorgegebenen Berechnungsmethode unter Einstellungen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    04.05.2016: Version: 4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Quite Hot Imposing Version 4 ist nun voll kompatibel mit Quite Imposing Plus Version 4. Damit sind alle neuen Funktionen aus Quite Imposing Plus v4 nun auch in Quite Hot Imposing v4 für die Automatisierung über Hotfolder nutzbar.

    Das Hauptfenster in Quite Imposing v4 ermöglicht nun eine bessere Anzeige und Verwaltung von vielen Warteschlangen. Die neue Version unterstützt nun auch Touchscreens unter Windows 8 oder neuer. Und Sie können das Hauptfenster vergrößern.

    Sie können nun mehrere PDF-Dateien automatisch miteinander kombinieren, indem Sie die Dateien gemeinsam in einen "Job-Ordner" legen, welcher von Quite Hot Imposing überwacht wird. Die einzelnen Dateien werden dann zunächst in eine einzelne Datei kombiniert und anschließend weiter verarbeitet.

    Sie können Ausgabedateien nun mit einen Prefix und/oder Suffix umbenennen.

    Über eine control.xml Datei lassen sich Montage-Einstellungen zu einer Warteschlange dynamisch überschreiben. Die in der control.xml Datei enthaltenen Steuerbefehle haben dann Vorrang vor den in der Warteschlange standardmäßig hinterlegten Einstellungen. Dies ermöglicht insbesondere zusammen mit Enfocus Switch ganz neue Möglichkeiten, da ein control.xml auch aus auftragsbezogenen Informationen abgeleitet und dynamisch zusammen mit dem Druckjob an Quite Hot Imposing übergeben werden kann.

    Für Anwender von Vorgängerversionen von Quite Hot Imposing gibt es eine kurze Anleitung, worauf Sie beim Upgrade achten müssen:

    Quite Hot Imposing Migration Guide

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden von Quite Hot Imposing, welche Version 3 nach dem 31. Januar 2016 gekauft haben, erhalten das Upgrade auf Version 4 im Rahmen der Grace Period kostenlos.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgänger-Versionen von Quite Hot Imposing

    04.05.2016: Version: 4.7

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in ZePrA 4.7

    • Individuelle DeviceLink-/SmartLink-Voreinstellungen können im Profilierungsprogramm CoPrA vorgenommen und über die Checkbox Mit ZePrA teilen automatisch ZePrA für die SmartLink-Erstellung on-the-fly zur Verfügung gestellt werden. Damit dies auch mit der neuesten CoPrA 4 Version funktioniert, mussten Änderungen in ZePrA vorgenommen werden. Ab ZePrA 4.7 ist der Austausch von SmartLink-Voreinstellungen mit CoPrA 4 möglich.
    • Die neueste Callas PDF-Engine ist eingebaut worden, so dass Flattening kompatibel zur aktuellen Callas pdfToolbox 8.3 ist.
    • Integration der neuesten Profilierungs-Engine aus CoPrA 4 für SmartLink, für die DeviceLink-Erstellung on-the-fly. Die gleichen Qualitätssteigerungen, die mit CoPrA 4 bei DeviceLinks erzielt werden, sind nun auch in ZePrA 4.7 integriert.
      Hinweis: Neukunden und Kunden mit Wartungsvertrag erhalten, wenn das SmartLink-Modul erworben wurde, Zugang zur neuen CoPrA 4-Version. Zudem ist in CoPrA 4 die Repofilierungs-Technologie integriert worden, so dass alle Profilierungsoptionen in CoPrA 4 vorhanden sind, und keine zusätzliche DocBees-Reprofiler Software mehr notwendig ist.
    • Überdrucken Effekte in PDF-Dateien werden über den OPM-Flag gesteuert. Objekte die auf Überdruck stehen (OPM 1), jedoch mit einem ICCbased CMYK-Farbraum versehen sind, verlieren den Überdruckenstatus bei einer Farbkonvertierung zu DeviceCMYK, wenn die Option Überdrucken-Effekte erhalten, falls möglich auf dem PDF-Reiter der Konfiguration aktiviert ist. Laut PDF-Spezifikation ist das so gewollt, wenn auch nicht immer sinnvoll. Dies kann bei der Normalisierung von PDFs über ZePrA zu ungewollten Effekten führen. Deswegen verhindert ZePrA eine Umstellung eines aktivierten OPM-Flag für den Fall, dass der ICCbased- und der Dokument und/oder Zielfarbraum die gleiche Ausgabebedingung beschreiben.
      Hinweis: Wenn z.B. der ICCbased Farbraum eines Objektes CoatedFOGRA39.icc ist und der Dokument-Farbraum ISO Coated V2.icc, so beschrieben beide Profile die gleiche Ausgabebedingung und entsprechend wird der OPM-Flag nicht mehr ausgestellt.
    • Eine neu Jobwarnung wird bei fehlerhaft konfigurierten Profilzuweisungen im Übersicht-Dialog angezeigt. Wenn z.B. für eine gewünschte CMYK-zu-CMYK Konvertierung ein RGB-DeviceLink eingestellt wurde, so kann dies nicht funktionieren. ZePrA ignoriert solche Zuweisungen von nun an, konvertiert die Datei mit alternativen Einstellungen (entweder SmartLink oder mit normaler ICC-Konvertierung) und zeigt eine gelbe Jobwarnung.

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.7

    • Fehler beim Rastern von PDF-Dateien mit RGB Zielprofil sowie RGB Dokument-Farbraum sind behoben worden.
    • Gelegentliche Qualitätsprobleme beim Flattening von Verläufen sind behoben worden.
    • Der Fehler, dass ein überdruckendes Elemente in einer PDF-Datei nicht richtig konvertiert wurde, ist behoben worden.
    • Invertierungen von Objekten mit Sonderfarben in PDF-Dateien, bei Konvertierungen zu RGB-Zielprofilen, sind behoben worden.
    • Ungewollte Invertierungen bei der Konvertierung von Bildern in PDF-Dateien mit indeziertem Farbraum und Decode Array treten bei aktivierter Schärfung nicht mehr auf.
    • Behebung einer Invertierungen bei der Konvertierung eines grauen inline Bildes mit Decode Array.
    • Individuelle SmartLink-Presets für Multicolor workflows wurden mit dem Werkzeug Konfigurationen exportieren nicht exportiert. Dies ist behoben worden.
    • Behebung einer Fehlermeldung Datei nicht gefunden im Falle eines eingebundenen ICC-Profils mit einem Schrägstrich im Dateinamen.
    • Bereinigung eines Schreibfehlers bei Signaturen (entfernt) in den Job-Eigenschaften.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5 oder neuer

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    04.05.2016: Version: 8.3.377

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Convert colors: Fixed issue, where bitmaps using JBIG2 compression were not properly converted in certain cases [FP32886; CA1024128]

    Desktop / PlugIn

    • Problem solved, where user preferences could not be created after first installation of pdfToolbox on the respective system [FP32949; FP32947; FP32887; FP32938; FP32975; FP32978; CA1024865; FP32983; FP32992]

    Distributed Processing

    • Problem solved, where a defined output file name was not properly respected [FP32956; FP32994]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 6.x und 7.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    04.05.2016: Version: 8.3.377

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.05.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Convert colors: Fixed issue, where bitmaps using JBIG2 compression were not properly converted in certain cases [FP32886; CA1024128]

    Desktop / PlugIn

    • Problem solved, where user preferences could not be created after first installation of pdfToolbox on the respective system [FP32949; FP32947; FP32887; FP32938; FP32975; FP32978; CA1024865; FP32983; FP32992]

    Distributed Processing

    • Problem solved, where a defined output file name was not properly respected [FP32956; FP32994]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot für ein Upgrade zu erhalten

    28.04.2016: Version: 8.3.375

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    • Conversion to PDF/A-1 and PDF/X-4
    • "Uncompress XMP Metadata objects" correction added [FP32620; FP32731; FP32810; FP32731; FP32620; FP32812; FP32810]

      New Fixups
    • Uncompress XMP Metadata objects

      Actions
    • ToPDF: Support for Prologue and Epilogue files for conversion of PostScript files [FP29825]

    Fixes

    Profiles

    • Improved stability for PDF/VT files with referenced, external resources [CA1024809]

      Fixups
    • Remove all object level XMP Metadata: Problem solved, where certain files had missing resources after processing [FP32613; FP32643]
    • Convert colors/Map spot and process colors: Improved handling of certain, unusual definitions of spot color alternates used in DeviceN objects [FP27096; CA1022864; FP30079; FP30817; FP32703]

      Impose
    • Improved stability for runlists with invalid operations

      General
    • Conversions based on HTML-Templates: Problem solved, where  processing was not successful due to missing runtime (Windows only) [FP31121]

      CLI
    • Compare: Optimized to create reports only for files with differences

      Distributed Processing
    • Optimized handling for processing with large number of output files (e.g. SaveAsImage) [FP32755]
    • Problem solved, where distributed files could not be opened on a Satellite (Windows only)  [FP28513]
    • Fixed issue, where additional files created by a ProcessPlan were not transferred back to the Client [FP26750]
    • Reports: HTML-Template from Client will now be used on Satellite, even when identically named Template exists on Satellite [FP25424]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 6.x und 7.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    28.04.2016: Version: 8.3.375

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    • Conversion to PDF/A-1 and PDF/X-4
    • "Uncompress XMP Metadata objects" correction added [FP32620; FP32731; FP32810; FP32731; FP32620; FP32812; FP32810]

      New Fixups
    • Uncompress XMP Metadata objects

      Actions
    • ToPDF: Support for Prologue and Epilogue files for conversion of PostScript files [FP29825]

    Fixes

    Profiles

    • Improved stability for PDF/VT files with referenced, external resources [CA1024809]

      Fixups
    • Remove all object level XMP Metadata: Problem solved, where certain files had missing resources after processing [FP32613; FP32643]
    • Convert colors/Map spot and process colors: Improved handling of certain, unusual definitions of spot color alternates used in DeviceN objects [FP27096; CA1022864; FP30079; FP30817; FP32703]

      Impose
    • Improved stability for runlists with invalid operations

      General
    • Conversions based on HTML-Templates: Problem solved, where  processing was not successful due to missing runtime (Windows only) [FP31121]

      CLI
    • Compare: Optimized to create reports only for files with differences

      Distributed Processing
    • Optimized handling for processing with large number of output files (e.g. SaveAsImage) [FP32755]
    • Problem solved, where distributed files could not be opened on a Satellite (Windows only)  [FP28513]
    • Fixed issue, where additional files created by a ProcessPlan were not transferred back to the Client [FP26750]
    • Reports: HTML-Template from Client will now be used on Satellite, even when identically named Template exists on Satellite [FP25424]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot für ein Upgrade zu erhalten

    20.04.2016: Version: 4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 4:

    Integration der Reprofilierungs-Technologie

    Die Reprofilierungs-Technologie, welche vorher als separates Produkt zur Verfügung stand (DocBees Reprofiler) ist nun integraler Bestandteil der Druckerprofilierung in CoPrA 4, zu finden unter Aktualisierung.

    Um ein Druckerprofil zu erstellen wird hierbei nicht, wie normalerweise üblich, ein großes Testchart gedruckt, neu gemessen und alle Profileinstellungen von Grund auf neu vorgenommen, sondern es werden nur sehr wenige Messfelder benötigt, um ein existierendes Profil zu aktualisieren. Dieses aktualisierte Profil beschreibt dann ähnlich akkurat wie ein neues Profil die geänderten Druckbedingungen, wie sie bei Papier-, Tinte- oder Tonwertänderungen im Produktionsprozess oder bei bewussten Änderungen auftreten können.

    Auf Basis des aktualisierten Profils lässt sich zudem ein spezielles Korrektur-DeviceLink-Profil (das Modul DeviceLink wird dafür benötigt) erstellen, das die Farbabweichungen von der ursprünglichen Druckbedingung berücksichtigt. Diese sehr hilfreiche Funktion erlaubt Ihnen, trotz verändertem Druckverhalten Ihrer Druckmaschine, weiterhin farblich genauso zu produzieren, wie vor der Farbabweichung. Selbst größere Veränderungen durch anderes Papier oder andere Tinten lassen sich dadurch kompensieren.

    Neuberechnung von DeviceLinks

    Mit der Funktion Neuberechnung können vorhandene DeviceLink-Profile mit einem neuen Quell- oder Zielprofil automatisch neu berechnet werden. Diese Funktion ist insbesondere dann hilfreich, wenn mit Hilfe des Druckerprofilierungs-Moduls Aktualisierung aus einem Referenzprofil ein optimiertes Druckerprofil erstellt wurde und danach alle DeviceLinks, die das Referenzprofil beinhalten, mit dem optimierte Profil neu berechnet werden sollen. CoPrA verwendet bei der Neuberechnung die gleichen Einstellungen, die im originalen DeviceLink-Profil verwendet wurden und tauscht automatisch je nach Position als Quell- oder Zielprofil ein aktuell verwendetes gegen ein neues Profil aus. Da es je nach Kombinationsfreude des Anwenders sehr viele DeviceLink-Profilkombinationen geben kann, die mit neuen Profilen neu zu erstellen wären, ist mit dem Modul Neuberechnung ein sehr großer Zeitgewinn möglich.

    Weitere Verbesserungen

    • CoPrA 4 hat ein verbessertes GamutMapping. Insbesondere für kleinere und ungewöhnlich geformte Gamuts wie sie in industriellen Anwendungen wie z.B. im Textil-, Keramik- und High Speed Inkjetdruck vorkommen führt das neue GamutMapping zu verbesserten Resultaten. Höher gesättigte Farben und glattere Verläufe sind das Ergebnis, so dass eine bessere Farbwiedergabe möglich wird.
    • Die Qualität von Multicolor-Profilen hat sich deutlich verbessert, sowohl was die Genauigkeit der Profile für Proofanwendungen als auch eine verbesserte Gamutausnutzung in der Separation betrifft. Der Multicolor-Modus glatt ist nun die neue Grundeinstellung anstelle des Modus stark.
    • Die Algorithmen zur Berechnung von Profilen und die Look-Up-Table-Größen sind überarbeitet worden. Dies führt in vielen Fällen zu größeren Profildateien und etwas längerer Berechnungszeit und vor allem zu einer deutlich gesteigerten Profilgenauigkeit. Zum Beispiel werden Anwender im Flexodruckbereich eine verbesserte Wiedergabe der Lichtertonbereiche feststellen.
      Hinweis: Achten Sie bei Multicolor-Profilen mit der Profilgröße sehr groß darauf, ob Ihr Anwendungsprogramm und CMM diese Profile korrekt verarbeitet. Manche Programm könnten mit sehr große Profilen Problem haben, nicht jedoch die ColorLogic CrossXColor CMM, die in der CoPrA Dateikonvertierung und auch im Farbserver ZePrA Verwendung findet.
    • Die Glattheit und Qualität von CMYK-zu-CMYK DeviceLinks ist deutlich gesteuert worden.
    • CoPrA 4 ist die erste Universal Binary Application auf dem Mac, die von ColorLogic entwickelt wurde. Sie können entscheiden, ob Sie die Applikation im 32-Bit oder 64-Bit Modus betreiben wollen, wobei 64-Bit die Grundeinstellung ist.
    • Durch die hinzugekommene Multithreading-Funktionalität können parallel mehrere Profile zur gleichen Zeit berechnet werden. Dies beschleunigt die Profilerstellung für Power-User erheblich.
    • Bei Multicolor-zu-Multicolor DeviceLinks mit der gleichen Kanalanzahl ist ein neuer Multicolor-Modus hinzugekommen um die Farbeigenschaften zu erhalten. Dieser Modus erlaubt, dass sich die eingestellten Ausnahmen auf alle Multicolor-Kanäle auswirken und nicht nur auf die CMYK-Anteile.
      Hinweis: Die Primarfarben-Ausnahmen wirkt sich auf alle Kanäle aus und bei den Sekundärfarben-Ausnahmen werden alle Zweifarb-Kombinationen und nicht nur solche mit CMY reingehalten.
    • Im Profile Manager sind zwei neue Filter im Dropdown-Menü unter Textsuche hinzugekommen, um Aktualisierte Profile und Korrektur DeviceLinks auf Ihrem System schnell auffinden zu können.
    • Neue Kontext-Menü Funktionen für ein ausgewähltes Profil im Profile Manager sind hinzugekommen. Das ausgewählte Profil kann entweder als Quellprofil oder als Zielprofil für die DeviceLink-Erstellung vorausgewählt werden. Für aktualisierte Druckerprofile ist einzusätzlicher Eintrag vorhanden, der die Profilauswahl für die Korrektur-DeviceLink-Erstellung vorbereitet.
      Hinweis: Nachdem Sie eine der Option ausgewählt haben, wechseln Sie bitte in das DeviceLink-Modul, wo Sie weiteren Einstellungen vornehmen und dann das DeviceLink erstellen können.
    • Die Profil-Voreinstellungen für Digitaldrucksysteme hat sich vereinfacht und verbessert, so dass nun nur noch eine Voreinstellung Digital Printer verfügbar ist und die zweite Einstellung "non subtractive" entfernt werden konnte. CoPrA erkennt nun anhand der Messdaten automatisch, welche Einstellungen für den Schwarzpunkt am besten geeignet sind.
    • Eine neue Option Profile einbetten auf der DeviceLink-Profilerstellungsseite ist hinzugekommen mit der Sie die benutzen Quell- und Zielprofile in das DeviceLink physisch einschließen können. Dies Option ist mit Vorsicht zu genießen und nur dann sinnvoll, wenn das DeviceLink auf einen anderen Computer übertragen werden soll, wo die entsprechenden Quell- und Zielprofile nicht verfügbar sind. Die Option ist hauptsächlich für eine bestimmte RIP-Lösung eingebaut worden, die DeviceLinks nur dann akzeptiert, wenn Quell- und Zielprofile eingebunden sind.
      Hinweis: Die Dateigröße von DeviceLinks wird mit eingeschalteter Option Profile einbetten deutlich größer, da Druckerprofile recht groß werden können. Wir empfehlen die Option nur zu verwenden, wenn eine der oben genannten Gründen zutrifft. Beachten Sie, dass ZePrA oder andere ColorLogic-Applikationen in DeviceLinks eingebundene Profile nicht unterstützen.
    • Unterstützung von 2CLR-, 3CLR- und 4CLR-Profilen in der Dateikonvertierung.
    • Die Dateikonvertierung unterstützt nun auch die Konvertierung mit Lab-Profilen.
    • In Bilddaten eingebundene Profile sind in der Dateikonvertierung bereits in früheren Versionen von CoPrA angezeigt worden. In der neuen Version wird das eingebundene Profil automatisch als Quellprofil vorausgewählt.
    • Das Softwareverhalten für Demo und serialisierte Profile in den Dropdown-Menüs für die Profilauswahl ist verändert worden. Demo-Profile werden nur noch in Demo-Versionen der Software angezeigt und nicht mehr mit NFR- und Vollversionen. Die für eine Seriennummer verschlüsselten (serialisierte) Profile werden nur dann angezeigt, wenn die Seriennummer mit der von CoPrA übereinstimmt.

    Fehlerkorrekturen

    • Die manuelle Eingabe eines TAC-Wertes unter Schwarzpunkt und TAC verändert den Schwarz-TAC nicht mehr direkt, was zu seltsamen Ergebnissen führen konnte. Geben Sie nun den gewünschten TC-Wert ein und bestätigen Sie die Eingabe mit der Tabulator- oder Enter-Taste.
    • Der Import von Profileinstellungen von SaveInk-Profilen arbeitet nun korrekt.
    • Die Erstellung von CMYK-Profilen aus Multicolor-Messdaten funktioniert nun wieder korrekt, insbesondere wenn die Software vor der Profilberechnung zwischenzeitlich in den Hintergrund versetzt worden ist.
    • Ein spät gesetzter Schwarzstart-Wert führt nun bei der DeviceLink-Erstellung mit Reseparation zu deutlich verbesserten Ergebnissen. Schwarz wird nicht mehr in hellen Tonwerten verwendet.
    • Mehrere Qualitätsprobleme in Verbindung mit Ausnahmen bei der DeviceLink-Erstellung  sind behoben worden.
    • Viele kleinere Bugfixes zur Verbesserung der Stabilität und Benutzbarkeit der Software sind vorgenommen worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Die Upgradekosten von v3 auf v4 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Die Upgradekosten von v2 auf v4 belaufen sich auf 40% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises.

    Für Upgradepreise von v1 auf v4 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    Reprofiler Printer auf CoPrA Basic: 290,-

    Reprofiler XL auf CoPrA 4 Basic & DeviceLink-Modul: 980,- (noch bis 30.9.2016 - danach 1500,-)

    19.04.2016: Version: 13 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Enfocus Connect 13 Update 2

    • Unterstützung für HTML Job-Tickets (Connect ALL & SEND)
    • Job-Ticket Unterstützung für variable Dateinamen und Ausgabe-Verzeichnis
    • Wiederherstellung von beschädigten Connect-Projekten
    • Massen-Update von Connect-Projekten (ALL)
    • Neue Adobe Normalizer Bibliothek
    • "Export zu Connector" Unterstützung für InDesign-Paket
    • Einige Fehlerbehebungen...Eine Übersicht dazu finden Sie unter Release-Notes-Connect13u2.pdf

    Eine Übersicht dazu

    Dieses Video gibt Ihnen einen Überblick der Neuerungen in Enfocus Connect 13 Update 2:

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und Connect 13 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen von Enfocus Connect

    06.04.2016: Version: 2015.4.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    EFI veröffentlich diese neue Version von Metrix 2015.4. Zu den Änderungen gegenüber der ersten Version 2015.4 teilt und EFI mit das es sich hier um reine Fehlerbehebungen handelt. Diese wirken sich auf die Bereich Auto Layout und Auto Plan aus. Genaue Informationen liegen uns dazu nicht vor.

    Folgende Arbeitsschritte werden vom Hersteller für ein Update angeboten:

    1. Unbedingt ein Backup der Datenbank vor der Installation durchführen.

    Eine Rückkehr nach dem Update mit älteren Metrix Version ist somit nicht mehr möglich.

    2. Ältere Metrix Version sollte zuvor deinstalliert werden. Danach wird die neue Version als Vollversion installiert.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle früheren Versionen

    05.04.2016: Version: 6.1.256

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 05.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

      PDF/X-4 and X-5 validation
      "Has non plain text XMP Metadata" added [FP]
      "Registration or process color representations are inconsistent" added [FP]
      All "GWG 2015"-based profiles for Sheetfed, Newspaper/Newsprint and Web offset:
      Removed check for recommended destination profiles
      Fix problems in PDF tagging structure
      "Remove CIDSet if incomplete" added
      "Add unique ID to Note elements in tagging structure" added

    New Fixups

      Remove all objects except [FP]
      Convert spot color names to UTF-8
      Convert font names to UTF-8
      Open/Close all bookmarks [CA1024348]
      Set miter limit [CA1024500]
      Add unique ID to Note elements in tagging structure

    Enhanced Fixups

      Make spot color appearance consistent: Added scope to separation colors "All", "None" and CMYK colorants

    New Checks and Properties

      Registration or process color representations are inconsistent (for page and document level)
      4 new properties to find colorant values of alternate color spaces [FP23194; FP27300; FP29575]

    Desktop/PlugIn

      PlugIn: Improved stability for parallel usage of Acrobat Preflight and pdfaPilot PlugIn
      Update notification: Possibility to deactivate notifications added (Standalone only)
      Update notification: Manual check for updates added to "Help" menu (Standalone only)

    CLI

      XML-Report: Maximum number of pages to be contained as resources in report can be defined [CA1024710]
      Option to suppress listing of severities in reports

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4q)

    Updated signatures of audit trail for preflight certificationNew Profiles

    Fixes

    Fixups

      Merge adjacent headings if heading level is the same: Fixed issue, where headings were not merged in all cases [CA1024489]
      Embed missing fonts: Fixed issue, where "nbspace" and "softhyphen" were not properly handled if used in simple fonts [CA1024564]
      Embed missing fonts: Problem solved, where wrong CMap encodings resulted in false glyph replacement of certain glyphs in Asian languages [CA1024007; CA1024543]
      Problem solved, where conversion of inline bitmaps resulted in an improper behavior [CA1024600]
      Font to outline: Fixed issue, where not all glyphs were properly converted in certain cases [CA1024629; FP31750]
      Font to outline: Problem solved, where encoding mismatch resulted in removed text in some cases [FP31648]
      Font to outline: Problem solved, where glyphs were moved after processing [CA1024501]
      Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Problem solved, where processing resulted in invisible glyphs and damaged font [CA1024595]
      Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, were color of bookmarks was not retained [CA1024492]
      Fix glyph width information: Enhanced processing to correct special structures as well [CA1024251]
      Discard hidden and flatten visible layers: Problem solved, where resulting PDF had visual changes due to not respected OCMD setting [CA1024399]
      Font related Fixups: Problem solved, where text was missing after PDF/A conversion in certain cases [CA1023859]
      Internal optimization: Problem solved, where processing did not found an end [CA1024624]

    Desktop/PlugIn

      Activation: Problem solved, where some special characters in customer name or company resulted in a failed activation (MacOS only)
      Activation: Improved handling for instable or missing Internet connection
      Save as dialog: Fixed issue, where changed destination file name was not properly displayed [FP30295; FP31644]

    Reports

      XML: Optimized reporting of processing duration within report
      XML: Problem solved, where non existent bookmarks resulted in an invalid XML structure [FP30962]

    General

      Improved handling for files with a extreme high number of recursions [CA1024508]


      ToPDF: Extended scope to convert shape-only Excel spreadsheets as well [CA1024727]
      Improved handling of resources for document-only Fixups to increase processing speed [CA1024430]
      Improved merging of Custom Fixups and identical Fixups  within conversions to PDF-based ISO-Standards [CA1024476]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot oder einer Version 6

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    05.04.2016: Version: 6.1.256

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 05.04.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

      PDF/X-4 and X-5 validation
      "Has non plain text XMP Metadata" added [FP]
      "Registration or process color representations are inconsistent" added [FP]
      All "GWG 2015"-based profiles for Sheetfed, Newspaper/Newsprint and Web offset:
      Removed check for recommended destination profiles
      Fix problems in PDF tagging structure
      "Remove CIDSet if incomplete" added
      "Add unique ID to Note elements in tagging structure" added

    New Fixups

      Remove all objects except [FP]
      Convert spot color names to UTF-8
      Convert font names to UTF-8
      Open/Close all bookmarks [CA1024348]
      Set miter limit [CA1024500]
      Add unique ID to Note elements in tagging structure

    Enhanced Fixups

      Make spot color appearance consistent: Added scope to separation colors "All", "None" and CMYK colorants

    New Checks and Properties

      Registration or process color representations are inconsistent (for page and document level)
      4 new properties to find colorant values of alternate color spaces [FP23194; FP27300; FP29575]

    Desktop/PlugIn

      PlugIn: Improved stability for parallel usage of Acrobat Preflight and pdfaPilot PlugIn
      Update notification: Possibility to deactivate notifications added (Standalone only)
      Update notification: Manual check for updates added to "Help" menu (Standalone only)

    CLI

      XML-Report: Maximum number of pages to be contained as resources in report can be defined [CA1024710]
      Option to suppress listing of severities in reports

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4q)

    Updated signatures of audit trail for preflight certificationNew Profiles

    Fixes

    Fixups

      Merge adjacent headings if heading level is the same: Fixed issue, where headings were not merged in all cases [CA1024489]
      Embed missing fonts: Fixed issue, where "nbspace" and "softhyphen" were not properly handled if used in simple fonts [CA1024564]
      Embed missing fonts: Problem solved, where wrong CMap encodings resulted in false glyph replacement of certain glyphs in Asian languages [CA1024007; CA1024543]
      Problem solved, where conversion of inline bitmaps resulted in an improper behavior [CA1024600]
      Font to outline: Fixed issue, where not all glyphs were properly converted in certain cases [CA1024629; FP31750]
      Font to outline: Problem solved, where encoding mismatch resulted in removed text in some cases [FP31648]
      Font to outline: Problem solved, where glyphs were moved after processing [CA1024501]
      Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Problem solved, where processing resulted in invisible glyphs and damaged font [CA1024595]
      Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, were color of bookmarks was not retained [CA1024492]
      Fix glyph width information: Enhanced processing to correct special structures as well [CA1024251]
      Discard hidden and flatten visible layers: Problem solved, where resulting PDF had visual changes due to not respected OCMD setting [CA1024399]
      Font related Fixups: Problem solved, where text was missing after PDF/A conversion in certain cases [CA1023859]
      Internal optimization: Problem solved, where processing did not found an end [CA1024624]

    Desktop/PlugIn

      Activation: Problem solved, where some special characters in customer name or company resulted in a failed activation (MacOS only)
      Activation: Improved handling for instable or missing Internet connection
      Save as dialog: Fixed issue, where changed destination file name was not properly displayed [FP30295; FP31644]

    Reports

      XML: Optimized reporting of processing duration within report
      XML: Problem solved, where non existent bookmarks resulted in an invalid XML structure [FP30962]

    General

      Improved handling for files with a extreme high number of recursions [CA1024508]


      ToPDF: Extended scope to convert shape-only Excel spreadsheets as well [CA1024727]
      Improved handling of resources for document-only Fixups to increase processing speed [CA1024430]
      Improved merging of Custom Fixups and identical Fixups  within conversions to PDF-based ISO-Standards [CA1024476]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 6.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    22.03.2016: Version: 8.3.371

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 22.03.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    PDF/X-4 and X-5 validation:

    • "Has non plain text XMP Metadata" added [FP]
    • "Registration or process color representations are inconsistent" added [FP]

    All "GWG 2015"-based profiles for Sheetfed, Newspaper/Newsprint and Web offset:

    • Removed check for recommended destination profiles

    Fix problems in PDF tagging structure

    • "Remove CIDSet if incomplete" added
    •  "Add unique ID to Note elements in tagging structure" added

    New Fixups

    • Remove all objects except [FP]
    • Convert spot color names to UTF-8
    • Convert font names to UTF-8
    • Open/Close all bookmarks [CA1024348]
    • Set miter limit [CA1024500]
    • Add unique ID to Note elements in tagging structure

    Enhanced Fixups

    • Generate bleed from page content: Support for spot colors and grayscale [CA1023145; CA1024363; FP30868; FP31016]
    • Make spot color appearance consistent: Added scope to separation colors "All", "None" and CMYK colorants
    • Adjust dot gain: Filter "Apply to" added to limit scope of Fixup and allowed multiple settings [FP22030; FP24591; CA1023381]

    New Checks and Properties

    • Registration or process color representations are inconsistent (for page and document level)
    • 4 new properties to find colorant values of alternate color spaces [FP23194; FP27300; FP29575]Page is rotated

    Enhanced Checks and Properties

    • Blending color space: Extended to find variants of ICCbased color spaces

    Desktop/PlugIn

    • PlugIn: Improved stability for parallel usage of Acrobat Preflight and pdfToolbox PlugIn [FP23201; FP28842; FP21575; FP27677; FP24334; FP27893; FP27834; FP28095; FP28842; FP31375]
    • Update notification: Possibility to deactivate notifications added (Standalone only)
    • Update notification: Manual check for updates added to "Help" menu (Standalone only)
    • Result dialog: Display of currently processed page added

    CLI

    • XML-Report: Maximum number of pages to be contained as resources in report can be defined [CA1024710]
    • Option to suppress listing of severities in reports
    • Duplicate pages: Option added for multiple copies even when used with option --pageorder [FP29670]

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4q)

    Updated signatures of audit trail for preflight certification

    Fixes

    Profiles

    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards
    • PDF/X conversion: Problem solved, where some Fixups were not successful in certain cases [FP22180]

    Fixups

    • Generate bleed from page content: Problem solved, where created bleed was not properly scaled and positioned [FP20949; FP22781]
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Fixed issue, where headings were not merged in all cases [CA1024489]
    • Convert colors: Improved handling of resources for DeviceN objects with a "None" colorant [FP32427]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where DeviceN objects became invalidated when colorant was set to "None" [FP32427]
    • Convert colors using DeviceLink: Fixed issue, where visual differences after processing on certain files [FP31386]
    • Convert colors using DeviceLink: Problem solved, where processing was not successful caused by certain bitmaps and --uncompressimg parameter was set [FP31671]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where "nbspace" and "softhyphen" were not properly handled if used in simple fonts [CA1024564]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where wrong CMap encodings resulted in false glyph replacement of certain glyphs in Asian languages [CA1024007; CA1024543]
    • Put objects on layer: Optimize handling for vector objects [FP31129]
    • Remove objects outside ...: Problem solved where also objects inside were affected [CA1024024; FP30870; CA1024461]
    • Problem solved, where conversion of inline bitmaps resulted in an improper behavior [CA1024600]
    • Convert colors: Fixed issue, where ICC-based objects were not tagged with another ICC profile [FP31000]
    • Convert colors: Problem solved, where certain inline images were not properly handled [CA1024091]
    • Font to outline: Fixed issue, where not all glyphs were properly converted in certain cases [CA1024629; FP31750]
    • Font to outline: Problem solved, where encoding mismatch resulted in removed text in some cases [FP31648]
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs were moved after processing [CA1024501]
    • Remove printer marks: Problem solved, where remaining objects resulted in problems during post processing [FP31845]
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Problem solved, where processing resulted in invisible glyphs and damaged font[CA1024595]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, were color of bookmarks was not retained [CA1024492]
    • Fix glyph width information: Enhanced processing to correct special structures as well [CA1024251]
    • Discard hidden and flatten visible layers: Problem solved, where resulting PDF had visual changes due to not respected OCMD setting [CA1024399]
    • Font related Fixups: Problem solved, where text was missing after PDF/A conversion in certain cases [CA1023859]
    • Internal optimization: Problem solved, where processing did not found an end [CA1024624]

    Checks

    • Problem solved, where analysis could not be finished successfully [CA1020522]
    • Fixed issue, where values in percentage were not always properly regarded depending on the operator [FP]
    • Fixed issue, where unusual structure of structure information could not be analyzed successfully [FP31708]

    Actions

    • Save as image: Problem solved, where creation of low-res images from files with protection for high-resolution export was not possible [FP29123]

    Desktop/PlugIn

    • Activation: Problem solved, where some special characters in customer name or company resulted in a failed activation (MacOS only) [FP30970; FP31009; FP31103; FP31667; FP31404; FP31370; FP31678; FP31696; FP31703]
    • Activation: Improved handling for instable or missing Internet connection
    • Save as dialog: Fixed issue, where changed destination file name was not properly displayed [FP30295; FP31644]
    • PlugIn: Problem solved, where usage of organize pages resulted in an unstable behavior (Windows only) [FP31140]
    • PlugIn: Improved behavior if Acrobat is run in a language which is not supported by pdfToolbox [FP30849]
    • PlugIn: Fixed issue, where sample files could not be opened [FP31564]
    • PlugIn: Problem solved, where wrong language keys were displayed after creation of new preferences (Windows only) [FP31103]
    • PlugIn: Problem solved, where the Quicktool icon was not visible after restart of Acrobat [FP31147]
    • Inspect objects: Fixed issue, where some vertical lines could not be selected
    • Library: Enhanced behavior for missing resources during export [FP30972]

    Reports

    • Overview: Problem solved, where page numbers of hits in reports in Chinese language were not properly placed [CA1024719]
    • XML: Optimized reporting of processing duration within report
    • XML: Problem solved, where non existent bookmarks resulted in an invalid XML structure [FO30962]

    CLI

    • Activation: Improved reporting and handling of insufficient folder permissions (Linux only) [FP29616]
    • Impose: Optimized handling of pages to be positioned to reduce processing time and temporary storage space [FP31145]

    General

    • Improved handling for files with a extreme high number of recursions [CA1024508]
    • ToPDF: Extended scope to convert shape-only Excel spreadsheets as well [CA1024727]
    • ToPDF: Problem solved, where images with various color-related syntax errors were not properly handled when referenced from HTML files [CA1024124]
    • ToPDF: Fixed issue, where certain filter in TIFF files resulted in an improper output [FP31030]
    • ToPDF: Optimized handling of certain structures in TIFF files to avoid varying results [FP31061]
    • Improved handling of resources for document-only Fixups to increase processing speed [CA1024430]
    • Problem solved, where improper handling of image filter resulted in an improper behavior [FP32400]
    • Improved merging of Custom Fixups and identical Fixups from Standard conversions [CA1024476]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 6.x und 7.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    22.03.2016: Version: 8.3.371

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 22.03.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    PDF/X-4 and X-5 validation:

    • "Has non plain text XMP Metadata" added [FP]
    • "Registration or process color representations are inconsistent" added [FP]

    All "GWG 2015"-based profiles for Sheetfed, Newspaper/Newsprint and Web offset:

    • Removed check for recommended destination profiles

    Fix problems in PDF tagging structure

    • "Remove CIDSet if incomplete" added
    •  "Add unique ID to Note elements in tagging structure" added

    New Fixups

    • Remove all objects except [FP]
    • Convert spot color names to UTF-8
    • Convert font names to UTF-8
    • Open/Close all bookmarks [CA1024348]
    • Set miter limit [CA1024500]
    • Add unique ID to Note elements in tagging structure

    Enhanced Fixups

    • Generate bleed from page content: Support for spot colors and grayscale [CA1023145; CA1024363; FP30868; FP31016]
    • Make spot color appearance consistent: Added scope to separation colors "All", "None" and CMYK colorants
    • Adjust dot gain: Filter "Apply to" added to limit scope of Fixup and allowed multiple settings [FP22030; FP24591; CA1023381]

    New Checks and Properties

    • Registration or process color representations are inconsistent (for page and document level)
    • 4 new properties to find colorant values of alternate color spaces [FP23194; FP27300; FP29575]Page is rotated

    Enhanced Checks and Properties

    • Blending color space: Extended to find variants of ICCbased color spaces

    Desktop/PlugIn

    • PlugIn: Improved stability for parallel usage of Acrobat Preflight and pdfToolbox PlugIn [FP23201; FP28842; FP21575; FP27677; FP24334; FP27893; FP27834; FP28095; FP28842; FP31375]
    • Update notification: Possibility to deactivate notifications added (Standalone only)
    • Update notification: Manual check for updates added to "Help" menu (Standalone only)
    • Result dialog: Display of currently processed page added

    CLI

    • XML-Report: Maximum number of pages to be contained as resources in report can be defined [CA1024710]
    • Option to suppress listing of severities in reports
    • Duplicate pages: Option added for multiple copies even when used with option --pageorder [FP29670]

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4q)

    Updated signatures of audit trail for preflight certification

    Fixes

    Profiles

    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards
    • PDF/X conversion: Problem solved, where some Fixups were not successful in certain cases [FP22180]

    Fixups

    • Generate bleed from page content: Problem solved, where created bleed was not properly scaled and positioned [FP20949; FP22781]
    • Merge adjacent headings if heading level is the same: Fixed issue, where headings were not merged in all cases [CA1024489]
    • Convert colors: Improved handling of resources for DeviceN objects with a "None" colorant [FP32427]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where DeviceN objects became invalidated when colorant was set to "None" [FP32427]
    • Convert colors using DeviceLink: Fixed issue, where visual differences after processing on certain files [FP31386]
    • Convert colors using DeviceLink: Problem solved, where processing was not successful caused by certain bitmaps and --uncompressimg parameter was set [FP31671]
    • Embed missing fonts: Fixed issue, where "nbspace" and "softhyphen" were not properly handled if used in simple fonts [CA1024564]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where wrong CMap encodings resulted in false glyph replacement of certain glyphs in Asian languages [CA1024007; CA1024543]
    • Put objects on layer: Optimize handling for vector objects [FP31129]
    • Remove objects outside ...: Problem solved where also objects inside were affected [CA1024024; FP30870; CA1024461]
    • Problem solved, where conversion of inline bitmaps resulted in an improper behavior [CA1024600]
    • Convert colors: Fixed issue, where ICC-based objects were not tagged with another ICC profile [FP31000]
    • Convert colors: Problem solved, where certain inline images were not properly handled [CA1024091]
    • Font to outline: Fixed issue, where not all glyphs were properly converted in certain cases [CA1024629; FP31750]
    • Font to outline: Problem solved, where encoding mismatch resulted in removed text in some cases [FP31648]
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs were moved after processing [CA1024501]
    • Remove printer marks: Problem solved, where remaining objects resulted in problems during post processing [FP31845]
    • Repair invalid ToUnicode CMap information in fonts: Problem solved, where processing resulted in invisible glyphs and damaged font[CA1024595]
    • Repair invalid bookmark hierarchies: Fixed issue, were color of bookmarks was not retained [CA1024492]
    • Fix glyph width information: Enhanced processing to correct special structures as well [CA1024251]
    • Discard hidden and flatten visible layers: Problem solved, where resulting PDF had visual changes due to not respected OCMD setting [CA1024399]
    • Font related Fixups: Problem solved, where text was missing after PDF/A conversion in certain cases [CA1023859]
    • Internal optimization: Problem solved, where processing did not found an end [CA1024624]

    Checks

    • Problem solved, where analysis could not be finished successfully [CA1020522]
    • Fixed issue, where values in percentage were not always properly regarded depending on the operator [FP]
    • Fixed issue, where unusual structure of structure information could not be analyzed successfully [FP31708]

    Actions

    • Save as image: Problem solved, where creation of low-res images from files with protection for high-resolution export was not possible [FP29123]

    Desktop/PlugIn

    • Activation: Problem solved, where some special characters in customer name or company resulted in a failed activation (MacOS only) [FP30970; FP31009; FP31103; FP31667; FP31404; FP31370; FP31678; FP31696; FP31703]
    • Activation: Improved handling for instable or missing Internet connection
    • Save as dialog: Fixed issue, where changed destination file name was not properly displayed [FP30295; FP31644]
    • PlugIn: Problem solved, where usage of organize pages resulted in an unstable behavior (Windows only) [FP31140]
    • PlugIn: Improved behavior if Acrobat is run in a language which is not supported by pdfToolbox [FP30849]
    • PlugIn: Fixed issue, where sample files could not be opened [FP31564]
    • PlugIn: Problem solved, where wrong language keys were displayed after creation of new preferences (Windows only) [FP31103]
    • PlugIn: Problem solved, where the Quicktool icon was not visible after restart of Acrobat [FP31147]
    • Inspect objects: Fixed issue, where some vertical lines could not be selected
    • Library: Enhanced behavior for missing resources during export [FP30972]

    Reports

    • Overview: Problem solved, where page numbers of hits in reports in Chinese language were not properly placed [CA1024719]
    • XML: Optimized reporting of processing duration within report
    • XML: Problem solved, where non existent bookmarks resulted in an invalid XML structure [FO30962]

    CLI

    • Activation: Improved reporting and handling of insufficient folder permissions (Linux only) [FP29616]
    • Impose: Optimized handling of pages to be positioned to reduce processing time and temporary storage space [FP31145]

    General

    • Improved handling for files with a extreme high number of recursions [CA1024508]
    • ToPDF: Extended scope to convert shape-only Excel spreadsheets as well [CA1024727]
    • ToPDF: Problem solved, where images with various color-related syntax errors were not properly handled when referenced from HTML files [CA1024124]
    • ToPDF: Fixed issue, where certain filter in TIFF files resulted in an improper output [FP31030]
    • ToPDF: Optimized handling of certain structures in TIFF files to avoid varying results [FP31061]
    • Improved handling of resources for document-only Fixups to increase processing speed [CA1024430]
    • Problem solved, where improper handling of image filter resulted in an improper behavior [FP32400]
    • Improved merging of Custom Fixups and identical Fixups from Standard conversions [CA1024476]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.3 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot für ein Upgrade zu erhalten

    18.03.2016: Version: 4.6.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.03.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen

    • Der in Version 4.6.2 entstandene Fehler, dass Profillisten nicht aktualisiert wurden, ist in Version 4.6.3 behoben worden. Dies betrifft vor allem Neuinstallationen von ZePrA, bei denen sämtliche Profilauswahl-Menüs leer waren.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5 oder neuer

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    08.03.2016: Version: 4.6.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 08.03.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Unterstützung von Korrektur-DeviceLinks und aktualisierten Profilen aus CoPrA 4

    Das Modul Aktualisierung in CoPrA 4 dient der Aktualisierung eines vorhandenen Profiles mit Hilfe weniger Messwerte. Optional kann ein Korrektur-DeviceLink-Profil für die Anwendung auf Druckdaten erstellt werden. Diese Profile können nun in ZePrA in der Konfiguration im Reiter Ziel unter Korrektur ausgewählt werden. Frühere Versionen von ZePrA als 4.6.2 unterstützen diese neuen Profiltypen nicht.

    Hinweis: CoPrA 4 wird in Kürze erscheinen.

    Enfocus Switch – neues ZePrA-Script offiziell verfügbar

    Die aktuelle Version des ZePrA Scripts (Version 4) für Enfocus Switch ist nun auf der Crossroads-Webseite verfügbar. Aus diesem Grunde liefern wir das Script nicht mehr mit dem aktuellen ZePrA-Installer aus. Überprüfen Sie Ihr ZePrA-Script in Verbindung mit Enfocus Switch und laden Sie sich gegebenenfalls die neue Version auf der Crossroads-Seite herunter.

    Hinweis: Die Version des Scripts, die wir im vorherigen ZePrA-Installer mitgeliefert haben, ist die gleiche, die nun auf der Crossroads-Seite verfügbar ist.

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.6.2

    • SmartLink führt keine unnötigen Konvertierungen mehr zwischen identischen Profilen bei der Farbkonvertierung vom Dokument zum Zielfarbraum aus.
    • Eine deutlich Qualitätsverbesserung von konvertierten hellen Farbabstufungen von Sonderfarben ist erzielt worden, für den Fall, dass in der Sonderfarben-Bibliothek Abstufungswerte hinterlegt worden sind.
    • Die Behandlung von defekten ICC-Profilen ist weiter optimiert worden. Nun werden Farbkonvertierung mit ICC-Profilen mit defektem Decription-Tag dennoch durchgeführt und kein Warnmeldung mehr angezeigt.
    • Ein Formatfehler bei der Verarbeitung sehr großer JPEG-Dateien unter Windows ist behoben worden.
    • Ein PDF-Fehler bei der Farbkonvertierung von Sonderfarben ist behoben worden für den Fall, dass in der Konfiguration die Lab-Konvertierung ausgestellt war, und die Sonderfarben mit dem Alternate color space im PDF konvertiert werden sollten.
    • Die unbeabsichtigte Zusammenführung eines Bildes mit einer Softmaske, die zu einer Farbverschiebung geführt hat, ist behoben worden.
    • Eine ungewollte Vergrauung von Farben ist behoben worden, dadurch dass eine Farbe mit einer Inline ImageMask nicht synchronisiert wurde.
    • Der Fehler, dass Jobwarnungen nicht an Flows in Enfocus Switch geschickt worden sind, ist behoben worden.
    • Die Unicode Byte Reihenfolge von importierten ACO-Farbtabellen ist korrigiert worden. Dies hatte in der Vergangenheit zu kryptischen Zeichen solcher importierter Dateien geführt.
    • Der "Index Error" beim Importieren von bestimmten ACO-Farbtabellen mit mehreren unterschiedlichen Gerätefarbräumen ist behoben worden.
    • Die Konvertierung von verschachtelten Pattern in PDF-Dateien ist optimiert worden. Dies führte in einem Fall zu einer Nichtkonvertierung eines RGB-Bildes, das in einem Pattern referenziert wurde.
    • Mehrere Fehler bei der Erhaltung von grauen Objekten in der Anwendung mit Gradationskorrekturen, Korrekturprofilen und Multicolor-Zielprofilen ist behoben worden.
    • Die AutoSetup-Grundeinstellung für Multicolor-Dokument-Farbräume mit CMYK+X ist für Bilder und Vektoren optimiert worden. Nun wird für CMYK-Quellfarbräume  wie Dokument-Farbraum bei der Konvertierung zum Dokument-Farbraum verwendet, anstelle eines Default-Profils. Dies stellt sicher, dass CMYK, wenn keine eingebundenen Profile vorhanden sind, nicht konvertiert wird.
      Hinweis: Hat das Multicolorprofil als Dokument-Farbraum jedoch keine CMYK-Kanäle, so bleibt es bei der bisherigen Lösung, dass CMYK-Bilder und Vektoren mit einem Default-Profil (ISO coated V2) zuerst in den Dokument-Farbraum normalisiert werden.
    • Die SmartLink-Grundeinstellungen für Konvertierungen zum Dokument-Farbraum sind für die Fälle CMYK-zu-Multicolor und Multicolor-zu-Multicolor optimiert worden.
    • Ein Crash bei der Farbkonvertierung einer PSD-Datei mit Sonderfarben und aktiver Sonderfarbenkonvertierung ist behoben worden.
    • Der Fehler ist behoben worden, dass ein Hintergrundbild unbeabsichtigt entfernt wurde, das hinter einer Image-Maske verborgen war und die gleiche Größe hatte wie die Maske.
    • Der Fehler, dass in einem Fall DeviceGray-Elemente verschwunden sind, ist behoben worden.
    • Die Sonderfarben-Konvertierung zu einem 3CLR-Farbraum ist korrigiert worden.
      Hinweis: Beachten Sie die Limitierungen bei der PDF-Anzeige in Adobe Acrobat mit Multicolor-Zielprofilen als Output Intent.  In diesem Fall würde Acrobat fälschlich eine leere Seite anzeigen, obwohl alles OK ist.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5 oder neuer

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    26.02.2016: Version: 13 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.02.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Enfocus hat heute mit Switch 13 Update 1 die neueste Version seiner erfolgreichen Produktions-Automatisierungslösung freigegeben. Mit weit über 700 Installationen allein in D/A/CH ist Enfocus Switch eines der führenden Workflow-Automatisierungs-Systeme. Switch bildet das ideale Bindeglied zwischen DTP-Applikationen, FTP-/Email-Servern, MIS-, Auftrags- bzw. Job-Planungs-Systemen, Web-Portalen, Datenbanken und Druckvorstufen-Workflowsystemen oder Ausgabe-RIPs. Dabei automatisiert Switch viele der heute noch manuell ausgeführten Arbeitsschritte und hilft dabei den gesamten Produktionsprozess - sowohl innerbetrieblich als auch zwischenbetrieblich - zu standardisieren und zu automatisieren.

    Switch 13 Update 1 Neuerungen

    Mit Update 1 haben Switch-Anwender nun aus Switch heraus direkten Zugriff auf den neuen Enfocus App Store. Dieser bietet eine Vielzahl von Drittanbietern erstellten Apps (Flow-Elementen), die den Funktionsumfang von Switch erweitern. Eine Besonderheit dieser Apps ist, dass für deren Verwendung im Flow kein Scripting- oder Konfigurator-Modul benötigt wird. Dadurch sinken die Investionskosten vor allem bei kleinen Switch Projekten.
    Alle Apps sind als 30 Tage Testversion verfügbar.

    Tooltips für Web Meldungen

    Um das Switch Protokoll im Webbrowser noch intuitiver nutzen zu können, wurden den meisten Funktionen Tooltips hinzugefügt.

    Hierarchie übernehmen

    Unterschiedliche Hierarchie übernehmen Flow-Elemente innerhalb des selben Flows können nun bei Bedarf wieder auf den selben Pfad verweisen. Beachten Sie, dass dies jedoch weiterhin nicht für andere Switch Flow-Elemente gilt!

    Neue Konfiguratoren

    • Tilia Labs Phoenix

    Aktualisierte Adobe Konfiguratoren

    • Adobe InDesign
    • Adobe InDesign Server
    • Adobe Photoshop
    • Adobe Illustrator

    Beachten Sie, dass durch die Installation der neuen Konfiguratoren die bestehenden Versionen überschrieben werden!
    Diese neuen Adobe Konfiguratoren sind auch ausschließlich mit den Programmversionen CC 2014 und CC 2015 kompatibel.

    Aktualisierte Konfiguratoren

    HP

    • HP SmartStream Designer ganging
    • HP SmartStream Designer Imposition

    callas

    • callas pdfToolbox Actions
    • callas pdfToolbox Compare
    • callas pdfToolbox ConvertColors
    • callas pdfToolbox Impose
    • callas pdfToolbox Profile

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Switch Version 13 Update 1 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos. Für die Freischaltung muss lediglich ein aktueller Wartungs-Key aktiviert sein. Sie benötigen KEINEN speziellen Switch 13 Lizenzschlüssel!

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden OHNE gültigen Wartungsvertrag können auf Switch 13 Update 1 "upgraden", indem sie rückwirkend zum letzten Kaufdatum bzw. Ablaufdatum des letzten Wartungsvertrags einen Wartungsvertrag abschließen, der dann noch mindestens ein Jahr Gültigkeit besitzt.

    10.02.2016: Version: v3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.02.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Mit dem Impressed Aktionslisten Pack liefern wir Ihnen eine Auswahl von praxisgerechten Aktionen für Enfocus PitStop Professional, PitStop Server oder Enfocus Connect. Die neuen - in Version 3 verfügbaren - Aktionen haben wir auf aktuelle Standards angepasst und verbessert. Sie finden auch einige neue, spannende Aktionen, welche mit Variablen in PitStop Pro arbeiten. Den dazu passenden Variablen-Satz liefern wir auch gleich mit dazu. Außerdem finden Sie noch Testdateien, an denen die Aktionen sofort ausgetestet werden können.

    Was sind Aktionslisten?

    Aktionslisten sind eine Art "Makro", welche sich mit Enfocus PitStop Pro oder PitStop Server* erzeugen und anwenden lassen. Darin lassen sich bestimmte Arbeitsschritte (Prüfungen, Korrekturen, Aufbringen von Inhalten...) speichern und danach "auf Knopfdruck" jederzeit für andere PDF-Seiten oder für andere PDF-Dokumente wieder verwenden. Aktionen helfen dabei, wiederkehrende Aufgaben standardisiert auszuführen und können die Arbeit mit PitStop erheblich beschleunigen. Aktionen lassen sich auf mehreren Arbeitsplätzen nutzen. Mit einer PitStop Pro Floating-Lizenz können Aktionen sogar automatisch an Arbeitsplätze verteilt werden, so dass man diese zentral administrieren kann.

    Alles was man in PitStop Pro manuell ausführen kann, lässt auch in einer Aktionsliste speichern und parametrisieren. Damit sind Aktionen ein sehr leistungsfähiges Werkzeug, um Arbeitsschritte zu standardisieren oder mit Hilfe von PitStop Server auf mehrere PDF-Dateien automatisiert anzuwenden. Die Funktionen, die über die Aktionslisten zur Verfügung stehen, können aus einer Liste ausgewählt und in gewünschter Reihenfolge aneinander gehängt werden. Über logische Verknüpfungen lassen sich auch längere und komplexe Aktionen anlegen.

    Das Impressed Aktionslisten Pack v3

    Wir haben in unserem Impressed Aktionslisten Pack eine Reihe praxisgerechter Aktionslisten für Sie zusammengestellt und dokumentiert, was diese tun. Sie können sich diese Aktionen in Ihre Versionen von PitStop Pro, PitStop Server oder Enfocus Connect importieren. Diese lassen sich natürlich auch noch individuell für Ihre konkreten Anforderungen anpassen (PitStop Pro oder PitStop Server wird dafür benötigt).

    Hier finden Sie eine Beschreibung der im v3 Aktionslisten Pack enthaltenen Aktionen.

    Sollten Sie noch nie mit Aktionslisten gearbeitet haben, so finden Sie hier eine Anleitung, wie Sie die Impressed Aktionslisten in Ihre Version von Enfocus PitStop importieren können.

    Haben Sie Anregungen zu weiteren Aktionen? Dann nehmen Sie doch per Mail mit uns Kontakt auf.

    * Ab PitStop Server Version 13 lassen sich nun Aktionen auch erzeugen und bearbeiten. Vorgängerversionen konnten Aktionslisten nur anwenden. Auch mit Enfocus Connect lassen sich Aktionen nutzen (aber nicht erzeugen/bearbeiten)

    06.02.2016: Version: 4.0g

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.02.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Version 4.0g wurde speziell angepasst an die Acrobat DC/2015.010 Version und beseitigt einige kleinere Probleme der Version 4.0f in Zusammenhang mit Acrobat DC

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von Quite Imposing Plus v4

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von Quite Imposing Plus v1, 2, 3.

    01.02.2016: Version: 4.0f

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.02.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Version 4.0f wurde speziell angepasst an die Acrobat DC/2015.010 Version (Adobe Update erschienen Ende Januar). Durch das Adobe Update können bei der Verwendung von Quite Imposing Plus Probleme auftreten. Acrobat DC hat ein zufälliges Problem beim Einfügen von Seiten das sich stark beim Ausschießen bemerkbar macht. Diese Version 4.0f prüft nun ob das Ergebnis korrekt durchgeführt wurde. Ist das nicht der Fall, so erscheint eine Fehlermeldung.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von Quite Imposing Plus v4

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von Quite Imposing Plus v1, 2, 3.

    07.01.2016: Version: 5.3.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 07.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 5.3.2 (r4989):

    • IntelliTrax X-Rite Auto Scanning System is now supported.
    • Color bar «Flop» option allows measurement in forward and reverse directions

    Verbesserungen

    • Updated Safenet dongle driver fixes incompatibility issue with EFI 6.2 dongles
    • Improved display of large control strips in measurement mode
    • Minor bug fixes

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    06.01.2016: Version: 5.3.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Mac OS X El Capitan (10.11) support
    • Windows 10 support
    • Improved Web Interface Inkzone display delay
    • New Predefined Job Color Ticket (Fogra 51 and 52)

    Releasenotes als PDF

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    06.01.2016: Version: 5.6.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    • IntelliTrax X-Rite Auto Scanning System is now supported by APS/X GO edition on Windows OS
    • Improved CPU Usage with large database (2 GB+)
    • Updated Safenet dongle driver fixes incompatibility issue with EFI 6.2 dongles
    • Improved display of large control strips in measurement mode

    Releasenotes als PDF

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    06.01.2016: Version: 5.4.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads

    • New Adobe PDF Library (APDFL 10.1.0P4n): fixes some font issues
    • JPG resolution fix for JPG image file format when resolution is set in JFIF X/Y Density
    • Minor UI fixes: OI filtering UI / Ink Consumption / DTAC
    • Improved File Naming support when file name includes 2 periods

    Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen:

    Whats_New_in_ACH541_rev4988.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    04.01.2016: Version: 6.1.250

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads


    New Profiles
    • Added 14 new Profiles for validation and conversion accordingly to the "Ghent PDF Workgroup Specification: GWG2015"

    Enhanced Fixups
    • Downsample/Recompress images: New setting to retain current compression during processing [CA1024311]
    • Remove objects: Support for multiple settings [CA1024031]

    New Checks and Properties
  • Page is rotated
  • Several new checks to match the new requirements of the GWG 2015 specification
    Reports
    • XML reports: Bookmarks now also include the "Name" entries to PageObjects (for GoTo actions) [FP30725]

    CLI
    • Office to PDF: New option for high resolution images and markups in resulting PDF (MS Word only) [FP27584

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4n)

    Fixes


    Profiles
    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards

    Fixups
    • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were scrambled in some special cases [CA1024377, CA1024463]
    • Flatten transparency: Problem solved, where glyphs became replaced [FP24853]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful [FP27069, FP24704, CA1023891]
    • Downsample/Recompress bitmaps: Fixed issue, where bitmaps were not properly handled in certain cases [CA1024452]
    • Remove objects: Problem solved, where objects disappeared when applied together with "Convert colors"-Fixup [CA1022887]
    • Fix problems in PDF tagging structure: Fixed issue, where processing took an unusual long time [CA1023822]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where a not properly encoded glyph caused a failure for font embedding [CA1024269]
    • Fixed issue, where an embedding flag for TrueType fonts was not properly respected [CA1024427]
    • Problem solved, where incorrect forms in a PDF resulted in an error [CA1024402]
    • Fixed issue, where a missing entry for seconds in creation data were not properly reconciled between XMP metadata and DocInfo [CA1024371]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where missing Unicode information resulted in a changed visual appearance for CID fonts in some cases [FP30086]
    • Fixed issue, where an inproper length entry in embedded fonts resulted in a warning [CA1024231]

    Actions
    • ToPDF: Problem solved, where invalid ICC-profiles in images resulted in improper displayed PDF [FP28526, FP29935]

    Desktop/PlugIn
  • Problem solved, where PDF could not properly become rendered caused by some invalid function resources [FP23530]
  • Library export: Fixed issue, were ICC-Profiles were not properly exported in some cases [FP30777]
  • Fixed issue, where checks, used in ProcessPlans, became duplicated were not properly referenced within the ProcessPlan afterwards [CA1024441]
  • Visualizer: Problem solved, where color conversion on a file displayed in visualizer mode resulted in a improper behavior [FP30724]
    Server
    • Problem solved, where an export of content from a ProcessPlan was not moved into respective output folder [FP30284]

    General
    • MacOS: Added support for LibreOffice [FP23008]
    • PostScript handling: Fixed binary compatibility issues with RHEL5/CentOS5 (Linux only) [FP30180]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot oder einer Version 6

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 04.01.2016: Version: 6.1.250

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.01.2016 | Aktuelle Demos & Downloads


    New Profiles
    • Added 14 new Profiles for validation and conversion accordingly to the "Ghent PDF Workgroup Specification: GWG2015"

    Enhanced Fixups
    • Downsample/Recompress images: New setting to retain current compression during processing [CA1024311]
    • Remove objects: Support for multiple settings [CA1024031]

    New Checks and Properties
  • Page is rotated
  • Several new checks to match the new requirements of the GWG 2015 specification
    Reports
    • XML reports: Bookmarks now also include the "Name" entries to PageObjects (for GoTo actions) [FP30725]

    CLI
    • Office to PDF: New option for high resolution images and markups in resulting PDF (MS Word only) [FP27584

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4n)

    Fixes


    Profiles
    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards

    Fixups
    • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were scrambled in some special cases [CA1024377, CA1024463]
    • Flatten transparency: Problem solved, where glyphs became replaced [FP24853]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful [FP27069, FP24704, CA1023891]
    • Downsample/Recompress bitmaps: Fixed issue, where bitmaps were not properly handled in certain cases [CA1024452]
    • Remove objects: Problem solved, where objects disappeared when applied together with "Convert colors"-Fixup [CA1022887]
    • Fix problems in PDF tagging structure: Fixed issue, where processing took an unusual long time [CA1023822]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where a not properly encoded glyph caused a failure for font embedding [CA1024269]
    • Fixed issue, where an embedding flag for TrueType fonts was not properly respected [CA1024427]
    • Problem solved, where incorrect forms in a PDF resulted in an error [CA1024402]
    • Fixed issue, where a missing entry for seconds in creation data were not properly reconciled between XMP metadata and DocInfo [CA1024371]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where missing Unicode information resulted in a changed visual appearance for CID fonts in some cases [FP30086]
    • Fixed issue, where an inproper length entry in embedded fonts resulted in a warning [CA1024231]

    Actions
    • ToPDF: Problem solved, where invalid ICC-profiles in images resulted in improper displayed PDF [FP28526, FP29935]

    Desktop/PlugIn
  • Problem solved, where PDF could not properly become rendered caused by some invalid function resources [FP23530]
  • Library export: Fixed issue, were ICC-Profiles were not properly exported in some cases [FP30777]
  • Fixed issue, where checks, used in ProcessPlans, became duplicated were not properly referenced within the ProcessPlan afterwards [CA1024441]
  • Visualizer: Problem solved, where color conversion on a file displayed in visualizer mode resulted in a improper behavior [FP30724]
    Server
    • Problem solved, where an export of content from a ProcessPlan was not moved into respective output folder [FP30284]

    General
    • MacOS: Added support for LibreOffice [FP23008]
    • PostScript handling: Fixed binary compatibility issues with RHEL5/CentOS5 (Linux only) [FP30180]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 6.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 18.12.2015: Version: 2015.4

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.12.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Neuerungen in Metrix v2015.4 finden Sie in diesem PDF zusammengefasst

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle früheren Versionen

    15.12.2015: Version: 8.2.361

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.12.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New Profiles

    • Added 14 new Profiles for validation and conversion accordingly to the "Ghent PDF Workgroup Specification: GWG2015"

    New Fixups

    • Convert color to PSO Coated v3 (ECI) (keep spot colors)
    • Convert color to PSO Coated v3 (ECI) (convert spot colors to CMYK)
    • Convert CMYK colors using DeviceLink ISO Coated v2 (ECI) to PSO Coated v3 (ECI) (can be used without a DeviceLink Add-on license)
    • Convert CMYK colors using DeviceLink PSO Coated v3 (ECI) to ISO Coated v2 (ECI) (can be used without a DeviceLink Add-on license)

    Enhanced Fixups

    • Downsample/Recompress images: New setting to retain current compression during processing [CA1024311]
    • Remove objects: Support for multiple settings [CA1024031]
    • Outline page geometry boxes: New option to define a tint value for spot colors [CA1024049]

    New Checks and Properties

    • Page is rotated
    • PDF/X Output Intent not CMYK
    • Several new checks to match the new requirements of the GWG 2015 specification

    Actions

    • Impose: Sheet sizes can be modified and new slots can become created during runtime

    Reports

    • XML reports: Bookmarks now also include the "Name" entries to PageObjects (for GoTo actions) [FP30725]

    CLI

    • Office to PDF: New option for high resolution images and markups in resulting PDF (MS Word only) [FP27584
      Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4n)

    Fixes

    Profiles

    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards
    • PDF/X conversion: Problem solved, where some Fixups were not successful in certain cases [FP22180]

    Fixups

    • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were scrambled in some special cases [CA1024377, CA1024463]
    • Flatten transparency: Problem solved, where glyphs became replaced [FP24853]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful [FP27069, FP24704, CA1023891]
    • Increase line width: Problem solved, where not only width of line were taken into account [FP17425]
    • Remove objects outside ...: Problem solved, where glyphs were moved during processing [FP30032]
    • Remove objects outside ...: Problem solved, were also objects inside were removed [CA1024377, FP29342, CA1023946, FP28968, CA1023683]
    • Downsample/Recompress bitmaps: Fixed issue, where bitmaps were not properly handled in certain cases [CA1024452]
    • Convert colors: Problem solved, where bitmap image became invisible in some cases [CA1024230]
    • Increase line width: Problem solved, where lines were not properly increased [FP29519, FP29816, CA1024209, FP30387]
    • Increase line width of multicolored lines: Improved handling to ensure successful processing for all kind of lines [FP30847]
    • Remove objects: Problem solved, where objects disappeared when applied together with "Convert colors"-Fixup [CA1022887]
    • Fix problems in PDF tagging structure: Fixed issue, where processing took an unusual long time [CA1023822]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where a not properly encoded glyph caused a failure for font embedding [CA1024269]
    • Place job ID in gutter: Improved JavaScript in template to avoid wrong placement [CA1024256]

    Checks

    • Smallest distance inside from TrimBox: Problem solved, where also objects with bigger distance created a hit [CA1017873]
          * Blend color space doesn't match OutputIntent: Fixed issue, where objects using DeviceCMYK resulted in unnecessary hits [FP20341]

    Actions

    • CreateEPS: Problem solved, where PDF could not be converted (Linux Ubuntu 14.04 only) [CA1024344]
    • Impose: Problem solved, where character escaping did not work for some special characters [CA1023481]
    • Color convert: Fixed issue, where objects using spot color were not properly converted [CA1019221]
    • SaveAsImage: Problem solved, where visible area of PDF became cropped [FP30745]
    • SaveAsImage: Problem solved, where TIFF was not created properly if CMYK + spotcolors were used [CA1024316]
    • ToPDF: Problem solved, where invalid ICC-profiles in images resulted in improper displayed PDF [FP28526, FP29935]

    Desktop/PlugIn

    • Fixed issue, where activation could not be performed successfully (MacOS only) [FP]
    • Problem solved, where PDF could not properly become rendered caused by some invalid function resources [FP23530]
    • Library export: Fixed issue, were ICC-Profiles were not properly exported in some cases [FP30777]
    • Fixed issue, where checks, used in ProcessPlans, became duplicated were not properly referenced within the ProcessPlan afterwards [CA1024441]
    • Visualizer: Problem solved, where color conversion on a file displayed in visualizer mode resulted in a improper behavior [FP30724]

    Server

    • Problem solved, where an export of content from a ProcessPlan was not moved into respective output folder [FP30284]

    General

    • MacOS: Added support for LibreOffice [FP23008]
    • PostScript handling: Fixed binary compatibility issues with RHEL5/CentOS5 (Linux only) [FP30180]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.2 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox Desktop 6.x und 7.x. Frühere Versionen können nicht mehr upgegradet werden

    15.12.2015: Version: 8.2.361

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.12.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New Profiles

    • Added 14 new Profiles for validation and conversion accordingly to the "Ghent PDF Workgroup Specification: GWG2015"

    New Fixups

    • Convert color to PSO Coated v3 (ECI) (keep spot colors)
    • Convert color to PSO Coated v3 (ECI) (convert spot colors to CMYK)
    • Convert CMYK colors using DeviceLink ISO Coated v2 (ECI) to PSO Coated v3 (ECI) (can be used without a DeviceLink Add-on license)
    • Convert CMYK colors using DeviceLink PSO Coated v3 (ECI) to ISO Coated v2 (ECI) (can be used without a DeviceLink Add-on license)

    Enhanced Fixups

    • Downsample/Recompress images: New setting to retain current compression during processing [CA1024311]
    • Remove objects: Support for multiple settings [CA1024031]
    • Outline page geometry boxes: New option to define a tint value for spot colors [CA1024049]

    New Checks and Properties

    • Page is rotated
    • PDF/X Output Intent not CMYK
    • Several new checks to match the new requirements of the GWG 2015 specification

    Actions

    • Impose: Sheet sizes can be modified and new slots can become created during runtime

    Reports

    • XML reports: Bookmarks now also include the "Name" entries to PageObjects (for GoTo actions) [FP30725]

    CLI

    • Office to PDF: New option for high resolution images and markups in resulting PDF (MS Word only) [FP27584
      Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4n)

    Fixes

    Profiles

    • PDF/X-1 and X-3 validation: Removed check for PDF 1.3 entry as it is not explicitly requested by the respective PDF/X standards
    • PDF/X conversion: Problem solved, where some Fixups were not successful in certain cases [FP22180]

    Fixups

    • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were scrambled in some special cases [CA1024377, CA1024463]
    • Flatten transparency: Problem solved, where glyphs became replaced [FP24853]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where processing was not successful [FP27069, FP24704, CA1023891]
    • Increase line width: Problem solved, where not only width of line were taken into account [FP17425]
    • Remove objects outside ...: Problem solved, where glyphs were moved during processing [FP30032]
    • Remove objects outside ...: Problem solved, were also objects inside were removed [CA1024377, FP29342, CA1023946, FP28968, CA1023683]
    • Downsample/Recompress bitmaps: Fixed issue, where bitmaps were not properly handled in certain cases [CA1024452]
    • Convert colors: Problem solved, where bitmap image became invisible in some cases [CA1024230]
    • Increase line width: Problem solved, where lines were not properly increased [FP29519, FP29816, CA1024209, FP30387]
    • Increase line width of multicolored lines: Improved handling to ensure successful processing for all kind of lines [FP30847]
    • Remove objects: Problem solved, where objects disappeared when applied together with "Convert colors"-Fixup [CA1022887]
    • Fix problems in PDF tagging structure: Fixed issue, where processing took an unusual long time [CA1023822]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where a not properly encoded glyph caused a failure for font embedding [CA1024269]
    • Place job ID in gutter: Improved JavaScript in template to avoid wrong placement [CA1024256]

    Checks

    • Smallest distance inside from TrimBox: Problem solved, where also objects with bigger distance created a hit [CA1017873]
          * Blend color space doesn't match OutputIntent: Fixed issue, where objects using DeviceCMYK resulted in unnecessary hits [FP20341]

    Actions

    • CreateEPS: Problem solved, where PDF could not be converted (Linux Ubuntu 14.04 only) [CA1024344]
    • Impose: Problem solved, where character escaping did not work for some special characters [CA1023481]
    • Color convert: Fixed issue, where objects using spot color were not properly converted [CA1019221]
    • SaveAsImage: Problem solved, where visible area of PDF became cropped [FP30745]
    • SaveAsImage: Problem solved, where TIFF was not created properly if CMYK + spotcolors were used [CA1024316]
    • ToPDF: Problem solved, where invalid ICC-profiles in images resulted in improper displayed PDF [FP28526, FP29935]

    Desktop/PlugIn

    • Fixed issue, where activation could not be performed successfully (MacOS only) [FP]
    • Problem solved, where PDF could not properly become rendered caused by some invalid function resources [FP23530]
    • Library export: Fixed issue, were ICC-Profiles were not properly exported in some cases [FP30777]
    • Fixed issue, where checks, used in ProcessPlans, became duplicated were not properly referenced within the ProcessPlan afterwards [CA1024441]
    • Visualizer: Problem solved, where color conversion on a file displayed in visualizer mode resulted in a improper behavior [FP30724]

    Server

    • Problem solved, where an export of content from a ProcessPlan was not moved into respective output folder [FP30284]

    General

    • MacOS: Added support for LibreOffice [FP23008]
    • PostScript handling: Fixed binary compatibility issues with RHEL5/CentOS5 (Linux only) [FP30180]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit Version 8.x sowie Kunden mit einem Wartungsvertrag können auf Version 8.2 kostenlos updaten

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Bitte rufen Sie uns an, um ein Angebot für ein Upgrade zu erhalten

    27.11.2015: Version: 2.6.296

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    axaio software, Entwickler von Lösungen für PDF-Ausgabe-, Druck- und Redaktions-Workflows für den Publishing- und Print-Markt, gibt die Verfügbarkeit einer neuen Version seiner MadeToPrint Produktreihe bekannt. Die neue MadeToPrint-Version sorgt für noch schnelleren PDF-Export.

    Beschleunigter MadeToPrint PDF-Export ab neuer Version 2.6.296

    Ab der neuen Version 2.6.296 kann MadeToPrint mit einem weiteren Plus an Ausgabe-Effizienz aufwarten. Insbesondere für InDesign-Dokumenttypen, die eine größere Menge an InDesign-Musterseitenobjekten enthalten, konnte der MadeToPrint Export-Vorgang nach PDF, im Vergleich zu älteren Versionen, wesentlich beschleunigt werden, so dass die Druckproduktion nochmals an Tempo zulegen kann. Insbesondere Kunden mit hoch-volumiger Daten-Verarbeitung werden von diesem MadeToPrint-Update profitieren, um große Mengen an Dokumenten in noch kürzerer Zeit ausgeben zu können.

    axaio MadeToPrint Standard ist ein Plug-in für Adobe InDesign, Illustrator, InCopy und QuarkXPress und ermöglicht das manuelle Drucken und Exportieren aus Text- und Layoutapplikation per Mausklick, wobei mehrere Ausgabeziele gleichzeitig angesteuert werden können.

    axaio MadeToPrint Auto beinhaltet alle Funktionen der Standard-Version, diese werden jedoch nicht manuell, sondern auf Hotfolder-Basis automatisiert.

    axaio MadeToPrint Server kann per Fernsteuerung konfiguriert werden und garantiert hohe Zuverlässigkeit, Stabilität und Performance bei der Ausgabe in InDesign Server-basierten Umgebungen.

    Die MadeToPrint Auto- und Server-Versionen verfügen zudem über Schnittstellen zu Redaktionssystemen wie vjoon K4, WoodWing Enterprise, Van Gennep PlanSystem4 und Quark Publishing Platform und können in Automatisierungssysteme wie Enfocus Switch integriert werden.

    Verfügbarkeit

    MadeToPrint 2.6.296 ist ab sofort in drei Versionen verfügbar: MadeToPrint Standard gibt es ab € 349 und MadeToPrint Auto ab € 2.490. MadeToPrint Server, inklusive Adobe InDesign CC 2015 Server (Restricted Version) ist als Subskriptionsmodell erhältlich. Anwender, die bereits einen Adobe InDesign Server (Limited oder Premium Version) besitzen, können MadeToPrint Server auch ohne den Adobe InDesign Server-Teil von axaio, als Kaufversion erwerben. Eine Test-Version oder das Update von MadeToPrint Standard und Auto kann von der axaio-Website herunter geladen werden. Um eine MadeToPrint Server-Testversion oder ein Update zu erhalten, senden Sie uns eine Mail an support@impressed.de.

    26.11.2015: Version: 4.6.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.6.1

    • Der Fehler, dass nach dem Flachrechnen Schneidekonturlinien fehlerhaft modifiziert wurden, ist behoben worden.
    • Fehler mit der Option Überdrucken-Eindruck erhalten sind behoben worden.
    • Die Option Reines Vektor-Schwarz erhalten ist optimiert worden und arbeitet nun korrekt in jeder Situation.
    • Verbesserte Behandlung von unterschiedlich groß und klein geschriebenen Sonderfarben in Profilen und PDF-Dateien.
    • Verbesserungen bei der Entfernung von nicht mehr genutzten Sonderfarben in Softmasken, z.B. nach der Konvertierung von Sonderfarben in Prozessfarben.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5/4.6

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    26.11.2015: Version: 3.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 3.1.1

    • Alle Speicher-Optionen für Dateien stehen wieder zur Verfügung. In der vorherigen Version war nur das Textformat zugänglich.
    • Die Anzeige von manchen CxF3-Dateien in der 2D-Anzeige ist korrigiert worden. Farbfelder und deren Messwerte werden nun wieder korrekt angezeigt.
    • Der Import von unnötig komplex aufgebauten CxF3-Dateien eines Fremdherstellers ist optimiert worden.
    • Die Performance beim Import und der Verarbeitung von sehr großen CxF3-Messwertdateien ohne Gerätewerte ist verbessert worden. Dies betrifft z.B. Sonderfarbenbibliotheken mit vielen Sonderfarben und spektralen Messwerten.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    18.11.2015: Version: 3.1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Version 3.1 beinhaltet insgesamt über 50 neue Features und Fehlerkorrekturen. Damit ist ColorAnt 3.1 ein großes Update, das erfreulicherweise für ColorAnt 3 Nutzer kostenfrei ist. Die Liste an Neuerungen und Fehlerkorrekturen finden Sie hier: http://www.colorlogic.de/help/?cat=362

    Die Hauptneuerung in ColorAnt 3.1 ist der komplett erneuerte Messdaten-Report. Hier finden Sie einen anschaulichen Beispiel-PDF-Report, der die neuen Charakterisierungsdaten FOGRA51 (PSO Coated V3) im Vergleich zum ICC-Profil ISO Coated V2 im neuen ColorAnt-Report-Layout zeigt. FOGRA51_vs_ISOcoatedV2_ColorAnt3.1-REPORT_DE.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    12.11.2015: Version: 5.4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 12.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Adobe PDF Library
      Neue Adobe APDFL 10.1.0P4k PDF Bibliothek - Behebt einige Fontprobleme früherer Versionen
    • Individuelle Einstellungen für Druckfarbverbrauch
      Der Druckfarbverbrauch kann nun für jede Farbe individuell definiert werden - unterstützt Prozessfarben sowie Sonderfarben
    • Eigene Tonwert-Korrekturkurven für Sonderfarben
      Für Sonderfaben kann eine eigene Tonwertkorrekturkurve (TRCA) angelegt werden
    • Aktivierung von Warteschlangen-Gruppen
      Aktivierung/Deaktivierung aller Warteschlangen innerhalb einer Gruppe.
    • Weitere Verbesserungen
      FTP, Web Interface, Unscharfmaskierung und mehr...

    Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen:

    Whats_New_in_ACH540_rev4903.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    10.11.2015: Version: 5.6.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.11.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Mac OS X El Capitan (10.11) support
    • Windows 10 support
    • Improved Web Interface Inkzone display delay
    • New Predefined Job Color Ticket (Fogra 51 and 52)

    Releasenotes als PDF

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    27.10.2015: Version: 13 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Der Funktionsumfang der neuesten Version von Enfocus PitStop verbessert die Kontrolle des PDF-Workflows in Werbetechnik, Display-, Verpackungs- und Etikettendruck sowie im Digital- und Akzidenzdruck

    Zu den Neuerungen zählen eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit, das Hinzufügen von Ösen im Großformatdruck, Preflight-Beschränkungen innerhalb einer Form, wie etwa Schnittlinien, und ein neues Preflight-Profil zum Korrigieren von PDF-Dateien, die mit Microsoft-Office-Dokumenten erstellt wurden. Außerdem werden mit Update 1 die aktuellsten Betriebssysteme Macintosh OSX Version 10.11 (El Capitan) sowie Windows 10 offiziell unterstützt.

     Video mit allen Neuerungen zu PitStop 13 update 1

    • 10 – 20 % höhere Geschwindigkeit für PitStop Server
      Die Version 13 Update 1 von PitStop Server umfasst Verbesserungen, welche die Geschwindigkeit der Dateiverarbeitung erhöhen (bis zu 10 – 20 %).

    • Hinzufügen von Ösen und Grafiken für den Werbetechnik- und Display-Markt
      PitStop 13 Update 1 beinhaltet eine deutlich erweiterte Aktion zum Hinzufügen von kopierten Grafiken. Diese vereinfacht unter anderem das Hinzufügen von Grafikobjekten und Seitenausstattungen. Eine der Hauptanwendungen betrifft das Platzieren von Ösen für den Großformatdruck. Weiterhin kann diese Funktion genutzt werden, um eine definierte Anzahl von Objekten in einem Bereich zu verteilen und eine Art „Step-and-Repeat“ zu ermöglichen.

    • Preflight für Verpackungen und Etiketten
      Als Enfocus die Version PitStop 13 herausgebracht hatte, enthielt diese eine wichtige Änderung an der Beschränkungsfunktion des Preflight-Systems von PitStop. Beschränkungen erlauben dem Anwender, die zu überprüfenden Objekte oder Teile der PDF-Datei einzuschränken, so dass ein exakterer und präziserer Preflight möglich ist.

      Die neue Funktion von PitStop 13 Update 1 zum Auswählen innerhalb einer Kontur baut auf diesem Konzept auf und erlaubt vor allem Anwendern aus dem Verpackungs- und Etikettendruck, Objekte innerhalb eines definierten Umrisses, wie einer Stanzform oder einer Schnittlinie, auszuwählen. Anschließend checkt der Preflight nur die Objekte, die sich innerhalb dieses Bereichs befinden oder diesen überlappen. Damit ist sichergestellt, dass technische oder andere nichtdruckende Objekte wie Legenden ignoriert werden. Die Beschränkungsaktionen erhöhen die Genauigkeit und Präzision der Prüfung hochkomplexer PDF-Dateien und verringern die Anzahl unnötiger Warnungen und Fehlermeldungen.

    • Verbesserte Optionen zur Seitenauswahl
      PitStop 13 Update 1 enthält auch von Kundenseite gewünschte Verbesserungen an der Aktion zur Seitenauswahl.

      Bislang war es nicht möglich, Seiten vom Ende eines Dokuments her auszuwählen. Wenn eine Druckerei beispielsweise einen Auftrag mit Rückendrahtheftung produziert, sind die Seiten in einer Datei normalerweise nach der ersten, zweiten, Inhalt, dritten und vierten Umschlagseite sortiert.

      Doch die äußeren Umschlagseiten dieser Veröffentlichungen müssen häufig anders geprüft werden als die inneren Umschlagseiten oder der restliche Job. Bei den vorhergehenden Versionen von PitStop war es sehr schwierig, die vorletzte Seite auszuwählen. PitStop 13 Update 1 behebt dieses Problem, da die Anwender nun die Möglichkeit haben, die Seiten auszuwählen, indem sie von der Rückseite des Dokuments her zählen.

      Darüber hinaus kann die Seitenauswahl-Aktion von PitStop 13 Update 1 in Verbindung mit der Beschränkungen-Aktion genutzt werden, um die äußere Umschlagseite, die innere Umschlagseite und den Text unabhängig voneinander auszuwählen und auf diese Seiten gegebenenfalls unterschiedliche Preflight-Checks anzuwenden.

      Auch wurde die Seitenauswahl-Aktion um die neue Funktion zur Auswahl der „nten“ Seite erweitert. Diese Funktion geht auch auf Anregungen von Kunden zurück und hilft Anwendern, die jede „nte“ Seite bearbeiten möchten. Das könnte eine Datei sein, die etwa mehrere Vier-Seiten-Sätze enthält und bei der nur auf jeder vierten Seite eine Korrektur vorgenommen werden muss. Das ist nun mit der neuen Version der Software möglich.

      Eine weitere neue Aktion prüft, ob komplexe Seiten mit einer großen Anzahl von Knotenpunkten vorhanden sind. Aufgrund des übermäßigen Zeitaufwands zum Rippen können solche Dateien in der Produktion zu Verzögerungen führen. Eine zusätzliche Aktion erlaubt, komplexe Seiten zu lokalisieren, so dass diese bearbeitet und rechtzeitig ausgegeben werden können. Bei Bedarf ist es auch möglich, diese Seiten in Bilder umzuwandeln. Bei beiden Aktionen lässt sich die Anzahl der geprüften Knotenpunkte an die Anforderungen des Kunden anpassen.

    • Einfaches Verarbeiten von PDF-Dateien, die aus Office-Dokumenten erstellt wurden
      In allen Märkten erhalten Druckereien PDF-Dateien, welche Kunden aus einer Vielzahl von Anwendungen, wie Word oder anderen Microsoft-Office-Dokumenten, erstellt haben. Die Korrektur dieser Dateien ist für die Druckerei häufig mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Auch das Zurücksenden an den Kunden ist zeitraubend und verursacht unnötige Verzögerungen.

      Um dieses Problem zu beheben, bietet PitStop13 Update 1 ein spezielles Preflight-Profil, das für Office-basierte PDF-Dateien erstellt wurde. Das Preflight-Profil geht aufgrund der Anwendung, mit der die Datei erstellt wurde, davon aus, dass diese Fehler enthält. Dann führt PitStop auf einen Klick die benötigten Korrekturen aus, damit die Datei korrekt gedruckt werden kann.

      Ursprünglich hatte Enfocus dieses Preflight-Profil den Mitgliedern der PitStop-Nutzergruppe auf LinkedIn zur Verfügung gestellt. Seitdem ist es von mehr als 500 Anwendern heruntergeladen und getestet worden. Aufgrund der positiven Rückmeldungen ist dieses Preflight-Profil jetzt standardmäßig in PitStop Pro und Server aufgenommen worden.

    Neue Funktionen für Standard-Aktionslisten

    • Bilder beschneiden
      Diese neue Aktion erlaubt den Anwendern, weiße Randpixel eines Bildes automatisch zu löschen. Diese Funktion ist besonders nützlich, da sie nachfolgende Aktionen zum Bearbeiten der Größe sichtbarer Objekte erlaubt.

    • Kopieren, Ausschneiden und Einfügen von Objekten in die Zwischenablage
      Viele Kunden haben sich die Funktionen Kopieren, Ausschneiden und Einfügen in den Aktionslisten gewünscht. Enfocus freut sich mitteilen zu können, dass diese Aktionen in der neuen Version enthalten sind. Die Aktionen erfordern eine Auswahl, mit der die auszuschneidenden oder zu kopierenden Objekte definiert werden. Die Anwender müssen eine Zwischenablage festlegen und benennen. Bis zu 1000 Zwischenablagen sind nutzbar.
      Die neue Einfügen-Aktion bietet ähnliche Optionen wie die Aktion zum Hinzufügen kopierter Grafiken. Die Anwender können ein oder mehrere Objekte einfügen. Weiterhin stehen ihnen Optionen mit Sollwerten zum Verteilen des Weißraums zwischen den eingefügten Objekten zur Verfügung.

      PitStop 13 Update 1 wird mit den neuesten ICC-Profilen der Fogra (Fogra 51 und 52) ausgeliefert, die nun auch als auswählbare Output Intents zur Verfügung stehen. Außerdem stehen 2 neue Aktionen zur Verfügung, welche mittels DeviceLink-Profilen zwischen altem und neuem Standard konvertieren. (Beachten Sie hierzu auch unseren Artikel zu den auf Basis Fogra51 und Fogra52 neu erhältlichen DeviceLink-Profilen...)

      Darüber hinaus wurde newspaper26v5 als neues ICC-Profil des WAN-IFRA für Zeitungen installiert.

      Die aktuellen Preflight-Profile für Verpackungen der GWG sind ebenfalls in der neuen Version enthalten. Dieses Profil basiert auf der Spezifikation GWG 2012.

    • Verbesserte Unterstützung von Acrobat DC
      Um sicherzugehen, dass PitStop nicht durch zukünftige Adobe-Updates beeinträchtigt wird, platziert das Macintosh-Installationsprogramm das PitStop-Plug-in in ein externes Bibliotheksverzeichnis. Bisher wurde das Plug-in-Verzeichnis der Anwendung bei einem Update gelöscht, so dass die Anwender PitStop neu installieren mussten.

    • Unterstützung der neuesten Betriebssysteme
      Mit der Freigabe von PitStop 13 Update 1 werden die Betriebssysteme Macintosh OSX Version 10.11, das auch als El Capitan bezeichnet wird, sowie Windows 10 offiziell unterstützt.

    Eine komplette Übersicht aller Neurungen in PitStop 13 Update 1 finden Sie hier: Whats-new-in-pitstop-13-update-1.pdf

    Andrew Bailes-Collins, der als Senior Product Manager für die Produktfamilie PitStop verantwortlich ist, betont: „Auch wenn die Druckdienstleister unterschiedliche Märkte bedienen, stehen sie alle vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen die von den Kunden eingehenden PDF-Dateien schnell, mühelos und fehlerfrei in die Produktion überführen. Mit dem neuen Funktionsumfang gibt PitStop 13 Update 1 den Druckereien neue Tools zur Hand, mit denen sie diese Herausforderung auf allen druckrelevanten Märkten bewältigen können.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    PitStop 13 Update 1 ist für alle Anwender von PitStop 13 sowie für alle Wartungs- oder Subskriptions-Kunden kostenlos. Laden Sie sich einfach den Installer für die Demoversion von unserer Webseite und installieren Sie die Version über Ihre bestehende PitStop 13 Version.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden, welche noch nicht auf Version 13 upgegradet haben, bieten wir auch kostenpflichtige Upgrades (bis zurück zu Version 11) an. Hier finden Sie unsere Preisübersicht.

    27.10.2015: Version: 13 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Der Funktionsumfang der neuesten Version von Enfocus PitStop verbessert die Kontrolle des PDF-Workflows in Werbetechnik, Display-, Verpackungs- und Etikettendruck sowie im Digital- und Akzidenzdruck

    Zu den Neuerungen zählen eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit, das Hinzufügen von Ösen im Großformatdruck, Preflight-Beschränkungen innerhalb einer Form, wie etwa Schnittlinien, und ein neues Preflight-Profil zum Korrigieren von PDF-Dateien, die mit Microsoft-Office-Dokumenten erstellt wurden. Außerdem werden mit Update 1 die aktuellsten Betriebssysteme Macintosh OSX Version 10.11 (El Capitan) sowie Windows 10 offiziell unterstützt.

     Video mit allen Neuerungen zu PitStop 13 update 1

    • 10 – 20 % höhere Geschwindigkeit für PitStop Server
      Die Version 13 Update 1 von PitStop Server umfasst Verbesserungen, welche die Geschwindigkeit der Dateiverarbeitung erhöhen (bis zu 10 – 20 %).

    • Hinzufügen von Ösen und Grafiken für den Werbetechnik- und Display-Markt
      PitStop 13 Update 1 beinhaltet eine deutlich erweiterte Aktion zum Hinzufügen von kopierten Grafiken. Diese vereinfacht unter anderem das Hinzufügen von Grafikobjekten und Seitenausstattungen. Eine der Hauptanwendungen betrifft das Platzieren von Ösen für den Großformatdruck. Weiterhin kann diese Funktion genutzt werden, um eine definierte Anzahl von Objekten in einem Bereich zu verteilen und eine Art „Step-and-Repeat“ zu ermöglichen.

    • Preflight für Verpackungen und Etiketten
      Als Enfocus die Version PitStop 13 herausgebracht hatte, enthielt diese eine wichtige Änderung an der Beschränkungsfunktion des Preflight-Systems von PitStop. Beschränkungen erlauben dem Anwender, die zu überprüfenden Objekte oder Teile der PDF-Datei einzuschränken, so dass ein exakterer und präziserer Preflight möglich ist.

      Die neue Funktion von PitStop 13 Update 1 zum Auswählen innerhalb einer Kontur baut auf diesem Konzept auf und erlaubt vor allem Anwendern aus dem Verpackungs- und Etikettendruck, Objekte innerhalb eines definierten Umrisses, wie einer Stanzform oder einer Schnittlinie, auszuwählen. Anschließend checkt der Preflight nur die Objekte, die sich innerhalb dieses Bereichs befinden oder diesen überlappen. Damit ist sichergestellt, dass technische oder andere nichtdruckende Objekte wie Legenden ignoriert werden. Die Beschränkungsaktionen erhöhen die Genauigkeit und Präzision der Prüfung hochkomplexer PDF-Dateien und verringern die Anzahl unnötiger Warnungen und Fehlermeldungen.

    • Verbesserte Optionen zur Seitenauswahl
      PitStop 13 Update 1 enthält auch von Kundenseite gewünschte Verbesserungen an der Aktion zur Seitenauswahl.

      Bislang war es nicht möglich, Seiten vom Ende eines Dokuments her auszuwählen. Wenn eine Druckerei beispielsweise einen Auftrag mit Rückendrahtheftung produziert, sind die Seiten in einer Datei normalerweise nach der ersten, zweiten, Inhalt, dritten und vierten Umschlagseite sortiert.

      Doch die äußeren Umschlagseiten dieser Veröffentlichungen müssen häufig anders geprüft werden als die inneren Umschlagseiten oder der restliche Job. Bei den vorhergehenden Versionen von PitStop war es sehr schwierig, die vorletzte Seite auszuwählen. PitStop 13 Update 1 behebt dieses Problem, da die Anwender nun die Möglichkeit haben, die Seiten auszuwählen, indem sie von der Rückseite des Dokuments her zählen.

      Darüber hinaus kann die Seitenauswahl-Aktion von PitStop 13 Update 1 in Verbindung mit der Beschränkungen-Aktion genutzt werden, um die äußere Umschlagseite, die innere Umschlagseite und den Text unabhängig voneinander auszuwählen und auf diese Seiten gegebenenfalls unterschiedliche Preflight-Checks anzuwenden.

      Auch wurde die Seitenauswahl-Aktion um die neue Funktion zur Auswahl der „nten“ Seite erweitert. Diese Funktion geht auch auf Anregungen von Kunden zurück und hilft Anwendern, die jede „nte“ Seite bearbeiten möchten. Das könnte eine Datei sein, die etwa mehrere Vier-Seiten-Sätze enthält und bei der nur auf jeder vierten Seite eine Korrektur vorgenommen werden muss. Das ist nun mit der neuen Version der Software möglich.

      Eine weitere neue Aktion prüft, ob komplexe Seiten mit einer großen Anzahl von Knotenpunkten vorhanden sind. Aufgrund des übermäßigen Zeitaufwands zum Rippen können solche Dateien in der Produktion zu Verzögerungen führen. Eine zusätzliche Aktion erlaubt, komplexe Seiten zu lokalisieren, so dass diese bearbeitet und rechtzeitig ausgegeben werden können. Bei Bedarf ist es auch möglich, diese Seiten in Bilder umzuwandeln. Bei beiden Aktionen lässt sich die Anzahl der geprüften Knotenpunkte an die Anforderungen des Kunden anpassen.

    • Einfaches Verarbeiten von PDF-Dateien, die aus Office-Dokumenten erstellt wurden
      In allen Märkten erhalten Druckereien PDF-Dateien, welche Kunden aus einer Vielzahl von Anwendungen, wie Word oder anderen Microsoft-Office-Dokumenten, erstellt haben. Die Korrektur dieser Dateien ist für die Druckerei häufig mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Auch das Zurücksenden an den Kunden ist zeitraubend und verursacht unnötige Verzögerungen.

      Um dieses Problem zu beheben, bietet PitStop13 Update 1 ein spezielles Preflight-Profil, das für Office-basierte PDF-Dateien erstellt wurde. Das Preflight-Profil geht aufgrund der Anwendung, mit der die Datei erstellt wurde, davon aus, dass diese Fehler enthält. Dann führt PitStop auf einen Klick die benötigten Korrekturen aus, damit die Datei korrekt gedruckt werden kann.

      Ursprünglich hatte Enfocus dieses Preflight-Profil den Mitgliedern der PitStop-Nutzergruppe auf LinkedIn zur Verfügung gestellt. Seitdem ist es von mehr als 500 Anwendern heruntergeladen und getestet worden. Aufgrund der positiven Rückmeldungen ist dieses Preflight-Profil jetzt standardmäßig in PitStop Pro und Server aufgenommen worden.

    Neue Funktionen für Standard-Aktionslisten

    • Bilder beschneiden
      Diese neue Aktion erlaubt den Anwendern, weiße Randpixel eines Bildes automatisch zu löschen. Diese Funktion ist besonders nützlich, da sie nachfolgende Aktionen zum Bearbeiten der Größe sichtbarer Objekte erlaubt.

    • Kopieren, Ausschneiden und Einfügen von Objekten in die Zwischenablage
      Viele Kunden haben sich die Funktionen Kopieren, Ausschneiden und Einfügen in den Aktionslisten gewünscht. Enfocus freut sich mitteilen zu können, dass diese Aktionen in der neuen Version enthalten sind. Die Aktionen erfordern eine Auswahl, mit der die auszuschneidenden oder zu kopierenden Objekte definiert werden. Die Anwender müssen eine Zwischenablage festlegen und benennen. Bis zu 1000 Zwischenablagen sind nutzbar.
      Die neue Einfügen-Aktion bietet ähnliche Optionen wie die Aktion zum Hinzufügen kopierter Grafiken. Die Anwender können ein oder mehrere Objekte einfügen. Weiterhin stehen ihnen Optionen mit Sollwerten zum Verteilen des Weißraums zwischen den eingefügten Objekten zur Verfügung.

    • Neue ICC-Profile
      PitStop 13 Update 1 wird mit den neuesten ICC-Profilen der Fogra (Fogra 51 und 52) ausgeliefert, die nun auch als auswählbare Output Intents zur Verfügung stehen. Außerdem stehen 2 neue Aktionen zur Verfügung, welche mittels DeviceLink-Profilen zwischen altem und neuem Standard konvertieren. (Beachten Sie hierzu auch unseren Artikel zu den auf Basis Fogra51 und Fogra52 neu erhältlichen DeviceLink-Profilen...)

      Darüber hinaus wurde newspaper26v5 als neues ICC-Profil des WAN-IFRA für Zeitungen installiert.

      Die aktuellen Preflight-Profile für Verpackungen der GWG sind ebenfalls in der neuen Version enthalten. Dieses Profil basiert auf der Spezifikation GWG 2012.

    • Verbesserte Unterstützung von Acrobat DC
      Um sicherzugehen, dass PitStop nicht durch zukünftige Adobe-Updates beeinträchtigt wird, platziert das Macintosh-Installationsprogramm das PitStop-Plug-in in ein externes Bibliotheksverzeichnis. Bisher wurde das Plug-in-Verzeichnis der Anwendung bei einem Update gelöscht, so dass die Anwender PitStop neu installieren mussten.

    • Unterstützung der neuesten Betriebssysteme
      Mit der Freigabe von PitStop 13 Update 1 werden die Betriebssysteme Macintosh OSX Version 10.11, das auch als El Capitan bezeichnet wird, sowie Windows 10 offiziell unterstützt.

    Eine komplette Übersicht aller Neurungen in PitStop 13 Update 1 finden Sie hier: Whats-new-in-pitstop-13-update-1.pdf

    Andrew Bailes-Collins, der als Senior Product Manager für die Produktfamilie PitStop verantwortlich ist, betont: „Auch wenn die Druckdienstleister unterschiedliche Märkte bedienen, stehen sie alle vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen die von den Kunden eingehenden PDF-Dateien schnell, mühelos und fehlerfrei in die Produktion überführen. Mit dem neuen Funktionsumfang gibt PitStop 13 Update 1 den Druckereien neue Tools zur Hand, mit denen sie diese Herausforderung auf allen druckrelevanten Märkten bewältigen können.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    PitStop 13 Update 1 ist für alle Anwender von PitStop 13 sowie für alle Wartungs- oder Subskriptions-Kunden kostenlos. Laden Sie sich einfach den Installer für die Demoversion von unserer Webseite und installieren Sie die Version über Ihre bestehende PitStop 13 Version.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden, welche noch nicht auf Version 13 upgegradet haben, bieten wir auch kostenpflichtige Upgrades (bis zurück zu Version 11) an. Hier finden Sie unsere Preisübersicht.

    20.10.2015: Version: 6.0.245

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Conversion to PDF/A-2: Problem solved, where errors for "CIDset in subset font is incomplete" remained after conversion in certain cases [CA1024245]
    • Conversion to PDF/A: Fixed issue, where invalid /FirstChar + /LastChar entries were not properly handled [CA1024185]
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where glyphs were not properly handled if Simple-CFF-Font is embedded as CID-Font [FP30031]

    ProcessPlans

    • Problem solved, where processing resulted in an error

    Actions

    • PDF/A ForceConversion: Fixed issue, where re-conversion using PostScript resulted in an unexpected behavior [FP26716]
    • eMail-to-PDF: Fixed issue, where VCF attachments were not properly extracted if embedded as some kind of nested MSG [CA1023089]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where referenced HTML content was displayed too small [CA1024244]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where images from HTML content were handled as separate attachments [CA1024150]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Upgrades von Version 5 auf 6 kosten € 129 zzgl. MwSt.; und von Version 4 auf 6 € 159 zzgl. MwSt..

    20.10.2015: Version: 6.0.245

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Conversion to PDF/A-2: Problem solved, where errors for "CIDset in subset font is incomplete" remained after conversion in certain cases [CA1024245]
    • Conversion to PDF/A: Fixed issue, where invalid /FirstChar + /LastChar entries were not properly handled [CA1024185]
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where glyphs were not properly handled if Simple-CFF-Font is embedded as CID-Font [FP30031]

    ProcessPlans

    • Problem solved, where processing resulted in an error

    Actions

    • PDF/A ForceConversion: Fixed issue, where re-conversion using PostScript resulted in an unexpected behavior [FP26716]
    • eMail-to-PDF: Fixed issue, where VCF attachments were not properly extracted if embedded as some kind of nested MSG [CA1023089]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where referenced HTML content was displayed too small [CA1024244]
    • eMail-to-PDF: Problem solved, where images from HTML content were handled as separate attachments [CA1024150]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 5.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 5.x

    16.10.2015: Version: 8.1.354

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Library function to organize sets of Profiles, Fixups and Checks in separate Libraries
    • Rendering of PDF/X-5n files with correct preview of multichannel process colors
    • Support for PDF/UA-1 validation
    • Support for HTML-based templates for overview pages of collections [CA1024017]

    New Profiles

    • Verify compliance with PDF/UA-1 (syntax checks only)

    New Fixups

    • Remove PDF/UA information
    • Remove all signatures entries and flatten signature page objects into page content
    • Generate 2mm bleed from page content
    • Set suffix of all Pantone spot colors to ìCî [CA1024044; FP28495]
    • Make negative line dash phase value positive [FP29385; FP29765]
    • New Checks and Properties
    • Negative line dash phase value [FP29385; FP29765]
    • Several new properties related to PDF/UA-1 verification

    Actions

    • Impose: Support for UserUnits added, to allow larger dimensions for destination file [FP28937]

    Reports

    • XML report: Bookmarks and their destinations became included [CA1023865; CA1024022]

    Desktop/PlugIn

    • Special result dialog for PDF/UA to add result of semantic validation into report
    • Visual marker if file contains tagging structure
    • Results dialog: Enhanced listing of relationship entry for embedded files
    • Visualizer: Added complete overview of ink coverage for all colorants into several views
    • Improved display in Fixup edit dialog, if imported Profile did not contained configuration or resource files (especially for Profiles from Adobe Acrobat Preflight) [CA1023688]

    CLI

    • QuickPDFinfo: Information for page geometry boxes added [FP29496]

    General

    • Several standard ICC profiles added to installer to ensure stable processing even on operating systems with a limited number of pre-installed ICC profiles
    • Unix only: Installer now follow common Unix conventions and extract to a "versioned" directory
    • Unix only: Autostart script for systemd services added [FP28609; FP28841]
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4j)

    Fixes

    Profiles

    • Convert to PDF/X-4p: Fixed issue, where an error for "URL is not a file specification" remained [FP29814]

    Fixups

    • Set values to implementation limits of PDF/A if possible: Enhanced processing time for bigger documents [CA1013657]
    • Conversion to PDF/A-2: Problem solved, where certain PDF structures resulted in an unstable behavior [CA1024043]
    • Conversion to PDF/A: Enhanced handling for Unicode values of certain Chinese characters to avoid unclear mapping [CA1023886]
    • Fix font encoding (CIDSet): Fixed issue, where 2 identical, embedded fonts used the same ID for different glyphs [CA1024040]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where processing took very long in certain cases [FP29683]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where processing took very long in certain cases [FP29683]
    • Add missing Space Glyph: Problem solved, where glyphs vanished in some cases [FP25829; FP29369]
    • Flatten transparency: Problem solved, where spot color vectors changed from "stroked" to "filled" [CA1023462]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where resulting file contained a small amount of color in previously white areas [FP22584; FP26049]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where parallel mapping of all process colors to "None" resulted in an improper result [CA1023407]
    • Increase line width: Problem solved, where lines using registration color were not increased in some certain cases [FP29816]
    • Place content: Fixed issue, where special characters used in JSON expressions were not escaped properly [CA1024160]
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where glyphs were not properly handled if Simple-CFF-Font is embedded as CID-Font [FP30031]

    Checks

    • Check for used colorants: Fixed issue, where shading pattern with no colorant values present resulted in unnecessary hits [FP28857]
    • Validation for PDF/A: Improved recognition of certain syntax issues [CA1023622]

    Actions

    • CreatePS: Problem solved, where PostScript files could not be created due to negative dash phase values insie the PDF [FP29385; FP29765]
    • ToPDF: Problem solved, where fonts replaced by Microsoft Word were no longer reported in certain cases
    • ToPDF: Problem solved, where a Microsoft Excel file using a chart could not be processed in some cases [CA1024188]
    • Switchboard: Fixed issue, where certain settings became not properly respected when saved as Action for ProcessPlan [FP29585]
    • Impose: Problem solved, where umlauts could not be used for placing text (Linux only) [CA1023764]
    • MergePDF: Fixed issue, where merging of PDFs were not successful in certain cases [FP25481; CA1023133]
    • MergePDF: Problem solved, where glyphs of became mixed if identical fonts with different encoding were used in input PDFs [FP29663]

    Desktop/PlugIn

    • Fixed issue, where repeating editing of Fixups within a ProcessPlan resulted in an unstable behavior (MacOS only) [FP29318]
    • Problem solved, where missing Fixup ressources resulted in improper behavior [FP29648]
    • Problem solved, where Coldspare or Developer licenses for Server/CLI could not be used for activation in UI [FP29337; FP39346]
    • Switchboard - Outline page geometry boxes: Problem solved, where lines were not created as spot color when used with batch processing [FP29094]
    • Deactivation: Fixed issue, where a deactivation was not successful due to some delay during online connection to activation server [FP29460]
    • New chapter "Backreference" to RegEx help added

    General

    • Problem solved, where post-processing optimization resulted in an improper behavior [FP26918; FP26212; FP28098; CA1023961; FP29643; FP29613]
    • Fixed shared library packaging issues (Linux only) [CA1024240]
    • Certification: Fixed issue, where negative time zone could result into an unexpected behavior [CA1024206]

    16.10.2015: Version: 8.1.354

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Library function to organize sets of Profiles, Fixups and Checks in separate Libraries
    • Rendering of PDF/X-5n files with correct preview of multichannel process colors
    • Support for PDF/UA-1 validation
    • Support for HTML-based templates for overview pages of collections [CA1024017]

    New Profiles

    • Verify compliance with PDF/UA-1 (syntax checks only)

    New Fixups

    • Remove PDF/UA information
    • Remove all signatures entries and flatten signature page objects into page content
    • Generate 2mm bleed from page content
    • Set suffix of all Pantone spot colors to ìCî [CA1024044; FP28495]
    • Make negative line dash phase value positive [FP29385; FP29765]
    • New Checks and Properties
    • Negative line dash phase value [FP29385; FP29765]
    • Several new properties related to PDF/UA-1 verification

    Actions

    • Impose: Support for UserUnits added, to allow larger dimensions for destination file [FP28937]

    Reports

    • XML report: Bookmarks and their destinations became included [CA1023865; CA1024022]

    Desktop/PlugIn

    • Special result dialog for PDF/UA to add result of semantic validation into report
    • Visual marker if file contains tagging structure
    • Results dialog: Enhanced listing of relationship entry for embedded files
    • Visualizer: Added complete overview of ink coverage for all colorants into several views
    • Improved display in Fixup edit dialog, if imported Profile did not contained configuration or resource files (especially for Profiles from Adobe Acrobat Preflight) [CA1023688]

    CLI

    • QuickPDFinfo: Information for page geometry boxes added [FP29496]

    General

    • Several standard ICC profiles added to installer to ensure stable processing even on operating systems with a limited number of pre-installed ICC profiles
    • Unix only: Installer now follow common Unix conventions and extract to a "versioned" directory
    • Unix only: Autostart script for systemd services added [FP28609; FP28841]
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP4j)

    Fixes

    Profiles

    • Convert to PDF/X-4p: Fixed issue, where an error for "URL is not a file specification" remained [FP29814]

    Fixups

    • Set values to implementation limits of PDF/A if possible: Enhanced processing time for bigger documents [CA1013657]
    • Conversion to PDF/A-2: Problem solved, where certain PDF structures resulted in an unstable behavior [CA1024043]
    • Conversion to PDF/A: Enhanced handling for Unicode values of certain Chinese characters to avoid unclear mapping [CA1023886]
    • Fix font encoding (CIDSet): Fixed issue, where 2 identical, embedded fonts used the same ID for different glyphs [CA1024040]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where processing took very long in certain cases [FP29683]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where processing took very long in certain cases [FP29683]
    • Add missing Space Glyph: Problem solved, where glyphs vanished in some cases [FP25829; FP29369]
    • Flatten transparency: Problem solved, where spot color vectors changed from "stroked" to "filled" [CA1023462]
    • Flatten transparency: Fixed issue, where resulting file contained a small amount of color in previously white areas [FP22584; FP26049]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where parallel mapping of all process colors to "None" resulted in an improper result [CA1023407]
    • Increase line width: Problem solved, where lines using registration color were not increased in some certain cases [FP29816]
    • Place content: Fixed issue, where special characters used in JSON expressions were not escaped properly [CA1024160]
    • Substitute characters using .notdef glyph with space characters: Problem solved where glyphs were not properly handled if Simple-CFF-Font is embedded as CID-Font [FP30031]

    Checks

    • Check for used colorants: Fixed issue, where shading pattern with no colorant values present resulted in unnecessary hits [FP28857]
    • Validation for PDF/A: Improved recognition of certain syntax issues [CA1023622]

    Actions

    • CreatePS: Problem solved, where PostScript files could not be created due to negative dash phase values insie the PDF [FP29385; FP29765]
    • ToPDF: Problem solved, where fonts replaced by Microsoft Word were no longer reported in certain cases
    • ToPDF: Problem solved, where a Microsoft Excel file using a chart could not be processed in some cases [CA1024188]
    • Switchboard: Fixed issue, where certain settings became not properly respected when saved as Action for ProcessPlan [FP29585]
    • Impose: Problem solved, where umlauts could not be used for placing text (Linux only) [CA1023764]
    • MergePDF: Fixed issue, where merging of PDFs were not successful in certain cases [FP25481; CA1023133]
    • MergePDF: Problem solved, where glyphs of became mixed if identical fonts with different encoding were used in input PDFs [FP29663]

    Desktop/PlugIn

    • Fixed issue, where repeating editing of Fixups within a ProcessPlan resulted in an unstable behavior (MacOS only) [FP29318]
    • Problem solved, where missing Fixup ressources resulted in improper behavior [FP29648]
    • Problem solved, where Coldspare or Developer licenses for Server/CLI could not be used for activation in UI [FP29337; FP39346]
    • Switchboard - Outline page geometry boxes: Problem solved, where lines were not created as spot color when used with batch processing [FP29094]
    • Deactivation: Fixed issue, where a deactivation was not successful due to some delay during online connection to activation server [FP29460]
    • New chapter "Backreference" to RegEx help added

    General

    • Problem solved, where post-processing optimization resulted in an improper behavior [FP26918; FP26212; FP28098; CA1023961; FP29643; FP29613]
    • Fixed shared library packaging issues (Linux only) [CA1024240]
    • Certification: Fixed issue, where negative time zone could result into an unexpected behavior [CA1024206]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    15.10.2015: Version: 6

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Übersicht über die in v6 neu enthaltenen Profile (alle früheren Profile bleiben erhalten):

    Basic-Set

    • ISOcoated_v2_to_PSOcoated_v3_DeviceLink.icc
    • PSOcoated_v3_to_ISOcoated_v2_DeviceLink.icc
      Diese beiden Profile sind auch auf der ECI-Webseite als Download verfügbar
    • PSOcoatedv3_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_TAC300_CoLoV6.icc

    Standard-Set

    • ISOcoated_v2_to_PSOcoated_v3_DeviceLink.icc
    • PSOcoated_v3_to_ISOcoated_v2_DeviceLink.icc
    • PSOcoatedv3_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOuncoated-FOGRA47_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_TAC300_CoLoV6.icc
    • PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc

    Bogen-Set, Web-Set und Expert-Set

    • ISOcoated_v2_to_PSOcoated_v3_DeviceLink.icc
    • PSOcoated_v3_to_ISOcoated_v2_DeviceLink.icc
    • PSOcoatedv3_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOuncoated-FOGRA47_to_PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_TAC300_CoLoV6.icc
    • PSOuncoatedv3_TAC280_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_SaveNeutral300_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_SaveStrong300_CoLoV6.icc
    • PSOcoatedv3_SaveMax280_CoLoV6.icc
    • PSOuncoatedv3_SaveNeutral280_CoLoV6.icc
    • PSOuncoatedv3_SaveStrong280_CoLoV6.icc
    • PSOuncoatedv3_SaveMax260_CoLoV6.icc

    Eine komplette Übersicht zu allen Sets und den darin enthaltenen Profilen, finden Sie hier: DeviceLink-Sets v6 Dokumentation

    DLS-Manager

    Die neuen Profil-Sets in Version 6 lassen sich mittels der Software DLS-Manager ab Version 1.2 installieren. Sie benötigen dazu eine gültige Lizenzdatei für das entsprechende Set. Download DLS-Manager

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Besitzer einer DLS-Manager Lizenz können auf die neuen v6 DeviceLink-Sets kostenlos updaten. Laden Sie sich einfach den aktuellen DLS-Manager herunter und nutzen Sie Ihre bestehende DLS-Manager Lizenz zur Installation der aktualisierten Profil-Sets.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Besitzer eines Profil-Sets in Version 3.5 ohne DLS-Manager-Lizenz, können für 99,- Euro auf die aktuelle v6 DLS-Manager Lizenz upgraden.

    Besitzer von früheren Sets (< 3.5) können für 499,- Euro (Ausnahme: Basic-Set 99 Euro,-) auf die aktuellen v6 Profilsets upgraden.

    Wenn Sie sich unsicher sind, welche Version Sie besitzen, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf

    Alle Preise zzgl. MwSt.

    12.10.2015: Version: 4.6

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 12.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in ZePrA 4.6

    • Erhöhte RIP-Kompatibilität
      Mit ZePrA werden alle Objekte, inklusive Vektor-Verläufe (Shadings), mit höchster Genauigkeit und 16 Bit-Tiefe verarbeitet. Bei Verläufen, die in der Originaldatei als Funktionen angelegt sind, kann nur mittels einer hochaufgelösten LUT eine korrekte Farbdarstellung erzielt werden. Leider können diese 16-Bit Shadings und hochaufgelösten LUTs in PDF-Dateien bei einigen RIPs (z.B. EFI Fiery und Global Graphics MultiRIP) zu Verarbeitungsproblemen führen. Um dies zu umgehen und zudem die Verarbeitungsgeschwindigkeit in diesen RIPs drastisch zu beschleunigen, haben wir die neue Option Erhöhte RIP-Kompatibilität komplexer graphischer Elemente in dem Reiter Konfiguration/PDF ergänzt.

      Hinweis: Die Option ist standardmäßig bei bereits bestehenden Konfigurationen und solchen, die mit dem Auto Setup Wizard neu angelegt werden, ausgestellt. Aktivieren Sie die Option, falls Sie mit Ihrem RIP Verarbeitungsprobleme nach der ZePrA-Konvertierung bemerken.

    • Neue DeviceLinks im DLS-Manager v1.2 – FOGRA51/52
      Im Zuge der Veröffentlichung der neuen Profile der ECI, stehen zwei neue Druckerprofile PSO Coated V3 sowie PSO Uncoated FOGRA52 zur Verfügung. PSO Coated V3 basiert auf den Charakterisierungsdaten FOGRA51 und soll der Nachfolger von FOGRA39 (ISO Coated V2) werden. ColorLogic bietet im Basic-Set Konvertierungs-DeviceLink-Profile für die Konvertierung von FOGRA39 nach FOGRA51 und umgekehrt sowie ein TAC-Reduzierungsprofil für FOGRA51 an. Die folgenden DeviceLink-Profile sind Bestandteil des Basic-Sets des DLS-Managers V1.2, der mit dem ZePrA 4.6 Installer mit installiert wird:
      • PSOcoated_v3_to_ISOcoated_v2_DeviceLink.icc
      • ISOcoated_v2_to_PSOcoated_v3_DeviceLink.icc
      • PSOcoatedv3_TAC300_CoLoV6.icc

      Hinweis: Die beiden Konvertierungs-DeviceLinks sind die offiziellen DeviceLinks der ECI, die in Zusammenarbeit mit ColorLogic und mit CoPrA erstellt worden sind. Die Hintergründe der Erstellung und die besonderen Eigenschaften der Konvertierungs-DeviceLinks sind hier erläutert.
      Es stehen insgesamt 12 neue Konvertierungsprofile für FOGRA51 und FOGRA52, sowie TAC-Reduzierungsprofile und SaveInk-Profile für beide neuen Standards in den verschiedenen Sets zur Verfügung. Die genau Bezeichnung der Profile und welche Profile in welchen DeviceLink-Sets verfügbar sind, finden Sie hier: DeviceLink-Profil-Sets v3.6.
      Kunden, die eine ZePrA 4.5-Lizenz besitzen, sowie alle Kunden, die eine DLS-Manager Lizenz für eines unserer DeviceLinks-Sets (z.B. das Basic-Set oder Bogen-Set, etc.) besitzen, können sich die neuen Profile kostenfrei mit Hilfe des DLS-Managers V1.2 installieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie bereits früher ein DeviceLink-Set erworben haben und noch keine Lizenz für den DLS-Manager besitzen, um ein Upgrade auf die DeviceLinks zu erhalten.

    • Aktualisierung des ZePrA-Konfigurators für Enfocus Switch
      Es steht ein neuer ZePrA-Konfigurator für Enfocus Switch zu Verfügung ColorLogic~ZePrA v4.enfpack. Die neue Version 4 ersetzt den mit Switch ausgelieferten Konfigurator der Version 3 und behebt einige Fehler und bietet Vorteile insbesondere für ZePrA 4.6 und höher. Bevor der neue Konfigurator über die Crossroads-Seite verfügbar ist oder mit neuen Versionen von Switch ausgeliefert wird, stellen wir Ihnen den neuen Konfigurator bereits jetzt zur Verfügung. Die Installer von ZePrA 4.6 erstellen im Installationsordner von ZePrA einen Ordner Switch Configurator, in dem der Konfigurator und ein Readme zu finden sind.

      Aktualisierung des ZePrA Konfigurators in Switch
      • 1. Zur Installation des Konfigurators doppelklicken Sie die Datei ColorLogic~ZePrA v4.enfpack und bestätigen den aufkommende Dialog zur Aktualisierung des Konfigurators in Switch mit OK.
      • 2. Beenden und starten Sie Switch erneut. Der neue ZePrA-Konfigurator ist nun in Switch in der Liste der Konfiguratoren unter Benutzerdefiniert zu finden.
      • 3. Falls Sie bereits Flows mit einem vorherigen ZePrA-Konfigurator im Einsatz haben, so müsste nun ein Dialog erscheinen, der Sie fragt, ob Sie die Flows aktualisieren wollen. Bestätigen Sie mit OK. Falls der Dialog nicht erscheint, starten Sie Switch erneut, bis der Dialog erscheint.
      • 4. Zur Aktivierung der Flows starten Sie den Switch Server über das Datei-Menü erneut. Die Aktualisierung ist nun beendet, und Sie können Ihre Flows wieder benutzen.

      Besonderheit des ZePrA-Konfigurators mit ZePrA 4.6 und höher unter MacOSX
      Seit ZePrA 4.6 wird neben dem eigentlichen ZePrA-Programm auch eine Comand Line-Version von ZePrA mit der Bezeichnung zcmd mitgeliefert. Diese ist für die Kommunikation über Command Line (CLI) also auch über Switch gedacht.
      Wenn Sie neue Flows mit dem neuen ZePrA-Konfigurator und ZePrA 4.6 und höher anlegen, so verwendet der ZePrA-Konfigurator automatisch zcmd für die Kommunikation und Datenverarbeitung von Switch mit ZePrA. Bei älteren Flows hingegen und nach Aktualisierung des ZePrA-Konfigurators wird wie bisher das ZePrA-Programm selber für die Kommunikation und Datenverarbeitung von Switch mit ZePrA verwendet. Da dies ein paar Nachteile mit sich bringt, empfehlen wir Ihnen, den neuen Konfigurator dafür zu verwenden. Dazu müssen Sie in den Einstellungen des Konfigurators nur den Pfad zur zcmd neu festlegen.
      Um den Pfad vorgeben zu können, führen Sie auf den ColorLogic ZePrA-Konfigurator in der Switch Flow-Elemente Leiste einen Rechts-Klick (ctrl-Klick) aus und rufen zunächst den Menüpunkt Programm suchen auf. Klicken Sie danach nochmals auf dem Konfigurator und wählen danach den Menüpunkt Pfad zum Programm setzen... aus. Im folgenden Dialogfenster, können Sie dann die zcmd auswählen.

    • Weitere Verbesserungen in ZePrA 4.6
      • Die Warnmeldung Die Konvertierung des Dokument-Farbraums wird durch die Einstellung im Reiter Bilder deaktiviert, wurde durch verbesserte Meldungen ersetzt, die zwischen den Einstellungen in den Reitern für Bilder und Vektoren unterscheiden.
      • Werden von ZePrA defekte eingebettet ICC-Profile in PDF-Dateien erkannt, so erscheint nun eine gelbe Job-Warnung im Übersichts-Dialog. Falls möglich, versucht ZePrA dennoch solche Dateien zu konvertieren. Falls das nicht möglich ist, so wird die entsprechende Datei in den Fehler-Ordner verschoben und es erscheint eine rote Fehlermeldung.

    • Neue Version von UPPCT v2.3.2
      Eine aktualisierte Version des Messprogramms UPPCT zur Messung von Testcharts und Sonderfarben ist im Installer des ColorLogic-Programms integriert. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Hersteller-Seite

    • Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.6
      • PDF-Dateien mit fehlerhafter Struktur mit ungültigen Color Space Ressourcen, sind in vorherigen Versionen mit einem generellen Fehler nicht weiterverarbeitet worden. In der neuen Version werden solche Probleme ignoriert und die Dateien dennoch konvertiert. Wir empfehlen, solche Dateien vorher mit einem Preflight-Programm zu korrigieren.
      • Der Fehler, dass eine Warteschlange bei einer fehlerhaften PDF-Datei manchmal angehalten wurde, statt die Datei in den Fehler-Ordner zu verschieben und weiter Dateien zu verarbeiten, ist behoben worden.
      • In einer Enfocus Switch Umgebung ist der Fehler mit ZePrA behoben worden, dass eine Pixeldatei nach Formatänderung (z.B. JPEG konvertiert zu TIFF) nicht im (Switch-) Ausgangsordner landete sondern verschwand. Dies setzt jedoch den neuen ZePrA-Konfigurator für Switch voraus.
      • Der Fehler ist behoben worden, dass bei Formatänderungen, z.B. JPEG konvertiert zu TIFF, mit einem zusätzlich eingerichtetem temporären Ordner im Warteschlangen-Dialog ein Systemfehler erschien.
      • Der Fehler ist behoben worden, dass bei Formatänderungen, z.B. JPEG konvertiert zu TIFF, die Darstellung der Datei in der Bildschirmanzeige nicht funktionierte.
      • Die Verarbeitung von PDF-Dateien mit Bildern mit dem Farbraum Separation Black als direktes Objekt ist nun möglich und führt nicht mehr zu einem generellen Fehler.
      • Der Fehler, dass bei einer Konvertierung von PDF-Dateien mit Bildern, die im Separation Black Farbraum vorliegen, eine PDF-Fehlermeldung erschien und die Dateien nicht konvertiert wurde, ist behoben worden.
      • Fehler bei der Sonderfarbenkonvertierung in Konfigurationen mit RGB-Zielprofil sind behoben worden, insbesondere bei Sonderfarben mit der Bezeichnung None.
      • Der Fehler ist behoben worden, dass bei einer Konvertierung ein Sonderfarben-Objekt in einem Pattern-Farbraum verschwand.
      • Ein seltener Crash von ZePrA ist behoben worden, bei Sonderfarbenkonvertierungen der Sonderfarbe All in Bildobjekten mit Breiten kleiner als 10 Pixel in Konfigurationen mit CMYK nach RGB Konvertierungen.
      • Der Fehler ist behoben worden, dass in neu erstellten Konfiguration die Option Überdrucken Effekt erhalten, falls möglich im PDF-Reiter aktiv war, obwohl die Checkbox ausgestellt war.
      • Der Fehler, dass ein Bild nach der Konvertierung verschwand, ist behoben worden. Eine Maske beim Bild wurde von ZePrA falsch behandelt.
      • Der Fehler, dass bei Konfigurationen importieren solche CCF-Dateien, die nur Sonderfarben-Bibliotheken und/oder Profilzuweisungen jedoch keine Konfigurationen enthalten, nicht importiert wurde, ist behoben worden.
        Hinweis: Beim Import solcher exportierter Konfigurationen ohne eine einzige Konfiguration erscheint im Dialog Konfigurationen importieren nur eine leere Seite. Dennoch werden Sonderfarben-Bibliotheken und/oder Profilzuweisungen nun importiert, wenn der Dialog mit OK bestätigt wird.
      • Der Fehler ist behoben worden, dass bei der Konvertierungseinstellungen Keine Konvertierung im Bilder oder Vektoren-Reiter jedoch mit eingeschalteter Checkbox Eingebettete Profile/Intents anwenden der entsprechende Farbraum dennoch konvertiert wurde.
      • Ein erscheinender Argument Error bei der Sonderfarbenkonvertierung von DeviceN-Farbräumen mit Alternate Color Space CalRGB ist behoben worden.
      • Der seltene Fehler, dass nach einer PDF-Konvertierung mit ZePrA die Datei in nachfolgenden RIPs nicht verarbeitet werden konnte, ist behoben worden. Hier wurden fälschlich Text Clipping Objekte im Text State Operator entfernt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Anwender von ZePrA 4.5

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    02.10.2015: Version: 13 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Enfocus Connect 13 Update 1

    • 13 Update 1 nutzt alle Funktionen der PitStop 13 Library. Damit sind u.a. nun Funktionen wie Automatische Anschnitterweiterung, benutzerdefinierbare Preflight-Meldungen sowie die Festlegung des Prüfumfangs (Preflight-Restrictions) möglich.
    • Einfacher im Zugriff - Das neue Connector Menu erlaubt nun den Zugriff auf Enfocus Connect auf alle installierten Connectors.

    • Bessere Kontrolle von Datenformaten - Connect bietet nun größere Kontrolle über die Dateitypen, welche vom Connector aktzeptiert oder zurückgewiesen werden sollen. Dies beinhaltet auch Meldungen, welche für die Nutzer eingeblendet werden, wenn ein Dateiformat nicht akzeptiert wird.
    • Erweiterte Einstellungsmöglichkeiten - Connect 13 bietet zusätzliche Optionen innerhalb eines Connectors, so z.Bsp die Nutzung von Job Ticket Variablen für Dateinamen oder Einschränkungen beim Druck von lokal gespeicherten PDF-Dateien, welche durch den Connector erstellt wurden.
    • Support für Mac OS X 10.11 "El Capitan" und Microsoft Windows 10.X
    • ...

    Dieses Video gibt Ihnen einen Überblick der Neuerungen in Enfocus Connect 13 Update 1:

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag und Connect 13 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen von Enfocus Connect

    01.10.2015: Version: 5.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.10.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 5.3 (r4796):

    • Dynamic Spot Ink in Job Color Ticket
      Job Color Ticket can include defined spot inks or dynamic spot inks. Dynamic spot inks can change between jobs while using the same Job Color Ticket
    • Density Information
      Measured and Aim densities are displayed in Web Interface and PDF report
    • New measurement instrument supported
      X-rite iSis 2
    • Truncated color bar support
      APV/X accepts measurement from truncated or duplicated color bar

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    16.09.2015: Version: 6.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.09.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Blick unter die Haube: Interne Strukturen von PDF-Dokumenten mit pdfaPilot Version 6

     

    Die callas software GmbH hat die Version 6 ihrer Softwarelösung pdfaPilot freigegeben. Bestandteil des neuen Releases ist ein Objekt-Inspektor, mit dem Anwender die interne Struktur von PDF-Dokumenten analysieren können. Ebenfalls dazugekommen ist die Möglichkeit, GiroCodes bei der Erzeugung ZUGFeRD-kompatibler Rechnungen mit aufzunehmen, Dokumente gleichzeitig nach PDF/A und PDF/X zu konvertieren, sowie eine verbesserte Unterstützung von PDF/UA, dem ISO-Format für eine barrierefreie Darstellung von PDF-Dateien. Darüber hinaus sind nun Übersichtsseiten, die die Inhalte einer PDF/A-3-Datei darstellen, individuell anpassbar.

callas pdfaPilot zählt zu den führenden Lösungen für die Konvertierung und Validierung von PDF-Dokumenten. Die Software basiert auf derselben PDF/A-Technologie, die Adobe in Acrobat verwendet.

Ein sogenannter Objekt-Inspektor ist ab der Version 6 Bestandteil von pdfaPilot Desktop. Er erlaubt einen Blick auf die interne Struktur von PDF-Dateien. Anwender erhalten detaillierte Informationen über die Eigenschaften von einzelnen Objekten wie beispielsweise Farbe oder Bildauflösung.

    Lieferanten können mit dem neuen Release ihre ZUGFerD-konformen Rechnungen optional mit einem GiroCode versehen. Dabei handelt es sich um einen QR-Code, in dem alle zahlungsrelevanten Daten, also Empfänger, IBAN, BIC, Betrag und Verwendungszweck enthalten sind. Der Kunde liest diesen über eine entsprechende App aus und die Daten werden automatisch in das Überweisungsformular übertragen.

    Neu ist die gleichzeitige Konvertierung von Dokumenten nach PDF/A und PDF/X. Anwendern steht somit komfortabel sowohl ein langzeitarchivtaugliches als auch ein druckaufbereitetes PDF zur Verfügung. Zusätzlich hat callas software die Unterstützung von PDF/UA vervollständigt. Dazu ist in pdfaPilot die Software pdfGoHTML integriert, die die Dokumentstruktur samt Lesereihenfolge und Alternativtexten für Bilder in einer leicht verständlichen Schnelldiagnose-Ansicht mit farblichen Markierungen wiedergibt. Die PDF/UA-Prüfung kann dadurch sowohl den maschinellen als auch den interaktiv zu kontrollierenden Teil umfassen. Nach erfolgreichem Abschluss ist eine Protokollierung mit pdfaPilot möglich.

    Eine weitere neue Funktion betrifft den dritten Normteil von PDF/A, der das Einbetten beliebiger Dateien erlaubt, die von pdfaPilot dann auf einer Übersichtsseite aufgelistet werden können. Mit pdfaPilot 6 können Anwender über HTML-Templates diese Übersichtsseite individuell anpassen und beispielsweise ihr Firmenlogo aufnehmen oder Umfang und Art der dargestellten Daten beeinflussen.


    Preise und Verfügbarkeit

    callas pdfaPilot 6 ist ab sofort in zwei Versionen verfügbar:

    • Der callas pdfaPilot Server kostet 4.499 Euro zzgl. MwSt. und beinhaltet eine vollständige Hotfolder-Schnittstelle und ein Kommandozeilen-Werkzeug (CLI). Die Serverkomponenten unterstützen Multiprozessor-Umgebungen bei der Konvertierung und Validierung von PDF/A-Dateien. Für pdfaPilot Server ist der Abschluss eines Software-Wartungsvertrags obligatorisch.
    • Der callas pdfaPilot Desktop kostet 379 Euro zzgl. MwSt.. Er verarbeitet einzelne Dokumente oder bei Nutzung der Stapelfunktion komplette Ordner. Als Plug-in für Adobe Acrobat oder als schnelle Einzelapplikation beinhaltet der callas pdfaPilot zahlreiche nützliche Tools, um Dokumente PDF/A-kompatibel zu machen oder an weitere Anforderungen anzupassen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Upgrades von Version 5 auf 6 kosten € 129 zzgl. MwSt.; und von Version 4 auf 6 € 159 zzgl. MwSt..

    15.09.2015: Version: 5.6.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 15.09.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    New Feautures

    • Dynamic Spot Ink in Job Color Ticket
      Job Color Ticket can include defined spot inks or dynamic spot  inks. Dynamic  spot inks can change between jobs while using the same Job Color Ticket

    • Density Information
      Measured and Aim densities are displayed in Web Interface and PDF report. 

    • New measurement instrument supported:
      X-rite iSis 2

    • Truncated color bar support
      APS/X accepts measurement from truncated or duplicated color bar

    Eine Übersicht zu allen Neuerungen finden Sie unter:

    Whats_New_in_PrintStandardizer_v560.4774.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden ohne Wartungsvertrag

    27.08.2015: Version: 13

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.08.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Switch 13 Neuerungen

    Hier finden Sie ein Video zu allen Neuerungen zu Switch 13.

    Alle Neuerungen ausführlich kommentiert (in englisch) als PDF: Switch 13 What is new?

    Switch Meldungen im Web-Browser

    In Switch 13 können Sie nun alle Protokoll-Meldungen über einen normalen Web-Browser einsehen. Sie müssen dazu nicht einmal mittels Switch Designer eingeloggt sein. Switch 13 nutzt dazu die neue Komponente "Switch Webserver". Sie können dazu einen der folgenden Web-Browser Applikationen nutzen: Google Chrome, Firefox, Safari, Microsoft Explorer. Die Verbindung läuft wahlweise über HTTP oder HTTP und der Zugriff kann über die Benutzer und Gruppen gesetzt und per Passwort geschützt werden.

    Sie können Meldungen im Browser auf vielfältige Weise filtern und die gewählten Einstellungen auch als URL Lesezeichen speichern, um auf diese zurückzugreifen. Dadurch wird die Performance bei Anzeige von vielen tausenden Einträgen deutlich erhöht. Auch die Anzahl von Meldungen, die in Vorgängerversionen aus dem Designer verbannt wurden, stehen nun wieder vollumfänglich im Zugriff!

    Debug-Meldungen

    Neben Filtern für "Fehler", "Warnung" und "Info" Meldungen, bietet Switch 13 auch einen Filter für "Debug"-Meldungen an. Um diese Art von Meldungstypen zu protokollieren, kann diese in den Voreinstellungen eingeschaltet werden, was insbesondere beim entwickeln und testen von neuen Flows sehr hilfreich sein kann.

    Verbesserte Performance

    Die Performance von Switch 13 konnte verbessert werden, da "automatisch verwaltete" Ordner nun nicht mehr extra gescannt werden (Switch kennt den Inhalt eh bereits). Nur noch Ordner, welche vom Anwender verwaltet werden, werden gescannt. Typischerweise sind Eingangs- und Ausgangsordner eines Flows vom Anwender verwaltete Ordner in einer bestehenden File-Struktur. Alle Zwischenordner können von Switch automatisch verwaltet werden. Je höher die Anzahl von Flows und je komplexer die Flows sind, um so deutlicher wird die Performance-Steigerung ausfallen.

    Unsichtbares Raster

    In früheren Versionen konnten Flow-Elemente beliebig im Workflow-Fenster angeordnet werden, was bei sehr komplexen Flows schnell zu unübersichtlichen Flow-Anordnungen führen konnte. Es standen zwar Werkzeuge zum Ausrichten von Elementen zur Verfügung, aber das in Switch 13 neu verfügbare, unsichtbare Raster hilft Ihnen bereits bei der Erstellung von Flows, eine Grundordnung der Flow-Elemente zu bewahren. Neu hinzugefügte Elemente werden dadurch automatisch ausgerichtet. Sollten Elemente sich überlappen, so wird ein Warn-Icon eingeblendet. Die automatische Ausrichtung erfolgt allerdings nicht bei bestehenden Flows - (die man ja vielleicht auch lieb gewonnen hat...;-))

    Beibehaltung von Flow-Gruppen beim Export/Import

    In früheren Versionen verlor Switch beim Export und Import von Flows, welche in Gruppen geordnet waren, die Gruppen-Zuordnung. Dies ist nun in Version 13 gefixt worden.

    Unterstützung für aktuelle Betriebssysteme

    Microsoft Windows 10 wird ab Switch 13 nun offiziell unterstützt.

    Neue/Verbesserte Werkzeuge

    • Archive/Unarchive ersetzen die beiden bisherigen Werkzeuge "Komprimieren" und "Dekomprimieren". Die neuen Tools arbeiten vergleichbar, unterstützen aber nun auch Unicode sowie große ZIP-Dateien (größer als 4 GB - konform mit Zip64 Format).
    • Job packen/Job entpacken arbeiten bis zu 4mal schneller
    • PDF teilen/PDF zusammenführen arbeiten bis zu 7mal schneller

    Neue und verbesserte Konfiguratoren

    • Enfocus PitStop Server PDF2Image - Dieser Konfigurator (wird mit PitStop Server 13 installiert) rendert PDF-Dateien als Bildformate JPEG oder PNG, sowohl als Composite als auch als Separationen.
    • Der neue Aproove-Konfigurator erlaubt es Switch-Anwendern, Freigabeprozesse über die Cloud-basierte Lösung von Aproove Express direkt aus Switch heraus zu automatisieren. Weitere Infos zu Aproove
    • Der Saxon-Konfigurator ermöglicht XSLT 2.0 und 3.0 Transformationen mittels Saxon. Der Konfigurator unterstützt auch die Abfrage von XML-Informationen mittels XQuery.
    • Die Caldera-Konfiguratoren (Nexio Submit und Nexio Collect) erlauben die JDF-Kommunikation mit Caldera Nexio RIPs.
    • Der AccuZip-Konfigurator ermöglicht automatisierte Mail-Verarbeitung für den US Post Service
    • Verbesserte Konfiguratoren für Alwan ColorHub, HP Digital Front End JDF Control, HP SmartStream Designer Ganging (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer Imposition (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer VDP (Support für Adobe CC 2015), CorelDraw (Support für v7), QuarkXPress (Support für v2015), WoodWing Enterprise.
    • Alle Adobe Konfiguratoren wurden neu als gescriptete Konfiguratoren geschrieben, so dass eine Anpassung an neue Versionen von Adobe in Zukunft schneller erfolgen kann. Diese unterstützen nun auch Adobe CC 2014 und 2015.

    Was Sie beim Upgrade auf Version 13 beachten sollten

    In unserer Wissens-Datenbank finden Sie eine Anleitung, worauf Sie beim Upgrade auf Switch 13 von früheren Versionen von Switch achten sollten. Vorgehen beim Upgrade von älteren Switch-Versionen auf Switch 13.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Switch Version 13 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos. Für die Freischaltung muss lediglich ein aktueller Wartungs-Key aktiviert sein. Sie benötigen KEINEN speziellen Switch 13 Lizenzschlüssel!

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden OHNE gültigen Wartungsvertrag können auf Switch 13 "upgraden", indem sie rückwirkend zum letzten Kaufdatum bzw. Ablaufdatum des letzten Wartungsvertrags einen Wartungsvertrag abschließen, der dann noch mindestens ein Jahr Gültigkeit besitzt.

    17.08.2015: Version: 4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.08.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die wichtigsten Neuerungen in Version 4:

    • Support für Adobe Acrobat DC (Acrobat 2015)
    • Aufbringen von Text und Zahlen unterstützt nun die Auswahl beliebiger Fonts, Farben, Rotation sowie eine "Undo"-Option
    • Neue Funktion PDF-Seiten aufbringen ermöglicht das Aufbringen von PDF-Seiten wie z.B. Anzeigen, Stempel, Marken etc.)
    • Einfügen von Seiten oder Leerseiten in Intervallen, z.B. um z.Bsp. konstante Rückseiten einzufügen. Kann auch zum Mergen von Dateien genutzt werden.
    • Manuelle Montage kann ein Layout auf einer großen Anzahl von Seiten wiederholen und kann Seiten automatisch als Front- oder Rückseite positionieren. Smarte Druckmarken, welche sich nicht gegenseitig überlappen.
    • Prozentuale Anpassung von Seitengrößen anstatt an fixe Seitengröße; Setzen der gleichen Seitengröße für alle Seiten eines Dokument, ohne die Seitengröße vorher zu kennen.
    • Sequenz-Manager nutzt eine große Anzahl von Automation Sequenzen effizienter, einschließlich Umbenennen, Bewegen, Duplizieren. Sequenzen lassen sich sammeln (inklusive aller benötigten Dateien), um diese zu reorganisieren oder auf ein anderes System zu kopieren.
    • Arbeitsbeschleunigung: Shift+Klick in der Kontrollpalette zum Wiederholen der letzten Kommandos (ohne wiederholte Abfrage)
    • Format und Versatz besitzt nun eine erweiterte Option, um Anschnitt beizubehalten.

    Der Installer für Version 4 installiert QIPlus v4 neben einer bestehenden älteren Version und importiert alle Einstellungen. Damit können Sie mit Version 4 sofort weiterarbeiten - bei Problemen, behalten Sie aber auch noch die ältere Version im Zugriff.

    Lokalisierte (deutsche) Version

    Quite Imposing Plus v4 steht seit dem 20.8.2015 in der deutschen, lokalisierten Version zur Verfügung. Die Installer dazu finden Sie unter Demos & Downloads. Sollten Sie vorher eine englischsprachige Version benutzt haben, so lesen Sie folgenden Supportartikel dazu: Ändern der Sprachversion von Quite Imposing/Plus

    Update der OSX Version

    Für die Version 4.0b ist ein kleines Update inzwischen, Stand 28.08.2015, erschienen. Aktuell ist jetzt die Version 4.0c für OS X

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden, welche Quite Imposing Plus ab Mai 2015 gekauft haben, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Version 4

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von Quite Imposing Plus v1, 2, 3.

    Anwender von Quite Imposing v1, 2, 3 können auf Quite Imposing Plus v4 für eine befristete Zeit zum Upgradepreis der Plus-Variante auf Version 4 upgraden.

    28.07.2015: Version: 4.5

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.07.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    ZePrA 4.5 Neuerungen

    Die neue Version wird zwei wichtige Neuerungen beinhalten, die elementare Verbesserungen bei der Konvertierung von PDF-Dateien mit überdruckenden Objekten aufweist und außerdem die Sonderfarbenverarbeitung dramatisch beschleunigt, qualitativ nochmals deutlich verbessert und die Anwendungsmöglichkeiten der Sonderfarbenverarbeitung in Richtung Proofing erweitert. Zwei Weißpapiere mit den Erläuterungen der neuen Technologien stehen nachfolgend zum Download zur Verfügung:

    Überdrucken Weißpapier

    Sonderfarben-Methoden Weißpapier

    Zum Testen der durchaus als "revolutionär" zu bezeichnenden technischen Neuerungen stellen wir Ihnen außerdem ein paar Testdokumente zur Verfügung, die Sie nachfolgend herunterladen können. Machen Sie damit durchaus auch Tests mit anderen Lösungen anderer Hersteller - Sie werden erstaunt sein, was ZePrA 4.5 im Bereich Sonderfarben & Überdrucken alles leistet:

    Die neuen Funktionen sind auch im aktualisierten ZePrA4.5-Handbuch beschrieben, das Sie nach der Installation von ZePrA über das Hilfe-Menü aufrufen können.

    Basic DeviceLink-Set im Lieferumfang von 4.5 enthalten

    Ab ZePrA 4.5 sind die Profile des DeviceLink Basic-Sets Bestandteil des ZePrA Basic Paketes. Welche Profile sind im Basic-Set enthalten? - erfahren Sie hier.

    Was ist mit FOGRA 51 / PSO coated v3?

    Sobald die ECI/FOGRA das Nachfolgeprofil von ISO Coated V2 (FOGRA39) zur Verfügung stellt, werden wir im Rahmen des Basic-Paketes auch Konvertierungsprofile von FOGRA39 auf FOGRA51 und umgekehrt anbieten, um Ihren Kunden den Umstieg auf den neuen Standard zu erleichtern. Für Kunden von ZePrA 4.5 werden diese Profile dann nach Verfügbarkeit kostenlos nachgeliefert.

    ZePrA 4.5 Preise und Upgrades

    Es handelt sich um ein kostenpflichtiges Upgrade für alle älteren ZePrA-Versionen inklusive 4.0.x und 4.1.x. Beachten Sie bei der Installation, dass eine zuvor vorhanden ZePrA 4 Installation mit der neuen Version überschrieben wird. ZePrA 4.5 nutzt die gleichen Preferences und Einstellungen wie ZePrA 4. Ihre ZePrA 4 Lizenz ist mit der neuen 4.5 Version nicht mehr kompatibel und es erscheint deshalb beim Starten der neuen Version mit einer alten Lizenz eine Lizenzwarnung. Version 4.5 benötigt einen neuen Lizenz-Schlüssel, den Sie bitte unter Angabe Ihrer Seriennnummer bei uns anfordern können, sollte Ihnen dieser nicht bereits per Mail zugegangen sein. 

    Optionaler Wartungsvertrag

    Damit Sie imm auf den neuesten technologischen Stand sind, bieten wir zu ColorLogic ZePrA auch einen Wartungsvertrag an, der alle innerhalb der Laufzeit des Vertrags erscheinenden Updates und Upgrades beinhaltet. Für bestehende ZePrA-Wartungskunden mit gültigem Wartungsvertrag ist das Upgrade auf v4.5 kostenlos.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag sowie Käufer von ZePrA 4.1.5 (Vollprodukt) nach dem 1. Juni 2015

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle anderen Versionen wird ein kostenpflichtiges Upgrade angeboten. Die Upgradepreise entnehmen Sie unserer Preisübersicht.

    16.07.2015: Version: 2.6.292

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.07.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    MadeToPrint, MadeToTag und MadeForLayers sind nun mit Adobe’s neuester Creative Cloud 2015 kompatibel.

    06.07.2015: Version: 8.0.333

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.07.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result in some cases [FP28646]

    Actions

    Visualizer: Fixed issue, where report parts were not created as separate images [CA1023970]

    06.07.2015: Version: 8.0.333

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 06.07.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    Discard hidden layer content and flatten visible layers: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result in some cases [FP28646]

    Actions

    Visualizer: Fixed issue, where report parts were not created as separate images [CA1023970]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    29.06.2015: Version: 4.1.5

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 29.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.1.5

    • Die Transparenzreduktion ist mit einem weiteren automatischen Vorverarbeitungsschritt optimiert worden. So hält ZePrA nun nach undefinierten Bilddaten Ausschau und verwendet stattdessen die in ZePrA unter Bilder hinterlegten ICC-Profile, um einen gravierenden Fehler beim Flachrechnen von Dateien mit DeviceRGB-Bildern zu beheben. In vorherigen Version wurden solche Bilder in Verbindung mit der Transparenzreduktion falsch farbkonvertiert.
    • Hinweis: Die ZePrA-Vorverarbeitung setzt auch noch weitere Profile vor der Transparenzreduktion, z.B. für undefinierte Transparenzfarbräume, um konsistentere Farbergebnisse zu erzielen. Beachten Sie, dass bei der Konvertierung von Bildern zum Dokument-Farbraum oder Zielfarbraum in Verbindung mit der Transparenzreduktion SmartLink und die besonderen ColorLogic-Rendering Intents nicht zur Anwendung kommen können, sondern die normale ICC-Konvertierung.
    • Der Fehler, dass bei der Transparenzreduktion in Verbindung mit serialisierten CoPrA-Profilen als Dokument-Farbraum schlechte farbliche Ergebnisse erzielt wurden, ist behoben worden.
    • Hinweis: Mit ZePrA 4.1.5 können nun mit CoPrA SP erstellte Druckerprofile bedenkenlos verwendet werden. CoPrA SP ist Bestandteil des ZePrA-Paketes, wenn das SmartLink-Modul lizensiert wurde.
    • Es erscheint nun keine Fehlermeldung mehr, wenn das Schärfen aktiviert wurde und Bilddaten mit sehr geringer Auflösung in PDF-Dateien vorhanden sind.
    • Der Fehler, dass die Option Reines Vektor-Schwarz und Grau erhalten im Vektor-Reiter unter manchen Umständen irrtümlich auch auf RGB-Bilddaten angewendet wurde, ist behoben worden.
    • Behebung der Fehlermeldung für RGB-Konvertierungen Zum Zielfarbraum in einer SaveInk-Konfiguration wenn SmartLink aktiviert war. Nun wird bei aktivierter SmartLink-Option die gleichen SmartLink-Einstellungen wie bei einer Konvertierung zum Dokument Farbraum ausgeführt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    ZePrA 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle Versionen vor ZePrA 4.x

    24.06.2015: Version: 8.0.332

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Several new Fixups for placing pagenumbers, barcodes, text of content based on HTML on existing PDF documents
    • Inspect functionality for in-depth analysis of objects in PDF documents (Standalone only)
    • Color conversion to multichannel using n-Channel ICC profiles
    • Support for PDF/X-5n
    • Added scope optional to execute Fixups for current file, embedded files or both [CA1022809]
    • Retina and Windows HighDPI support
    • Improvements for memory usage when processing big files or files with high amounts of objects
    • Optimized usability of RegEx in supporting Fixups

    New Profiles

    • Convert to PDF/X-5n (7C Indigo TAC370 (ColorLogic))
    • Verify compliance with PDF/X-5n
    • Verify compliance with ZUGFeRD
    • New group "Place content" with several new Fixups (listed in section "New Fixups")

    New Fixups

    •  Place QR-Code with specified value
    •  Place EAN 13 barcode with specified value
    •  Place specified text at the center of each page
    •  Place page number in left or right corner
    •  Place document name in gutter
    •  Place job ID in gutter
    •  Create additional colorants Green, Orange and Violet for 7C devices
    •  Remove all tagging information

  • New Checks and Properties


    •  DeviceN contains same separation name more than once
    •  Has private Illustrator information
    •  Uses indexed color space
    •  Page is an even page
    •  Page is an odd page
    •  Several new properties related to PDF/X-5n verification

  • Enhanced Profiles


    • All "GWG 2008"-based Profiles
    • New Fixup “Set black text below 12 pt to overprint” replaces “Set black text below 12 pt and black vector objects to overprint”
    • All "GWG 2012"-based Profiles
    • Minor adjustments to thresholds used in checks for resolution of color and grayscale images as well as for bitmaps
    • Convert to PDF/A-2a, -2b, -2u
    • New Custom Fixups with extended scope for embedded files for:
    • Embed missing fonts
    • Remove XMP metadata if not compliant with PDF/A-2

    • List potential font problems
    • Added check: "No 'cmap' entry in Simple TrueType font"

    • Enhanced Checks
    • Resolution of color and grayscale images is less than 150 ppi inside BleedBox
    • Resolution of color and grayscale images is between 150 and 225 ppi inside BleedBox
    • Resolution of bitmap images is less than 550 ppi inside BleedBox
    • Resolution of bitmap images is between 550 and 800 ppi inside BleedBox

    • Enhanced ProcessPlans
    • Convert spot to CMYK (for transparency flattened PDFs)
    • Optimized handling for files which already contains transparency

    Fixes

    • Fixups
    • Convert colors: Fixed issue, where the predefined filter for text did not worked as expected [CA1023688]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where renaming of spot color resulted in invisible spot color in certain cases [FP28682]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where created result could not become redistilled afterwards [FP27367; FP27494; FP28445]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where mapping to None was not successful more more than 1 color in some cases [CA1023407; CA1022834]
    • Map colors: Fixed issue, where mapping of colors was not successful in some cases [CA1023847]
    • Increase line width: Problem solved, where line width was not increased [CA1023861]
    • Increase line width: Fixed issue, where very thick short lines were not handled properly [FP28575; FP28270]
    • Smallest distance from box: Problem solved, where wrong distances were reported [FP]
    • Font to outline: Fixed issue, where some kind of transformation matrix was not properly respected and resulted in changed visual appearance [FP28625; FP28886; FP28720]
    • Downsample/recompress images: Problem solved, where corrupt XMP metadata in images were not properly handled [FP28138]
    • Make font names unique: Problem solved, where execution results in error during postprocessing [CA1023888]
    • General optimization of file structure: Problem solved, where an improper defined clipping path was not properly handled [FP27392]

  • Checks
    • Problem solved, where setting for page scaling factors was not persistent
    • Object uses CMYK only (no spot colors): Problem solved, where clipping path objects were regarded as well [FP28857]
    • Length of name object / Longest name used: Adjusted behavior, so that only resolved hex values are counted [FP27755]

    • ProcessPlans
    • Problem solved, where some layer-based fixups were not properly executed on CLI [CA1022163]

    • Actions
    • Save as image: Fixed issue, where layers were not properly respected when set during ProcessPlans [FP26769]

    • Impose
    • Problem solved, where processing was not successful if only text was positioned, but not PDF pages

    • Server
    • Problem solved, where hotfolders were created in /volumes folder during startup when network volume was not mounted yet [FP28549]

    • General
    • Improved listing of used operating system (Unix only)

    System requirements

  • Mac:


    • MacOS X (Intel), version 10.7 or newer, 64-bit-compliant

  • Windows:


    • Windows Server 2008 R2 / 7 / Server 2012 / 8

  • Linux:


    • Distributions with at least GCC 3.4-compatible system libraries are supported. Reference platform is Debian 6 (Squeeze)
    • Solaris:
    • Solaris SPARC: Solaris 8 (Solaris-Sparc v5.8) or newer
    • Solaris x86: Solaris 10 (Solaris-Intel v5.10) or newer
    • AIX:
    • AIX 5.3 (oslevel 5300-07) or newer
    • Recommended are at least 2 GB of free storage

  • 24.06.2015: Version: 8.0.332

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    • Several new Fixups for placing pagenumbers, barcodes, text of content based on HTML on existing PDF documents
    • Inspect functionality for in-depth analysis of objects in PDF documents (Standalone only)
    • Color conversion to multichannel using n-Channel ICC profiles
    • Support for PDF/X-5n
    • Added scope optional to execute Fixups for current file, embedded files or both [CA1022809]
    • Retina and Windows HighDPI support
    • Improvements for memory usage when processing big files or files with high amounts of objects
    • Optimized usability of RegEx in supporting Fixups

    New Profiles


    • Convert to PDF/X-5n (7C Indigo TAC370 (ColorLogic))
    • Verify compliance with PDF/X-5n
    • Verify compliance with ZUGFeRD
    • New group "Place content" with several new Fixups (listed in section "New Fixups")

    New Fixups

    •  Place QR-Code with specified value
    •  Place EAN 13 barcode with specified value
    •  Place specified text at the center of each page
    •  Place page number in left or right corner
    •  Place document name in gutter
    •  Place job ID in gutter
    •  Create additional colorants Green, Orange and Violet for 7C devices
    •  Remove all tagging information

  • New Checks and Properties


    •  DeviceN contains same separation name more than once
    •  Has private Illustrator information
    •  Uses indexed color space
    •  Page is an even page
    •  Page is an odd page
    •  Several new properties related to PDF/X-5n verification

  • Enhanced Profiles


    • All "GWG 2008"-based Profiles
    • New Fixup “Set black text below 12 pt to overprint” replaces “Set black text below 12 pt and black vector objects to overprint”
    • All "GWG 2012"-based Profiles
    • Minor adjustments to thresholds used in checks for resolution of color and grayscale images as well as for bitmaps
    • Convert to PDF/A-2a, -2b, -2u
    • New Custom Fixups with extended scope for embedded files for:
    • Embed missing fonts
    • Remove XMP metadata if not compliant with PDF/A-2

    • List potential font problems
    • Added check: "No 'cmap' entry in Simple TrueType font"

    • Enhanced Checks
    • Resolution of color and grayscale images is less than 150 ppi inside BleedBox
    • Resolution of color and grayscale images is between 150 and 225 ppi inside BleedBox
    • Resolution of bitmap images is less than 550 ppi inside BleedBox
    • Resolution of bitmap images is between 550 and 800 ppi inside BleedBox

    • Enhanced ProcessPlans
    • Convert spot to CMYK (for transparency flattened PDFs)
    • Optimized handling for files which already contains transparency

    Fixes

    • Fixups
    • Convert colors: Fixed issue, where the predefined filter for text did not worked as expected [CA1023688]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where renaming of spot color resulted in invisible spot color in certain cases [FP28682]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where created result could not become redistilled afterwards [FP27367; FP27494; FP28445]
    • Map spot and process colors: Problem solved, where mapping to None was not successful more more than 1 color in some cases [CA1023407; CA1022834]
    • Map colors: Fixed issue, where mapping of colors was not successful in some cases [CA1023847]
    • Increase line width: Problem solved, where line width was not increased [CA1023861]
    • Increase line width: Fixed issue, where very thick short lines were not handled properly [FP28575; FP28270]
    • Smallest distance from box: Problem solved, where wrong distances were reported [FP]
    • Font to outline: Fixed issue, where some kind of transformation matrix was not properly respected and resulted in changed visual appearance [FP28625; FP28886; FP28720]
    • Downsample/recompress images: Problem solved, where corrupt XMP metadata in images were not properly handled [FP28138]
    • Make font names unique: Problem solved, where execution results in error during postprocessing [CA1023888]
    • General optimization of file structure: Problem solved, where an improper defined clipping path was not properly handled [FP27392]

  • Checks
    • Problem solved, where setting for page scaling factors was not persistent
    • Object uses CMYK only (no spot colors): Problem solved, where clipping path objects were regarded as well [FP28857]
    • Length of name object / Longest name used: Adjusted behavior, so that only resolved hex values are counted [FP27755]

    • ProcessPlans
    • Problem solved, where some layer-based fixups were not properly executed on CLI [CA1022163]

    • Actions
    • Save as image: Fixed issue, where layers were not properly respected when set during ProcessPlans [FP26769]

    • Impose
    • Problem solved, where processing was not successful if only text was positioned, but not PDF pages

    • Server
    • Problem solved, where hotfolders were created in /volumes folder during startup when network volume was not mounted yet [FP28549]

    • General
    • Improved listing of used operating system (Unix only)

    System requirements

  • Mac:


    • MacOS X (Intel), version 10.7 or newer, 64-bit-compliant

  • Windows:


    • Windows Server 2008 R2 / 7 / Server 2012 / 8

  • Linux:


    • Distributions with at least GCC 3.4-compatible system libraries are supported. Reference platform is Debian 6 (Squeeze)
    • Solaris:
    • Solaris SPARC: Solaris 8 (Solaris-Sparc v5.8) or newer
    • Solaris x86: Solaris 10 (Solaris-Intel v5.10) or newer
    • AIX:
    • AIX 5.3 (oslevel 5300-07) or newer
    • Recommended are at least 2 GB of free storage

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 09.06.2015: Version: 5.3.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Check für Updates

    • Automatischer oder manueller Check nach ACH/X Updates: Preferences -> General -> Check for Updates options

    Gamut Corner Points

    • Optimiert die Farb-Transformation von RGB-Bildern für maximale Farbsättigung auf Wide/Super Wide Gamut Ausgabegeräten. Option unter: Output -> Purities -> RGB Only.

    Small Gamut Output

    • Wide Gamut / Super Wide Gamut - Diese Funktion verstärkt die Sättigung von Farben auf Substraten wie Zeitungspapier, Uncoated Papier, Textil etc. Die Option ist für RGB,- CMYK- und Multicolor-Ausgabe verfügbar.

    Erweiterte Sonderfarben-Verarbeitung

    • ACH/X beinhaltet die gleiche Farb-Bibliothek wie Alwan Print Standardizer (APS) und Alwan Print Verifier (APV)
    • Wählen Sie zwischen PDF- und Farb-Bibliothek Definition für die Zielwerte: Input -> Spot Color Default Definition
    • Konvertieren Sie in die im PDF definierten "Alternate Color Space" Werte: Stellt ACH v3 "convert Spots to CMYK" purity option wieder her
    • Verbessertes Farbmanagement von PDF-Daten mit HiFi Profilen

    Siehe auch Alwan ColorHub Handbuch Kapitel 3.3.2

    Lokalisierungs--Vorbereitung

    • ACH kann lolkalisierte Sprachpakete nutzen:
    • Admin -> Import Localization File…" ermöglich die Auswahl einer *.qm translation package Datei

    Verbesserungen

    • Kleinere Verbesserungen an der Benutzer-Oberfläche
    • Switch Configurator behebt Fehler nei Erzeugung von Reports und Proof-Dateien (benötigt PROOF-Option)
    • Reports- und Proofs- Dateinamen stimmen nun mit Namensgebung der optimierten Datei (statt Originaldateinamen) überein.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    04.06.2015: Version: 5.5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    New features in APS/X 5.5:

    • Check for updates.
    • Localization: APS/X can now use localized language pack.
    • G7® ColorSpace System Qualification and Production Verification assessments. 
    • Measurement files without Paper patches are supported.
    • ColorPort XML file formats for control strip definition are supported.
    • PressSign XML measurement files are supported.
    • New TRCA import and export formats: Ergosoft .txt, Onyx, Delta and CGATS.
    • eXact BlueTooth for Mac OS X and Windows OS is supported.

    Improvements for APS/X 5.5:

  • Better handling of high numbers of measurement files and large database.
  • Fix issue with import of .txt Heidelberg Prinect Curves (exported with Prinect option « with all data »).
  • Connect/Disconnect Button allows to easily connect or disconnect your measuring instrument.
  • Device ColorBuild assessment is possible with CMYK + Spot License.
  • Clean Database option allows to erase from database measurement files older than three months.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 04.06.2015: Version: 5.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 04.06.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 5.2 (rev4500):

    • Check for Updates
    • Lock Settings : A password is now required when switching from Operator Mode to Admin Mode
    • eXact BlueTooth supported
    • New file formats supported
    • Ready for Localization

    Verbesserungen

    • Connect/Disconnect Button allows to easily connect or disconnect your measuring instrument.
    • Device ColorBuild assessment is possible with CMYK + Spot License.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x, 5.x

    28.05.2015: Version: 3.0.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.05.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Windows: Fixed error/crash when choosing third TVI Correction option
    • Fix for loading emmissive data from cxf files with the CIE Conversion tool

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    22.05.2015: Version: 2.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 22.05.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    ab sofort gibt es eine neue Version des Ausgabe- und Export-Plug-Ins MadeToPrint für QuarkXPress. Die neue Version ersetzt die vorherige 32-Bit-Version und unterstützt QuarkXPress 2015.

    Mit der neuen 64-Bit-Architektur, die die vorherige 32-Bit-Version ersetzt, liefert MadeToPrint für QuarkXPress 2015 signifikante Leistungssteigerungen für den PDF-Export. Mit der gleichen Geschwindigkeit und Qualität sorgt QuarkXPress 2015 zugleich für die Dateihandhabung und das Rendering von Layouts. Darüber hinaus hat Quark weltweit eine große Umfrage unter Kunden durchgeführt um zu erfahren, welche Funktionen ihnen am wichtigsten sind, und viele der gefragten Funktionen in QuarkXPress 2015 eingeführt:

    • Druckausgabe als zertifiziertes PDF/X-4
    • Über 4x größere Seitengröße
    • Interaktive eBooks mit festem Layout (Fixed Layout)
    • Definieren von eigenen Seitengrößen
    • Erneutes Verlinken von beliebigen Bildern im Dialogfenster ‘Verwendung’
    • Sammeln für Ausgabe und Verwendung für das gesamte Projekt
    • Anwenderdefinierte Tastenkürzel (nur Mac)
    • Tabellenstile
    • Formatübertragung
    • Unterstützung von Yosemite OS X
    • Andocken von Werkzeugpalette, Maßpalette und Palettengruppe unter Windows
    • Öffnen von PDF nach dem Export
    • Und mehr

    21.05.2015: Version: 3.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.05.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Schwarzpunkt und TAC

    Unter Schwarzpunkt und TAC definieren Sie sowohl den Gesamtfarbauftrag (TAC) als auch den Schwarz-TAC. Der Schwarz-TAC bezeichnet den dunkelsten Farbwert in einem Profil – zumeist ist dies gleichzeitig der Wert mit dem maximalen Farbauftrag (TAC).

    Viele moderne Drucksysteme ermöglichen einen Schwarzpunkt mit immer niedrigerem Farbauftrag. Teilweise kann die dunkelste Tiefe mit reinem Schwarz gedruckt werden, d.h. im Extremfall kann ein Schwarzpunkt von nur 100% K bereits ausreichend sein. Natürlich ist so ein niedriger Gesamtfarbauftrag nicht für andere Farbbereiche geeignet – damit könnten Sie nicht einmal ein Vollton-Rot drucken! Daher haben wir in der Drucker- und DeviceLink-Profilierung den Schwarz-TAC vom Gesamtfarbauftrag (TAC) getrennt. Dies ermöglicht eine optimale Einstellung für die Schwarzpunktberechnung, ohne den Farbraum einzuschränken. Weiterlesen...

    Hinweis: Bei traditionell arbeitenden Drucksystemen sind der durch die Separation erzeugte Gesamtfarbauftrag (TAC) und der Schwarzpunkt-TAC identisch. Jedoch zeigt sich sowohl bei industriellen Druckanwendungen, als auch bei vielen Digitaldrucksystemen, dass der Schwarzpunkt viel niedriger als der Gesamtfarbauftrag sein kann, und deswegen eine Trennung notwendig ist, um eine gute Graubalance mit hohem Kontrast und dennoch hochgesättigte Farben erzielen zu können.

    Neue Profil-Report-Funktionen und Qualitätsverbesserungen

    Die PDF-Report-Darstellung von Multicolor-Drucker- und DeviceLink-Profilen ist um eine Echtfarbdarstellung erweitert worden. Nun wird nicht nur die Konvertierung von Testbildern mit dem Multicolor-Profil nach DeviceN sondern auch eine Lab-Darstellung von Testbildern für die Rendering Intents perzeptiv und relativ farbmetrisch mit Tiefenkompensation vorgenommen. Während die DeviceN-Darstellung in typischen PDF-Viewern wie Adobe Acrobat nicht echtfarbig ist, bietet die Lab-Darstellung den Vorteil der Echtfarbdarstellung, was einen enormen Vorteil bei der farblichen Beurteilung des jeweiligen Profils bietet. Weiterlesen...

    Fehlerkorrekturen in CoPrA 3.3

    Lesen Sie hier, welche Fehlerkorrekturen und Verbesserungen sonst noch in CoPrA 3 eingebaut wurden. Weiterlesen...

    Unterstützung für Multiuser-Systeme

    Soll an einem Rechner mit mehreren Accounts die ColorLogic-Software genutzt werden, so lässt sich das nach der Installation des Software nun einrichten. Diese Operation spart Ihren Usern das manuelle Laden derselben Lizenz, da ansonsten bei User-Wechsel das Programm jeweils neu lizensiert und die Lizenz neu geladen werden müsste. Weiterlesen...

    Hinweis: Diese Funktionalität steht ab ColorAnt 3.0.1 sowie CoPrA 3.3 zur Verfügung.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v3 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 3.0. Die Upgradekosten von v2 auf v3 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises. Für Upgradepreise von v1 auf 3 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    13.05.2015: Version: 3.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 13.05.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ColorAnt 3.0.1

    • Im Werkzeug Chart exportieren haben wir die Chartbreite in unseren beiden Voreinstellungen von 275 auf 265 mm reduziert, um damit insbesondere die Messung mit einem X-Rite i1Pro mit Lineal zu verbessern.

    • Abstürze beim Export von mehrseitigen Multicolor-Tescharts mit dem Werkzeug Chart exportieren sind behoben worden.
    • Die dunklen Feldtrenner, die vom Werkzeug Chart exportieren zwischen Farbfelder erzeugt werden, um die Messung mit Streifenmessgeräten zu erleichtern, sind für nicht-CMYK-Testcharts optimiert worden. Nun werden möglichst dunkle Farben und nicht nur die Farbe des vierten Kanals verwendet.
    • Kunden können sich mit der neuen Version alle Features des Programms auch ohne eine Lizenz ansehen. Es erscheinen jedoch in machen Dialogen Meldungen, dass weiterführende Aktionen nur mit entsprechender Lizenzdatei (auch mit einer Demo-Lizenz) möglich sind. Ohne Lizenzdatei ist das Abspeichern von Dateien nicht möglich.
    • Probleme beim Anzeigen mancher IT8-formatierter Messdateien anderer Hersteller (z.B. multiline quoted values von Barbieri Gateway) sind behoben worden. Ebenso sind Fehlermeldungen und das Nichtanzeigen von Dateien mit leicht fehlerhafter Syntax behoben worden, so dass ColorAnt toleranter mit solchen Dateien umgeht und sie dennoch anzeigt.
    • Die fehlerhafte Anzeige der Kanalnamen bei den mit CoPrA mitgelieferten Multicolor-Testcharts und Referenzdateien, die über ColorAnt und UPPCT gemessen wurden, ist behoben worden.
    • Einige Speicherlöcher sind behoben worden.
    • Das Problem, dass ColorAnt ohne hinterlegtes Systemprofil im OS keine Farben anzeigen konnte und deshalb mit einer Fehlermeldung abbrach, ist behoben worden. Nun zeigt ColorAnt in einem solchen Fall Farben mit einer Default-Konvertierung an.
      Hinweis: ColorAnt nutzt zur Echtfarbdarstellung von gemessenen Farbfeldern das Monitorprofil Ihres Systems. Entsprechend stimmt die Farbdarstellung bei einem gut kalibrierten und profilierten Monitor am besten.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 3.0 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    12.05.2015: Version: 2015.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 12.05.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Neuerungen in Metrix v2015 finden Sie in diesem PDF zusammengefasst

    Die wichtigsten Neuerungen in Metrix v2015 werden hier in einem Film präsentiert.

    Zu den Neuerungen gehören:

    • Unterstützung von Mac OS X 10.10 (Yosemite)
    • Component-Picker - Mit Metrix v2015 ist es nun möglich, mehrere Komponenten eines Jobs (auch sehr umfangreichen) schnell über Filter- und Sortierungs-Routinen ausfindig zu machen und anzuzeigen
    • Auto Plan Selector - Auto Plan hat Ihnen in früheren Versionen alle Layouts, welche von Metrix berechnet wurden - angezeigt, und wenn eines dieser Layouts ausgewählt wurde, wurde das Layout geöffnet und die anderen waren nicht mehr sichtbar. Der neue Auto Plan Selector ändert dieses Prinzip. Er erlaubt Ihnen ein Layout als Preview zu begutachten und mit anderen Layouts zu vergleichen
    • Schneide-Maschinen Datenbank - Spezifikationen für Schneide-Maschinen lassen sich nun ebenfalls in der Metrix-Datenbank anlegen und speichern. Diese Angaben berücksichtigt Metrix v2015 dann bei der Planung von Jobs für eine Schnittoptimierung
    • Export Profile - Metrix v2015 kann nun mehrere Export-Einstellungen zusammen als Profil speichern. Damit lässt sich schnell und einfach und vor allem konsistent zwischen unterschiedlichen Export-Einstellungen wechseln
    • Import und Export von Marken-Sets
    • ...

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle früheren Versionen

    28.04.2015: Version: 7.6.317

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

      Acrobat PlugIn
      Support for Acrobat DC
      Fixes
      Fixups
      Problem solved, where umlauts in external config files were not handled properly [CA1023786]
      Adjust or remove Image Interpolate entry: Problem solved, where Interpolate entries used in image masks were not discarded [FP28303]
      Map spot and process colors: Problem solved, where multiple settings within one Fixup were not respected [CA1023817]
      Actions
      Save as image: Problem solved, where PNG with transparent background were not created properly [CA1023672]
      ProcessPlans
      Problem solved, where import of ProcessPlans resulted in an unstable behavior in certain cases [FP27803]
      Reports
      XML-Reports: Added listing of fallback conversion steps for profile-based PDF/A conversion [CA1023662]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    28.04.2015: Version: 5.5.232

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

      Acrobat PlugIn
      Support for Acrobat DC
      Fixes
      Fixups
      Problem solved, where umlauts in external config files were not handled properly [CA1023786]
      Adjust or remove Image Interpolate entry: Problem solved, where Interpolate entries used in image masks were not discarded [FP28303]
      Map spot and process colors: Problem solved, where multiple settings within one Fixup were not respected [CA1023817]
      Actions
      Save as image: Problem solved, where PNG with transparent background were not created properly [CA1023672]
      ProcessPlans
      Problem solved, where import of ProcessPlans resulted in an unstable behavior in certain cases [FP27803]
      Reports
      XML-Reports: Added listing of fallback conversion steps for profile-based PDF/A conversion [CA1023662]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 5.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 5.x

    28.04.2015: Version: 5.5232

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

      Acrobat PlugIn
      Support for Acrobat DC
      Fixes
      Fixups
      Problem solved, where umlauts in external config files were not handled properly [CA1023786]
      Adjust or remove Image Interpolate entry: Problem solved, where Interpolate entries used in image masks were not discarded [FP28303]
      Map spot and process colors: Problem solved, where multiple settings within one Fixup were not respected [CA1023817]
      Actions
      Save as image: Problem solved, where PNG with transparent background were not created properly [CA1023672]
      ProcessPlans
      Problem solved, where import of ProcessPlans resulted in an unstable behavior in certain cases [FP27803]
      Reports
      XML-Reports: Added listing of fallback conversion steps for profile-based PDF/A conversion [CA1023662]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenloses Update für Besitzer einer Version 5.x oder eines Software Maintenance Agreements (SMA) von pdfaPilot Server

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 5.x

    23.04.2015: Version: 4.1.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.1.3

    • Der Fehler ist behoben worden, dass ein Job während der Transparenzreduzierung abgebrochen wurde, sobald der Dokument-Farbraum weder CMYK noch RGB war.
    • Konvertierungen von Dateien mit nur Multicolor-Kanälen (also ohne CMYK-Anteile) nach CMYK können nun auch durchgeführt werden.
    • Der Fehler, dass die beiden Optionen Überdrucken-Effekt erhalten und Alle transparenten Elemente konvertieren im PDF-Reiter der Konfiguration immer aktiv waren, selbst wenn sie ausgeschaltet waren, ist behoben worden.
Hinweis: Die Optionen sind nur bei ausgeschalteter Transparenzreduzierung anwendbar.
    • Gelegentliche Crashs oder Jobabbrüche beim Rastern von PDF-Dateien mit Sonderfarben in das PDF-Format sind behoben worden.
    • Ein paar Problem mit Dateien bei der Transparenzreduzierung oder dem Rastern konnten durch die Verwendung der neuesten Callas PDF-Engine 7.6 behoben werden.
    • Der Transparency Blending Space in PDF-Dateien wird nun von ZePrA nach der Farbkonvertierung, wenn keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird, zum Zielfarbraum umgestellt. Dies vermeidet inkonsistente Darstellungen von konvertierten Dateien in PDF-Viewern.
    • Gelegentliche Crashs beim Umstellen und Speichern von Konfigurationen, die aktuell im Einsatz sind, sind behoben worden.
    • Performance-Probleme bei der Konvertierung von vielen Sonderfarben mit entsprechend vielen Kanälen sind behoben worden.
    • Die Meldung “Wrong DataType” bei der Konvertierung von TIFF-Dateien mit Sonderfarben, bei der in der Konfiguration die Farbkonvertierung ausgestellt und nur die Sonderfarben-Konvertierung angestellt wurde, ist gelöst worden.
    • Die Meldung eines PDF-Fehlers während der Vorverarbeitung zur Transparenzreduzierung im Falle eines fehlenden ColorSpace-Eintrages im Page Group Dictionary ist gelöst worden.
    • Der Fehler, dass passwortgeschützte PDF-Dateien nicht verarbeitet werden konnten, obwohl das Passwort in ZePrA unter PDF Passwörter eingetragen und die Verschlüsselung unterstützt wurde, ist behoben worden.
    • Der Fehler, dass in TAC-Reduzierungs- und SaveInk-Konfigurationen in Verbindung mit SmartLink ein falscher (absolut farbmetrisch) statt dem eingestellten Rendering Intent beim Normalisierungs-Schritt angewandt wurde, ist behoben worden.
    • Die Gamut-Warnung bei einer Sonderfarben-Konvertierung wird nun nur noch dann angezeigt, wenn eine Sonderfarbe entweder automatisch oder mit Zielwerten konvertiert wird und nicht mehr, wenn eine Sonderfarbe nicht konvertiert werden soll, jedoch in einer Bibliothek vorhanden ist.
    • Der fehlerhafte Eintrag $UNKNOWN ganz am Ende der Dropdown-Liste des Zielprofils, wenn SmartLink im AutoSetup ausgewählt wurde, ist entfernt worden.
    • Der Darstellungsfehler, dass nach einer Sonderfarbenkonvertierung in Multicolor-Farbräume die angezeigten Farben in einem PDF-Viewer mit aktivierter Ausgabevorschau fehlerhaft dargestellt wurde, ist behoben worden.
Hinweis: Dies war ein reiner Darstellungsfehler, der durch eine Tint Transform mit geringer Qualität für die resultierenden DeviceN-Farben herrührte. Die konvertierten Farben und der Ausdruck dieser Farben war jedoch in Ordnung. Nun ist auch die Darstellung im PDF-Viewer in Ordnung.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    ZePrA 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle Versionen vor ZePrA 4.x

    16.04.2015: Version: 13

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Systematischere, relevantere Prüfungen und Korrekturen

    Eine neue Funktion zum Auswählen des Prüfumfangs ("Preflight Restrictions") stellt die wichtigste Änderung in der Preflight-Bibliothek von PitStop seit der Einführung vor 15 Jahren dar. Sie erlaubt, die in einem Preflight-Profil enthaltenen Prüfungen und Korrekturen auf ausgewählte Aspekte einer PDF-Datei zu begrenzen. So ist es möglich, einen PDF-Seitenrahmen, eine oder mehrere Seiten, einen bestimmten Bereich, spezifische Elemente oder sogar verschiedene Ebenen innerhalb einer PDF-Datei in Abhängigkeit von den Anforderungen des Anwenders unterschiedlich zu prüfen. Jetzt sind den Optionen zum Anpassen des Preflight-Umfangs praktisch keine Grenzen mehr gesetzt.

    Das bedeutet, dass PitStop 13 Anwender von einer weitaus systematischeren Preflight-Prüfung profitieren und daher weniger unnötige Warnungen und Fehlermeldungen erhalten. Die neue Funktion ermöglicht auch, komplexe Routinen zur Qualitätskontrolle auszuführen, die die Dateien in einem einzigen Verarbeitungsschritt gründlich prüfen.

    Da sich die Benutzeroberfläche des Preflight-Editors von PitStop, mit dem bereits Hunderttausende von Anwendern auf der ganzen Welt vertraut sind, kaum geändert hat, lässt sich die neue Funktionalität ohne aufwändige Schulung oder langes Nachlesen in den Produkthandbüchern sofort nutzen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    Automatisches Generieren von Anschnitten

    Eine weitere wesentliche Verbesserung ist die Funktion zum Hinzufügen von Anschnitten ("Add Bleed Action"), die es erlaubt, Anschnitte zu generieren, auch wenn diese in der Originaldatei überhaupt nicht vorhanden waren.

    Bailes-Collins führt aus: "Fehlende Anschnitte in den eingereichten PDF-Dateien sind für unsere Kunden immer noch ein großes Problem. Frühere Versionen von PitStop haben einen vorhandenen Anschnitt angezeigt und konnten Rechteckformen automatisch vergrößern, um einen fehlenden Anschnitt einzurichten. Auch war es möglich, eine PDF-Datei manuell zu bearbeiten und den Anschnitt zu vergrößern, wenn das Datei-Design es zuließ. Die neue Version stellt hier eine erhebliche Weiterentwicklung dar, da sie die einzelnen Objekte, die den Seitenrand berühren oder nahe daran liegen, spiegelt, um einen Anschnitt zu erzeugen. Zudem sind diese gespiegelten Objekte in jeder Hinsicht bearbeitbar. Daher lässt sich der entstandene Anschnitt bei Bedarf auch manuell anpassen, was unserer Meinung nach in der Preflight-Welt einzigartig ist. Anschnitte können für einzelne oder mehrere Objekte sowie für komplette Seiten oder Dokumente erstellt werden, was den Arbeitsablauf in der Produktion wesentlich rationalisiert."

    Anpassbare Preflight-Meldungen

    Als Reaktion auf die Wünsche der Anwender ist es erstmals möglich, die Warnungen und Fehlermeldungen in den Preflight-Berichten von PitStop anzupassen. Bei PitStop 13 können die Meldungen dahingehend angepasst werden, um fernab der Fachsprache allgemein verständliche Hinweise wie etwa Korrekturvorschläge zu ergänzen. Außerdem ist es möglich, die Preflight-Meldungen in Sprachen zu übersetzen, die von der PitStop-Anwendung zurzeit noch nicht unterstützt werden.

    Darüber hinaus wurden die folgenden Verbesserungen implementiert:

    • Die PitStop Server CLI kann jetzt PDF-Dateien in Bilder umwandeln sowie PNG- und JPEG-Dateien ausgeben. Das ist ideal, um PDF-Dateien wiederzuverwerten oder Miniaturansichten von PDF-Dateien zu erstellen.
    • Aktionslisten sind jetzt direkt in PitStop Server erstellbar und bearbeitbar. Das ist eine wichtige Neuerung für die Anwender von PitStop Server, da die Aktionslisten zum Bearbeiten bisher in PitStop Pro exportiert und dann wieder an den PitStop Server zurückimportiert werden mussten.
    • Ein neuer, als PDF2Image genannter PitStop-Konfigurator ist jetzt Bestandteil der PitStop Servers. Damit sind die Kunden von PitStop Server mit der Automatisierungslösung Enfocus Switch in der Lage, JPEG- und PNG-Bilder von PDF-Dateien zu erstellen. Die Bildausgabe unterstützt auch das neue Auswahlkonzept, so dass bei Bedarf nur die gewünschten Elemente der PDF-Datei in ein Bild umgewandelt werden.
    • Der Workgroup-Manager für Floating-Lizenzen von PitStop Pro bietet mehrere neue Optionen und nutzt jetzt einen "Push"-Mechanismus, um den Netzwerkverkehr zu verringern und die Kommunikation zwischen PitStop Pro und dem Server des Workgroup-Managers zu verbessern.
    • PitStop 13 enthält ebenfalls neue Aktionen und Aktionslisten mit neuen und erweiterten Funktionen.

    Alle Neuerungen im Überblick PP13-Neuerungen.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag. Anwender, die PitStop 12 ab dem 2. Februar 2015 gekauft oder ein entsprechendes Upgrade erworben haben, haben bereits einen Produktschlüssel erhalten, welcher auch für Version 13 gültig ist. Sie können also Version 13 installieren und mit diesen Schlüssel aktivieren.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle registrierten Lizenzen von Version 10, 11, 12 von PitStop Pro oder PitStop Server bieten wir kostenpflichtige Upgrades an. Bitte beachten Sie, dass Upgrades für Version 10 auf 13 nur noch bis 30.9.2015 angeboten werden. Danach läuft die Upgradefrist ab.

    16.04.2015: Version: 13

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Systematischere, relevantere Prüfungen und Korrekturen

    Eine neue Funktion zum Auswählen des Prüfumfangs ("Preflight Restrictions") stellt die wichtigste Änderung in der Preflight-Bibliothek von PitStop seit der Einführung vor 15 Jahren dar. Sie erlaubt, die in einem Preflight-Profil enthaltenen Prüfungen und Korrekturen auf ausgewählte Aspekte einer PDF-Datei zu begrenzen. So ist es möglich, einen PDF-Seitenrahmen, eine oder mehrere Seiten, einen bestimmten Bereich, spezifische Elemente oder sogar verschiedene Ebenen innerhalb einer PDF-Datei in Abhängigkeit von den Anforderungen des Anwenders unterschiedlich zu prüfen. Jetzt sind den Optionen zum Anpassen des Preflight-Umfangs praktisch keine Grenzen mehr gesetzt.

    Das bedeutet, dass PitStop 13 Anwender von einer weitaus systematischeren Preflight-Prüfung profitieren und daher weniger unnötige Warnungen und Fehlermeldungen erhalten. Die neue Funktion ermöglicht auch, komplexe Routinen zur Qualitätskontrolle auszuführen, die die Dateien in einem einzigen Verarbeitungsschritt gründlich prüfen.

    Da sich die Benutzeroberfläche des Preflight-Editors von PitStop, mit dem bereits Hunderttausende von Anwendern auf der ganzen Welt vertraut sind, kaum geändert hat, lässt sich die neue Funktionalität ohne aufwändige Schulung oder langes Nachlesen in den Produkthandbüchern sofort nutzen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    Automatisches Generieren von Anschnitten

    Eine weitere wesentliche Verbesserung ist die Funktion zum Hinzufügen von Anschnitten ("Add Bleed Action"), die es erlaubt, Anschnitte zu generieren, auch wenn diese in der Originaldatei überhaupt nicht vorhanden waren.

    Bailes-Collins führt aus: "Fehlende Anschnitte in den eingereichten PDF-Dateien sind für unsere Kunden immer noch ein großes Problem. Frühere Versionen von PitStop haben einen vorhandenen Anschnitt angezeigt und konnten Rechteckformen automatisch vergrößern, um einen fehlenden Anschnitt einzurichten. Auch war es möglich, eine PDF-Datei manuell zu bearbeiten und den Anschnitt zu vergrößern, wenn das Datei-Design es zuließ. Die neue Version stellt hier eine erhebliche Weiterentwicklung dar, da sie die einzelnen Objekte, die den Seitenrand berühren oder nahe daran liegen, spiegelt, um einen Anschnitt zu erzeugen. Zudem sind diese gespiegelten Objekte in jeder Hinsicht bearbeitbar. Daher lässt sich der entstandene Anschnitt bei Bedarf auch manuell anpassen, was unserer Meinung nach in der Preflight-Welt einzigartig ist. Anschnitte können für einzelne oder mehrere Objekte sowie für komplette Seiten oder Dokumente erstellt werden, was den Arbeitsablauf in der Produktion wesentlich rationalisiert."

    Anpassbare Preflight-Meldungen

    Als Reaktion auf die Wünsche der Anwender ist es erstmals möglich, die Warnungen und Fehlermeldungen in den Preflight-Berichten von PitStop anzupassen. Bei PitStop 13 können die Meldungen dahingehend angepasst werden, um fernab der Fachsprache allgemein verständliche Hinweise wie etwa Korrekturvorschläge zu ergänzen. Außerdem ist es möglich, die Preflight-Meldungen in Sprachen zu übersetzen, die von der PitStop-Anwendung zurzeit noch nicht unterstützt werden.

    Darüber hinaus wurden die folgenden Verbesserungen implementiert:

    • Die PitStop Server CLI kann jetzt PDF-Dateien in Bilder umwandeln sowie PNG- und JPEG-Dateien ausgeben. Das ist ideal, um PDF-Dateien wiederzuverwerten oder Miniaturansichten von PDF-Dateien zu erstellen.
    • Aktionslisten sind jetzt direkt in PitStop Server erstellbar und bearbeitbar. Das ist eine wichtige Neuerung für die Anwender von PitStop Server, da die Aktionslisten zum Bearbeiten bisher in PitStop Pro exportiert und dann wieder an den PitStop Server zurückimportiert werden mussten.
    • Ein neuer, als PDF2Image genannter PitStop-Konfigurator ist jetzt Bestandteil der PitStop Servers. Damit sind die Kunden von PitStop Server mit der Automatisierungslösung Enfocus Switch in der Lage, JPEG- und PNG-Bilder von PDF-Dateien zu erstellen. Die Bildausgabe unterstützt auch das neue Auswahlkonzept, so dass bei Bedarf nur die gewünschten Elemente der PDF-Datei in ein Bild umgewandelt werden.
    • Der Workgroup-Manager für Floating-Lizenzen von PitStop Pro bietet mehrere neue Optionen und nutzt jetzt einen "Push"-Mechanismus, um den Netzwerkverkehr zu verringern und die Kommunikation zwischen PitStop Pro und dem Server des Workgroup-Managers zu verbessern.
    • PitStop 13 wird ebenfalls neue Aktionen und Aktionslisten mit neuen und erweiterten Funktionen beinhalten.

    Alle Neuerungen im Überblick PS13-Neuerungen.pdf

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag, erhalten Ihre neuen Produktschlüssel automatisch zugeschickt.

    Kunden, welche PitStop Server 12 seit dem 2. Februar 2015 gekauft haben (Vollprodukt oder Upgrade), können auf der Webseite von Enfocus kostenlos einen Produktschlüssel für Version 13 eintauschen: http://www.enfocus.com/en/13/.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle anderen Versionen von 10, 11, 12. Bitte beachten Sie, dass das Upgrade für Version 10 nur noch bis zum 30.9.2015 angeboten wird. Danach läuft das Upgrade-Angebot aus!

    07.04.2015: Version: 2015 (DC)

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 07.04.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Die Funktionen von Adobe Acrobat DC finden Sie auf der auf der Adobe Webseite.

    31.03.2015: Version: 10.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 31.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Elpical Software, a leading provider of automatic image enhancement and image workflow solutions, announces the availability of the latest version of its Claro automatic image enhancement solution. Over the years, Claro has become the automatic enhancement solution of choice for customers around the globe offering the best value for money in its category. Renowned publishers rely on Claro to automate retouching of images, ready for production. They enjoy consistent, high quality results for their print editions as well as their electronic publications. Elpical consistently focuses on bringing improved image analysis and quality enhancement. Claro 10 is also a major step forward in user-experience.

    New user-interface

    Truly a milestone for Elpical and its customers; version 10 features a completely new user-interface as the most visible change. The answer to the question what makes a good user-interface is not a constant. Expectations are changing as new technologies are adopted. What was intuitive 5 years ago isn’t necessarily today. Hence the new user-interface for Claro, designed to be easy on the eye and intuitive. With version 10 Elpical now has a user-interface that is in line with the great technology inside, a core technology that has never stopped evolving.

    New intelligent color filter

    Although Claro 10 focuses on user-experience, we haven’t forgotten about our roots and core technology! Each publication has a look & feel. Some use warm and soft images (i.e. a fashion magazine) some use hard and colorful (i.e. motorsport magazine). Customers always have been able to customize settings to accommodate these different styles. But in version 10 we go a step further. Customers are able to apply a new intelligent color filter that allows for warmer or cooler images using any color they please. Applying a color filter on a complete image is great for the colors in an image but not so great on the neutrals (i.e. white clothing becoming yellowish). The new Claro color filter allows keeping the neutrals neutral while enhancing the colors in images. And, as with all Claro image enhancement features, completely automatic!

    Online, real-time license activation

    Claro 10 features a complete license overview, and ability to activate a new license online, in real-time. Licenses can also be de-activated, if they need to be moved to another machine.

    Rental option with automated invoicing, payments and license renewals

    Claro has been available in a rental model for a while, avoiding the initial investment of a purchase.  Now you can rent Claro by the month, with the option of automatic renewals. Automated invoicing, credit-card payments and license renewals ensure smooth uninterrupted Claro usage.

    Extended user management

    Claro 10 offers the ability to create multiple user accounts and assign privileges to those accounts. This leads to better application management.

    Online documentation on elearning.elpical.com

    On this new site, clients have access to the full documentation of Claro 10, as well as tips & tricks and a Claro forum where users can interact with other Claro users.

    Availability

    Claro 10 is immediately available. Trial versions can be downloaded on the Elpical website. A new license is required for upgrades from previous versions. Please contact support@elpical.com if you wish to upgrade.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    alle Versionen vor v10

    27.03.2015: Version: 3.2.3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 27.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    • In der Druckerprofilierung haben wir die Lichter-Option Erster druckender Ton für Multicolor-Profile optimiert. In vorherigen Versionen wurde die Option nur bei CMYK-Profilen so angewandt, wie gewünscht.
    • Die gleiche Änderung wie bei der Druckerprofilierung haben wir auch in die DeviceLink-Profilierung in der Lichter-Option Erster druckender Ton (Produktion) vorgenommen.
    • Die Berechnung des Gesamtfarbauftrags bei Drucker- und DeviceLink-Profilen berücksichtigt nun auch die Einstellungen des Ersten druckenden Tons und sorgt nun dafür, dass der TAC nicht mehr überschritten wird.
    • Der Import von Drucker- und DeviceLink-Profilierungs-Einstellungen unter Werkzeuge/Einstellungen importieren funktioniert nun wieder.
    • Aliase von Messdaten und Profilen können nun auch im neuen Mac OSX 10.10 Betriebsysteme in CoPrA verwendet werden.
    • Das Problem, dass CoPrA nach der ersten Installation ohne vorherige Installation einer älteren Version nicht benutzt werden konnte, ist behoben worden.
    • Im Modul DeviceLink-Editierung ist die Unterstützung der Lab-Editierung repariert worden. Nun ist es wieder möglich, durch die Editierung des Edit-Targets CLEditLab_v200_144dpi.tif abstrakte Profile zu erstellen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v3 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 3.0. Die Upgradekosten von v2 auf v3 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises. Für Upgradepreise von v1 auf 3 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    19.03.2015: Version: 7.6.314

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    • All “Convert to PDF/A…”-Profiles
    • New Fixup “Replace glyphs without Unicode to SPACE characters” [CA1023466; CA1023522]

    New Checks

    • Has private Illustrator information [FP23244; FP26833]
    • Radial smooth shade without radius
    • Several new properties related to embedded files (especially for PDF/A-3)

    Enhanced Checks

    • Possibility to use negation of regular expressions in those checks added, where values can be defined
    • Remove object level metadata: Option to remove XMP metadata from structure elements added

    New Fixups

    • Replace glyphs without Unicode to SPACE characters

    Enhanced Fixups

    • New function to switch between normal and table view in certain Fixups [FP27603]
    • Set relationship entry for embedded files: “Apply to” added for more flexibility

    Actions

    • ToPDF: Added support for OpenOffice using 64Bit JavaVM

    CLI

    • UncompressImg: Extended scope, works now also for images-based Checks used in Fixups [FP27168]
    • Improve reporting of additionally created files from ProcessPlans

    Reports

    • XML-Reports: Page label is listed in page information

    General

    • Deactivation of licenses using Desktop and CLI
    • Introduced a validity period for activation with generated license file
    • License files used in CLI-only environments needs to be activated before deployment
    • Improved reporting if a Fixup is not successful for all objects (especially on CLI Fix and FixFailure will become reported now)
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP3n)

    Fixes

    Profiles

    • Verify compliance with PDF/X-4p: Problem solved, where the trailing space for RGB was not properly regarded [CA1023556]

    Fixups

    • Fix glyph width information: Fixed issue, where positioning of glyphs changed in certain cases [FP25990; FP26244; FP27795; CA1023570]
    • Fix glyph width information: Problem solved, where glyphs are distorted in some cases [FP24435]
    • Flatten transparency:
    • Problem solved, where text was not properly formatted after processing [FP24371]
    • Problem solved, where text vanished in certain cases [FP25667; FP27233; FP27270; FP27639]
    • Problem solved, where glyphs were displaced [FP26089]
    • Make XMP metadata compliant: Problem solved, where multiple creator entries were not respected
    • Make XMP metadata compliant with PDF/X-4: Fixed issue, where unusual DocInfo entry was not properly removed [FP27145]
    • Convert SMask to image mask: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result [CA1023528]
    • Convert colors using DeviceLink profiles: Problem solved, where colorspaces in DefaultRGB or DefaultCMYK were not properly handle in some cases [CA1023656]
    • Remove objects outside of page area: Fixed issue, where certain cases of text placement was not properly respected [FP27658]
    • Make font names unique: Problem solved, where processing resulted in an improper behavior during postprocessing [FP20693; CA1022294]
    • Set MIME type entry for embedded files: Fixed issue, where entry was not properly set in certain cases
    • Set page label: Adjusted handling to enable modification of complete page ranges [FP27217]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where font was not embedded due to missing Subtype-entry [FP27498]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where conversion was not successful in certain cases [FP26772]
    • Problem solved, where Smooth Shades were not properly handled in some cases [CA1022421]
    • Problem solved, where invalid UTF-8 font names were not corrected [CA1023559]

    Checks

    • Number of effectively non-empty plates: Fixed issue, where selected units for aperture was not properly respected [CA1023646]
    • Effective Ink coverage:
    • Fixed issue, where result was not properly determined if aperture was identical to sample size [CA1023392]
    • Optimized handling to avoid unnecessary internal rendering [CA1023410]
    • If custom area is defined, it will be corrected to stay inside of CropBox if original dimension exceeds this box [CA1023392]
    • Fixed issue, where certain PDF structures resulted in false hits [FP27559; FP27939]
    • Fixed issue, where some kinds of Smooth Shades were mistakenly flagged as invalid [CA1023332]

    Actions

    • ReDistill: Fixed issue, where processing special PDFs files causes an error [FP27494; FP27635]
    • Impose: Problem solved, where umlaut characters used in PlaceText resulted in an unexpected font [CA1023435]
    • ToPDF: Fixed issue, where the print area of XSLX-Excel-documents were not properly respected [FP27328]
    • ToPDF: Problem solved, where Unicode file names of TIFF files resulted in an unexpected behavior [CA1023605]
    • Save as image: Fixed issue, where overprint was not respected in some cases [CA1023059; FP27495]

    ProcessPlans

    • Problem solved, where reports created by sequence steps did not contained annotations [FP27963]
    • Problem solved, where removing of steps resulted in an improper behavior in certain cases [FP27757]

    Desktop

    • Reports: Problem solved, where custom PDF reports were not properly created in certain cases [FP27718; FP27979]
    • Variables dialog: Problem solved, where quotation marks became replaced by operating system (MacOS only) [FP27547]
    • Compare: Problem solved, where custom settings could not be used for reports [FP26947]

    Server

    • Checkpoint: Problem solved, where preview did not work for PDF with Japaneses characters in filename [FP26938]
    • Reports: Fixed issue, where overview reports were not properly created [FP27966]
    • Fixed issue, where not convertible non-PDF files were moved into “Processed”- instead of “Error”-folder [FP26835]

    General

    • Fixed problem, where special characters in name of Output Intent avoided a proper profile export [FP28111]
    • Desktop: Fixed issue, where text was not properly displayed (MacOS Retina only)

    CLI

    • Improved handling of hotfolders when user “nobody” is used (Linux only)
    • Problem solved, where no template based PDF reports were created if ProcessPlans has been used [FP27087]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    pdfToolbox v7

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox 5.x und 6.x. Frühere Versionen als 5.x können nicht mehr upgegradet werden

    19.03.2015: Version: 7.6.314

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 19.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    Enhanced Profiles

    • All “Convert to PDF/A…”-Profiles
    • New Fixup “Replace glyphs without Unicode to SPACE characters” [CA1023466; CA1023522]

    New Checks

    • Has private Illustrator information [FP23244; FP26833]
    • Radial smooth shade without radius
    • Several new properties related to embedded files (especially for PDF/A-3)

    Enhanced Checks

    • Possibility to use negation of regular expressions in those checks added, where values can be defined
    • Remove object level metadata: Option to remove XMP metadata from structure elements added

    New Fixups

    • Replace glyphs without Unicode to SPACE characters

    Enhanced Fixups

    • New function to switch between normal and table view in certain Fixups [FP27603]
    • Set relationship entry for embedded files: “Apply to” added for more flexibility

    Actions

    • ToPDF: Added support for OpenOffice using 64Bit JavaVM

    CLI

    • UncompressImg: Extended scope, works now also for images-based Checks used in Fixups [FP27168]
    • Improve reporting of additionally created files from ProcessPlans

    Reports

    • XML-Reports: Page label is listed in page information

    General

    • Deactivation of licenses using Desktop and CLI
    • Introduced a validity period for activation with generated license file
    • License files used in CLI-only environments needs to be activated before deployment
    • Improved reporting if a Fixup is not successful for all objects (especially on CLI Fix and FixFailure will become reported now)
    • Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP3n)

    Fixes

    Profiles

    • Verify compliance with PDF/X-4p: Problem solved, where the trailing space for RGB was not properly regarded [CA1023556]

    Fixups

    • Fix glyph width information: Fixed issue, where positioning of glyphs changed in certain cases [FP25990; FP26244; FP27795; CA1023570]
    • Fix glyph width information: Problem solved, where glyphs are distorted in some cases [FP24435]
    • Flatten transparency:
    • Problem solved, where text was not properly formatted after processing [FP24371]
    • Problem solved, where text vanished in certain cases [FP25667; FP27233; FP27270; FP27639]
    • Problem solved, where glyphs were displaced [FP26089]
    • Make XMP metadata compliant: Problem solved, where multiple creator entries were not respected
    • Make XMP metadata compliant with PDF/X-4: Fixed issue, where unusual DocInfo entry was not properly removed [FP27145]
    • Convert SMask to image mask: Problem solved, where processing resulted in an unexpected result [CA1023528]
    • Convert colors using DeviceLink profiles: Problem solved, where colorspaces in DefaultRGB or DefaultCMYK were not properly handle in some cases [CA1023656]
    • Remove objects outside of page area: Fixed issue, where certain cases of text placement was not properly respected [FP27658]
    • Make font names unique: Problem solved, where processing resulted in an improper behavior during postprocessing [FP20693; CA1022294]
    • Set MIME type entry for embedded files: Fixed issue, where entry was not properly set in certain cases
    • Set page label: Adjusted handling to enable modification of complete page ranges [FP27217]
    • Embed missing fonts: Problem solved, where font was not embedded due to missing Subtype-entry [FP27498]
    • Convert TrueType to CFF: Problem solved, where conversion was not successful in certain cases [FP26772]
    • Problem solved, where Smooth Shades were not properly handled in some cases [CA1022421]
    • Problem solved, where invalid UTF-8 font names were not corrected [CA1023559]

    Checks

    • Number of effectively non-empty plates: Fixed issue, where selected units for aperture was not properly respected [CA1023646]
    • Effective Ink coverage:
    • Fixed issue, where result was not properly determined if aperture was identical to sample size [CA1023392]
    • Optimized handling to avoid unnecessary internal rendering [CA1023410]
    • If custom area is defined, it will be corrected to stay inside of CropBox if original dimension exceeds this box [CA1023392]
    • Fixed issue, where certain PDF structures resulted in false hits [FP27559; FP27939]
    • Fixed issue, where some kinds of Smooth Shades were mistakenly flagged as invalid [CA1023332]

    Actions

    • ReDistill: Fixed issue, where processing special PDFs files causes an error [FP27494; FP27635]
    • Impose: Problem solved, where umlaut characters used in PlaceText resulted in an unexpected font [CA1023435]
    • ToPDF: Fixed issue, where the print area of XSLX-Excel-documents were not properly respected [FP27328]
    • ToPDF: Problem solved, where Unicode file names of TIFF files resulted in an unexpected behavior [CA1023605]
    • Save as image: Fixed issue, where overprint was not respected in some cases [CA1023059; FP27495]

    ProcessPlans

    • Problem solved, where reports created by sequence steps did not contained annotations [FP27963]
    • Problem solved, where removing of steps resulted in an improper behavior in certain cases [FP27757]

    Desktop

    • Reports: Problem solved, where custom PDF reports were not properly created in certain cases [FP27718; FP27979]
    • Variables dialog: Problem solved, where quotation marks became replaced by operating system (MacOS only) [FP27547]
    • Compare: Problem solved, where custom settings could not be used for reports [FP26947]

    Server

    • Checkpoint: Problem solved, where preview did not work for PDF with Japaneses characters in filename [FP26938]
    • Reports: Fixed issue, where overview reports were not properly created [FP27966]
    • Fixed issue, where not convertible non-PDF files were moved into “Processed”- instead of “Error”-folder [FP26835]

    General

    • Fixed problem, where special characters in name of Output Intent avoided a proper profile export [FP28111]
    • Desktop: Fixed issue, where text was not properly displayed (MacOS Retina only)

    CLI

    • Improved handling of hotfolders when user “nobody” is used (Linux only)
    • Problem solved, where no template based PDF reports were created if ProcessPlans has been used [FP27087]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    17.03.2015: Version: 3.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    ColorAnt 3 ist sicher eines der mächtigsten Werkzeuge für die Messdatenaufbereitung:

    Es gibt viele Gründe, weshalb Messdaten vor der Profilerstellung nicht gut genug sind und es deswegen zu minderwertigen Profilen kommt. Es können entweder Messfehler oder Druckfehler oder andere Artefakte (z.B. Unhomogenitäten) vorliegen. Manchmal sollen auch mehrere Messdaten intelligent gemittelt und dann erst der Profilerstellung zugeführt werden. Dafür ist ColorAnt die optimale Lösung.

    Umfangreicher Werkzeugkasten

    Vielfältige Werkzeuge, wie z.B. die Korrektur optischer Aufheller in Papieren, Tonwertkurvenanpassungen an Vorgaben wie z.B. G7 oder ISO, Glätten, Fehlerkorrektur, Mitteln, Weißpunktkorrektur, sowie das Idealisieren von Messdaten, ermöglichen eine Messdatenaufbereitung, die keine Wünsche offen lässt. Die spektrale Änderung von Primärfarben und Überdruckfarben in ganzen Messdatensätzen ermöglicht die Profilerstellung ohne zeit- und kostenaufwändige Drucke von großen Testcharts. Zusätzliche Analyse-, Vergleichs- und Darstellungs-Funktionen liefern Ihnen Hinweise auf mögliche Fehlerquellen und zeigen Ihnen, welche Werkzeuge Sie zur Korrektur einsetzen sollten. Zudem können Sie eigene, für Ihre Druckbedingung angepasste, Testcharts für unterschiedliche Farbräume erstellen, um die Profilerstellung bestmöglich zu unterstützen.

    Optimierte Produktionssicherheit

    Letztendlich ist die Qualität von berechneten ICC-Profilen höchstens so gut, wie die der Testcharts und Messdaten, aus denen sie erzeugt werden. Mit der Analyse und Optimierung der Messdaten wird somit eine höhere Profilqualität ermöglicht, die sich auch in einer verbesserten Produktionssicherheit niederschlägt. In sofern ergänzt ColorAnt jede Profilierungssoftware im Markt. Sie werden erstaunt sein, wie günstig eine solche Lösung zur verbesserten Produktionsqualität und Produktionssicherheit sein kann!

    Primärfarben-Editierung mit Spektraldaten

    Das neue Werkzeug Primärfarben editieren ermöglicht es, virtuelle Messdaten zu erstellen, indem Sie aus den vorhanden Messdaten eines Testcharts, Primärfarben löschen oder verändern, das Papierweiß ändern oder auch Farbkanäle mit weiteren Primärfarben hinzufügen. Normalerweise würden Sie für solche Operationen neue große Profilierungs-Testcharts auf Ihrem Drucksystem ausdrucken, um daraus neue ICC-Profile zu erstellen, was eine kostspielige und zeitaufwändige Angelegenheit ist. Das Werkzeug Primärfarben editieren benötigt stattdessen nur die spektralen Messwerte der auszutauschenden neuen Primärfarben. Mittels eines ausgeklügelten spektralen Farbmischmodells werden das Linearitätsverhalten und sogar überdruckende Farben berechnet und damit neue Messdaten generieren. Auf diese Weise können Sie neue Charakterisierungsdaten und damit ICC-Profile für Ihre neuen Farbkombinationen in kürzester Zeit erstellen.

    Typische Anwendungsfälle, in denen ColorAnt Sie bei der Effizienzsteigerungen Ihrer Produktion unterstützt:

    • Ausgleich von Druckschwankungen: Ändert sich die Dichte und Farbe Ihrer Primärfarben im Vergleich zum Druck der Charakterisierungsdaten, so können Sie die Charakterisierungsdaten mit den Messwerten der neuen Primärfarben einfach austauschen.
    • Austausch des Papiers oder Substrates: Wenn Sie mit den gleichen Farben jedoch auf anderem Papier drucken wollen, können Sie das Papierweiß und davon betroffene Töne in den vorhanden Charakterisierungsdaten ändern.
    • Austausch von Farben im Verpackungsdruck: Erstellen Sie einfach neue Messdaten und damit ein neues ICC-Profil, indem Sie in den vorhanden Charakterisierungsdaten z.B. Cyan gegen ein Blau oder Rhodamine Red für Magenta austauschen.
    • Flexibilität für den Verpackungsdruck: Erstellen Sie aus einem vollständigen 7C-Datensatz z.B. mit CMYK+Orange+Grün+Violett unzählige hochwertige Farbkombinationen für unterschiedliche Anwendungszwecke. Extrahieren Sie die CMYK-Werte für den 4-Farbdruck, Kombinationen aus CMYK plus entweder Orange, Grün oder Violett oder auch Daten für den 6C-Druck.
    • Vergrößern Sie den CMYK-Farbumfang: Fügen Sie eine fünfte, sechste oder siebte Farbe zu Ihren CMYK-Messdaten hinzu.

    ColorAnt steht in zwei Versionen zur Verfügung

    ColorAnt M ist für Standard-Druckprozesse und Farbräume konzipiert und ColorAnt L für Verpackungs- und Multicolor-Anwendung.

    Hier finden Sie ein Video-Tutorial, welches die wichtigsten Anwendungsfälle von ColorAnt anschaulich darstellt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen

    16.03.2015: Version: 1.6.069

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Version 1.6.069 von MadeToTag beinhaltet zwei wichtige, neue Funktionen, die das Exportieren von Tagged PDFs noch sicherer, flexibler, effizienter und somit zeitsparender machen:

    Korrekt getaggtes Inhaltsverzeichnis (TOC):

    Mit der neuen Version 1.6.069 von MadeToTag werden Inhaltsverzeichnisse eines Dokuments korrekt getaggt in das PDF geschrieben, ohne das Tags zusätzlich in Adobe Acrobat nachgearbeitet werden müssen. Adobe InDesign bestimmt zwar das Absatzformat für das Inhaltsverzeichnis eines Dokuments, die Tags werden im Tag-Baum aber falsch eingefügt. MadeToTag exportiert das Inhaltsverzeichnis nunmehr korrekt, so dass die händische Nacharbeit wegfällt, was Zeit spart und man besser und sicherer im Dokument navigieren kann, was z. B. Vorlese-Software zugute kommt.

    Unterstützung für PDF-Archivierung:

    axaio MadeToTag wurde entwickelt, um Arbeitsabläufe, in denen getaggte und barrierefreie PDF-Dokumente in Adobe InDesign erstellt werden müssen, zu unterstützen. Aber auch in Workflows, bei denen die Langzeitarchivierung von PDF-Dokumenten wichtig ist, gewinnt Taggen und Strukturieren an Bedeutung. Das neue MadeToTag-Update geht auf diese Anforderung ein, indem es dem Benutzer ab der neuen Version die Möglichkeit bietet, beim Export zwischen den PDF-Standards PDF/UA (barrierefreies PDF) und PDF/A-2a (PDF zur Langzeitarchivierung mit getaggten Inhalten) zu wählen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kostenlos für Anwender von MadeToTag 1.x

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    05.03.2015: Version: 5.4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 05.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Alwan PrintStandardizer 5.4 - New Features:

    • Ink conformity and Ink Zones density display in APS/X Web Interface
    • Support for X-rite eXact (Windows and Mac) 
    • Customizable TRCA file Naming convention and folder (for HP DFE)
    • "Check for Updates…” functionality
    • Printer DVLP update including color table + TRCA
    • OS X 10.10 Yosemite Support

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    03.03.2015: Version: 13

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    • Einschränkung auf ausgewählte Dateitypen für die Übertragung
    • Unterstützung aller Preflight-Berichtsarten von PitStop
    • Nutzung der Jobticket-Felder als Variablen für den PDF-Dateinamen
    • E-Mail-Benachrichtigung
    • Neues Menü speziell zum Öffnen von Connectors
    • Verbessertes XML-Format
    • ...

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kunden, welche Enfocus Connect 12 seit dem 1. Dezember 2014 erworben haben, erhalten das Upgrade auf Version 13 ebenfalls kostenlos! Sie erhalten Ihren Connect 13 Lizenzkey unter: www.enfocus.com/13

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Vorgängerversionen von Enfocus Connect

    02.03.2015: Version: 5.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 02.03.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 5.1:

    • Ink conformity and Ink Zones density display in APV/X Web Interface (optional)
    • New X-rite eXact Support for Mac OS X.
    • Supports CMYK and Spot conformance assessment
    • "Check for Updates…” functionality
    • OS X 10.10 Yosemite Support

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x

    24.02.2015: Version: 1.0.020

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 24.02.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neues Produkt

    20.02.2015: Version: 5.2.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 20.02.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen in Version 5.2

    HiFi / Multicolor Output

    • Neue Option "Preserve CMYK" im Reiter Purity: reine, nur aus CMYK-Anteilen zusammengesetzte Farben bleiben CMYK bei der Ausgabe



    • Neue Option "No Complementary Inks" im Reiter Purity: Eliminiert Anteile von Komplementärfarben bei der Ausgabe, wenn ein Risiko bzgl. eines Moirée-Effektes besteht.

    • Neue Option "Prefer HiFi CMYK": Wenn der HiFi Eingabe-Farbraum CMYK-Anteile enthält, so werden PDF CMYK-Farben durch den CMYK-Anteil des HIFi-Farbraums definiert . Diese Option ist nützlich bei Konvertierung von Esko® Equinox® PDF Dateien.




    • Neue Option "Map input gamut corner points to output gamut corner points": Maximiert den Multicolor Ausgabe-Gamut

    • Neue Option "Clean Gray Axis" im Reiter Purity: Graue Farben mit einem Chroma-Wert unterhalb des anzugebenden Schwellwerts werden automatisch zu K (beziehungsweise der dunkelsten Farbe) in der Ausgabe-Separation.

    Extended RGB and CMYK Input Gamuts

    • Neue Profile: "Wide Gamut Standard RGB" / "Super Wide Gamut Standard RGB": Diese können als Standard Eingabe ICC-Profile gewählt werden, um in der Ausgabe noch gesättigtere Farben zu erreichen.




    • Neue Profile: "Wide Gamut Standard CMYK" / "Super Wide Gamut Standard CMYK": Diese können als Standard Eingabe ICC-Profile gewählt werden, um in der Ausgabe noch gesättigtere Farben zu erreichen.

    Neutrale Grauachse

    • Neue Option "Clean Gray Axis" im Reiter Purity: Graue Farben mit einem Chroma-Wert unterhalb des anzugebenden Schwellwerts werden automatisch zu K in der Ausgabe-Separation
    • Neue Option "Map input gamut corner points to output gamut corner points": Maximiert den CMYK Ausgabe-Gamut


    • Beispiel:
      Max GCR Separation: C: 9% M: 8% Y: 8% K: 35%
      Mit Option Clean Gray Axis: C: 0% M: 0% Y: 0% K: 39%

    MacOSX 10.10 (Yosemite) Support

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    18.02.2015: Version: 4.1.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.02.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Optimierte Transparenzreduzierung

    • Die Transparenzverarbeitung ist weiter verbessert und optimiert worden. So erscheint nun eine gelbe Warnung, wenn bei aktivierter Transparenzreduzierung der Transparenzfarbraum auf Seitenebene ein anderer als der des Output Intent oder des in ZePrA eingestellten Dokument Farbraumes ist. Die Datei wird trotz Warnung sauber konvertiert. Die Warnung zeigt an, so dass der Anwender sich die Datei noch einmal genauer anschauen sollte.
    • Das Rastern von PDF-Dateien mit sehr vielen zu konvertierenden Sonderfarben funktioniert nun wieder. In früheren Version konnte es dazu führen, dass Konvertierungen von Sonderfarben zu verschwundenen Farben führte.
    • Die Ausführung von ZePrA ist nun für alle unterstützten Windows-Versionen möglich. Unter manchen Windows-Versionen führte der Start der vorherigen ZePrA-Installation zur Fehlermeldung “Application library not found” und ZePrA konnte nicht ausgeführt werden.
    • Beim Rastern von PDF-Dateien mit Bildern ohne Sonderfarben zu einer PDF-Datei wird bei eingestelltem Kompressionsverfahren Automatik die erzeugte Pixeldatei nicht mehr verlustbehaftet JPEG komprimiert, sondern verlustfrei ZIP komprimiert, was zu qualitativ besseren Ergebnissen führt.
      Hinweis: Wenn Sie bewusst Bilddaten nach dem Rastern JPEG komprimieren wollen, um z.B. die Dateigröße zu reduzieren, so stellen Sie das Kompressionsverfahren in den Optionen auf JPEG um.
    • Spezielle Bilder in PDF-Dateien mit einer geringeren Auflösung als 8 Bit und einer ungeraden Breite können nun wieder verarbeitet werden.
    • Beim Export von Sonderfarben als CxF-Datei werden nun keine unnötigen Anführungszeichen mehr um den Farbnamen gesetzt.

    Neue Version von UPPCT 2.3

    Die neuesten Installer der ColorLogic-Produkte enthalten die neueste Messsoftware UPPCT Version 2.3.

    • In der Windows-Version von UPPCT sind die beiden Techkon-Messgeräte SpectroDens und SpectroJet integriert worden.
    • Ein Fehler ist behoben worden, der bei manuell hinzugefügten, mit Syntax-Fehlern behaftete Kunden-Wedges dazu führte, dass die Software nicht mehr bedient werden konnte.
    • Die Übertragung von Messdaten mit Sonderzeichen im Namen von UPPCT an die ColorLogic-Produkte ist optimiert worden.
    • Die in der vorherigen Version eingeführte Messdatentest-Funktion ist verbessert worden.
    • Das veraltete Messgerät Pulse/DTP20 wird nicht mehr unterstützt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    ZePrA 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle Versionen vor ZePrA 4.x

    16.01.2015: Version: 4.1.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.01.2015 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.1.1

    • Die Stabilität von ZePrA ist bei sehr starker Beanspruchung mit extrem vielen Dateien und der Nutzung vieler verschiedener Hotfolder verbessert worden.
    • Die Stabilität der CLI-Version von ZePrA in Verbindung mit Enfocus Switch Flows bei Nutzung mehrerer paralleler ZePrA-Instanzen ist verbessert worden. Insbesondere sind Fehler bei der parallelen Erstellung und Nutzung von mit SmartLink erstellten Profilen behoben worden.
    • Der mit Version 4.1 entstandene Fehler, dass manuelle Flattening-Einstellungen nicht angewandt worden sind, ist behoben worden.
    • Ein seltener Fehler ist behoben worden, der unter bestimmten Umständen dazu führte, dass individuelle und differierende Einstellungen für Vektor und Bilder nicht korrekt angewendet wurden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    ZePrA 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle Versionen vor ZePrA 4.x

    18.12.2014: Version: 7.5.307

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

    • Remove objects outside of MediaBox: Problem solved, where objects inside were affected [FP26958; FP26979; FP27329; FP27413; FP27458; CA1023533]
    • Convert colors: Problem solved, where conversion was not applied properly in certain cases [CA1023520]
    • Update signature of installer to comply with latest security settings (MacOS only) [FP27341]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    pdfToolbox v7

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox 5.x und 6.x. Frühere Versionen als 5.x können nicht mehr upgegradet werden

    18.12.2014: Version: 7.5.307

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Fixups

  • Remove objects outside of MediaBox: Problem solved, where objects inside were affected [FP26958; FP26979; FP27329; FP27413; FP27458; CA1023533]
  • Convert colors: Problem solved, where conversion was not applied properly in certain cases [CA1023520]
    General
  • Update signature of installer to comply with latest security settings (MacOS only) [FP27341]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 16.12.2014: Version: 5.1.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 16.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen in Version 5.1

    • Neue GCR HiFi Separation Option: Das GCR-Level kann nun für HiFi- (Multicolor-) Profile ausgewählt werden, wenn darin CMYK-Kanäle enthalten sind.

    • Neues Web-Interface: Diese neue Funktion ermöglicht es, den Status von Warteschlangen, Jobs in Arbeit und die Job-Historie via Web-Browser an beliebigen Arbeitsstationen anzeigen zu lassen:
        1. Anzeige Status Warteschlangen: Warteschlangen können einzeln oder zusammen aktiviert oder deaktiviert werden:



        2. Anzeige Aktive Jobs: Alle aktuell verarbeiteten Jobs werden angezeigt, inklusive Verarbeitungs-Stati:



        3. Anzeige Verarbeitete Jobs: Alle verarbeiteten Jobs können Datumsweise angezeigt werden. Durch Filter für Verarbeitungs-Stati, lassen sich z.B. nur fehlerhafte oder abgebrochene Jobs anzeigen:



    • Neue Premedia Edition: Diese Variante ermöglicht die Auswahl von "Use Output Profile Separation" für die Konvertierung in das ausgwählte Zielprofil (und dessen Separations-Charakteristik) für alle Ausgabe-Farbräume (Multicolor ist optional).

    • Neue Such-Funktion für "Special Colors": Hilft dabei bestimmte Farben in großen Farb-Beständen schneller zu finden

    • Höhere Verarbeitungs-Geschwindigkeit: Die Funktion "Lokale Rasterung" ist schneller und nutzt nun mehrere Cores auf einem Rechner.

    • Neue "Backup Settings Only..." Option: Erlaubt ein Backup der ACH/X Einstellungen ohne Datenbank, was zu kleineren und schnelleren Backups führt.

    • Kleinere Anpassungen am Benutzer-Interface

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    ohne gültigen Wartungsvertrag

    10.12.2014: Version: 4.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    ZePrA 4.1 besticht durch eine Fülle zusätzlicher Funktionen und Performance-Optimierungen und beinhaltet einige Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Wir empfehlen deshalb allen ZePrA 4.0-Nutzern, das Upgrade auf Version 4.1 zu installieren:

    Geschützter Modus mit Passwort-Schutz

    Mit dem geschützten Modus in den Einstellungen verhindern Sie absichtliche oder unbeabsichtigte Änderungen sowohl von Konfigurationen, Warteschlangen, der Lizensierung und anderen Einstellungen. Sobald die Checkbox Geschützter Modus aktiviert ist, können weder Änderungen an vorhanden Konfigurationen und Warteschlange vorgenommen, noch ein neuer Workflow mit dem Auto Setup Wizard angelegt werden. Lediglich die Verarbeitung von Dateien und das Anhalten und Starten von Warteschlangen ist möglich.

    Möchten Sie in den geschützten Modus nur mittels Passwort umstellen, können Sie über die Schaltfläche Passwort einrichten ein eigenes Passwort vergeben. Zur Aktivierung ist es notwenig, das Passwort zweimal einzugeben. Danach ist bei jedem Klick auf die Checkbox Geschützter Modus die einmalige Eingabe des Passwortes erforderlich. Sollten Sie den Passwortschutz wieder aufheben wollen, so können Sie das Passwort zurücksetzen. Auch dazu müssen Sie einmalig Ihr Passwort eingeben.

    Hinweis: Bitte merken Sie sich Ihr Passwort!

    Optimierung der Transparenzreduzierung

    Wir haben Optimierungen vorgenommen, damit die Konvertierung einer flachgerechneten und einer gerasterten Datei mit der ZePrA-Transparenzreduzierung möglichst gleiche farbliche Ergebnisse erzielt. Um dies zu ermöglichen, sind in ZePrA 4.1 einige wichtige Änderungen bei der Transparenzreduzierung und dem Rastern vorgenommen worden. Zum einen wird durch die Farbeinstellungen in der Konfiguration der Transparenzfarbraum eindeutig definiert, falls dieser in der PDF-Datei nicht bereits eindeutig sein sollte.

    Zum anderen werden Transparenzgruppen auf Seitenebene nun immer als isolierte Gruppe betrachtet und dadurch auf einen weißen Hintergrund im Gerätefarbraum (dem des Dokument-Farbraums oder des Output Intents) reduziert. In ZePrA nehmen wir also immer an, dass die reduzierte und farbkonvertierte Datei für die Ausgabe entweder auf einem Drucker oder einem Display gedacht ist. In Standardfällen und bei sauber definierten PDF/X-Dateien dürften sich gegenüber Konvertierungen mit der vorherigen Version im Ausdruck kaum Änderungen ergeben.

    Hinweis: Entsprechend ist das Ergebnis nach der ZePrA-Konvertierung bestens druckbar, und sowohl eine flachgerechnete, als auch eine gerasterte Variante derselben Datei liefern ähnliche Ergebnisse*. Die transparenzreduzierte Datei ist jedoch nicht für das Einbetten in eine andere PDF-Datei geeignet.

    *Ausnahmen zwischen gerasterten und flachgerechnet Dateien sind bei Transparenzen mit zusätzlicher Sonderfarben-Konvertierung zu erwarten und auch gewünscht. Im Handbuch auf Seite 93 finden Sie weitere Informationen, wie Sie mit Sonderfarben bei der Transparenzreduzierung umgehen.

    Performance-Optimierungen

    • Die Berechnung von Sonderfarben-Konvertierungen ist mit hohem mathematischem Aufwand verbunden, der in den vorherigen Versionen durchaus zu einem spürbaren Zeitaufwand bei der Konvertierung von Dateien, insbesondere mit vielen Sonderfarben, geführt hat. Die erstmalige Berechnung von Sonderfarben ist mit der neuen Version deutlich beschleunigt worden und auch die Anwendung von bereits berechneten Sonderfarben ist nun deutlich schneller. Dies führt bei Dateien mit Sonderfarben insgesamt zu einer schnelleren Konvertierung.
    • Die Anzeige von Sonderfarben-Konvertierungen mit bereits berechneten Sonderfarben im Übersichts-Dialog ist optimiert und beschleunigt worden.
    • Das Scannen von Dateien in Hotfoldern ist optimiert worden, so dass Hotfolder, die auf langsamen Laufwerken liegen, oder wenn sehr viel Datentransfer (auch auf schnellen Laufwerken) stattfinden, ZePrA nicht mehr ausgebremst wird und damit eine flüssigere Anzeige im Übersichts-Dialog ermöglicht wird.
    • Die Konvertierung von großen Dateien mit sich wiederholenden Elementen, wie es z.B. bei Dateien mit variablen Daten der Fall ist, ist deutlich beschleunigt worden.
    • Die ZIP-Kompression von Bildern ist verstärkt worden, wodurch Dateien mit solchen Bildern stärker verlustfrei komprimiert werden. Somit ist die Dateigrößen nach der Verarbeitung mit ZePrA kleiner als früher.
      Hinweis: Die Kompressionseinstellung können Sie im Reiter Optionen in der Konfiguration einstellen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Handbuch ab Seite 50.
    • Die Farbeinsparungsberechnung ist für den Fall, dass Dateien gerastert werden, deutlich beschleunigt worden.
    • Spürbare Geschwindigkeitssteigerungen bei der Verarbeitung von großen Dateien mit vielen Objekten.

    Unterstützung von Multi-Spektraldaten in ZePrA

    Im Sonderfarben-Modul von ZePrA werden CXF3-Dateien mit multiplen Spektraldaten beim Import von Sonderfarben unterstützt. Erkennt ZePrA beim Import, dass kein eindeutiger Import möglich ist, erscheint ein Dialog, der Ihnen die Wahl lässt, welches Spektrum Sie importieren wollen. Mehr Informationen zu Multi-Spektraldaten

    Hinweis: Beachten Sie, dass Sie beim Import die Messbedingung wählen, die zu der Ihrer ICC-Profile passt. In den meisten Fällen ist z.B. der Import von Messwerten, die mit einer anderen Messbedingung, z.B. mit dem Polfilter (M3), erstellt wurden, nicht geeignet, wenn Sie Sonderfarben in ihr Zielprofil umrechnen wollen, das mit einer anderen Messbedingung, z.B. M0, erstellt wurde.

    ColorLogic Rendering Intents statt perzeptivem Rendering Intent

    Kunden, die SmartLink einsetzen und bereits Konfigurationen angelegt haben, werden nach dem Update auf Version 4.1 einige Warnmeldungen im Workflow-Validator sehen, die darauf hinweisen, dass der perzeptive Rendering Intent in den Konfigurationen verwendet wird.

    Hinweis: ColorLogic empfiehlt, statt dem perzeptiven Rendering Intent einen der vier ColorLogic-Rendering Intents zu verwenden, z.B. Standard Komprimierung. Die farbliche Qualität der Konvertierung wird durch die ColorLogic Rendering Intents deutlich gesteigert und gerade bei der Nutzung von ICC-Profilen verschiedenster Hersteller werden konsistentere Ergebnisse erzielt.

    Weitere Informationen zu den ColorLogic Rendering Intents

    Aus Qualitätsgründen wird bei neuen Konfigurationen, die Sie ab ZePrA 4.1 mit dem Auto Setup Wizard in Verbindung mit SmartLink anlegen, standardmäßig die Standard Komprimierung als Rendering Intent vorgeschlagen. Sie können natürlich weiterhin auch den perzeptiven Rendering Intent einstellen, erhalten dann aber eine Warnung im Workflow-Validator. Die Warnung können Sie im Dialog Problembehandlung allerdings durch die Checkbox Dieses Problem ignorieren und in Zukunft nicht mehr anzeigen für Ihre Konfiguration ausstellen.

    Erweiterungen des Workflow-Validators

    Der mit ZePrA 4 eingeführte Workflow-Validator hilft Ihnen, Ihre Konfigurationen in einwandfreiem Zustand zu halten, und warnt Sie bei Problemen. Mit der neuen Version sind weitere Überprüfungen hinzugekommen. So zeigt Ihnen der Validator nun an, wenn Sonderfarben-Bibliotheken nicht (mehr) vorhanden, jedoch in Konfigurationen verwendet werden.

    Zudem können bestimmte Warnmeldungen in mehreren Konfigurationen auftreten und mit einer neuen Option im Problembehandlungs-Dialog gleichzeitig für alle Konfigurationen gelöst werden. Insbesondere die mit ZePrA 4.1 eingeführte neue Meldung für den perzeptiven Rendering Intent können Sie somit in allen Konfigurationen auf Standard Komprimierung umstellen, ohne jede einzelne Konfiguration zu ändern.

    Optimierungen beim Herunterskalieren und Schärfen

    Die vielgenutzten Funktionen in den Optionen der Konfiguration, dass hochaufgelöste Bilder herunterskaliert und optional noch geschärft werden können, ist verbessert worden. Die neue Skalierungsmethode verhindert Kachelartefakte in großflächigen Bildbereichen gleicher Farbigkeit, ist dabei jedoch etwas unschärfer als die vorher genutzte Methode. Um dieses auszugleichen, ist unter Schärfen die Voreinstellung Herunterskalierte Bilder moderat schärfen in den Parametern für Radius, Stärke und Schwellwert angepasst worden.

    Sonderfarben konvertieren ohne Sonderfarben-Bibliothek

    In der Konfiguration im Reiter Sonderfarben konvertieren ist es nun möglich, eine Sonderfarbe mit gewünschten Zielwerten zu konvertieren, ohne dass diese Sonderfarbe vorher in einer Sonderfarben-Bibliothek angelegt oder ein Alias ausgewählt werden muss. In dem Fall, dass eine Sonderfarbe angelegt wird, die in keiner Bibliothek gefunden wurde, stellt ZePrA, wie im Screenshot zu sehen, die automatische Zielwert-Optimierung aus, so dass der Anwender eigene Zielwerte vorgeben kann. Diese können natürlich nicht gegen Referenz-Farbwerte verglichen werden, werden aber in der Konvertierung dieser Sonderfarbe verwendet.

    Hinweis: In vorherigen Version war diese Art der Zielwert-Konvertierung nicht möglich.

    Fehlerkorrekturen in ZePrA 4.1

    • Auf dem Mac hat es einige Anwender irritiert, dass ein zusätzliches ZePrA-Programmikon beim Aufruf über die CLI (Command Line Interface) erscheint, und bei der Grundeinstellung im Dock, das Ikon zu animieren, entsprechend hüpft. Da der Aufruf recht häufig z.B. bei der Transparenzreduktion oder der Berechnung der Farbersparnis oder über den Aufruf aus anderen Programmen, wie z.B. Enfocus Switch, stattfindet, konnte es häufig zu diesem Animations-Verhalten kommen. Dies ist nun unterbunden worden und führt dazu, dass beim Programmstart das ZePrA-Programmikon nicht mehr animiert wird.
    • Die Windows-CLI-Version von ZePrA (zcmd.exe) unterstützt Demo-Profile korrekt und der auftretende Lizenzfehler, der die Verarbeitung abbrach, ist behoben worden.
    • Der Fehler in der CLI-Version, dass unnötige Meldungen des Workflow-Validators als Warnungen angezeigt wurden und dadurch ev. Dateien nicht verarbeitet wurden, ist behoben worden.
    • ZePrA kann auf dem Mac während der Verarbeitung von Dateien nicht mehr beendet werden. Das gewünschte Verhalten von ZePrA ist, dass zuerst die gerade konvertierte Datei zu Ende verarbeitet wird und erst danach das Programm kontrolliert beendet wird.
    • Die kontextsensitiven Hilfe-Buttons mit dem Fragezeichensymbol im Registrierungs-Dialog funktionierten in der vorherigen Version nicht. Beim Klicken auf die Buttons werden nun die entsprechenden Hilfe-Seiten in unserer Online Hilfe in Ihrem Browser geöffnet.
    • In ZePrA gibt es viele Eingabefelder für Zahlen. In vorherigen Versionen wurde nicht auf andere Zeichen überprüft, so dass Fehler bei der Eingabe entstehen konnten. Mit der neuen Version werden nur Zahlen in solchen Eingabefelder erlaubt.
    • Die Angabe von ungültigen Seitenzahlen zur Konvertierung von mehrseitigen Dateien (Konfiguration/PDF/Seiten) führt in der neuen Version nun nicht mehr zu einem Abbruch, sondern alle Seiten der Datei werden konvertiert und eine Warnmeldung im Übersichts-Dialog angezeigt.
    • Der Effekt, dass in der Benutzeroberfläche in der Mac-Version sich Texte bei der TAC-Reduzierung im SmartLink-Reiter in der Konfiguration überlappt haben, ist beseitigt worden.
    • Der GTS_PDFXVersion Key für PDF/X-5n Dateien wird nun von ZePrA in konvertierten Dateien korrekt gesetzt. Mit dem GTS_PDFXVersion Key können Preflight-Programme PDF-Dateien auf Kompatibilität zum PDF/X-5n Standard hin überprüfen. Zu beachten ist, dass ZePrA nur dann den Key entsprechend setzt, wenn die Eingangsdatei bereits eine PDF/X-Datei (z.B. X-1a, X-3, X-4) und das Zielprofil in ZePrA ein Multicolor-Profil ist.
      Hinweis: Beachten Sie, dass die aktuelle Version von Adobe Acrobat Pro 11.0.9 weiterhin keine PDF/X-5n-Dateien mit Multicolor-Zielprofil mit mehr oder weniger als vier Farben unterstützt.
    • Ein seltener Fehler beim Decodieren von PDF-Dateien mit Inline FlateDecoding mit der EI-Signatur konnte zu einem Critical Parser Error beim Öffnen in Acrobat führen. Dies ist behoben worden.
    • Der in ZePrA angezeigte Fehler DimMisMatch Error, der mit PDF-Dateien mit RGB Output Intent entstanden ist, wenn die Datei in einer Konfiguration mit einem eingetragenen CMYK Dokument-Farbraum und der aktivierten Option Output Intent bevorzugen verbreitet werden sollte, ist behoben worden. Bei einem solchen Fall wird die Datei nun verarbeitet, jedoch der RGB Output Intent ignoriert und eine Warnmeldung im Übersichts-Dialog mit folgendem Inhalt angezeigt: Die Option Output Intent bevorzugen wurde für diese Datei deaktiviert, weil der Farbraum nicht zu den Einstellungen der Konfiguration passt.
    • Der Fehler, dass die gerasterte PDF-Datei (Konfiguration/PDF/Transparenzreduktion/Datei komplett rastern) nicht den korrekten Ausschnitt zeigt, wenn Crop Box und Art Box unterschiedlich angelegt sind, ist behoben worden.
    • Die Papiersimulation funktioniert nun mit RGB- oder Multicolor-Profilen als Dokument-Farbraum auch bei der Konvertierung von PDF-Dateien mit abweichenden Farbräumen korrekt.
    • Beim Rastern mit einem RGB-Profil als Dokument-Farbraum wird die gerasterte Datei nun korrekt als RGB-Datei gerastert und nicht mehr in CMYK. Sonderfarben werden bei dieser Operation immer konvertiert.
      Hinweis: Sollten PDF mit Sonderfarben in den RGB-Dokument-Farbraum konvertiert werden, so geschieht dies während des Rasterns und ev. Einstellungen im Sonderfarben-Reiter werden ignoriert und eine Warnmeldung angezeigt.
    • Bei der Verarbeitung von manchen großen PDF-Dateien konnte eine Time-Out-Begrenzung dazu führen, dass diese nicht transparenzreduziert und eine Fehlermeldung angezeigt wurde. In ZePrA 4.1. werden solche Dateien korrekt umgesetzt.
      Hinweis: Beachten Sie, dass die Transparenzreduzierung großer Dateien unter Umständen recht lange dauern kann und während dieser Zeit kein Fortschritt angezeigt wird. Haben Sie in solchen Fällen Geduld, denn die Datei wird verarbeitet.
    • Die Diskrepanz in der Berechnung der Farbersparnis komplexer Dateien, je nachdem ob die Datei flachgerechnet oder gerastert wurde, ist größtenteils behoben worden.

    Fehlerkorrekturen im Sonderfarben-Modul

    • Beim Import von Konfigurationen mit Sonderfarben bei einer bereits bestehende Sonderfarben-Bibliothek, werden keine weiteren Duplikate erzeugt.
      Hinweis: Die neu importierte Sonderfarben-Bibliothek hat Vorrang und überschreibt die vorhandene Bibliothek.
    • In der Sonderfarben Verwaltung gehen individuelle Sonderfarben-Messfelder-Vorlagen nach Neustart von ZePrA nicht mehr verloren und werden somit auch nicht durch den Eintrag Individuell ausgetauscht.
    • Es ist nun möglich bei RGB Profilen als Dokument-Farbraum Konvertierung von Sonderfarben durchzuführen.
    • Auch bei Pixeldateien mit ausschließlich Sonderfarben oder RGB+Sonderfarben können nun die Sonderfarben in den Zielfarbraum konvertiert werden.
    • Die falsche Konvertierung von Sonderfarben in Pixelbildern mit der Kompatibilitätsmethode den PDF-Ersatzfarbwert (Alternate Color Space) zu verwenden, ist behoben worden. Das gewünschte Verhalten ist, dass sich ZePrA in diesem Fall die Lab-Werte der Sonderfarben-Definition, falls vorhanden, aus der Bilddatei extrahiert und mit den ColorLogic-Methoden verrechnet.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    ZePrA 4.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Für alle Versionen vor ZePrA 4.x

    10.12.2014: Version: 5.3.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neue Funktionen:

    • X-Rite eXact scan support
    • SpectroDens Techkon scan support
    • New Alwan Universal Web Interface (AUWI) : available from APSX Preferences

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem URTS Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    09.12.2014: Version: 12 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 09.12.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Switch 12 Update 3 Neuerungen:

    • Support für OS X 10.10 (Yosemite)
    • Dokumentations-Funktion für Flows
    • HTTP(S)-Anforderung
    • Verbesserte Mail-Server- und Mail-Empfangs-Funktion
    • Bessere Unterstützung zum Sortieren von Ausgabedateien
    • Neues Authentifizierungsverfahren für SFTP

    In diesem Film werden die Neuerungen in Switch 12 Update 3 erklärt.

    Eine detaillierte Beschreibung der Neuerungen von Enfocus Switch 12 Update 3 finden Sie unter folgender URL auf der Webseite von Enfocus: What is new in Switch 12 update 3

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Switch 10, 11

    21.11.2014: Version: 5.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 21.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Version 5.0:

    • HiFi/Multicolor option
      APV/X 5.0 measures and checks Process, Spot and Device Build colors.
      Spot and Device color assessment can be done according to ISO 12647-2 (offset), ISO 12647-6 (Flexo), ISO TS 15339/CGATS TR016 (all processes) or Custom criteria.

    • Job management
      APV/X suports Alwan Color library and Job Color Ticket allowing for job management across the workflow.
      APV/X can be used as a front-end for PrintStandardizer (APS/X) enabling industry-first closed loop for digital printing.

    • More Powerful yet Still Simple to use
      APV/X 5.0 supports all the new X-Rite and Techkon Handheld instruments measuring conditions and scanning options.
      All new ISO Standards assessment for process and spot colors are supported.
      The new friendly User Interface with Admin and Operator modes keeps software settings and usage easy.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version 5.x

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Version 1.x, 2.x

    17.11.2014: Version: 3.0k

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    In dieser Version wurden ein paar kleine Fehler behoben und die Zusammenarbeit mit Acrobat Windows, ab Version 10.1.09, verbessert.

    17.11.2014: Version: 3.0k

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    In dieser Versiion wurd ein paar kleine Fehler behoben und die Zusammenarbeit mit Acrobat Windows, ab Version 10.1.09, verbessert.

    17.11.2014: Version: 1.8i

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    In dieser Versiion wurd ein paar kleine Fehler behoben und die Zusammenarbeit mit Acrobat Windows, ab Version 10.1.09, verbessert.

    17.11.2014: Version: 1.8i

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 17.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    In dieser Versiion wurd ein paar kleine Fehler behoben und die Zusammenarbeit mit Acrobat Windows verbessert.

    12.11.2014: Version: 12 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 12.11.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Was ist neu in Connect ALL 12 Update 2?

    • Remote Connector (für Connect ALL und Send). Dieser neuer Connector wird zusätzlich über die Aktualisierung erzeugt. Er ist in der Dateigröße reduziert und kann einfacher versendet werden. Bei der Verwendung werden automatisch alle Bestandteile automatisch nachgeladen.
    • Unterstützung von OSX 10.10 Yosemite
    • Unterstützung der PitStop 12.3 Library
    • Connector Plug.in heißt jetzt "An Connector exportieren"
    • Jobs werden weiterbearbeitet während der Datenübertragung
    • Ein HTTP-Response-System ist bei Versand zueinem HTTP (s) Server verfügbar. Diese Funktion ermöglicht eine statische oder dynamische URL, die zum Abschluss einer Dateiübertragung automatisch gestartet werden kann, vorausgesetzt, eine interaktive Rückkopplungsschleife für Benutzer der Connectoren ist vorhanden.

    Fehlerbereinigungen

    • 31512 Export of Job Tickets through the group edit list use clarified.
    • 31340 Boolean (Yes/No) values in Job Tickets corrected for use in Smart Preflight.
    • 30810 Connect YOU can now be installed under multiple users on one machine.
    • 30159 Sleep mode does not interrupt file uploading.
    • 31544 Corrected reading of older Connect Projects causing the error "Preflight profile X not fully understood".
    • 30875 Connector Window pops to the top when user focus is required.
    • 31130 Various issues with "Save as" of PDF on the desktop in a Connector.
    • 29781 Connectors created in version 10 automatically upgrade to version 11 without issues.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Version Connect 12 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Anwender von Enfocus Connect vor v12 ohne Wartungsvertrag

    30.10.2014: Version: 12 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    PitStop 12 Update 3 bietet unter anderem die folgenden neuen Funktionen:

    Unterstützung von OS X Yosemite

    Apple hat kürzlich OS X 10.10 Yosemite angekündigt. PitStop 12 Update 3 unterstützt offiziell diese neue Version. Mit dieser Kompatibilität können die Anwender nun auch die Leistungsmerkmale dieses neuen Betriebssystems nutzen.

    Neue Aktionen für eine höhere Produktivität

    PitStop 12 Update 3 beinhaltet mehrere neue Aktionen, die die Geschwindigkeit, Genauigkeit und Ausgabe von PDF-Dateien mit PitStop verbessern:

    • Farbbalken hinzufügen: Diese neue Aktion erlaubt den Anwendern, automatisch einen Farbbalken mit den Dokumentenfarben jeder einzelnen Seite zu generieren. Während die Farbtonwerte, die Größe und die Position des Farbfeldes weiter manuell vorgegeben werden können, spart die automatische Generierung des Farbbalkens Zeit und sichert eine höhere Farbgenauigkeit in der Produktion.

    • Füllung und Linienfarbe anpassen: Diese neue Aktion wurde von vielen PitStop-Anwendern gewünscht. Jetzt ist es möglich, auf Grundlage der ausgewählten Objekte die Linienfarbe an die Füllung und umgekehrt anzupassen.

    • Kommentare verflachen: Diese neue Aktion basiert auf der bekannten Funktion zum Verflachen von Formularfeldern, die in einer früheren Version von PitStop 12 eingeführt wurde. Da diese jedoch keine konfigurierbaren Optionen bot, haben Anwender berichtet, dass einige Kommentare bei der Ausgabe Probleme verursachen. Die neue Aktion behebt diesen Fehler, da Kommentare jetzt zu normalen Objekten in der PDF verflacht werden können.

    Funktionen zur proportionalen Größenänderung

    Dies ist ein weiterer Kundenwunsch, den Enfocus mit seinem PitStop 12 Update 3 erfüllt. Jetzt ist es möglich, im Inspector eine "Sperre" zu setzen, mit deren Hilfe die Größe von Objekten oder Seitenrahmen proportional geändert werden kann.

    Neue Aktionen für Ebenen

    PitStop 12 Update 3 bietet eine verbesserte Funktionalität zum Arbeiten mit Ebenen in PDF-Dateien. Jetzt stehen den Anwendern Aktionen zur Verfügung, mit denen sie Ebenen auf verschiedene Weise markieren können. Damit sind sie in der Lage, Ebenen und deren Eigenschaften auszuwählen, zu entfernen, zu prüfen und zu ändern.

    Optimierung vorhandener Funktionen

    PitStop 12 Update 3 verbessert auch bereits vorhandene Funktionen, die die Benutzerfreundlichkeit weiter optimieren. Dazu zählen eine verbesserte Farbzuordnung von Grau auf CMYK sowie eine zusätzliche Funktion für Aktionen, die Inhalte in PDF-Dateien rastern.

    Neue Standard-Aktionslisten

    Darüber hinaus enthält PitStop 12 Update 3 zahlreiche neue vorkonfigurierte Aktionslisten, die bereits die neu entwickelten Funktionen nutzen. Diese helfen den Anwendern, die neuen Leistungsmerkmale umgehend einzusetzen, ohne erst eigene Listen erstellen zu müssen. Die Aktionslisten lassen sich mühelos bearbeiten und an die eigenen Produktionsanforderungen anpassen.

    Neue Funktionen für PitStop Server 12 Update 3

    Auch PitStop Server profitiert von den neuen Aktionen und Aktionslisten des neuen Release. Zudem beinhaltet PitStop Server einen verbesserten Konfigurator für Enfocus Switch und PitStop2Switch.

    Alle Neuerungen in Version 12 Update 3 finden Sie hier nochmals ausführlich erklärt:

    What is new in PitStop 12 Update 3

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von PitStop Pro 12.x sowie Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von PitStop Pro 10,11

    30.10.2014: Version: 12 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 30.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    PitStop 12 Update 3 bietet unter anderem die folgenden neuen Funktionen:

    Unterstützung von OS X Yosemite

    Apple hat kürzlich OS X 10.10 Yosemite angekündigt. PitStop 12 Update 3 unterstützt offiziell diese neue Version. Mit dieser Kompatibilität können die Anwender nun auch die Leistungsmerkmale dieses neuen Betriebssystems nutzen.

    Neue Aktionen für eine höhere Produktivität

    PitStop 12 Update 3 beinhaltet mehrere neue Aktionen, die die Geschwindigkeit, Genauigkeit und Ausgabe von PDF-Dateien mit PitStop verbessern:

    • Farbbalken hinzufügen: Diese neue Aktion erlaubt den Anwendern, automatisch einen Farbbalken mit den Dokumentenfarben jeder einzelnen Seite zu generieren. Während die Farbtonwerte, die Größe und die Position des Farbfeldes weiter manuell vorgegeben werden können, spart die automatische Generierung des Farbbalkens Zeit und sichert eine höhere Farbgenauigkeit in der Produktion.

    • Füllung und Linienfarbe anpassen: Diese neue Aktion wurde von vielen PitStop-Anwendern gewünscht. Jetzt ist es möglich, auf Grundlage der ausgewählten Objekte die Linienfarbe an die Füllung und umgekehrt anzupassen.

    • Kommentare verflachen: Diese neue Aktion basiert auf der bekannten Funktion zum Verflachen von Formularfeldern, die in einer früheren Version von PitStop 12 eingeführt wurde. Da diese jedoch keine konfigurierbaren Optionen bot, haben Anwender berichtet, dass einige Kommentare bei der Ausgabe Probleme verursachen. Die neue Aktion behebt diesen Fehler, da Kommentare jetzt zu normalen Objekten in der PDF verflacht werden können.

    Neue Aktionen für Ebenen

    PitStop 12 Update 3 bietet eine verbesserte Funktionalität zum Arbeiten mit Ebenen in PDF-Dateien. Jetzt stehen den Anwendern Aktionen zur Verfügung, mit denen sie Ebenen auf verschiedene Weise markieren können. Damit sind sie in der Lage, Ebenen und deren Eigenschaften auszuwählen, zu entfernen, zu prüfen und zu ändern.

    Optimierung vorhandener Funktionen

    PitStop 12 Update 3 verbessert auch bereits vorhandene Funktionen, die die Benutzerfreundlichkeit weiter optimieren. Dazu zählen eine verbesserte Farbzuordnung von Grau auf CMYK sowie eine zusätzliche Funktion für Aktionen, die Inhalte in PDF-Dateien rastern.

    Neue Standard-Aktionslisten

    Darüber hinaus enthält PitStop 12 Update 3 zahlreiche neue vorkonfigurierte Aktionslisten, die bereits die neu entwickelten Funktionen nutzen. Diese helfen den Anwendern, die neuen Leistungsmerkmale umgehend einzusetzen, ohne erst eigene Listen erstellen zu müssen. Die Aktionslisten lassen sich mühelos bearbeiten und an die eigenen Produktionsanforderungen anpassen.

    Neuer Konfigurator für Switch

    PitStop Server 12 Update 3 beinhaltet einen verbesserten Konfigurator für Enfocus Switch und PitStop2Switch.

    Alle Neuerungen in Version 12 Update 3 finden Sie hier nochmals ausführlich erklärt:

    What is new in PitStop 12 Update 3

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    PitStop Server Version 12.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    PitStop Server Version 10.x oder 11.x

    28.10.2014: Version: 1.8

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 28.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Version 1.8 bietet folgende Neuerungen/Verbesserungen:

    • Die Qualität der erzeugten Drucker- und DeviceLink-Profile ist mit dem Update die gleiche, wie bei vergleichbaren Einstellungen mit der neuesten CoPrA 3-Version. Da sich mit CoPrA 3 die Profilqualität gegenüber CoPrA 2 gesteigert hat und Reprofiler 1.7 auf der gleichen Profilierungsengine wie CoPrA 2 beruhte, profitieren Reprofiler-Kunden in qualitativer Hinsicht erheblich von dem Update.

    • Zusätzlich werden die neuen USB-Sticks als Dongle unterstützt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Das Update ist für alle Reprofiler 1.x-Kunden kostenfrei!

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    10.10.2014: Version: 3.2.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 10.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Verbesserungen in der Dateikonvertierung bei Multicolor-Zielprofilen

    Die Dateikonvertierung in CoPrA unterstützt die Dateiformate JPEG, TIFF und PSD. Jedoch eignen sich nicht alle Dateiformate für die Bildkonvertierung nach Multicolor. Z.B. erlaubt JPEG keine Konvertierung nach Multicolor und auch TIFF erlaubt die Konvertierung nach Multicolor nur, wenn die ersten vier Kanäle CMYK sind. Die neue Dateikonvertierung trägt dem Rechnung und bietet Ihnen abhängig vom gewählten Zielprofil bei der Speicherung der Datei nur die Formate an, die technisch möglich sind (siehe Screenshot bei verschiedenen Farbräumen von Zielprofilen). Auf diese Weise verhindern Sie unnötige Fehlermeldung z.B. bei der unmöglichen Konvertierung von JPEG-Dateien nach Multicolor.

    Fehlerkorrekturen in CoPrA 3.2.2

    • In der Lichter-Option zur Simulation des erstens druckenden Tons in der Drucker-Profilierung befand sich noch eine nicht mehr relevante Funktion (Tonwert bei 1%), die wir entfernt haben. Die Funktionsweise der Lichter-Option ist hier erläutert.
    • Zudem haben wir die Lichter-Option Erster druckender Ton verbessert, so dass in der Proofrichtung des Druckerprofils der erste Tonwert nun noch genauer getroffen wird. Dadurch werden Abrisse in der Simulation vermieden.

    Falls Sie die Aktualisierungsprüfung ausgeschaltet haben sollten, so können Sie diese jederzeit wieder im CoPrA Hilfe-Menü unter Prüfe auf Aktualisierung aktivieren. Sobald eine neue Version verfügbar ist, erscheint nach Aufruf der Aktualisierungsprüfung ein Dialog mit Informationen und dem Downloadlink zur neuen Version.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v3 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 3.0. Die Upgradekosten von v2 auf v3 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises. Für Upgradepreise von v1 auf 3 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    01.10.2014: Version: 7.5.304

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Distributed Processing

    • Problem solved, where an unavailable dispatcher resulted in an unstable behavior in certain cases [FP26627]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    pdfToolbox v7

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox 5.x und 6.x. Frühere Versionen als 5.x können nicht mehr upgegradet werden

    01.10.2014: Version: 7.5.304

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 01.10.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Fixes

    Distributed Processing

  • Problem solved, where an unavailable dispatcher resulted in an unstable behavior in certain cases [FP26627]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 26.09.2014: Version: 7.5.303

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New Fixups

    • Remove bookmarks: Removes all bookmarks in a PDF [FP26479]
    • Set page labels (and their styles): Set page labels based on defined checks [FP25697]
    • Remove page label: Removes all page labels in a PDF [FP25697]

    New Checks

    • Effective ink coverage in custom area, can be used in order to check whether a certain area on the printed sheet is empty [CA1023021]
    • Several new properties to find page labels and their styles [FP25697]
    • Page is last page: Determines if a page is the last in a PDF [CA1023021]
    • Page has objects using transparency [CA1022314]

    Enhanced Profiles

    • All PDF/A-1 and PDF/X-1 and -3 based Profiles, Profiles for Online Publishing and Digital Printing:
    • Flatten Transparency: Internal optimization has become deprecated and has been removed from the user interface

    Enhanced Fixups

    • All “Flatten transparency” Fixups:
    • Internal optimization has been deprecated and has been removed from the user interface

    Enhanced Checks

    • Effective ink coverage: Improved calculation of trigger values. Area coverage will only be reported as trigger value if “Evaluate all pixels” is activated [FP]

    Actions

    • ToPDF: Additional file formats supported for MS Word (.dot; .dotx; .dotm; .txt; .xml), MS Excel (.xslm; .xlt; .xltx; .xltm) and MS Powerpoint (.ppa; .ppam)
    • ToPDF: Font substitutions, which took place in MS Word can be reported on CLI and in SDK [CA1022584; CA1023233]
    • ToPDF: Support for multipage-TIFF added [CA1022701]
    • Impose: Improved positioning of text [FP25672; FP25112]

    CLI

    • Timeout parameter to abort processing after a defined time frame works now also for office conversion processes [FP26251; FP26513; FP22133]
    • Program folder contains a new init-script that shows how to start a pdfToolbox server at system start (Linux only) [FP26507]

    Distributed Processing

    • Improved reporting for errors on CLI [FP]

    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP3c)

    All components on MacOS are x64 now

    Fixes

    Profiles

    • Verify compliance with PDF/VT-1: Adjusted analysis of DPart structure [CA1023271]

    Fixups

    • Set document language to language in tagging structure: Problem solved, where Figure Tag description was removed [CA1023202]
    • Convert color using DeviceLink profile: Problem solved, where conversion was not applied properly [CA1022684]
    • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were removed in some cases [FP26505]
    • Adjust DotGain: Fixed issue, where processing resulted in improper result [FP20297; FP22585; FP23230; FP23606; CA1023240]
    • Flatten transparency: Problem solved, where annotations were removed during processing [FP24614; CA1022661]
    • Font to outline: Problem solved, where characters were not properly handled in certain cases [FP25828]
    • Font to outline: Problem solved, where glyphs vanished in some cases [FP25783]
    • Font to outline: Fixed issue, where internal structure was not properly created [FP24394]
    • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Fixed issue, where invisible layers were not properly removed [FP22502; CA1023254]
    • Remove layer: Problem solved, where content remained in the document [FP20692; FP20710; FP21689]
    • Fix font encoding: Fixed issue, where text was improperly positioned in some cases [FP26069]
    • Remove objects outside page area: Problem solved, where objects remained outside the defined page area [FP24602; CA1022829]
    • Set transparency blend mode: Fixed issue, where the “apply to” filter within the Fixup settings was not properly respected [FP21385; FP19895]

    Checks

    • Glyph width is inconsistent: Problem solved, where widths were not properly calculated in some cases [FP26600]
    • MD5 checksum of ICC profiles: Corrected naming of reported results

    Actions

    • ToPDF: Problem solved, where certain PNG images were rotated
    • Split Layers: Fixes issue, where created files were not properly output on command line when using “singlepages” option (CLI only) [CA1023264]
    • Create PostScript: Problem solved, where objects were moved in some cases [FP26175]
    • Create PostScript: Problem solved, where text became converted to images [FP25888; FP25672]
    • Save as image: Problem solved, where the Output Intent was not properly respected [CA1023108]
    • Extract text: Fixed issue, where extracting text caused an error with some files [CA1023097]

    Reports

    • Visualizer report: Fixed issues, where report was not properly scaled for PDFs with large dimensions [FP23315]
    • Font inventory report: Fixed issue, where glyphs and unicode values were not listed [FP24267; FP24680]

    Desktop

    • Various improvements for usability and stability
    • Fixed problem, where creating a Check out of editing a Fixup resulted in an improper behavior [CA1023222]

    Server

    • Problem solved, where Japanese language was not properly handled [FP25603]

    General

    • Improved handling for font files without extension (Unix only) [CA1023053]
    • Problem solved, where optimization of the ContentStream resulted in vanished objects in certain cases [FP26051]
    • Problem solved, where processing using Solaris 10 resulted in unstable behavior [CA1023097]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    pdfToolbox v7

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen der pdfToolbox 5.x und 6.x. Frühere Versionen als 5.x können nicht mehr upgegradet werden

    26.09.2014: Version: 7.5.303

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 26.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Features

    New Fixups

  • Remove bookmarks: Removes all bookmarks in a PDF [FP26479]
  • Set page labels (and their styles): Set page labels based on defined checks [FP25697]
  • Remove page label: Removes all page labels in a PDF [FP25697]
    New Checks
  • Effective ink coverage in custom area, can be used in order to check whether a certain area on the printed sheet is empty [CA1023021]
  • Several new properties to find page labels and their styles [FP25697]
  • Page is last page: Determines if a page is the last in a PDF [CA1023021]
  • Page has objects using transparency [CA1022314]
    Enhanced Profiles
  • All PDF/A-1 and PDF/X-1 and -3 based Profiles, Profiles for Online Publishing and Digital Printing:
  • Flatten Transparency: Internal optimization has become deprecated and has been removed from the user interface
    Enhanced Fixups
  • All “Flatten transparency” Fixups:
  • Internal optimization has been deprecated and has been removed from the user interface
    Enhanced Checks
  • Effective ink coverage: Improved calculation of trigger values. Area coverage will only be reported as trigger value if “Evaluate all pixels” is activated [FP]
    Actions
  • ToPDF: Additional file formats supported for MS Word (.dot; .dotx; .dotm; .txt; .xml), MS Excel (.xslm; .xlt; .xltx; .xltm) and MS Powerpoint (.ppa; .ppam)
  • ToPDF: Font substitutions, which took place in MS Word can be reported on CLI and in SDK [CA1022584; CA1023233]
  • ToPDF: Support for multipage-TIFF added [CA1022701]
  • Impose: Improved positioning of text [FP25672; FP25112]
    CLI
  • Timeout parameter to abort processing after a defined time frame works now also for office conversion processes [FP26251; FP26513; FP22133]
  • Program folder contains a new init-script that shows how to start a pdfToolbox server at system start (Linux only) [FP26507]
    Distributed Processing
  • Improved reporting for errors on CLI [FP]
    Most recent version of Adobe PDF Library integrated (v10.1.0PlusP3c)
    All components on MacOS are x64 now


    Fixes
    Profiles
  • Verify compliance with PDF/VT-1: Adjusted analysis of DPart structure [CA1023271]
    Fixups
  • Set document language to language in tagging structure: Problem solved, where Figure Tag description was removed [CA1023202]
  • Convert color using DeviceLink profile: Problem solved, where conversion was not applied properly [CA1022684]
  • Subset fonts: Fixed issue, where glyphs were removed in some cases [FP26505]
  • Adjust DotGain: Fixed issue, where processing resulted in improper result [FP20297; FP22585; FP23230; FP23606; CA1023240]
  • Flatten transparency: Problem solved, where annotations were removed during processing [FP24614; CA1022661]
  • Font to outline: Problem solved, where characters were not properly handled in certain cases [FP25828]
  • Font to outline: Problem solved, where glyphs vanished in some cases [FP25783]
  • Font to outline: Fixed issue, where internal structure was not properly created [FP24394]
  • Discard hidden layer content and flatten visible layers: Fixed issue, where invisible layers were not properly removed [FP22502; CA1023254]
  • Remove layer: Problem solved, where content remained in the document [FP20692; FP20710; FP21689]
  • Fix font encoding: Fixed issue, where text was improperly positioned in some cases [FP26069]
  • Remove objects outside page area: Problem solved, where objects remained outside the defined page area [FP24602; CA1022829]
  • Set transparency blend mode: Fixed issue, where the “apply to” filter within the Fixup settings was not properly respected [FP21385; FP19895]
    Checks
  • Glyph width is inconsistent: Problem solved, where widths were not properly calculated in some cases [FP26600]
  • MD5 checksum of ICC profiles: Corrected naming of reported results
    Actions
  • ToPDF: Problem solved, where certain PNG images were rotated
  • Split Layers: Fixes issue, where created files were not properly output on command line when using “singlepages” option (CLI only) [CA1023264]
  • Create PostScript: Problem solved, where objects were moved in some cases [FP26175]
  • Create PostScript: Problem solved, where text became converted to images [FP25888; FP25672]
  • Save as image: Problem solved, where the Output Intent was not properly respected [CA1023108]
  • Extract text: Fixed issue, where extracting text caused an error with some files [CA1023097]
    Reports
  • Visualizer report: Fixed issues, where report was not properly scaled for PDFs with large dimensions [FP23315]
  • Font inventory report: Fixed issue, where glyphs and unicode values were not listed [FP24267; FP24680]
    Desktop
  • Various improvements for usability and stability
  • Fixed problem, where creating a Check out of editing a Fixup resulted in an improper behavior [CA1023222]
    Server
  • Problem solved, where Japanese language was not properly handled [FP25603]
    General
  • Improved handling for font files without extension (Unix only) [CA1023053]
  • Problem solved, where optimization of the ContentStream resulted in vanished objects in certain cases [FP26051]
  • Problem solved, where processing using Solaris 10 resulted in unstable behavior [CA1023097]

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

  • 25.09.2014: Version: 5.0.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 25.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in Alwan ColorHub 5.0

    • Cross-Plattform (MacOSX und Windows) - identische Resultate auf beiden Plattformen
    • Neue Farb-Engine: Ausgabe als Graustufen, RGB, Lab oder CMYK plus Spot, sowie als Multicolor (benötigt Multicolor-Option)
    • Verbesserte Farb-Genauigkeit (reduziertes DeltaE94 Max von 5,5 bis 1,9)
    • Verbesserte SaveInk-Option mit noch höherer Farbersparnis
    • Neue Option zum Setzen des ersten druckbaren Punktes (Dot Reproduction Limit)
    • Lokale Auflösung von komplexen Überdruck-Situationen, von Sonderfarben-Überdruck und Transparenzen
    • Performance-Steigerung um bis zu 30% gegenüber v3
    • Aktuelle Adobe PDF-Library
    • Neue Benutzeroberfläche
    • Gruppierung von Warteschlangen zu Gruppen
    • Die erweiterte Tonwertanpassung ist nun bereits ab Version PREPRESS enthalten
    • Farbangepasste Rasterung von Dateien in RGB, CMYK oder Multicolor für Soft- und Hardproof (benötigt optionales PROOF-Modul)

    Die wichtigste Neuerung in Alwan ColorHub v5 (früher CMYK Optimizer) ist sicher die komplett überarbeitete Farb-Engine. Diese steht nun erstmals sowohl unter MacOSX als auch unter Windows zur Verfügung, so dass Sie als Anwender entscheiden können, auf welcher Plattform Sie Alwan ColorHub einsetzen möchten. Zudem bietet die neue Engine nun nicht "nur" CMYK (plus Sonderfarben) als Ausgabefarbraum an, sondern unterstützt sowohl bei der Eingabe als auch bei der Ausgabe alle möglichen Farbräume inklusive Graustufen, RGB, Lab, CMYK, Sonderfarben oder Multicolor-Farbräume. Damit wird Alwan ColorHub zur Farb-Zentrale mit Ausgabemöglichkeiten in alle Richtungen und für alle Medien und Druckverfahen inklusive E-Media und dem Verpackungsdruck. Dies führte auch zu der ab v5 geänderten Namensgebung von CMYKOptimizer zu Alwan ColorHub.

    Eine Anleitung zum Vorgehen beim Upgrade auf v5 finden Sie hier:

    Upgrade auf Alwan ColorHub v5

    Unterschiede zwischen v3.x und v5.x

    Die folgenden Funktionen stehen nicht mehr länger zur Verfügung, bzw. haben sich im Vergleich zu v3.x geändert:

    • Der Einrichtungs-Assistent (Wizard) für die Einrichtung von Warteschlangen ist nicht mehr verfügbar. Sie können die Einstellungen manuell setzen, oder bestehende Warteschlangen duplizieren, um einmal gefundene Einstellungen zu übernehmen.
      Alternativ können Sie in den Task-Settings über den Button "Load..." eine der Presets (Voreinstellungen) zugreifen, die von Alwan für eine Reohe internationaler Druckstandrads und Aufgabenbereiche zur Verfügung gestellt wird. Die Einstellungsdateien zusammen mit einer kurzen Beschreibung dazu finden Sie hier:
      CMYK_Optimizer_Presets

    • Der Einstellungs (Settings) Manager ist in Version 5 nicht mehr verfügbar. Alle CMYK Optimizer Einstellungen von Versionen 3.9.10 oder v4 werden beim Upgrade auf Version 5 aber automatisch übernommen. Einstellungen von früheren Versionen werden nicht direkt unterstützt, können aber über ein Zwischenupdate auf Version 3.9.10 übernommen werden.

    • Die Dateiformate "EPS Generic" und "Photoshop EPS" werden als Eingabe-Formate nicht mehr unterstützt

    • PEM CT Proof (war in v3 ein optionales Modul) Warteschlangen lassen sich nicht in Version 5 übernehmen, da die Funktionalität der neuen PROOF-Option in v5 deutlich erweitert und verändert wurde. Diese Funktion wird optional angeboten und steht in den Task.Settings unter Output/Proof zur Verfügung.

    • ICC Profile Processor und Alwan CMYKOptimizer wurden in Version 5 von Alwan ColorHub vereinigt. Alle Warteschlangen erlauben nun beliebige Ein- und Ausgabe-Farbräume, wobei eine dynamische Farbraum-Konvertierung mittels DeviceLink-Technologie erfolgt. ICC Profile Processor wird demzufolge nicht mehr als separates Produkt/Modul angeboten.

    • Die Unterstützung der Funktion "Static DVLP" (Statisches DeviceLink-Profil) steht derzeit in Version 5.0 noch nicht zur Verfügung. Dies wird in der kommenden Version 5.1 integriert, so dass die zuvor in v3 mögliche Unterstützung (erforderte eine entsprechede optionale Lizenz) von statischen DeviceLink-Profilen ab v5.1 angeboten wird. Durch die neuen Möglichkeiten in Version 5 werden aber nur in Ausnahmefällen statische DVLPs benötigt. Bitte setzen Sie sich vor dem Upgarde auf 5.0 mit uns in Verbindung, um abzuklären, ob für Ihre Anwendung weiterhin statische DVLPs benötigt werden.

    • Die Option "Embed ICC Profiles as v2" und "Embed ICC Profiles as v2 with reversed curves" Optionen wurden durch die Option "Embed ICC profile as is" ersetzt.

    • ACH/X Lokalisierungs-Packs
      Eine lokalisierte (deutsche) Version der Software steht derzeit nicht zur Verfügung.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor v5 ohne gültigen Wartungsvertrag

    23.09.2014: Version: 5.2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 23.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    New Features

    • New Group creation feature for APSX START edition
    • New Xeikon Duplex TRCA file format
    • Revisited Job Color Ticket User Interface (What is Alwan Job Color Ticket?)
    • Ability to import Measurement files without Ink description in Header
    • Alwan Color Library Export (.cxf file format)

    Match any printing condition, standard or custom

    Print consistently to standard or custom conditions, every job, every day.

    No dedicated calibration session, no custom color bar, any measuring instrument!

    Included Calibration Standards:

    • G7® Grayscale, G7® Targeted, G7® System Qualification, G7® Flexo, G7® Screen
    • ISO 12647-2: 2007 and 2013
    • ISO 12647-3: 2005 and 2013
    • ISO 12647-6: 2012
    • ISO 12647?7: 2007
    • ISO DIS 15339-1/2, US CGATS .21: CRPC 1-7

    Assess and Report your process performance

    Generate Sheet Deviation and Production Variation reports for all printed jobs in PDF and XML formats.

    Calibrate and check Spot Color units

    Calibrate brand and special colors ink units colorimetrically, match ISO or custom curves!

    Click here to see how easy it is to define and assess brand, PMS® and special colors using Alwan PrintStandardizer 5.

    Check Device Color Builds

    Make sure that brand or special colors that are printed as device color builds are reproduced accurately within standard or custom tolerances.

    Click here to see how easy it is to Create Device Color Build in Alwan Color Library with Alwan PrintStandardizer 5!

    05.09.2014: Version: 3.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 05.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Schwarzpunktberechnung vereinfacht

    In der Drucker-Profilierung ist als Neuerung eingebaut worden, dass der Schwarzpunkt bei jeder manuellen Änderung des Gesamtfarbauftrages oder des Maximalschwarz automatisch neu berechnet und angezeigt wird. Durch diese Änderung ist der aus früheren Versionen bekannte Berechnen-Button (siehe Screenshot der vorherigen CoPrA-Version) nicht mehr notwendig und konnte entfernt werden. Dies erleichtert Ihnen die Arbeit mit CoPrA.

    Abhängigkeit von Ausnahmen mit der Umrechnungsart absolut farbmetrisch

    Bei der DeviceLink-Erstellung in Verbindung mit einem absolut farbmetrischen Rendering Intent (Verwendung für Proofzwecke) und der Nutzung der Grau-Ausnahme wird die Papierweiß-Simulation verhindert. Die Anwendung von Ausnahme-Regelungen zusammen mit dem absolut farbmetrischen Rendering Intent widersprechen sich und sind nicht zu empfehlen. Aus diesem Grund wird bei der mitgelieferten CoPrA-Einstellung Proofing keine Ausnahme aktiviert. Um diese Abhängigkeit noch deutlicher zu machen, ist die Weiß-Ausnahme mit der Grau-Ausnahme gekoppelt. Sobald eine Ausnahme in Verbindung mit Grau (z. B. auch Triplex oder Duplex) aktiviert wird, wird automatisch die Weiß-Ausnahme aktiviert und ausgegraut.

    Hinweis: Beachten Sie, dass die Weiß-Ausnahme nur verfügbar ist, wenn als Umrechnungsart absolut farbmetrisch eingestellt ist. Die Weiß-Ausnahme sorgt dafür, dass das Papierweiß nicht simuliert wird. Diese Ausnahme ist z. B. dann hilfreich, wenn Sie eine absolut farbmetrische Simulation für Proofzwecke erzielen wollen, jedoch aus ästhetischen Gründen auf dem Papier keine Papierweiß-Simulation haben möchten.

    Fehlerkorrekturen in CoPrA 3.2.1

    • Der Fehler, dass der berechnetet Schwarzpunkt bei der CMYK- und Multicolor-Drucker-Profilierung nicht angezeigt wurde, ist behoben worden. Dieser Fehler ist nur in der vorherigen Version 3.2 aufgetreten.
    • Der Fehler im ersten Fenster der Drucker-Profilierung ist behoben worden, dass nach dem Laden einer neuen Messwertdatei der Dateiname nur nach Veränderung der CoPrA-Fenstergröße angezeigt wurde.
    • Während des Starts von CoPrA prüft diese bei aktivierter Updateprüfung (im Hilfe-Menü/Prüfe auf Aktualisierung) einmal am Tag, ob eine neuere Version vorliegt. Bei Kunden, die zum ersten mal CoPrA 3.2 auf einem Mac installiert haben, führte dies dazu, dass CoPrA gar nicht richtig startete. Dieser seltene Fehler ist behoben worden.
    • Ein kleiner Fehler im Registrierungsdialog bei der Aktualisierung der Händlerliste ist behoben worden.

    Messsoftware UPPCT v2.2

    Neben einigen kleineren Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen ist als Neuerung eine Überprüfung der Korrektheit von Messungen und Messwerten in UPPCT v2.2 eingebaut worden.

    Folgende Überprüfungen werden in UPPCT automatisch vorgenommen:

    • Es wird beim Messen überprüft, ob die gemessene Anzahl an Farbfeldern korrekt ist und falls nicht, wird eine Fehlermeldung ausgegeben.
    • Auch wird im CMYK-Fall überprüft, welche Messrichtungen (von links nach rechts oder rechts nach links) vom Benutzer verwendet wurde, denn schließlich erlaubt UPPCT bei Messgeräten, die das Feature unterstützen, die Messung von beiden Seiten.

    Manuelle Messdatenprüfung

    Ab UPPCT v2.2 finden Sie an der rechten Seite einen kleinen Knopf, mit dessen Hilfe Sie für eine entweder importierte Messdatei oder den gerade gemessenen Keil oder Streifen eine manuelle Prüfung auf grobe Messfehler ausführen können.

    Klicken Sie dazu auf den Knopf und wählen ein ICC-Profil aus der Liste Ihrer ICC-Profile aus, mit dem Sie die Messung vergleichen wollen. Abweichungen von mehr als 20 dE zwischen Messwert und dem durch das ausgewählte Profil ermittelten Vergleichswert werden mit einem farbigen Rahmen um das entsprechende Farbfeld markiert. Auf diese Weise können Sie grobe Messfehler sofort erkennen und durch Nachmessen des oder der Farbfelder eliminieren. Im Screenshot ist ein gemessener FOGRA-Medienkeil mit einer Fehlmessung im ersten Farbfeld nebst Fehlermeldung zu sehen.

    Wenn Sie mit der Maus über das markierte Farbfeld fahren, so werden Ihnen genauer Informationen angezeigt, inklusive dem ermittelten Farbabstand zum ausgewählten ICC-Profil als dE76-Wert.

    Hinweis: Das ausgewählte Profil sollte zur Messung passen, sonst liefert die Prüfung natürlich keine verlässlichen Ergebnisse. Da UPPCT sowohl Graukeile als auch RGB-, CMYK- und Multicolor-Testcharts messen kann werden immer nur die Profile mit passenden Farbräumen angezeigt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v3 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag.

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 3.0. Die Upgradekosten von v2 auf v3 belaufen sich auf 20% des jeweiligen Modul-/Bundle-Preises. Für Upgradepreise von v1 auf 3 kontaktieren Sie uns bitte direkt für ein Angebot

    03.09.2014: Version: 1.7

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 03.09.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Das neue Release des textbasierten PDF-Vergleichs enthält unter anderem folgende Neuerungen:

    • Vergleich von Schriftstilen: Konfigurierbare Anzeige von Unterschieden bzgl. Fontnamen, Fontgrößen und Fontattributen wie Fettschrift und Kursivschrift (Menüpunkt Einstellungen / Vergleich)
    • Tool für tabellarische Textbereiche: Markierung von tabellarischen Textbereichen (Button in der Toolbar)
    • Ausgabe eines Redline-Reports: Ausgabeformat des Protokolls kann zwischen tabellarischer Textsynopse und Änderungsmarkierung umgeschaltet werden (Menüpunkt Einstellungen / Bericht)
    • Text aus mehreren Dokumenten zusammenführen: Falls der zu vergleichende Text über mehrere Einzeldateien verteilt ist, kann er zu einem Gesamtdokument zusammengeführt werden (Menüpunkt Datei / Dokument A/B anfügen)
    • Text aus der Zwischenablage: Für den Vergleich von kurzen Textfragmenten, beispielsweise aus E-Mails, kann statt eines Dokuments direkt der Text aus der Zwischenablage eingefügt werden (Rechtsklick auf PDF-Ansicht / Zwischenablage einfügen)
    • Anzeige von Textfluss und Steuerzeichen: In der PDF-Ansicht können der Textfluss und die Steuerzeichen, wie Leerzeichen und Zeilenenden, optional angezeigt werden (Menüpunkt Ansicht / Textfluss anzeigen bzw. Steuerzeichen anzeigen)
    • Statistik: In der Statuszeile des Fensters wird eine Statistik zu Anzahl der Löschungen, Einfügungen und Ersetzungen angezeigt.
    25.08.2014: Version: 2.2.1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 25.08.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen und Fehlerkorrekturen in ColorAnt 2.2.1

    • Unterstützung neuer Dongle-Typen.
    • Korrektur eines Problems beim Import von CxF-Dateien, die mehr als einen Farbwert für die gleiche Farbe enthalten.
      Hinweis: Mehrere Farbwerte für die gleiche Farben können in einer CxF-Datei (anders als in einer CGATS-Datei) vorkommen, wenn z.B. verschiedene Messbedingungen abgespeichert wurden.
    • Messsoftware UPPCT v2.1.1
      Der Installer beinhaltet eine aktualisierte Version der Messsoftware UPPCT v2.1.1. Die neue Version behebt einen Fehler bei der Benennung der Farbkanäle von gemessenen und gespeicherten Multicolor-Testcharts. Zudem ist ein aktualisiertes SDK für die unterstützten Barbieri-Messgeräte (LFP und SpectroPad) integriert worden, was zu Verbesserungen bei der Messung mit diesen Geräten führt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    v2.x und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von ColorAnt 1.x

    18.08.2014: Version: 4.0

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verfügbar seit: 18.08.2014 | Aktuelle Demos & Downloads

    Neuerungen in ZePrA 4

    ZePrA 4 ist ein umfassendes Upgrade mit vielen neuen Produktions-Funktionen, einer vereinfachten Benutzerführung und wird in neu zusammengestellten Paketen zu attraktiven Preisen angeboten. Die neue Version 4.0 beinhaltet mehr wichtige Funktionen im Basispaket als jemals zuvor.

    Neue Benutzerführung

    Die wichtigsten Bedienungselemente um ZePrA einzurichten und zu steuern, sind nun über eine ein- und ausfahrbare Sidebar platzsparend und elegant unterg