impressedlogo

sPrint One

Funktionsübersicht

Impressed - Funktionsübersicht: PerfectPattern sPrint One
  sPrint One SaaS-Preismodell ()

In eigenem Fenster öffnen...

sPrint One wird als SaaS (Software as a Service) auf von PerfectPattern gehosteten und gewarteten Servern angeboten. Die genaue Leistungsbeschreibung ist in einem gesonderten SaaS-Vertrag festgehalten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu dem Preismodell von sPrint One. Die hier genannten Preise können sich verändern (Stand: März 2017):

Einrichtung, Anmeldung, Verwaltung

Für die Einrichtung der Nutzung von sPrint One, d.h. für den Zugang zum Server und die verwaltungsmäßige Einrichtung wird eine einmalige Einrichtungs-Gebühr von 1.200 € erhoben.

Integration, Einstellungen, Customizing

  • Integration: Die Einbindung von sPrint One in die vorhandene IT-Landschaft (Schnittstellen) kann der Kunde selber übernehmen oder sie kann durch die Firma Impressed zu festen Tagessätzen als Dienstleistung erbracht werden.
  • Einstellungen: Die Konfiguration der Stammdaten und Zielparameter kann entweder vom Kunden selbst vorgenommen eingestellt oder durch Impressed zu festen Tagessätzen als Dienstleistung erbracht werden.
  • Customizing: Anpassungen von Funktionalitäten werden durch Impressed/PerfectPattern zu festen Tagessätzen als Dienstleistung abgerechnet.

Unser aktueller Tagessatz liegt bei 1350 Euro zzgl. MwSt pro Tag

Nutzung, Lizenz, Wartung, Service, Updates, Releases

(Leistungsbeschreibung in gesondertem Mietvertrag)

Entgelte für Nutzung, Lizenz, Wartung, Updates, Releases und Weiterentwicklungen werden im Rahmen eines Mietmodells für den SaaS erhoben. Die Miete setzt sich zusammen aus einer monatlichen Basismiete (Verwaltung und Workspace auf dem Server) und einer nutzungsabhängigen Gebühr (alle Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer).

    A. Basismiete:
    Im Standardfall ist die Nutzung des Servers in der Cloud durch die Einrichtungsgebühr und durch die nutzungsabhängige Gebühr (siehe unten) abgegolten. Der Kunde lässt in dieser Situation die Berechnungen zur Erstellung der Sammelformen in einem gemeinschaftlichen Workspace der Server von PerfectPattern durchführen.

    Zur Erhöhung und Sicherung der Rechenleistung in besonders rechenintensiven Anwendungsfällen kann der Kunde einen eigenen Container mit zwei CPU-Kernen (je einen CPU-Kern für Webservice und Rechenleistung) anmieten zu einem Preis von 200 € pro Monat. Die Rechenleistung dieses Containers wird nicht mit anderen Nutzern geteilt.

    Eigener Container mit 2 CPUs: 200 Euro pro Monat
    Weitere CPUs: 65 Euro pro CPU/Monat

    B. Nutzungsabhängige Kosten
    Für Nutzung, Service, Updates und Wartung von sPRINT ONE wird eine laufende Lizenzgebühr berechnet, die sich an der tatsächlichen Nutzung der Software orientiert, also nach der Anzahl der Plano-Druckjobs (Druck-Produkt Berechnungen), die in sPrint One eingelesen werden. Dabei ist unter einer verarbeiteten Druckproduktberechnung ein Rechteck (genauer: bindery signature) zu verstehen, das von sPRINT ONE platziert werden soll; eine Druck-Produkt Berechnung wird für die Abrechnung gezählt, sobald sie vom Kunden zur Platzierung an den Webservice gesendet worden ist.

    Es werden folgende Abrechnungsmodalitäten angeboten:
    • 1. Gestaffelte Lizenzgebühr
    • 2. Einzelabrechnung nach genauem Verbrauch und ohne Rabattierung

    1. Gestaffelte Lizenzgebühr Die monatliche Preisstaffel ist gültig für eine vorgegebene Nutzung gemessen in Druckprodukt Berechnungen (bindery signatures) pro Monat, die in der folgenden Tabelle wiedergegeben ist:



    Im Laufe eines Monats nicht genutzte Druck-Produkt Berechnungen werden nicht in den Folgemonat übertragen.
    Bei Überschreitung oder Unterschreitung der Nutzungsintervalle wird die Preisstaffel für die nach-folgenden Monate angepasst. Beispiel: Ein Kunde hat die Preisstaffel 2.000 € gebucht und bezahlt. Es werden in dem Monat aber nur 3.818 Druck-Produkte genutzt. Dann hat der Kunde ab dem Folgemonat nur eine Preisstaffel von 1.000 € zu zahlen.
    Die Kosten der aktuell gültigen Preisstaffel sind monatlich im Voraus zu zahlen. Kündigung entsprechend der im SaaS Vertrag vereinbarten Regelung. Üblicherweise: Schriftform, jeweils zum Quartalsende mit 3 Monaten Frist.

    2. Einzelabrechnung (monatliche Rechnung)
    Einzelabrechnung durch im Nachhinein monatliche Rechnung.
    In diesem Fall wird die Zahl tatsächlich genutzten Berechnungen zum Kostensatz von € 0,50,- pro Berechnung am Monatsende in Rechnung gestellt. Zahlungsziel ist 14 Tage.

Alle genannten Preise in Euro zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um ein individuell auf Sie abgestimmtes Angebot von uns zu erhalten. Nutzen Sie dazu einfach unseren kostenlosen Rückrufservice.

  Vollautomatisch ()

In eigenem Fenster öffnen...

sPrint One erstellt Sammelformen vollautomatisch. Dabei können Druckaufträge jeglicher Art ohne Vorselektion an die Software übergeben werden, wo sie in einen zentralen Pool abgelegt werden. Auf Knopfdruck erzeugt sPrint One jeder Zeit Sammelformen für den gesamten aktuellen Auftragspool.

  Kostenoptimiert ()

In eigenem Fenster öffnen...

Besonders bei Mittel- und Kleinauflagen ist wichtig, beim Erstellen der Sammelformen neben den Papierkosten auch die Rüstkosten zu betrachten. In sPrint One stellen Sie Ihre individuellen Rüstkosten pro Maschine und pro Farbe einmal ein – die Sammelformen werden dann stets unter Minimierung der Gesamtkosten berechnet.

  Termingerecht ()

In eigenem Fenster öffnen...

Durch unterschiedliche Prioritäten der Druckjobs innerhalb des Pools - gegeben durch Liefertermin und weitere Einflussfaktoren - stellt sPrint One sicher, dass dringende Aufträge immer auf der nächsten Form landen, wohingegen weniger dringende Jobs zum Auffüllen noch freier Flächen genutzt werden.

  Maschinen-Disposition ()

In eigenem Fenster öffnen...

Neben den Auftragsdaten wird auch Ihr Maschinenpark mit berücksichtigt. So stellt sPrint One sicher, dass die erzeugten Formen von den Maschinen auch wirklich produziert werden können und hilft, alle zur Verfügung stehenden Kapazitäten voll zu nutzen.

  Konkurrenzlos schnell ()

In eigenem Fenster öffnen...

Für Auftragspools normaler Größe schafft sPrint One die Erstellung der Sammelformen mühelos in wenigen Sekunden. Für größere und sehr große Pools können problemlos weitere CPU-Rechenkerne zusätzlich genutzt werden, um auch hier die Rechenzeiten maximal kurz zu halten.

  Papier-Optimierung ()

In eigenem Fenster öffnen...

Sie legen in den Stammdaten fest, welche Papiere Sie in welchen Formaten vorrätig haben und was diese jeweils kosten - sPrint One findet dann automatisch aus allen Möglichkeiten die kostengünstigste Lösung.

  Druckarten/Workingstyles ()

In eigenem Fenster öffnen...

Ob Schön- und Wider, Umschlagen, Umstülpen oder Weitere Druckarten – sPrint One findet für jede Sammelformen den idealen Produktionsweg für Ihren Maschinenpark.

  Adaptierbar ()

In eigenem Fenster öffnen...

Alle für Sie wichtigen Anforderungen finden Sie in sPrint One berücksichtigt wie Sonderfarben, Laufrichtung, Greifränder, Bogenbremse und vieles mehr.

  Minimaler Planungsaufwand ()

In eigenem Fenster öffnen...

Die vollautomatische Planung reduziert manuelle Eingriffe auf ein Minimum, sodass Ihr Änderungsaufwand bei spontanen Einflüssen sehr gering ist. So bleiben Sie dynamisch und flexibel und beherrschen selbst große und komplexe Pools mühelos.

  Live-Optimierung ()

In eigenem Fenster öffnen...

Ob sie ihre Sammelformen in Sekundenschnelle auf Knopfdruck anfordern oder in einem kontinuierlichen Liveprozess ständig aktuell halten wollen, entscheiden Sie selbst. Fest steht, dass Sie nicht länger an eine starre Blockplanung gebunden sind. Stattdessen steht ihnen eine Technologie zur Verfügung, die Ihren Pool zentral verwaltet und optimiert, dabei können jederzeit Aufträge hinzugegeben oder Sammelformen ausgegeben werden. Nur was aktuell in Produktion gehen soll, wird in der Planung fixiert, der Rest wird weiter optimiert. So sind beispielsweise auch Schnellschüsse kein Problem mehr.

  Vielseitig einsetzbar ()

In eigenem Fenster öffnen...

Die Einsatzmöglichkeiten von sPrint One im Offsetdruck sind umfassend: Generell kann es ebenso im Bogenoffsetdruck, Rollenoffsetdruck oder im Digitaldruck eingesetzt werden, darüber hinaus sind auch Spezialfälle mit besonderen Anforderungen an die Layouts kein Problem.

  Kostentransparenz ()

In eigenem Fenster öffnen...

Mit sPrint One können Sie für jeden Auftrag auf einer Sammelform die exakten Druckkosten ermitteln. So haben Sie immer die nötigen Daten parat für Nachkalkulation, Controlling oder Monitoring.