impressedlogo
Impressed - Produktbeschreibung: Impressed PitStop Aktionslisten

PitStop Aktionslisten

Produktbeschreibung

Mit dem Impressed Aktionslisten Pack liefern wir Ihnen eine Auswahl von Aktionen für Enfocus PitStop Professional, PitStop Server oder Enfocus Connect - völlig kostenlos! Mit Hilfe von Aktionslisten lassen sich bestimmte Abläufe einmal speichern und jederzeit für andere Seiten oder PDF-Dokumente aufrufen und anwenden. Wir haben in unserem Impressed Aktionslisten Pack eine Reihe praxisgerechter Aktionslisten für Sie zusammengestellt und dokumentiert, was diese genau tun. Sie können sich diese Aktionen in Ihre Versionen von PitStop Pro, PitStop Server oder Enfocus Connect importieren. Diese lassen sich auch noch individuell für Ihre konkreten Anforderungen anpassen.

Sollten Sie noch nie mit Aktionslisten gearbeitet haben, so finden Sie hier eine Anleitung, wie Sie die Impressed Aktionslisten in Ihre Version von Enfocus PitStop importieren können.

Haben Sie Anregungen zu weiteren Aktionen? Dann nehmen Sie doch per Mail mit uns Kontakt auf.


Anschnitt hinzufuegen

Diese Aktion erweitert Objekte, welche sehr nahe am Seitenrand (definiert durch die Trimbox) liegen, aber keinen oder nicht genügend Anschnitt haben, bis an den Anschnitt-Rahmen (Bleedbox) heran. Dabei werden nur die äußeren Objektrahmen bzw. Beschneidungspfade erweitert. Vorhandene (maskierte) Bildinformationen werden genutzt. Sollte kein Bildinhalt vorhanden sein, so wird das Bild am Rand gespiegelt. Es erfolgt keine Standveränderung oder Skalierung von Objekten! v3 unserer Aktion legt automatisch einen Anschnitt von 2mm an.

Voraussetzungen:

Der Endformatrahmen (Trimbox) muss korrekt gesetzt sein.


Auslinierung (Trimbox)

Diese Aktionsliste erstellt eine Linie anhand des Endformatrahmens (Trimbox). Die Farbe trägt den Namen "Cutcontour" und wird in einer eigenen Ebene gleichen Namens angelegt. Diese Aktionsliste kann zum Anlegen einer Stanzkontur oder aber zur visuellen Anzeige des beschnittenen Endformats für Kundenfreigaben genutzt werden.

Voraussetzungen:

Der Endformatrahmen (Trimbox) muss korrekt gesetzt sein.


Auslinierung entfernen

Diese Aktion entfernt alle Objekte mit der Schmuckfarbbezeichnung "Cutcontour". Sie kann dazu benutzt werden, um eine zuvor über die Aktion "Auslinierung (Trimbox)" hinzugefügte sichtbare Markierung bzgl. des Endformates wieder zu beseitigen.


Bleedbox hinzufuegen (Trim plus 2mm)

Diese Aktionsliste fügt eine Bleedbox (Anschnitt-Rahmen) mit 2mm Abstand zu einer vorhandenen Trimbox hinzu. Nutzen Sie diese Aktion, um eine fehlende Bleedbox nachträglich zu setzen und dann mit der Aktion "Anschnitt hinzufuegen" zu geringen oder gänzlich fehlenden Anschnitt für Objekte bis an den Anschnitt-Rahmen zu erweitern.

Version 3 kümmert sich auch gleich noch um das Setzen der korrekten Mediabox und des Maskenrahmens. Diese werden ebenfalls um 2 mm erweitert

Voraussetzungen:

Der Endformatrahmen (Trimbox) muss korrekt gesetzt sein


Dokument enthält andere Farben als K

Diese Aktion überprüft, ob innerhalb des Endformatrahmens andere Farben als K, Process Black oder Grau vorhanden sind. Erkannt werden alle Objekte, die in RGB, CMYK (mehr als K) oder mit einem ICC-Profil versehen sind. Ebenfalls werden Schmuckfarben erkannt. Nutzen Sie diese Aktion, um schnell herauszufinden, ob eine PDF-Datei auf weiteren Kanälen als K (Schwarz) druckt. Gerade für Farbdrucksysteme ist die Aktion sehr nützlich, um herauszufinden, ob der Druck als S/W oder Farbdruck gezählt wird....

Diese Aktion kann derzeit keine eingefärbten, einkanaligen Bilder oder einkanalige DeviceN oder NChannel Objekte (z.B. auch einkanalige Verläufe) welche nicht in K angelegt sind erkennen!

Voraussetzungen:

Ab PitStop Professional 10, PitStop Server 10


Farbauftrag auf 330% beschraenken

Diese Aktion reduziert den maximalen Gesamtfarbauftrag in einer CMYK-PDF Datei auf maximal 330%. Das in dieser Aktion enthaltene DeviceLink-Profil reduziert den Farbauftrag in gesättigten Bereichen ab ca. 260% und regelt diesen bis maximal 330% weich nach oben hin ab. Viele weitere DeviceLink-Profile bieten wir als komplette Sets für verschiedene Druckstandards und unterschiedliche Aufgabenstellungen an. Diese sind auch in anderen Applikationen bzw. Workflowsystemen nutzbar, welche ICC-konforme DeviceLink-Profile unterstützen. Mehr Infos dazu finden Sie unter: DeviceLink-Profile


ISO Coated v2 to PSO Coated (DeviceLink) v3

Diese Aktionsliste konvertiert PDF-Daten, die für FOGRA 39 (z.B. ISOcoated_v2, ISO Coated v2 300, Coated-FOGRA39) aufbereitet wurden, fachgerecht für den Druck nach der neuen Druckbedingung FOGRA51 (PSO Coated v3).

Beachten Sie bitte, dass diese Aktionsliste nur Objekte im Farbraum CMYK konvertiert. Daten in anderen Farbräumen (ICC, RGB, Multicolor...) bleiben unverändert.

Weitere DeviceLink-Profile für viele weitere Aufgabenstellungen und auch andere Applikationen oder Workflowsysteme bieten wir auf unserer Webseite an. Für weitergehende und automatisierte Konvertierungen mittels DeviceLink-Profilen empfehlen wir den Einsatz eines Farbservers wie ColorLogic ZePrA. Mehr Informationen zum Thema DeviceLink finden Sie auf unserer Webseite unter: DeviceLink-Profile


Medienrahmen auf Endformat setzen

Diese Aktion setzt den Medienrahmen (=Mediabox) auf einen vorhandenen Endformatrahmen (=Trimbox) und löscht alle eventuell noch vorhandenen anderen Seiten-Rahmen wie Anschnitt-, Objekt- und Masken-Rahmen. Zudem werden alle Objekte, die komplett außerhalb des Endformats liegen entfernt.

Nutzen Sie diese Aktion, um eine korrekte Druck-PDF mit Anschnitt und Druckmarken auf das Endformat zu reduzieren, um diese z.B. im Web zum Download anzubieten.

Voraussetzungen:

Der korrekte Endformat-Rahmen (Trimbox) muss gesetzt sein.

Ab PitStop Pro 11, PitStop Server 11


Office RGB nach ISOCoated_v2 (DeviceLink)

Diese Aktionsliste wandelt RGB-Objekte mittels eines DeviceLink-Profils nach CMYK (ISOcoated_v2). Dabei werden graue und schwarze Objekte (R=G=B) nur in K von CMYK gewandelt. Nutzen Sie diese Aktion, um Office-Dokumente (worin die meisten Farbobjekte meist aus RGB oder kalibriertem RGB bestehen), um solche Objekte sauber nach CMYK zu konvertieren und die Druckbarkeit solcher Objekte zu garantieren. Der Weg über ein DeviceLink-Profil garantiert optimale Qualität! Hierbei wird insbesondere auf die Reinhaltung von Primär- und Sekundärfarben geachtet. Ein Rot aus Word wird also etwa zu 100M 100Y.

Weitere DeviceLink-Profile für viele weitere Aufgabenstellungen und auch andere Applikationen oder Workflowsysteme bieten wir auf unserer Webseite an. Für weitergehende und automatisierte Konvertierungen mittels DeviceLink-Profilen empfehlen wir den Einsatz eines Farbservers wie ColorLogic ZePrA. Mehr Informationen zum Thema DeviceLink finden Sie auf unserer Webseite unter: devicelink

Voraussetzungen:

Ab PitStop Pro 10, PitStop Server 10


PDF für online rendern

Diese Aktionsliste rastert alle Objekte einer PDF-Datei behält aber Textobjekte als solche bei (um die Datei weiter nach Text durchsuchbar zu behalten). Die voreingestellte Auflösung beträgt 280 dpi mit mittlerer JPEG-Qualität. Diese Einstellungen können Sie für Ihre Belange natürlich individuell anpassen.

Voraussetzungen:

Ab PitStop Pro 12, PitStop Server 12


Trim- und Bleed-Box auf Marken setzen

Diese Aktion setzt die korrekte Trim- und Bleedbox (Enformat-Rahmen und Anschnittrahmen), falls entsprechende Druck-Marken (Beschnittzeichen und Anschnittzeichen) gefunden werden.

Die Marken müssen entweder als Farbe "All" oder 400% CMYK vorhanden sein, damit die Aktion diese erkennen kann.

Hinweis:

Über weitere Aktionen (Anschnitt hinzufügen) kann auch gleich eventuell fehlender Beschnitt für Randobjekte nachträglich erweitert und auch der notwendige Anschnittrahmen (=Bleedbox) gesetzt werden.

Voraussetzungen:

Wenn nur Beschnittzeichen vorhanden sind, so setzt die Aktion nur die Trimbox

Wenn Beschnitt- und Anschnittmarken vorhanden sind, so werden Trim- ud Bleedbox gesetzt


Trim- und Bleedbox entfernen

Diese Aktion entfernt vorhandene Trim- und Bleedbox-Rahmen. Nutzen Sie diese Aktion z.B. dann, wenn die Seitenrahmen falsch angelegt worden sind und Sie diese über die Aktion "Trim- und Bleed-Box auf Marken setzen" danach auf die sichtbaren Druckmarken setzen möchten.


Variable Prüfungen und Korrekturen

Zudem stehen 3 Beispielaktionen zur Verfügung, welche den Einsatz von Variablen zeigen sollen. Damit diese Aktionen funktionieren, müssen Sie zunächst den im Download-Paket ebenfalls vorhandenen Variablensatz "Impressed Aktionslisten Variablen v3" in Ihrer PitStop Lizenz importieren und anwenden. Dazu finden Sie hier eine Anleitung .

Auftragstasche

Diese Aktionsliste fügt in Verbindung mit PitStop Variablen über einen interaktiven Dialog bestimmte Werte in eine PDF-Datei ein. Über PitStop Pro können diese Werte per Dialogfeld eingegeben werden.

Sonderfarbe auf neue Seite legen v3

Die Aktionsliste fragt über einen Dialog den Namen einer Sonderfarbe ab. Geben Sie dort den Namen einer im Dokument vorliegenden Sonderfarbe an. Die Aktion kopiert dann alle Objekte, welche in dieser Sonderfarbe definiert sind in die Zwischenablage und fügt die Objekte aus der Zwischenablage auf einer neu angelegten letzten Seite ein. Der Sonderfarbname wird zusätzlich in Klarschrift und als Farbkeil hinzugefügt.

Variable Rückstichheftung

Diese Aktionsliste prüft ob die Seitenanzahl ein Vielfaches von 2, 4, 8 oder 12 (über einzugebende Variable) beträgt und kann z.B. zum Prüfen von Dokumenten für die Eignung bzgl. einer Rückstichheftung genutzt werden.


Sie können alle Aktionslisten zusammen mit Testdateien komplett als ZIP-Paket unter Demos & Downloads herunterladen. Weitere Hinweise zum Import der Aktionslisten in PitStop finden Sie auch auf unserer Support-Seite.