impressedlogo
Impressed - Produktnews: ColorLogic ZePrA

ZePrA

Produktnews vom 19.07.2017

Was ist eigentlich SmartLink?

ZePrA aus dem Haus ColorLogic ist ein Farbserver für Mac OS X oder Windows. Das Programm unterstützt DeviceLink- und ICC-Profile und bietet die Konvertierung und Optimierung kompletter PDF-Druckdaten sowie Bilddatenformaten (PSD, PSP, TIFF und JPEG) an. ZePrA eignet sich damit hervorragend für die standardisierte, farbliche Anpassung und Optimierung (Prozesskonvertierung, SaveInk, Gesamtfarbauftrag...) angelieferter Daten an einen Standard-Druckprozess.

ZePrA ist modular aufgebaut und kann damit an individuelle Anforderungen angepasst und erweitert werden. Das Basispaket (ZePrA BASIC) umfasst bereits alle Standard-Funktionen eines Farbservers inklusive einem DeviceLink Basic-Paket, womit viele gängige Farb-Konvertierungen bereits abgedeckt sind. Insbesondere für die Umrechnung und Anpassung von CMYK-Druckdaten eignen sich DeviceLink-Profile hervorragend und erzielen die bestmöglichen Resultate.

Weitere Profil-Sets mit Profilen für andere Druckverfahren und Aufgabenstellungen (SaveInk, RGB-CMYK...) werden optional angeboten. Eine Liste der im Basic-Set und den weiteren Sets enthaltenen Profile finden Sie hier:

ColorLogic DeviceLink-Sets

Es geht auch smarter...

Einer der Nachteile von DeviceLink-Profilen besteht darin, dass man für jede unterschiedliche Kombination aus Quelle und Ziel ein separates DeviceLink-Profil benötigt. Nimmt man die möglichen Einstellungen bzgl. der Optimierung von Druckdaten dazu (Beschränkung des Gesamtfarbauftrags, SaveInk, Erhalt der Separations-Charakteristik oder gewollte Reseparation, RenderingIntents...) so kann dies schnell zu einer stattlichen Anzahl von DeviceLink-Proflen führen, die man in einem Betrieb benötigt - gerade dann, wenn man auch noch unterschiedliche Druckverfahren anbietet.

Das SmartLink-Modul von ZePrA sorgt hier für Abhilfe und bietet noch weit bessere Möglichkeiten, individuellen Anforderungen gerecht zu werden:

  • Anstatt auf vorberechnete DeviceLink-Profile zurückzugreifen, berechnet SmartLink benötigte DVL-Profile automatisch für Sie - und zwar egal welche Quell- oder Zielprofil-Kombination gefragt ist. "SmartLink" DeviceLink-Profile werden "on-the-fly" aus ICC-Quell- und -Zielprofil im Hintergrund berechnet. ZePrA unterstützt dabei alle denkbaren Farbraum-Kombinationen. Mit einer Multicolor-Lizenz lassen sich sogar Multicolor-Profile automatisch berechnen.

  • Da SmartLink automatisch benötigte DeviceLink-Profile für die Konvertierung berechnet, machen Sie sich damit auch "zukunftssicher", da bei Erscheinen von neuen Standard-Profilen (wie z.B. von der ECI/FOGRA) ZePrA sofort damit arbeiten kann. Mit SmartLink sind Sie also immer auf dem aktuellen Stand!

  • Mit dem SmartLink-Modul von ZePrA erhalten Sie außerdem eine spezielle Lizenz des Profilierungs-Tools CoPrA, womit sich eigene ICC-Profile und DeviceLink-Profile für die Verwendung in ZePrA erstellen lassen. Damit sind Sie bestens ausgerüstet, um bei individuellen Anforderungen optimierte Profile erstellen zu können.

  • SmartLink arbeitet aber auch weiterhin mit statischen (vorberechneten) DeviceLink-Profilen wie etwa aus unseren DeviceLink-Sets zusammen. Sie können für jede Kombination aus Quell- und Ziel entweder SmartLink die Profile automatisch berechnen lassen, oder aber dafür ein bestehendes (statisches) DeviceLink-Profil nutzen. Damit sind Sie so flexibel wie möglich, können aber für bestimmte Aufgabenbereiche gezielt eingreifen und eigene - bereits bestehende/bewährte (oder mit der CoPrA-Lizenz erstellte) - DeviceLink-Profile nutzen.

Weitere Informationen zum SmartLink-Modul in ZePrA finden Sie auch auf unserer Webseite unter:

ZePrA SmartLink-Modul

Haben Sie Fragen zu ZePrA oder zu SmartLink?

Senden Sie uns doch einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen an info@impressed.de oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Zurück zur Übersicht