impressedlogo
Impressed - Versionshistorie: Enfocus Switch

Switch

Versionshistorie

27.08.2015: Version: 13

In eigenem Fenster öffnen...

Switch 13 Neuerungen

Hier finden Sie ein Video zu allen Neuerungen zu Switch 13.

Alle Neuerungen ausführlich kommentiert (in englisch) als PDF: Switch 13 What is new?

Switch Meldungen im Web-Browser

In Switch 13 können Sie nun alle Protokoll-Meldungen über einen normalen Web-Browser einsehen. Sie müssen dazu nicht einmal mittels Switch Designer eingeloggt sein. Switch 13 nutzt dazu die neue Komponente "Switch Webserver". Sie können dazu einen der folgenden Web-Browser Applikationen nutzen: Google Chrome, Firefox, Safari, Microsoft Explorer. Die Verbindung läuft wahlweise über HTTP oder HTTP und der Zugriff kann über die Benutzer und Gruppen gesetzt und per Passwort geschützt werden.

Sie können Meldungen im Browser auf vielfältige Weise filtern und die gewählten Einstellungen auch als URL Lesezeichen speichern, um auf diese zurückzugreifen. Dadurch wird die Performance bei Anzeige von vielen tausenden Einträgen deutlich erhöht. Auch die Anzahl von Meldungen, die in Vorgängerversionen aus dem Designer verbannt wurden, stehen nun wieder vollumfänglich im Zugriff!

Debug-Meldungen

Neben Filtern für "Fehler", "Warnung" und "Info" Meldungen, bietet Switch 13 auch einen Filter für "Debug"-Meldungen an. Um diese Art von Meldungstypen zu protokollieren, kann diese in den Voreinstellungen eingeschaltet werden, was insbesondere beim entwickeln und testen von neuen Flows sehr hilfreich sein kann.

Verbesserte Performance

Die Performance von Switch 13 konnte verbessert werden, da "automatisch verwaltete" Ordner nun nicht mehr extra gescannt werden (Switch kennt den Inhalt eh bereits). Nur noch Ordner, welche vom Anwender verwaltet werden, werden gescannt. Typischerweise sind Eingangs- und Ausgangsordner eines Flows vom Anwender verwaltete Ordner in einer bestehenden File-Struktur. Alle Zwischenordner können von Switch automatisch verwaltet werden. Je höher die Anzahl von Flows und je komplexer die Flows sind, um so deutlicher wird die Performance-Steigerung ausfallen.

Unsichtbares Raster

In früheren Versionen konnten Flow-Elemente beliebig im Workflow-Fenster angeordnet werden, was bei sehr komplexen Flows schnell zu unübersichtlichen Flow-Anordnungen führen konnte. Es standen zwar Werkzeuge zum Ausrichten von Elementen zur Verfügung, aber das in Switch 13 neu verfügbare, unsichtbare Raster hilft Ihnen bereits bei der Erstellung von Flows, eine Grundordnung der Flow-Elemente zu bewahren. Neu hinzugefügte Elemente werden dadurch automatisch ausgerichtet. Sollten Elemente sich überlappen, so wird ein Warn-Icon eingeblendet. Die automatische Ausrichtung erfolgt allerdings nicht bei bestehenden Flows - (die man ja vielleicht auch lieb gewonnen hat...;-))

Beibehaltung von Flow-Gruppen beim Export/Import

In früheren Versionen verlor Switch beim Export und Import von Flows, welche in Gruppen geordnet waren, die Gruppen-Zuordnung. Dies ist nun in Version 13 gefixt worden.

Unterstützung für aktuelle Betriebssysteme

Microsoft Windows 10 wird ab Switch 13 nun offiziell unterstützt.

Neue/Verbesserte Werkzeuge

  • Archive/Unarchive ersetzen die beiden bisherigen Werkzeuge "Komprimieren" und "Dekomprimieren". Die neuen Tools arbeiten vergleichbar, unterstützen aber nun auch Unicode sowie große ZIP-Dateien (größer als 4 GB - konform mit Zip64 Format).
  • Job packen/Job entpacken arbeiten bis zu 4mal schneller
  • PDF teilen/PDF zusammenführen arbeiten bis zu 7mal schneller

Neue und verbesserte Konfiguratoren

  • Enfocus PitStop Server PDF2Image - Dieser Konfigurator (wird mit PitStop Server 13 installiert) rendert PDF-Dateien als Bildformate JPEG oder PNG, sowohl als Composite als auch als Separationen.
  • Der neue Aproove-Konfigurator erlaubt es Switch-Anwendern, Freigabeprozesse über die Cloud-basierte Lösung von Aproove Express direkt aus Switch heraus zu automatisieren. Weitere Infos zu Aproove
  • Der Saxon-Konfigurator ermöglicht XSLT 2.0 und 3.0 Transformationen mittels Saxon. Der Konfigurator unterstützt auch die Abfrage von XML-Informationen mittels XQuery.
  • Die Caldera-Konfiguratoren (Nexio Submit und Nexio Collect) erlauben die JDF-Kommunikation mit Caldera Nexio RIPs.
  • Der AccuZip-Konfigurator ermöglicht automatisierte Mail-Verarbeitung für den US Post Service
  • Verbesserte Konfiguratoren für Alwan ColorHub, HP Digital Front End JDF Control, HP SmartStream Designer Ganging (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer Imposition (Support für Adobe CC 2015), HP SmartStream Designer VDP (Support für Adobe CC 2015), CorelDraw (Support für v7), QuarkXPress (Support für v2015), WoodWing Enterprise.
  • Alle Adobe Konfiguratoren wurden neu als gescriptete Konfiguratoren geschrieben, so dass eine Anpassung an neue Versionen von Adobe in Zukunft schneller erfolgen kann. Diese unterstützen nun auch Adobe CC 2014 und 2015.

Was Sie beim Upgrade auf Version 13 beachten sollten

In unserer Wissens-Datenbank finden Sie eine Anleitung, worauf Sie beim Upgrade auf Switch 13 von früheren Versionen von Switch achten sollten. Vorgehen beim Upgrade von älteren Switch-Versionen auf Switch 13.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Switch Version 13 ist für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos. Für die Freischaltung muss lediglich ein aktueller Wartungs-Key aktiviert sein. Sie benötigen KEINEN speziellen Switch 13 Lizenzschlüssel!

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Kunden OHNE gültigen Wartungsvertrag können auf Switch 13 "upgraden", indem sie rückwirkend zum letzten Kaufdatum bzw. Ablaufdatum des letzten Wartungsvertrags einen Wartungsvertrag abschließen, der dann noch mindestens ein Jahr Gültigkeit besitzt.

10.12.2014: Version: Systemhistorie

In eigenem Fenster öffnen...

Systemanforderderung Switch 12 Update 3

Macintosh®

  • Mac OS® X Version 10.8 - 10.10

Systemanforderderung Switch 12, 12 Update 1, 12 Update 2

Windows®

  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 8, 8.1 (Switch 12 Update 1) Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2012 Server (32-bit und 64-bit, im 32-bit Modus)
  • neu ab Version 12 Update 1, Microsoft® Windows® 2012 Server R2 (64-bit, im 32-bit Modus)
  • Inklusive Virtuelle Systemumgebungen

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server Version 10.6 (Switch 12) 10.7 - 10.9
  • Inklusive Virtuelle Systemumgebungen

Systemanforderderung Switch 11 Update 3, 4 und 5

Windows®

  • Microsoft® Windows® 2012 Server (64-bit, nur im 32-bit-Modus)
  • Microsoft® Windows® 8 Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Inkusive Virtuelle Systemumgebungen

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server Version 10.7 - 10.8

Systemanforderderung Switch 11

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP SP2Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® Vista Home SP1, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (64-bit, nur im 32-bit-Modus)

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.5, 10.6 und 10.7
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderderung Switch 10

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP SP2Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® Vista Home SP1, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition (32-bit und 64-bit, nur im 32-bit Modus)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server R2 Standard oder Enterprise Edition (64-bit, nur im 32-bit-Modus)

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.5 und 10.6
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderrung Switch 09

Windows®

  • Microsoft® Windows® XP Professional oder Home Edition
  • Microsoft® Windows® 2003 Server Standard oder Enterprise Edition
  • Microsoft® Windows® Vista Home, Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 7, Home Premium, Business oder Ultimate Edition (32-bit und 64-bit)
  • Microsoft® Windows® 2008 Server Standard oder Enterprise Edition

Macintosh®

  • Mac OS® X oder Mac OS® X Server v.10.4.x bis 10.6 (Universal)
  • StuffIt Expander 10 oder höher

Systemanforderrung Switch 08

Windows®

  • Windows XP Professional SP2
  • Windows 2003 Server
  • Windows Vista Business

Macintosh®

  • Mac OS XTiger (10.4) für PowerPC oder Intel Macs
  • Mac OS XLeopard (10.5) für Intel Macs
  • Keine offizelle Unterstützung vom Hersteller:
  • Windows 2000 Server
  • Mac OS X10.5 (Leopard) für PowerPC Macs

Systemanforderderung Switch 07

Windows®

  • Windows XP Professional SP2
  • Windows 2003 Server
  • Windows Vista Business

Macintosh®

  • Mac OS XTiger (10.4) für PowerPC und Intel Macs
  • Mac OS XLeopard (10.5) für Intel Macs
    Keine offizelle Unterstützung vom Hersteller:
  • Windows 2000 Server
  • Windows Vista Business
  • Mac OS X10.5 (Leopard) für PowerPC Macs

Systemanforderderung Switch 06

Windows®

  • Microsoft Windows 2000 (Server), XP Professional oder 2003 Server

Macintosh®

  • RequiresMac OS X 10.4 oder höher (PowerPC und Intel Macs)
09.12.2014: Version: 12 Update 3

In eigenem Fenster öffnen...

Switch 12 Update 3 Neuerungen:

  • Support für OS X 10.10 (Yosemite)
  • Dokumentations-Funktion für Flows
  • HTTP(S)-Anforderung
  • Verbesserte Mail-Server- und Mail-Empfangs-Funktion
  • Bessere Unterstützung zum Sortieren von Ausgabedateien
  • Neues Authentifizierungsverfahren für SFTP

In diesem Film werden die Neuerungen in Switch 12 Update 3 erklärt.

Eine detaillierte Beschreibung der Neuerungen von Enfocus Switch 12 Update 3 finden Sie unter folgender URL auf der Webseite von Enfocus: What is new in Switch 12 update 3

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Switch 10, 11

19.06.2014: Version: 12 Update 2

In eigenem Fenster öffnen...

In diesem Film werden die Neuerungen in Switch 12 Update 1 & 2 erklärt.

Eine detaillierte Beschreibung der Neuerungen finden Sie auch unter folgender URL auf der Webseite von Enfocus: What is new in Switch 12 update 2

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Switch 12 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Switch 10, 11

29.04.2014: Version: 12 Update 1

In eigenem Fenster öffnen...

Switch 12 Update 1 behebt einige bekannte Probleme von Switch 12:

  • Absturtz bei Benutzung des Benutzer-Diaologs
  • Absturtz bei Switch 12 Script Ausführung
  • Problem beim Updaten einiger Konfiguratoren mittels dem Pack Manager
  • Kommunikationsproblem zwischen Designer und Server
  • Heartbleed Problem bei SSL-Verbindungen

Eine komplette Liste der behobenen Probleme finden Sie in diesem PDF:

New in Switch 12 Update 1.pdf

Bitte beachten Sie, dass das Problem bei Verbindungsabbrüchen zwischen dem Switch Designer und dem Switch Server auch mit folgendem in unserer Support-Datenbank beschriebenen Workaround gelöst werden kann.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Switch 12 und Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Switch 11, 10

30.01.2014: Version: 12

In eigenem Fenster öffnen...

Switch 12 Neuerungen

 Video der Switch 12 Neuerungen

Remote Designer

In Switch 12 kann die Einrichtung und die Überwachung von Workflows nun an einem entfernten (remote) Rechner erfolgen. Der Switch Designer und der Switch Server müssen nicht mehr auf ein- und demselben Rechner laufen. Mit dem neuen Switch Remote Designer haben Sie nun die Möglichkeit, die komplette Administration des Switch Servers von einem beliebigen Rechner (aber natürlich auch weiterhin lokal auf dem Server) innerhalb des Netzwerks vorzunehmen und zu steuern. Da der Switch Server meistens in einem Server-Raum steht, kann ein Administrator also mit Switch 12 bequem von seinem Arbeitsplatz (MacOSX oder Windows) auf den Server zugreifen und alle Einstellungen wie gewohnt vornehmen.

Neue Benutzer und Gruppen Funktionalität

In früheren Versionen wurde die Funktion Benutzer und Gruppen lediglich dazu verwendet, Zugriffsrechte auf Kontrollpunkte bzw. Übergabepubkte in Flows zu verwalten. Die Funktion war demzufolge auch nur verfügbar, wenn das SwitchClient Modul freigeschaltet war.

Ab Switch 12 steht die Benutzer 6 Gruppen Funktionalität in der Core Engine zur Verfügung und erlaubt nun zusätzlich das Verwalten von Zugriffsrechten für den Remote Designer.

Die Administration von Benutzer & Gruppen ist komplett überarbeitet worden und erlaubt nun eine schnellere und einfachere Einrichtung von Benutzern und Gruppen sowie die Zuweisung von Zugriffsrechten für SwitchClient bzw. Web-Client sowie für den Remote Designer.

Unterstützung für Active Directory

Sie können nun Zugriffsrechte basierend auf bestehenden Active Directory Gruppen und Anwender zuweisen. In diesem Fall importieren Sie einfach Ihre Active Directory Einstellungen müssen keine eigenen Gruppen und Anwender in Switch definieren.

Verbesserte Werkzeuge

Die Split PDF und Merge PDF Werkzeuge unterstützen nun mehrere gleichzeitige Instanzen

Weniger Meldungen im Switch-Protokoll

Switch logt eine ganze Menge von Informationen in seinem Protokoll. Bei sehr komplexen Flows kann dies negativen Einfluss auf die Performance des Gesamtsystems haben. In Switch 12 werden standardmässig nur noch jobunabhängige Server-Meldungen sowie Fehler- und Warnmeldungen protokolliert. Sie können aber die Protokollierung aller Meldungen als Text-Datei in den Voreinstellungen aktivieren, so dass weiterhin alle Meldungen zur Verfügung stehen.

Neue und verbesserte Konfiguratoren

  • HP SmartStream Production Center JDF Control
  • Corel Draw Konfigurator
  • Adobe Konfiguratoren Support für CC-Versionen
  • Quark Xpress Konfigurator mit Direkt PDF-Export

Unterstützung für aktuelle Betriebssysteme

  • Microsoft Windows 8.1
  • Mac OS® X 10.9 (Mavericks)

Einige Fehlerbehebungen

Eine komplette Liste mit den Änderungen finden Sie in diesem Dokument

Was Sie beim Upgrade auf Version 12 beachten sollten

In unserer Wissens-Datenbank finden Sie eine Anleitung, worauf Sie beim Upgrade auf Switch 12 von früheren Versionen von Switch achten sollten. Upgrade auf Switch 12.

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Für alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
Kunden ohne gültigen Wartungsvertrag können rückwirkend zum Kaufdatum einen neuen Wartungsvetrag abschließen, welcher dann noch mindestens 1 Jahr gülltig ist.

13.09.2013: Version: 11 Update 5

In eigenem Fenster öffnen...

Neuerungen

PitStop Server 12 Support

Switch 11 Update 5 besitzt einen neuen, optimierten Konfigurator für PitStop Server 12. Über den Konfigurator können sie nun auf die neuen Funktionen der 12er Version zugreifen, u.a. die neuen Adobe Transparenzreduzierungs-Optionen, volle 64-bit Unterstützung, die Schrift-Ersetzung über den Monotype Baseline Cloud-Dienst sowie die neuen Aktionen. Weitere Informationen zu PitStop Server 12 finden Sie hier: PitStop Server 12

Verbesserungen beim Crash-Reporter

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Das Update auf Switch 11 Update 5 ist für Switch-Kunden mit einem aktuellen Wartungsvertrag kostenlos.

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

07.05.2013: Version: 11 Update 4

In eigenem Fenster öffnen...

Neuerungen

Web Services Module

Die Beispiel-Implementierung, welche mit dem Switch Web Services Modul ausgeliefert wird, wurde komplett neu reorganisiert. Es wird damit für Integratoren und Web-Entwickler wesentlich leichter, die Oberfläche an eigene CI-Anforderungen anzupassen und in bestehende Webseiten zu integrieren.

  • Die Dokumentation beinhaltet eine Schritt-für Schritt Installations-Anleitung für MacOSX und Windows
  • Einfacher zu benutzende Datei-Struktur
  • Editierbare, separate Voreinstellungs-Datei

Hierarchie archivieren

Das Hierarchie archivieren Werkzeug erlaubt nun zusätzlich eine ausgehende Verbindung. Dieses Funktion kann dazu benutzt werden, um Daten zunächst hierarchisch abzulegen/ zu archivieren und erst nach erfolgter Ablage z.B. eine Benachrichtigung darüber zu versenden. Oder stellen Sie sicher, dass die Daten zuerst archiviert und erst danach an einen externen FTP-Server hochgeladen werden.

Die ausgehende Verbindung ist eine sog. "Ampel"-Verbindung. Damit lassen sich Dateien, welche nicht korrekt archiviert werden konnten als Fehler behandelt und entsprechende Benachrichtigungen versendet werden können.

Befehl ausführen

Das Befehl ausführen Werkzeug besitzt nun eine neue Eigenschaft "Ausführungs-Modus", welche auf "gleichzeitig" gesetzt werden kann. Wenn Sie diese Option aktivieren, können Jobs gleichzeitig von mehreren Instanzen des Befehl ausführen -Werkzeugs verarbeitet werden, wenn dieselbe CLI-Applikation benutzt wird.

Natürlich muss das ausgewählte CLI-Tool die parallele Verarbeitung mehrerer Jobs unterstützen. Die Standard-Einstellung bleibt "seriell", was der bisherigen Einstellung der Vorgängerversionen entspricht.

Hinweis: Die Anzahl gleichzeitig ausgeführter Prozesse wird limitiert durch die Einstellung "Parallele Verarbeitungsaufgaben" in den Voreinstellungen (Enfocus Switch/Einstellungen/Reiter: Verarbeitung).

Neue Variable: Kalkulation

Eine neue Variable namens "Kalkulation" ist nun in der Switch Variablen Gruppe verfügbar. Diese erlaubt es, Variablenwerte, welche standardmässig als Text behandelt werden, für Kalkulationen zu verwenden.

Das folgende Beispiel ergibt als Resultat die Seitengröße (Breite mal Höhe) in mm mit einer Rundung auf 1 Dezimalstelle.

Es ist auch möglich, diese Syntax manuell einzugeben, wenn andere Variablen ausgewählt werden. Damit kann an jeder Stelle, bei der in Switch auf Variablen zugegriffen werden kann, diese als Zahl ausgegeben werden.

Crash Reporter

Sollte Switch einmal abstürzen, so kann der neue Crash-Reporter automatisch einen detallierten Fehlerbericht generieren, der dann an den Hersteller verschickt werden kann. Bitte geben Sie Ihre EMail-Adresse und eine genaue Beschreibung dessen, was zum Fehler geführt hat an, damit der Hersteller die Software kontinuierlich verbesssern kann.

Switch Configurator SDK / Switch Scripter

Der Switch Konfigurator SDK /Switch Scripter erlaubt es Entwicklern nun Ihre eigenen Upgrade-Scripts zu schreiben. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen neuen Konfigurator erstellen, der die vorherige Version ersetzt oder sie die Flows, welche Ihren Konfigurator benutzen, automatisch upgraden lassen möchten.

Aktualisierte und verbesserte Konfiguratoren

PitStop Server

  • Support für die kürzlich veröffentlichte Version PitStop Server 11 update 2.


  • Support für tden neuen Report-Typ: "Skalierter, niedrigauflösender, kommentierter Report".
  • Support für die polnische Sprachversion

Woodwing Enterprise

  • Support für Woodwing Enterprise 8.


  • Die neue Option "Aktuell" (Current) bei Auswahl einer "Ausgabe" erlaubt es Ihnen dynamisch auf das in WoodWing Enterprise als aktuelle Ausgabe eingestellte Ausgabe zuzugreifen. Diese Option wurde sowohl im Upload als auch im Download Konfigurator hinzugefügt.
  • Sie können nun den Status auf "Nächster" einstellen. Dieer ersetzt die Option "Default". Damit lehnt sich der Konfigurator besser an die Terminologie in WoodWing Enterprise an.
  • Support für "Dossiers" und "Child Objekte" wurde im WoodWing Enterprise Download Konfigurator hinzugefügt. Wenn Child-Objekte heruntergeladen werden, können Sie wählen. ob die Mutter-Objekte mit heruntergelden werden sollen oder nicht.
  • Möglichkeit des Uploads in bzw. Downloads von mehreren Editionen

Ultimate Impostrip OnDemand

Ein neuer Konfigurator für die Automation-Variante von Ultimate ImpoStrip OnDemand wurde hinzugefügt.

Stuffit Deluxe

Support für Stuffit Deluxe 15

HP Digital Front End JDF Control Konfigurator

  • HP hat den HP Digital Front End JDF Control Konfigurator (jetzt in Version 1.5) erweitert, um Anwendern den Zugriff auf alle JDF Einstellungen auch als Variablen und per Script-Ausdrücken zu ermöglichen


  • Erweiterter Zugriff auf zusätzliche JDF Möglichkeiten, wie mehrfache Substrat-Auswahl, Banner- und Unterteiler-Auswahl...
  • Verbesserte Voreinstellungen machen die initiale Einstellung des Konfigurators leiichter
  • Zusätzliche Tooltips erklären die einzelnen Eigenschaften besser
  • Dateien werden in den Problem-Daten Ordner abgelegt, wenn der Dateipfad nicht gefunden werden kann.

Elpical Premedia Server Konfigurator

Diese neue Version des Kongfigurators erlaubt es nun, den Claro Server auf einem anderen Server als den Switch Server auszuführen. Sie können dies durch die folgenden Einstellungen steuern:

  • Claro Preferences path:


    Wenn Claro auf dem gleichen Server gefunden wird, so wesit dieser Pfad auf die lokale ClaroPreferences.xml Datei, ansonsten muss der volle Netzwerkpfad zur ClaroPreferences.xml Datei angegeben werden.
  • Ordner für "Return jobfiles": Wenn Claro auf einem externen Server läuft, werden verarbeitete Jobs in einem freigegebenen Ordner abgelegt.

Axaio MadeToPrint InDesign, InDesign Server und Illustrator

Der Konfigurator wurde angepasst, so dass Jobs in der Warteschlange angezeigt werden, so lange sie noch in MadeToPrint verarbeitet werden, um einem besseren und genaueren Status-Überblick zu gewährleisten.

Die komplette Liste mit den Neuerungen sowie den Fehlerbehedungen finden Sie in englischer Sprache auch in diesem PDF-Dokument: Switch_11_Update_4.pdf

Die komplette Liste mit den Neuerungen sowie den Fehlerbehedungen finden Sie in unserer Versionshistorie oder (in englischer Sprache) auch in diesem PDF-Dokument: Switch_11_Update_4.pdf

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Das Update auf Switch 11 Update 4 ist für Switch-Kunden mit einem aktuellen Wartungsvertrag kostenlos.

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

27.11.2012: Version: 11 Update 3

In eigenem Fenster öffnen...

Neuerungen

Support für aktuelle Betriebssysteme

  • Mac OS X 10.8.x (Mountain Lion)
  • Microsoft Windows 8
  • Microsoft Windows Server 2012 Standard, Essentials oder Foundation Edition (64-bit im 32-bit Modus)
  • Virtuelle Serverumgebungen (z.B. VMware)

Neuer Acrobat Konfigurator

  • Support für Adobe Acrobat XI (einschließlich CS6 Cloud)

Neue Funktion für "Job-Anhalten" Element

  • Eine neue Option "Release Condition" wurde im Job anhalten Flow-Element hinzugefügt. Diese Option versetzt Sie in die Lage, Informationen aus Switch Variablen, Job-Tickets oder einer Datenbank (Datenbank-Modul erforderlich) zu nutzen, um einen Job an den nächsten Schritt im Flow freizugeben. Sie können auch einen eigenen Script-Ausdruck definieren (Scripting-Modul erforderlich).

Fehlerbehebungen

Eine Liste der Fehlerbehebungen in Update3 finden Sie unter:

http://www.enfocus.com/en/support/knowledge-base/whats-new-in-switch-11-update-3

Updateinfos

Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
Alle Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

27.09.2012: Version: 11 Update 2

In eigenem Fenster öffnen...

Neuerungen

Neuer PitStop Server Konfigurator

Eine neue Option zur Auswahl einer Maßeinheit für für Längenvariablen ermöglicht die Angabe einer Maßeinheit für Variablenwerte.

  • Wählen Sie im Konfigurator das Variablen-Set aus
  • Editieren Sie das Variablen-Set und dort die gewünschte Variable
  • Stellen Sie sicher, dass der Variablen-Typ "Job-Ticket" ist und stellen Sie "Länge" als Option ein. Nun können Sie auch eine Maßeinheit für den Variablenwert auswählen.

Neue Adobe Konfiguratoren

  • Support für CS6.
  • Support für 64-bit Version von Photoshop.
  • Support für Acrobat X unter Windows (Acrobat X für Mac wurde bereits mit Version 11 unterstützt)
  • Die InDesign, InDesign Server und Illustrator Konfiguratoren haben nun "Ampel"-Verbindungen. Dies bedeutet, dass Jobs bei auftretenden Fehlern (wie unverknüpfte Bilder oder nicht verfügbare Fonts) durch die Fehler-Verbindung (rotes Symbol) aussortiert werden können. Wenn keine Fehler-Verbindung vorhanden ist, so wird der job im "Problem-Ordner" absortiert.
  • Der Photoshop Konfigurator erlaubt nun die Auswahl von Aktionen durch Variablen- und Script-Ausdruck Dialogfelder. Die Ausführung einer Aktion kann damit direkt von einer Variablen oder eines Scriptwertes abhängig gemacht werden.

Datenbank-Modul

  • Erweiterter Support für MsSQL

SwitchClient

  • Ermöglicht den Import- und Export eigener Filter zwischen unterschiedlichen SwitchClient Arbeitsplätzen.
  • Erweiterte Bedingungen um Abhängigkeiten für Metadaten-Felder in SwitchClient anzugeben

Web Services Modul

  • Neue Online Muster-Implementierung, um die Funktionen des Webservice-Moduls anzuschauen.
  • Neuer, apassbarer PHP Mustercode mit Code-Blocks für die Implementierung in eigene web-Umgebung.
  • Erweiterte Dokumentation

Fehlerbehebungen

Eine Liste der Fehlerbehebungen in Update 2 finden Sie unter:

http://www.enfocus.com/en/support/knowledge-base/whats-new-in-switch-11-update-2

03.07.2012: Version: 11 Update 1

In eigenem Fenster öffnen...

Neuerungen

Neuer PitStop Server 11 Konfigurator

Durch den neuen PitStop Server-Konfigurator werden die in PitStop Server 11 eingeführten "Intelligenten Preflight- und Korrekturfunktionen" aktiviert. Mit dem Konfigurator können Sie die in Switch verfügbaren Variablen nutzen.

Sämtliche Jobs lassen sich auf Basis auftragsspezifischer Anforderungen prüfen, die aus der Datei selbst oder aus Metadatenwerten, Jobtickets oder externen Datenquellen stammen können.

Konfigurator für Esko Automation Engine

Dank der einzigartigen Dateibearbeitungs-Funktionen von Switch und vieler anderer in Switch bereits verfügbarer Konfiguratoren lässt sich z.B. die die Dateiübertragung und der Daten-Preflight automatisieren, um Sie dann - ebenfalls vollautomatisch - an die Esko Automation Engine weitergeleitet wird. Zu diesem Zweck stellt der Konfigurator verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um einen passenden Job in Automation Engine zu finden. In Verbindung mit der Fähigkeit, diese verschiedenen Möglichkeiten zu kombinieren, bietet der Konfigurator eine maximale Flexibilität bei der Automatisierung des Prozesses zur Zuordnung eintreffender Grafiken zu einem Druckauftrag. Nach der Weiterleitung einer Produktionsdatei mit einem begleitenden XML-Jobticket durch Switch erlaubt der neue Konfigurator auch die automatische Aktivierung von Automation Engine-Workflows - ganz ohne Bedienereingriffe. Das Job-Ticket wird vom Automated Job Creation-Modul von Automation Engine übernommen, das die reibungslose Ausführung des Auftrages sichert.

Aktualisierte Konfiguratoren für Microsoft Word und HP

Switch 11 Update 1 enthält neue Konfiguratoren für das weltweit beliebteste Textbearbeitungsprogramm. Benutzer können Dateien in Microsoft Word 2010 (Windows) oder 2011 (Macintosh) automatisch verarbeiten und alle unterstützten Word-Dokumente dann ohne Zeitverzug in PDF-, RTF-, TXT-, HTML-, DOC- und DOCX-Formate umwandeln.

Neben den bereits verfügbaren Konfiguratoren für HP SmartStream wurde der HP Digital Front End JD Control Konfigurator erweitert. Dieser erlaubt durch die Nutzung von Switch-Metadaten jetzt noch intelligentere Workflows.

05.03.2012: Version: 11

In eigenem Fenster öffnen...

Switch 11 ist komplett modular aufgebaut. Die Switch Core Engine (Basis Modul) lässt sich mit folgenden Modulen individuell erweitern:

  • Konfigurator Modul
  • Metadaten Modul
  • Datenbank Modul
  • SwitchClient Modul
  • Web Services Modul
  • Proxy Server Modul
  • Scripting Modul
  • Performance Modul

Neue Konfiguratoren:

  • HP (Hewlett Packard) SmartStream Designer Imposition (automatische Seitenmontage in InDesign)
  • HP (Hewlett Packard) SmartStream Production Pro Print Server (JDF-gesteuerte Ausgabe für HP Indigo Digitaldruckmaschinen)

    Aktualisierung von Switch 11 am 26.03.2012
  • 03.11.2011: Version: 10 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Bei Switch 10 Update 2 handelt es sich um ein Bugfix bekannter Probleme. Hier eine Liste der wichtigsten Änderungen:

    Allgemein

    • Fehlende Buttons in der Designer Werkzeugleiste


    • Datenbank-Verbindungs-Konfigurator: Einzeiligen Text mit Variablen als Option für die Benennung von Log-Dateien hinzugefügt
    • Aktualisierte Dokumentation für Photoshop und InDesign Konfiguratoren
    • Diverse Verbesserungen in der Switch Online-Hilfe
    • Laden der CS5.5 -Distiller PDF Preset-Bibliothek
    • Downloads von Dateien und Ordnern mit Leerzeichen von FTP-Servern
    • Default-Einstellungen von Ja/Nein-Metadatenfeldern bleiben erhalten
    • Verbesserte UI bei der Definition von Metadatenfeldern in Übergabe- und Kontrollpunkte-Konfiguratoren
    • Erhalten der Etiketten-Infos von MacOS-Dateien
    • FTP-Passworteingabe ist nun immer "maskiert"
    • Mail Empfangs Konfigurator unterstützt nun auch Sonderzeichen

    Woodwing Enterprise Konfigurator:

    • Woodwing: Gespeicherte WoodWing-Suchabfragen können nun benutzt werden


    • Woodwing: Daten können nun an WoodWing Entreprise übergeben werden, wenn keine Varianten (Editions) definiert sind.
    • Woodwing: Download von Daten und gleichzeitige Änderung des Status im WoodWing Konfigurator ist nun möglich
    • WoodWing: Nach Ausgaben (issues) kann nun gefiltert oder sortiert werden
    • WoodWing: Aktualisierte Dokumentation des Export Metadaten-Tools

    "Dateien im Job Sortieren"-Konfigurator:

    • "Sortieren als Nummer" Option arbeitet nun korrekt, wenn als "Sortierschlüssel"-Eigenschaft auf "Segment" eingestellt ist


    • Verbessertes Sortierverhalten, wenn definierte Zeichengruppe nicht vorhanden ist
    • "Unterdrücken von Ziffern" 'funktioniert nun nicht nur für die erste Zecihengruppe
    • Dateien mit gleichen Schlüsseln werden nun alphabetisch sortiert

    SwitchClient :

    • Nach Neustart bleibt Fenstergröße erhalten


    • In Job-Tabellenansicht kann eine Gruppe nun mit einem Mausklick erweitert oder ausgeblendet werden
    • Linksbündige Ausrichtung von Metadaten-Feldern
    • Deselektion eines Jobs in Tabellen-Ansicht
    • Keine falsche Warnmeldung, wenn 1 Job selektiert wird

    Eine komplette Liste der Fehlerbehebungen finden Sie auch auf der Enfocus-Webseite

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Switch 10

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 10

    12.09.2011: Version: 10 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neuerungen in Switch 10 Update 1

    1. Verbesserter Export von Protokoll-Dateien

    Die wichtigsten Verbesserungen beinhalten das Erzeugen einzelner Protokoll-Dateien in frei wählbaren Intervallen, den Export nur neuer Protokoll-Meldungen und das Aufräumen exporter Protokoll-Dateien

    2. Datenbank Modul

    Dieses Modul erlaubt die Kommunikation zwischen einer Datenbank-Anwendung und Switch. Es werden somit keine eigenen Skripte mehr benötigt. Dies erleichtert es Kunden und Integratoren Kommunikationsstrecken zwischen Switch und MIS-Systemen oder beliebigen Datenbanken aufzubauen.

    3. XMP Metadaten einschleusen

    Externe Job-spezifische Metadaten können einer Datei als XMP-Paket hinzugefügt werden. Dies erlaubt die Verarbeitung eines Jobs durch externe Prozesse ohne wichtige Metadaten, die in Zukunft benötigt werden, zu verlieren. Neben dem Hinzufügen neuer XMP Pakete kann das Werkzeug auch bestehende Informationen aktualisieren.

    4. Aktualisierte CS5 Konfiguratoren

    Die Adobe CS5 Konfiguratoren für InDesign, Illustrator und Photoshop wurden zum Zwecke der besseren Automatisierung und der Unterstützung von CS5.5 verbessert. Ab sofort können alle von InDesign, Illustrator und Photoshop unterstützten Dateitypen vom jeweiligen Konfigurator verarbeitet werden. Der Illustrator Konfigurator unterstützt nun auch Job-Ordner. Auch der InDesign-Konfigurator wurde verbessert und unterstützt nun auch den Export im ePub-Format.

    5. Verbesserte SwitchClient Auswahllisten

    SwitchClient setzt nun den Standardwert von Auswahllisten auf "null" um so den Anwender zu zwingen, vor der Übertragung eines Jobs eine Auswahl zu treffen. Dies hilft Fehler, die dadurch entstanden, dass der falsche Menülisten-Eintrag standardmäßig aktiviert war und der Client-Anwender vor der Übertragung keine eigene Auswahl traf, zu vermeiden

    6. Neuer SwitchClient für das iPad

    Der brandneue iPad SwitchClient stellt eine faszinierende App dar, die die Nutzung des SwitchClients auf dem iPad ermöglicht um damit innerhalb des Switch-Umfeldes Jobs zu übertragen, zu routen oder zu kontrollieren. Diese App ist im Apple App Store verfügbar.

    Fehlerbehebungen in diesem Update:

    Die folgenden zu Switch 10 gemeldeten Probleme wurden in dieser Version behoben:

    • 4596 - PitStop Server - Farbmanagament wird verwendet obwohl die CMM ausgeschaltet wurde


    • 4692 - Eindeutige Job-ID wird im Endordner nicht entfernt
    • 5189 - Hierarchie Werkzeuge meldeten den Status "Not responding" zurück
    • 5421 - Error while processing file: -3, Wrong result statement: Process=Error:103:Invalid value "" in element . Expected values are: "1" "2"
    • 5458 - SwitchClient: Datei-Vorschaubilder werden nicht dargestellt
    • 5548 - Feldspalten behalten die gleiche Breite obwohl die Fensterbreite verändert wird
    • 5642 - Elpical premedia server 8.0 - leere Kanalliste
    • 5845 - MS Outlook friert ein sobald Switch 10 läuft
    • 5847 - SwitchClient: Jobs im Ansichts-Modus können editiert werden
    • 5873 - Metadaten dritter Ebene werden nicht im Datenset gespeichert
    • 5893 - SwitchClient: Veränderte Dateinamen werden angezeigt obwohl dies nicht erwünscht ist
    • 5928 - Problem bei der Verwendung von PDF in Seiten aufteilen: "Could not find the Helper Application"
    • 5974 - FTP-Empfang arbeitet nicht mit relativen Ordnern
    • 5980 - Probleme mit Switch 10 unter deutscher Betriebssystem-Version Windows 2008 R2
    • 6039 - Switch Designer braucht sehr lange um Flows zu validieren
    • 6234 - Jobs, die als Ordner übertragen werden, sind nicht in
      Kontrollpunkten innerhalb der SwitchClient Benutzeroberfläche sichtbar
    • 6235 - Job umbenennen: Suchen und ersetzen arbeitet fehlerhaft

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Switch 10

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 10

    21.06.2011: Version: 10

    In eigenem Fenster öffnen...

    Die Neuerungen von Enfocus Switch 10

    Optimierte Lastverteilung und Stabilität:

    • Workload Visualizer:




      Das Tool kontrolliert permanent, ob Netzwerklast, Dateivolumen und andere kritische Leistungsparameter noch innerhalb akzeptabler Grenzwerte liegen. Es warnt per Anzeige vor einer drohenden Systemüberlastung. Zudem bietet Switch mehr erweiterte Überwachungsfunktionen zur Lokalisierung der Ursache einer Überlastung.

    • Optimierte Verarbeitung: Eine verbesserte Verarbeitungstechnologie ermöglicht Switch 10, viele gleichzeitig ablaufende Prozesse unabhängig voneinander zu bearbeiten. Ein bei einem Prozess auftretendes Problem hat keine Auswirkungen auf die anderen Abläufe.

    Erhöhte Datensicherheit:

    • SFTP-Protokoll: (Secure File Transfer Protocol) Das in Switch integrierte Protokoll gewährleistet das sichere Senden und Empfangen von Dateien über das Internet.


    • SwitchProxy-Modul: Über einen Proxy-Server können die Kunden nun jederzeit Daten an den Server Ihres Dienstleisters übertragen, auch wenn an diesem Wartungs- oder Aktualisierungsarbeiten ausgeführt werden. Es handelt sich um ein separates Modul, welches optional für Anwender von FullSwitch und PowerSwitch zur Verfügung steht.

    Verbesserter Zugriff und Nutzung von Daten/Informationen :

    • Database Connector-Modul: Switch kann bestehende Informationen aus Datenbanken (z.B. MIS- und ERP-Systemen) für die Workflowsteuerung verwenden. Über ein als Option erhältliches spezifisches Modul ist die Integration in Switch 10 noch einfacher. (Dieses Modul ist ausschließlich für Anwender von PowerSwitch und wird erst mit dem später in diesem Jahr verfügbaren Release von Switch 10 Update 1 verfügbar sein).


    • Einfacheres Management von Dritt-Konfiguratoren: Switch-Anwender können neue Konfiguratoren sofort nach der Veröffentlichung einer neuen Version auf der Crossroads-Website aktualisieren. Konfiguratoren sind nur für Anwender von FullSwitch und PowerSwitch erhältlich.
    • Optimierter Datenzugriff mit SwitchClient: Weitere Verbesserungen in Switch 10 (ausschließlich FullSwitch und PowerSwitch) beinhalten eine optimierte Filterung, Sortierung und Sperrung von Jobs über die verbesserte grafische Benutzeroberfläche des Desktop-Kooperationstools SwitchClient, das die Arbeit für Bediener vereinfacht.
    • Verbesserte Metadaten: Kunden profitieren beim Einreichen von Dateien über den switch Client (oder PitStop Connect 10) wiederum von einer einfacheren und anpassbaren Oberfläche, dank der Unterstützung von einander abhängigen Metadaten-Feldern.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Kunden mit Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 10

    02.03.2011: Version: 09 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Switch 09 Update 3 erscheint nur für FullSwitch und PowerSwitch. Neu in dieser Version:

    Aktualisierte Konfiguratoren:

  • PitStop Server
    Der aktualisierte PitStop Server Konfigurator nutzt die neuen XML-Reports die in PitStop Server Update 1 verfügbar sind, um die Verarbeitung von Jobs zu beschleunigen und stabiler zu machen. Es kann nun auf Wunsch auch kein Report erzeugt werden.
    Mit Hilfe eines neuen Eigenschaftsfeldes kann nun ein Absolut farbmetrischer Rendering Intent eingestellt werden.
    Ein neuer Validierungs-Mechanismus für Eigenschaftsfelder beschleunigt das Einrichten von Flows die den PitStop Server Konfigurator beinhalten.

    Fehlerbehebungen:
    Beseitigung einiger kleinerer Fehler im PitStop Server Konfigurator.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für bestehende Switch 09 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 09

  • 24.11.2010: Version: 09 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neue Konfiguratoren

  • axaio Made To Print InDesign® Server
  • ColorLogic DocBees Profile Tagger
  • Elpical Claro Premedia Server
  • Dynagram inpO2
  • FineEye ICEserver

    Upgedatete Konfiguratoren
  • Adobe InDesign® (Unterstützung von IDML-Dateien)
  • Axaio Made To Print InDesign®
  • Axaio Made To Print Quark Xpress
  • Enfocus PitStop Server 10
  • callas pdfToolbox 4.5 Server
  • Ultimate Impostrip Server Edition
  • ProofMaster

    Certified PDF-Tool
    Ebenfalls neu ist ein Werkzeug, mit dem Enfocus Certified PDF-Dateien gemäß ihrem Preflight-Status (Fehler, Erfolg, Warnung und Freigabe) geroutet werden können. Dieses Tool steht allen Switch-Anwendern (auch LightSwitch) zur Verfügung, ohne dass dazu Software von Drittanbietern installiert werden muss. Certified PDF-Dateien aus Enfocus PitStop Pro, PitStop Server und Instant PDF können automatisch sortiert werden.

    Einige kleinere Fehlerbeseitigungen und Verbesserungen
  • Dateianzeige im Switch Designer von Ordneren auf entfernten Volumes
  • Verbesserungen im Scripting-Bereich und beim Umgang mit Metadaten
  • ...


    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für bestehende Switch 09 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 09

  • 24.06.2010: Version: 09 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Mit diesem kostenlosen Update für bestehende Switch 09 Anwender wurden folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen eingeführt:

    Neuerungen:

    • Unterstützung der Adobe Creative Suite CS5
    • Unterstützung von Elipcal ClaroSingle v7
    • Neue Grundeinstellung zum Ein- oder Ausblenden der Dokument-Ikonen im Switch Client
    • Erweiterter Port-Bereich (1-65535) für die Kommunikation zwischen den Switch-Programmkomponenten

    Fehlerbehebungen:

    • "PDF in Seiten aufteilen" erhält den PDF/X-Status des Originaldokuments
    • Diverse kleinere Fehlerbehebungen

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für bestehende Switch 09 Anwender

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 09

    18.02.2010: Version: 09

    In eigenem Fenster öffnen...

    Nachfolgend finden Sie eine Liste der wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen in Enfocus Switch 09.

    Erhöhte Laufzeit-Stabilität und Performance

    • Switch 09 arbeitet nun mit einem zusätzlichen Dienst - genannt - "Watchdog" - welcher im Hintergrund dafür sorgt, dass der eigentliche Switch-Dienst immer am Arbeiten ist. Der Watchdog sorgt dafür, dass Jobs rund um die Uhr verarbeitet werden.
    • In Switch 09 steht eine neue Option zur Überwachung der freien Festplattenkapazität des Servers zur Verfügung, der rechtzeitig warnt, falls diese ein bestimmtes Limit unterschreitet
    • Bei der Verarbeitung sehr vieler Dateien konnte ein Speicher-Problem zum Absturz des Switch-Dienstes führen. Dieser Fehler wurde behoben, so dass Switch auch bei extrem komplexen Flows und tausenden von Dateien ohne Probleme arbeitet.
    • Switch 09 bietet einen völlig neuen Ansatz für die parallele Ausführung mehrerer Instanzen einzelner Konfiguratoren und Skripten. Mussten diese früher im Flow als mehrere Flow-Elemente eingebaut werden, so reicht nun ein einzelnes Flow-Element und die Angabe der maximalen parallelen Prozessanzahl aus, dass Switch selbstständig für eine optimale Lastverteilung und das Ausführen mehrerer Instanzen eines Konfigurators oder Skriptes sorgt. Dies vereinfacht die Flow-Erstellung bei gleichzeitiger Erhöhung des Durchsatzes.

    Flow-Design

    • Einfügen (und Verbinden) von Flowelementen in eine bestehende Verbindung
    • Automatische Erstellung von Ordnern zwischen zwei Flowelementen
    • Bestehende Verbindungen neu verbinden (unter Beibehalt der Verbindungs-Eigenschaften)
    • Kopieren und Einfügen von Verbindungseigenschaften
    • Kopieren und Einfügen von Element/Konfigurator-Eigenschaften
    • Suchfilter für Flows & Flow-Elemente
    • Favoriten-Leiste für oft genutzte Elemente

    Ordner-Überwachung

    • Neue ausgefeiltere Optionen für die Überwachung von hierarchisch aufgebauten Eingangsordnern
    • Eingangsordner kann gleich Ausgangsordner sein. Diese Funktion ermöglicht u.a. die Verarbeitung von Dateien, welche durch ein Workflowsystem (z.B. Prinergy, Apogee X...) in einer bestimmten Struktur abgelegt wurden, durch Switch weiterverarbeitet/veredelt und danach in die Original-Struktur zurückgelegt werden sollen. Diese neue Option verhindert, dass die Datei mehr als einmal verarbeitet wird (Loop).

    Erweiterte EMail-Unterstützung

    • Unterstützung von IMAP (neben POP3)
    • Unterstützung verschlüsselter Anmeldeverfahren
    • Unterstützung von HTML-Emails
    • Zugriff auf EMail-Mustervorlagen (Templates)
    • Erweiterte Reply-Adressen, individuell für jeden Workflow und jedes EMail Versand-Element einstellbar!

    Neuer SwitchClient

    (FullSwitch & PowerSwitch)
    • SwitchClient kann nun auch für die Anzeige (Kontrollpunkt) und Übergabe (Übergabepunkt) von Jobs in FullSwitch verwendet werden. FullSwitch 09 beinhaltet eine Lizenz für 1 SwitchClient (weitere Clients sind optional verfügbar). Metadaten lassen sich mittels SwitchClient nun auch in FullSwitch übergeben und anzeigen. Deren Nutzung im weiteren Verlauf des Workflows (z.B. zum Routen, Dateiablage...) ist weiterhin PowerSwitch vorbehalten.
    • Einfachere Handhabung vieler Jobs in einem Flow
    • Bessere Sortierung von Jobs durch neue Benutzerrollen
    • Darstellung von Miniaturansichten (nur MacOSX), Jobinformationen, Jobstatus, Job-Statistik und Metadaten
    • Benachrichtigung bei neuen Job per Signalton

    Neue Konfiguratoren

    (FullSwitch & PowerSwitch)
    • Mehrseitige PDFs in n-Seiten aufteilen (über Enfocus Library, kein Acrobat erfoderlich und deshalb wesentlich performanter)
    • PDF-Seiten zusammenfügen (ebenfalls über Enfocus PDF-Library)
    • Microsoft Word (Nur unter Windows; automatische Speicherung von Dokumenten als PDF, HTML, RTF, TXT, DOC, DOCX)
    • GMG FlowConnect
    • ICS Remote Director (Softtproofing)
    • WoodWing Enterprise (Up- und Download)
    • Elvis (Senden und Empfangen)

    Aktuelle Webinare und Info-Veranstaltungen

    Wir bieten in den nächsten Wochen kurze Webinare (Was ist ein Webinar? ) und halbtägige Info-Veranstaltungen zu Switch und den Möglichkeiten zur Automatisierung von Produktionsabläufen an. Hier finden Sie eine Übersicht zu den kommenden Terminen.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Für Kunden mit gültigem Wartungsvertrag

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor 09. Für Version 06 läuft die Upgrademöglichkeit am 30.6.2010 aus!

    21.10.2009: Version: 08 Update 8

    In eigenem Fenster öffnen...

    In dieser neuen Version wurden folgende Punkte integriert:

  • Switch 08 Update 8 unterstützt jetzt callas pdfAutoOptimizer 2
  • Unterstützung für PitStop Server 09
  • Neue Adobe Konfiguratoren-Symbole
  • Verbesserte Speichernutzung
    Eine Download finden Sie hier:
    Enfocus Switch Version 08 Update 8

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

  • 01.07.2009: Version: 08 Update 7

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neue Konfiguratoren:

    Upgedatete Konfiguratoren:

    • Adobe InDesign CS4


    • EFI XF
    • Elpical Claro
    • callas Toolbox 4.2 (Unterstützt auch Funktionen aus Version 4.3)

    Verbesserungen/Fehlerbeseitigungen

    • Neue Funktionalität, um mit InDesign CS4 zusammenzuarbeiten


    • Anpassung beim Verhalten von " Diese Ordner ignorieren" im Hierarchie übernehmen und FTP empfangen Element. Dateien, welche nicht verarbeitet werden sollten wurden in seltenen Fällen trotzdem verarbeitet.
    • Update für "Job zusammensetzen" Element (Job Assembler), so dass nun auch eine größere Anzahl von Objekten innerhalb eines Ordners problemlos zusammengesetzt werden können.
    • Problembeseitigung bei der Generierung von PostScript mittels des QuarkXPress Konfigurators
    • Verbesserte Performance bei Verwendung des "Job zerlegen" Elements (Job Dismantler) unter MS Windows (nun vergleichbar mit Mac-Performance)
    • Unterstützung von gleichzeitiger Verarbeitung von Dateien mit pdfToolbox Server Konfiguratoren
    • Verbessertes FTP empfangen Werkzeug, um besser mit überlasteten oder unstabilen FTP-Servern zu arbeiten

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

    02.04.2009: Version: 08 Update 6

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neue Konfiguratoren:

  • ColorLogic ZePrA (weitere Produkt-Informationen)

    Upgedatete Konfiguratoren für::
  • Alwan CMYK Optimizer
  • callas pdfaPilot Server
  • callas pdfToolbox 4.2 Server
  • callas pdfAutoOptimizer
  • EFI XF
  • Elpical Claro

    Verbesserungen und Fehlerbehebungen für:
    • Kompletter ODBC Support
    • Fehler beim Start von SwitchService nach Update
    • Alle MacOSX nativen Aufrufe sind nun Thread-safe (konnte zu Abstürtzen von SwitchService unter OSX führen)
    • Problem mit Absturtz beim Auslesen von Switch-Variablen via AppleScript gelöst
    • Einhaltung des Seitenformates beim Exportieren nach PostScript über den Quark XPress Konfigurator (nur unter OSX )
    • Über 30 kleinere Fehlerbehebungen

      Updateinfos

      Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
      SWITCH 08

      Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
      Alle Versionen vor SWITCH 08

  • 02.02.2009: Version: 08 Update 5

    In eigenem Fenster öffnen...

    Mit dieser Version wurden hauptsächlich bekannte Probleme gelöst, unter anderem:

  • Zusammenarbeit zwischen Time Maschine (MacOSX 10.5) und Switch
  • Verbesserte Unterstützung von QuarkXPress 8 (Honorierung von Beschnitt-Einstellungen)
  • Verbesserte Unterstützung der callas Toolbox 4 Server/CLI
  • Gelöstets Problem, bei dem der Konfigurator für PitStop Server 08 den falschen Reporttyp generierte
  • Verbesserungen beim FTP-Empfang und -Versand
  • Unterstützung von MAXPath unter OSX 10.4 und 10.5
  • Unterstützung von HTTPS
  • Verbesserungen bei ODBC
  • weitere Problemlösungen (u.a. für gelegentliche Abstürze des Switch Dienstes)

    sowie:

  • Unterstützung von Adobe CS4 Applikationen (Illustrator, Photoshop, Acrobat). InDesign CS4 wird derzeit noch nicht unterstützt!

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

  • 26.11.2008: Version: 08 Update 4

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neue Funktionen umfassen unter anderem:

  • EFI XF Unterstützung (Konfigurator für Full- und PowerSwitch)
  • QuarkXPress 8 Unterstützung (Konfigurator für Full- und PowerSwitch)
  • Unterstützung für Acrobat 9 für callas pdfAutoOptimizer (automatische Transparenzreduzierung mittels Konfigurator für Full- und PowerSwitch)
  • Erweiterte SOAP-Unterstützung (PowerSwitch)

    Zusätzlich wurden auch bekannte Probleme mit der Vorgängerversion gelöst, unter aderem:
  • Verbesserungen und Optimierung der Anbindung an PitStop Server 4 und 08 (FullSwitch und PowerSwitch)
  • Zusammenarbeit mit MadeToPrint (FullSwitch und PowerSwitch)
  • Problem mit Absturz von Switch Client gelöst (PowerSwitch)
  • Problem beim Aufruf über Kommandozeile gelöst (Eindeutige Switch ID bleibt nun erhalten)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

  • 11.09.2008: Version: 08 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neue Funktionen:

  • Deutsche Sprachversion verfügbar
  • Kompatibilität mit Adobe Acrobat 9 und Distiller 9 (neue Konfiguratoren)
  • Erweiterte Beispiel-Flow Bibliothek
  • Erweiterte Dokumentation zu Konfiguratoren.

    Fehlerbehebungen:
  • Eigenschaften: "Nur diese Ordner verarbeiten" arbeitet nun korrekt mit dem angegebenen Unterordner-Bereich
  • Angepasste MadeToPrint Ausgabe-Eigenschaften
  • Erweiterter Alwan Konfigurator: PDF-Report Dateien, bessere Text-Reports und korrekte Verarbeitung von Dateien mit Sonderzeichen.
  • SwitchScripter arbeitet nun mit dem ODBC Treiber
  • Diverse Verbesserungen beim Scripting
  • Fehler beim Aufruf (Start) der callas Konfiguratoren behoben
  • Gescriptete Konfiguratoren benötigen nun keine Ausgangsverbindung mehr.


  • Fehlerbeseitigungen aus Switch 08 Update 2 (betrifft insbesondere Probleme mit Netzwerkvolumes bei der Windows-Variante). Diese Version war (nur) auf der Enfocus-Webseite kurzfristig freigegeben worden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

  • 10.07.2008: Version: 08 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    • Der PitStop Server Konfigurator ermöglicht nun auch die Auswahl von Annotated Reports (Reports mit Kommentaren). Dies ist eine der neuen Funktionen in PitStop Server 08 und steht nur in Verbindung mit dieser Version von PitStop Server zur Verfügung.
    • Ein Problem mit falschen Hyperlinks von Reports, die mittels PitStop Server Konfigurator erstellt wurden wurde behoben.
    • Ein Problem beim Upload von Daten auf bestimmte FTP-Server wurde behoben
    • Das Rename- und Inject Job-Werkzeug erlauben auch leere Eigenschaften-Felder, wenn dies sinnvoll ist
    • Bei allen callas-Konfiguratoren wurde ein Problem behoben, welches zu einer Fehlermeldung "Waiting for starting application" führte, wenn sehr viele Ordner in einem Flow verwendet wurden.
    • Der Konfigurator für callas pdfAutoOptimizer arbeitet nun auch korrekt unter Mac OS X Leopard
    • Alle Adobe CS2 und CS3 Konfiguratoren wurden dahingehend überarbeitet, dass nun alle verfügbaren PDF-Einstellungen aus dem Allgemeinen und Benutzer-Ordnern in der Auswahlliste angeboten werden.
    • Bei Verbindungen, welche die Auswahl zwischen Daten- und Report-Dateien anbieten, ist es nun möglich, lediglich eine Ausgangsverbindung für Reports (Log) anzugeben, ohne gleichzeitig eine Verbindung mit Daten zu erstellen.
    • Der Konfigurator für Ultimate Impostrip wird nun mit dem korrekten Icon angezeigt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 08

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen vor SWITCH 08

    28.05.2008: Version: 08

    In eigenem Fenster öffnen...

    Verbesserte Job- und Zeitsteuerung

    Switch 08 verfügt über eine verbesserte Steuerung von Jobs innerhalb eines Flows. Einerseits wird damit sichergestellt, dass Jobs möglichst schnell durch einen Flow mit mehreren Prozessen geroutet werden. Andererseits kann über eine durchgängige Prioritäten-Vergabe dafür gesorgt werden, dass bestimmte Jobs eine höhere Priorität erhalten.

    Die Aktivität von überwachten Ordnern, FTP- und Mail-Werkzeugen lassen sich nun auch über flexible, vordefinierte Zeitfenster oder Intervalle zeitlich noch besser steuern.

    Zusätzliche Flow-Elemente

    Switch 08 beinhaltet eine Reihe neuer Konfiguratoren für die direkte Ansteuerung von Applikationen weiterer Hersteller, so z.B. Ultimate Impostrip Ondemand und EFI ColorProof XT. Verschiedene Werkzeuge wurden teilweise deutlich erweitert, so für das Umbenennen von Daten und das Sammeln von Dateien zu einem Job. Zudem ist es nun möglich Dateien ohne Verlust der Metadaten auch durch Flows auf unterschiedlichen Servern zu routen.

    Eine etwas versteckte aber dennoch praktische Neuerung: Hinter einem FTP-Versandtool lässt sich nun auch eine EMail-Benachrichtigung anhängen, so dass erst bei erfolgter FTP-Übertragung eine Email-Benachrichtigung an den Empfänger verschickt wird - und nicht wie mit bisherigen Bordmitteln parallel zur FTP-Übertragung (welche ja durchaus auch mal länger dauern kann).

    Job-Verarbeitung ohne Löschen der Eingangsdaten

    Switch 08 verfügt auch über einen zusätzlichen Verarbeitungsmodus (Read only), womit Daten per Hotfolder oder FTP verarbeitet werden können, ohne dass die Daten aus dem Eingangsverzeichnis bewegt bzw. anschließend gelöscht werden.

    Ebenfalls praktisch: Sollte ein Ordner oder ein Verzeichnis, welches von SWITCH als Ein- oder Ausgang überwacht wird irrtümlicherweise mal gelöscht werden, so besitzt SWITCH 08 nun eine neue Funktion (Recreate Folder), so dass sich das Verzeichnis am Originalort wieder anlegen lässt!

    Erweiterte Nutzung von Variablen

    Variablen sind Platzhalter, welche SWITCH automatisch durch reale Informationen aus dem Job oder dazu gehörifen Metadaten ersetzen kann. Eine neue Funktion in Version 08 erlaubt es Variablen von reellen Jobs in einer Vorschau anzuzeigen, um es dem Anwender beim Anlegen eines Flows zu erleichtern die korrekten Variablen aufzugreifen. Zusätzlich lassen sich nun auch Variablen von externen Metadaten (JDF, XML, XMP) nutzen.

    Erweiterter Script-Support (nur in PowerSwitch)

    Zusätzliche JavaScript -Module erweitern die Script-Funktionalität und Möglichkeiten der PowerSwitch Variante. Switch 08 bietet grundlegende Datenbank-Schnittstellen via ODBC, SOAP- und Web-Services, Zugriff auf ZIP-Komprimierung und Dekomprimierung, Bild- und PDF-Statistik und mehr.

    Zusätzlich zu den JaveScript-Erweiterungen wurde auch der SwitchScripter (=PowerSWITCH Script-Umgebung) verbessert.

    Eine Anleitung für das Upgrade von früheren Versionen auf SWITCH 08 finden Sie hier:

    SWITCH 08 Upgradeanleitung

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen welche nach dem 28.4.08 gekauft wurden, enthalten bereits einen 08er-Freischaltungsschlüssel

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH bei Kauf vor 29.4.2008

    21.02.2008: Version: 07 Update 4

    In eigenem Fenster öffnen...

    Betriebssystem-Kompatibilität

    • SWITCH 07 Update 4 läuft nun auch unter Mac OS X Leopard (10.5). Alle bekannten Probleme sind in Update 4 behoben. Beachten Sie, dass einige Drittapplikationen (für die SWITCH einen Konfigurator anbietet) noch nicht mit Leopard lauffähig sind. Überprüfen Sie also die Systemanforderungen der jeweiligen Applikationen, bevor Sie auf Leopard umstellen.

    Design und Arbeiten mit Flows

    • Die Anzeige der Dateianzahl in Flow-Ordnern wurde erheblich beschleunigt und einige Probleme damit behoben.


    • Die interne Limitierung auf 50 gleichzeitig aktive Flows wurde beseitigt.
    • Die Kontrolltafel (Dasboard) wurde bezüglich Speicherproblemen verbessert.
    • Problembehebung: Wenn ein Unterordner aus dem integrierten Finder/Explorer in die Oberfläche des integrierten Finders gezogen wird, stürtzt der Designer nicht mehr ab.
    • Unter MacOSX honoriert SWITCH nun Logout/Shutdown Benachrichtigungen vom Betriebssystem

    Werkzeuge und Konfiguratoren

    • Das "EMail-Empfang" Tool verarbeitet nun wieder EMail-Anhänge von allen Mail-Clients (das Problem wurde mit Update 3 eingeführt und führte in Verbindung mit einigen MacOS-Mailclients dazu, dass Anhänge nicht verarbeitet wurden).


    • Das "Mail-Versand" Tool listet nun alle Dateien korrekt auf, die zum Versand der Mail-Nachricht geführt haben, auch wenn die Dateien nicht mit dem Mail mitgeschickt werden.
    • Der Konfigurator für Alwan ColorHub unterstützt nun sog. Ampel-Verbindungen und bietet mehrere Ausgabeverbindungen für Daten (Fehler und OK) und Protokolle (Fehler und OK) an.
    • Der callas pdfaPilot Konfigurator ersetzt die beiden Konfiguratoren pdfaPilot Validator und Converter (die beiden Produkte wurden von callas zusammengelegt).
    • Der Konfigurator für die Bildoptimierungs-Software Elpical Claro unterstützt nun die parallele Verarbeitung mehrerer Instanzen und bietet eine Reihe neuer Eigenschaften an.
    • Der Adobe Acrobat Professional Konfigurator teilt nun auch PDF-Dokumente mit sehr großen Seitenanzahlen (>1000) ohne Fehlermeldungen in Einzelseiten auf.
    • Unter MacOSX honoriert der Adobe Acrobat Konfigurator nun die $error Variable in Scripts
    • Der Adobe InDesign Konfigurator ignoriert fehlende Bilddaten, wenn die Option "Jobs mit fehlenden Bildern scheitern lassen" auf "Nein" gestellt ist.
    • Der axaio MadeToPrint InDesign Konfigurator arbeitet nun mit InDesign CS3, wenn die Option "Schriften im Paket verwenden" aktiviert ist.

    SWITCHclient/Scripting (nur PowerSWITCH)

    • Die Installation von SWITCHclient über eine bestehende ältere Version des Clients produziert nun keine misteriösen Fehlermeldungen mehr.


    • SWITCHclient kann nun als normaler Benutzer (ohne Administrator-Rechte) installiert werden (beide Plattformen)
    • Wenn Dateien per Client übermittelt werden, führen Dateinamen mit beginnendem "." nicht mehr dazu, dass dieses Zeichen mit einem Unterstrich (_) ersetzt werden.
    • Wenn QuarkXPress-Dateien von einem MacOSX-Rechner übergeben werden, so werden die Resource Fork-Daten korrekt übertragen.
    • Ein Doppelklick auf ein Script-Paket öffnet unter MacOSX nun den SWITCHscripter statt SWITCHclient

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 07

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH 06

    16.01.2008: Version: 07 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Flow-Design und Verarbeitung

    • Substantiell schellere Startzeiten von SWITCH (bis zu zweimal schneller).


    • Wenn in einem aktiven Flow ein Prozess sehr lange dauert, war ein sofortiges Beenden von SWITCH nicht möglich (da zuerst alle aktiven Prozesse beendet wurden). Update 3 bietet nun beim Beenden von SWITCH eine Option, dass alle aktiven Prozesse abgebrochen werden können. Wenn Sie diese Option wählen, werden alle aktiven Flows als Problem-Flow markiert, so dass diese nicht automatisch wider aktiviert werden, wenn SWITCH wieder neu gestartet wird.
    • Variablen können bei EMail-Benachrichtigung bei Problemen (System Administrator) nicht benutzt werden. Diese Option wurde konsequenterweise in den Grundeinstellungen entfernt.
    • Alle Flow-Elemente, denen benutzerdefinierte Ordner zugewiesen wurden, behalten Dateien in diesen Ordnern, sollte die Verbindung zu dem Ordner unterbrochen werden. Die Dateien werden korrekt weiterverarbeitet, sobald die Verbindung wiederhergestellt werden kann.

    Werkzeuge und Konfiguratoren

    • Das "EMail-Empfang" Tool verarbeitet Mails mit einer leeren Betreff-Zeile (Subject) nun als "No Subject.txt" anstatt den Mailtext zu verlieren.


    • "Mail-Empfang" verarbeitet (speichert) nun auch Mail-Texte, welche nicht MIME codiert sind.
    • "FTP Empfang" verarbeitet "._"-Dateien, welche zusammen mit regulären Dateien auf einem FTP-Server abgelegt wurden.
    • Die Voreinstellung zur Sprachumgebung beeinflusst auch die jeweiligen Vorgaben für die Text-Kodierungs für EMail und ZIP-Komprimierung.
    • Der QuarkXPress Konfigurator unterstützt nun sowohl QuarkXPress Passport als auch die Standardversion von QuarkXPress. (Full- und PowerSWITCH)
    • Der Altsoft Xml2PDF Konfigurator bietet nun zwei neue Optionen in den Eigenschaften, womit sich die PDF-Ausgabekonformität und -Farbigkeit, als auch der Seiten-Hintergrund bestimmen lassen. (Full- und PowerSWITCH)
    • Der neue Konfigurator für callas pdfAutoOptimizer (ein Plug-In für Adobe Acrobat Professional 8.1) bietet direkte Konfigurationsmöglichkeiten für die PDF-Optimierung inklusive der automatischen Transparenzreduzierung. (Full- und PowerSWITCH)
    • Der callas pdfInspektor Konfigurator verarbeitet Dateien nun korrekt, welche ein Komma im Dateinamen enthalten. (Full- und PowerSWITCH)

    SWITCHclient (nur PowerSWITCH)

    • Wenn Metadaten editiert werden, führt die Betätigung der tabulator-Taste nicht mehr zur Löschung der zuvor eingetragenen Werte.


    • Jobs, welche zwischen SWITCHclient und dem Server (in beide Richtungen) ausgetauscht werden, werden "on the fly" komprimiert und übertragen, ohne zuerst eine Kopie auf der lokalen Festplatte zu erzeugen. Dies beschleunigt die Übertragung und reduziert die benötigte Festplattenkapazität. Sowohl SWITCHClient als auch der Server müssen auf Update 3 gebracht werden, um von dieser Neuerung zu profitieren.

    Lokalisierte Versionen

    • Das deutsche Sprachpaket beinhaltet nun auch die korrekte Übersetzung der Grundeinstellungs-Optionen.


    • Verbesserte Übersetzungen insbesondere auf MacOSX.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 07

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH 06

    20.11.2007: Version: 07 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 2 erweitert den Funktionsumfang und behebt einige bekannte Probleme von SWITCH 07. Die wichtigsten Neuerungen haben wir fett gekennzeichnet:

    LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH:

    Neuerungen

    • Die SWITCH Benutzeroberfläche ist ab Update 2 nun auch in lokalisierter deutscher Version verfügbar. Sie finden das "German Language Pack" als separaten Installer unter Demos & Downloads. Nach Installation wählen Sie über die Voreinstellungen von SWITCH die neue Sprachversion aus und starten die Applikation nochmals neu.


    • Zeilenumbruch bei langen Meldungstexten im Protokoll und Dashboard-Fenster.
    • Importieren von Flow-Dateien (.sflow) durch Drag-and-Drop auf die Flow-Oberfläche.
    • Bedienung von SWITCH durch eingeschränkten Benutzer (vorausgesetzt der Benutzer hat Zugriffsrechte auf den Applikationsdaten-Ordner).
    • Neue Option "Diese Unterordner ignorieren" (Ignore these subfolders) beim Eingangsordner eines Generischen Programms ermöglicht das gezielte Ausnehmen von Dateien für die Verarbeitung, die von bestimmten Applikationen angelegt werden.
    • Neue Option "Programm unterbrechen" (Abort application) für generische Programme, ermöglicht den Abbruch solcher applikationen nach Ablauf des Timeout-Intervalls.
    • Neue Option EXIF/IPTC Felder synchronisieren" (Synchronize EXIF/IPTC fields) für das XMP Pickup Tool
    • SWITCH liest Basis-Informationen zu Bilddatenformaten automatisch aus und speichert diese in den metadadten zum Job, so dass solche Informationen (Farbraum, Pixel...) immer verfügbar sind.
    Fehlerbehebungen
    • Absturz des Flow-Designers, wenn Dateien im Files-Fenster gelöscht werden.
    • Die Inhalte des Files und Folder-Fensters werden schneller aktualisiert, wenn Dateien hinzugefügt oder daraus gelöscht werden.
    • Verbesserte Fehlermeldung beim Import von fehlerhaften Flows im Designer-Modus.
    • Anzeige eines Fehlersymbols im Flow-Designer, wenn eine Verbindung ungültige Eigenschaften enthält.
    • Im Eigenschaften (Properties)-Fenster kann nun mit der Tabulator-Taste jeweils zum Wert der nächsten Eigenschaft navigiert werden.
    • Der Status der Option "Passend Skalieren (scale to fit) wird nun für jeden flow gespeichert.
    • Das Hintergrundbild wird mitskaliert, wenn der Flow unterteilt wird.
    • Tastaturkürzel in Datei-Auswahldialogen funktionieren nun korrekt.
    • Das "Hierarchie archivieren" Tool erzeugt nun korrekte Unterordner, wenn der Pfad zu dem Backup-Ordner als UNC-Pfad angegeben wird.
    • Alle Flow-Elemente mit benutzerdefinierten Backup-Ordnern behalten und verarbeiten Jobdaten korrekt, wenn die Netzwerkverbindung zu einem Ordner verloren geht und die Verbindung wieder hergestellt wird.
    • Das Mail Empfangen Tool erkennt und verarbeitet PDF-Dateien korrekt, welche über Mac OS X Mail Client verschieckt werden.

    FullSWITCH und PowerSWITCH:

    Neuerungen:

    • Der Adobe InDesign Konfigurator bietet eine neue Option an, die Jobs als Fehler zurückweist, wenn fehlende Bilder gefunden werden.


    • Der QuarkXPress Konfigurator bietet neue Optionen für PPD und fehlende Bilder/Fonts an.
    • Die Konfiguratoren für Axaio MadeToPrint InDesign und QuarkXPress bieten eine neue Option für die "Verwendung von Fonts in Paket" an.
    Fehlerbehebungen
    • Die Hyperlinks in Preflight-Reports von Enfocus PitStop Server funktionieren nun, wenn die verarbeiteten dateien und der Preflight-Report im gleichen Ordner abgelegt werden.
    • Der DevZeroG PrintSure Konfigurator zeigt nun den korrekten Lizensierungs-Status von PrintSure an.
    • Der DevZeroG PrintSure Konfigurator legt nun fehlerhafte Dateien korrekt in den Fehler-Ordner ab.
    • Der Axaio MadeToPrint InDesign und QuarkXPress Konfiguratoren brechen die jeweiligen Applikationen nach Ablauf des Timeouts korrekt ab.

    PowerSWITCH

    Verbesserungen

    • Die Job.sendTo() Funktion verhindert das kopieren von Jobs (bewegt diese) wenn möglich (auf lokalen Volumes).
    Fehlerbehebungen:
    • SWITCHscripter zeigt Meldungen immer als Typ "debug".


    • VBScript Syntax- oder Ausführungsfehler werden mit der korrekten Zeilenangabe (im Sourcecode) reportet errors are reported.
    • SWITCHscripter stürtzt nicht mehr ab, wenn VBScript jobArrived Punkt zweimal hintereinander erreicht wird.
    • timerFired arbeitet nun auch mit AppleScript korrekt.
    • Die Dataset.createDefaultMap() Function beinhaltet nun alle namespaces innerhalb von XML/XMP Dateien.

    SWITCHClient

    SWITCH 07 Update 2 beinhaltet die erste SWITCH 07 Client-Version. Obwohl SWITCHclient 06 Update 9 immer noch korrekt laufen sollte, empfehlen wir diese überarbeitete und erweiterte Version des Clients mit PowerSWITCH 07 Update 2 zu verwenden.

    Neuerungen

    • Anzeige eines Reports, welcher in einem Checkpunkt mit einem Job assoziert ist.


    • Ersetzen eines Jobs in einem Checkpunkt durch eine lokal editierte/modifizierte Datei.
    • Filter für Protokollmeldungen (wie in SWITCH Designer).
    • Aktuelle Verbindungs-Statusmeldung am unteren Rand des Client-Fensters
    • Option zur Verwendung abgesicherter Verbindungen (htpps).
    • Option zum Abschalten der Kompression für Jobs, welche zwischen Client und Server übertragen werden.
    Verbesserungen
    • Caching von Jobverarbeitungs-Informationen auf dem Server, was den Zugriff auf diese informationen über den Client beschleunigt.
    • Nur der jeweils sichtbare Dialog wird automatisch upgedatet. Erst beim Wechsel von Client-Fenstern wird die Information automatisch upgedatet.
    • Verbesserte Abfragemechanismus bzgl. Checkpunkten und Übergabepunkten
    Fehlerbehebungen:
    • Metadaten-Felddefinitionen können Variabeln nutzen.
    • Ein Job kann umbenannt werden, während er vom Client an den Server übergeben wird (durch Eingabe eines neuen Namens).
    • Mac Dateityp und Resource fork Informationen bleiben erhalten, auch bei Cross-Plattform Konfiguration von server und Client.
    • Bei Änderung von Metadaten-Werten, funktioniert die tabulator-Taste nun zwischen den verschiednen Eingabefeldern.
    • Die Jobgröße (byte count) wird im Client nun präziser angezeigt.
    • Ein Doppelklick auf einen Übergabepunkt oder einen Checkpunkt zeigt nun die korrekten Informationen an.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 07

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH 06

    09.10.2007: Version: 07 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 1 behebt die folgenden Probleme in SWITCH 07:

    LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Der File Balancer verarbeitet Daten schneller, wenn eine der Ausgabemöglichkeiten verfügbar wird.


    • Der Job Dismantler verarbeitet verbleibende Dateien nun korrekt, nachdem ein Flow gestoppt und erneut gestartet wird. Vorher gingen unverarbeitete Dateien verloren.
    • Der SWITCH Designer stürtzt nicht mehr ab, wenn:
      - im Dateifenster wiederholt die Pfeiltasten (links, rechts) gedrückt werden
      - im Flowfenster auf ein "Archive Hierarchy" Modul geklickt wird, welches einen Netzwerkpfad benutzt
      - im Dateifenster die Inhalte eines benutzerdefinierten Ordners (nicht Auto-managed) angezeigt werden
    • Wenn Ordnern die oberste Ebene eines Netzwerkpfades zugewiesen wird, so dauert die Anzeige der darin enthaltenen Ordner/Daten nicht mehr so lange, bzw. stürzt der Designer nicht mehr ab.

    FullSWITCH and PowerSWITCH:

    • Der QuarkXPress Konfigurator bietet nun eine zusätzliche Option, um den PostScript-Treiber für der Ausgabe als PostScript auszuwählen.


    • Der Markzware FlightCheck Professional Konfigurator arbeitet wieder korrekt (funktionierte unter MacOSX nicht mehr)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    SWITCH 07

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH 06

    05.09.2007: Version: SWITCH 07

    In eigenem Fenster öffnen...

    Neuerungen in LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Jobverarbeitungs-Monitor
      Das neue Dashboard gibt Ihnen einen Überblick zu den aktuell verarbeiteten Jobs, Problemdateien und Verbindungsproblemen wie z.B. fehlende Netzwerkvolumes. Damit erhält ein Systemadministrator einen schnellen Überblick zum aktuellen Status aller aktiven Flows.

    • Einfachere und verbesserte Behandlung von Problemdateien
      Problemhafte Jobs werden ab SWITCH 07 "per Flow" gesammelt. Das neue "Problem Job"- Werkzeug erlaubt eine genaue Definition, wie solche Daten behandelt werden sollen. Ein problemhafter Job kann per Mauslick nochmals in den Workflow übergeben werden.

    • Erweiterbare Jobverarbeitung ohne Scripting
      Alle Varianten von SWITCH 07 unterstützen Variablen. Diese erlauben den Zugriff auf Job-Eigenschaften und eingebettete Metadaten ohne Scripting-Aufwand.

    • Benutzerdefinierbare Oberfläche
      Separate Fenster für das Design und Testen von Flows sowie aktive Flows erlauben eine flexiblere Aufteilung der Workflow-Oberfläche. In einer Ansicht lassen sich auch Flows, Verarbeitungs- und Protokollinformationen kombinieren.
      Verbindungen zwischen einzelnen Prozessen, Ordnern oder Werkzeugen im Flow-Designfenster sind nun flexibler definierbar und viele neue Shortcuts erlauben einen schnelleren Zugriff auf Optionen.

    • Flow-Organisation
      Kombinieren Sie Flows in Gruppen und aktivieren/deaktivieren Sie diese mit einem Klick. Flows lassen sich auch "markieren", um deutlich zu machen, ob diese sich noch in Arbeit befinden oder zu einem bestimmten Projekt gehören. Der Hintergrund von Flows lässt sich benutzerdefineirt anpassen.

    • Automatische Verarbeitung von Protokoll-Einträgen
      SWITCH Log-Dateien lassen sich automatisch als XML- oder Textdateien exportieren. Eine weitere Verarbeitung bzw. Aufbereitung solcher Log-Dateien ist durch die Verwendung eines speziellen SWITCH-Flows möglich.

    • Lesen von eingebetteten EXIF, IPTC und XMP Metadaten
      Der Zugriff auf eingebettete EXIF, IPTC oder XMP Metadaten ist nun direkt möglich. Durch die angesprochene neuen Variablen ist dadurch eine Filterung von Dateien, die Anzeige von bestimmten Daten im SWITCH-Informationspanel oder für die Nutzung in Werkzeugen wie Mail Send möglich.

    • Verbesserter Flow-Austausch
      Wenn ein Flow fertig designt und getestet ist, können Sie diesen nun mit einem Passwort schützen, so dass keine ungewollten (oder unerwünschten) Änderungen mehr daran möglich sind. Passwortgeschützte Flows lassen sich lediglich aktivieren bzw. deaktivieren sowie importieren/exportieren.

    Neuerungen in FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Erweiterte Möglichkeiten durch neue Konfiguratoren
      SWITCH 07 bietet insgesamt 10 neue Konfiguratoren für Produkte von Drittherstellern an, darunter für die Bereiche Farbmanagement, Proofen, Bogenmontage oder die PDF-Erzeugung. Die neuen Konfiguratoren sind: Allume Stuffit Deluxe, AltSoft Xml2PDF, Alwan ColorHub, axaio MadeToPrint, callas pdfAPilot, DevZeroG PrintSure, Elpical Claro, PerfectProof ProofMaster, Quark Xpress und Quite Hot Imposing.

    • Verbesserte Konfiguratoren
      Für einige bereits in SWITCH 06 angebotene Konfiguratoren stehen zusätzliche Funktionen und Verbesserungen bereit, so z.B. die Verarbeitung von Jobfoldern, Druckoptionen in Adobe Acrobat Konfigurator oder Export in Adobe InDesign. Die Konfiguratoren sind Adobe CS3 kompatibel.
      Neue Optionen stehen auch für Enfocus PitStop Server 4 sowie pdfInspektorCLI4 bereit.

    • Parallelverarbeitung von Kongfiguratoren
      SWITCH 07 erlaubt die prarallele bzw. simultane Verarbeitung von Jobs beim Einsatz mehrerer Konfiguratoreen in einem Flow, was zu einer optimierten Verarbeitung von mehreren Jobs in einem Flow führt.

    Neuerungen in PowerSWITCH:

    • Erstellung von eigenen Werkzeugen oder Konfiguratoren
      Die drastisch erweiterten Scripting-Möglichkeiten in PowerSWITCH 07 ermöglichen es, eigene Werkzeuge bzw. Konfiguratoren für externe Applikationen zu schreiben. Diese werden automatisch von SWITCH geladen und stehen danach wie die Basis-Komponeneten zur Verfügung.

    • Schreiben von eingebetteten EXIF, IPTC und XMP Metadaten
      Über Scripting ist auch das Updaten bzw. erweitern von eingebetteten Metadaten in Jobs möglich.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Bei Kauf nach 1.8.2007

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen, die vor dem 1.8.2007 gekauft wurden

    24.07.2007: Version: 06 Update 9

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 9 bietet die folgenden Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen:

    Neuerungen in LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Mehrere kleinere Probleme beim FileBalancer wurden behoben

    Neuerungen in FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Photoshop-Konfigurator: Fehler bei der Verwendung der Option "Save by action", welche zu einem Script-Fehler geführt hat, wurde behoben


    • Dateien, welche mit dem "Generic Application"-Konfigurator verarbeitet wurden, werden bei der Archivierung nun korrekt in entsprechende Unterordner (gemäß gespeicherter Hierarchie-Informationen) absortiert.
    • Die Unterstützung von Enfocus PitStop Server 4 wurde verbessert, so dass Dateien, welche mit dem PitStop Server Konfigurator verarbeitet wurden, schneller an nächste Prozesse übergeben werden.
    • Die Art und Weise, wie Dateien an CLI-Applikationen übergeben werden wurde verbessert, so dass bei Verwendung mehrerer gleichzeitiger CLI-Instanzen keine Probleme entstehen und eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit resultiert.

    Neuerungen PowerSWITCH:

    • Jobdateien mit gleichem Namen aber unterschiedlichen Inhalten werden über den SWITCH Client nun korrekt angezeigt.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    21.05.2007: Version: 06 Update 8

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 8 bietet Support für Adobe Creative Suite 3 und enthält einige Fehlerbeseitigungen:

    Neuerungen in LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • Die Resource Fork von ZIP-Archiven werden korrekt dekomprimiert


    • Das Uncompress-Werkzeug dekomprimiert Schriften korrekt (vorher wurden einige Schriften als 0KB gespeichert)
    • Das EMail-receive Werkzeug unterstützt nun Email-Konten mit einem "/" (Slash) im Kontonamen
    • Flow-Definitionen konnten - selbst nach Installation von Update 7 - Elemente mit doppelten IDs enthalten, was Abstürzen führen konnte. Dieses Problem ist mit Update 8 gefixt
    • Temporäre Daten wurden in bestimmten Fällen generiert, in denen dies nicht notwendig war (z.B. wenn Daten nicht übers Netzwerk bewegt/kopiert wurden). Temporäre Daten werden nun nur dann erzeugt, wenn dies notwendig ist.

    Neuerungen in FullSWITCH und PowerSWITCH:

    • PDF-Dateien werden nun vom Adobe Photoshop Konfigurator korrekt geöffnet, wenn das Suffix ".PDF" (in Großbuchstaben) lautet.


    • Unterstützung für Adobe Creative Suite 3 (Acrobat, Photoshop, Illustrator und InDesign)
    • Unterstützung für Callas pdfInspektor4
    • Unterstützung für Markzware FlightCheck Professional 6 (nur unter Mac PowerPC).
    • Der Adobe Acrobat Konfigurator fügt PDF-Dateien in der korrekten Reihenfolge zusammen
    • Keine misteriösen Fehlermeldungen bei Verwendung des Enfocus PitStop Server
      Konfigurators mehr

    Neuerungen PowerSWITCH:

    • Bei Verwendung der "TimerFired" Script-Funktion in Visual Basic Scripting wurde ein Speicherproblem gefixt


    • Mehrere kleinere Probleme mit SWITCH Client wurden korrigiert.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    21.03.2007: Version: 06 Update 7

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 7 ist ein kostenloses Update für SWITCH.

    Die Verbesserungen und Fehlerbehebungen in LightSWITCH, FullSWITCH und PowerSWITCH umfassen:

    • SWITCH entdeckt und warnt vor ungültigen Flow-Definitionen (z.B. mit duplizierten Objekt-IDs), die manchmal in vergangenen Versionen zu Anzeige-Problemen im Flow-Editor und nicht funktionierenden Flows führten. Diese Probleme wurden hauptsächlich bei Verwendung von Betaversionen auf dem gleichen Rechner beobachtet, deren Flows nachher in den freigegebenen Versionen übernommen wurden (durch Kopieren und Einfügen von Elementen).


    • Der File-Typ Filter erkennt nun Dateien mit ".qxp" Extension korrekt als QuarkXPress-Dateien.
    • Das Compress- und Uncompress-Werkzeug verarbeitet nun das Dateierzeugungs-Datum korrekt (Das Problem trat nur auf Power-PC basierten MacOSX-Rechnern auf).
    • Das Mail send Werkzeug unterstützt nun auch Dateianhänge, welche Umlaute im Dateinamen enthalten.
    • Das Mail send Werkzeug behält "=" (Gleichheitszeichen) im Body-Text von EMails bei (Fehler trat nur bei Mailversand ohne Anhänge auf).
    • Das File balancer Werkzeug produziert nun keine mehrfachen Einträge in der Protokolldatei mehr, wenn ein Job längere Zeit in Wartestellung ist.
    • SWITCH erzeugt keine lokalen Ordner mehr, wenn die Verbindung zu einem Ordner auf einem entfernten Netzwerkvolume verloren geht.
    • Das Archive hierarchy Werkzeug funktioniert nun auch korrekt, wenn der Ausgabeordner auf einem entfernten Netzwerkvolume liegt. In vorigen Versionen, wurden nur Dateien in der obersten Ebene verarbeitet und keine Unterordner erzeugt

    Hier die Verbesserungen und Fehlerbehebungen, die nur FullSWITCH und PowerSWITCH betreffen:

    • Der Konfigurator für PitStop Server unterstützt nun auch Version 4.0.1 (Achtung: Sollten Sie noch eine Version 4.0 von PitStop Server haben, so sollten Sie auf 4.0.1 updaten. Version 4.0 war nur kurze Zeit, und nur direkt vom Enfocus-Server downloadbar (nicht bei Impressed!)


    • Der Adobe Acrobat Konfigurator arbeitet nun auch korrekt mit internationalen Versionen (einschließlich Deutsch). Dieses Problem trat nur unter Windows auf.
    • Der Adobe Acrobat Konfigurator kann nun auch auf einem Drucker ausdrucken, dessen Name Zeichen wie "/" oder """" enthält.
    • Der Adobe Acrobat Konfigurator speichert nun Dateien in Ordner, welche sich auf einem Netzwerkvolume befinden.
    • Der Adobe InDesign Konfigurator erkennt und aktiviert nun korrekterweise bestimmte Typen von Type 1 Schriften, die vorher zu Problemen (Nichtaktivierung) führten.

    Hier die Verbesserungen und Fehlerbehebungen, die nur PowerSWITCH betreffen:


    • Script expression für "Job folder name" bei Verwendung des Job assembler Werkzeugs arbeitet nun korrekt.
    • Bei massiver Benutzung von AppleScripten in SWITCH Script-Elementen wird nun nicht fälschlicherweise eine zweite Instanz des SWITCH Servers gestartet.

    Sie können das Update 7 über Ihre bestehende Version von SWITCH (alle vorhergehenden Versionen installieren)

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    16.01.2007: Version: 06 Update 6

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 6 von SWITCH behebt einige bekannte Probleme mit früheren Versionen von SWITCH und bietet einige neue Funktionen und Verbesserungen an:

    Alle SWITCH-Varianten:

    • Betreffzeilen von Mails, welche von Microsoft Entourage auf Mac OS X versendet werden, werden nun mit korrekter Kodierung verarbeitet.
    • Die Filterung von vordefinierten Dateitypen arbeitet nun wieder korrekt (Beseitigung eines Fehlers, der mit Update 5 eingeführt wurde).

    FullSWITCH und PowerSWITCH

    • Die AppleScript Timeout-Einstellungen für Adobe Acrobat Konfiguratoren wurde erhöht, so dass nun auch große dateien ohne Timeout-Fehler verarbeitet werden (betrifft nur Mac OS X).


    • Markzware FlightCheck Professional wird nun erkannt, wenn die Applikation für "Alle Anwender" installiert wurde (betrifft nur Mac OS X).

    Nur PowerSWITCH

    • Fehlerbehebung bzgl. Groß/Kleinschreibung im AppleScript-Element für "jobarrived" entry point.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    01.12.2006: Version: 06 Update 5

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 5 von SWITCH behebt einige bekannte Probleme mit früheren Versionen von SWITCH und bietet einige neue Funktionen und Verbesserungen an:

    Alle SWITCH-Varianten:

    • Bei Verwendung der Compress- und Uncompress-Module werden nun Macintosh-spezifische Informationen beibehalten (diese konnten in bestimmten Fällen verloren gehen).
    • Unterstützung von (unter Mac OS X oder Windows-Betriebssystemen) problematischen Zeichen bei Dateinamen und Zip-Dateien.
    • Verschiedene kleinere Probleme bei der Verarbeitung von großen Dateien und Ordnern wurden beseitigt (betrifft Kopieren, FTP Upload sowie Submit- und Archive-Hierarchy Werkzeuge). Dies bewirkt eine bis zu 30% schnellere Verarbeitung von Dateien.
    • Die Protokoll-Datenbank, welche von SWITCH genutzt wird, wird nach Entfernung von Einträgen nun korrekt verkleinert.
    • Beim Kopieren von Flow-Elementen zwischen Flows werden die kopierten Elemente nun nicht mehr mit "copy" benannt, sondern behalten Ihren Originalnamen bei.
    • Unter "Properties" ist eine neue Option namens "Process only these folders" hinzugekommen (Für Submit Hierarchy und FTP receive). Bei Benutzung dieser Option können für die Verarbeitung direkt bestimmte Ordner ausgewählt werden, alle anderen Ordner werden nicht berücksichtigt, und darin liegende Dateien und Unterordner dementsprechend ignoriert.
    • Behebung eines Fehlers, der zum (ungewollten) Hinzufügen von EMail-Informationen für alle mit Submit Hierarchy überwachten Ordner führte.

    FullSWITCH und PowerSWITCH

    • Der neue Acrobat Konfigurator in Update 5 unterstützt nun auch Acrobat 8!


    • Der Adobe InDesign Konfigurator führt nun auch ein Update der Verknüpfungen zu externen Grafiken/Bildern welche in einem Indesign-Paket enthalten sind durch und verwendet die darin (im Paket) enthaltenen Schriften.
    • Der callas pdfInspektor CLI Konfigurator enthält eine neue Option, um detaillierte Text-Reports zu erstellen und unterstützt nun verschiedene zusätzliche Sprachversionen.
    • Problembehebung für falsche Verknüpfungen in Preflight-Reports bei Verwendung des PitStop Server Konfigurators.
    • Der Acrobat Distiller Konfigurator enthält nun zwei weitere Optionen für Ausgangsverbindungen: Die Option "Log Success" routet nun direkt Distiller-Log Dateien und über "Data Error" kann die Original PostScript-Datei bei Distiller-Fehler erhalten bleiben.

    Nur PowerSWITCH

    • SWITCHscripter besitzt nun redesignte (und klarere) Icons


    • Zeilennummern wurden für Visual Basic Scripting und AppleScript in SWITCHscripter hinzugefügt.
    • Problembehebung bei Jobs, die mittels SWITCHClient übergeben werden. Dies beinhaltet Probleme, die bei der Übertragung von QuarkXPress-Jobs, bei Änderungen von Modifikations-Datum übermittelter Jobs und Verlust von Macintosh Type & Creator Informationen auftraten.
    • Problembehebung bei Scripten, die Nicht-ASCII Zeichen enthielten, welche zuvor nicht korrekt gespeichert wurden.

    Updateinfos

    Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
    Alle Versionen von SWITCH

    Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:

    29.09.2006: Version: 06 Update 4

    In eigenem Fenster öffnen...

    Update 4 von SWITCH behebt einige bekannte Probleme mit früheren Versionen von SWITCH und bietet ein paar neue Funktionen an:

    Alle SWITCH-Varianten:

    • Die Submit und Archive Hierarchy Werkzeuge zeigen nun die korrekte Jobanzahl im Symbol an. Es werden nun für beide Werkzeuge auch auto-managed Folders unterstützt.
    • Einige Kontext-Menüs wurden hinzugefügt, um das Editieren von Flows aus der Flow-Ansicht noch einfacher und direkter zu machen. Die Menüs lassen sich durch Klick auf Symbole im Flow mit rechter Maustaste bzw. Ctrl-Klick einblenden.
    • Option zum Löschen des Verarbeitungs-Protokolls.
    • Die FTP Senden/Empfangen Werkzeuge unterstützen nun auch den ASCII/Binary Modus.
    • Der FTP-Download kann bei Unterbrechungen automatisch mehrere Male erneut gestartet werden.
    • Werden Dateien und Ordner im Datei-Browser von SWITCH gelöscht, so werden diese nun in den Papierkorb gelegt, anstatt gleich permanent gelöscht zu werden.
    • Der "All other files"-Filter bei Verbindungen erleichert die Definition eines Filters für alle Dateien, die nicht explizit über eine andere Verbindung herausgefiltert werden.
    • Ein neues Papierkorb-Werkzeug (Recycle Bin) kann dazu benutzt werden, bestimmte Dateien aus dem Flow zu löschen.

    FullSWITCH und PowerSWITCH

    • Neue Konfiguratoren für Markzware FlightCheck Professional, Global Graphics Jaws PDF Creator (Windows) und Global Graphics Jaws PDF Toolkit (Windows)

      Updateinfos

      Kostenloses Upgrade für folgende Versionen:
      Alle Versionen von SWITCH

      Kostenpflichtiges Upgrade für folgende Versionen:
      CaslonFlow

    05.07.2006: Version: 06 Update 3

    In eigenem Fenster öffnen...

    Eine Liste der Neuerungen in LightSWITCH 06 update 3 finden Sie unter:

    LightSWITCH update 3 Neuerungen

    Eine Liste der Neuerungen in FullSWITCH 06 update 3 finden Sie unter:

    FullSWITCH update 2 Neuerungen

    19.06.2006: Version: 06 Update 2

    In eigenem Fenster öffnen...

    Eine Liste der Neuerungen in LightSWITCH 06 update 2 finden Sie unter:

    LightSWITCH update 2 Neuerungen

    Eine Liste der Neuerungen in FullSWITCH 06 update 2 finden Sie unter:

    FullSWITCH update 2 Neuerungen

    10.05.2006: Version: 06 Update 1

    In eigenem Fenster öffnen...

    Eine Liste der Neuerungen in LightSWITCH 06 update 1 finden Sie unter:

    LightSWITCH update 1 Neuerungen

    Eine Liste der Neuerungen in FullSWITCH 06 update 1 finden Sie unter:

    FullSWITCH update 1 Neuerungen

    04.04.2006: Version: SWITCH 06

    In eigenem Fenster öffnen...

    SWITCH 06 ist die erste Version, die als Nachfolgerversion von CaslonFlow verfügbar ist.