impressedlogo

PitStop Pro

Funktionsübersicht

Impressed - Funktionsübersicht: Enfocus PitStop Pro
  PitStop Pro Lizenzmodelle ()

In eigenem Fenster öffnen...

Enfocus bietet für seinen prämierten PDF-Editor PitStop Pro unterschiedliche Lizenzmodelle an. Hier geben wir Ihnen dazu einen kompakten Überblick mit weiterführenden Informationen (Klicken Sie auf das entsprechende Lizenzmodell...):

Arbeitsplatz-Lizenz (Kauf)

Kauf-Lizenz für einzelne Arbeitsplätze
An Arbeitsplatz gebunden

Arbeitsplatz-Lizenz (Miete/Subskription)

Miet-Lizenz für einzelne Arbeitsplätze
Nicht an Arbeitsplatz gebunden

Mehrfach-Lizenz

Ab 5 Lizenzen
An Arbeitsplatz gebunden

Floating Mehrfach-Lizenz

Ab 3 Lizenzen
Gleichzeitige Nutzung
Nicht an Arbeitsplatz gebunden

Arbeitsplatz-Lizenz (Kauf)

Wenn Sie PitStop Pro nur an einzelnen Arbeitsplätzen benötigen und Ihre Lizenz(en) kaufen möchten, so bietet sich dieses Lizenzmodell an. Für PitStop Arbeitsplatz-Lizenzen wird optional ein Wartungsvertrag angeboten (wahlweise für 1 oder 3 Jahre), worin alle verfügbaren Upgrades enthalten sind. Kostenpflichtige Upgrades werden in der Regel bis zu 2 Versionen vor der aktuellen Version angeboten (also z.B. Upgrade für v13 für v11 und v12).

Preis pro Lizenz: 699,-

Preis Wartung 1 Jahr: 155,-

Preis Wartung 3 Jahre: 387,50,-

Preis Upgrade von Vorversion: 199,-

Preis Upgrade von Vor-Vorversion: 299,-

Arbeitsplatz-Lizenz (Subskription/Miete)

Wenn Sie PitStop Pro an einzelnen Arbeitsplätzen benötigen und Ihre Lizenz(en) mieten möchten, so ist das Subskriptions-Modell eine interessante Alternative. Im Preis für die jährlich im Voraus zu entrichtende Mietgebühr ist die Wartung bereits enthalten, so dass Sie während der Nutzung der Miet-Lizenz auf die jeweils aktuelle Version Zugriff haben. Die Subskription verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht spätestens 30 Tage vor Ablaufdatum gekündigt wird. Nach Ablauf eines Subskriptions-Vertrags können Sie PitStop Pro nicht mehr weiter nutzen. Weitere Informationen zur Miet-/Subskriptions-Lizenz

Jährlicher Miet-Preis pro Lizenz: 300,- (zzgl. MwSt.)

Monatlicher Miet-Preis pro Lizenz: 30,- (zzgl. MwSt. nur per Keditkarten-Abbuchung)

PitStop Pro Subskriptionslizenz online bestellen

Mehrfach-Lizenz

Bei der normalen Mehrfachlizenz profitieren sie durch einen Preisnachlass pro Lizenz sowie durch eine vereinfachte Administration im Vergleich zu Einzellizenzen, da Sie nur noch EINEN Lizenzschlüssel für alle Arbeitsstationen erhalten. Die Aktivierung/Deaktivierung der Lizenz erfolgt an jeder Arbeitsstation, was bei größeren Installationen administrativ recht aufwändig sein kann. Für Mehrfach-Lizenzen ist die Wartung für mindestens 1 Jahr obligatorisch, worin alle verfügbaren Upgrades enthalten sind. Kostenpflichtige Upgrades werden in der Regel bis zu 2 Versionen vor der aktuellen Version angeboten (also z.B. Upgrade für v13 für v11 und v12).

Preis pro Lizenz Staffel 5-9: 595,-

Preis pro Lizenz Staffel 10-24: 559,-

Preis pro Lizenz Staffel 25-99: 525,-

Preis pro Lizenz für die Software-Wartung für 1 Jahr: 125,- (obligatorisch)

Floating Mehrfach-Lizenz

Das Floating Lizenz-Modell (erhältlich ab 3 Lizenzen) ist insbesondere für Firmen mit Schichtbetrieb, häufig wechselnden Mitarbeitern oder bei einer größeren Mitarbeiteranzahl interessant, da die benötigte Lizenzanzahl dadurch in der Regel reduziert werden kann. Die Aktivierung der Floating-Lizenz erfolgt zentral auf dem PitStop Pro Workgroup Manager als Lizenzserver. Für die Floating-Lizenz ist eine Lizenzerweiterung inklusive Wartungsvertrag obligatorisch, welcher neben der Nutzung des lokalen Lizenzservers auch gleich alle Upgrades während der Laufzeit des Vertrages beinhaltet!. Sollte der Wartungsvertrag gekündigt werden, so können Sie nach Vertragsende wieder die normalen Einzel- bzw. Mehrfach-Lizenzen (Arbeitsplatz-gebunden) nutzen. Weitere Informationen zu Mehrfach-/Floating-Lizenz

Preis pro Lizenz Staffel 5-9: 595,-

Preis pro Lizenz Staffel 10-24: 559,-

Preis pro Lizenz Staffel 25-99: 525,-

Preis für die Floating Lizenzerweiterung/Wartung für 1 Jahr: 175,- (obligatorisch)

  PitStop Pro Subskription ()

In eigenem Fenster öffnen...

PitStop Pro Subskriptions-Lizenz - Fragen und Antworten

Enfocus bietet PitStop Pro neben der bewährten Kauflizenz auch als Subskriptions- (oder anders gesagt: Miet-) Lizenz an. Die Subskriptions-Option ermöglicht es den Anwendern, Softwarelizenzen zeitlich befristet zu mieten und dabei von einer höheren Flexibilität und Kontrolle zu profitieren, wie lange, wo und wie die Software eingesetzt werden soll. Nachfolgend finden Sie Antworten zu vielen Fragen im Zusammenhang mit der Subskriptions-Lizenz:

PitStop Pro Subskriptionslizenz online bestellen

Was ist der Unterschied zwischen einer Subskriptions- und einer Kauf-Lizenz

Die Subskriptions- und Kauf-Lizenzen unterscheiden sich technisch und funktional nicht voneinander. Diese Lizenzen unterscheiden sich aber bezüglich Ihrer Aktivierung, der Art der Lizenzierung (zeitlich befristet vs. permanent) und natürlich hinsichtlich der Kosten.

  • Eine Subskriptions-Lizenz bietet den Anwendern eine kostengünstige Einstiegsmöglichkeit, auf PitStop Pro zuzugreifen. Dieses Lizenzmodell senkt zum einen die Initial-Kosten. Zum anderen erlaubt die zeitlich befristete Miet-Option den Anwendern, ihre Betriebskosten effizienter unter Kontrolle zu halten. So haben die Kunden beispielsweise die Möglichkeit, die Anzahl der Abonnements zu Spitzenzeiten zu erhöhen und sie später wieder zu verringern. Mit dem neuen Modell können die Anwender zudem zeit- und ortsunabhängig mit PitStop Pro arbeiten. Im Mietpreis ist die Wartung für neuere PitStop Versionen bereits enthalten. Sie können (müssen aber nicht) jederzeit die aktuelle Version von unserer Webseite herunterladen und installieren. Die Miet-Lizenz ist Versions-unabhängig und funktioniert mit allen PitStop Pro Versionen ab Version 13. Wird die Miete beendet, so steht Ihnen die Software nicht mehr zur Verfügung.
  • Bei einer Kauf-Lizenz haben Sie zwar höhere Initialkosten, dafür gehört Ihnen die Lizenz und Sie können diese so lange nutzen, wie sie möchten. Um wie bei der Miet-Lizenz jeweils auf alle aktuellen Versionen zugreifen zu können, bieten wir dazu optional eine Software-Wartung an. Oder Sie kaufen jeweils ein Upgrade auf die jeweils aktuelle Version. Upgrades werden in der Regel bis zu 2 Vorgängerversionen angeboten. Auf längere Sicht sind Kauflizenzen günstiger als die Subskriptions-Lizenz. Außerdem stehen Ihnen hier neben Einzel-Lizenzen auch Mehrfachlizenzen sowie eine Mehrfach Floating-Lizenz zur Auswahl, welche sich für kleinere und große Arbeitsgruppen besser eignen können.

Eine Übersicht zu allen Lizenzmodellen finden Sie hier: PitStop Pro Lizenzmodelle

Wie funktioniert die Subskriptions-Lizenz für PitStop Pro?

Die Subskriptions-Lizenz ist an Ihre Enfocus ID und nicht an einen bestimmten Computer gebunden. Das bedeutet, dass Sie sich bei Ihrem Enfocus ID- Konto anmelden und zuerst aktivieren müssen, um die Software zu nutzen. Das geht wie folgt:

  • Bei ersten Starten von PitStop Pro wird das „Info“-Fenster eingeblendet. In der Lizenz-Registerkarte müssen Sie sich bei Ihrem Enfocus ID-Konto anmelden, um die Lizenz zu aktivieren.
  • Sie bleiben angemeldet, auch wenn Sie die Anwendung schließen oder offline arbeiten. Beim nächsten Starten von PitStop Pro müssen Sie Ihre Anmeldedaten nicht noch einmal angeben.
  • Sie möchten die Software auf einem anderen Rechner nutzen? Dann melden Sie sich einfach in PitStop Pro ab (im Registrierungsfenster: Abmelden klicken), um die Lizenz freizugeben. Danach starten Sie die Software auf einem anderen Rechner und melden sich auf diesem wieder an.

Wie aktiviere ich eine Subskriptions-Lizenz?

Bei Erwerb einer Subskriptions-Lizenz erhalten Sie einen Lizenzcode, welcher für die Aktivierung Ihrer Lizenz benötigt wird. Sie installieren PitStop Pro auf Ihrem Rechner (Download der Demoversion von unserer Webseite) und legen sich zuerst eine Enfocus ID auf der Webseite von Enfocus an. Den Aktivierungscode geben Sie dann online in Ihrem Enfocus ID Konto ein. Wie Sie dabei genau vorgehen, haben wir hier Schritt für Schritt beschrieben. Aktivierung einer Enfocus PitStop Pro Subskriptions-Lizenz

Ab wann startet der Miet-Zeitraum

Der Mietzeitraum startet ab Aktivierung Ihrer Lizenz online auf der Enfocus Webseite

Automatische Verlängerung

Ihre Subskription verlängert sich automatisch um jeweils einen weiteren Mietzeitraum (Jahr, Quartal...) für die Sie Ihre Subskriptionslizenz erworben haben, falls Sie nicht bis 30 Tage vor Ablauf des Mietzeitraums die Subskriptions-Lizenz kündigen. Sie benötigen keinen neuen Lizenzcode für die Verlängerung und müssen die Lizenz dazu auch nicht neu aktivieren. Solange Sie die Subskription nicht kündigen (oder Ihre Rechnung für die Software-Miete nicht bezahlt ist), können Sie eine einmal aktivierte Lizenz immer weiter nutzen.

Wie kündige ich eine Subskriptions-Lizenz

Um Ihr Abonnement zu kündigen, melden Sie sich mit Ihrer Enfocus ID im Konto-Bereich auf der Enfocus-Website an und wählen die Option „Abonnement kündigen“. Die Kündigungsfrist für einen laufenden Subskriptions-Vertrag beträgt mindestens 30 Tage vor Ablauf des laufenden Mietzeitraums.

Was passiert, wenn ich die Rechnung für eine Subskriptions-Verlängerung nicht bezahle?

Wenn die Zahlung für eine automatische Verlängerung nicht bis spätestens 14 Tage vor Ablauf des aktuellen Mietzeitraums erfolgt ist, so wird die Subskriptions-Lizenz gekündigt und die Software stellt Ihre Funktion zum Ende des Mietzeitraums ein. Eine erneute Aktivierung Ihrer Lizenz ist dann nicht mehr möglich. Sie können aber jederzeit eine neue Subskriptions-Lizenz erwerben und diese wieder neu aktivieren.

Ich habe keinen Internetanschluss. Kann ich trotzdem eine Subskriptions-Lizenz nutzen?

Nein. Sie müssen in der Lage sein, sich an dem Rechner, auf dem die Lizenz benutzt wird, regelmäßig, d. h. mindestens einmal monatlich, mit dem Internet zu verbinden, um eine Subskriptions-Lizenz zu nutzen. Wenn Sie überhaupt keinen Internetanschluss besitzen, können Sie nicht mit einer Subskriptions-Lizenz arbeiten. In diesem Fall empfehlen wir eine Kauf-Lizenz, die auch offline aktiviert werden kann.

Was passiert, wenn meine Internetverbindung abbricht? Kann ich weiter mit PitStop Pro arbeiten?

Ja. Wenn Sie eine gültige Subskriptions-Lizenz besitzen, funktioniert PitStop Pro weiter, auch wenn Sie eine Weile offline sind. Selbst wenn Ihre Subskription zur Verlängerung ansteht und Sie nicht online gehen können, gewährt Enfocus Ihnen einige zusätzliche Kulanztage. Beachten Sie jedoch, dass Sie eine Nachricht erhalten, wenn sie zu lange nicht mehr online waren.

Ich habe auf der Arbeit einen Computer und zu Hause einen Laptop. Kann ich PitStop Pro mit dem gleichen Abonnement auf beiden Geräten nutzen?

Ja. Die Abonnement-Lizenz ist an Ihr Enfocus ID-Konto gekoppelt nicht an einen Rechner. Wenn Sie sich also in PitStop Pro bei Ihrem Konto anmelden, wird das Abonnement auf dem betreffenden Rechner aktiviert. Wenn Sie sich dann nach der Arbeit mit PitStop Pro von Ihrem Enfocus ID-Konto abmelden, ist das Abonnement frei für die Nutzung auf dem Laptop. Natürlich können Sie die Lizenz aber nicht gleichzeitig auf mehr als einem Rechner nutzen!

Ich erhalte eine Meldung, dass meine Subskriptions-Lizenz bereits auf einem anderen Rechner genutzt wird. Was muss ich tun?

Eine Subskriptions-Lizenz von PitStop Pro kann immer nur auf einem Rechner genutzt werden. Wenn Sie auf einem zweiten Computer mit der Lizenz arbeiten möchten, müssen Sie sich zuerst auf dem ersten Rechner von PitStop Pro abmelden und auf dem zweiten Computer dann wieder anmelden.

Wenn es nicht mehr möglich ist, sich auf dem ersten Rechner abzumelden, zum Beispiel, weil dieser nicht mehr verfügbar ist, können Sie die Abmeldung auf der Enfocus-Website vornehmen:

Beachten Sie, dass Sie diese Art der Abmeldung nur ein Mal pro Monat nutzen können.

Ich möchte Subskriptions-Lizenzen für meine Mitarbeiter kaufen und verwalten. Ist das möglich?

Ja. Es ist möglich, mehrere Abonnements mit der gleichen Enfocus ID zu verwalten. Sie können diese dann im Konto-Bereich der Enfocus-Website Ihren Mitarbeitern zuweisen. Dort können Sie die Abonnements verwalten, sie anderen Nutzern zuweisen und auch wieder zurücknehmen.

Nutzer, denen ein Abonnement zugewiesen wurde, können sich mit ihrer persönlichen Enfocus ID bei der Software anmelden.

Beachten Sie, dass es für PitStop Pro auch eine Floating-Lizenz gibt, welche sich für kleinere und größere Arbeitsgruppen besser eignet als eine Subskriptions-Lizenz, da diese mittels eines zentralen Lizenzservers administriert werden kann. Bei der Floating-Lizenz handelt es sich aber nicht um ein Mietmodell sondern um eine Kauflizenz. Weitere Informationen zur Floating-Lizenz erhalten Sie hier: PitStop Pro Floating-Lizenz

Kann ich eine Kauf-Lizenz in eine Subskriptions-Lizenz (oder umgekehrt) umwandeln?

Nein. Beide Lizenzen sind vollkommen getrennt voneinander und haben unterschiedliche Preismodelle.

Erhalte ich eine Rückerstattung, wenn ich eine Jahres-Lizenz vorzeitig kündige?

Nein, das ist nicht möglich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sich für ein ganzes Jahr binden möchten, so bieten wir optional auch eine Quartals-Subskription an.

Kann ich eine Subskriptions-Lizenz zurückgeben?

Nein. Eine einmal von uns ausgelieferte und aktivierte Subskriptions-Lizenz ist vom Umtausch bzw. von der Rücknahme ausgeschlossen!

Haben Sie weitere Fragen

Dann nutzen Sie doch unseren kostenlosen Rückrufservice. Einer unserer Mitarbeiter meldet sich zur gewünschten Zeit gerne bei Ihnen.

  PitStop Pro Mehrfach- / Floating-Lizenz ()

In eigenem Fenster öffnen...

Enfocus bietet für PitStop Pro zwei unterschiedliche Lizenzmodelle für den Einsatz des Acrobat Plug-Ins auf mehreren Arbeitsstationen an:

1. Mehrfach-Lizenz (Anzahl der Arbeitsplatz-Installationen)

Bei der normalen Mehrfachlizenz (ab 5 Einzelversionen erhältlich) erhalten Sie EINE Seriennummer und EINEN Lizenzschlüssel, der für die Installation auf der jeweiligen Anzahl von Arbeitsstationen genutzt werden kann, für die die Mehrfachlizenz ausgestellt wurde.

Auf allen Arbeitsstationen auf denen PitStop Pro installiert wurde, erfolgt dann die Aktivierung der Lizenz am Arbeitsplatz. Soll diese Lizenz auf einem anderen Arbeitsplatz genutzt werden, so muss diese zunächst deaktiviert und am neuen Arbeitsplatz wieder aktiviert werden.

Bei einer Mehrfachlizenz profitieren sie durch einen Preisnachlass pro Lizenz sowie durch eine vereinfachte Administration im Vergleich zu Einzellizenzen, da Sie nur noch EINEN Lizenzschlüssel für alle Arbeitsstationen erhalten. Die Aktivierung/Deaktivierung der Lizenz erfolgt aber an jeder Arbeitsstation, was insbesondere bei größeren Installationen administrativ recht aufwändig sein kann. Zudem ist die Übersicht, an welchen Arbeitsstationen PitStop-Lizenzen aktiviert sind nicht immer ganz einfach und erfordert in der Regel einen Netzwerk-Administrator. Bei der Wahl einer Mehrfach-Lizenz ist der Abschluss eines Wartungsvertrages in Höhe von derzeit 125,- Euro/pro Lizenz für das erste Jahr obligatorisch, welcher alle Upgrades während der Laufzeit des Vertrages beinhaltet.

2. Floating-Lizenz (Anzahl gleichzeitg genutzte PitStop-Lizenzen)

Bei der Floating-Lizenz (bereits ab 3 Lizenzen verfügbar!) richtet sich die Lizenzanzahl nach der gleichzeitigen Nutzung von PitStop an den Arbeitsstationen. PitStop Pro kann dabei auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern installiert werden, aber gleichzeitig nur auf maximal der Anzahl von Rechnern genutzt werden, für die die Lizenz ausgestellt wurde.

Mit einer Floating-Lizenz erhalten Sie mit dem Workgroup Manager zusätzlich eine Lizenzserver-Software (MacOSX oder Windows) und einen speziellen Lizenzschlüssel für die benötigte Anzahl von PitStop-Lizenzen. Der Workgroup Manager bietet neben der Lizenzserver-Funktionalität in einem lokalen Netzwerk auch die zentrale Verwaltung und Bereitstellung von Preflight-Profilen, Aktionen, Voreinstellungen u.v.m. Der Workgroup Manager wird einmalig aktiviert. An allen Arbeitsstationen, auf denen PitStop Pro installiert wird, geben Sie in den Voreinstellungen dann lediglich noch die IP-Nummer des Lizenzservers an. Die Arbeitsplätze müssen hierbei in einem Netzwerk (LAN oder per VPN) Zugriff auf den Lizenzserver haben.

Vorteile der Floating-Lizenz

Das Floating Lizenz-Modell ist insbesondere für Firmen mit Schichtbetrieb, häufig wechselnden Mitarbeitern, oder bei einer größeren Mitarbeiteranzahl interessant, da die benötigte Lizenzanzahl dadurch in der Regel reduziert werden kann. Die Aktivierung der Floating-Lizenz muss nur einmal auf dem Lizenzserver erfolgen. Bei der Wahl einer Floating-Lizenz ist eine Lizenzwerweiterung inklusive Wartungsvertrag in Höhe von derzeit 175 Euro pro Lizenz/Jahr obligatorisch, welcher neben der Nutzung des lokalen Lizenzservers auch gleich alle Upgrades während der Laufzeit des Vertrages beinhaltet!. Sollte der Wartungsvertrag gekündigt werden, so können Sie nach Vertragsende wieder die normalen Einzel- bzw. Mehrfach-Lizenzen (Arbeitsplatz-gebunden) nutzen.

Rechenmodell

1. Ein Betrieb möchte Enfocus PitStop Pro auf 8 Arbeitsplätzen einsetzen. Alle 8 Mitarbeiter arbeiten einschichtig, jeder hat seinen eigenen Rechner.

    Bevorzugte Lizenzvariante: Mehrfachlizenz


    Lizenzanzahl: 8
    Preis (Stand Oktober 2017): 8 * 595 (Lizenzstaffel B) = 4760 Euro

    Die Wartung für eine Mehrfachlizenz ist im ersten Jahr obligatorisch und beinhaltet alle Upgrades während der Laufzeit des Vertrages: Jährliche Kosten pro Lizenz (Lizenzstaffel B): 8 x 125 = 1000 Euro

2. Ein Betrieb möchte Enfocus PitStop Pro auf 13 Arbeitsplätzen einsetzen, wobei 2-schichtig gearbeitet wird, 8 Mitarbeiter in der Tages- und 5 in der Nachtschicht. Jeder Mitarbeiter hat einen eigenen Rechner. Es sind maximal 8 Lizenzen von PitStop gleichzeitig im Einsatz.

    Bevorzugte Lizenzvariante: Floating-Lizenz


    Lizenzanzahl: 8
    Preis (September 2015): 8 * 595 (Lizenzstaffel B) = 4760 Euro

    Die Wartung für eine Floatinglizenz ist obligatorisch und beinhaltet alle Upgrades während der Laufzeit des Vertrages und die Nutzung des Workgroup Managers als lokalen Lizenz-Server: Jährliche Kosten pro Lizenz derzeit: 8 x 175 Euro = 1400 Euro

Preislich unterscheiden sich die beiden Modelle nur bzgl. der Lizenzerweiterung inkl. Wartungsvertrag. Die Kosten für die Lizenzen sind gleich. (Alle genannten Preise in Euro zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer!)

Haben Sie Fragen zum Lizenzmodell

Gerne beraten wir Sie, welches Modell für Sie das günstigere bzw. besser für Sie geeignete ist. Wir rufen Sie dazu gern zurück

Weitere Informationen zur Installation und Aktivierung einer Floating-Lizenz

In diesem Artikel finden Sie ausführlichere Informationen und Details zu der Installation und Aktivierung einer PitStop Pro Floating-Lizenz

  PitStop Workgroup Manager (Floating-Lizenz) (Kurzinformation und Video)

In eigenem Fenster öffnen...

Welche Vorteile bietet der Einsatz des PitStop Workgroup Manager?

Der PitStop Workgroup Manager ist ein Software-Paket aus unterschiedlichen Programmen, welche für die Verteilung einer Floating-Mehrfachlizenz in einem lokalen Netzwerk zuständig ist. Diese werden auf einem lokalem Computer (Mac oder Win) installiert. Nach der Lizenzaktivierung werden in Ihrem lokalen Netzwerk PitStop Lizenzen verteilt. Nachfolgend haben wir dazu eine Liste von Fragen-Antworten dazu zusammengestellt:

Welche Version des Workgroup Managers muss eingesetzt werden?

  • Es sollte immer die aktuelle Version verwendet werden, sobald eine neue PitStop Pro eingesetzt werden soll.

Welche PitStop Versionen werden vom Workgroup Manager unterstützt?

  • Die Lizenzverteilung erfolgt immer abwärts kompatibel zu PitStop. So kann neben einer aktuellen PitStop Version auch ältere Versionen einsetzt werden.

Müssen alle PitStop Version auf die jeweils aktuelle Version gebracht werden?

  • Nein, ein Vermischen von PitStop Versionen stellt die Lizenzverteilung vor kein Problem. Allerdings raten wir dazu, alle Lizenzen auf dem gleichen Stand zu behalten.

Wer bekommt eine PitStop Lizenz zugewiesen?

  • Jeder PitStop Anwender der ein PitStop-Werkzeug oder eine von PitStop in Acrobat angebotene Funktion bzw. einen Menübefehl auswählt. Er behält die Lizenz bis Acrobat beendet wird. Wenn Sie "nur" Acrobat starten und keine der PitStop-Funktionen verwenden, so wird keine PitStop-Lizenz "verbraucht".

Was passiert beim Einsatz von älteren Acrobat/PitStop Versionen?

  • Neben der Lizenzverteilung stehen weitere Funktionen bereit. Diese werden allerdings nur für aktuelle Versionen bereit gestellt.

Ein Computer muss ausgetauscht werden, ist hier etwas zu beachten?

  • Durch die lokale Lizenzverteilung besteht im Acrobat/PitStop keine gebundene Lizenz. Hier kann der Computer einfach getauscht werden.

Dieser Kurzfilm zeigt die Konfiguration zwischen einem PitStop Pro in Acrobat und dem Workgroup Manager:

  • Verbindungsherstellung
  • Gruppenverwaltung
  • Verteilung von Profilen und weiteren gemeinsamen Informationen.

  Software-Wartungsvertrag für PitStop ()

In eigenem Fenster öffnen...

Der Software-Wartungsvertrag beinhaltet alle Updates und Upgrades während der Laufzeit des Vertrages und ermöglicht direkten Zugang zum technischen Support. Der Vertrag verlängert sich jeweils automatisch um ein Jahr, falls dieser nicht bis spätestens 60 Tage vor Ablauf schriftlich gekündigt wird.

Die Wartung für PitStop ist im Vergleich zu den entsprechenden Upgradekosten übrigens die günstigste Möglichkeit, sein Produkt auf dem aktuellsten Stand zu halten. Und Sie erhalten Ihre neuen Lizenzen dann auch automatisch durch uns bzw. Ihren Fachhandelspartner zugesendet.

Die Wartungskosten für eine Einzellizenz von PitStop Pro betragen aktuell jährlich 155 Euro zzgl. MwSt. Die Wartung für 3 Jahre kostet lediglich 387,50. Für Mehrfachlizenzen ist die jährliche Wartung noch günstiger. Weitere Informationen zu den verfügbaren Lizenzmodellen...

Ein Wartungsvertrag wird für 1 bzw. 3 Jahre abgeschlossen und kann bis 60 Tage vor Ablauf schriftlich gekündigt werden. Die Wartung verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht gekündigt wurde. Die Wartungskosten sind im Voraus zu entrichten.

Oder doch lieber mieten?

Enfocus PitStop Pro und Server werden wahlweise als Kauf- oder Miet-Lizenz (Subskription) angeboten. Als Besitzer einer Kauflizenz ist die Wartung für Sie die günstigste Möglichkeit, auf dem aktuellen technologischen Stand zu bleiben.

Das Mietmodell beinhaltet zwar ebenfalls die Wartung für das Produkt, ist aber preislich pro Jahr deutlich teurer, als wenn Sie sich als bestehender Besitzer einer Kauflizenz für die jährliche Wartung entscheiden.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder unterbreiten Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an unter +49-(0)40-89 71 89-0 oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice. Oder schreiben Sie uns ein Mail an info@impressed.de.

  Certified PDF ()

In eigenem Fenster öffnen...

Enfocus Certified PDF ist eine Technologie, die in allen Enfocus Produkten (PitStop Pro, PitStop Server, Enfocus Connect) integriert ist und Anwendern die weitestgehende Kontrolle über PDF-Dokumente ermöglicht. Eine "zertifizierte" PDF-Datei ist eine normale PDF-Datei, die sich aber selbstständig kontrolliert und worin jede Änderung von der Erzeugung bis zur fertigen Ausgabe protokolliert wird. Certified PDF ist die ideale Lösung, für die Nutzung von PDF-Dateien als Datenaustauschformat innerhalb einer Firma oder zwischen unterschiedlichen Firmen wie z.B. zwischen Kunden und Dienstleistern in der Druckvorstufe oder zwischen Auftraggeber und Agentur. Es garantiert die Datenkonsistenz und hält sämtliche Revisionen innerhalb einer Datei vor.

PDF/X und Certified PDF

Die Certified PDF Technologie basiert auf einem PDF-Profil - eine Art Checkliste - die beschreibt, was in einer PDF-Datei enthalten sein darf und was nicht. Enfocus liefert mit all seinen Produkten gleich eine Reihe von solchen PDF-Profilen mit aus, unter anderem auch solche zu PDF/X-Standards. Dies bedeutet, dass mit Certified PDF Dokumente auf PDF/X-Konformität überprüft und nötigenfalls sogar daraufhin angepasst werden können. Die Enfocus Produkte eignen sich also hervorragend zur Erzeugung und Sicherstellung/Überprüfung auf die aktuellen PDF/X-Normen.

Wie erzeuge ich ein "zertifiziertes" PDF?

Sie benötigen dazu eines der Enfocus Werkzeuge Enfocus Connect, PitStop Professional, PitStop Server oder ein Third-Party Produkt, worin die Enfocus Technologie lizensiert ist (z.B. Agfa Apogee Series, Kodak Synapse Prepare, Fuji CelebraNT, Heidelberg Prinect...). Zum Starten eines Certified PDFs wählen sie in dem jeweiligen Programm einfach ein entsprechendes PDF-Profil aus und lassen die Datei damit prüfen. Mit diesem - je nach Programm automatisch oder manuell durchzuführenden Schritt - wird die PDF-Datei gegen die in dem Profil hinterlegten PDF-Anforderungen abgeglichen. Sind dem Profil auch Korrekturanweisungen hinterlegt, so werden fehlerhafte Objekte im gleichen Arbeitsschritt auch gleich korrigiert. Ein ausführlicher Report über die gefundenen Fehler, umfassende Informationen zu allen gefundenen Farben, Schriften und Objekten sowie die durchgeführten Korrekturen werden in einem Report protokolliert und gleich in die geprüfte PDF-Datei integriert.

Wo erhalte ich PDF-Profile

Ein PDF-Profil erhalten sie entweder von Ihrer Druckerei, Ihrem Druckvorstufenpartner oder von einer Organisation, die Standard-Profile erstellt hat und diese über deren Webseite bereitstellt. Viele europäische Landesverbände haben sich zu einer eigenen Arbeitsgruppe - der GhentPDF Workgroup - zusammengefunden, um Spezifikationen und Referenzprofile für die Enfocus-Produkte auszuarbeiten, die den Datenaustausch auf PDF-Basis für verschiedene Druckverfahren, für Anzeigen und Zeitungsdruck bereitstellen. PDF-Profile lassen sich mit Produkten wie PitStop oder PitStop Server auch selbst anlegen. Diese Profile können Sie wiederum mit anderen Anwendern austauschen.

Was sind die Vorteile von Certified PDF?

  • Reduktion von Korrekturzyklen
  • "Selbstkontrolle" von PDF-Dokumenten
  • Protokollierung und Ansicht von Korrekturen
  • Integrierte Versionskontrolle

Reduktion von Korrekturzyklen

Eine effiziente Nutzung von PDF als Daten-Austauschformat ist dann gegeben, wenn die beim Erzeuger des Originaldokuments erstellte PDF-Datei bereits möglichst fehlerfrei ist. Certified PDF ermöglicht es PDF-Dateien bereits während der Erstellung und vor dem Versand bzw. Weiterleitung auf potentielle Fehler zu überprüfen, die im späteren Weiterverarbeitungsprozess auftreten könnten.

"Selbstkontrolle" von PDF-Dokumenten

Ein "zertifiziertes" PDF beinhaltet nicht nur den Prüfreport gemäß des PDF-Profils sondern auch das Prüfprofil selbst. Sollten später an der PDF-Datei noch Korrekturen ausgeführt werden, so prüft ein zertifiziertes PDF automatisch, ob diese gemäß des (hinterlegten) Profils OK sind (mit anderen Worten, ob Sie zusätzliche Fehler in das PDF eingearbeitet haben). Diese „Selbstkontrolle“ funktioniert mit Hilfe aller Enfocus Produkte sowie mit einer Vielzahl von Third-Party Produkten anderer Hersteller, die die Enfocus Certified Technologie lizenziert und in Ihre Workflowsysteme haben.

Protokollierung von Korrekturen

Werden an einer zertifizierten PDF-Datei nachträglich noch Korrekturen vorgenommen (wie z.B. Seitengrößen- oder Anschnittänderungen, letzte Textkorrekturen, Farbänderungen...), so werden diese automatisch präzise mitprotokolliert. Dieses Protokoll kann später jederzeit abgerufen werden, um festzustellen, wer, wann, welche Korrekturen durchgeführt hat. Eine visuelle Gegenüberstellung zwischen 2 beliebigen Versionsständen ist ebenfalls möglich. Ebenso lässt sich im Nachhinein jederzeit feststellen, an welchen Elementen im Dokument Änderungen vorgenommen wurden.

Integrierte Versionskontrolle

Durch die Certified PDF Technologie erhalten Sie zum ersten Mal eine Lösung, womit Sie zu jedem Stadium einer Datei zurückkehren können. Anstatt mehrere Versionen einer PDF-Datei mit den unterschiedlichen Korrekturständen zu verwalten, sind in einer zertifizierten PDF-Datei sämtliche Versionen in nur einer Datei enthalten. Sie können aber trotzdem auf jede "Version" zurückgreifen. Die zertifizierte PDF-Datei ist dabei nicht viel größer als eine "normale" PDF-Datei. Diese integrierte Versionskontrolle ersetzt damit oftmals teure Datenbank-gestützte Systeme bei der Verwaltung Ihrer PDF-Dokumente.

Was genau leistet die Certified PDF Technologie?

  • Speichern (Integrieren) des Prüfreports und des verwendeten PDF-Profils in der PDF-Datei
  • Protokollierung aller Änderungen an einer PDF-Datei
  • Auflistung von Korrekturart, Korrekturstelle mit Hyperlink bei Änderungen über Produkte wie PitStop Pro, PitStop Server, Quite A Box Of Tricks u.a.
  • Integrierte Versionskontrolle innerhalb einer PDF-Datei
  • Aufrufen (Zurückgehen) zu jedem früheren Versionsstand
  • Visuelle Gegenüberstellung von unterschiedlichen Versionen
  • Verlinkung zu Original-Dokumenten (z.B. QuarkXPress, FreeHand, Photoshop...)
  • Vergleich von Original-Dokumenten (nach Änderungsdatum)

Ist ein Certified PDF eine "normale" PDF-Datei?

Ein Certified PDF ist eine normale PDF-Datei, die den Adobe PDF Spezifikationen entspricht. Damit kann sie von jedem PDF-Reader gelesen werden. Die darin integrierten Zusatzinformationen (Prüfreport, das PDF-Profil, Status der Datei, Protokollinformationen...) werden dann einfach nicht ausgewertet. Sie können sich aber auch mit Hilfe des kostenlosen Enfocus StatusCheck den Status und den Prüfbericht jederzeit anzeigen lassen. Dieses Acrobat Plug-In für den Acrobat bzw. Adobe Reader oder die Vollversion von Acrobat zeigt ihnen alle Informationen einer zertifizierten PDF-Datei an und ermöglicht die Einsicht in das PDF-Protokoll, auch wenn Sie kein (kommerzielles) Produkt von Enfocus besitzen.

Ist Certified PDF eine Produkt?

Ja und Nein! Es handelt sich dabei um eine Technologie, die in allen Produkten von Enfocus integriert ist und von Drittherstellern für ihre Applikationen lizensiert werden kann (derzeit z.B. in Agfa Apogee Series, Fuji CelebraNT, Heidelberg Prinect...). Die Certified Technologie ist in PitStop Pro, PitStop Server und Enfocus Connect integriert. Mit allen diesen genannten Produkten ist es möglich, ein zertifiziertes PDF zu erzeugen.

Wie kann ich Certified PDF testen?

Um Certified PDF in Aktion zu sehen, empfehlen wir Ihnen, sich eine 30-Tage Demoversion von Enfocus Connect bzw. PitStop Pro von unserer Webseite herunterzuladen. Die Links dazu finden Sie auf den entsprechenden Produktseiten, wo Sie auch weitere Informationen zu den einzelnen Produkten finden.

  Halbieren von Doppelseiten (ab PitStop 11 Update 2)

In eigenem Fenster öffnen...

Oft erhält man als Dienstleister komplette Montageseiten als Doppelseiten angelegt, entweder weil diese als Montageflächen exportiert wurden oder weill die Seiten bereits als Broschüre ausgeschossen wurde. Für die weitere Verarbeitung in der Bogenmontage sollten die Seiten aber als Einzelseiten verfügbar sein.

Diese Aufgabe erledigen Sie mit Enfocus PitStop Pro (ab Version 11 Update 2) mit einem Mausklick: Wählen Sie in den Globalen Änderungen/Seite/Seite halbieren. Durch einen Doppelklick können Sie die Funktion noch weiter parametrisieren und aus verschiedenen Optionen wählen:

Wählen Sie die für Ihr Dokument zutreffenden Optionen und klicken Sie dann auf Speichern und Audführen

Sie erhalten sämtliche Seiten als Einzelseiten. Sollten in einem Dokument gemischt Doppelseiten und Einzelseiten angelegt worden sein, so erkennt die PitStop Pro dies selbstständig.

Diese Funktion finden Sie auch als kleines Produktvideo auf unserer Webseite präsentiert

  Bildbearbeitung: Gradationskurven (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

Diese neue Funktion ab PitStop 12 erlaubt es dem Anwender, die Gradationskurven für das gesamte Bild oder für einzelne Separationen zu bearbeiten. Es ist möglich, zusätzliche Stützpunkte zu einer Tonwertkurve hinzuzufügen, um exaktere Anpassungen vorzunehmen, und die Eingabe- und Ausgabewerte in Prozent eines Kurvenstützpunktes mit präzisen Werten anzupassen. Damit stehen die wesentlichen Bearbeitungs-Funktionen inklusive einer Voransicht zur Verfügung, ohne dass Sie Acrobat verlassen und ein externes Bildbearbeitungsprogramm (wie z.B. Adobe Photoshop)aufrufen müssen.

Zudem lassen sich die Tonwerte auch für mehrere ausgewählte Bilder gleichzeitig ausführen, was eine deutliche Erleichterung und Zeitersparnis bei der Bildkorrektur von mehreren Bildern bewirkt.

  Bildbearbeitung: Helligkeits-/Kontrasteinstellung (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

Diese neue Option im PitStop Inspector 12 gestattet es, die Helligkeit und/oder den Kontrast anzupassen, um die Qualität der ausgewählten Bilder zu erhöhen.

Die helligkeit und der Kontrast lassen sich auch für mehrere ausgewählte Bilder gleichzeitig einstellen, was eine deutliche Erleichterung und Zeitersparnis bei der Bildkorrektur von mehreren Bildern bewirkt.

  Bildbearbeitung: Unscharf-Maskierung (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

Diese neue Funktion in PitStop 12 kann ein oder alle Bilder selektiv schärfen, wobei Standardregler für Stärke, Radius und Schwellwert des Effektes zur Verfügung stehen.

Gerade bei Bildern, die zuvor als RGB in einem angelieferten Dokument vorlagen, kann die Unscharfmaskierung zu deutlich "knackigeren" Bildern führen. Aber auch leicht unscharfe Bilddaten lassen sich nachträglich über diese Option nachschärfen.

  Bearbeitung und Optimierung von (Farb)-Verläufen (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

Mit PitStop Pro 12 ist es möglich, vorhandene Verläufe in einer PDF anzupassen und zu korrigieren oder diese zu löschen und zu ersetzen. Füllungen oder Linien können zu einem Farbverlauf konvertiert werden, und ein vorhandener minderwertiger "stufiger" Verlauf kann durch einen qualitativ höherwertigeren (Smoothshade) ersetzt werden, um Streifenbildungen zu beseitigen. Dieses leistungsstarke Tool umfasst Funktionen zum Ändern des Start-/Endpunktes und des Winkels des Verlaufs, zum Umschalten zwischen linearen und radialen Verläufen, zum Hinzufügen neuer Stützpunkte und Farben sowie zum Ändern des Verlaufs.

Dabei ist es nun nicht mehr nötig, soclhe Objekte außerhalb von Acrobat (z.B. mit Illustrator) edietieren zu müssen, was gleichzeitig eine höhere Sicherheit bei notwendigen Korrekturen als auch eine deutliche Zeitersparnis darstellt.

  Berechnung des Druckfarbverbrauchs (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

Mit dieser Funktion lassen sich Berichte erstellen, die angeben, wie viel Farbe, Tinte oder Toner benötigt wird, um eine Seite oder ein ganzes Dokument zu drucken. Dieser Zusatzbericht kann als Bestandteil des Preflight-Berichts oder eigenständig generiert werden.

  Objekte ausrichten, verteilen, gruppieren (ab PitStop 12)

In eigenem Fenster öffnen...

In PitStop lassen sich Objekte neu ausrichten, verteilen und gruppieren. Diese Funktionen finden Sie im PitStop Inspektor. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie diese Möglichkeiten in PitStop nutzen können.

  Fehlenden Anschnitt hinzufügen (ab PitStop 13)

In eigenem Fenster öffnen...

Eine wesentliche Verbesserung ist die Funktion zum Hinzufügen von Anschnitten ("Add Bleed Action"), die es erlaubt, Anschnitte zu generieren, auch wenn diese in der Originaldatei überhaupt nicht vorhanden waren.

Fehlende Anschnitte in den eingereichten PDF-Dateien sind immer noch ein großes Problem. Frühere Versionen von PitStop haben einen vorhandenen Anschnitt angezeigt und konnten Rechteckformen automatisch vergrößern, um einen fehlenden Anschnitt einzurichten. Auch war es möglich, eine PDF-Datei manuell zu bearbeiten und den Anschnitt zu vergrößern, wenn das Datei-Design es zuließ. Die neue Version stellt hier eine erhebliche Weiterentwicklung dar, da sie die einzelnen Objekte, die den Seitenrand berühren oder nahe daran liegen, spiegelt, um einen Anschnitt zu erzeugen. Zudem sind diese gespiegelten Objekte in jeder Hinsicht bearbeitbar. Daher lässt sich der entstandene Anschnitt bei Bedarf auch manuell anpassen, was unserer Meinung nach in der Preflight-Welt einzigartig ist. Anschnitte können für einzelne oder mehrere Objekte sowie für komplette Seiten oder Dokumente erstellt werden, was den Arbeitsablauf in der Produktion wesentlich rationalisiert.

Eine von uns weiterentwickelte Aktionsliste zum Hinzufügen von Anschnitt finden Sie als Bestandteil unseres Impressed Aktionslisten-Packs